Skip to main content

Full text of "Verzeichnis der Zuckerfabriken und Raffinerien Deutschlands und des Auslandes"

See other formats


This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project 
to make the world's books discoverable online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 
to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 
are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover. 

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the 
publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying. 

We also ask that you: 

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine 
translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of 
any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner 
any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web 



at |http : //books . google . com/ 




über dieses Buch 

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im 
Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Welt online verfügbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde. 

Das Buch hat das Urheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, 
das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann 
von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles 
und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist. 

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- 
nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat. 

Nutzungsrichtlinien 

Google ist stolz, mit Bibliotheken in partnerschaftlicher Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse 
zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nichtsdestotrotz ist diese 
Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch 
kommerzielle Parteien zu verhindern. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. 

Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien: 

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuche für Endanwender konzipiert und möchten, dass Sie diese 
Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden. 

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sie keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen 
über maschinelle Übersetzung, optische Zeichenerkennung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen 
nützlich ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen 
unter Umständen helfen. 

+ Beibehaltung von Google -Markenelementen Das "Wasserzeichen" von Google, das Sie in jeder Datei finden, ist wichtig zur Information über 
dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuche zu finden. Bitte entfernen Sie das Wasserzeichen nicht. 

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, 
sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA 
öffentlich zugänglich ist, auch für Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist 
von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig 
ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der 
Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben. 

Über Google Buchsuche 

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google 
Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser Welt zu entdecken, und unterstützt Autoren und Verleger dabei, neue Zielgruppen zu erreichen. 



Den gesamten Buchtext können Sie im Internet unter http : //books . google . com durchsuchen. 




B 3 AIH DSD 




try 

hTY OF 
DRNIA 



iM^ 



5?5ft^ 



^»•v^ 



:uLTUie 




Nordhausen 

Elite-Zuckerrübensamen. 




Schreiber'« 

Zucker- u. Ertraireiche 

= m. H. ir. = 

Kiibefiir IciHitp B»d<>n und 
Il»lieiifelder. 



Schreiber'8 

sehr zyckerreiche 

üpecialitat 

NorniHltnUc rUi- ullc 

rabeiiruiiitreii, Biideii. 

EUte>Sa!ii@ni 

fn clirecter F'olge abgebaixt von exti'ahirleri 

Elite- i\liitterritl>en 
mit nicht unter 18 Va **/<* ZiTcliei' In dei» Rübe 

empfiehlt 

Bernhard BetZOld, Magdeburg -Werder 

General -Vertreter, 



Inhalt. 



'Vorschläge bu einer nutzbringenden Verwerthung der Räume, Dampfkessel, 
Maschinen und Gefässe der Rftbenzuckerfabriken nach beendigter 

RQbencampagne. Von J. Blossfeld, Wesselburen I — '^ 

Zuckerstatistik der Hauptl&nder Europas und Nordamerikas für die Jahre 
1889/90 bis 189S/99 resp. 1899/1900, ausammengestellt von der Redaktion 

der „Deutschen Znckerindustrie" X — ] 

Jk'bteiltiiigr* 

A. Verzeichnis der deutselien Zuckerfabriken. 

Erklärung der in Abteilung I vorkommenden Zeichen und Abkürzungen .... 1 

I. Alphabetisches Verzeichnis der Zuckerfabriken im Deutschen Reiche .... 2— 

IL Ri^finerien im Deutschen Reiche 128— 

III. Alphab. Verzeichnis derjenigen Fabriken, welche nicht nach ihrem Standort firmiren 138 — 

IV. Zusammenstellung der Zuckerfabriken im Deutschen Reiche nach Staaten und 
Provinzen mitAngabe derRübenanbauflftche derCampagnen 1899/1900 u. 1900/1901 

In Morgen 140 — 

V. Alphabetisches Namenverzeichnis der Fabrikbeamten 143 — 

VI. Vereine im Deutschen Reiche 152— 

VII. Verzeichnis der Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Landeseisenbahn rats 171 
VIII. Verzeichnis der am Znckerhandel beteiligten Firmen der Plätze Berlin, Braun- 
schweig, Bremen, Breslau, Danzig, Frankfurt a. O., Halberstadt, Halle, Hamburg. 
Hannover, Hildesheim, Kassel, Köln, Krefeld, Leipzig, Liegnitz, Magdeburg, 

Kordhausen, Oppeln, Posen, Schweidnitz und Stettin 172 — 

IX. Vorschriften für die Notierung der Preise für Zucker an der Magdeburger Börse 175 — 
X. Ordnung für die Vermittler von BörsenterraingeschlLften an der Börse zu 

Magdeburg 177 — 

XI. Bestimmungen für das Börsenschiedsgericht an der Börse zu Magdeburg . . . 178 

XII. Magdeburger Liquidations-Casse, G m b. H«, Magdeburg 179— 

Xm Waaren-Liquidations-Kaßse, Akt.-Gesellsch. in Hamburg 186 — 

XIV. Schlussschein-Bedingungen des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg för 
Geschfiftefrei anfSpeicher Magdeburg in deutschem Rüben-Rohzucker I.Prod. 196 — 

XV. SchIuss6chein«Bedingungen des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg 

für Geschäfte frei an Bord Hamburg in Rnben-Rohzucker I. Produkt . . 200— 
!CVl. Schlussschein-Bedingungen des Vereins der am Zuckerhandel beteiligten Firmen 

in Hamburg für Geschäfte frei an Bord Hamburg in Rüben-Rohzucker I. Produkt 207 — 

VII. Allgemeine Bedingungen für den Danziger Handel mit Rohzucker 214 — 

/^IIl. Rules der britischen Beetroot Sugar Association 216- 

5 IX. Vorschrift für die Probenahme von Rohzucker durch vereidete Probezieher . . 217— 

XX. Vorschrift für die Probenahme von Melasse durch vereidete Probezieher . . 220- - 

iXL Betichreibung und Gebrauch des Melasse -Probeslechers . 2'i2 

XII. Verzeichnis der Zucker- und Melasseprobczieher 222 — 

SIII. Normen für die Wertschätzung verkaufsfähigen Rübensamens 227 

CIV. Schule für Zucker- Industrie zu Braunschweig 228 

XV. Verzeichnis empfehlenswerter Werke über Zuckerfabrikation, Rübenbau u, a. 229 — 

B. Verzeichnis der ausserdeutselien Zuckerfabriken, . . 

I. Oesterreich- Ungar. Monarchie 248—270 | IX. Italien 354 — 

X Frankreich 271—299 | X. Spanien 358— 

IL Rnssland mit Finnland . . . 300--;-J34 i XI. Rumänien 363— 

V. Belgien 335-342 XIL Bulgarien 364 

V^. Niederlande 343-345 ! XI IL Serbien 364 

L Dänemark '.346-347 ' XIV. Türkei 3r,4 

L Schweden 34S— 350 XV. Nordamerika 365 - 

L England .351—353 

AJytGilvkxts, 

I. Bezugsquellen von Bedarfsartikeln für Zuckerfabriken, Raffinerien etc. . . . 369— 
II. Alphabetisches Verzeichnis der in den Bezugsquellen- und im Geschäfta- 

Empfehlungs-Anzeiger vorkommenden Firmen 403— 

L ^l^teilungr« 

Geschäfts -Empfehlungs- Anzeiger 2 — 






Druck von Robert Wapler, Magdeburg. 



DA^T CTT^ ^^'^rj 



Vi 




m 



Regulier - Schutt - Feuerungen 




System Topf 

fftr 

Braunkohlen, Briquets etc. 

tmerreicbt vollkommene 
Konstrnlctioii. 



Vorzüge; 



Hohe Dampfproduktlon, hSehster Nutzeffekt, 
bei raaehft-eler Yerbrennang kein Herauf brennen des Feuers In 

den Sehfttttrlchter, 

keine Explosionen der Feuerungen, 

keine Sehweelgase Im SchttrraumI 



wie z. B.: 

Euskirchen : Pfeifer <fe Langen 

Zuckerfabrik und Raffinerie 

(12 Regulier - Schutt - Feuerungen.) 

Man verlange Prospekt! 

I. i Idpf k lllii, irfart 

Feuerungs-, Heizungs- u. Masehinen-Bauanstalt 



Berlin. # München. # Cöln a. Rh. ^ Danzig. 

IV 



'^^^ 



Vorzügliche Referenzen 

aus allen Industriegebfeten, besonders auch von Zuckerfabriken. 



ERSTE PREISE: 

Amsterdam 18831ondon1885.Anlwerpen 1885 



mit Kieseiguhr oder KorkgeFiillt 

zum Umwickeln von DampF'undj 
kalten Leifungenin SfaerkeniT 
von 15-35 Vm Durchmesser^ 

Bester Schufz ^ 

gegen Einfrieren und^ 
Schwitzen von ^ 

kalten / 
Leitungen 



# 



:<;K 



Wirksamer 
und billiger 
als jede andere 

Wärmeschulzmasse 



GrössleHallbarkei^ 
bei geringsl^emGewichl^ 



Umhütlungsarbeilen werden 
überall sachqehiäss ausgeFührK 
Bereils 2 Millionen D M.bekleideh 

Laeger in allen Jndus^riebezi^ken 
des Jn- und Auslandes. 
Export* nach allen Ländern. 

A.Haackea:C?,Celle 

— — •{ Prov/ H a n n o v-^ r )• 

London E, Liverpool. Brüssel, 

Kiese Iquhr W^harf. l65Great McrseySlree^JZ Boulevard du Nord/ 



Eigene Comptoire: 

Berlin NW^ Paulstr. 31 IL Breslau II, Palmstr. 7. Stuttgart, Urbanstr. 33. 



Vertreter für Rheinland und Westfalen: 

Friedrich Kaufmann, Düsseldorf, Kveuzstrasse Ub. 



J 



Carl Schalze jr. 




Imlt sich aiigelegentliclist 
[empfohlen hIsJ 

General- 
Vertreter 



m 




« Zuckerrüben-Samen « 

der weitgeheiuliJt bekannten und gepriesenen i^iichtungen des 

Herrn Amtsraths Ad. Strandes, Zehringen bei Cöthen und 

des Herrn lacob Schaeper, Gr Wanzleben. 



Ferner erbitte Angebote in 



frischen und Crockenscbnitzeln, 

worin ich die Ge^ammterzeugung einzelner Fabriken [ibernelnne. 
Abnahme wahrend der jälirlicben Betriebsdauer betreffender 

Fabriken. 



VJL 



5g 



75 .SS 



i 'S 

St 



L a 

s.e 

X s 

se 

. ü 
I h 



w *5 



3 « 

CA U 



a 

Sgl 






5^ 

"SO 

»CO 
»CO 






;p3 



ff ® 




S 



s 



a 
I o 









CD 



Li. Q 

I ■ 



<5 



fsi 



Cm 
O 

et oä 



o 



CO 
CO 



a 

o 



•o 

ü 



C/3 



CO 
CO ä 



UJ ■— ^ 



<p 



2 2 E 



o c» O 
CO 

Cd 



:a3 



I 

CO 

C 



CO 



o 

CO 

C 
O 
O 

CO 

UJ 



O 



^ dd 



5= o 

a 2 



CO 



^^ 








hF 




■-1 


V 










- 




1 

... .^A 


^^ 




:^ 


r' >i 


;vV/Jf 



o 

Ü 



d 

i 

00 

od 



o 

-2 S I 

I lö 



'S J^2 N ä, i 



« 
k 

o 

s 

I 

6 
« 

a 
fle 

« d 

§1 

M CO 

N S, 



o 

3 
N 



c ^^ I S 



S S 5 t 



E 

c 

h 






,=f3 



6 
X 

CO 



s 
« 



9 



6 

fi 
fi 

'£ ;: 

b 
.fi 



f 



s 

IS 

P 
N 



a 

m 

a 
o 
> 

u 



s 

a 
35 



e 

8 

pq 















M 

«CO 

1? 

'S 



■ 1 ^ .' 

^ ei ^ u 



t- t ® 

6 aX^ 

• 2 0^ 

;x s • ^ 



.S s ^ s 

• ? w . 
(S X a> s 

^ 'k* "^ ^ 

a-^ 
CO u 

:C3 



<dS -= 



CO :^^ 



COPQ i3 



R <-! ^ cd © 



0) cd ® 



^ +J rrt rtj 



--7 w 3 i-i rt-> 
— 'S CJ 



p 0) 

•^ 'S 'o "^ 



" ^ « c g 



6 
0» 

V. 



iS 






|: 


CO 



1; rt 



c • 



6©-= ^ 5 



i =5 



a ^ 

C OD -» (^ 

'S '«•iS ■ 
5 * c - 



c 

< 



0) 

M 

"E 

o 



I . 

o 

flO 

2 



® 

3 





• 


. 


<i> 


CO 


09 


CO 


aXS 


{- 


o 


ö 




o. 


CO 


o 


oc 


H- 






CO 




d) 






^1 


v>> 


3 S 


^_^ 


fa 2 


^^ 45 


c»- 


^3F o 





fÖ»- 


> 


^^H <4^ 


ä> 


fiD'i 


c 

9 


O) 




♦k s 


CD 




IS 


^^ ® 


0^ 


^J» 


.s 

0} 




£ 


^^M tfc 


^ 




¥ « 


l«^i 


o 


^3 


M 


&— 


t. 


00 ^^ 


:3 


£ .? E 

<d CO > 


.S2 




o. 


a j.-i o 


£ 




UJ 


^ oi Cd 




1 GC 






vm 






CO 



CO 




IX 



I 



:46f 



Bergwerks- und HQtten,^ 




Feste und transportable Schmalspurbahnen 



vertreten durch 



Glässing & Schollwer, Berlin W. 9 

Liiikstrasse 43 

(Telegramm- Adresse: Portati va Berlin) 

liefert 

das liegende Material (Gleise, Weichen, Drehscheiben) und das rollende 
Material (Muldenkipper, Kastenwagen bis 8 Cbm.) in bewährten soliden 
Konstruktionen für Riibenbahnen aller Art, auch fflr Lokomotivbetrieb, 

und mieths weise. 




Specialwagen 

zum Transport von 

Hüben, Schnitzel, Zuckerrohr, 

Melasse, Erde, Kalk ete. 




Anselilussglelse, 

lUider, 

KadsätxeiAelislagel*, 

La2!;eriiietall. 



Zur Projcktirung von Bahnanlagen werden erfahrene Ingenieure 
auf Wunsch zur Verfügung gestellt. 

Sämtliche Anfragen nach 13erlin erbeten. 



Reinhardt Lindner, Mingenieur, Halle a. S. 

Kirehnerstrasse No. 19. 

Clektpisclie 

' BeleuchtuDgs* und Eraftfibertragungs-ADla^en 

jeden Umftngs nir Gleieh-, Wechsel- und Drehslrom. 




Elektrische Kraftcentralen für Zuckerfabriken und Landwirthschaft. 
Elektrische Centrifugen mit Drehstrommotor 

in bewährtester Ausführung. 
Elektrische Pflu^elnriehtungen, Annchluss- und Feldbahnen. 

Zahlreiche Anlagen in Zuckerfabriken ausgeführt, u. A. : 
Zuckerfabrik Körbisdorf 300 P. S. Drehstrombetrieb. 
\ Zuckerfabrik Radegast 260 P. S. Drehstrombetrieb. 



Mü 



#i>;tjAJ^'i*i^*-i^-t^^t»^^^ 



W 



Ifertrtttr lijr Magdeburg: . V 

Carl Freytag 

V j- Kalserstraasfi 39. s g 




^ t tt I ♦ I *< n I i < ^** j jijj 



^MIläMäl 



stsa: 



■9* 



1 

i 

i 



I 



BOCHUMER VEREIN für BERGBAU und GUSSSTAHl' 

FABRIKATION in BOCHUM, Westfalen. 

Gussstahlfabrikate für Eisenbahnen, Maschinen- 
bau und Artilleriebedarf. 
Special! tat: 6ussstahlfa«ongu$i, als Gussstahlscheibearäder, 
Herzstücke, hydraul, Cytinder für Oel- und Schmiedepressen; femer 

^^ tB,_ (iusssiaIilsi;l<M'kpn. < 

Kircheng locken, Stations- u. Fabrikglocken. ' 
Schaalengtocken 
für Uhren- und Siflnal-Apparate. ^ 

AUtheihiiia:: 

Feld-, Forst- und Industrie Bahnen aller Art 



VEtiTUKTKN^-^^IH KCl 



f &. BAAREU " 

S^ rlmNW ..ALS ENSTR8. 



HERSTELLUNG VOILSTAN- 
DtCCft BAHNANLAßEN. 



PROSPCKTC u KOSTEN- - y ^ '^n 
ANSCHLAGE STEHEN vekoeR-LOCOMOTIVEN. 
CERN ZUR VEÄfOGUHC, \/y 

^—\J— _SCHLEPP^ Vf WEICHIN. 



1 STÄHLERNE II. HÖLZERNE 
p LDWRtES IN DEN NEifC- , 
^- ' STEH KONSTRUKTIONEN. 

Z^,^ LAGER in BERLIN 



''SSL. ' 



WAL0BAKNWA6EN. 



STAHLMULDENKtPPWAeEN, 



ZUNGE NWEICKEN. TRANSPORTAStt^"-- OREHSCHEtBEH. KURVENRAHMCN. 



TK SpecialitÄt: 7a 

Projectirung und Ausführung 

von Kleinbahnen 

für Zuckerfabriken 

und dergL ^. 



dSrvt/\trv>^ 




M. 



ii 



kMM 



^^^-^^^^l^^q^^fg^^l^^ 



-?'*' 



IUI 




Albert Rathke's „Bibliothek für Zueker^Interessenten". 

Band 1. 

Verzeichnis 

der 

Rübenzuckerfabriken 

und Zueker- Raffinerien 

im deutschen Reiche 

sowie in 

Oesterreioh-Ungarn, Frankreioh, Russland (mit Finnland), Belgien, 

den Niederlanden, Dänemark, Schweden, England, Italien, Spanien, 

Rumänien, Bulgarien, Serbien, Türkei und Nordamerika. 



Nebst einem 

BezQgsqDelleo-VerzeieliDis von BedarMkeio fiir ZoekerfabrikeD 

und 

Qescliafts-Empfeliluxigs-Anzeiger. 



XVU. Jahrgang, Campape 1900/01. 



Preis 4 Mark. 



Magdeburg 1900. 
Albert Rathke*s Verlagsbuchhandlung. 





iktiengesellschaft Tür Feld- und KleinbahneD- Bedarf 

vormals 

Orenstein St Koppelp Berlin SW. 

Lokomotiv-Fabrik: Drewitz b. Potsdam. 
Fabriken: Spandau. Dorstfeld bei Dortmund. 

Szt. Lörincz bei Budapest. Lieben bei Prag. 




'i 



Specialität: Ausführung- von 

Rübenbalmeii 

für Zu|!:ticr-, Dampf-, Drahtseil- und elektrischen Betrieb. 

Fabrikation von 

Tender- 

Lokomotiveni 

Giiterwageni 

»eichen, Kreuzunsren, 

Drehseheiben, 

elektrischen 

Lokomotive n, 

Kipplowries, Rüben wagen, 
Zuckerrohrwagen etc. 

acricultürF 

XIV 






rPsir 



\mm\ 

Vorschläge zu einer nutzbringenden Verwerthung der 
Räume, Dampfkessel, Maschinen und Gefässe der Rüben- 
zuckerfabriken nach beendigter Rübencampagne. 



ße 



lereits vor einer langen Keihe von Jahren, als die Campagnen der Zucker- 
fabriken mehr und mehr ans allerlei rationellen Gründen sich verkürzten, haben 
sich denkende Collegen und Interessenten etc. damit beschäftigt, für die Rüben- 
zuckerfabriken Nebenbetriebe zu schaffen, welche dazu angethan sind, die in den 
resp. Fabriken vorhandenen Betriebsmittel aller Art auch ausser der Betriebsperiode 
nutzbringend zu verwerthen, besonders unter Hinweis darauf, dass die in den 
Etablissements angelegten bedeutenden Capitalien eigentlich eine zu kurze Zeit 
des Jahres hindurch zinsbringend arbeiten. 

Hierzu ist aber in der Neuzeit noch ein höchst einschneidendes und bedeut- 
sames anderes Moment gekommen, nämlich der Umstand, dass der Arbeitermangel 
in den Fabriken und in der Landwirth Schaft immer bedenklicher zu werden droht. 

Gewiss gab es in den früheren Decennien unserer Industrie auch Gegenden, 
in denen man gezwungen war, auf Hilfskräfte aus anderen Provinzen bedacht zu 
sein, indess war eine eigentliche Noth nirgends vorhanden. Arbeiter vom Eichsfeld, 
aus Schlesien u. s. w. waren regelmässig tmd verhältnissmässig billig zu beschaffen. 
Sie kamen häufig und boten sich in den Rüben bauenden Distrikten an, weil sie 
wussten, dass sie nebst den Ihrigen beiderlei Geschlechts daselbst dauernde und 
^Miügermassen lohnende Beschäftigung fanden. Viele von ihnen entschlossen sich 
auch zu gänzlicher üebersiedelung und kauften kleine Grtmdstücke. Diese 
I^eut«, zum öfteren Bauhandwerker, Ziegeleiarbeiter et-c. gaben, weil intelligenter 
als die gewöhnlichen landw. Arbeiter, ein ruhiges, geschicktes und dabei ein leicht 
zufrieden zu stellendes Arbeitermaterial. Selbst während der sogenannten Gründer- 
jahre und während des grossen Feldzuges gegen Frankreich blieben die Verhält- 
nisse wie soeben geschildert, und ein wirklich fühlbarer Mangel an Arbeitskräften 
war kaum zu bemerken. 

Leider aber hat sich das früher so günstige Verhältniss jetzt gänzlich geändert. 
Die Industrie aller Art nahm einen zu mächtigen Aufschwung. Inzwischen hatten 
viele Gemeinden des platten Landes es geflissentlich versäumt, an die Sesshaft- 
machung der Arbeiter zu denken und ihnen die Niederlassung möglichst zu re- 

015 



n 

leichtem. Während man doch die jungen Kräfte der Arbeiter jederzeit zu haben 
trachtete, füröhtdte man die Armenlasten; die alternden, alten und gebrechlichen 
Leute wurden „abgeschoben" und so entschlossen sich viele Familien, die ihnen 
viel liebere Beschäftigung auf dem Lande und in den Zuckerfabriken mit der in 
der Stadt, resp. Fabrikstadt, zu vertauschen. Auf diese Weise hat sich langsam, 
und anfangs wenig fühlbar, nach und nach der Arbeitennangel vollzogen. Ander- 
seits haben die Concentration des Militairs und femer, speziell in den Btiben 
bauenden Distrikten, die Verkürzung der Campagne auf die Verminderung der fär 
die Fabriken und Landwirthschafb nöthigen Arbeitskräfte einen nicht zu unter- 
schätzenden schädigenden Einfluss geübt. Einst hatte man auch Garnisonen in 
kleineren Städten. Heute sind sie meist eingegangen. Damit ist aber den jungen 
Leuten gar zu viel Gelegenheit geboten, die Vergntigungnn und Bequemlichkeiten 
und den häufig auch leichteren Erwerb in der Grossstadt kennen »u lernen, die 
Mädchen folgen den jungen Burschen nach, und deshalb kann man sich nicht 
wundern, wenn in den Städten zeitweise geradezu Mangel an Arbeit ist, während 
das platte Land Noth hat, die nöthigen Hilfskräfte, selbst gegen hohe Löhne, 
heranzuziehen. Häufig haben aber auch die Fabrtkinteressenten es selbst ver- 
schuldet, dass ihnen die Arbeiter nachgerade fem blieben. Man war gar zu sehr 
bestrebt, sich die Leute nach Schluss der Campagne so bald als möglich vom Halse 
zu schaffen. Daher war und ist es den Arbeitern im Grunde genommen nicht zu 
verdenken, wenn sie anderweitig nach dauernder Arbeit sich umthun, da sie häufig 
auf dem Lande gezwimgen waren, meistens drei Monate nach Weihnachten mehr 
oder weniger zu feiern oder, wegen des zu geringen Erwerbes, ihre kleine Erspar- 
nisse anzugreifen oder Schulden zu machen. 

Wie soll es aber unter den bestehenden Verhältnissen endlich noch mit der 
Landwirthschafb und der Zuckerindustrie werden? 

Gegenwärtig bezieht man die Arbeiter noch von Ostpreussen, Posen, Schlesien 
Westpreussen, ja sogar aus Russland und dennoch wird der Mangel an Leuten 
keineswegs geringer, sondern immer noch fühlbarer und drückender sich gestalten, 
denn der Bergbau, die Kohlen- und Eisenindustrie werden fortwährend mehr und 
mehr in Concurrenz treten. 

Das einzige Mittel, welches noch dauernd etwas Abhilfe schaffen und 
wenigstens dem Feldbau und der Zuckerindustrie die wenigen Leute noch erhalten 
kann, ist das ernste Bestreben, die Leute sesshaft zu machen, indem man ihnen 
neben ausreichendem Erwerb gute und gesunde Wohnungen nebst etwas Acker- 
land bietet, so dass sie sich einigermassen wohl und heimisch fühlen, ihnen femer 
die Gelegenheit erleichtert, ein kleines Anwesen zu erwerben, an welchem sie 
hängen und sich erfreuen. Man sollte sein Augenmerk darauf richten, die in der 
Grossstadt zeitweilig feiernden Arbeitskräfte heranzuziehen and festzuhalten, in- 
dem mau den oft sehr bedürftigen Leuten plausibel macht, wie sie auf dem Lande 
auch einen dauernden, besseren tmd gesunderen Erwerb haben können. Hat man 
die Leute anfangs nur in den sogenannten Arbeiterkasernen, so soll man sie nicht 
zu karg in der Verpflegnmg halten und ihnen reinliche Wohnungen anweisen. 

Eine Hauptsache ist es, dass man die Arbeiter nicht durch sogenannte 
Makler und Agenten zu werben sucht, sondern man sollte Kaufleute, am besten 
Materialisten, dafür zu gewinnen sich bemühen, welche, ohne jede Provision von 
Seiten der Leute, vermittelnd wirken und dazu noch durch öffentliche Anschläge und 
Aufrufe in den Volksblättern und Tageszeitimgen ergehen lassen. Man könnte auf 
diese Weise nicht unbeträchtliche Kräfte heranziehen. Viele Leute würden 
sicherlich oft gern Arbeit nehmen, wenn ihnen nur die Gelegenheit dazu be- 
kannt wäre. 



in 

Dies alles setzt natürlich voraus, dass die Landwirthe und Fabriken aber 
aucb darauf bedacht sind, in ungünstiger Jahreszeit die Arbeitsgelegenheit nach 
äusserster Möglichkeit zu verlängern, denn erfahrungsgemäss haben die Arbeit- 
geber vor allen Anderen stets am sichersten die nöthigen Arbeitskräfte, welche 
dies befolgen. Es wird ihnen, sei es zur Campagne, zur Bestellzeit, zum Hacken 
oder Sommer und Herbst zur Ernte, sicherlich am wenigsten mangeln. 

Gelingt es daher einer Fabrik, besonders im Anschluss an den Landwirth- 
schaftsbetrieb, ein geeignetes Ineinandergreifen bezüglich des Bedarfs an Menschen- 
kräften herzustellen, oder, was im Interesse der Interessenten noch weit besser, 
einen lohnenden Jährlich wiederkehrenden oder andauernden Nebenbetrieb, oder 
mehrere solcher verbunden, zu schaffen, so soll man gern zu allseitigem Nutzen 
die Gelegenheit dazu nach äusserster Möglichkeit zu ergreifen bereit sein. 

Die ausser der Rübencampagne für die Roh Zuckerfabriken vorzuschlagenden 
Beschäftigungen sind gar nicht so wenige, als man auf den ersten Augenblick an- 
zunehmen geneigt ist, sie müssen allerdings, theils wegen der häufig verschiedenen 
Örtlichen Lage der Fabriken, theils um dieselbe von vornherein gegen zu grosse 
Concurrenz gegenüber den Nachbarn zu schützen, sehr wohl und reiflich überlegt 
und erwogen werden. Denn es ist leichter, eine Waare in Massen zu produciren, 
als sie an den Mann zu bringen, und, wenn eine Menge von Fabriken sich auf 
den gleichen Nebenerwerb legen wollten, so könnte leicht der Fall eintreten, dass 
man nicht allein nichts verdiente, sondern sogar mit Verlust arbeitete. 

Ausserdem wird als selbstverständlich vorausgesetzt, dass die resp. Dirigenten 
und das Aufsichtspersonal sich der neuen, vielleicht anfangs etwas unbequemen 
Neubeschäftigung gegenüber, willig und wohlwollend verhalten. Die neue Arbeits- 
art soll nicht als eine Last erscheinen, im Gegentheil, denn sie Hegt nicht allein 
Jm Interesse der Besitzer und Arbeiter, sondern gleichzeitig auch in dem der 
sämmtlichen Beamten. Wenn das Geschäft gut dabei fährt, so werden auch diese 
um so gesichertere und dauerndere Stellungen haben und behalten können. 

Im Allgemeinen lassen sich die möglichen Nebenbetriebe in solche theilen, 
welche sich direkt an die Landwirthschaft anlehnen, dann aber auch in solche, 
welche bisher weniger mit der Zuckerfabrikation in Verbindung stehen. 

Zu der ersten Art rechne ich zum Beispiel: 

a) die Destfllatlon von tttherlsehen Oelen aas Armelkrftntern und SHmereieii 
die Fabrikation von Prtt- und Consenren, Marmeladen, Obstmns und die 

Obstkelterel, 
die Fabrikation von Melassefütter verschiedener Zusammensetzung, 
die Wollwäseherei unter Benntznng der Centriftigen, 
die Centralsehlaehterei, der damit ev. verbundene Versand von Fleisch 
und selbstanzufertlgender FleisehprHparate und Conserven nebst 
Seifenfabrikation und Dttngerbereitung soivie Fntterhersteilung aus 
den resnltirenden Abfllllen bei gMehwiilger Benutzung des 
Wollfettes, 
die Brauerei von ol^ergährlgem Bier fttr die Oekonomlehaushaltungen der 

Besitzer, 
die Malzfabrikation unter MItbenntznug der Abfülle zu Futterzwecken, 
die Anlage von Centralbrennereien und Molkereien. 

Zu der zweiten Art gehören; 

b) die Fabrikation von Cliokolade, Bonbons, Maltose und kilnstlichem Honig, 
die Fabrikation von Cakes, Nudeln und Makaroni, 

der Betrieb von Sägewerken nebüt Hobelanstalten einfacher Art, 



IV 

der Mtthlenbetrieb, zum Mahlen von Getreide ZR~HehI, Sehrot, Graupen, 

Grützen, von Thomassehlaeken, 
die Fabrikation Ton Bausteinen und BShren ete. aus Sand und Cement, 
die Yeraor^nnir mit Wasser und Gas für anlieirende Ortscliaften, 
die Lieferung: ron Elelctrieität ron einer Centrale, Kovrohl für den Betrieb 
selbst, wie zu allerlei öl^onomisehen Arbeiten und fUr ft*emde Betriebe 
und zur Beleuchtung ron Ortschaften und Bahnhöfen, 
die Fabrikation Ton kttnstlichem Eis. 
Wie aus der vorstehenden Aufzählung der Beschäftigungen leicht ersichtlich, 
befindet sich darunter eine ganze Beihe, welche auch während der Campagne, wenn 
auch vielleicht etwas eingeschränkt, zu betreiben sind und zu deren Betrieb besonders 
geschulte Kräfte herangezogen werden müssen, wenn man nicht arges Lehrgeld 
bezahlen will. Im Grossen und Ganzen ist den einzelnen Vorschlägen weu ig hin- * 
zuzufügen, da viele derselben mehr oder weniger bekannt sind, doch will ich noch 
Einiges zur Erläuterung folgen lassen: 

Die Destillation von Arzneikräutern, Sämereien und Wurzeln 
Blumen etc. setzt voraus, dass die Landwirthe den geeigneten Boden zum Anbau 
besitzen und es sich angelegen sein lassen, die betreffenden Produkte selbst zu 
produciren. Es können dazu nasse Flächen, wenig einträgliche Weiden und Anger, 
steiniger Boden, aber auch tiefgründiger guter Boden, anderseits Sandflächen er- 
forderlich sein. 

Ich hatte besonders den Anbau von Pfeffer, Krauseminze, Melisse, Baute, 
Wermuth, Thymian verschiedener Art, Lavendel, Fenchel, Kümmel, Anis etc. im 
Auge. Der Anbau der letztgenannten Sämereien ist höchst einfach. Wenn einmal 
der Samen in Beihenentfemung von 1 V2 bis 2 Fuss in gedüngtem, etwas feuchtem 
mildem Boden erfolgt ist, so hat man die Pflanzung nur krautrein zu halten und 
alljährlich etwas Dünger wieder einzuhacken. Die Pflanzen finden sich jedes Jahr 
von selbst wieder aus den sogenannten Trotzem vor, das heisst aus solchen 
Pflanzen, welche nicht in Samen gegangen sind. Gerade für die Sämereien wandern 
von Ernte zu Ernte Millionen von Mark jährlich nach Holland, Amerika, Euss- 
land etc. Sie dienen mit ihren Oelen hauptsächlich zur Schnaps- und Liqueur- 
fabrikation. Die übrigen Pflanzen, als die genannten Minzen etc. dienen theils 
gleichen Zwecken, werden aber auch vielfach zu Parftimerien verwandt. Die Be- 
reitung resp. die Gewinnung der Oele ist sehr einfach und bald erlernt, dabei ist 
ein jeder Diffuseur leicht in eine Destillationsblase umgewandelt. Es ist nicht 
nöthig, ganz fertige Oele zu fabriciren, sondern man kann sich mit der Darstellung 
von Rohölen begnügen und solche dann an die bekannten grossen Fabriken äthe- 
rischer Oele absetzen. 

Der Anbau der Pflanzen ist schliesslich bei grossen Samenproducenten, wie 
Gebr. Dippe etc., bald genau zu erkunden. 

Die Herstellung von Präserven, Conserven, Marmeladen, Jams 
und die Obstkelterei sind vielfach genau bekannt und in der Neuzeit viel durch 
die Litteratur bekannt geworden. Dennoch erfordern sie genaue Sachkeuntniss 
wenn man bezüglich ihrer Güte und der Preise auf den Export hinarbeiten will. 
Ihre Bereitung und Eintührung im Publikum, bei uns in Deutschland besonders, ist 
höchst wünschenswerth, weil damit der Consum des Zuckers nicht unwesentlich 
gesteigert würde und sie anderseits eine besonders gute Volksnahrung bieten, 
und schliesslich gewährt der Anbau von allerlei Baumobst und Beerenfrüchten eine 
reichliche und, hauptsächlich die letztere, auch eine sichere Rente. 

Die Fabrikation von Mischfutter aller Art mit Melasse ist neuerdings 
zum Segen für die Landwirtschaft und für die Zuckerindustrie ja recht bekannt 



geworden und mit vollem RecLt in Anfnahme gekommen. Dieselbe wird hoffent- 
licli bestehen bleiben, so lange es eine Ziickerindustrie aus Hüben giebt. 

Die Wollwäscherei in Zuckerfabriken wäre in den Gegenden sehr an- 
gebracht, wo noch mehr Schafzucht besteht^ Bassins nebst Centrifugen, letztere 
besonders zum Trocknen der Wolle, Hessen sich vortheilhaft verwerthen. 

Centralschlachtereien mit Fleischversand und Yerschleiss der 
selbstgefertigten Fleischpräparate, zugleich mit Seifensiederei und 
Aufarbeitung der Abfälle, wie Blut, Haare, Fleischfasem und Knochen zu 
Viehfutter und Dung verbunden, wären in abgelegeneren Gegenden wohl in Er- 
wägung zu ziehen, eventuell wäre damit auch eine Gerberei zu verbinden, sowie 
Leimfabrikation. Femer ist hier und da eine 

Brauerei für obergährige Biere am Platze, sowie eine 
Centralbrennerei und Molkerei, ebenso eine 

Centralstärkefabrik, sie alle gehören zu den möglichen Nebenbe- 
schäftigungen. 
Neben den Fabrikaten finden die dabei vorkommenden Abfälle in der Land- 
wirthschaft eine gute Verwerthung. 
Besonders möchte ich auf die 

Malzfabrikation hinweisen. Es ist nämlich in der Neuzeit mehr und 
mehr Brauch geworden, dass selbst grosse Brauereien lediglich ihren 
Bedarf an Malz aus Fabriken decken, weil sie aus diesen eine gleich- 
massigere und eine sachkundiger gearbeitete Waare erhalten, als in ihren 
eigenen Mälzereien. Die Aufgabe der Landwirthe ist es natürlich, eine 
saubere, feinhälsige und nicht glasige Braugerste zu erzielen. Sie könnten 
auch wiederum hierbei sehr werthvolle Abfälle zurtickbeziehen. Die 
Malzfabriken werfen noch heute einen bedeutenden Gewinn ab. 
Die Herstellung 

von Chokoladen, Bonbons, Maltose und Cakes erheischt sehr sach- 
kundige Hände, da diese Artikel eine subtile Handhabung verlangen und 
eine peinliche, reinliche Behandlung der verschiedenen Materialien und 
Fabrikate erfordern, indessen braucht man keineswegs vor ihnen zurück- 
zuschrecken^ gleich wie man doch auch sauberen Würfelzucker etc. her- 
zustellen im Stande ist. Die genannten Artikel ergeben eine wesentliche 
Beute und der Consum derselben steigt ja, wie bekannt, noch fortwährend. 
Die Mühlenindustrie als Anhängsel für Bohzuckerfabriken in ihrem 
ganzen Umfange, also die Fabrikation von Mehl, Schrot, Thomasmehl 
etc., sowie eine Schneidemühle, letztere besonders in frachtgünstig ge- 
legenen Gegenden, mit Waldungen zur Fabrikation von Fassdauben und 
gehobelten Brettern, wie an nahen Wasserstrassen ebenso 
die Fabrikation von Bausteinen und Röhren aus Cement, Sand 

etc. sind wohl erwähnenswerth. 
Die Darstellung von Leuchtgas, Eis und 

besonders die von Elektricität, nicht allein zum eigenen Gebrauch 
für die Fabriken und deren Interessenten, dürfte vorzüglich in Anregung 
zu bringen sein. Diese sämmtlich bieten nicht allein viele Annehmlich- 
keiten für die Land-, Haus- und Fabrikwirthschaften, sondern sie sind 
gerade wie in den Städten, so auch auf dem Lande fast heute noch mehr 
erforderlich. Ihre verschiedenen Verwendungen sind kaum nöthig zu 
erörtern. Sie sind geradezu Bedarfs-Artikel des täglichen Lebens 
geworden. Zu ihnen gesellt sich schliesslich noch 



VI 

die fortwährende Versorgung mit gutem' Wasser zu technischen und 
häuslichen Zwecken für Fabriken, Städte und kleinere Ortschaften. 

Es ist ja nicht zu leugnen, dass die oben genannten Nebenbetriebe auch 
melir oder weniger bauliche Veränderungen und Neuanschaffungen erfordern, ebenso 
ist ein Betriebskapital unumgänglich. Doch müssen dabei Opfer getragen 
werden. Es dürften femer hier und da Zins Verluste eintreten, besonders wenn 
man während der Campagne den Nebenerwerb resp. die Produktion ruhen lassen 
muss und Vorräthe gelagert werden müssen, damit die Kunden regelmässig 
bedient werden können, alles das darf aber keineswegs zurückschrecken, wenn 
auch selbstverständlich darauf hinzuarbeiten ist, dass Verluste nicht entstehen. 
Bei einiger Vorsicht dürfte dieses kaum vorkommen. 

Man behalte aber stets im Auge, dass neben einer massigen Rente und dem 
nöthigen Zinsertrag incl. der Amortisation der Hauptvortheil darin liegen soll, 
dass ein ständiges, genügendes und ruhiges Personal den Fabriken und der Land- 
wirihschaft erhalten wird, in Anbetracht* dessen, dass ein Arbeitermangel und 
ungeschultes Personal niemals den beiden genannten Hauptbetrieben zum Vortbeil ge- 
reichen kann. Dies alles wird vermieden, wenn man darauf bedacht ist, möglichst 
allen Gliedern der Arbeiterfamilien, selbst auch den heranwachsenden Kindern, 
einen gesunden, dauernden und dabei einigermassen lohnenden Erwerb zu schaffen. 

Deshalb empfiehlt es sich ebenfalls, die Anfertigung der erforderlichen 
Packsäcke für Zucker, Filtertticher, in der Oekonomie die Bindeseile etc., soweit 
Näh- und Handarbeit bei deren Anfertigung verwendet werden kann, den Familien 
der Arbeiter zuzuwenden, sogar wenn es nöthig ist, die dazu gehörigen Materialien 
früher als sonst zu beziehen. 

Nur auf die hier angedeutete Weise kann das platte Land den immer stärl^er 
sich gestaltenden Wettbewerb mit den grösseren Städten bestehen und zur 
Decentralisation dieser mit beitragen helfen, zum Heile der ländlichen Industrie 
und Gewerbe und gleichzeitig auch zum Segen der darin beschäftigten Arbeiter. 

J. Bloi8f«ld-We8Mlbur«n. 



Nach Schluss der vorliegenden kleinen Arbeit ist mir noch zufällig ein land- 
wirthschaftlich-technischer Betriebszweig in Erinnerung gebracht, welchen ich 
seiner Wichtigkeit wegen nicht unerwähnt lassen möchte, nämlich der Anbau 
der Leinpfianze. Herr Direktor Kuhnert- Elmshorn hat erst kürzlich im „Landw. 
Wochenblatt für Schleswig-Holstein" einen sehr interessanten Aufsatz darüber ver- 
öffentlicht. Genannter Herr beabsichtigt keineswegs die Flachserzeugung für den 
Landhaushalt als solchen wieder einzuführen, sondern er empfiehlt den Anbau des 
Leins als lohnende Handelspflanze, welche gleichzeitig für die Arbeiter während 
der Winter- und Begentage eine ebenfalls lohnende Beschäftigung bietet. 

Nach Angabe des Herrn Kuhnert, welcher seine Erfahrungen über Kultur 
und Behandlung des Flachses in einer Abhandlung — A. S. 96, Band der Thaer 
Bibliothek (Paul Parey-Berlin — niedergelegt hat, gebrauchen die deutschen Spinner 
alljährlich 780000 Centner Flachs, während nur 90000 Centner in unserem Vaterlande 
producirt werden. Es müssen daher 650000 Centner dieses Produktes aus Buss- 
land, der Best von Belgien, Holland und Oesterreich nothgedrangen bezogen 
werden und gehen damit alljährlich 30 Millionen Mark Vermögen in's Ausland, 
welches unserer Landwirthschaft zufiiessen könnte. Die Landwirthe dürften alle 
Ursache haben, den rationellen Anbau des Leins zu studiren. 

Der Handel, resp. die Spinner, fordern einen schönen langen Schwingfijachs. 
Um einen solchen zu erzielen, sind aber häufiger Samenwechsel, geeigneter und 



I 



vn 

sorgfältig präparirter Acker, eine rechtzeitige Bestellung und eine gehörige Bein- 
lialtung der Felder erforderlich. Soweit animalischer Dünger in Frage kommt, ist 
diesem das Vorrecht zu gehen. Alles dieses wurde aber früher im wirthschafl- 
lichen Kleinbetriebe vielfach verabsäumt und so kam es, dass die Spinnereien 
unser geringes Produkt, welches nochdazu die Concurrenz der Baumwolle aus- 
halten musste, keine Käufer fand. Femer war auch der Ertrag in der Menge zu 
sehr zurückgegangen. 

Gegenwärtig ist nach der Ansicht des Herrn Kuhnert ein Sinken der Flachs- 
preise nicht mehr zu erwarten, da diejenigen für die Baumwolle so niedrig geworden 
sind, dass die Baumwollenpiianzer billiger nicht mehr abgeben können. In der 
Neuzeit bewegt sich der Leinpreis sogar in steigender Tendenz. Herr Kuhnert 
stellt nun auch die Unkosten und Gewinnberechnung von V« ^a zusammen: Es 
ergeben sich danach folgende Zahlen: 

Unkosten: 

Kulturkosten, incl. Grundrente oder Ackerpacht, im Mittel ... 80 Mk. 

Aufbereitungskosten 60 „ 

Zusammen 140 Mk. 
Ertrag: 

320 Pfd. Schwingriachs a 40 Pf 128 Mk 

160 „ Werg a 5 „ 8 „ 

3 Ctr. Samen ä 10 Mark 30 „ 

3 „ Spreu i 2 „ . . .... 6 „ 

Zusammen 172 Mk. 

Wonach also ein Keinertrag von 32 Mk. resultirt. 

Da der Flachs, mit Ausnahme von zähem Thon und dürrem Sandboden, auf 
j eder Bodenart gedeiht, so wird der Anbau keine so grossen Schwierigkeiten bereiten 
und kann derselbe als Handelspflanze in der Landwirthschaft eine wesentlich 
Bedeutung erlangen. Da die Pflege des Feldes während seines Wachsthums, sowie 
die Ernte grosse Sorgfalt erfordern, so kommt auch diese mit .der Zeit den übrigen 
sonst in den Wirthschafben gewöhnlich angebauten Handelspflanzen zu Gute, indem 
man sich an gehörige Akkuratesse gewöhnt und da die Ernte in den Monat Juli, 
höchstens zu Anfang August fällt, so ist mit derselben eine frühe Käumung des 
Feldes verbunden. Der Flachs ist ferner eine gute Vorfrucht, besonders für Weizen. 

Haben nun die Landwirthe einen sorgfältigen Versuch mit dem Anbau dieser 
ilandelspflanze gemacht, so kann man die Bösterei in eine Rübenzuckerfabrik ver- 
legen und die weitere Verarbeitung etwa im Winter oder zu sonst gelegener Zeit 
vornehmen. Auch hierin bietet eine Zuckerfabrik die erforderlichen Räumlich- 
keiten in Menge. 

Ein Herr von Skrbensky hat nach seinen Mittheilungen in der Zeitschrift 
„Das Land" auf seinen in Schlesien und Posen belegenen Gütern den Flachsbau 
>eit 7 Jahren eingeführt und es damit erreicht, dass er gegenwärtig keine Saison- 
arbeiter zu seinen bedeutenden Rübenkulturen zu beziehen braucht, weil es ihm 
gelungen ist, mit dem Flachsbau eine sesshafte Arbeiterschaar zu bekommen, 
welche die damit verbimdene Art der Beschäftigung vor der fortwährenden 
Wanderang nach den Städten den Vorzug giebt. Da hier also der Versuch mit 
Erfolg gekrönt war, so ist wohl anzunehmen, dass ein solcher auch an anderen 
Orten gelingen wird, vorausgesetzt, dass man sich befleissigt, den Grundbedingungen 
zu einem rationellen Anbau nachzukommen. 

Alle die von mir aufgeführten Beschäftigungen werden von Anfang an wohl 
mancherlei Schwierigkeiten bereiten, üidessen, wenn wohl überlegt, wenigstens 



vm 

den Hauptzweck erringen helfen, wenn direkt mit diesen auch nicht gleich grosse 
Gewinne zu erzielen sind. Man soll sich durch kleine Misserfolge nicht gleich 
abschrecken lassen, sondern versuchen und ausharren und dabei bedenken, dass 
man einst gar zu sehr und oft nur auf den eigenen Vortheil bedacht gewesen ist 
und dass es heute gilt, zu repariren, was versäumt und in Kurzsichtigkeit und in 
zu grossem Sicherheitsgefnhl unterlassen wurde, nioMf^m 



IX 



CU.U) 



>'Wv 



_5 
li isnseh & Co. 

Geseif seAa/f für Mwasserreinigung und 
Rüeksfandverwerfhung 

mit besc/tränkter Haßung, 

Berlin-Charlofienburg^ 

liefert Anlagen zur 

Heini gung des Abwassers % % % 

%% % % der Zuckerfabriken 

mit Gewinnung aller 

Rüben- und Rübentei/chen in verwerthbarem Zustande 

für 

Fabrikafion und Fufferzweeke. 

Vollständige Reinigung des Abwassers bis zur Brauchbarkeit für 

alle 
Betriebszwecke incl. Diffusion etc. 

Uteohan isohe Wasserreinigung naeh dem System Kienseh : 

Filterrechen-Apparate, Klärsohirm-Brunnen. 

IBiologiSQh'QhBmiSQhe Wasserreinigung naeh dem System 

Proskowetz: 

Rieselung und Kalkfällung. 



Die Welt 

von 1889/90 bis 1899/1900 ic 



Befcriebs- 




Oesterreich- 




1 




Deutachland 




Frankreich 


Bassland i 


jahr 




Ungam 






1889/90 


1 261 353 


739047 


778 231 


430000 


1890/91 


1336 221 


767 466 


685 469 


520000 


1891/92 


1198026 


774498 


642 341 


540000 


1892/93 


1 230 835 


793060 


581 518 


404115 


1893/94 


1366001 


834 005 


571 987 


642 783 


1894/95 


1 827 973 


1044 577 


782 852 


597 044 


1895/96 


1 637 057 


781086 


659 606 


754 968 


1896/97 


1821223 


929 890 


742 796 


706 212 


1897/98 


1 844 400 


820383 


811 120 


740000 


1898/99 


1 722 429 


1039022 


819 891 


754 300 


1899/00 


1 791 252 


1096236 


966 400 


916000 



Zucker- 

der Hauptländer Europa's und Nordamerika';. 

snsammengMtcllt tod d«r 

Deutsch- 





Zahl 












Betriebs- 


der 


Ilübena«iibau 


Rüben- 


Produktion 


Einfuhr 




jahr 


Fa- 
briken 




verarbeitung 


(Rohwert) 


(Bohwert) 








ha 


t 


t 


t 




188990 


396 


304 435 


9 822 635 


1 261 353 


3 924 




1890,91 


401 


333 802 


10 623 319 


1336 221 


6 761 




1891,92 


406 


348 678 


9 488 002 


1 198 026 


8108 




1892,93 


403 


352 015 


9 811940 


1230 835 


2 054 




1893/94 


401 


386 481 


10 644 351 


1366 001 


1098 




1894/95 


405 


441 441 


14 521029 


1 827 973 


1 231 




1895,96 


397 


376 669 


11672 816 


1 637 057 


1421 




1896/97 


399 


424 881 


13 721601 


1821223 


1532 




1897/98 


402 


437174 


13 697 891 


1 844 400 


1299 




1898/99 


402 


426 458 


12150 642 


1 722 429 


1200 




1899/00 


399 


428 142 1) 


12 466 432 


1 791 252 


1239 





') Rtibenanbau pro 1900,01: 443 460 ha. 



XI 



:kerproduktion 

sucker und Tons. 







Andere 


Kolonial- 




Belgien 


Holland 


Rtiben erzeu- 


zucker 


Insgesammt. 






gende Länder 




203000 


67 092 


« 
53000 


2138000 


5 669 723 


177 000 


73 567 


110000 


2 597 000 


6 266 723 


165 000 


44 990 


120000 


3 501 920 


6986 775 


172 440 


65 347 


140000 


3040 485 


6 427 800 


•226 400 


74 392 


110000 


3 561 085 


7 382 853 


•247 000 


85 310 


140000 


3531400 


8 259 956 


221 000 


98 210 


168 620 


2 839 477 


7 160 024 


280000 


172 083 


213 936 


2 841 857 


7 707 997 


234000 


1-25 658 


198 399 


2 868 901 


7 642 861 


•209 000 


149 763 


167 471 


2 977 490 


7 839 366 


267 000 


175 000 


263 944 


2 713 789 


8189 621 



Ltistik 



lie Jahre 1889/90 bis 1898/99 i^'esp. 1899/1900 (s. Aiim«rk«i,) 

cilon der „Deutaohen Zuokerindiutrl«". 

d. 





Ausf 


uhr 


Verbrauch 


Magdeb. 


Rohzucker 




Rohzucker nnd Uaf- 






Durch- 




iuiaden, zuztigl des 




pro 


schnittspreise 


ohne 


Bafünaden 


ohne Vergtttung oder 
ZuBuhusses ausge- 


(Hohwert) 


Kopf der 
Bevölke- 


fürSSpCt.Rend. 
ohne Ausfuhr- 


•erji^itnng 




führten Zuckers, 
in Eohwert 




rung 


Vergütung 
f. o. b. Hamburg 


t 


t 


t 


t 


kg 


Mk. pro dz 


493 831 


225^228 


744 146 


498 439 


lO.ta 


•23,12 


488 240 


235 759 


750226 


523 952 


10,54 


25,16 


436 672 


•230597 


692 911 


532 301 


10,ä« 


27,,« 


4-24 745 


270 607 


726158 


557 488 


10,»8 


30,63 


436 674 


261 344 


728 3^22 


574 506 


11,^.« 


25,« 


t;09 663 


391 716 


1 046 043 


615 099 


11, H7 


19,30 


;.05 409 


407 447 


958129 


744 367 


]4,1B 


•21,95 


760 657 


426 305 


1-237 521 


561 882 


10,53 


17,,« 


478 941 


S05 524 


1 041 801 


708 237 


13,«7 


18,M 


r)00 691 


458646 


1008038 


757 098 


13,78 


20,05 


OOOOOO 


440 609 


0000000 


847 132 


15,18 


00,-.o 



XII 



Rohzucker- Kontingente der einzelnen Verwaltungsbezirke 
für die Betriebsjahre 1896/97 bis 1900/1901. 







1896-97 


1897-98 


1898-99 j 


1899-00 


1900-11 






Doppelcent 


ner 




1 


Oatpreussen 


115 657 


119 496 


117 822 


122915 


1 30 ?,: 


2 


Westpreussen 


878113 


907 265 


909 019 


972 908 


10551.' 


3 


Brandenburg 


613 428 


633 794 


613 635 


644224 


638 4- 


4 


Pommern 


506 816 


523 643 


764317 


1 008 728 


1 002 


5 


Posen 


1 676 492 


1732150 


1786 086 


1830833 


1 950 f. 


6 


Schlesien 


I 987 187 


2 053158 


2146 552' 


2 318 221 


2 386 f) 


7 


Prov. Sachsen 


4 548 231 


4 699 234 


4 759 741 


4 959 811 


5 252 ".' 


8 


Schleswig-Holst. 


60080 


162 074 


61 205 


64866 


67 2 


9 


Hannover 


1749056 


807 123 


1 741 122 


1788 721 


1 886 r. 


10 


Westfalen 


172 408 


178133 


173 289 


173 360 


176J 


11 


Hessen-Nassau 


161110 


166 459 


164 452 


157 641 


165 ;>- 


12 


Rheinland 


592 825 


612 507 


624 429 


646065 


636 S- 


13 


Bayern 


162 688 


168 090 


1721951 


122 695 


164n 


U 


Sachsen 


201 789 


208 490 


204 565 1 


196 432 


19S.V. 


If) 


Württemberg 


127 003 


131220 


129 382 j 


134 401 


144 <> 


16 


Baden u. Elsass- 














Lothringen 


151917 


156 964 


154 763 


132 891 


130 S4 


17 


Hessen 


181082 


187 095 


207 397 


197 593 


230 7i- 


18 


Mecklenburg 


662 445 


684 436 


724025; 


772 723 


8091'. 


19 


Thüringen 


305 399 


315 539 


322 1221 


339 676 


385 n. 


20 


Braunschweig 


1 154 669 


1 193007 


1 179 889' 


1216 550 


1 320 :•• 


21 


Anhalt 


991 525 


1 024 443 


1075 938; 


1 090 909 


1 158'/. 




Summe 


16 999 920 


17 564 317 


180319451 18892 1631 


19 890 '." 



xm 



Oesterreich -Ungarn. 



letriebs- 


Zahl 

der 
Fa- 


Rüben- 
anbau 


Eüben- 

ver- 

arbeitung*) 


Produktion 


Ausfuhr 


Verbrauch 


jahr 




(Rohwert) 






briken 


ha 


t 


t 


t 


t 


889/90 


204 


272 700 


6 328 258 


739047 


410188 


287 004 


S90/91 


209 


298 500 


6 861 000 


767 466 


472 458 


282 671 


891/92 


210 


327 900 


6 685 600 


774 498 


468 618 


304 579 


S92/93 


214 


330 700 


7 175 600 


. 793060 


481 321 


321242 


-S98/94 


216 


350400 


6 401 200 


834005 


490081 


313 372 


.S94/95 


220 


376160 


8 530000 


1044577 


452 884 


364727 


X95/96 


.218 


288900 


5 760000 


781086 


504 531 


378 844 


H96/97 


217 


349 700 


7 866 500 


929 890 


565 106 


338 580 


897,98 


215 


302 900 


6 865000 


820383 


493 455 


372 888 


H98/99 


214 


310100 


7 611500 


1039022 


719018 


387 285 


S99,00 


213 


325 400') 


8 484 300 


1 096 236 


707 372 


359 668 



1} Der Rübenanbau pro 1900/1901 beträgt nach den Ermittelungen der Inter- 
'iialeu Vereinigung für Zuckerstatistik 339 600 ha. 



Frankreich. 



Be- 


Zahl 

der 

I-a- 

briken 


Rüben- 


Rüben- 


Produktion') 


Einfuhr 


1 Berech- 
Ausfuhr neter Vei- 


iebs- 
ahr 


aubau 
ha 


ver- 
arbeitung 

t 


(Rohwert) 
t 


(Kohwert) 
t 


(Rohwert.) 
t 


brauch 
(Roh wert) 

t 


:!ii 90 ; 373 


206 200 


6 676052 


778 231 


135 258 


394 742 


500 354 


J(t,91 ; 377 


221 600 


6499 900 


685 469 


138 447 


316 560 


501 973 


»i;92l 370 


222 900 


5 628 804 


642 341 


154 675 


240 810 


523053 


»•2 93 368 


217 600 


5 467 893 


581518 


166 858 


240 897 


495 528 


»;i 94 370 


220000 


5 230019 


571987 


159 548 


284 174 


472 374 


>4 95 367 


241 523 


7126 437 


782 852 


127119 


333 096 


525171 


)5 96 356 


204 715 


5 396 434 


659 606 


147 247 


248 388 


458 657 


h;97 358 


246 204 


6 757 800 


742 796 


134 149 


360 098 


547 816 


)7,98 1 344 


228 479 


6 401088 


811120 


102 274 


463 672 


507 538 


t.s,99 1 344 


238 910 


6105 621 


819 891 


108 451 


271469 


564 227 


)9,00 


339 


253 533') 


7 394476 


966 400-') 





^ 





1) Der Rtibenanbau beträft pro 1900/1901 nach den Ennittelunp:en der Inter- 
ioiiaJen Vereinigung für Zuckerstatistik !277 'Mi ha. '') Einschliessli<^li des fiktiven 
u>sezuekers. ') Geschätzt. 

Anmerkung: Für die o\Yvn i^olasseuHri S])ult(Mi pro 1899/1900 k«)nnten Zahlen 
it angegeben werden, weil bei Zusainiueustelluiig der Statistik das Betriebajahr 
\i nicht beendet war. 



xrtf 









Bussland. 








Be- .F- 


Buben- 


Eüben- 


Produktion 


Einfuhr 


Ausfuhr i , 


triebs- 
jahr 


briken 
im Be- 
trieb 


aabau 
ha 


ver- 
arbeitung 

t 


(Rohwert) 
t 


(Roh wert) 
t 


(Rohwert) 
t 


braiii' 
(Roliw- 

t 


1889/90 


220 


265158 


4377 579 


430000 


598 


33528 


376 1; 


1890/91 


222 


310 644 


4950 520 


520000 


117 


87 013 378-'. 


1891/92 


225 


307 145 


4 302 691 


540000 


106 


111676 396;' 


1892/93 


224 


288 680 


3 669 667 


404115 


27 893 


21748 402 5^ 


1893/94 


225 


325 893 


5648 595 


642 783 


308 


84 439 526 74 


1894/95 


226 


334 188 


5 406 000 


597 044 


185 


85 472 ! 492 f- 


1895/96 


229 


345 042 


5 502 700 


754968 


— 


181454 5051" 


1896/97 


234 


358 537 


5 732 000 


706 212 


— 


114 748 5<»5T1 


1897/98 


238 


406 957 


6 100000 


740000 




163 200 


5651' 


1898,99 


244 446 448 


6005 636 


754300 


— 


108 199 


646 7' 


1899/00 


267 


49600001 7 418 964«) 


916000«) 


— 


— 


665 (»' 



*) Nach der Umfrage der russischen Znckerfabrikanten beträgt der Rüt' 
anbau Russlands pro 1899/1900 5455 796 ha. *) Nach derselben Quelle. . 



Belgien. 



Be- 


Zahl 
der 
Fa- 


Produktion 


Verbrauch 


Ka- 


1 

1 Einfuhr 


1 

: Ausfuhr 


triebs- 


(Rohwert) 


(Rohwert) 


lender- 


(Rohwei-t) 


(Rohwer 


jahr 


briken 


t 


t 


jahr 


1 

t 


1 


1889/90 


115 


203000 


_ 


1889 


12 422 


165t;:u 


1890/91 


118 


177 000 


— 


1890 


14 007 


161 5.':; 


1891/92 


119 


165 000 


— 


1891 


12 984 


1^5 9:i' 


1892,93 


121 


172 440 


— 


1892 


13 624 


134 Ji: 


1893/94 


121 


226 400 


57 995 


1893 


11478 


2 1 4:. 


1894/95 


122 


247 000 


104 832 


1894 


9 802 


io;k»m 


1895/96 


123 


221 000 


51014 


1895 


10(188 


i43f!i.; 


1896/97 


123 


280 000 


64 118 


189G 


9 879 


185 «i^; 


1897/98 


124 


234000 


37 593 


1897 


10 470 


24->4Sl 


1898/99 


123 


209 000 


00000 


1898 


12 680 


1 78 :•.•:• 


1899/00 


122 


267 000') 


000000 


1899 


12 572 


239 S4' 



Anmerkung: Nach der Umfrage der Fabrikanten betrug der Rübeuan 
Belgiens 1896/97 71275 ha, 1897/98 55180 ha, 1898/99 Ö345r> ha, 1899/1900 59990 
und 1900/1901 68850 ha; die Rübenverarbeituug 1895/96 17i;6000 t, 1896/97 2330') 
1897/98 1778000 und pro 189S/99 1486 000 t, 

*) Geschätzt. 



XV 



Niederlande. 





Zahl 






• 




Betriebs- 


der 


Produktion 


Kalender- 


Einfuhr 


Ausfuhr 


jahr 


Fa- 


(Rohwprt) 


jahr 


( Rohwert ) 


(Roh wert) 




briken 


t 




t 


t 


1889/90 


30 


67 092 


1889 


145 500 


108 388 


1890/91 


30 


73 567 


1890 


128 900 


136 547 


1891/92 


30 


44 990 


1891 


147 600 


133 532 


1892/93 


20 


65 347 


1892 


128 200 


145 945 


1893/94 


30 


74 392 


1893 


161400 


133 700 


1894/95 


30 


85 310 


1894 


147 100 


133 650 


1895/96 


30 


98210 


1895 


127 200 


160 008 


1896/97 


30 


172 083 


1896 


81 900 


176 455 


1897/98 


30 


125 658 


1897 


113 500 


150 403 


1898/99 


31 


149 763 


1898 


71900 


158 003 


1899/00 


31 


175 000») 


1899 


00000 


000000 



Anmerkung: Nach der Umfrage der Fabrikanten betrag der Rttbenaubau der 
Niederlande: 1896/97 44 387 ha, 1897/98 35 789. ha, 1898/99 44 560 ha, 1899/1900 
44 396 ha nnd 1900/01 45 681 ha; die Rttbenverarbeitung 1895/96 81S00T) t, 1896/97 
1276 000 t, 1897,98 900 000 t, 1893/99 1 122 622 t nnd 1899,1900 1305 000 t. 



Grossbritannien. 



Einfuhr von 



Kam- 
pagne 



Rohr- 
zucker 



I 



Rüben- 
zucker 



Raffinirten 



Gesammt- 

einfuhr 

( Rohwert> 



Aus- 
fuhr') 



Ver- 
brauch ') 



1889/90 
1890/91 
1891/92 
1892/93 
1x93/94 
1894 95 
i8!>5.96 
1896/97 
IH97/98 
1898/99 



296 138 
363 110 
413 508 
385 286 
354 123 
370112 
408 260 
254062 
269 787 
213 249 



493 318 
479 021 
408 323 
417 434 
388 280 
446086 
400 269 
408 935 
487 244 
427 561 



516 136 
536 310 
562 668 
533 865 
662 829 
729 479 
740226 
761 407 
833026 
835 392 



1 362 940 
1 438 039 
1447 013 
1 395 904 
1 478 874 
1 626 729 
1631012 
1 509 025 
1 682 059 
1569 022 



108 600 
67 865 
61291 
69 263 
94 062 
65 463 
71 223 
77 635 
65 666 
59 732 



1265 616 
1 308 509 
1 306 539 
1273 713 
1354 677 
1 415129 
1 457 892 
1418 342 
1 507 260 
1 462 755 



*) Nach Uerlch & Co. Bei diesen Zahlen hat eine Umrechnung von Raffinirten 
auf Rohzacker nicht stattgefunden. 



XVI 



Vereinigte Staaten. 



Jahr 



Produktion 



Einfahr 



Aasfuhr 



Verbrauch 



1889 
1890 
1891 
1892 
189;} 
1894 
189r) 
189(! 
1897 
1898 
1899 



224 743 
265 439 
257 820 
256 064 
282000 
281 990 
377 306 
289 123 
350 846 
277 982 
204 944 



1233126 
1 309 826 
1 555 124 
l 587 727 
1681449 
1939 819 
1 598 136 
1834 015 
1840 121 
1 532 032 
1 967995 



5008 
12 557 
30040 

6 989 

8 263 
23 286 
18 007 
14 600 
17471 

5 642 
16 802 



1439 701 
1 522 731 
1 872 400 

1 853 370 
1905 862 

2 012 714 

1 949 744 
1940086 
2070 978 

2 002 902 
2094 610 



I. Abteilung. 



A. Verzeichnis der deutschen Zucl(erfabril(en. 



Erklärnngr der In Abteilung: I Torkommenden Zeiehen und Abkllrzuugren. 

Spalte n Die unter den Standorten stehenden einzelnen Buchstaben und Zahlen beziehen 
sich auf die Quadrate in der „Karte der Zuckerfabriken Deutschlands." 
TTT km: Angabe der Entfernung bis zur Bahnstation in Kilometern. 
m tt^' Anschlnssgleis an eine normalspurige Eisenbahn. 
m !#>: Fernsprechverbindung. 

V 2r/,: Zuckerfabrik. 

V t- Mitglied der „Abteilung der Rohzuckerfabriken" } der^DeuUchen 

V 0: Mitglied der „Abteilung der Rafünerien" | iifd^triV 
Di« BuchaUben hinter diesen Zeichen bedeaten: 

A. ~ Anhftltiicher ZweigTereiu. 

B. =- Biütischer Zweig^erein. 
B. H. - Braonsehweig-HannoTerschcr Zwetgveroin. 

H. — HalbersUldter Zweigverein. 
M. = Zwelgverein fDr Magdeburg und Umgegend. 
O. - Ostdeutscher Zwcigvereln. 
O. P. — Zweigrerein für Oderbrnch nnd Pomincru. 

R. — Rheinischer Zweigverein. 
S T. "^ SIchsisch-Tharingescher Zweigvereio. 
Seh. -^ SchlesiBcher Zweigverein. 
8d. - SQddentscher Zwelgvereiu. 

•V S: Mitglied des „Deutschen Zucker-Syndicat" 
(Näheres über diese Vereine s. Abt. I. 6 „Vereine".) 
Vir Wenn die Namen der Direktoren mit einem * versehen sind, sind diese 

zugleich Besitzer oder Mitbesitzer der betrelfenden Fabrik. 
IX ''^i Elektrische Beleuchtungsanlage. 
|ir Sckn.'Tr,: Schnitzeltrocknungs- Anlage. 



^ « 



1. Alphabetisches Yerzeiehnis der 



M 



Standort 



1 Ackendorf 

: FG 6 



2 Aderstedt 

F 6 



I Ahstedt sieh 
! 
3 Algermissen 
I E 6 



SUtion 



Poit- 

Telegraph.- 
Bfthn- 
HafoD- 



Eotr. %. BahnatatlOB 
In km 



1. SUat od«r 
ProTinx, 

9. H«apUt«ner- 
amt, 

S. Zneker- 
■teneratolle 



Firma 

und 
TeUgr.-Adresse, 

Bank -Conto 



tt# 



P.T.B. Ackendorf LPr-Sachsen' Jenrich, Drucken- 

2. Magdebg.li brodt & Co. 

3. Eichen- , Zf. Ackendorf 
barleben j a^ ^ ^ 



W" No. 10 mit Gr.- 
Ammensleben 



P.T.Aderstedt, 
Krs.Oschersleb. 

B. Gansleben 
4 km 

!#> No. 19 mit Amt 
Neuwefr«rsleben 



Eigentümer; 

bei 0«Bell§chaft«ii: Namee 
der Vontoods-MICffUeder; 



Off. Handelsgeaellsch. 



LPrSachsen, Zackerfabrik Ader- 

2. Halber- { stedt, G. m. b. H 
Stadt I Zf. Aderstedt 

3. Dedeleben Kr. Oschersleben 

t B. H. S 



I 



e Schellerten 

P.T.B. Alger- 
missen 

•öN Ho. 1% mit 

Hlldeahelm 



1. Hannover 
|2. Hildes- 
heim 
3. do. 



Zaokerfabrik za 

Algermissen 
Zf. Algermissen 

t B. H. la 

I Hildeaheimer Bank 
I in Hlldethcim 



4 I Alleringers- ' P. Alleringers- 1. Pr. Sachsen Aktienzackerfabrik 

I leben leben 2. Halber- Alleringersleben 

' ^ ^ T^'m^^'^^JIk^'J:.'''" L ^^^ . ^f' Alieringersleben 

T.Marienbom 3. Eilsleben + |i 

B.f.Pers.„lV2km' kr ^ k ' « • * 

H f a«*o^. I ' ÄTagdeborger Prirat 

H.t. wuter. I Bank In Magdebarg 

Wefensleben4kra 



5 ' Allstedt 

F 7 



WF No. 19 mit 
Ellaleben 



P.T.B. Allstedt 



«# 



l.Grh.Sachs.- Zackerfabrik 
Weimar Allstedt 

2. Erfurt zf Aiistcdt 

3. Allstedt t S T. E 



Gesellsch. m. b. Hftg. 

M. Kahmann, Vora., 
£. Kahmana, Stellvortr.; 
Jnl. Kahmann, 

■tmtlieh In Pabaiorf; 
Gh. Behrena-SehlanaCedt, 
A. Kothe-SobUnatodt 



Aktien-Gesellschaft : 

H. Ruhmkorf-Wttsnm, Vorf : 
H. Lauenateta-Bledeln. Stell V.. 
H. Brönneeke*Algerm1asen 
H. MaoheiuKGr do. 
U. Grefe- WAUom. 



Aktien-Gesellschaft : 

W. LQden, W. JuiRe, 
Chr Gerecke, F. Bode. 
F. Heike, F. Graahoff, 
U. Wedecke, 

s&mtUch Landwirte. 



Off. Handelsgesellsch.: 

Oek.-Rat H. A.Hoch In Wol 
ferstedt. Uigoi B. Lottic 
In Möachpfiffel aod Obei- 
amtmann Grarenhorat, 
Kloater Nanndorf 
{Dientag Nachmittag) 



AlRlebena.S. 

I G 7 



P.T.Alslebena.S.il. PrSachs. 

B. Belleben 2. Halle a. S, 

6 km 3. Alsleben 

•SN No. 20 mit i a, S. I 

Alslehen a. S. 



Alsleben, Gr. siehe Grossalsleben 
Altenau sieihe Schöppenstedt, 



I Zackerfabrik 
I Alsleben a. S- 
. Zf. Alsiebensaafe 
I t A. 



Gesellsch. m. b. Hftg.. 

, QesohArtflfOhrer: Amtmajin 
C. Weyhe-Grosawlrachlebeti. 
Amtar. M. Köhne-BrOndel 
GiitabesiUer B. KöhterAls- 
leben a. S. 

{MoMag'i 



8 - 



Zuckerfabriken Im Deutschen Reiche. 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 
9. Bttohhslter 

3. Chemiker 

4. SIedemeleter 

5. üMOhliieniDelster 



Di« Flnnn 

seichneu 

rechtB- 

verblndHch 



1. M. Coste 

2. E. Fischer, 
A. Schatz 

5. Johann Stephan 

6. W. Klinsmann 



1. C. Faber 

2. L.Müller,0. Jung 
I 3. O. Bönke, 

, K. Hühnerinann 
, 4. 0. Peters 
F. Kachel 
I 5. Ch. Deieke 
I 6. O. Wedemann 



'l.X Wigand 
' 2. Ad. Weiterer 

3 E. Globig 
I 4. Jos Ladewig 
1 5. H. Schmeisser 

6. F. MüUer 



I I.Alb. Gehrke 

2. A. V. Holwede 

3. Theod.Minnhaai 

4. W. Traatmann 
•. Wilh. Freiberg 

6. Herrn. Graeb 



i l. Wilh. Faulborn 

2. Max Lieck 
I 4. R. Lenger 
! 5. A. Kratze 

6. O. Deistnng 



1. Fr. Mosel 

2. R. Hartmann 

3. Fr. Drünkler 

5. Carl Reinicke 

6. F. Apel 



Albert Jcnrich, 
H. Scbneide- 

windt. 

Ed. Branmana 

to Ackeadorf, 

Andr. Schneide- 

windt und 

A. Hoppe 

in Outenswcpen 



Der Voraitiende 

oder deisen 

StellTertreter 

und ein 

Vontande- 

mltglled 



l>er Vorsltxende 
oder deesen 
StellTertreter 

und ein 
Vorstände mitgl. 



Zwei Vorstande- 
mitglleder 



Zwei Belsitser 

oder deren 

Uevollmlchtlgter 



Je zwei 
GeschAfurohrer 



Pabrikatlons- 
Methode 



4raGhe Sator., 
sebwfl. SAurc, 

4faehe Verdpffr. 

mit Safikocher 



Sraclie Sator., 
Klesfiltr. und 
sehwfl. SAure, 
ifache Verdpfg. 
mit Saftkocher 



Sfache Satur., 
•ehwfl. SAnre, 
I fache Verdpfg. 
mit Saftkocher 

Sehn.-Tr. 



DifTusion, 

4 fache Satur., 

GO2 u. 8O2, 

Kalkmilch- 

Scheidung, 

3 fache Verdpfg. 

mit Saftkocher 



Art nnd Menge 

des 

In der Camp 

1899/1900 

erseugten 

Zockers 

--= =^^-=- 

Rohzucker 
62600 



^ 



Rleaflltratton, 



Sfache Satnr., 

sehwfl. SAnre, 

KohlensAaro, 

Kalkmilch, 

3fache Verdpfg. 

ofiene 

Sudmaischen 



Rohzucker 
127062 



Rohzacke: 
54200 



Rohzucker 
66658 



Rohzucker 



Rohzucker 
24424 

Oons.-Zuok. 

uach Drost 
28532 



RAbenrer- 





arbeitg. in 


ö 


94Std.und 


9 


i. d. Camp. 


<g 


1899/1900 


3 


Ctr 


Ctr. 



7500 
461100 



15000 
1009117 



»000 



9000 
504200 



lOOOO 



6500-7000 

443801 



Erbant and 

snletxt 

umgebaut 



1805 

Maschinonfabrik 
Bnckau 

1890 

Ha.icko 
& Schal lehn 



1880 

Braunschwelg. 
Masch.-Bananst. 



1872 1878 

Braonsehwelg. 
Maach.-Baoanst 

1892 
Zickerickwerk 



1889 

Braonsehwelg. 

Masch.-Bauanst 

Zickerlokwerk 

1898 
Oebr. Forstreuter 



1855 1871 

Brannschw. 

Masch.-Bauanst. 



1850 

C. Hoppe 

1896 

Haacke ^ 
Schallehn 



RQben- 
anbau 

für 
««••/•l 

MorR. 

1790 
eigene 

780 

Raufr. 



4441 
eigene 

397 

Kaufr. 



2700 

eigene 

160 

Kaufr. 



3384 

eigene 

466 

Kaufr. 



I 



2437 

eigene 

617 

Ka-ifr. 



M 



Standort 



7 Altfelde 

NO 3 



Button 



Post- 
Telegraph.- 
Bahn- 
Hafon- j 

Bntf. I. Bahnttatloo 
In km 



P.T.B. Altfelde 
(KöniglOstbahn) 



Alt-Jauer 

. L 7 



P.T. Alt-Janer 
(im Fabrikhoffi) 
B: Alt-Jauer 



^ 4 



1. Staat oder 
ProTinx, 

9. Hanptatener- 
amt, 

S. Zocker- 

•teuersteHe 



Firma 



nnd 
TeUgr.' Adresse, 

Bank -Conto 



1. Westpr. 

2. Elbing 

3. do. 



1. Schlesien 

Liegnitz 

3. Alt-Jauer 



tt# 



WF No. 9 mit 

Amt Jaaer 



I Zuckerfabrik Alt- 
felde 
Zf, Aitfeidt 

I t o 



Zackerfabrik Alt- 
Janer 

Zf. Alijauer 
t ffi Seh. Kl 

Relchsü.-Giro-Conto 



9 Alt-Ranft 

I J 6 



P.T.B. Alt-Banft 
3 km 



1 . Brandenb. 

2. Ebers- 
walde 

3. Freien- 
walde a. 0. 



10 I Ameln 
B 7 



P.T.B. Ameln 



«# 



ISp No. IS mit 
JQllch 



l.Eheinpr. 
|2. Düren 
!3. Jülich 



1 1 ' Ammens- : P.T. B. Gross- Am-! 1. Pr. Sachs. 
' leben, Gr.- mensleben 2. Magdeb.I. 

G 6 I (hart a. Bahnh )3. do IX 



«^ 



Wf" No. 9 mit GrosR. 
Ammensieben 



1 1 Amsee 

N 5 



I 



P.T.B.H. Amsee 



■♦=• No. 56 mit 
luoMrraitlaw 



11. Posen 
|2. Inowraz- 
I law 
'3. Amsee 



I 



Alt-Eanfler 
Zuckerfabrik 
H. Jung & Co. 

Jttng AUranft oder 
Zf. AUranft 
t 0. P. El 
Meyer Cohn, Berlin. 



Kreis Jülicher 
Zuckerfabrik 
Zf, Ameln 
t B. gl 

Reicbsbank DQren, 
C. G. Trink aus, 
DQsseldorr, 
Rhein. Volksbank «Köln 



Zuckerfabrik Gr.- 
Ammensleben, 
G. m. b. H. 

Zf. Gross- 
amtnensleben 

t M. El 

Zuckerfabrik 
„Kujavien'' 
Zf. Amsee 
t O. Kl 



Eigentümer; 

bei Getellachaften: Nameo 
der Vorstaads- Mitglieder; 



Aktien-Gesellschaft : 

H. VoUerthuo-Klackendorf, 
Vorsitcender, P. Pohlmsn&- 
Katsaaee, Steihrertreter, 
Deichhanptm. R. Wonderlicb 
BlblnfT. 

{l>oimtr$tag) 



Aktien- Gesellschaft : 

Dir. H. Pfoteahaner-Alt- Jaar- 
Dlr. A. Deieke<Alt-Jsurr 
Bertbold Mager-Janer. 



Frau Gräfin v. Hacke 
geb. V. Flemming 



Aktien- Gesellschaft 

Direkt. Dr. PeeU 
(numa^idi) 



Gesellsch. m. b. HfU: 

Oberamtm. S. Rtecke-Ont«''' 
wegen, Gutsbesitzer H. R er^ 
Or.-Ammeaaleben, Ontshe« 
W. Schröder, Vahldorf. 
{MiUwoch) 



I Aktien-Gesellschaft: 

I R. Reimann, Fabrik beslur 
Berlin. 



I 



« 5 - 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 

a. Bvohlwttor 

3. Ck«nik»r 

4. 8led«ai«lt««r 

y ■MohioMflielttor 
6. WMflenelttor 



L Fritz Dewald 

2. O. HoUand 

3. Dr. W. Schnelle 
4 Beyer nnd 

Hoffinann 

5. P. Berndt 

6. Eisenack 



I.A. Deicke, techn. 
H. Pfotenhauer, 

kfm. 

2.M. Walwer 
G. Bartsch 
1 J. Mayer 

3. E. Schmidt 
i 4. F. Anderka 
I K. Hoene 

5. C. Holland 

6. O. Wüler 



1. Th. Hoepfner 

2. Albert Krause 

3. H. Adam 

4. Knoche 

5. Loren 2 

6. Drenske 



1. Dr. R. Paetz 

2. Alb. Koch 

3. Walter Oramer 

4. Paul Rink, Aaa. 

5. Carl Wolfermann 
H. Franz Esser 



1. Dr. R. Hoepke 

2. A. Kanning 

3. Carl Schoene 
i 4. J. Giessler 

5. H. Hartwig 

6. Fr. Randel 



l.Dr. P. Mehne 
2. E. Sommer, G. 

Basse, lUMircr 

4. A. Mahrenholz, 
Emil Lindner 

5. Herrn. Brftser 



Dto FbriiM 

xeiehnen 

r«cht»> 

TerblndUch 



FabriknUoBt- 
Methode 



Zwtti Vorstand«- 

Diltglleder oder 

Fr. Dewald u. 

G. Holland 

a1» Beroll- 

mAohtifte. 



Je Ewel 
Vorstands- 
mitglieder 



DI« beiden 

Prokuristen, 

Graf Erich 

von Hacke nnd 

Th Hoepfner 



Dr. Paetz 



Zwei 

Mitglieder 

des Vorstandes 



R. R«iinsnn, 

Fabrikbeiitzer 
Berlin. 



I Art nnd Menge 
I des 

< in der Camp. 
I 1899/1900 
I erseugton 
Zuckers 
Ctr. 



RObonrer- 
arbeltg. In 
34 Std. nnd 
i. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



!oi 



Gir 



COg u. 8O3, 
Trocken- 
scheidung 
4 fache Verdpfg. 
Clarltasfilter 



•^ 



2 fache Satur., 

Knochenkohle 

Sfache Verdpfg., 

Clarltasfilter 



KalkmUeh- 

Scheidung, 

Sfache Satur., 

•chwfl. SAure, 

Sfache Verdpfg. 



Diffusion, 
Sfache Satur. 

SOa, 
Trockenschdg., 
Sfache Verdpfg. 



Sfache Satur., 
mit KohlensAure 
u. schwfl. SAare, 
Troekenkalk- 
scheldung, 
3 fache Verdpfg. 
mit Saflkocher, 



Trooken- 

scheidung, 

schwfl. Saure, 

.Sfache Verdpfg. 

Saftdampf 



Rohzucker 
9^190 



Consumz. 
158 000 



Rokzucker 
49 368 



Rohzucker 
44 426 



Rohzucker 
56 000 



Rohzucker 
212 764 

gem.Raffin. 
33 384 



10-11000 
730 550 



15 000 
714 830 



6 000 5 

348 380 «£> 
, o 
i »ö 



Erbaut 
und xnletat 
umgebaut 



gi 1881 

^ iBraunschwelg;. 
^ Masch -Bauanst. 

I 1894 



5l 1872 1888 



Raben- 
anban 

für 
«M/H 

4800 ' 

Raufr. ! 



3^1 



KOhrig & König 



1865 1896/97 

Ffirstl. 

Stolberg. Masch. - 

Fabrik 



300 
eigene 

ca. 
4600 

Kanfr. 



2670 
Kaufr. 



6000 
332 965 



7500 
418 600 



25 000 
1628000 



:i\ 1873 

qI Braunschweig. 
o| Masch.-Bauanst 

I 1886 

I Langen & llund- 
I hausen 

I GroTanbroleh 



[ 



1851 1875 

Sudenburger 
Maschinenfabrik 



^! 1875 
0^1 1893-95 



3400 

eigene 



1980 
eigen« 
1190 I 
Kaufr. 



12 500 
Kaufr 



äution 



M I Standort 



Port- I 

Telegraph - I 
Bahn- 
Hafen. 



£ntf. a. Bahnatatlon 
in km 



1. Staat od«r j 
ProYtnz, 

9. Hanptotener- 1 
amt, 

X. Zocker- { 

steuerateltc ' 



Firma 



uuü 

Telegr.-Adresse^ 
Bank > Conto 



Eigentümer; 

bei Ge^elUchaftcn : Namen 

der Vorttanda-Mitfrlieilcr- 

( Kon/erentUtfft) 



13 



14 



15 



Anklnin 

HJ '6 



P.T.B. Anklam 

H. 9 eigene SehlfffahrU- 
CanAle 



tt# 



1. Pommern 

2. Wolgaat 
S. Anklam 



' !#> No. 16 fOr SUdt 
I o. Fenuprecbrerkehr 



do. 

Fabrik II 



do. 



Pommersche { Aktien- Gesellschaft: 

Zuckerfabrik An- sudtrat Katter, 
klam in Anklam ^^'^^^^ ^ ^»•"*«' 

JSy. Anklam 
t B. El 

Dresdener Bank, Berlin 



do. 



da 



do. 



Arnswalde 

K 4 



P.T.B Arnswalde 



ö« 



W" No. 16 mit Stettin 
Berlin etc. 



1. Branden- | Zuckerfabrik Ams- 
bure walde 

2. Landsberg Zf, Armwalde 

a. W. ; f B "^ 

3. Arnswalde 



16 



Artern 

F 7 



17 



18 



P.T.B. Artern 
0,6 km tt^ 

•#» No. 15 mit Halle^Q ÄZfl^ 
Magdeburg, Berlin ^- Artem 
etc. 



l.Pr. Sachser 
2. Langen- 
salza 



I 



Aschers- 
leben 

P 6 



Atzeudorf 

G (> 



P.T.B. Aschers- 
leben 

•aN No. 11 mit 

Aachersleben und 
ausserhalb 



tP.T. Atzendorf 
iB. Förderstedt 
3 km 



«^ 



l.Pr.Sachsen 

2. Nord- 
hausen 

3 Aschers- 
leben 



l.Pr.Sachsen 
'i.Magdeb.ir. 
3. Atzendorf 



IhI» No. 6 mit 
Förder«tedt 



Zuckerfabrik Ar» 
tern von Bovin ^,| 
Lüttich & Co. 

Zf. Artern 
t S. T. 

Bankverein Artern, 

SprOngerte, BOchner 

& Co., Artern, 

|Giro-Ck>Bto ders. bei der 

Relchsbankst. Halle a. S. 



Braune & Beuche) 
Zf. Aschersleben 
tH. 

Relchsbank-Giro-Conto 



Köhne, Lücke & 

Böckelmann 
Zf. Aiaendorf 
tM. 



Gesellsch. m. b. Hitg.: 

Rlttergntibes. v. Schuckmann- 
Raakow, RUtergntsbes. Ott? 
Schlagenthin, 

Dir. R. Scbmidt-Aniswatdr. 
Stellvertreter eind: Kittergatt- 
bea. V. Schroeder-Gottberf. 
GuUbea. M. Hoppe- 
Helmenmh. 



OfiE. Handelsgeseüsch. 

Amtarat ROrlng- Artern. Baro? 
V. Römer-NausitB, Amtsrnt 
L^aener-Voigtatedt, Ritter- 
gtttabealtzerMflller-BorxlrbeD 
A. Gerhardt - Relnadorf, 
Leutnant LQttfch-Gehofea, 
A. Hofmann'Kalbsrieth. 



Oberamtm. H. Braune 
in Winningen, Ober 
Leutn. E. BrauDe in 
Westdorf. Frau Aintm 
S. Lüttich in 8ylda 



Off. Handelsgesellsch.: 

G. F. Lac ke, O. Böckelmann. 
W Köhne 



— 7 — 



1 Fabrikbeamte : 

i 1. Direktor 

1 3. Buohbattsr i 


Dto Firma 
seictinen 


FabrikaUoB«- 


Art QDd Menge 

des 
in der Camp. 


ROben^er- 
arbeltg. In 
94 Std. und 


1 


Erbaut 
und luleUt 


Raben- 
anbau 


3. Cbenllior 


T«cbt«- 


Methode 


18W/l»00 


1. d. Camp. 


^ 


umgebaut 


für 


1 ft. HatoMMMiietoter 


▼•rblndlicli 


erzeugten 
Zuckers 


1899/1900 


ä 


Ton 


!•••/• t 






Ctr. 


Ctr. W. 




_ Morg. 


1. P. Foerster 




I. Kalkmilch- 


. 






1883 1891 


! 


; 2. RichXoose 
1 Alb.Katterjr., 




Scheidung, 4faohe 
SafUocber, 












Kasalerar, Prok. 
















S.Dr.Drebesu. ^ J 
Fr.Reichardt ; fc 






























ßetrtob8iiMp«ktoraii 


B«id« 














Dr. K. Bülow 


VontaadB- 








5 






Arthar Schmidt 

4. 0. Wagner und 
Mittelmeier 


mitglieder 

xoMmmenreBp. 

ein Vontands- 

mitglied 

mit einem 


IL Trocken - 
Scheidung 


Rohzucker 
325000 


43000 

2324700 


CO 
00 

«x> 

00 


1897 

Hallesche 
Masch.-Fabrik 


18500 


5. Aug. Schaaf und 
JnUus Otto 


ProknrlstfliL 


























6. Fritz Görges, 
















Bad. Schröder 
















FeUx Stark 
















Ferd. Hidde 
















Herrn. Kork 
















Max Silberstein 

1 
















' l.B. Schmidt 


Drei Vorttandt- 


Trockensobdg., 


Rohzucker 


18—19000 


s 


1896 


8587 


|2. C.VoUborn, 
W. Janeok 


mltglieder 


Quadruple effet, 
and Saftkocher 


u. Krystallz. 
168344 


1240130 


00 


A. Wemicko 


eigene 

360 


S.C.Brandes, aw., 












Kaufr 


^ Jac. Heuvelink 




Sclm.~T)r. 












i 4. Chr Weber 
















5. A. Kuhle 
















6. G. Duderstadt 
















I.M.Zahn 


Je iwel Vor- 


Verdampfung, 


Rohzucker 


20000 


1865 


10000 


2. H.Schumann, Fr. 


■tandsmitgUedor 
oder deren 


Melasse- 

entcnckening 


u. Krystallz. 


! 


Akt. -Maschinen- 


inkl. 
Kaufr. 


Wirges, P.Weise 
1 3. Dr. Geese, 


BeTolImAcbtIgter 


Diffusion, 








Fabrik 






Bchwfl. SAnre. 








1890 . 




j F. Eldagsen, a»«. 




'^ 








Hallesche 




4. R. Bock 




Sdin.'Tr. 








Masch.-Fabrik 




5. H. Keller 




iPtrf A fftekmg) 












' I . Herm Brauns 


Oberamtoiann 


DitVasion, 


Roh zucke r 


6000 


05 
09 


1847 1898 




2. Ad Gumbrecht 


H. Braune und 
Ober-Leutn. 


schwfl. SAure, 
3fache Verdpfg. 




446480 




Hallesche 
Mftsch.-Fabrtk 




3. Hausmann 


E. Braane 








00 






1 4. Gattermann, 
















Kennecke 
















' 5. A. Pape 
















1. G.F.Lücke*, 


Die Besitzer 


Sfache Satur., 


Rohzucker 


7000 




1863 




O. Lenze, t«chn. 
J. Wilh. Herbst, 




SOj, 
Sfache Verdpfg. 

Huch'sche 8iid- 


u. Krystallz. 






GrAfllch 

Stolberi^sche 

Maschinen- Fabr., 




' E. Oonert 




malschen 








1878 




; 4. H. Deike 




Sehn -Tr. 
{BaUnerA Mtffer) 








Hallesche 




1 5. Aug. Wolf 












Maaoh.-Fabrik 





8 - 



^ Standort 



Poit- 

Tel«graph.- 
Bahn- 
Kafon- 



Station 



; Rntf. X. Bahnitation 
i In km 



19 



20 



21 



Baddeeken- 
stedt 

E e 



Badersleben 

F 6 



Bahrendorf 

G 6 



P.T.B. Bad- 
deckenstedt 



ö# 



m* No. 4 mit Ring«!- 
halm 



P.T.B. Baders- 
ieben 



»^ 



!#> No. 1 mit Amt 
Badaraleben 



P.T.B. Bahren- 
dorf 
9 km tt^ 

!#> Ko.9mitLang6]i- 
weddingen 



22 Barhy a. E. p.T.B. Barby 
'GH , 1 km 



23 



Barth a.Osts, 
II 2 



1. Staat oder 
Vrovinz, 

9. Hanptateoer- 
amt, 

8. Zucker- 
steu«r>t«ne 



I 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



LPr.Sachseu 

2. Halber- 
stadt 

3. Dedeleben 



Firma 
and Eigentfimer: 

Telegr.-Adresset i,ei Gesellaehaftcii: Na' 

der Vorstanda-Mitgiitd 



Bank - Conto 



^\ Baram 

' F (i 



P.T.B.H. Barth 
a. d. Ostsee 
2 km «^ 

C*^ No. 1 mit ausser 
halb 



! P.T.B. Bariini 

!■#=> No. 39 mit 
WolfenbQttel 



LPr.Sachsen 

2. Magdeb. 

3. do. II 



l.Pr.Sachseu 
2.Ma2deb.n 
3. Barby 



l. Pommern 
i. Stralsund 
3. Barth 



Zuckerfabrik 

zur Bast 
Zf, Baddeckenstedt 

t B. H. B 
lUldeahelnier Bank In 
Hlldeshcim 

Zuckerfabrik 

Badersleben, G. 

m- b. H. 
Zf. Badersleben 
t B. H. 



Gebr. Schaeper 
Zf. Bahrmdorf 

t M. 



A. Dietze 
DieUe Barby 
tM. 

Magdebarger BankTerein' 



Aktien-Gesellsch&r 

Hob. Jordan>HoIlc, Vosr* 
H. Oberbeck'Gnstedt. 
W. Slebke-Gr. Heere, 
W. BmerOr. Elbe, 
H. Rao-Damabiug. 



Gosellsoh. m. b. Hi: 

Fr. Kenne, Fr. Bode, 
H. Lehmann, H. RiBpft. 

Wledenbach, 
Tbo. Engelsmann 



Fr. Schaeper, 
Lndw. Schaeper, 
H. Schaeper, 
M. Schaeper. 



Kgl. Amtsrat undRit 
gntsbes. A. v. I»''1 



Barth er Actien- 

Zuckerfabrik 
Zf, Barth 

t B. 12 

Keichsb. Olro-Conto 



Aktien-Gesellschau 

I U. Sehiater, 

I O. Brandenbniv 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Barum 



1 BauchlHz I giehe Döbeln 



Akt.-Zuckerfabrik 

zu Barum 
Zf. Barumbraun- 

schweig 

t 6 B I' E 

I BraunschweiKische Bank 



Bauenvltz 

uJernan- 

N 



P.T.B. Bauerwitz l. Schlesien 

j4:<:^ l, Ratibor 

i,\. - A T?;?«,,k 3. Bauerwitz 
(iir. a. d. üiisenb. 



.Vkt.-Znckerlabiik 

Bauerwitz, 

Schramek & Co. 
Zf, Bauerzvits 
t Seh. ^ 



A ktien-Gesellschaft 

A. Heltefnsa-Flnchstöc« 
O. Klauenberg-Gr. FiC:t 
F. Bartels- Lobmachtt.^ 
Ferd. Johns-Immend« r 
Dir. Mftller. 

(IfiftwocA) 



Aktien-Gesellschat' 

Com. -Rat Heinrich »n 

LeobschQtz, 
Psrtik. A. Znpttsa-lU-.> 
Dir. H. Thcin-Dauer^ 



— 9 ^ 



Fabrikbeamte : 
1. Direktor 


Die Firma 
laichoen 


Fabrikationa- 


Art nnd Menge 

dem 

in der Camp. 


KQbearer- 
arbeitg. in 
24 Std. nnd 


§ Erbaut 
^ und suleut 


Raben- 
anban 


H. ChBmiker 

b. ■uohiMnmeltter 


r«cbi>* 
verbindlich 


1 1899/1900 
Methode ; erzeugten 
Zuckere 


i. d. Camp. 
1899/1900 




umgebaut 
Ton 


fllr 

llfl/ll 


5. WaBflsmoltter 






Ctr. 


Ctr. Ctr.. 




Morg. 


. P. Hildebrand 


Zwei 


9fache Satar.« 


Eohzucker 7.500 


— 


1871 


1164 


. A. Seele 

. H. Wagenführ 


Vorttanda- 
luttglieder 


COj o. SO2. 
4 fache Verdpfg. 
Trockenachdg., 


52 000 ; 394 030 

■ 
t 


4^ 

Crf 

00 


KAratl. Stolbenr. 
Masch.-Fabrik 

1880 
Hanaoverache 
Maach.-Bauanat. 


eigene 
1730 


. C. Alpers 
. O. Schnabel 






1 

1 
1 




Kanfr. 
besw. 
Ueber- 






{BättHir & Mtgtr) 


1 






raben 


.Tho.Engelsinann 


Drei Mitglieder 


Diffnsion, Kalk- 


Bohzucker \ 8000 


C5 


1873 


3000 


. K. Diesterhaupt 
. Karabibevowic 


des 
Voratandcs 


milchachdg., 
achwfl. Sture, 


74 500 1 555 475 




Brannachweig. 
Maach.-Bananst. 


eigene 

300 


. Schattenberg 




«fache Verdpfg. 








Kanf^. 


und Winkler 




'^ 










. Strenge 
















. Müller • 
















. L. Schaeper* 


Die ElgentQmer 


S fache Satur., 


Rohzncker 


6000 




1856 1869 




C. Metz 




acliwfl. SAure, 




1 


Braunachweig. 




. R. Fickert 




4faohe Verdpfg. 




, j Maach..Battanat 

1 1 




E. Meltendorff 






1 ' 
1 } 








Sdi$i,-Tr. 




1 








(ßaun«r Sr Meftr) 




1 ' 


1 
i 


. A. Behrens 


Dar Betitser 


Difluaion, 


Komzucker 


6000 1 1840 1877 


1 

1 


. E. Standke 




Sfache Sator., 




Fttratl. 


1 


. Kraus 




schwfl. SAure, 

KohlenaAure, 

Sfache Verdpfg.. 




i 
i 


Btolbergache 
Maachlnen-Fabr. 








•^ 






1 






. H.Schlüter,techn. 


Beide 


piffDaion, Etohzuoker 


20 000 




1891/92 


9300 


0. Brandenbarg, 


Direktoren tn- 
sammen oder 


Kalkmileh- 
acheidung. 






A. Wernicke 


eigene 


kaufm. 

. Ernst Wallis, 


Je einer u. der 
Prokoriat 


4fache Verdpfg. 
und 2 Saftkocher 


1 




1897 
▼ergrOaaert 




Prokoriit 


Emat WalllB 


•^ 






Ton demaelben 




'. H. Niemeyer 












Asatstent 




Sehn.'Tr. 










U Ludw. Sack 




iBüUner A Meyer) 






1 




».A.Baatz,F.Scholz 
















; W. Prast 
















. Ernst Müller 


Zwei 


Sfache Satnr., 


Granulated 


10 000 


00 


1858 


3570 


l. Herrn. Langlotz 
i. K. Sennewald 
k Chr. Helms 


V^oratanda- 
initglieder 


Knochenk.. 

4fache Verdpfg. 

Oamoae 

8ehn.-Tr. 
(Büttner 4: Meyer) 

1 


67 900 

Nachproduct 
11 200 


595 560 


o 


Braunachweig. 
Manch -Bauanat. 

1878 


eigene 

554 

Kanfr. 


>. H. Gravenhorst 






1 i C. Fuhrmann 




). Chr. Xyrath 








1 




1 . Herrn. Thein 


! Zwei 


•j lache Satur., Konsum- 


i 

10 000 1873 




l. G. Schwarzer 
J. u. 4 Ad. Fröcht- 


Voratands- 
mltglieder 


'Z^:^- ". Rohzucker 

Knochenkohle, ! 


1 KOhrig & KOnig 
1 , 1893 




ling, B. Christen 




Ofimose, 


< 1 ; C. Heckmann 




3. Frz. Lehmann 




4 fache Verdpfp. 


1 : 1 




5. Josef Osburg 








1 


1 

1 







y 



— 8 - 



I 



StaUon 



M Standort 



Pott- 
Telegraph.- 
Bahn- 
Hafen- i 
Rntf. X. Bahnatation 
in km 



1. Staat oder 
ProTlnz, 

9. Haiiptaleaer- 
amt, 

8. Zucker- 
ateuerstclle 



I 



r 

19 jBaddecken- 
I stedt 

I E 6 



20 



21 



Badersleben 

F 6 



Bahrendorf 

G 6 



22 



23 



Barby a. 

G H 



P.T.B. Bad- 
deckenstedt 



ö# 



!#> No. 4 mit Ringel 
heim 



P.T.B. Baders- 
leben 

#4N No. 1 mit Amt 
Badonleben 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



l.Pr.Sachseij 
2. Halber- 
stadt 
13. Dedeleben 



P.T.B. Bahren- 
dorf 
9 km ö:§ 

!#> No.9mULangen- 
weddingen 



E. P.T.B. Barby 
, 1 km 



Barth a.Osts, 
II 2 



24 



Firma 
und { Eigentümer; 

TeUgr.'Adresse^ \ |,ei Oeaeliachallen: Nameu 
der Voretanda-mtglieder: 



Bank -Conto 



Zuckerfabrik ; Aktien-Gesellschaft : 

zur Rast i ^^^' Jordan-Holle, Vora. 

„^ ^ , , , ; H« Oberbeck-Owtedt, 

Zf. Badd€ckenstedl\ w. SIebke-Or. He<jre, 

t B. H. S t ^ Bmer-Or. Elbe. 

llUdeahelmer Bank in ^' ^'*-9«!™;*"?- 

Hlldeahclm (/»1rt^f) 



I 



l.Pr.Sachsen 

2. Magdeb. 

3. do. II 



l.Pr.Sach8eiJ 

2. Magdeb. n 

3. Barby 



P.T.B.H. Barth 'l. Pommern 
!2. Stralsund 
3. Barth 



Baram 

F ^ 



a. d. Ostsee 
2 km «^ 

?*#=• No. 1 mit aaater 
halb 



Zuckerfabrik 

Badersleben, G. 

m. b. H. 
Zf, Badersleben 
t B. H. 



Gebr. Schaeper 
Zf. Bakrendorf 
t M. 



Gesellsch. m. b. Hftg.: 

Kr. Renne, Fr. Bode, 

B. Lehmann, H. Rimpau, 

Wiedenbaoh, 
Tbo. Engelamann 



j Fr. Schaeper, 
I Ladw. Scha,eper, 
> H. Schaeper, 
M. Schaeper. 



Kgl. Amtsrat und Rittex^ 
gntsbes. A. v. Dietze 



Aktien-Gesellschaft : 

H. SchlQter, 
O. Brandenburg 



I P.T.B. Bariim 

MN No. 39 mit 

Wolfenbnttel 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Barum 



A. Dietze 
Dieise Barby I 

tM. 

Magdeburger Bankverein 



Barth er Actien- 
Zuckerfabrik 

Zf Barth 

t B. la 
Relcheb. 6iro-Conto 



' Akt-Zuckerfabrik | Aktien- Gesellschaft: 

zu Barum i 

Zf. Barunibratiti- ' 

' schtveig I 

I t e B "■ S 

' BraunnchfveiKisrhe Bank 



! Bauehlitz i siehe Döbeln 



A. HeitefuM-FlacbstOckbeiii: 
G. Klauenberg-Gr. FlMhe, 
F. Bnrtele-Lobmachtcrsen, 
Ferd. Johna-Immendorf, 
Dir. Müller. 

(1/ilfwoc*) 



o;, Bauerwitz . P.TB. Bauerwitz 1. Schlesien 

'Jeiii''^"^ '^X^ -2. Ratibor 

, ^' Mir. a. d.E^nb.i^-ß*"«^^^^'^ 



Akt.-Zuckerfablik Aktien- Gesellschaft: 

Bauerwitz, 

Srliramek & Co. 1 
Zf, Bauefzvits j 

t Seh. ^ 



Com. -Rat Heinrich Brück- 

LoobschftU. 
Panik. A. Zupitia-KaUbor. 
Dir. H. Tlicin-Bauerwita 



— 9 — 



Fabrikbeamte : 
]. Direktor 
a. Buchhalter 

3. Chemiker 

4. Siedemeitter 

5. ■eiohinenmeltter 

6. Weao«meitter 



l.P. Hildebrand 
2. A. Seele 

4. H. Wagenführ 

5. C Alpers 

6. 0. Schnabel 



! I .ThcEngelsmann 

2. K. Diesterhaupt 

3. Karabibeyowic 

4. Schattenberg 
und Winkler 

5. Strenge 

6. Müller 

l.L. Schaeper* 

C. Metz 
2. R. Fickert 

E. Meltendorff 



Die Firma 

z«iobnen 

rechts* 

x-erblndtlch 



Fabriltatioiu- 
Hetbod« 



I 



1. A. Behrens 

2. £. Standke 
J. Krans 



1 . H. Seh lüter, tecbn. 

O. Brandenburg, 

kaufm. 

2. Ernst Wallis, 

Prokorltt 

3. H. Niemeyer 

Aa«l8t«iit 

, 4. Ludw. Sack 
i 5. A.Baatz,F. Scholz 
I 6 W. Prast 



1. Ernst Müller 

2. Herrn. Langlotz 
:^. E. Senne wald 

4. Chr. Helms 

5. H. Gravenhorst 

6. Chr. Kyrath 



Zwei 

Voritands- 
mttglieder 



Drei Mitglieder 

des 

Vorstandes 



Die EigentQmer 



Der Bttitser 



Beide 

Direktoren sn- 

sammen oder 

Je einer u. der 

Prokarist 

Ernst Wallis 



Zwei 
Vorstands- 
mitglieder 



I. Herrn. Thein | 

2. G. Schwarzer 

3. u. 4 Ad. Fröcht- 
ling, B. Christen 

5. Frz. Lehmann 

6. Josef Osbnrg 



Zwei 
Vurstands- 
mitglieder 



Art and Menge 

des 

in der Camp. 

1899/1900 

erzeugten 

Zuckers 

Ctr. 





n 


Kabenrer- 


ö 


nrbeitg. in 


a 


U Std. and 


9 


i. d. Camp. 


oq 


1899/1900 


9 
«♦ 


Ctr. 


Ctr. 



Erbant 
und zuletat 
umgebaut 



Sfacbe Satar., 

CO) n. SO3. 

4fache Verdpfg. 

Trocken Bchdg., 

"^ 

Sekm.'Tr. 
{BüUntr & Mtfer) 

DilTnsioo, Kalk- 

milehscbdg., 

KohleosAure n. 

schwll. SAure, 

4 räche Verdpfg. 



S fache Satur., 
schwfl. SAore, 
4 fache Verdpfg. 






Diffusion, 

Sfache Satnr., 

schwfl. S&are, 

KohlensAure, 

3fache Verdpfg., 



DiffaslOD, 
Kalkmileb- 
seheidung, 

4fache Verdpfjg. 

und 2 Saftkocher 

'^ 

ÄeAji.-fV. 
{BüUner & Meyer) 



2fache Satnr., 

Knocbenk., 

4 fache Verdpfg. 

Osmose 



8ehn.-Tr. 
(BüUntr * Mtper) 



Raben- 
anban 

fQr 
llfl/li 

Morg.^ 



Eohzucker ' 7500 
52 000 1394 030 



Rohzucker , 8000 
74 500 555 475 



Rohzncker 



6000 



1871 

Karstl. Stoiber!?. 
Masch.-Fabrik 

1880 
Hannoversebe 
Mascb.-Bananst. 



1873 

Brannschwelg. 
Mascb.-Bananst. 



1164 

eigene 
1730 
Kanfr. 
beaw. 
Heber- 
rOben 

3000 

eigene 

300 

Kanfr. 



Komzucker 



Rohzucker 



6000 



20 000 



1856 1869 

I Brannschweig. 
, Maaeh.-Bananst. 



1840 1877 

Farstl. 

Stolbergscbe 

.Maschinen-Fabr. 



'.'lache Satur., 
Trockenkalk- 

HcheidiinfT, 

Knochenkohle, 

Olim ose, 

4 fache Verdpfg. 



Grauulated 
67 900 

Nachproduet 
11200 



Konsum- 
II. Rohzucker I 



10 000 
595 560 



1891/92 

A. Wernicke 

1897 

▼ergrOseert 

Ton demselben 



9300 
eigene 



1858 

firaunschweig. 
Manch -Bananst. 

1878 

C. Fnhrmnnn 



3570 
eigene 
554 
Kanfr. 



t 



10 000 



1873 

Uöhrig & KOnig 

1893 
G. Heckmann 



- 10 



J^ 



Standort 



Station 



PotU 

Teiegraph.- 
Bahn- 
Hafen- 
Entf. X. Bahnstation 
In km 



1. Staat oder 
ProTlns« 

9. Haoptstener- 

amt, 
S. Zocker- 

•teoeratelle 



Firma 
ond i Eigentümer; 

Teiegr^'Adresse^ bei Oeeellschaftea : Namen 
der YoraUnda-MItglleder ; 



Bank -Conto 



26 



Bedburg 
B 7 



RTB. 



Bedburg 



27 ; Beesedan 

G 7 



28 



39 



P.T. Beesedan 
(Saalkreis) 

B. Bebitz (Calbe 
Gönnern) 
4 km 

M> No. 105 mit 
Bembarg 



Beesenlaablliigen mit Beesed 



l.Bheinprov. 

2. Neuss 

3. Elsdorf 



l.Pr. Sachsen 

2. Halle a. S 

3. Alsleben 

a. S. 



Belleben 
G 7 



P.T.B. Belleben 
3 km 

ll#> No. 49 mit Amt 
Alsleben a. S. 



an vereint 

l.Pr.Sachseii 
2. Halle a. S. 
'6. Alsleben 
a. 8. 



Brakendorf 

G 7 



I 



30 



Bennigsen 

E 6 



P.T.B. Benken- 
dorf 
0,6 km tt^ 

!#> No. 595 mit 
Halle a. 8. 



P.T.B. Bennigsen 
Linie Hannov. 
Altenbeken 



l.Pr. Sachsen 
2. Halle a. S. 
do. 



1. Hannover 



»# 



9> No. 1 mit Amt 
WeetMn 



31 I Bemstadt 
' M 7 



P.T.B. Bernstadtjl 

in Schlesien 
I 1,5 km ö^ 

!#> mit Bernstadt 
und Breslau. 



do. 
du. 



Zuckerfabrik Bed- 
burg 
Zf. Bedburg 
tR. 



Zuckerfabrik 

Besedau 
Zf. Besedau 

t A. H 



Aktien-Gesellschaft : 

Vollsiehender Direktor 
Jos. Becker z« Hans 
GereiaboTen 



Off. Handelsgesellsch. 

Fr. Ernst. W. Ernst, 
Amtsrat B. Dietze, 
C. Faaltrasser, 
E. Faalwasser. 



Zuckerfabrik Pies- 
dorf V. Wedel, 
V. Neumann & Co 
in Belleben 

Zf. Belleben 
t Ö. T. K 

II. F. Lehmann 
Halle a 8. 



Gebr. Zimmermann 
Zf. Benkendorf 
Hallesaale 
t S. T. 



Minister v. Wedel-Pies- 
dorf-Berlin,Legation6- 
rat von Neumann*8 
Erben-Gerbstedt, Fa- 
brikbes. W. Hahne*- 
Ma^^deburg n. Fabrik- 
besitier B. Hörning- 
Belleben. 

(Jsden swstte» Mimiag 
im MoiuU) 

Amtsrat M v. Zimmer- 
mann 



Akt-Zuckerfabrik | Aktien-Gesellschaft: 

Benniesen H. Hlsche, A. Herbat, 

rr^ r^ . I H. Quensell, 

Z/. Bennigsen \ sAmtUch in Bennigsen. 

t B. H. Kl I (iMifteslAwmO 

Hermann Bartels, { 

Hannover 



Schlesien 

2. Oelsi.Schl. 

3. Bernstadt 



ZuckerfabrikBern- 

Stadt 
Zf Bemstadischles. 

t Seh. (2 
Breslauer Wechslcrbank, 

Breslau 



Aktien-Gesellschaft : 

KanfmanuH. Furbach-Brealau 
GrHf A. Kospoth-Briese, Amtr 
rat Paul Scholu-Bernstadt 
KFreiUig) 



- 11 - 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
9. BuohlitHer 
S. Cbemlkor 

4. 6iedoin«ltt»r 

5. ■stoMaenmolttor 

6. WaagemeUter 



l.M. WolflF 

2. Jos. Dreeen 

3. Dr. P.v. de Locht 

4. E. Müller, 

I G. Schäfer 
' 5. Fr. Koberstein 



1 



IN« Flmi« 

s«lchiMa 

reehU- 

Tttrblndllch 



Fabrtkatlou- 
Hethode 



Art and Mesf« 

das 

lo dar Camp. 

1899/1900 

aneogtan 

Zaekan 

Ctr. 



Rnbanvar^ 
arbait«. la 
S4 8td,and 
1. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



Diraktcr 
Jos. Backar 



! 1. Fr. Ernst* 

2. JqI. Hoffmann 

3. W. Rosenbrock 

4. Wilb. Henie 

5. Beinh. Mohr 



l.M. Gentner 

2. G. Küster 

3. u. 4. W. Coste 

5. Fritz Parche 

6. F. Weilepp 



I 1. Otto BöUig 
2. W. Fischer 
3.A. Ekegren, am. 

4. C. Pabst, 
A. Grosse, 

5. B. Praetsch 



1. A. Herbst 

2. F. Böcker 

3. G. Groneweg 

' Betriebsaoisehei 
H. Heinrichs, 
W. Henning 



1. Paul Band tm an n 
! 2. Panl Böhm, 
j Alfred Mälzig 
13. Dr.v.Wilkonski, 
Dr. Frz. Wagner 

5. B. Mandel 



Fr. Emat odar 
C. Faulwasaer 
odar H, DIatie 



Je swet der 
Baaltzer 



Dar Baaltaar 

odar 

O. ROlIig and 

W. Fischer 



Zwal Vorstands 
mltglieder 



Zwei Vorstands 

mitgUeder 

oder ein 

Vorstandsmitfl. 

und der Direktor 



Sfaeha Satur., 
schwfl. Sture, 

4facha Vardpfg. 

mit Safikoeher, 

Staffen'ache 
Anaaeheidang 



Sfaeha Satnr., 

achwfl. Slsre, 

4racha Vardpfg. 

Flllr. Ober 

Holawolle 



>a 



DlAialOB, . 
Troekenaehdg., 
2fachb Satar., 
schwfl. SAure, 
aracha Verdplig. 
Sndklsten, 
Flltarpressen 
Claritaifllter 



>& 



Dlffaaion, 

KaIkmUeh< 

SV haidang, 

Sfache Sator., 

schwfl. SAare« 

a. Rohlenaiore, 

ifacha Vardpfg. 



DIflüaion, 

Kalkmilch, 

CO] o. SO], 

Fiiterpraasen, 

4facha Vardpfg. 

mit Saflkocher. 

Sndmaischan 



•^ 



Rohzucker 
108 000 



2faeha Sator., 

SOj. I 

Kalkmilch- 

(«cheidung, 

4facba Vardpfg.. 

ClarlUsfllter 



>B 



aekn.-Tr. 



Bohzuoker 
43 000 



Böhzucker 
50 000 



10 000 
800 064 



5 6000 
346000 



5000 
393 000 



Böhzucker 
92 600 



Granulated 
40 050 

Böhzucker 
24 130 



Bohzuoker 
115 291 



7000 
098 960 



Erlwat 
and salalst 
omgabaat 



Rfiban. 
I anbao 

fftr 
, INI/II 

i Morg. 



5i J8^3 

*^ Langen A Hand- 
el haaaen 
00 



1856 1875 

Braaaaahw. 
Maaeh.-Bauntt 



J. 



1851 1874 
M' SangarhAoaar 

32* Akt.-lfaachlnen- 
^, Fabrik 



6300 



2200 



1800 

eigene 

700 

Kanfr 



1858 

WllhalmshOtta 

Sprottau 

1891 

Halleaeha 

Msschln.-Fabrik 



7500 

464 000 



12 000 
786 400 



I 

Cie 

o; Branaachwalg. 

giMaach.-Bananft. 



1874 



1888 
ROhrlg A KOnlg 

1897 

C. Heekmann 



2500 

eigene 

1400 
Kanfr. 



1345 1 

eigene ' 
1750 j 
Kanfr. I 



5600 



13 



M 



Standort 



Station 



I 



Post- 

Telegraph.- 
Bahn- 
Hafen- 
Entf. z. nahnsUtton 
in km 



1. Staat oder 

ProTiss 

2. Ilanptatener- 

amt 

3. Zacker- 

■teaerttelle 



-1- 



Firma 

ond 
Telegr,'Adress€y 

Bank -Conto 



ElgenttimejL-; 

bei Geiellachaftea : Mameo 
der yoraUnds.Mitfflleder: 



32 , Bielaa 

M 8 



P.T. Bielau 
B. Neisse 
4 km 

normalapQrige Bahn 
▼OD Welche Stein- 
hQbel bie Bielau 
ll# No. 8 mit Nekiie, 
Brealan und Ober- 
•chleslen 



33 



I Biendorf 

ö 6 



34 



Blere 

G 6 



' P.T.B. Biendorf 

! «# 

I ll# No. S» mit 
GMheo 



P.T. Biere 
B. Schönebeck 

a. E. 

9 km 

IrI> No. S4 mit Amt 

dcbOnebesk 



I 



35 BleekendorfiP.T. Bleckendorf 
I G 6 I B. Etgersleben 

1 3 km 



«^ 



L Schlesien 

2. Neustadt 
0. S. 

3. Bielau 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Cöthen 



Pr.Sachsen 
2.Magdeburg 
3.Atzendorf 



1. Pr.Sachsen 
2.Magdeburg 
3.Egeln 



36 



37 



Böblingen 

D 11 



P#> No. IS mit Amt 
Egeln 

P.T.B. Böblingen 

' lll#> m. Heilbrono, 
I Bureau der Directioii 
I In Heilbronn 



Boekenem ' P.T.B. Bockenem 

E6 I ö^ 



ll#> mit auaearbalb 



38 



Boernecke 

G 6 



P.T. Boernecke, 
Kreis Aschers- 
leben 

B.Pr. -Boernecke. 
2 km 

ll#3 beantragt mit 
Amt Egeln 



1. Württem- 
berg 

2. Stuttgart 

3. Böblingen 



Hannovei 
Hildes- 
heim 
3. Bockenem 



1. Pr.Sachsen 
2.Magdeburg 
3.Egeln 



Bielauer Zucker- 
u. Oel-Fabriken 

E.V. Falkenhausen 

Zuckerfabrik 
BUlau b. Neisse 
t Seh. 



Zuckerfabrik Bien- 
dorf 
Zf, Biendor/cötken 

t A la 

B- J. Friedheim A Co-, 
COthen 



Coste, Schulse & 
Diesing 
tM. 



Zuckerfabrik 
Bleokendorf 
Zf. B Uckendorf 
tM. 



Ernst Freiherr v. 
Friedenthal, 
Falkenhansensche 
Erben 



Gesellsch. m. b. Httg.: 

Amterat Ad. TQrcke-Frenz, 
Amtarat Max Natte-Trinum. 



GommersienratD.CoBte, 
Dr. jur. H. Schulae, 
Oberamtm. J. W. 
Diesing, | 

Andr. wilh. Diesing i 



Gesellsch. m. b. Hftg.:^ 
Ämter. Fr. Weaaling-Weater-' 
egeln, Fabilkbet.C.Brandeck« 
Bleckendorf 

KBittkBiag ii. Dotmerttag Torrn. ) 



I 



Aktien-Gesellschaft : 

Ferdinand Cloia-Heilbronn« ' 
Friedr. Cloaa-BOblingen | 



Zuckerfabrik 1 

Böblingen I 

Böblinger Direktion^ 
Heilbronn \ 

t e sd. 1 



Aktien-Zucker- | Aktien-Gesellschaft : 
fabrik Bockenem, F- c. Voiger, 

' A. Bode. 



Zf, Bockenem 

t i3 
Urannschweig. Bank, 
Braonschweig 



Michels &Schaeper' 
Zf. Boernecke 
t M. S 



Fr. Warnecke, 
A. Brackebuech, 
Aug. Benecke 

{IHmMTtXag) 



Amtsrat GustSchaeper 
u. Landw. Gust. 
Schaeper, beide in 
Boernecke, 
Domänen-Pächter 
Louis Michels in 
Schneidlingen 



18 - 



Fabrikbeamte : 
CMrtkfor 



■«•oblMMMtoUr 
WujMielttsr 



Di« Firma 



Tcrbindllch 



Fabrikatloai- 
Methodtt 



Art und Menge 

dee 

In der Camp. 

1899^1900 

eraeogten 

Zacken 

Ctr. 



RftbeBTer- 
arbeitf.lB 
94 8td.aad 
1. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



CIr. 



Brbaot 

und auletxt 

nmgebaat 

Ton 



, l.Th.Halpaas 
2. HeiDr. Wagner, 

CLftrSSen, Bentm 

' 3. C. Geacken, am. 
4. Gasde, Meloher 
i 5. Ed. Sammtleben 
I (^. M. Meier, 
I H. Töpfer 



Paol Fritdentbal, 
Brealaa 



, 1. Dr.H. Zscheye 
, i. E. Kley 
: 3. Dr. H. Grobe 
i 4. G. Jasper 

5 O. Kiesling 

6. F. Meier 



1. Commenienrat 
D. Coste* 

2. O. Garz 

3. F. Schlenstedt, 

Aaaiat. 



Amtarat Ad. 

Tttreke, Amtarat 

Max Nette, 

jeder fttr steh 



Die 



i.F Haars 

'2. E. Bosch, Prokoj 

4. F. Mechaa 

5. Adolf Litzken- 
I dorf 



l.Perd. Closs 
Fried. Closs 
Dr. D&amicfaen, 

Betrlcbelalter 

2. MHUer 



I 1. A. Marquordt 
i. W. Backhoff 
A. Rosenhagen 
! «1 G Behrens 
, 5. A. Wernecke 
I 6. J. Kothe 



1 2. Prz, Eitelgörge, 
Adolph Gerstner 

3. Klaas v. Vor- 
I mann 

5. Sim. Schöntanbe 



Die Voratanda- 
mttglleder 
oder ein 
Voratandamttgl. 
and der 
ProkorlBt ge- 
meinschaftlich 



Ferd. Cloat, 
Friedr. Cloas, 

Malier ppa. 

Dr- Dlamlchen 

ppa. 



Drei Voritands- 
mltglleder 



Jeder der drei 
BesiUer 



Ifaebe Batnr , 

•chwfl. Säure, 

Trockanacbdg., 

Sfacbe Vardpfg. 

meehan. Bobaaft- 

Vorwlrmer- 

Rainlgiing 



Dlffoalon, 

Kalkmllob- 

•ohaldnng, 

aüache Satur., 

3 (iMbe Verdpfg. 



Trocken- 

schelduDg, 

SdM.'Tr. 

(BüttHtr ä Afeper) 



Sfacbe Satur., 

achara. Sinre, 

mach. Plltr., 

3fache Verdpfg. 



Dlffufllon. 



Diffusion, 

Trocken- 

Bcheidung, 

9fache Satur., 

schwfl. Sture, 

2fache Verdpfg. 

mit Saftkochor 



Trocken- 
scheidung, 
Sfache Satur, 
schwfl. S&ure, 
Bfache Verdpfp. 



Farinzncker 
47300 



Rohzucker 
115000 



7500 
412000 



liOOO 
750000 



Rohzucker 



Rohzucker 
ca. 50000 



Raftinade 



Rohzucker 
51246 



Rohzucker 



465780 



f^OOO 
865500 



8000 



7000 
414070 



I 1866 

I G. Sehwantts 

1891 
' G. H. T. Roffar 



s 



1856 

C. Hoppe 

1876 

R OlüfllBgor 



1859 1875 

BAbrIg ä König 



1864 
FOrttl. Stolb. 
I Maaeh.-Pabrik 

! 1896 

I W* Maywaldt 



1856 1878 



Raben- 

anbau 

fttr 

mt/M 

jiorg. 



900 

eigene 

3100 

Kaufr. 



3000 
eigene 
1500 
Kaofr. 



1600 
eigene 
1100 
Kaafr. 



1874 

BrauDschweig. 

Masch.-Bananst 

0. Ziciterickwerk 



4000 
405480 



I 

, 1858 1877 

Sndcnburger 
1 Maachlnenfabrik 



3032 



1900 I 

eigene 

340 

Kaufr. , 



- u - 






Jtf 



Standort 



SUtion 



Pott- 
Telegraph. - 
Bahn- 
Hafen- 



Bntf. I. BahaaUtlon 
In km 



39 



40 



41 



42 



Brachstedt 

G 7 



Brakel 
D 6 



Bredow 
J 4 



I 43 Briegr 

I M 8 



44 



do. 



4Ö I llroistedt 

I E 6 



P.T. Brachstedt 
B. Niemberg 

4,5 km 
B. Stomsdorf 

5,5 km 



! P.T.B. Brakel 
I Kr. Höxter 



I .Pr.Sachsen 

2. Witten- 
berg 

3. Zörbig 



«# 



iP.T.Bredowa.O. 
B. Grabowa.O. 

SUtioB der StetUn- 
I JaaeiüUer Bahn 
! 1 km. 
! H. Stettin 

I 9B^ No.M mit aMterb 



BrehBa 

O 7 i 

(KlUendorf) > 



P.T.B. 



^Bt' No. ft 
berv-Halle 



Brehna 



m. Lands 



1. StMt oder 
ProTliis, 

S. Hauputeuer- 
amt, 

8. Sucker- 
•tenerttelle 



Firma 
und I Eigentflmer; 

Tetegr.'AdreSSe^ \ bei GeaellMhaften: Hamen 
der Vorataada-Mltgtledor; 



Bank -Conto 



Ferdinand Maquet 
Maquei Brachstedt 
t S. T. (a 



H. F. 

Halte a. S. 



1. Westfalen ' Zackerfabr. Brakel 

2. Lemgo Kreis Höxter, 

3. Brakel : Akt.-Ges. 
\Zf. Brakei'Höxier 

t ß- H. (3 
Direktion d. Dlscouio- 
Ges., Berlin 



1. Pommern i ßredower Zacker- 



2. Stettin 

3. do. 



fabrik 
Zf, BredcwQder 
t O. P. 

Belchab.- Gtro-Conto, 

Stettin 



Handelsgesellschaft 
Ferdinand Maquet 



Aktien-Gesellschaft : 

W. Alben-Godelheim. 
J. Lar^na-BeYemogen. 
L. Waldeyer-Driborg, 
B. Engelke-Scblferhof, 
Oheramtm. C. PAngathoru 
Lippoldaberg 



Aktien-Gesellsch aft : 

J. B. Knnaemaaa 



1. Pr.Sachsen, Zackerfabrik 
i. Wittenbrg., Brehna 
3. Bitterfeld j zf, Brehna 

1 t 8- T. g 
I ' M. F. Lehmann, 

I I Halle a. S. 



Gesellsch. m. b. Hftg. 



P.T.B. Brieg^Bes. L . Schlesien 
Breslau '2. Gels i. S. 

1,2 km tt^ j3.Brieg 

ll# No. IS mit Bres-| 
lan etc. i 



' P.T.B. Brieg,Bez, 
Breslau i 



do. 



I 



1,4 km tt^ j 

#> No. 1 mit Brei- 
lau eto. I 



P.T.B. Broistedt 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfenb. 



Gebr. Neugebauer 

(auch Bigenthmer der 
Zockerfabrik Krenabnrg) 



^A> Ttf« AK -1. %*-^i "* »Tw.*^**w. \ Zf, Broistedt 
*t.bo«."""*° 3. Broistedt , ^ 



\ Zuckerfabrik Neu- 
J gebauer & Co. 
1 Z/. Neugebauer 
BritgBez, Breslau 
t Seh. 
Relchab.-GIro-Conto, 
Brieg 



ßrieger Zucker- 
siederei 
I (von Löbbecke) 
I Zuckersiederei 
Brieg BesMresla u 
t Seh. 



Akt.-Zuckerfabrik I Aktien-Gesellschaft : 
Broistedt l ^ Willmer. P. stock, 

W. Hochgrefe, F. Kreye, 
C. Gent 

(DientUMff) j 



Rittergutsbesitser 
Franz von Löbbecke 



* 



-. 15 ^ 



Fabrikbeamte : 

1. DIrtktor 

). Bvohlialter 

3. Chenfkar 

4. 8iatfsiii«lttar 

s. ■asohlnenmaltler 
6. Waagereeitter 



Dl« Firma 

s«iehn«ii 

rtchta- 

▼erblndUch 



Fabrikatlont- 
Methode 



J_ 



Art and Menge 

des 

ta der Camp. 

1899/1900 

ersengten 

Zaeker« 

Ctr. 



BObenver- 
arbeltg. In 
94 8td.and 
1. d. Oamp. 
1899/1900 

Ctr. 



Brbant 
nnd SQletst 
umgebaut 



RObon- 
anbaa 

rar 

«•M/H 
Mor g. 



I 



1. Cart Hildebrand 

5. C. Walther 

6, A. Kopf 



1. W. Kiel 

2. B. Fehland 

4. A. Dammeraa 

5. H. Schmidt 

6. F. Herhahn 



l. J. B. Knnssmann 



1. H. Stoepel 

Betriebsa flsistent : 

Tischner 
' 2. G. Gerber 
I 4. B. Jentzsch 
I 5. Mook 



1. Dr. Eckel 

2. Hermann Stiller 



3. 

15. 



C.Hoffiiiann,kfiii 
C.WintKen,techD 
V. Buchwaldt, 

Kaaalerer 

Fritz Müller, 

Aaalst. 

E. Jüttner 



i 1. Walter Baabe, 

teehn. 

Aug. Frälüich, 

kanftn. 

I 3. HeinrichLippert 
! 4. Fr. Schmidt 
i 5. JnLEggelsmann 

Loois Vockel 
jG. Frits Alpers 



Die BeiUier 



Drei 
Vorttandt- 
mttglieder 



, B. Knaas- 
mann 



Diffoaion, 

Kalkmileh- 

flcheldungi 

Sfaebe Satnr., 

■chwtl. Sinre 

Sfache Verdpfg. 



afacbe Satur., 

80„ 

iteebe Verdpfg. 

Troeken- 

•eheldnng, 

>ö 

Schn.'Tr. 
{Büttner Jt M§if9r) 



Difhialon, 
Trockeneehdg , 
4facbe Bator., 
aebwfl. Säuret 
Sfaebe Verdpfg. 
mit Saftkocher, 
Sndmaiachen 



Ztrel 
QeichaflsfOhrar 



Dr. Alfona Nea- 
gebaaer oder 

Bernhard 
Nengebauer 



[)er Besitzer u. 

Dir. Hoffinanu 

ppa. 



Die beiden 

Direktoren, 

Act kaufm. ppa. 

oder einer der 

beiden Direktoren 

und ein 

Voratande- 

mitglled 



■^ 



4faeho Sator., 
achwfl. Store, 
4fache Verdpfg. 



CO2 nad 8O2, 

Sfache Verdpfg. 

Sudmaifcheu 



Dlffoalon, Kalk- 
milehflcheidg., 
3fache Verdpfg. 



3 fache Satur., 
schwfl. Säure, 
4facheVerdpfg. 
mit Saflkocher, 
Hucb*BChe 
Sudmalechen 



Bohzacker 
23612 



Bohzacker 
73106 

Kristall- 

zacker 

439 



Bohzacker 
56000 



2300 
177 064 



12 000 
500850 



8000 
399 500 



Bohzacker 1 bis 
8000 



Bohzacker 
und Farin 



Bohzacker 



Bohzacker 

1 Prod. 



94 358 
7 918 



^ 



12 000 



1855 

MaMshin.-Fabrlk 
Bnekao 

1896 

Braunachweig. 

Maach.-BanaMt 



1881 

FOrtU. 

Sto1berg*aobe 

Maacb.-Fabrik 

0. Zickerickwerk 



1851 1898 

Braonaebw. 

Ma8eb.-Baoanat. 

o. Zickerickwerk 



1858 
1895/96 



1870 1897 



989 

eigene 

197 

Kaafk-. 



4560 
eigene 

35 

Kaafr. 



2600 
Raufr. 



3550 



12 000 



16— tSOOO 

779 920 



1840 1890 
ROhrig 6l KOnlg 

nnd 
FOrttl. Stolberg. 
Maachlnen-Fabr. 



1864 1875 

Braunschweig. 
Maaoh.-Bauanat. 

1890 
I Zickerickwerk 

1896 



I 



5302 



- 16 - 




Stftttoii 



40 



47 



Poit- 

Tel«gr»ph.> 
Bfthn- 
Hafen- j 

£ntf. B. BfthiMUtlon 
In km 



1. Staat oder | 
ProTln», I 
I >. Hanptatenar> , 
amt, 

S. Zucker- \ 

■teaarftalle , 



Fir 

Ull't 

Tetegr^'Adresse^ 
Bank - Conto. 



_L 



Eigentümer; 

bei Qeaallichaftea: Kamen 
der Voratande-mtKlleder; 



Broitzeni 

E 6 



Brottewitz 

H 7 



l.P.T.Broitzem 

B. f. Pore. : Broitsem 
B. r. GQt. : Brschwg. 
Westbahnhof 

Vi km 
lii» No. 262 mit 

Braanechweig und 
anderen Stldten 



1. Braun • 
schweig 

2. do. 

3. do. 



! Akt.-Zuckerfabrik 
' Broitsem 
' A,-Zf. Broitsem 
\ t B. H. 

Braanechweig. Bank 



48 



Brtthl 

B 8 



P.T. Brottewitz l.Pr Sachsen 
B. Burxdorf li. Mühlberg 

5,5 kra tt^ «• B- 

„'^^^^ 3. Brottewitz 
FI. Mühlberg a.E! 

m. eigenem Ladeplatt I 



in Brottewitz 
l# m. Stat. Bnrxdorf 



P.T.B. Brühl 
0,6 km «:§ 

li^ No. 2783 mit 
KAln 



Zaekerfabrik 

Mühlberg a. E. 
Zf, Rrottewiia 

t S. T. S 

Hallescher Bank- Verein 
▼on Rnliech, Kaempf 



I ft Co.« Halle a. 8. 

I 



l.Bheinpr. 

2. Köln 

3. Brühl 



49 



Bnehelsdorr 

M 8- 



! Bttdingpeu 



P.T.B. Neustadt 'I.Schlesien 
in Ob-Schi. |2. Neustadt 
1,5 km tt^ L O.-S. 

^ > "^ jö. do. 

, ffSF m Neustadt O.-S.' 

siehe Stockheim ' 



Zuckerfabrik Brühl 

Act. -Ges. 
' Zf. Brühl, Aci.'Ges 

\ t S 

A.SchalTenhaneen^scher 
I Bank verein , KOln a. Rh. 



Zuckerfabrik Neu- 
stadt O.-S. 

Zf, Neusiadtober- 
schl§sien 
t Seh. 



1 



, Borgdorf sie'he Osterlinde i 

50iCa!be o. S. P.T.H. CalbeaS.il.Pr.Sachsen ZuckerfabrikCalbe 

I Ö (i B. Calbe Stadt l2. Magdebg. j a S. 

I 3 km 3. Calbe a. S j ^. Calbesaaie 

I Grizehne 4 km f M. ^ 

I ; ll#» No. 13 mit I Magdeb. PrlTat Bank, 

; Calbe a. S. j Magdeburg. 



51 Camburg a.S.' P.T.B. Camburg 



I G 8 



I. 



1. Sachsen- ! Zuckerfabrik Cair.- 
S. Meiningen bürg 

^:g< 2. Camburg zf. Camburg 

^^ |3. do. I s. T. 

I AI1|?emeinc Deutsche 

_,__,,.-_. I _ I Crcdit-Anstalt, Leipzig 

Ceres -ZuekerCabrik siehe Dir schau ' 

I I 



Aktien-Gesellsohaf); : 
H. Weule-Qeiielde, 
Fr. Hom-Broitsera, 
H. Bortfeld-Stiddien, 
W. Klaeberg'TlBuneriaht 
Jnl. Bortfeld-Stiddien 



Gesellsch. m. b. Hftg : 

(138 Geeellacbaftcr) 

Stammkapital: 
] 110 000 

RlttcrguUbei. F. J. Ruyier- 
Plotba bei Suritz, Obcramtm 
Andr. LQckc - Packlach bi i 
Coetdorf, Rittergatabca. C. Th. 
Bake-paUwerda bei OradlU. 
{J>owMT9lUiii Nachm.) 



AJctien-GeseUschaft : 

Fra. Flecken, vollxiehender 
Direktor, Oulabea. Tb. Plngpn, 
Gutshea. Pet. Decker 



Aktien-Gesellscbaft : 
Hauptmann a. D. Plewig, 
Commersienrat A. Frtnkel. 
Dir. A. Knhie 



Gesellsch. m. b. Hftg : 

Wilh. Rnauer, Oberamtmai.« 
H. Krichetdorff, beide in 
Calbe a S., Carl Gnatar 
Meiasner In Magdeburg 



Aktien-Gesellschaft : 

Oek..Rat E. Tellemann- 
Schköleo, OuUbealtzer 
C. Zeitschcl-Crauachwtts. 
F W. Stfircke-WeiSKenfel-. 
Rittergntabea Rob.Zschaufth- 
PoRewitz, GutabeB' Gast. 
Köhler-Mollschntz' 



J 



i 



^ 17 - 



Fabrikbeamte: 

1. OlreMor 

*j. Bnotihaltor 

3. Clitmiksr 

4. SiSfl«ni»l8t«r 

s. ■asohinenmeftter 
6. Waagenitltttr 

I.H. Müller 
2. Ernst Meyer 



Die Firm« 

zeichnen 

rechts- 

rerblndlleh 



Zwei Herren 

üee Voretandee, 

fQr die Qbrigen 

Correapon- 

denxen der 

Direktor allein 



i^wei Voretands 

nltglieder 

o«l. l Vontaads- 

initgl. mit dem 

Prokurltten 

Dr. Seyffart 



Frans Flecken 

allein 

Th. PInRen u. 

Prs. J. Conseii 

kolIcktiT 



1. Dr. J. Seyffart 

2. Otto Endloff , 
Wilh. Reiner 

3. W. Möhring, As». 

4. Aag. Schauer 
! 5. Herrn. Lüddecke 

6. Gustav Hanse] 
I 

I 

1. J. Wolff, Insp. 

Th. Henneke, 

Aialst. 

2. Christ Konen 

3. Th. Schola 

4. M. Gaspers 
O.E. Teaieloff 
H J. Bolder, 

Schell 



I.A. Kühle 

2. 1. Hugo Müller, 

iL Jos. Völkel 
:iu.4. W. Schals 
^. R. Leibing 
6. E. Meinnsch 



1. Dör Vorstand 

2. Fritz S'-hröder 

3. Robert Wand 

4. Stephan Gothe 
5.0. Hofmann 

6. Gustav Brick 



l. Dr. R. Lehmann Zwei VorsUnds- 
^.Th.Renl«witz SX^Ult' 

O. Dr. R. Wolnen,'mItgUed nad der 



Je swei 

Mitgllader 

des Vorstände« 



Jedes VorstandH- 
mltflied 



Pabrlkattons- 
Methode 



Art und Menge 

des 

In der Camp. 

1899/1900 

erscagten 

Znokers 

Ctr. 



I 



3 fache Sstnr., 
sehwfl. Säure. 

4faehe VerdpfK. 

mit Saftkocher, 



Diffusion, 

3 fache Satar.« 

Ki^sflltration 

Ralkmilehseh., 

4faehe Verdpfg. 

mit Saftk. nach 

Panly. 



■^ 



a. KraftOber- 

tragnng 

ÄcAn.-IV. 

(BBUmtr^ife^er) 

.3fache Satur., 
Sfsche Verdpfg., 

Sdin.-Tr. 

{Maeken$en) 



Rohsncker 
32 000 



RAbenver- 
arbeltg. In 
94 8td.and 
I. d. Camp. 
1S99/1900 

Ctr. 



5000 

253 250 



f 




Erbaut 


3 


und zoletxt 


3 


umgebaut 


ttr. 


Ton 



Rohzuokei* 
161300 



Rohzucker 
1 19 000 



Trooken- 
kalksfheidnng, 
sehwfl. Säure, 

Osmose, 



"^ 



Rohzucker 

u. Krystallz 

75 000 



Sfsche Sstnr., 
iirhwfl Säure, 
3fsohs Verdpfg. 

Sehn.'Tr. 

iHaektnsen) 



sehwfl. Säure« 



Rohzucker 



Rohzucker 

92 er 



16 000 
1172480 



1865 
Fr. Seele A Co. 
Brannschw. i 

1890 I 

Branniohweig. 
Masch.'Baoanst. 



Rhben- 
anban 

fOr 
Ilt|/Il 

_Morg 
1750 



1873 

FArsUlch 

Stolberg. Masch. 

Psbr. 

1894 



7320 

. eigene 

1972 
I Kauf^. 



14000 
883 090 



1883/84 

Langen & Hnnd- 
hsnsen 

1885/96 

TergrOssert 



9000 
560 00() 



,1 



188:^ 



6700 



4000 



O' Höhrlg k Kbn\y 

g' 1895 

, umgebaut 



10 000 ! 

700 000 1 



1879 



10-11000 

r.07 000 



Assist. 

5. H. Wnrzler, 
Chr. Albrecht 



Direktor 



1882-83 

1896 

Hslleschf 
M.ischlnen-FKlr. 



5000 

Kaufr. 



4710 









- 18 


— 




1 

1 


Standort 


Post- 

Telegraph., g^,,,^ 

Hafen- 1 
Entf. B. BahnatalJon 
in km 


1. Staat odar 
ProTina, 

amt, 
3. ^ackar- 

itenentellc 


Firma 

nnd 1 Eigentümer; 
Teiegr,'Adresse, ' bat Geaellachaftan: Kamr, 
_ , ^ , dar Yontanda-Mltrliedcr 

Bank-Conto rira„f«riiuii.^) 


52 


Clanen 

E 6 


P. Clanen 
T. Hildesheim 
B. aanen (Hü- 
desheim-Peiner 
Ereis-Eisenb.) 

ll# No. 87 mit 
midMhafm 


1. Hannover 

2. Celle 

3. Peine 


Clanener Aktien- 

Zuckerfabrik 
Zf, Clanen 
t B. H. 

Hlldeahelmer Bank. 
Hildedieim 


Aküen-Gesellschaft: 

C. Grote Ü-Clanen, Von.: 

StellTertreter; F. HartmAn: 
MachUnm, W. BQUemanD 
Clanen, Helar. C. Grota- 
Soasmar 


53 


Cochstedt 

F 6 


P.T.B. Cochstedt 

Kleinbahn Atohen- 
laben— Schneidlüi- 
gen—Nienhafen 

4km «^ 

Kleinbahn Coehatedt 
und Staatflbahn 
Schneldliagen 
ll# mit Egein 


l.Pr.Sachsen 

2.Magdebg. 

3JBgeln 


H. Silberschlag 
Zf. Cocksiedi 
tH. 


Aug. Silberschlag 


54 


C()nnerna.S. 

G 7 


P.T.B. Gönnern 
a. S. 
1 km 

M> Ko. 34 mit Halle, 
Cöthen3crnbQrg etc. 


l.Pr.Sachsen 
2.Halle a. S. 
3. Gönnern 


Zuckerfabrik 

Gönnern 
Zf Gönnern 
t S. T. la 


Gesellschaft m. b.Eftf 

G. Koeehei^Schwanebrck, 
Fr. Pitachke-Ganena, 

{nath Bedürfnis} 


55 


Cöthen i. A. 

G 7 u. 8 


P.T.B. Cöthen 
1 km 

ll# No.103 m. Cöthen 


1. Anhalt 

2. Dessau 

3. HoUand- 
Göthen 


Zuckerfabrik 

Holland i. Cöthen 
Holland' Cölhenan- 

halt 

t A. 


Aktien-Gesellschaü : 

Rittmeiiter Oaear FAtacfe 
Maxdorf b. Wulfen 1. Aar 
Amtarat Georg Mette io 
Wörbaig bei Cothen, 
Rittmeister Paul HÜdebr-t 
in Arentdorf b. Cöthco 
(DonntrOag JfatAm.) 


56 


do. 


P.T.B. Cöthen 
1 km 

ll#> No.«l mit cöthen 


I.Anhalt 

2. Dessan 

3. Holland- 
Cöthen 


Zuckerfabrik zu 

Cöthen in Cöthen 
Zf. Cöthen, Cöthen 

t A. E^ 


Aktien-Gesellschaft: 

C. Trtger, Vora., 
A. Bohnenstein, SteÜT^rt-' 
G. Schreiber-Cftthen. 
Fra. Rohde-Thurao, 
Otto Wagner-Or. Badef»-' 


57 


Crolsehwitz 

L 8 


P.T.B. Sctweid- 'l. Schlesien 
nitz-Niederstadt 2. Schweid- 


GebrüderJescheck 
Zf CroUchwitB 


Emil Jescheck 






1 km 

•l#> No. 17 mit 

Schweidnita 


nitz 
3. do. 


t Seh. 


• 



- 19 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
S. BttohhaHer 

3. Chenllier 

4. Siedenelsttr 

5. ■aicblnoRineliter 
a. Waagemeitter 



Di« Firma 

Mlchn«n 

rechte- 

▼erbindllch 



Fabrlkations- 
Methode 



I.E. Hansen 
2. A. Deme] 

4. Carl Held 

5. C. Stieglitz 

6. E. Rave 



1. H. Reater 

2. R. Miras 



1. B. Sander 

2. O. Haedecke 

3. W. Jensen 

4. A. Hof^e 

5. W. Pause 

6. A. Dönitz 



l.Gastav Saalfeld 
[ 2. Osw. Biermann 
t Otto Müller 

3. Erich Saalfeld, 

I Ausist. 

I Julias Zander 

4. Ernst Friedrich 
I 5. Eduard Sack 

^ 0. August Becker 

I I.Otto Schulze 
' 2. Johannes Bier- 
I mann 
* 5. F. Kaye 
1 6. Mertner 



1. Erail Jescheck* 

2. M. Winkler 
4. H. Walter 



Der Vorsiteende 
oder deueo Stell- 
▼ertreter und ein 

Vontandeinltffl. 



A. SllberschlafT 



Je zwei 
Vurataade- 
mltglieder 



Stäche Satnr. 
■chwfl. SAure, 
Sfache Verdpfg. 



Jedes Direk- 
tlonimitglied 



Der Vorsitzende 

oder dessen 

Stellvertreter 

mit einem 

Vorstands- 

mitgliede 



Emil Jescheck 



Diffaslon, 

CO) und SO2, 

Pilterpressen, 

Sfaehe Verdpfg. 

"^ 

Sekn.-Tr. 



4fache Satur., 

Bchwfl. SAuro, 

3 fache Verdpfg. 

KalkmUch- 

scheidang, 



Diffosion, 
Sfache Satur., 
schwfl. Sture, 
Knochenkohle, 
Trockenschdg., 
4fache Verdpfg., 



Art und Menge 

des 

in der Camp. 

18W/1900 

eraengten 

Zuckers 

Ctr. 



>a 



5eAa.-7V. 
(Büttner ä Mtj/er) 



3 fache Satur., 

4fache Verdpfg. 

Trockeu- 

scheidong 



Diffusion, 
ICnochenkohle 



Rohzucker 
57852 



Rohzucker 
47000 



Rohzucker 



Rohzucker 
und Brod- 
raffinade 



Rohzucker 
68000 



RftbenTer- 
arbeltg. In 
24 Std. und 
i. d. Camp. 
1S99/1900 

Ctr. 



7600 
420500 



5000 
297720 



6000 
419600 



7200 
690816 



Cir. 



Erbaut 
und xuletzt 
umgebaut 



Roben- 

anbati 

für 

Mor^. 



6300 
532000 



1869 

Brannschweig. 

! Masch. - Bauanst. 

I 1883 

W. Grobleben 



1848 

Maschinen- Pabr. 

Buckau 

1897 

Ilaacke 
& Schallehn 



1850 
C. Hoppe 

1886 I 
Oebr. Porstreutcr 
bexw. F.Walkho/T 1 



2600 



1130 
eigene 

928 

Kaufr. 



1880 
eigene 
820 
Kaufr. 



I 



1862 

Und. Dinglinger 
o. Wagner A Co. 

1876 ] 

Rud. DInglinger : 
] und Uallesche { 
Maschinen-Pabr. 



1856 


3000 


C. Hoppe 


eijfene 


1899 


300 


Hallesche 


Kaufr. 


Maschinenfabrik 





Rohzucker 



4000 



1849 



2* 



Station 



')<) 



Standort 



Culmsee 

N 4 



j Poit- 

' Telegraph. - 

' Babii- 

I Hafen- I 

I Entf. s. BahnstAtlon 

' In km ' 



P TB. Culmsee 
H. Thorn 



^ 20 



1. Staat oder 
ProTlns 

9. Haaptsteoer- 
amt 

3. Zncker- 

■teaentelle 



Firma 

und 
Telegr.'Adresse, 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

hei Gesellschaften: Namm 

der VorsUnds-Mitfflieilfr; 

(KonftrtnxtagtS 



tt^ 



ll#> No. 13 xvestUch 
I bis Berlin 



1. West- 
prenssen 

2. Thom 

3. Culmsee 



I Zuckerfabrik 
\ Culmsee 
Zf, Culmsee 

Keichsbank-Otro-Conto, 
Tborn 



60 



Czienskowliz P.T.B. Poln-Neu 

N 9 kirch 

«^ 
H. Cosel ae km bis 

mm Umschlag) 
•j^» mit Poln.- 
Nenklrch beantragt 



Diifilen- 
warsleben 

G () 



P.T.Dahlenwars- 

leben 
B. Meitzendorf 

2 km ö^ 

Ij^" No. 9003 mit 
Magdohnrer 



I.Schlesien I Zuckerfabrik bei 

2. Neustadt Poln.-Neukirch, 
O.-S. I Schoen & Co. 

3. Poln.-Neu.| zf, Poin, -Neukirch 
kirch I I Seh. 



l.Pr.Sachsen A.Wiersdorff &Co. 
2.Magdebg. V^/, Dahlenwar sieben 
do. X I ^ 



61 DHlimeni.M, 

. II 4 



I P. yoUrathsruhel 1 . Mecklenb.- 
T. Dahmen Schwerin 



(}'i 



Dedelebcn 



<^-^ Delitzsch 
G 7 



B. Vollrathsrulie 
f. Stückg. 7 km ; 
Dahmen für 
Waggonlad. 

H.Malcnin, 15,9 km 



2. Güstrow 

3. do. 



Zuckerfabrik 

Dahmen 
Zf. Dahmenmeckfen- 

bürg 

t B. S 

Direktion der Diskonto - 
Qeseilschaft, Berlin 



ö# 



P.T.B. Dedeleben|l.Pr.SachsenH.Schliephake&Co 
,2. Halber- i zf. Dedekben 
\ Stadt I f B H. 

3. Dedeleben' BraunschwclKischc Bank, 
{ Draunscbweig 



ö^ 



ö^ No. 4 mit 
Biidersleben 



P.T.B. Delitzsch 

^% 

►4= No. 2 mit Amt 
Delitzsch 



I 



l.Pr Sachsen Zuckerfabrik 



3. Bitterfeld 

I 



Zf. Delitssch 
t S. T. 



Aktien- Gesellschatt : 
H. Petersen-WrotzlawktA. 
Vors. d. Aufsichtsr. ; 
Vorstand: H. Wegnei^ 
Ostaszewo : ferner : 
M. y. Ssanieck-Nawra, 
R. Bremer- Zcßartowltx. 
Dir. C. Berendes-Cnlmtee 

(im^esK'mmO 



Rittergutsbes. Dr. 
Max Heimann- 
Wiegschütz und 
Oek.-Rat 
G. Schoen's Erben 



A. Wiersdorff & Co 



Gesellsch. m. b Hft'; 

RitterguUbas. O. t. Ti > 
WincklerVoUratIi»ruh^. 
Kammerherr Graf toq 
liassowlts-Rrtstow, 
Fabrikdirektor Otto KnJLc< 
Dahmen 



OfF. Handelsgesellscl 

Amtsrat B. Wabnscbailr 
Westcrburg, VorsiUendcr 
C. Polland, U. Kahma&u 
Rohrsheim, Chr. KaliniAB> 
H. Dreyer- Vogelsdorf. 
C. Newy-Anderb«K:k, C K* 
roann-Dedeleben 




Gesellsch. m. b. Hf:r 

Maj a. D. v, Butae-Zerhor 
Rent. C. MQller-Delltz^-^ 
Rittergutvbcs. M. Oberlii^* 
Kl. CrostlU, Gufsbe$it2<^' 
B. Remmtke-Kattersaa£^> 
dorf, Gutobea. E. »chAi«; 
NiederrosBig, Rltterguub* 
A. Bach-Breitenfeld. 
H. Hewald-Bagwlcs 



- 21 - 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
9. Buchhalter 
5. Cheniker 

4. SIedameieter 

5. ■«•ohiocnmelttar 
fl. Waag emeieter _ 



1. 0. Berendes, 
Dr. H. Jacobson 

B«triebtlalter 

2. 6. Hensel, 
M. Neuber, 

W. Tolle, Kaat. 
3.0. Christ, 

4. G. Müller 

5. 0. Sachs 

6. Brüggemann n. 
Niekant 



Dl« Firm« 
reiehnen 
rechts- 
verbindlich 



Zwei Vorttands- 
mltglieder 



Art und Menge Rabenver-I o^ 



l.Dr. Rob. Brilka 
2 Vi ct. Wehowsky 

; 3 Dr. G. Gottwald 

I 4. J. Schüd 
o.Wilh. Künael 
6. Carl Koeckert 



l.Wilh. Müller 
2. Fr. Weltz 
5. G. Kuthe 



1. Otto Knauer 

2. Wilh. Tönnies 

4. Karl Michaelis 

5. HermannSteckel 



I.W. Faber 
2. H. Hauch 
'^. Hoyer seni. 

4. C. Ziegenbein 

5. E. Schulze 

6. A. Franke 



1. Dr. L. Kuntze* 
2.E. Grobe 



Hittergotobesitz. 
Dr. Max Helmann 
auf WlegschQts 



Die BeaiUer 



Ein VoriUndi- 
mitgUed, in be- 
sonderen Fällen 
zwei 



Jedes VorsUnda- 
mltglied ; nur fQr 
Wechsel sind 
awel Unter- 
schriften er- 
forderlich 



Je 2 der Herren 

Major von Busse, 

Rent. C. Malier, 

Dr. L. Kuntze 



Fabrikations- 
Methode 



Sfacbe Satur., 
schwfl. Sture, 

Kisflitr. , 
Sfache Verdpfg. 

Starkstrom- 
Anlage 
fOr elektrische 
Krafi- 
Obertragung 



Diffusion, 
TrockenSChdg, 
mit Kohlensture 



des 

in der Camp. 
1899/1900 
erzeugten 
Zuckers 
^. 

Bohzucker 
459 124 



arbeitg. in i 
l24Std.und' 
1. d. Camp.i« 
I 1899/1900 

.'_Ctr-J 

60 000 
3195160 



Ctr. 



Erbaut 
und zuletzt 
umgebaut 



1881/82 

Braunschweigr. 
Masch.-Bauanst 
u. Zickerickwerk 

1897/98 

dnrch dieselben 
u. W. Orolmanii 



RQben- 

anbao 

für 

«»M/11 

_ ^^^' 

20400 
eigene 



Rohzucker l^-isooo 
b2 000 1558/ 92 



4faehe Satnr., 

schwfl. Stare, 

4fache Verdpfg., 

Crarttasfllter 



Diffusion, 
Kalkmilch- 
scheidung 
Sfache Verdpfg. 
mit Vorkocher 
Sudmnischen 

zum Teil 



mech. Filtr., 

4 fache Verdpfg. 

Trockenscheidg. , 

Schn.-Tir. 
\ Sattem Schulst) 



3 fache Satur., 
schwfl. Sture, 
4fache Verdpfp. 



Rohzucker 



1870 

Riede) &;Kemoitz 
ROhrig & KOnlg 

1889 
ROhrig & König 



7000 I 
469060 1 



Rohzucker 10 000 

73 466 ' 520 000 | o 



I 



14 I 

eigene 

4200 
Kaufr. 



1850 1875 ' 

ROhrig & König 1 



1874/75 
FQrstl. Stolberg 
Maschinen- Fabr. 

1884/85 
Zickerickwerk 



4180 

eigene 



Rohzucker 

1 u. U Prod 

80722 



Rohzucker 
142000 



10—11000 

612 100 



;-^\ 1864 1870 



3100 



Röhrig & KOnig i eii?ene 

800 

Kaufr 



13 000 



1890 

fJ'nrstl. Stolberg 
Maschinen-Fabr. 



7000 



JVj 



Port- 
I Telegnph - 

< Bahn- 
Standort Hafen- 



BUtlon 



Entf. s. BAhnaUtion 
In km 



1. SUat od«r 

PrOTlBI, 

2. Haaptotener- 

•Amt, 

3. Zacker- 

•t«aerst«IIe 



Firma 



und 

Telegr.- Adresse ^ 
Bank -Conto 



()4 Denimin 

I (Meyenkrebflt 

i H 3 



P.T.B. Demmiu 



2 km 



ll# No. 17 mit 
Demmin a. andern 
Orten 



1. Pommern 

2. Wolgast 

3. Demmin 



I 



65 



! 66 



Derenburgr 
a. Harz 

F 6 



Dettum 

F 6 



P.T.B.Derenburg 
a. Harz 

V* km 14:^ 

ll# No. 8 mit Amt 
Dannbarg 



Demminer Zucker- 
fabrik 
' Zf. Detnmin 

' t B. EI 

MUtaldeotache Kredlt- 
bMkk, BerUa W. 64 



1 .Pr.Sachsen 

2 Halber- 
Stadt 

3. do. I. 



P.T.B. Dettum 



«^ 



67 Dietzdorf 

L 7 



^^ > Din^elbe 

E «i 



69 



» No. 41 mit 
WolfanbQttal, Brann- 
•chwelg etc. 



P.T. Dietzdorf 
B, Buchwald- 

EUguth 
H. Maltscb a. 0. 

3 km tt:^ 

ll#» No. ift mit 

Neamarkt 

P.T. Dingelbe 
B. Garbolzum 

4 km 

ll^' mit Bahnhof 
Garbolmm 



Dinklar b. ' P.T. Dinklar 



1 . Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. do. 



11. Schlesien 
|2. Breslau 
:3. Dietzdorf 



I.Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



l. Hannover 



Hllde>>heini 



70 DirNchau 

i N 3 



B. Bettmar, Kreis 2. Hildes- 
Hiidesheim heim 

3 km 3. do. 

S^' Postatatton neben 
dem Fabrikhofe 



P.T.B.H.Dirschau l. Westpr, 



m$ 



mp mit Berlin, 
Danzig, Neufahr- 
waater and anderen 
Ortan 



2. Elbing 

3. Dirschau 



Zuckerfabr.Deren- 
bürg, Fr. Förster 
ling & Co. 

Zf, Derenburg 
t H. Kl 



Bübenzuckerfabrik 

Dettum 
Zf. Dettum 
t B. H, El 

N. 8. Mathallon Nachf., 
Braonschwelg 



Zuckerfabr. Dietz- 
dorf, G. m. b. H. 

Zf. Dietsdcrfsckie- 
sien 

t Seh. E 

Schleiiacher Bank- 
Verein, Brealaa 



I Dingelber Zucker- 
fabrik 
Zf Dingeibe 
t B. H. (3 

Aogukt Dux & Co., 
Hlldeahelm 



Zuckerfabrik 

Dinklar 
Zf Dinklar 

t H 
Illldishoimer Bank, 
Hildeaheim 



Zuckerfabrik 
Dirschau 

Zf Dirschau, Dir- 
schau 

t 0. E 



Eigentümer; 

bei Gesellachaflen : Nant«! 
der Voratanda-Mitg1ied«r 

( Kon/ermutaffe) 



Aktien-Gesellschaft: 

Kanfku. Direktor Fr. Witt- 
Demmln, Tcchn. Direktor t*i 
Jawororics - Demmin , O^i 
nomierat Harma-Lehneoho 
Rittargntabee. Fralberr v. 
Maltsaa-Qansefaendorf, 
Bittergntabea. Heydemaon- 
Thalberg 



Off. Handelsgesellsch. 

Ootabee., Fr. FOraterllofr, Vst* 
Gnat. Neohoff, F. Wentzi..: 
■tmtlich in Deranbarg, Gut* 
beaitxet Hr. Hartmann- Slli» 
Gutabes. Fr. KrQger-8tr6W<rt 
Gutabea. W. £lma-LBa^- 
fltein 



Aktien-Gesellschaft : 

Aag. Wolff, HnfTo ao■eBt^J 
W. Weatphal, Willi Bmns'^ 
H. Peggaa 

{Montag) 



Gesellsch. m. b. Hftg. 

Geachtftat : Rittergotabf «tur 
und Am. Otto Scbltesüi:' 
Schöneiob«, Direktor Ado 
Marx-Dietsdorf; Gntab. i 
a. D Bartaeh-Tachechea ur 
Dir. Dr. Alfred Ifan-Di^ i ' 



Aktien-Gesellschaft : 
Alb. Ohlendorf, E. ▼. II.- 
mannt, Jos. Ranne, H- 
Brauer 



Aktien-GesellBchatt : 

I Jal. KOhler, Vora. 1 Dir» 
I Job. VoUmer f l» 

Job. Krone -Farmien, 
I H. Wahrhattsen>Acbtniti 

Jos. Brandea-MacbtntTB 
iumbuümmt) 



Aktien-Gesellschaft : 

Leop. Baabe, geacbaftaf. I' 

Stadtrat Walter Preae*,* Jl' 
SanltAtarat Dr.Scheffler.^ . 



- 23 - 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
S. BHObbattar 

3. Chemiker 

4. Sledemeltter 

5. ■atohlnenmeltfer 
j. Waagemeister 

1. Fr. Witt, kfm. 
Dr. Jaworowicz, 

tecbn. 

2. E. Bergfeld 
3. 0. Siemens 

'4. A. Michaelis 

5. C. Meinicke 

' 6. B. Schwedt 



l.Rob. Eichhorn, 

techn. Leiter 

2. Gustav Mtdler 

5. Aug. SchuUe 

6. Wilh. Sprögel 



Die Firma 
solchaen 
recbta- 

verblndlleh 



Die beides 

L>irektorea odei 

ein Direktor und 

ein Vorstände- 

mitflied 



Drei Herren 

des Vorstandes 



' I.Adolf Behnsen 
1 2. Jakob Ott 
I 4. Bernhard Klaus 
5. Gustav Böttcher 
I 6. Otto Hildebrand 



1 . Dr. Aif.MaU, teobn. 

[ Ad. Marx, kfm. 

2. Skrczypzak, 

1 Greifeid, Contorist 
i 4. Nöring 
.>. Schulz 



1. 


F. 


Buhre . 


2. F. 


Nicolai 


14. 


C. 


Bohnemann 


' 5. 


F. 


Vollrath 


6.E. Schnellert 


1. 


Frz. Schnelle 


"2 


A. 


Knacksted t 


3. 
4. 


Wagner 
J. Kipp 


1 


J. 


Servos 


In, 


W 


. Leinemann 


i6. 


H. 


Hinistedt 


1 1. 


Leop.Raabe,kftn. 




F. 


Kjiaaer, techn. 


' o 


P. 


Janeck 


!4. 


F. 


Grasemann 


15. 


M. 


Knaner 


1 6. 


B. 


Nadolny 



Drei Direktions- 
mitflieder 



Zwei GeschartK 
fQbrcr 



Zwei Vorstands- 
mitglieder 



Zwei Vorstenda- 
mitglieder 



FabrikaUons* 
Methode 



Zwei Vorstaudfl- 
mttglle*<er 



Kalkmilch- 

seheidung« 

4fache Verdpfg. 

mit Saftkocher, 

Cluritasfllter, 

offene Sod- 

maischen 



Sfacbe Satnr., 

schwfl. Stare, 

3 fache Verdpfg., 

Trocken- 

scheidnnff 



Diffasion, 
Trockenschdg. , 
4 fache Satnr., 
GO2 n. SO2, 
Quadruple effet 
mit Saftkocher, 
Osmerse 



Art vnd Menge 

des 

in der Camp. 

1899/1900 

eneagtea 

Zuckers 

Ctr. 



R&benTer- 
arbeit«, in 
94 Std. nnd 
I. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



'^ 



4fache Satnr., 

schwfl. Stare, 

4 fache Verdpfg. 



3fache Satnr., 
3(kcbe Verdpfg. 
mit Saftkocbcr, 
Trockenschdg. 



achn.'Tr, 
{PHry * Hteting) 

Diffasion, 
Trockenschdg., 
afache Satnr., 

CO2, 
Sfache Verdpfg. 



Diffusion, Ralk- 
milchscheidg., 
Knochenkohle, 

4fache Verdpfg. 



Rohzucker 
141 304 



Rohzucker 
57 000 



Rohzucker 



Rohzucker 
106 000 



Rohzucker 
64 560 



Rohzucker 
36 191 



Rohzucker 



Ctr, 



16C00 
1012510 



6500 
421440 



8000 



8-8500 
700 800 



9000 
473 500 



7000 
277 400 



9-10000 
574 255 




1883/84 1897 

A. Wernleke, 

Halle a. 8. 

1900 

A. Wernieke, 

Maachinenban- 

Act-Oeaellscbaft. 

HaUa a. 8. 



1879 

FQrstl. Stolberg. 

Battenamt 



1870/71 1894 

Braonachweig. 

Masch.-Bananst., 

Zickerickwerk 

n. Dippe 



1890 
^ , Hallesche 
'<. ' Masch.-Fabrik n. 
^ Bisengiesaerei 



8050 
eigene 
200 
Kaufr. 



2330 

eigene 

390 

Kaufr. 



2230 

eigene 

250 

Kaufr. 



4200 ! 
eigene 

800 

Kaufr. 



1872 1892 3450 

Braunachw. t eigene 
Masch.-Bananst. > 2OO 

Kaufr. 



1882/83 

Braunachw. 

Masob.-Bauanat. 

u. Zickerickwerk 



1878/79 

P. Hallström, 
Brannscbweig, 
Mascb.-Banan8t. 

1896/97 

F. Schichan 
u. F. HallstrOm 



1350 

eigene 

480 
Kaufr. 



4400 
Kaufr. 



— 24 >- 



J^ 



Standort 



SUÜon 



Pott- 

Telegrmph.- 
Bahn- 



Bntf. B. Bahnitation 
in km 



71 



72 



73 



74 



Dirschau 



P.T.B. Dirschau 



n^ 



Döbeln 

K 7 



1. Staat oder 
ProTlns. 

S. Hanptatener- 
amt, 

8. Zneker* 
■teneratellc 



Firma 



und 
TeUp^.' Adresse y 

Bank - Conto. 



DSlsdorf 

G 7 



!#* No. 18 mitDanzig, 
Neafahrwaater, 
Berlin etc. 



! P.T.B. Döbeln 

I Ij^" No. 86 m. Döbeln 



P.T. Quete (Bez. 

Halle a. S.) 
B. Niemberg 

5 km 

Zörbig 7 km 

ll#> Oeffentliche Fern- 
eprechstelle Qnetx, 
mit Niemberg 
projektirt 



Domersleben P.T. Doniers- 
O 6 leben 

B. Gross- Wanz- 
leben,«f^eii«rir/^fn 

hahn-AfUthlH^t nach 
DomersUben 

4 km tt^ 

l# No. 6 m. Wanz- 
leben 



1 . Westpr. 

2. Elbing 

3. Dirschau 



Kgr.Sachs. 
2 Grimma 
3. Döbeln 



1 . Pr.Sachsen Znckerfabr. Quetz 

2. Witten- , H. v. Graevenitz 
berff z/. Quets 

3. Zörbig f S. T. H 



75 



j Bonnageu 

1 B 7 



CeresZuckerfabrik 
Dirschau 

Ccres/abrik Dir- 
schau f 0. S 

Dans. Privat-Aktien- 
Bank, Danslg n. 

Deutsche Bank. Berlin 



Zuckerfabrik 

Doeheln 
Zf. Doebeln 
t S. T. la 

Allgem. DentBche Credit- 
Anstalt, Leipxig. 



Eigentümer; 

bei Oesellichallen: Name» 
der Vontanda-Mltgliedcr: 



l.Pr.Sachsen Wilh. Lömpcke 
2. Magdeb.n ] Lömpcke, Domers- 
do. I. leben 

I tM. 

, F. A. Neubauer, 

Magdeburg 



P.T.B. Dormagen 

2V2 km«:^ 

Ij^» No. 7 mit Amt 
Dormagen 



1 Rlieinprov. Rhein. Akt.- Verein 

2. Neuss i für Zuckerfabri- 

3. Dormagen kation Köln- Dor- 
magen 

Zf. Dormagen 

t R.^n 



76 ! Droebel 

; G 6 



77 



P.Droebelb.BernbgJl. Anhalt 
TB. Bernburg |'2. Dessau 
a. S -l Bernburg 

2 km «:§ ! 

Il#> No. 44 m. fiern-l 
bürg 



Zuckerfabrik 

Droebel 
Zf. Droebei 

t A. 



Diiderstadt 

E 7 



P.T.B.Duderstadtl 
0,3 km 



Aktien- Gcsellsch aft : 

, Eduard Wessel, geechAftsfa >r 
Direktor, Kgl. Banrnt 
H. SchmldC^Danstg, Amtsr. 
E. Bnrmetster-UQhlbnuz, 
Beigeordnete 



A ktien-GeselLscfa aft : 

Rittergutsbes. A. Jordan t: 
Jeasnltz, Vera. ( Rammertw - 
O. T. Sofaoenberg a. Mockri- 
StcIlT.; Oekonomierat U. 
Scbroeber a. Staocha 



Rittmeister a. D. Otto^ 
Graevenitz auf Quet: 



Hannover , Zuckerfabrik 
2. Hann.- t Duderstadt 

Münden | C. Pape & Söhne 
3.Duderstadti^. Duderstadi 

j E 

I J. Werthelmer, Feine 



Frau Wwe. CLLömpcke- 
Magdeburg, 
ber-Regierun gsrat 
A. Lömpcke-Liegniti 
Fabrikesitzer Roh. 
Lömpcke-Domers- 
leben 



Aktien-Gesellschaft: 

Direktor F. KrÖger- Altec 



Gesellsofa. m. b. Hf:2 

Amtmann O. Hnberlasl- 
Oberamtmann W. Grob?. 
Amtmann Ed. PoUand-Tir' 



, OfiTHandelsgeseUsoL 

C. Pape, Lonls Pap«, K?^ 
Pape. stmtilcb In Fe^ne. O • 
Otto Pape in UannoTer. W~t 
Knauer in Miabors 



- ?5 - 



Fabrikbeamte : 




1 


1. Direktor 


Dto Ffrma 




a. Buchhalter 


xclchnen 


FabrikftttoiM- 


3. Chemmer 








rccIiiB- 


Methode 




TwbiadUeh 




6. Weegemeleter) 




1 



! Art und Menge 
I de« 

in der Camp. 
1899/1900 
I erzeagten 
Zuekere 
I Ctr. 



BBbenTetr- 
arbeltg. In 
24 Btd. and 
f. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



Clr. 



l.Ed.Wessel, kfm. 
G.PüSchel, teehn 
2.H. Zöllner 
j 5. W. Kellner 



I.A. Berkefeld 
2. Otto Westphal 
S.v. Beichenhaller 

1 M. Günther, as». 
4. P. Hertel 

I o. GustWeigelin 

6. Rieh. Peter 

I 

l.Fr. SchoUmeyei 
2. AA. Timpe 

4. W. Hnster 

5. F. Pannier 

6. E. Weck 



Eduard Wesee) 
mit afnem der 
Mden Bai- 
geordneten 



Zwei 
Voretandemitgl. 



Steche Batiir.t 

•ehwfl Siiire. 

4fache Verdpfg. 

mit Saftkocber, 



>& 



RohzQcker 
ca. Sl 600 



Sfache aatnr., Rohzucker 

mit Saftkocher 



Der Betitser 



1.0. Schönichen, 

Betriebfleiter 

2. A. Sachse 

3. A. Scholz 

ö H. Schlüter 
6. Duokstein 
Sechting 



l.Dr. H. Olaassen 

2. J. Lützenrath 

3. A. V. Laszewski 
5. Lforenz 



I.O. Leithold 

2. C. Schmidt 

3. O. Hecht 

4. F. Möllenberg 

5. Fr. Staack 
f). Chr. Ziesing 

1. C. Pape* 



FabrikbealUer 

Itobert LOmpcke. 

Domertleben 



Der Vorstand od. 
9 Prokuristen 



Voretandt- 
mltglieder 



C. Pape 

und 

Loiita Pape, 

Jeder fQr sich 



Dlffneion, 

Kalkmilch- 

scheid nog, 

Sfacba Verdpfg. 



Rohzucker 



9racbe Sator.. 

•chwfl. SAnre, 

Troeken- 

acheidnng, 

tfaebe Verdpfg. 



•^ 



Kornzncker 
ca. 60 000 



9—9000 

.^70 620 



16 000 
967 300 



3000 



6000 
350 000 



Trockenschdg.. t Robzu^ker 



Kelkralleh- 

•cheidnng 

Sfacbc Verdpfg. 

8chn.-Tr. 

(Macken$m) 



Robzncker 
78 208 



Dlffneion, Rohzucker 

Trocken- ! 
•cheldung 
Sfnche Verdpfg. 



16 000 
920 000 



9000 
575 600 



5000 



Brbaat 

und «tletat 

umgebant 

▼on 



21 J885 1895 

t^ F. Schlchaa 



1883 1893 

Branneehwelg. 

Maech.-Banan8t., 

Ziokerickwerk, 

A. Wernlcke 



1848 1878 

Saagerblnser 

Akt-Masctünen- 

Fabr.Q HallstrOm 

1890 1892 



1848 

ROhrtff A KOniir 
M.-Sudenbnrg 

1894 

JoerniiM(& Sauter 



1864 1886 

llaschlnen-Fabr. 
Orevenbroiob 



1856 1875 

Sangerhiuaer 

Akt.-Ma8chinen- 

Fabrik 



1883 
FQratl. Stolberg. 
MaRchinen-Fabr. 

1891 
Zlckflrtckwerk 
Welfeabattel 



Bfiben- 

anban 

fOr 

IIH/If 

Morg. 



4550 

Kaofr- 



6000 

eigene 

2000 

Kanfr. 



6500 



2000 

elfrene 

2300 
Kanfr. 



26 - 



J^ 



Standort 



Pott- 

Teleirraph.- 
Bahn- 
Hafen. 



Station 



Entr. s. 



Bahnitation 
in km 



Staat oder 
ProTinx, 

Ilaoptflteuer- 
amt, 

Znoker- 
•tenenteilc 



Firma 
ond I Eigentümer; 

Telegr.'Aäresse^ | b«l OaieUschaftan: NaD»ci. 
der Vontaada-Mitglieder: 



Bank -Conto 



78 



Dttngren Gr.- P.T.B. Gross- 
£ 6 . düngen 



79 



80 



Dflren 

B 8 



Ebeleben 

F 7 



81 



83 



Pegeln 

FG 6 



ö^ 



Ij^» No. 65 m. Hildes 
heim 



P.T.B. Düren 

Vi km ö:^ 

ll# No. S8 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



1 .Bheinprov 
2.Düren 
3. do. 



Eckersdorf 

L 8 



Edderitz 

G 7 



P.T.B. Ebeleben l.Schwarab. 

tt^ Sondersh. 

*;^<' 2. Nordhans. 

3. Sondersh. 



I 



P.T. Eckersdorf 
Kr. Neurode 

B. Möhlten 
2,7 km 

ll# No. lA mit Glats 



j P.T. Edderitz 
ß. Oöthen 
8 km 

^ü^ No. 84 m. COthen 



P.T.B. Egeln 

ll#> No. 8 mii 
Magdeburg 



Schlesien 

2. Mittel- 
walde 

3. Glatz 



I 



Aktien-Zucker- 
fabrik Gross- 
düngen 

Zf, Grossdüngen 

t B. H. la 

Hildcsheimer Bank, 
Hlldciheim 



L. Peill & Co. 
Zf, Düren 
t 



11. 



1. Anhalt 

2. Dessau I 

3. Cöthen 



Zuckerfabrik 

Ebeleben 
Zf, Ebeleben 

t L3 

Scbwanb. Laiideabank. 
Sonderebaoten 



Zuckerfabrik 
Eckersdorf 
Kr. Neurode 

Zf. Eckersdorf 
t Seh. 



Zuckerfabrik 

Edderitz 
Zf Edderiis 

t ® A. 

B. J. Friedheim <& Co., 
Cöthen 



Aktien-Gesellschaft : 

O. I.anenatein-Ueinde, Vor* 
Domlnenpachter W. Heck»' 
Marienburg etaÜv. Vor«., 
Tbomaa-Hostraaiin-Gr. I>a-. 
gen, H. Kaune-Itasom, 
J. Engelke-Aobtom 

(IffMMMSh) 



Off. Handelsgesellsch. 



Gesellsch. m. b. HfU:- 

Oberamtmann Otto Scbhcp 
hacke-Eboleben, Ritterfi» 
besitser Richter-HenniiiF*- 
leben, Antmaun Carl Bl«? 
Peuckendorf 

(Diejittatf) 



Anton Graf Magnis 



Off. Handelsgesellsch.: 

Amttrat O. Nette- Wörbzif. 
Geh. Comm.-Kat Felix Fr« 
lieim*8 EHien, Cöthen; T«. 
haber: Gntsbesltxer Wil' 
Barth-Maasdorf, Zlmmcr- 
meliter Hob. MeUe>Pieth€-. 
Oberamtm. L. Poetscli- 
Klieken, Gatobesitzer Max 
PoetiCh'Edderits 



l.Pr.Sachsen| Akt.-Zuckerfabrik 
2.Magdebg. Marienntiihl 
3.Egeln I Zf Egdn 

tM. 

I Magdeburger Privatbank 



Aktien-Gesellscbaft : 

n. Hage, Vora. I ... , 
H. Schroeder, } ''»•'° 
F. Pfafferott-llakebom 
{nach Bedarf) 



I 



— 27 — 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 

2. Bacbhalter 

3. Chemiker 

4. Sletfemeitter 

5. ■escbiaenmeister 

6. Waeqemeteter 



Die Firma 

seicbaen 

rechU- 

▼erblndlleh 



FebrikeUom- 
Meihod« 



Art and Meng« 

dea 

In der Camp. 

1899/1900 

eneogtea 

Znokera 

Ctr. 



RQbenTer- 
arbeltff. In 
848td.ttnd 
I. d. Camp. 

1899/1900 

Ctr. 



(Xr. 



I.A. Schwarze 

2. August Bank 

3. Rieb. Kruse 

{ 4. A. Mangelsdorf 
' 5. Karl Pranke 
6. GJPh. Heinemann 



. Comm.-Rat* 
Leop. Peill u. 
Leop. Peilljr. 



1. W. Fischer 

2. Fr. Fricke 
5. Mietann 



I.E. Schänder 
2. R. Dingos 
S.CarlWolff 
. o. Rob. Fluder 
t>. F. Neumann 



I.H.Bach 

2. WaltherSaaifeld 

4. Wilh. Preusse 

5. n. Marker 

< 6. R. Waohsmuth 



Drei 
Vorstanda- 
mltfflleder 



Comm.-Rat 

I.eopoId Peill 

und 

Leopold Peill Jr. 



Zwei 
Voratanda- 
mltglleder 



E. Bebender 



1. Aug. V. d. Oh 6 

2. M. Weiss, I. 

3. Dr. O. Würt«, I. 
D. Aaa. 

1 5. 0. Schoenemann 
6. Ch. Heinecke 



Amtarat Georg 
Nette, WOrbilg 



Dlffaalon, 
Trocken- 
Bcheldang 



>& 



Sfeehe Sater., 

achwU. Stnre. 

&fache Verdpfg. 

mit Saftkocher 



>a 



4factae Satar., 
Sfache Verdpfg. 



Komzucker 
59000 



DUhaton, 

Sfache Satnr., 

CO2 n. 8O2, 

Kalkmlleh- 

acheidung, 

4feohe Verdpfg. 

mit Seftkocher, 

offene Sod- 

nudaehen 

>a 

I Kraftabertregung 
|v. Belnb. Lindner 

Halle 
I achn.-Tr. 
>(BMin9rä Mtytrj 



Zwei Vorstand» , Diffusion, 
Mitglieder oder j Trockenacbdg., 
ein Vorstands- Quadruple effet 

Mitglied mit den \ ohne Melasse- 



Fabrikdirektor, 
letxterer ppa. 



, Entzuckerung 
u. ohne ZorQck- 
|nahmed.Abltafe, 
I Rothe'sche 
I PQllmassekaaten, 
I Dieksaftsatar. 
mit SO), 



■^ 



Rohzucker 
82000 



Oonsum- 
suoker 



Rohzucker 
66000 



Rohzucker 
142000 



8—9000 
447000 



14500 
1200000 



10000 
600000 



4000 



Erbaut 

und auletst 

umgebaut 

▼on 



1 

BQben. 1 

anbau | 

Ar i 

INI/H \ 

■ Morg._ I 



1 1873/74 1883 

I Brsonechw. 
' Maach.-Beuenat. 

1890 

WoIfenbiMetallw. 
vorm. Grobleben 



1870 

Uraunachwelg. 
Maacb.-Benanat. 



6200 
507900 



14—15000 

1077704 



1884 1893 

Sangerhtuer 

Akt.-Maachinen- 

Fabrik 



1830 

1852 

Halleache 

Maaeh.-Fabrik 

1891-96 
C. Knlmia 



1852 

Freund 

1897 

HaUesche 
Maach.-Fabrik 
u. Elaengieuerei 

1899 

Yon deraelben 



3040 



4000 



2350 

eigene 

650 
Kaufr. 



1847 
Paratl. Stolberg. 
MaachinenfabrilK 

1871 

Braunscbweig. 
Maach.-Bananit. 

1890/91 

TergrOaacrt 



6565V4 

ei|;ene 

49»/4 

Kanfr. 



AI Standort 



84 



Elchen- 
barlebeii 

F G 



Station 



Pott- 

Teleyraph.- 
Bahn- 
Hafen- 
Bntr. I. BahnaUUon 
In km 



t 85 



P.T. Eichen- 
barleben 

B. Oohtmers- 
leben 
3,5 km 

|R|> No. 5 



1. Staat oder 
ProTinx, 

i. Haoptateoer- 
amt, 

S. Zucker* 
•teneratelle 



Firma 

und 
TeUgr.'AdrcssCf 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei Gesellschaften: Namen 

der Vorstanda-Mltrlieder; 

(Ktmfirmttagt) 



l.Pr. Sachsen; von Krosigk & 



2. Magde- 
burg I 

3. Eichen- 
barleben 



von Veitheim, 
Zuckerfabrik 
Zf. EickenbarUben 

t M. El 

F. A. Netibauert 
Magdeburg 



Eiehthal 

(In Stadt I 

Braonaehwelg) 

F 6 I 



86 



87 



P.T.B. Braun- 
schweig 

fOr Ladungen : Nord< 
bahnhof der Landes- 
eisenbahn, 
fQrStQekgnt: Haupt- 
bahnhof d. Staatsb, 
IR|> No. IIS m. der 
SUdt 



Akt-Zuckerfabrik 
Eichthal 



\ Braun- 

^:| schweig ~';:;^,,,^, 

I t B. 11. 



ElieoBtedt 

F 6 



P.T.B. Eilenstedt 

!#> No. ] mtt Neil 
wegersleben 



ElUlebeu 

F 6 



P.T.B. Eilsleben 



«^ 



88 



Einbeck 

E 6 



|R|> No. 1 mit Eils- 
leben (Bes. Magde- 
! bürg) 



P.T.B. Einbeck 

SchmaUpur- h^cK<c 
bahn *+^ 
IR|> No.l6ni.an8ierh, 



Kgl.Kammerh. A.v.Kro- 
sigk-Bichenbarl eben 
u. Bittergutsbesitzer 
A. V. Veltheim -Velt- 
heimsburg (Post 
Alyensleben) 



Aktien-Gesellschaft : 

W. Schneider, Fr. Dreres. 
C. Oppermtinn, H. Sonnen 
berg, H. Risrhbitor. 



l.Pr.Sachseiil Akt.-Zuckerfabrik 



13. Halber- 
stadt 

3. Schwane- 
beck 



Eilenstedt 

! Z/. Eilenstedt 
I t H. KI 



Mooshake k Ltndemann, 
Halbentadt 



l.Pr.Sachsenl Zuckerfabrik Eils- 

2. Halber- 
stadt 

3. Eilsleben ; f B. H. 



leben 
I Zf. Eilsleben 

I 



89 



Aktien-Oesellschaft : 

Kgl. Oberamtmann Brnno 
von Henninges-Eilenstedt 



Qesellsch. m. b. Hftg.: 

Oesterrelch-Slegersleb«n , 
H. Zimmermann-EUslehcD. 
A. Tangermann-Belsdorf, 
Chr. SchOUe-Eilsleben, 
H Schneldewlndt-Hakenstedi 
H. Schönfeld-Dnizberge, 
A. Jacobs -Wefensleben, 
W. Sch&nborn-Badeleben, 
Ph. Wahn8chaffe-Uakenst«d' 



I.Hannover j Carl Rabbethge 
^Hannozer-' & Co. 

Münden \ Zf. Einbeck 
3. Einbeck f B. H. 



Eisdorf 

(Kr. Bergheim 

Erft.) 

B 7 8 



P.T.B. Elsdorf 

Sirtclt tt^ 
Darm-A'eui» *7Sc 
i#> mit Pfeifer ^<l: 

Langen in ROln 



Rhein- 
provinz 

2. rJeuss 

3. Elsdorf 



Pfeifer & Langen 
Z/. Elsdorf 

t © H 



Erich Rabbethge- 
Kleinwanzleben, 

Otto Rabbethge- 
Einbeck 



Off. Handelsgesellsch 



Ä9 - 



Fabrikbeamte: 

i. Oirekior 
9. BttObliBtter 

3. Chemiker 

4. SIedemelttsr 

5. MBtohlneiiBalster 

6. Waagemeister^^ 

I.M Stentasel 

2. E. Rabe 

3. Karl Philipp, A.S. 
I 4. A. Zimmermann 

5.0. Jennrich 
! 6. A. Besecke 



1 



1. W. Schneider 
I 2. £. Hasse 

4. £. Hildebrandt 
' 5. F. Seiler 
; 6.A Klages 



1 I.A. Pütter 
•2. Hr. Meyer 
! 3. F. Lips 
I 4, Hr. Schäfer 
I 5. Hr. Berkling 
I 6. Hr. Bode 



1 . Franz Krüger 

2. Wacker 

3. Dr. Offenhaner 

4. W. Behrendt 

5. G. Schrader 

6. Heicke 



Die Flmu 

zeichnen 

reehte- 

verblndlich 



Die Rcsltier 

gemeinsam 

(in Vollmacht 

H. Stentael) 



Fabrikations- 
Methode 



Art und Menfr« 

des 

In der Camp- 

1899/1900 

erzeugten 

Zucken 

Ctr. 



W. Schneider 
und ein Vor- 
standimltglled 



Trookenkalk 

CO2 and 802 t 

HoIsetAbchen- 

Alter r. Dlcksaft 

n. ffeTeinigton 

Ablanf, 

4 fache Verdpfg., 

SudkAstea nnd 

Sndmaiiehea 

AbUa^ 

eutxnekerung 

nach M. SUntael 

Patent 105 SSO 



Dllhaeioni 
Trockenachdg., 
3fache Verdpfg. 
mit Saftkocber 



Kgl. Oberanit- Trockenscbdg., 
mann Bruno toiiI 3 fache contenoirli 
Henningea» |Satur.m. Kohlen- 



Eilenstedt 



Der Vorsitsende 

mit iwei 

Mitgliedern oder 

Direktor KrQger 

ppa 



sture nnd 

•ehwfl. Store, 

3 fache VerdpCg. 

mit Saftkocher 



>& 



4faehe Satur . 
schwfl. Sture 
Sfache Verdpfg 

Sehn -Tr. 



I 



1. G. Kunze, 
E. Blankem eye r 

2. H. Berger, 
J. Ohloff 

4. P. Hucke 

5. W. Erbrecht 
6.A. Schellhaas 



1. C. vom Scheid t 

3. Dr. V. Diepen- 
brock 

4. 0. Neumann 

5. J. Hillemanns 



Die Beflltzer 



Die Besitzer 

und 

C. Tom Scheidt 



3 fache Satur., 
ichwfl. Stare 



2 fache Satur , 
Knochenkohle, 

StefTen'sche 
Aus.Hcheiduiig, 



RQbenTer- 
arbeltg. In 
!94Std. and 
i. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



Ctr 



Erbaut 

nnd zuletzt 

umgebaut 

Ton 



Rohzucker 
53 963 



Rohzucker 



Rohzucker 
51000 



Rohzucker 



7000 
410 070 



10 000 



1365 1895 
POreU. Stolberg. 
Maechlnen-Fabr. 



lb65 1894 

BrauDBchweig. 
I Maich.-Bananst. 
u. Zickerlckweri^ 

I 



6000 . 
386 800 



17 000 



S' 1884 

^ I lieenburger 
g Maaeh.Fabrik 

1892 
Selwlg h Lange 

nnd 
Qebr. Forstrenter 



1879 

Brannschw. 
Maseb.-Bananat 

1882 

Sudenburger 

Maschinen« Fabr. 



Roben- 1 

anbau 

fQr 

INI/Ii j 

Morg 



2070 

eigene 

710 
Kaufr. 



1700 

eigene 

460 

Kaufr. 



6470 



I 



Granulated ! 
nach Drost 



Raffinade 



8000 



15 000 
1 179960 



1857 
Braunschweig. 
Maadu-Banansi 

1894 
Haaeke * 

Schallehn 



1 1.S71 

Maschinen-Fabr. 
I Grevenbroich 



I i 



10 000 



- 30 - 




SUtion 



Post- 

TelegrAph.- 
Bahn- 
Hafen- 
Entf. s. BahntUtlon 
in km 



90 



91 



Elsen 

B 7 



Eknlgrk 

G 6 



92 



93 



94 



95 



Erdeborn 

O 7 



P.T.B. Greven- 
broich 
0,5 km tt^ 



P.T.B.El8nigki.A. 

V* km U^ 

|R|> No. 71 mit Oothen 



1. Bheinpro- 
vinz 

2. Neuss 
Greyen- 
broich 

l. Anhalt 
^. Dessau 
. Holland in 
Cöthen 



Elze 

E 6 



Emmerilial 

E 6 



P.T.B. Elze 



t^ 



No. S mit Elxe 



P.T.B. Emmcr- 
thal 
1 km 



»# 



HP No. 99 mit 
Hamoln 



P.T.B. f.Personen 

Erdeborn, 

Mansf. Seekreis 3 
B. f. Güter Ober 

röblingen a. See 

3 km «^ 

■#> No. 9 mit Ober- 
rObllnffen a. See 



Ermsleben P.T.B.Ermsleben 
^' 7 0,1 km n^ 



arbeitet in 



ytj 



Erstein 

C 11 12 



dieser Campagne 
nicht. 



P.T.B. 



Erstein 



. Staat oder 

ProTios, 
L Haaoptateuer- 

amt, 
9. Zocker- 

■tenerstellc 



Firma 
und I Eigentümer; 

Teiegr.'AdresSe^ \ hei OeMlleohaften : Namen 
^ . ^ ^ ! der Voratando-Mltslleder ; 

Bank- Conto rjroi,rirwaftH^) 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. Else 



1. BLannoyer 

2. Hildes- 
heim 

3. Hameln 



Wilh. Werhahn 



Zuckerfabrik 

Elsnigk 

Eriedheim, 

Strandes k, Co. 
Zf. Elsmgkanhali 

B. J. Frlodhelm & Co., 
COthea. 



Rüben-Zuckerfabr, 

Elze 
Z/. EUe 

t B. H. El 



Zuckerfabrik 
Emmerthal 
Zf. Emmerthal 
t B. H. 

HannoTerache Bank, 
Hannover 



l.Pr.Sachsen Zackerfabrik zu 



2. Halle a. S. 
. Eisleben 



l.Pr.Sachsen 

2. Nord- 
hausen 

3. Aschers- 
leben 



Erdeborn 
Zf. Erdeborn 
t S. T. 



Rabe, Wendenburg 
& Co. 

Zf Emtsleben 



Hallesche Bank- Verein 



1. Elsass 

2. Colmar 

3. Erstein 



I Elsässische 
; Zuckerfabrik 
Zf ErstHn 
t Sd. 



Wilh. Werhahn 



Off. Handelsgesellsch.: 

Amtarat Ad. Strandea- 

2ehrlng«n, 
Oeb. Gommenienrat 
F. Friedbelm*9 Erben, CöthfL- 

Berlln, 
Oboramtmann F. Edelln?- 

Scbonder 



Aktien-Gesellschaft : 

Rlttargutabei. H. Wollen- 
Else, Amtirat O. Kocb-Bo' 
fplegelberv, Oekonomient 
R. Lianenatefn-Seblde, 
Ont8bea.W.Dannhanacn-EUf 
Rlttergntsbes. A. Halslnp" 
Else 

rjföfiM>(A) 

Aktien-Gesellschaft : 

Amtar. E. Heine-Domloe 
Ohaen, Oek. W. Steinboff- 
BOrry, Oek. G. Range-Obfen. 
Oek. F. Nlemeyer-Obaan, 
A. Bollmann-Orohndo. 



Off. HandelsgeseUscL 

rS4 Teilhaber) 
RltterguUbea. W. Marckwal J 

„ F. Roloff, 

Amtmann R. Spielberg, 
Rtttarfntap. Dr. O. Humber* 
Gntabea. J. Hagengnth, 
F. Köcher, L. Edel 



Oberamtmann Paul 
Rabe-Ermsleben. 
Amtsrat Th. Wendexi 
burg-Frose LA.,Dr.jiir 
W. Wendenbarg- 
Ermsleben 

(/HeiMfag) 

Aktien-Gesellschaft . 

A. Knhlbara 



- 81 - 



Fabrikbeamte: 

1. Dlralltor 

2. Buchhalter 
s. Cbanlkar 

4. Sfedamalttar 

5. ■atohinaamalttar 
ß. Waageiaalttar 



Die Firma 

zeichnen 

rechts- 

TerhlndÜoli 



1 1. W. Meyer 
I 2. 0. Müller 
3. E. Baoh u. 

Dümont 
' 4. C. Richter 

5. Otto Kopp 

6. Job. Ungar 



1 . H. Bosse 
I 2. C. Müller 

5. H. Flügge 

6. W. Breuatedt 



I.W. Rodewald 

2. L Schleiffer 

3. Reilin« 

4. E. Roller 

5. H. Lindhorst 
0. W. Rieflfenberg 



I.O. A. Eoelle 
2. W. Mühlenberg 

4. Fr. Meblhardt 

5. H. Hofimann 



Wllh. Warhfthn 



Jed«r der 
drei Besitzer 



Drei VorsUnds- 
mitglleder 



Drei Voratandi- 
mttclleder 



iCwel Vorstands- 
mitglieder 



i . H. Bassiau 
2. F. Hartlep 



Psbrikatlons- 
Methode 



Trocke%schdg , 
6 elM 



Kalkmilch. 
COa n. SOj 
Filterprassen, 
4 fache Verdpfg. 
mit Saftkocher, 
offene Snd- 
maischen, 
Grossere Ver- 
fahren 

"^ 

und Krall- 
Qbertragrnag 

3 fache Satnr., 
sehwfl. Slnre, 

3faehe Verdpfg. 
8ekn.'Tr. 

iBüOiur A Miv«r) 



Trockon- 
scbeldang 
! FiltraUon aber 
Holrwolle 

Sehn,-Tr. 
(Pelrp A H9cking) 



sehwfl. Slare 



I Amtsrat Th. 
' Wendenbnrff- 
Frose i. A. nud 
'Oberamtmann P. 
I Rabe-Errosleben 
1 gemeinschaftlich 



I 



Kalkmilch- 

Scheidung, 

3 fache Verdpfg. 



1. A. Kuhlbars i A. Kahlhars 

2. Fr. Hoff, Prokur. ,^ei Prolmrlsten 



Trockenschdg., 
3 fache Satur., 
schirfl. Slure, 

«fache Verdpfg. 



Art nad Menge 

des 

in dar Camp 

1899/1900 

enengten 

Znckers 

Ctr. 



RObenrar- 
arbeitff. in 
24 Std. und 
i. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



Rohzucker 



Rohzucker 



Rohzucker 
34 500 



Rohzucker 
64 000 



Ctr. 



Erbaut 

nnd saletat 

umgebaut 

▼on 



Rtlben- 
aaban 

far 
IHI/K 

Morg. 



10000 



Rohzucker 
60 000 



7 500 

265 500 



8000 
477 06.5 



1867 1871 



1863 1890 

R. Dingllnger 

1898 U. 99 

Hall. Maschinen 

fahr. 



ßOOO 
449 220 



Rohzucker 5000 



1872 

Braunschwaig. 
Maseh.-Baoanst 

1876 

Forstlich 

Stolbarg. Masch.- 

Fabrik 

1876 

Brannschireig. 
Masah.-Bananst. 

1878 
Lorenx Boden- 
bender 



1865 
1896 



4600 



1680 
eigene 

420 
Kaaf^. 



4800 



I 



2470 

eigene 

510 

Kanfr. 






1849 1878 

Hallesehe 
Masch.-Fabrik 



Krystall- 
Zuoker 



10 000 



IS94 



97 



98 



99 



100 



lOl 



^ 82 - 



Jii Standort 



Enskirelien 

B 8 



Fallenleben 

F 5 



Fauerbaeh 

D 9 



Post- ) 

Hafen- I 

Entf. I. Bahnstation 
In km 



P.T.B.Eofikirohen 
1 l km tt:^ 

j |R|> mit d. PosUmt 



P.T.B. Fallers- 
leben 



1. Staat odar 
ProTlns« 

S. Haoplateaer- 
amt, 

3. Zttckar- 

stanerstalle 



Firma 
nnd I Eigentümer; 

Ttfegr,'AdrtSSt, bat OesellschaRaii: Namen 
^ X. r% ^ I dar Vorttanda-Mltglledsr; 

Bank-Conto i ^k^^,^) 



\ ' 

l.Bheinprovl Pfeifer & Langen 
'^. Düren ,^. Euskirchen 
.Easkirchen' -i* ^ 



102 



FaulbrUck 



FIddiehow 

J 4 



Frankenstein 
Frankeuthal 

Fraustadt 

(Ober-PrkUchen) 
L 6 



l. Hannoyer i A.kt -Znokerfabrik 

Gelle 1 Fallersleben 

3. Pallersieb. ' z/. Fallersleben 
t B. H. 
I Hannoversche Bank, 
HannoTer 



P.T.B. Friedberg 1 
i. Hessen 
H. Frai.kfart 
a. H 



ö^ 



iHPNo.TmUFrladberg 

P.T.B. Paulbrück 
i. Schi. 



PT. Fiddicbow 
B.Wilhelmsfelde- 

Fiddichow 

4 km 



Grh. Hesb 
2« Oiessen 
Fried berg 
i. Hessen 



1. Schlesien 
i. Schweid- 

nita 
3. Reichen- 
bach 

1. Pommern 

2 Stettin II 

3 Fiddichow 



, Akt.-Znckerfabrik 

Wetterau 
; Zf, Weiierau, Fried- 
I berg Hess 

i t sa. 

I Dank rar Handel und 
Industrie, Darmatadt 

Zuckerfabrik 

Faulbrück i.Sclil. 
Zf. Faulbrück 

t Soll. 



siehe Zadel 

siehe Friedensau und unter B|aftinerien 



P.T.B. Fraustadt l.Pr. Posen 
^1^ 2. Lissa i. P. 



I 



m* Mo. 17 mit 
Frauaudt 



|3. Fraustadt 



Koppe & Sohn 
Koppesohn 
Fiddickow 
t 0. P. 



OfF. Handelsgeselhdi 



Zuckerfabrik 

Fraustadt 
Zf. Fraustadt 

t Seh. e la 

Schlettseher Bankverein, 
Breslau 



Aktien Oesellschaft: 

H. Uhst^ H. Oaas, 

O. ▼. BOlow, F. Sommer. 

E. T. Laoaburir 



Aktien-Gesellschalt : 

H. Bausch ni, J. Prt«r« 
H. Rolf, Dr. H. Scbudt 
(aadk Bedarfs 



Carl, Gotthard, Sieg- 
fried und Erich, Frti- 
herren yon Ricbt- 
hofen 



Kgl. Amtsrat und 
Rittergutsbesitzer 
Georg Koppe-Linde 



Aktien-Gesellschaft * 

H. Outekantt, kfta., Di' 
P. Wimmer, techa. Dj 



103 



Franstadt 
Friedensau 

(Kr. Speier) 
C 10 



siehe auch Nen kersdorf undi Glogau 



P.T.B. Mutter- 
stadt 
l km tt^ 



l. Bayern- 

Rheinpfal'i 
;2. Ludwigs- 
' hafena.Rli. 
S.Friedensau 



Zuckerfabrik 

Frankenthal 
FabrikFriedensan 
Zf. FriedensaU" 

Mutterstadt 
t Sd. 



Aktien-Gesellschalt 

Direktor Carl Karvher. 
Direktor Friodr. Faack 



- te - 



1 Fabrik beamte: 
1. Dlr^tor 

3. ClMmütar 


Di« Firma 

sdobnen 

rechta- 

▼erblndliah 


- 

Fabrikations* 
Methode 


Art and Menge 

des 

in der Camp. 

1899/1900 

ercengtea 

Zockers 

Ctr 


RflbenTer- 
arbeitg. in 
M8td.vad 
i. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 


? 

9 

1 
Ctr. 


Erbaut 

and raletst 

amgebaat 

Ton 


RQben. 
aabaa 

(Ar 
IIN/M 

Morg. 


l.Dr H.E.Langen* 
2. J. Klettüann 

4. W. Schmitz, 
H. Feuser 

5. E. MöUenberg 


Die Betitzer 

nnd 

J. Kielmann 

ppa. 


dfache Satan, 

4ftehe Verdpfg, 

Steffen^sehe 

Langen-Feldsche 
Baryt-Melasse- 
Bntinckernng 

-^ 


Rohzucker 


13 500 

981 380 




1879 
Masoh.-Fabrlk 


9400 


I.A. Ahlers 

2. W.Herbst 

3. Kohl 

5. Wolf 

6. Heuer 


Drei 

Dlraktloss- 

mltglieder oder 

swei Vorstand!- 

mitgliedar 

and der Direktor 

ppa. 


Sfaeho Batnr., 
Bohwfl. Slore. 
»fache Verdpfg. 
mit Saltkoeher. 


Rohzucker 
100 000 


12 000 
766 800 


-4 
03 


1879 1882 

Mesoh -Baaanst. 
n. Zickerickwerk 


5250 


1. Dr. H. Schudt 

2. B. Schütz 

3. Dr. L. Winheim 

4. W. Brennecke 

5. L. Meyenberg 

6. H. Schallas 


Ziret Vorstands- 
mitglieder 


Sfiiche Sator, 
Dlcksaflsat, 
schwfl. SAore, 

iliiohe Verdpfg. 

mit Saflkoeher 


Rohzucker 
84 500 


10000 
752 000 


1 


1882 
Faretl. Stolberg. 

1894 
dir. Fabriken 


1550 

eigene 

3000 

Rauf^. 


1. Dr. Hunnius 

2. H. Kaufmann 

4. a Haussier 

5. A. Hofimann 


Frelberr Carl 

Ton Rlchthofea, 

Dr. W. Goader- 

maan and 

H. Gatekonat 

In Vollmacht 


Bfache Satar.. 
4ftehe Verdpfg. 


Rohzucker 


5000 




1872 

Braansebwelg. 
Maaeb-Baaaaet. 

1878 
Stolbg. Faktorei 




4. W. Wringer 

5. A. Duplat 


Der Besitser 


Dlfloslon, 
Trockeaschdg., 
Sfache Verdpfg. 


Rohzucker 
27 000 


4000 
240 000 




1835 1871 
ROhrig ft KOnIg 


400 

eigene 
1200 
Raafr. 


LH. Guteknnst 

kaafm. 

Felix Wimmer, 

tecbn. 

?. Carl Schulze, 

Prok. 

). St. Christen 
L W. Eckstein 
>. G. Niesohulze 
5. Fritz Petsch, 
Tbeod.Böhr 


Dlr.H.Gatekanst 

and 

Dir. F. Wimmer 

Prokurist 
G. Schnlse 
eollectlT 
Entweder S Vor- 
oder 1 Vor- 
sUndsmitglied 
und ein 
Prokarist 


DUfasion^ 
Troekenschdg.« 
»fache Satar., 
schwil. Stare, 

Klesfiltr., 
4farhe Verdpfg. 


gem. weisser 

Zucker 
Rohzucker 


14 000 

985 049 




1880 1888 

ROhrig A KOnIg 

1900 

C. Rudolph A Co. 

Magdeborg 


6900 
Ranfr. 


1. Dr.Kobbert 

B«triebs-Dlrigent 

\. Paul Meyer 
;. Dr. Schrader 
L A. Heinecke 


Der Vorstand 
and die 

Prokuristen 
0. A. MahIa, 
W. Klampp, 

0. Neikert 


4fache Satnr. 
schwfl. Säure, 
3fache Verdpfg. 
mit Saftkocher, 

adm.-Tr. 
IBüUnet & Me^) 


Rohzucker 


10 000 




1852 1892 

Sangerhtnser 
Akt-MaBch.-Fab. 





- S4 - 



104 



1^ 



Standort 



Friedland 

H 3 4 



105 



106 



SUÜfiD 



T»leir«p6. 

Bntf. B. BfthiuUUoii 
iM km 



P.T.B. Friedland 1 
in Mekl. 



•hI» No. 

Und 



7 mit Fried- 



Friedriehsaae siehe Zechin 



Friedriehs- 
thal 

K 4 



Freebeln 
M 8 



107 



108 



109 



Oandersheim 

£ 6 



P.B. Friedrichs- 
thal L Po. 
T. Pyrita i. Po. 

|R|> No. 1 mit Poflt- 
«mt Pyrits bia Beriln 



Pro^-tm, 

f. UlDJlUt' 



■tiii(9ritAlle 



.Mecklenb.- 
Strelitz 

|2. Neu- 
brandenÖK. 

3. Friedland 



tmd 
TelegT^^ - Adresse i 

BBuk-Cont^ 



firraa 

\ 



Eigenttimor; 



1. Pommern 
8. Stargard 

L Po. 
3.PyritziPo 



P.T.B. Loewen 
1 km «^ 

i#> No. 15 mit Brieg 
(F. W. Moll) 



1. Schlesien 

2. Oppeln 

3. Froebeln 



P.T.B. Ganders- 
heim 
0,3 



km tt^ 



HP No. 19 mit 
Ganderthelm 



1. Braon- 
schweig 

2. do. 

3. Ganders- 
heim 



Gartethalsie 

Gatenieben 

P 6 



Gehrden 

E 6 



he Bittmarshause 

P.T.B. Gaters- 
leben 



tt# 



IR|> No. 58 mit 
Quedllnbarf 

P.T. Gehrden 
B. Bonnenberg 
4 km 

«naaerdem elektrische 
StrauonbahnYerblnd. 
mit HansoTer 
|R|> No. 11 mit 
WootMn 



Pr. Sachsen 

2. Halber- 

sUdt 

do. m. 



1. Hannover 

2. do. 
do. 



Friedländer 

Zuckerfabrik a.-o. 
Zf. Friedland' 

Mecklenburg 

Meekl. Sparbaak 



Zuckerfabrik Frie- 
drichsthal, Ges. 
m. besehr. Hftg. 

Zf, Friedricksthal' 
Pyritapommem 

t 

Pommerache landtchnft- 
Uche Du-lohnikMM, 
Stettin 



FroebelnerZucker- 

babr. Silvius Moll 

& Söhne 
Zf. Loewenschlesien 

® Seh, 
Relchsbank-Olro-Conto 

dM Htm F. W. Moll 

Briif (BresUm) 



Akt-Zuckerfabrik 
Gandersheim 

Zf. Gandersheim 
t B. H. 

Joieph Bremer, Oanders- 
beim 



Alb. Eggeling 
Zf. Gatersleben 
t H. El 

Q. Vogler, Qnedlinbarg 



Akt-Zuckerfabrik 
Neuwerk b. Huiotw 

Zf, Gehrden^ Han- 
nover 

t B. H. 

Ephraim Meyer A Soho 
HaanoYer 






Aktien-Gesellschaft : 

Direkter Ph. Höeker, 
Direktor W. Bhlon 



Gesellsch. ql b. Hftg: 

BIttorKutoboo R. Soldler-^ 
Boolor, 

Rittergiiteb. Ooorg t. Oeill • 
Kl. KQsiow, 

Rittergoiabea. Pr. r. Masic 
Or. MOlloa, 

Banergotibee. W. Freoer-ü: 
Prielipp 



GebrAder Moll in Briet* 
und Froebeln 



Aktien- Gesellschaft : 

BaroB von Oldenhonwi 
Ootebee. Henme, Stadtrti 
BalllB. Hdbip. Probit. 
AckerznaDo BrlnkoiiKii, 
OberaiDtiuAim Hemmi^r^* 
ObertmtmHiiQ DuiaftntiJi- 



Amtsrat Alb. Egg^lbf 



Aktien- Gesell Schaft : 

Direktor Fr Mey«r-<it^r* 



85 - 



Fabrikbeamte : 
t. Dlraktor 

8. Cbenlkir 
6. Wuiam«ltt8r 


Dte FIrmft 

selchnm 

r«eht»- 

▼•rbin^lieh 


FabrtkAtions- 
Methode 


Art nnd Menge 

des 

In der Camp. 

1899/1900 

eneagten 

Zuckers 

Ctr. 


RQbeuYer- 
arbeltg.ln 
nstd.und 
1. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 


1 


Erbaut 

und Buletat 

umgebaut 

Ton 


Rtben. 
anban 

Ar 
IIM/Il 

Morg. 


I.Ph. Höcker, techn. 
W. Ehlers, kftn. 

3. C. Dils, Aittet 

4. Fr. Wienken 
5.H. Richter 
6. Fr. Günther 


Beld« 

Direktoren 

femslaaehafUich 


S^che Satiir., 

Kalkmllch- 

scheidoDg 

ifaehe Verdpfg. 

mit Saftkocher 


Rohzncker 
129 431 


13 600 
983 584 




1891 1894 

A. Wemlcke 


7400 


1. Ernst Werner 
2.RobertSpie8ecke 
3. Hugo Gilbricht, 
Hans RöUig, 

Assist. 

5. W. Benkmann 


Je «w«l Vor- 
sUndtmttfflieder 


Dlffiiiton, 

«fache Satur., 

schirfl. Slare, 

Trockenscbeld , 

4fkche VerdpCf. 

and Saftkoeher 


Rohzncker 
188 930 


15 000 
879 118 


O 


1897 

UalleMihe 

Maaoh.-Fabrik 


6330 

eigene 

742 

Kauft. 


1. Dr.EugenKuthe 

2. H. Zoeger 
3.A.W.v.Bötticher, 

Assist. 


DI« Betltzer and 
Dr. Eugen Knthe 


Saftreinig, nach 
Kothe-Andert, 
Ifache Satur. 
ohne Knocbenk., 
«faehs Verdpfg. 
Aasseheid. nach 

Steffen, 

Naohprodakt- 

arbeit nach 

anu6 

-% 

5CÄII..2V. 
(FHrpJlr ffgeking) 


Orannlated, 

Brode, gem. Raff. 

und Warfel 


12 000 




1882 

Masch.-Fabrik 

GreTenbroleh 

Raffinerie 1897 

nach Brand 

wieder w flehtet 




1. Dr. Martin 

2. Otto Herrmann 

3. Dr. Günther 

4. Liebing 

5. Künne 

6. Besecke 


Zwei Vorstands- 

eins derselben 

mit Dr. MarUn 

ppa 


»fache Satur., 
sehwfl. Stare, 
Sfache Verdpfg. 
mit Saftkocher 


Rohzucker 
36 000 


7000 
284 000 


1^ 
CO 


1873 1877 

Brannaehwelg. 

Masch.-Bananst. 


2*i;oo 


l.H.Liekefett,Prok. 

2. R. Schamann 

3. A. Schnedler 
5,W. Lubisoh 


Amtsrat 

Alb. Eggelinff. 

Rlttergntsbes. 

Otto RaetMll, 

ppa. H. Uakefett 


Sfache Satur., 
sehwfl. Slare, 
Sfache Verdpfg. 

'S 


Rohzucker 
81200 


7500 
612 100 




1846 1884 

Farsti. Stolberg. 

Maseh..Fabrik 


2056 

eigene 
1640 
Kanfr 


l.H. Brünig-Sar- 
stedt 

2. Albr. Schultz 

3. Dr. Diedrich, 
Ajsiat. 

4.R. Badolph 
5.H. Krämer 
6. L. Bansenthal 


Dir. Fr. Meyer, 
Gehrden 


Dtffaslon, 

4faohe Satur*. 

Trockenschdg. , 

4fache Verdpfg. 

mit Saftkocher 

8ckn.'Tr. 
iBOtmer A Jf<yfr) 


Rohzucker 


5000 




1858 1872 

BrauQSchwelg. 
Masch.-Baaanst. 

1890 
Fr. Rassmnee 


2150 



3* 



M 


Stindod 


Te..jrapli.- Station 
Hureii- 

In hm 


1. «|n«t«d«T 
FrorlDP, 

f. HadfiteieiHr' 

■nit, 
1. Zufk*r. 

■tanariMlIe 


Firma 
ößd Eigentümer; 

' TeUgr, Adresse, («i Opidlifhaft*ii: N*».^ 

H»nk -Conto ^K^t^rm^t^y 


iia 


^eotfcmbiiri 


' RT.B- Pakosch 

2 km tt^ 

|R|> mit Pott- nad 
BahnfeUtloii Pakotch 


L Posen 
2. Inowrai- 
law 

barg 


Zuckerfabrik 

Union 
Union Georgenburg 

Pakosch 
t 0. 


1 

Aktien-QöseUsdjÄft: 
Dir. L ▼. OrabakU 
Inowraalaw, 
Dir. J. Waliyck- 
Rmschwtts 


111 


Georgendorf 
L 7 


P.T.B. Steinau 

a. Oder 
H. Fabrikkanal 


1. Schlesien 

2. Glogaa 

3. Steinau 


Zuckerfabrik 
Georgondorf 
H. von Sprenger 


H. V. Sprenger 
auf Malitech, 
Kr. Jauer 






2 km «:§ 

t Waffgonladangen 


a. 0. 


Zf. Georgendorf 
Sieinauoder 

IS 

Lia^ntU 




112 


Geran, Gr.- 
D 9 


P.T.B. Gross- 

Geran 
H. Gostavs- 

barg a. Rh. 

|R|> mit der Bahn- 
station Q. PotUmt 


I.Grh. 
Hessen 

2. Ofienbach 
a. M. 

3. Gr.-Gerau 


Akt-Zuckerfabrik 

Gross-Gerau 
Zf Grossgerau 
töd. 

Bank mr Handel and 
Indostrie, DarmeUdt 


Aktien-Gesellschaft 

0. PUlhardt« 
W. SchollhaU, 
H. Hell. 
A. T. Wangenhetm 


113 


Gerleliogk 
G 7 


P. Gerlebogk 
T. Coethen 
B. Gerlebogk 
H. Aken a. E. 

i#> No.lOOm.Coethen 


1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Coethen I 


Gerlebogker 
Zuckerfabrik, 
Gerlebogk 

Gerlebogker Zf 
Coethen 
t A. H 


Geh. Oekon.-Rat 
A. Saeaberlich-Gerle 
bogk, Amtsrat 
A Saeuberiich- 
Gröbzig, Oberam^ 
mann 

P. Saeuberlich- 
Kl.-Wülknitz 


114 

1 

1 


Gemsheim 
D 9 

GUbaeh sieh 


P.T.B. Gems- 
heim a. Rhein 
l km tt^ 

•#» No. ft alt Frank- 
fwt, DarmaUdt, 
Mannhalm 

e Wevelinghoven 


l.Grossh. 
Hessen 

2. Darmstadt 

3. Gemsheim 


Rheinische 

Zuckerfabrik 
Zf Gemsheim 

Filiale der Pfllxlachen 
Bank, Worms 


Gesellsch. m. b. HiK 

Jeaa Merfler r-Gerosb r 
H. Laoaami'Ovnubeiiii 


I15| 

1 


Glanzlg 

G 7 


P.T. Glaaaig 

B Gross- ' 
Weissandt : 
4 km 14:^ 

i#> No. 88 m. Coethen 


I.Anhalt 
l. Dessau 
1 Glauzig 


Zuckerfabrik 

Glauzig 
Zf, Glauzig 
t S. T. 

Reichsbank-Qlro-Conto 
Halle a. 8. 


Aktien-Gesellsc hau . 


1 


Glogaa siehe 


1 

Zarkaa and untei 

1 


r Raffinerien 




• 



- 87 



Fabrikbeamte: 
1. Dlr«fcior 


DIt Firma 
aatchnen 


Fabrlkationa- 


Art OBd Menge 

dea 
In der Camp. 


RObaaTOf^ 
arbeltg.lA 
94 Std. and 


1 


Erbast 
OBd aaletat 


Raben- 
anban 


s. Ckemiker 


rechla- 
varbtndlich 


Methode 


1899/1900 
Znokere 


1. d. Camp. 
1899/1900 


r* 


omgebant 
▼an 


fttr 

IMI/II 








Ctr. 


Ctr. 


[^ 




_Wort_ 


1. Dr. 8. ▼. 


Direktor 


Kalkmilch. 


Rohzucker 


20 000 


g 


1880 


6760 


Zaknewski 
i. A. Sokolowski 


L. Ton Orabakl, 
Dir. J Walayk 


•cbaldottg, 
Sfache Satar., 
■chwfl. Slni«, 


243000 


1568500 


O 


Akt-Masohlnen- 
Fabrlk 


eigene 
3800 


3. W. Saenic 




4facha Vatdpfg. 






^ 


1892 

Sudenborger 
Maaohinen-Fabr. 


Kaafr. 


4. Jos. Nebel 

5. Fr. Klemm 




mit Saftkoeher 










6. Carl Ziegler 












o. ZIekeriokwark 




l.M.Görlitalv«nr. 


H. ▼. BpraBf^ar 


DUtetlon, 


Bohsucker 


8000 


•o 


1880 


3700 


2.0.Knappe(d.P«b. 




Kalkmilch, 

CO» a. 80s, 

4fache Verdpf. 


65 000 


430 000 


CD 


1896/1900 


Kauft. 


3. Fr. Meyerding 








S 


KOhrlg A KOnU 




4. Binner 




>B 












ö.üUrit» 














6. 0. Linke 
















1. 0. Pülhardt, 


Der Direktor 


Trockenkalk, 


Konsum- 


12000 


»-^ 


1884 


6600 


2. 0. liehmann 
A. HftnBle 


mit eiMm 
Voratasda- 


COa a. SOg, 
«fache Vtdptg. 


Zucker 


958 000 


s 


Sangerhiluer 

Akt-Maachinen- 

Fabrlk 




3. Dr. R. Beiohert, 




mit Saftkocher; 










Betn«b«lelt€r 




3dm.'Tr, 












B. Piaten, 














A.Vt. Götse 




ißüitim- ä Mtftr) 












5.W. Helmecke 
















6.Th. Michler 
















I.e. Bültemann 


Dle Begilsar 


Sfache Satar., 


Bohzucker 


8000 


•Kl 


1850 


1931 


2.A. Haenisoh 




■chwfl, Slare, 




518 310 


^- 


Poretl. Stolbeig. 


eigene 


3. Ose. Vier 




3(ache Terdpfg. 






o 


Maecb -Fabrik 


1245 


ö.R. Ebeling 










1897 


Kanfr. 






KraftQbertragnog 








Selwlg & Lang« 








▼.Bei]ih.LlBdner. 
Halle 








1897/98 








SdM,'Tr. 
















{BüUMr A Mtifwr) 












l.F. Bappert 
2. Alfr. Lauper, 
P. Beichert 


Jaan Margler Y, 


Trookeoachdg., 


Granulated 


12000 


2S 


1898 


60O0 


H. Lanmaim 


4faeho Yerdpfg., 
Clarltaefiltor 


nach Drost 


760 000 


o 
o 


Qebr. Forrtreater 




3. 0. Höltie 

4. Ch. Stern, 
W. f iering 
















Sdin.-Tr. 
(pr<(ßdttiH) 




























6. FritB Schadi 
















l.Dr. F. Scheer- 


Direktor 




Konsum- 


12000 


^ 


1848 


4075 


messer 


Dr. F. Scheer- 


4if_^L^ ^T-.,— J_ g.w 


Zucker 


977 380 


CD 


Tm. Frennd & Co. 


eigene 


2. B. Sentinger, 


messer 


Sfache Verdpfg., 
Claritaafllter 


120000 




o 


C. Heckmann 


2305 


G. Lindemann 




Sehn.-Tr. 
(Büttner it Mt^ir) 






*^ 


1886 


Kanfr. 


3. G. Boee, Faktor 

W. Schräpel, 










R. Dlnglinger, 
A. Wemtcke 




ChsmllBtr 
















5. F. Lehmann 

















- 88 - 



M 



Standort 



Po0t- 

T«1«gnph - 
Bahn- 
Hftfen- 



Entf. B. BfthiuUtlon 
iD ka 



1. StMt odn- 
S. Bauptatener- 

3. Znekar- 

•tMerttelle 



Firma 



und 
Telegr.'Adresse, 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei 06MU«ehafl«n: Namefl 
der VonUade-ltltrlleder; 

( Kottfertfutag«) 



16 



Onesen 
M 5 



P.T.B. Gnesen 
H. Posen 

1 km «^ 

i#> mit dem Postamt, 
Berlin. Danslg, 
Königsberg 1. Pr., 



1. Posen 

2. do. 

3. Gnesen 



17 



Goerehen 

H 6 7 



18 



Goldbeek 

G 5 



119 



120 



121 



Golzow- 
Oderbruek 

J 5 



Gommem 

G 6 



P.T.B. Goerehen 1. Posen 

2*. Lissa i. P. 
3. Goerehen 



tt# 



i#> No. 18 mit Amt 
BawitMh 



P.T.B. Goldbeok 
BL Werben 
a. Elbe 



Ö# 



BT Ho. 9 mH Amt 
Osterbnrg 



P.T.B. Golzow 
im Oderbrnch 
a. Ostbahn 
2,2 km 



l.Pr.Sachsen 

2. Stendal 

3. do. 



1. Branden- 
burg 

2. Frankfort 
a. O. 

3.Cüstrin 



122 



Gorgast 

J 5 



Gostyn 

M 6 



P.T.B. Gommem 
H. Magdeburg 

1 km n^ 

ii^No. 17 m. Gommem 



P.T. Gorgast 
B. Golaow(08tb.) 
4 km 



P.T.B. 



Gostyn 



l.Pr.Sachsen 

2.Burg 

3. Gommem 



Zuckerfabrik 
Gnesen 
V. Grabski, 
Jeseheck & Co. 

^ Gnesen 

to. 

Relebelrnnk-Oiro-Conto 



Zuckerfabrik 
Goerehen 
(Cukrownia w 
Miejski^j Görce) 

^. Goerehen 
t Soh. 



Akt-Zuckerfabrik 

Goldbeck 
Zf. Goldbeck 
t M. 

Helleecher Bankverein 
▼on Knlleeb, KAmpf 
^ Co., Halle a. 8. 



Zuckerfabrik 

Golzow 

Rud. Behfeld 
Zf.GolBowoderbruch 
t 0. P. 

Zuckerfabrik 

Gommem 
Zf. Gommem 
t H 

llagdeb. Prlvat-Bank, 
Magdeburg. 



1. Branden- 
burg 

2. Frankfurt 
a. 0. 

3. Cüstrin 



G. V. Rosenstiel 
Zuckerfabrik 

Gorgast 
Zf, Gorgast 
t 0. P. 



1. Posen I Zuckerfabrik 

2. Lissa i. P. I Gostyn 

3. Gostyn | Zf Gostyn 
t Seh. 



Command.-Gesellsch. : 

Leo Ton Grabekt,\peri. 
FrlU Markwortb,/batt. 

Oeselliehi.t«t 



Aktien-Gesellschaft : 

MagDneFrethorrT.Hodeobir» 

Zolednioe» 

Direktor OoiUt Dnmk«. 

CkMTOben 



Aktien-Gesellsch. : 

Qatobe«. C. Falcke, Vor*. | 
Rittergotabe«. O. Hemaau- 
Oatibes. F. Ehlers, , 

„ F. Undsteadt, 
Rlttergntabos. G. DscheBk«] 



Kgl. Oekonomierat 
Rud. Rehfeld 



Gesellsch. m. b. Hft; 

Amtmann F. Sebaefor-Eas) 
Vors., Ontsbealtaer Herrn. 

Ltndstldt-NedUts, SteDrtrc 
Amtarat H. Fllesa-Carltfe, 
Amtar. R. Sobalse-Kencea 
Oberamtmana R. Leidloff 
PAtben 



Frau Amtsrat ▼. 
stiel-Gk>rgflMt 



Ros«r 



Gesellsch. m. b. Hft^ 

H. Lehmann-Edler v. Gnr* 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 
2 BoofilMlter 
8. Ckanllior 
4. SladeiMittor 
i. Matolilaeiiiiieltter 
6. WaageimtotT 



Leo y. Grabski*, 

kaoAtt. 

F.Markworth*, 

techn. 

A. Gastowski 
Dr. Fettback 
Bader 



1. G. Damke 

2. A. Andr^e, 
M.Wolf 

3. P. Misllxig 

4. £. Blamberg 

5. K Senf 

6. J. Dalecki 
Job. Salk, 
Belr.*A«fMwr 

1. Fr. Eggeling 

2. W. Pape 

3. Th. Hübener 

4. H. Michaelis 

5. 0. Fechner 



1. P. Schubert 



1. BemhardSchoch 

2. Heinrich Voigt 

3. C. A. LioUrd 

4. Fr. Knauf 

5. Friedr. Brandes 
6 Robert Kachel 



I.Max Müller 



l.FritB Pfeiffer 
2. H. Zöger 
d. Ernst Bedan, 
E.Wes8elj,ABBist. 

4. Karl Mlkller 

5. Klose 



Dt« ] 
zeiehnra 
rechta- 
Terbfndlieh 



Leo T. Onbski 

und 

F. Markirorth 

gemein- 

sebaflUch 



Magna» 

Freiherr tod 

Hodenberg, 

Zolednice 

Dir. Gastay 

Dnmke, OOrcben 



Der Yorsltsende 

oder dessen 

StellT. mit swei 

Mitgltodem des 

Vorstandes 



Der Besitzer 



Zwei VorstandH- 
mitglieder 



Die Besitzerin 
and Weither 
▼. Rosenttiel 



H. Lehmann 
Edler von Graevo 
als Vorstand od. 
ein Vorstands- 
mitglied and 
der Direktor 



Fabrlkatlont- 
Methode 



DÜftision, 

Trockensebdg., 

triple effet, 

Saftkocber 



schwfl. Store, 

4 fache Verdpfg., 

Saftrein nach 

Käthe- Anders 



>a 



4fisehe Satsr., 
Kalkmlleb, 
triple elbt 

mit Saftkocber, 
Claritasfilter 



SfMbe Sator. 

mit GO3 und 
Schwefeln des 

Dioksaftas, 
Sfache Verdpfg. 



KalkmUch, 

CO2 a. SOj, 

FUterpressen 

und Wellbleeh' 

Alter, 

Sfaehe Veidpfg., 

Rothesche 

Kasten 



>a 



Sfache Satar., 

Kiesflltr. and 

schwfl. S&are, 

Sfache Verdpüg. 



Trockenscbdg.. 
4fache Verdpfg. 

Schn.-Tr. 
{Büttner ^Jieiftr) 



Art nad Meng« 

des 

In dar Camp. 

1899/1900 



Zaokers 
Ctr. 



Bohzncker 
188682 



Rohsncker 
114493 



Rohzucker 
126 000 



Eohzucker 



Rohzucker 
111692 



Rohzucker 



Rohzucker 



RftbenTer> 
arbeltg.ln 
94Std.and 
i. d. Oamp. 
1899/1900 

Ctr. 



16500 

1 172586 



12000 
753100 



13—14000 

919 000 



5000 



14000 
805320 



3200 



15—20000 



Ctr. 



Erbaut 
aad loletat 
mngebant 



1882 1894 

Röhrig & König 
ICagdebmg 



1884 

H. ▼. Raffer 

1893/94 

Brsnusehwelg. 
Masoh.-Baaa]ist. 



1890 

Sttdenbaifar 
Maseb.-Fabrlk 



1865 
rm. Frennd * Co. 

1892 
A. iWagnar 



1890/91 
A. Wamlcke 

1892/93 

FQratl. Stolbarg. 
Ifasch.-Fabrik 



1864 1880 

Farstl. Stolberg. 
Mascb. Fabrik 



1897 

Sangerhiaser 

Akt.-Maaehinen- 

Fabrik 



RQben- 
anbao 

fUr 
4Nf/l4 

Morg. 



9600 

Kaafr. 



5656 

Raafir. 



5600 

eigene 
1500 
Kanfr. 



6200 



- 40 -~ 



123 



124 



125 



126 



127 



128 



129 



Standort 



CU^ttliigen 

E 7 



PMt- 

Tel«fi«ph.< 



SUtton 



Entf. B. 



BahnttatloD 
in km 



ProTios« 
S. HanptgtoOM-' 

amt, 
S. Za<dcer- 

•tooeratelle 



Orftben 

L 8 



Grdfeobergr 
1. Pom. 

K 3 



Greassen 

P 7 . 



Grimsch- 
leben 
G 6 



G 7 



Gronau 

E 6 



P.T.B. Göttingen 

|R|> No» 39 mit 
HAuioTer, CmmI« 
Barlliiyliagdebarg etc. 



P. Striegan 
T.B. Graben 

i#> No. 7 mit 
BrMlaa ttc. 



P.T.B. Greifen- 
berg in 
Pommern 

H. Kolberg 

«^ 

i#> mit Orelfraberg 
l Pom. 



P.T.B. Grenssen 



ö# 



GroTenbroleh siehe Elsen 



P.T.B. Nienburg 
a. S. 
8 km 

IR|> No. M mit Ben- 
borg 

P.T.B. Gröbere 
0,5 km 

9K^ No.limltAmmeo- 
dorf« H«IU etc. 



P.T.B. Gronau 
(Hannover) 



ö^ 



1. Hannover 
'2. Hann.- 
Münden 
3. Göttingen 



1. Schlesien 

2. Liegnitz 

3. Striegan 



1. Pommern 

2. Swine- 
mtlnde 

3. Greifen« 
borg i. P. 



l.Schwarab. 
Sondersh. 

2. NordhauB. 

3. Sondersh. 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Bemburg 



LPr.Sachsen 
•i. Witten- 

borg 
d.Schkeuditz 



Firma 
nnd Eigenttlmer; 

TeUgr.-Adresse, bei OeMlIaehAllmi: Mamn 

Bank-Conto rir-/imui<v«) 



Zuckerfabrik 

Göttingen 
Zf, GöUingen 
t B. H H 

H. F. Klettwlff & Beib- 
■tein, QOttiagen 



Akt-Zuckerfabrik 

Gräben 
Zf. GräbtnSchUsien 
t Soh. 



Zuckerfabrik 

Greifenberg i. P. 

G. m. b. H. 
Zf, Greifenberg 

Pommern •[• 
Pommeracbe Landsebaft- 

llche Darlebna käste In 

Stettin 



Akt-Zuckerfabrik 
Grenssen 



Zf Greussen 
t S. T. 



Gebr. Richter 

RickUr-Grimsck- 
Üben Bemburtr 
tA. 



Zeising 4k Co. 
Zf GrSbers 
t S. T. 



1. Hannover Gronauer Büben- 



2. Hildes- 
heim 

3. Elze 



Zuckerfabrik 
ZfGronaukannover 
I t B. H. (3 

I Hildesheimer Bank In 
I Hildeebeim 



Aktien-Geaellschaft : 

Sallnenbea. B. Levln- 
Luleenbaü, Vore , O. BeMl>: 
O. Hering^ A. R. B^kker, 
H, Lebmann 

(metfil IktnntrtUv) 



Aktien-Gesellschaft : 

Dir. H. Wleliich 



Gesellsch. m. b. Hfitg. 



Aktien-Gesellschaft : 

Oberamtmann M. Bomnici 
Greasaen, Fabrikdirekter 
Dr. Llschke-OreoeseB 



Oberamtm. Th. Richter 



Dr. Böcker, Th. Otto. 
C. Jessnitser's Erben 



Gesellsch. m. b. Hftg: 

Oberamtmann A. Dangvn- 
Uaas Eieberde, VorateheT 
Q. COlle-BantolB, Dir. E. 
Sobneidar-G^wiu, Hefb« 
A. Plate^Bragyan 



^ 41 ~ 



Fabrikbeamte: 
1. Dlrakter 

3. Chamlker 


Dia Flrna 

salchBaa 

nehta- 

TarUadlieh 


Fahrikattons- 
ICathoda 


Art uid Mai^ro 

daa 

In dar Camp. 

18M/1W0 

Zoekara 


RQbenTor- 
arbaUg. In 
94 8td.nnd 
i. d. Camp. 
lS»9/liK)0 


f 


Erbant nnd 

inletst 

' nrogabant 

▼on 


Rüban- 
anbao 

fOr 
4fll/N 








Ctr: 


Ctr 


^ 




Morg. 


1. W. Sesse, teehn. 
Tb. Pabst, kaafm. 

2. C. Lutae 
4. 0. Becker 

5. 0.Schwennigcke 
6. F. Polstorff, 
A. Amemann 


Der Vorstand 


Trockana«hdg., 

Sfaehe Sator., 

4faehe Verdpfg. 

JSthi.'Tr. 


Rohaacker 
70000 


9000 
503820 


1884/85 

Aktlan-Maach.- 
Fabrik 


3400 

eigene 

60 
Kanfir. 


1. H. Wielisch 

2. M. Seidel 

3. 0. Vier 
6. Kepper 


Dir. H. Wiellich 


Stäche Sator., 
Knochenkohle, 

Oamoaa, 
Sfaeba Vardpf^. 
mit Saftkochar 




4000 




1837 1889 

G. Knlmls 




1. M. Fuchs 

2. E. Zimmermann, 
F. Pipo, Batriaba- 
inapaktor 

3. H. Boettger, Aaa. 
A. Janitzek 

4.E. Bruokmann 
5.G. Bast 
6. 0. Bonok 


Dar Vorstand 


Dlffnalon, 
COa und SOs, 

Kalkmilch, 

daftkocher mit 

4 KOrpar- Apparat 

Dicksafl* 

satoration 

Krafl- 

HaUe 


Rohznoker 
79800 


12000 
550200 


OD 


1898 

Hall. Maaehinan- 

fabrik 
n. ElsengtaaaareJ 


5500 


l.Dr. Lischke* 

2. Rudolf Korn 

3. Otto Vorbrodt 

4. Carl Nebig 

5. Fr. Töpfer 

6. Otto Messing 


Obaramtmami 

M. Borrmann, 

Pabrikdlraktor 

Dr. Llaehke 


OlAulon, 
2faebe Satnr., 
sehwfl. Stare, 
ifacha Vardpfg. 
mit Saftkocher 


Rohzucker 


8000 




1873 1889 

Aki-lfaichlnen- 
Fnbrlk 




I.E. Forth 
2. F. Kreplin 

5. Wagner 

6. Albrecht 


Theod. Riohtar 


Sfaehe Satnr., 

sehwfl. Stare, 

FUterpraaaan, 

aCacha VardpC^. 


Rohsncker 


ca. 5000 
387820 




1847 1896 
F. HaUatröm 


2420 


l.Dr. Böcker* 
2. H. Ulrich 

4. 0. Kleemann 

5. H, Dörfler 
6.A. Bomicke 


Dr. BOoker, 
Th. Otto. 

C. Jassnitaer; 

zwai gamain- 
sohafOleh 


Sfaehe Satnr., 

sehwfl. Stare, 

4faehe Verdpfg. 


Rohancker 


8000 




1851 1892 




1. £. Schneider 
2.0. Krautter 
3. Jos. Gerlach 
4.L. Müller 
5.W. Franke 
6. H. Meier 


Je swel 
Vorstands- 
mitglieder 

1 


Diffoslon, 

Sfaehe Satnr., 

Trockenscheidg., 

Filterpreaaan, 

4faobe Vardpljg. 

ach».-Tr. 


Rohzacker 
59678 


8500 
410464 


3 


1870 

Braunschweig. 
Ma8eh..Baaanst. 


3061 

eigene 

331 
Kanfr. 



— 45 — 





^ 


Standort 


PmI- 

Hafen- j 
Entr s. Bahnstotion 
in km 


I. Staat oder 
ProTlax, 

amt, 
3. Zneker- 
steaerstelle 


FIr 

und 
Telegr,-Adressey 

Bank- Conto 


ma 

Eigentümer; 

bei OeieltoehaflflB: Nam«! 
der VorsUada^Mltgli«d«r; 




130 


Grtfnlngen 

F 6 ' 


P.T.B.Gröningen, 
Bs. Magdeburg 

üeberg&ngBStotion 
Nienhagen bei 
Halberstodt 

4,6kmtt^ 

|#> Nr. 9 mit 


iPr.Sachsen 

2. Halber- 
Stadt 

3. Groningen 


Wiersdorff; Hecker 

& Co. 
Z/.Gröuingenbambg 


Off, Handelsgesellscfa. 




131 


Gross- 
alslebeu 
F 6 


P.T.Grossalsleb. 
B. Oschersleben 

6,6 km 

Orottorf 4 km 

Hadmersleben 

6 km 
|#> ^0. 5» ndt Amt 


I.Anhalt 

2. Dessau 

3. Gross- 
alsleben 


Zuckerfabr. Gross- 
alsleben, 
A. Strauss 

Zf, GrosscUsUben 


Frau Oberamtmann 
Wendenburg 






Grofls-Ammensleben siehe Ammensleben 
^ -Düngen „ Düngen 
„ -€^ran „ Geraa 
^ -Lafferde „ Lafferde 
^ -Mahner ,, Mahner 
^ -Monzel „ Monzel 
^ -Oldendorf ,, Oldendorf 
y, -Ostorhansen „ Osterhaasen 
^ -PeterwitE ,, Peterwitz 
^ -B4wenbnrg „ Rosenbarg 
^ -TwtUpstedt ,, Twülpstedt 








132 


GroBS- 
rudestedt 

F 7 8 


P.T. B. Gross- 

rudestedt 

V» km «^ 


I.Sachsen- 
Weimar 
2. Weimar 
8. Grossrude- 


Zuckerfabrik 
Grossrudestedt 
StrausSy Koch- 
Neumark & Co. 


Rittergutsbes. Ernst 
Strauss- Alperstedt 


/ 








stedt 


Zf, Grossrudestedt 
t S. T. El 

Adolf StQrcke, Erfurt 






133 


GrosB- 
Umstodt 

D 9 


P. T. B. Gross- 
Umstadt 

V* km «:§ 


1. Grosshzgt. 
Hessen 

2. Offenbach 
a. Main 

3. Gross- 
Umstadt 


Zuckerfabr. Gross- 

Umstadt 
Zf. Grossumstadt 

t Sd. El 

Landwirtlischaftl. 

GenoBieniohaftebank 

Darmstadt 


Gesellsoh. m. b. Hftg. 

Dr. F. Knapp, Emil Kr«? r 


1 

1 
1 


134 


Guhran 

L 7 

Gnrostow si 


P. T. B. Guhrau 

Bz. Breslau 
H. Züchen a, 0. . 

ehe Kosten 


1 . Schlesien 

2. Glogau 

3. Guhrau I 


Zuckerfabrik 

Guhrau 
Zf.GukraubBbreslau 
t Seh. la 

G. von Pachalys Enkel, 
BreaUn 


Actien-Gesellschaft: 

Graf Carmer-Hiebe, tob f^r 
nnth-Heinxendorf, Rittmrl^t^ 
8tmbe-8all«chttt«, Dirrkter 
0. Reineoken Gnhrao 



- 43 - 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 

3. 
4. 

5. ■atohlnenflielttor 

6. Waagereeitter 



Dl« Fimift 

selehoen 

reohto- 

▼•rbindUeh 



FftbrlkAtloDa- 
Method« 



Art «ad Meog« 

dei 

in d«r Cftinp. 

1899/1900 



Zocken 
Ctr. 



RdbeiiTer- 
ftfbcltf . la 
94 Std. oad 
1. d. Caoip. 
1999/1900 

Ctr. 



CIr 



uad lalfltxt 
amgebaot 



Rabea- 
aabaa 

mr 

IMI/N 
Morg 



1. Fr. Hecker» 



l.G. Werner 

Inspektor 

2. P. Becker 
S.W.Fleiscbmann 
5. H. Knthe 



OberaaitmABa 
Weadenborg 

oder 
C. Wolf ppa. 



1 1. Dr. Julius Lange 
I 2 Herrn. Sachtier 

3. Richard Saski 
I 4. Friedr. Schmidt 

5. Karl Hoche 



1. Dr. F. Knapp 

2. Emil Krüger 

3. Karl Müller 

4. Bobert Vetter 

5. G. Oleibler 

6. Ew. Stahldreher 



1.0. Beinecken 

2. L. MüUer 

3. R. Korkhaas 

4. £. Schambeck 

5. J. Kalbhenn 

6. C. Jordan 



E. Stranes, 
Alperetedt 



Die beidea 
Vontaade- 
Biitglieder 



Zwei 
Vorstandi- 
mitglieder 



Kaaoheakohle, 
Claritaffllter 

Bad Elektro« 
motorea 



Dlflanioa, 

Kalkmilob- 

seheidoag, 

sehwfl. SAore, 

Sftehe Vwdptg. 



Granalated. 
gem. Melis 



DiftasioB 
Sfache Satar., 
■ehwfl. BAare, 
SCaehe Verdpfg 



Dlifeiloa, 
Trockeakalk- 

seheidoag, 

Sfeche Betör., 

8ehwfl. Store. 

ifeche Verdpfg. 

>& 

8ehn.-Tr. 
{Biittntr A Mt^ir) 

Diffasion, 

CO2 u. 802, 

Trockenschdg., 

4 fache Verdpfg. 

mit Saftkocher, 



Rohzucker 



6000 
622900 



Rohsucker 



7000- 



Roh- u. 

Consum- 

Zucker 

82500 



Rohzucker 
155 350 



10000 
630900 



14000 
999300 



1864 1876 

ond weaeatUebe 

Vertaderoogea 

io dea letstea 

Jahrea 



1863 1882 
FQiatl. Stolberg. 
Maiehioea'Fabr. 



2035 

eigeae 

1376 

Kaaftr. 



1890 

Saagarhloaer 

Akt-Maseh.-Fabr. 



3087 



1895 

Haa MasehlBea- 
fabrik 



Hall 



1889 

Ifaachiaen 

fabrtk 



3600 

eigeae 

600 

Kan(^. 



5240 

eigeae 

780 

Kaafr. 



-. 44 - 



JVf 



Standort 



135 



136 



137 



138 



139 



140 



J5 



Güstrow 
G3 



Enlf. £. Bitiofttilton 
I tri km 

3 km 



t. 8tut od«r 
Itetlvrfltfll« 



FIrmm 
""'1 ' Eigentümer; 



Bauk-Ooiito 



Gntsehdorf 

L 7 8 



Hadmers- 
lebeB (lahiM) 
F 6 



Halberstadt 

F 6 



Hamersleben 

F 6 



t. Branden- 
burg 
t, Fr&nkfuri, 

3, S«döw 



P.T.B.H. Güstrow 1. Meckleub.- 

B. 1 km tt^ Schwerin 

8tadt2inr '^^^^^"^ 

|#> No. 43 mit Stadt] 
und aoggerbalb 



P.T.B.Gutschdorfl 

B. f. Pen. : Gr.-Rosen 

B. f- QOtor: Oatsch- 

doif«r Weich« 

H. Maltsch 

1,7 km tt$ 

|#> Mo. 10 mitStriegan, 
Breelao, Berlin 



. Schlesien 

2. Liegnitz 

3. Gntsoh- 
dorf 



P.T B. Hadmers- 
leben(Bahnhoi 



«^ 



m" Mo. 1» mit 
Otchertlcbcn 



P.T.B. Halber- 
stadt 
IVi kmö:^ 

l#> No. 54 mit 

Beslrktnets 



P.T.Hamersleben 
B. Neuwegers- 

leben 

3 km 



1)2, 



l.PnSachsen 
Magde- 
burg II 

3. do. 



Fflretl. S<Thönb ari- 
sche Zuckerfabrik 
Zf. Gusüw 
t 0, F. 



Zackerfabrik 

Güstrow 
Zf Güstrow 
t B. 12 



l.Pr.Sachsen 

2. Halber- 
stadt 

3. do. 



Znckersiederei 

Gutschdorf 
Znckersiederei 

Gutschdorf- 

sckiesien 
© Seh. 
Eichborn <ft Co., Breslaa 



Zuckerfabrik 
Hadmersleben 
G. m. b. H. 

Zf Hadmersleben 
Bahnhof 
tM. 



Ferdinand Heine 
Zf Halberstadf 

t 



.Pr- Sachsen Eich Struve 



2. Halber- 
stadt 

3. Hamers- 
leben 



Zuckerfabrik 
Hamersleben 
Zf Hamersleben 
t H* 12 



Sr. Erlaucht Graf 
Richard CiemeoB ?oc 
Schön bu rg-Glauchtu 



Aktien-Gesellsohafb : 

Rlttergb. E. A. BroederiBaDii 
Kneg endorf bei Plaaz, Ritter 
gtttabes. J. Bosaelnano- 
Braonsbg. b. Zekaa« Bittrr 
fvtsb. C.Kayatx-HaaMwtniri 
bei Warin, Direktor Dr. £ 
Stiitaer als beratendes Mit«!)<d 



Gesellsch. m. b. Hftg: 

Ober-Reg -Rat a D. CaH 
Prhrr. ▼. Richttaofen, SiegfhH 
Frhrr. t. Richthofen, Gotthv^ 
Frfarr. ▼. Richtliofen, 
Uelmoth Frhrr. ▼. Richthofes 



Gesellsch. m. b. Hftg 

Oberamtm. Ferd. Beine- 
Kloster Hadmersleben, Vor 
Gutsbesitzer Otto Trof- 
Gr. Gennereleben« Stellrcrt- 
Oberamtmann H Btrauae- 
Ampfnrth, Fabrlkbes. Jato 
Schlper - Waojilcboia, ' i 
amtmann E. lkfQf«r- 
BOrnecke a IL 



Off. HandeisgeseiUcii 



Eitterguts besitz er 
Eichard Struve 



- 45 - 



Fabrikbeamte : 
1. Dlrtktor 


Dl« Finiui 
selohim 


Fabrlkatlona- 


Art nad Menge 

des 
In der Gwnp. 


RObenrer- 
arbeltg. In 
H Std. and 


1 

3 


Brbant 
nnd soletel 


ROben- 
anbM 


3. Cbemfktr 


raehti- 


Methode 


1899/1900 


Ld.Camp. 




nmgebaat 


mr 






eneofften 
Znckera 


1899/1900 


1 


▼on 


4tH/H 


6. WaaoamKttor 






Ctr. 


Ctr. 


0fr. 




Morg._ 


I.R. Schröter, 


Direktor 


Diflüsioii, 


gemahl. 


2800 




1850 




M. Jaemann, 


B. Schröter 


pQTrealUter, 
Kalkmileh, 


Raffinade 






C. Beckmann 








Knochenkoblc, 








1874 




2.R. Kroppenstedt 




Sfache Verdpfg. 








J.aPrMndACo. 




Ö.P.Lttben 




'^ 












l.Dr. B. Statser 


ZwM 


Diffoston, 


Rohsucker 


15000 




1883 


6500 


2. Emil Eggers, 


Yoratands- 
mltglieder 


Sfacbe Satnr., 
achwfl. Stare, 


126 000 


1010408 




Hall Maschinen- 
fabrik 




Finok 




4racbe YerdpUr- 










3.0. Thiel, A.rt.t 
E. Goerbig 




mit Saftkocher, 
Troekenaobeldg., 








1897 




4. H. Mengering 




Hneh'sehe 












5. F. Feaerstake 




Maischen 












6. Martienssen, 




•^ 












Müller 
















l. Dr. E. Gnnder- 


C«rU Sieg Med« 


Diffaaion, 


sem. Zaoker, 
Brode u. 


11000 


S 


1859 1892 


4075 


• • ■ w a • ^h^* ^^ «AAA%*%#* 


Gotthanl and 


Kalkmilch, 


816 190 




C. Beckmann 


eigene 


lU&IlIIf 

W. Zimmer- 


Helmntb Prhrm 
y. Riehtliofen 


COa, 
Knochenkohle, 


Paderzacker 




S 


1894/98 


1800 


mann, Ditp. 
2. Osa Hallwig, 


und In Yollm.; 


Sfache Yerdpff.. 








C. Rudolph * Co. 


Kanfk*. 


Dr. B. Qiiader- 
ouiaB» 


Sndmalschen, 
Soxhletrerfabren. 












G. Müssig 




Afflnatlou 












3. Max Kling 
















4. Carl Ertner 
















5. Gustav Weiss 
















6. H. Lindner 
















1 . G. Dopp 
' H. lUeSei 


Zwei 


Sfacbe Sator., 


Rohzaoker 


18000 


CO 


1879 


7820 


Vorstanda- 
mitglieder 


Sfache Yerdpfg. 
mit Saftkocher, 




1356100 


00 


FQrstl. Stolberg. 
Maacblnen-Fabr. 






Trockenaeheld., 






o 


Magdeburg 




3. P.W.Hansen,A«. 
0. Nasemann 




Hncirseb« 
Maisehen 












5. Adolf Haedecke 






* 








6. M. Bamowsky, 
Helmhold 




(Büttiur ^ Mtytr) 












I.W. Heicke 




Diflüalon, 


Rohzucker 


12000 




1850 1877 


6132 


2. H. Leim 




Troekenaeheidg., 




1105000 


00 
09 


FOntl. Stolberg. 
Hottenamt 




l.Dr.G.He&seling 


Der Besitzer 


achwfl. Sflare, 


Rohzucker 


10000 


00 


1856 


4600 


2. Chr. Pfaffen- 




Kalkmilch- 
acheidang. 


125 532 • 


922860 


o 


FQraU. Stolberg. 
Maaehlnen-Fabr. 




bereer 

3. Leooner 

4. Aag. Jess 

5. Gefiers 




Sfache Yerdpfg. 
adim.-Tr, 






00 


1892 
Haaoke& 
SthnUehn 






(Büttner & Mep^) 












6.A.£oihe 

















^ 4e - 



StanfloH 



Po«t- 

B«bii 



1411 



Harsum 

£ 6 



142 



143 



Hasede 

£ 6 



P. T. Hasede 
B. Hildesheim 

6 km 
BtruMobalm HaiiiioTer|3, 

# Nr. 55 mit 

Hildf8h«im 



Hattenhelm 
D 9 



144 HaTvan 

L 7 



145 



Heeklingeii 

G 6 



146 ' Hedersleben 

F 6 



8tAll«ii 



Enrf 



: BubntUtlati 
Iti km 



PrQTLHi, 

1, Hiiupt»teti*r- 
imt. 



Firma 
ttnd ' Eigeütftioar; 

TeU^.- Adresse ^ b*l a«i«n«e|imlUa; Nw« 



Bank -Conto- 



P. T. B. Harsam 



tt# 



m* Nr. 77 mit 
HlldMbeim 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



1. Hannover Zuckerfitbrik 

2. Hildes- Hasede-Förste 
Zf, Hasede 

t B. H. 

Hannovenehe Bank, 
HannoTer 



P. T. B. Hatters- 
heim 



»# 



feV* Fabrik No. 16 mit 

H6chit a. M. 
|#> Bureau No. 404 

mit Franktert a. M. 

Hochetr. 3 



Zuckerfabrik 

Harsum 
Zf. Harsum 
t H 

HUdetheimer Bank, 
Hildeahalm 



heim 
do. 



1. Hessen- 
Nassaa 

2. Biebrich 

3. Höchst 
a. M. 



P. T. B. Haynan 1. Schlesien 
1 km tX^ 2.Liegnita 
^^v .3 Haynaa 

l#> No. S4 mit Ber- *^ 

lin, Breslan,Dresdent 
GOrlitB ete. 



P. T. B. Heck- 
lingen 

l#> No. 39 mit 
Staesfnrt 



I.Anhalt 

2. Dessaa 

3. Heok- 
lingen 



P. TB. Heders 
leben 

Bes.Magdebnrg 
1 km V^ 

IS#> No. S mit 
OrOningen 



l.Pr.Sachsen 

2. Halber- 
Stadt 

3. do. ni. 



Zackerfiabrik 
Maingaa 

Fabrik: 
Zf. Hattersheim 

Bureau: 
Z/,Frank/urtmain 
t 8d. S 

Reiohabank-Giro-Conto 
Frankfurt a. M. 

Dentaohe Genoasen- 
ichaflibank Soergel, 
Pariflne h Co., Frank- 
tot a. M 



Aktien-Gesellsch. 
Zuckerfabrik 

Haynau 
Zf, Haynau 

t 



Zuckerfabrik 

Heck lingen 

Zf, Hecklingen 

t A a 



F. Heyne, Heyer 
& Co. 

Zf Hedersleben 
t H. ^ 



Aktien-Gesellschaft 1 

Von. : W. Wlechens-HamiL 
StellT.: Aratarat W. Lan- 
brecbt-Haraam, R Bra^ I 
Bonnm nnd H. Ernst-Gr- 
FöntOi B. VolloMT-DriiiK- 
•tedt 

(JMlfiwoc*) 



Aktien-Gesellschaft: 

J. Lfike, Vora.; H. Bfik^ 
StellTertr.: H. Engelke, 
J. Pagel, B. Maehtznm 



Aktien-Gesellschaft: 

Frttz Ofiettler, 

W. QantenbMJr, 

P. Robert Steinberger 



Aktien-Gesellschaft : 

Haaptmann a. D. und Ritttr 
gntsbesitser E. Kahne' 
Liebiehao, Stadtrat 
C. Br^aalln^Broilan 



Gesellsoh. m. b. Eftg 

(19 GeaeUachafler) 
Fabrikbea. L. WOetenhi^r«- 
Von., Amtmann Ouo 
Dannenberg, StelW.; 
DrJar.Herbert Benneekt.Rc-i 



0£f. Handelsgesellflcli.: 

W. WlendoritChr.ReiühirJt 
und andere Geaoaatn 



- 47 — 



Fabrikbeamte: 

1. DIrtklor 
f. Bvohlialttr 


Die Firm« 

»•lehiMn 

rMMa- 


Fabrikatlont- 
Methode 


Art «Bd Menge 

des 

In der Camp. 

1899/1900 

eraeogten 

Zoekara 


RllbeaTar- 
arbaltg. la 
9iStd.and 
1. d. Camp. 
1899/1900 


f 


Erbaot 

und culeut 

amgebaot 

▼on 


RQben- 

anbau 

ftr 

IMt/M 


1 


Ctr. 


Ctr. 


Ok. 




=^ 


1. H. Aue 


Der Voraltxende 


Sfacbe Satur., 


Rohzucker 


7000 


2 


1873 


9790 


2. J. Nothdnrft 


oder dessen 
StellTertreterniid 


schwfl. SAore 
Sfache Verdpfg. 


ca. 60000 


482 000 




FQrstl. Stolberg. 
HfltUnamt 


eigene 

200 


4. J. Löflfler 


ein Mitglied des 


mit Saftkocber 






^ 




Kanf^. 


5. C. Bergmann 


Vorstandes 


"^ 












6. J. Grove 




Hdm-Tr, 
( AttlMM* a Mi^tr) 












1. J. Heincke 

2. E. Arendes 


Zwei Vorstands- 


Sfaobe Satw., 


Robaucker 


4500 


t 


1884 


1200 


mitglieder 


schwfl. Store, 
Sfaehe Verdpfg 


28100 


221 100 


2S 


Fflrsa. Stolbarg.- 


eigene 
250 


8. E. van Baeren 




■^ 






1^ 




Kaafr. 


6. W.Baaer8chaper 














6. A. Hennies 
















1. Fritz Güettler, 


Beide 


KalkmUchachdg , 


Konsumz. 


9000 




1884 


5300 


kftn. 


Direktoren oder 


Sfacbe Satnr., 








Hallescbe 


Kaofr. 


W.Gantenberg, 


ein Direktor 
o. d. Prokartst 


schwfl. Store, 
Sfaebe Verdpfg. 








1886 
Aossebeldong 




teehn. 

2.Bob.8teinberger, 




mit Saftkocber, 
BocVsche 










Prokorist 




Maischen, 
Steffen'scbe 

adm.'Tr. 








▼on 

Langen A Hnnd- 

hanseB 




1. Richard Eitzing 


Di« Vorstends- 


Difftasion 


Rohzucker 


8000 


3 


1882 


3200 


2. P. Kessel 
B. Hentschel 


mitglteder 
gemelnsehafUieh 


Kalkmilch- 

seheldnng, 

8o), 


63048 


437 470 


25 

1^ 


Akt.-Masehinen- 
Fabrik 


Kaafr. 


4. Aog. Hermanns 

5. C. Some 

6. Wilh. Hermann 




ifache VerdpCg. 














"^ 


























1. Hermann Bosse 

2. C. Diesing 

3. 1. Dr. P. Ding- 


Zwei Vorstands- 
mitglieder 
gemeinschaftlleb 


Diffusion, 
Kalkmllcbsch., 
Sfacbe Verdpfg. 

o. Kraftabertrag. 
aelm.'Tr. uMm- 


Kornzucker 
95646 


12 000 
761 180 


i 


1858 

Brannschw. 
Ma8ch.-Bananst. 

1884 


4311 

eigene 

1300 

Kaufr. 


linger, 

II. G. Schmidt 










Mawshinen-Fabr. 




4. G. Nelss 




MaoMie-ZuMOig 








1898 




5. F. Becker 




{BüUntr ä Mtyer 












6. R. Schnhie 




hagtn) 












1 Dr Fr. Schulz 


W. Wiersdorff, 


Schwfl. Sture, 


Rohzucker 


8000 


s 


1850 1876 


2628 


• • ^U^ ■ • ^B» » • m^'^^^m m^^mm 


Chr. Keiubardt, 


Sfacbe Verdpfg, 


74720 


592 600 




Brsunsehweig. 


eigene 
1383 




Amtsrat 


Anwtrmung der 






09 


Masch.-Baaan9i 




F. Locanus 


SaftsUtionen m. 
BrOden vom 

IKOrper, 

Troekenschdg. 

Schn-Tr. 

{Brnntr A JAyer) 










Kaufr. 









— 4S 


— 








Port- 


1. StMt Oder 


Firma 


M 


Standori 


T<jlejT.ph. ^^^ 
Hftfen- 


PtotUis« 
t. Henplatoiier- 
nmt, 


und 
Teiegr,' Adresse, 


Eigentümer; 

bei Geeelleebaften: KamfL 






Eotf. s. BalmtUtton 
In km 


S. Zneker- 


Bank -Conto 


der Voretanda-MKffllcder 


147 


Hedwigs- 


P.T.B. Hedwlgs- 


1. Brann* 


Rübenzuokerfabrik 


Aküen-Oesellschafl: 




burg 


hura; 
B. Wolfenbütfcel 


schweig 


za Hedwigsborg 






F 6 


2. Wolfen- 


Zf, Hedwigsburg 

t B. ig. la 


Lübbecke- DoreUdt, Von : 
a Scbvanaeke-Fabrmfthic 






büttel 


SteOT. ; H. BMet-BOnsfliB, 






3. do. II 




W. Llane-Sottmar, 






%e^ No.35m. Wolfen- 






A. 8cblOter-OroB8>Bleveif 






bQttel 








148 


Heidendorf 


P.T.B. Heiders- 


1. Schlesien 


Oisbrüder Reisner 


Rittergutsbesitzer bik^ 




Äl 8 


dorf 


2. Schweii- 


Zf. Heidersdor/' 


Leutnaiit d. Bes. 






Kreis Nimptsch 


nitz 


Nimptsck 
t Seh. H 

ScbleaUKber Bankrereln, 
BreeUn 








H. Breslaa 


3. Heiders- 


auf Heidersdorf 






tt# 


dorf 








lHl> PotUmt 








149 


HeUbronn 


P.T.B. Heilbronn 


1. Württem- 


Zuckerfabrik 


Aktien-Gesellschaft: 




D 10 


a. Neckar 


berg 

2. Heilbronn 

3. do. 


Heilbronn 


Dir. Dr. H. Volqaartz. 






1 km It^ 


Zf. Heilbronn 


Gart Sehoettle, 
Oekonomterat C. Mayer 






Drahtaellbalui 


t ® Sd. 








fii> M<».10mitaasaer- 




Reiehebenknebenatelle, 








halb 




HeUbroan 




150 


Helmsdorf 


P.T. Qerbstedt 


l.Pr.Sachsen 


Zuckerfabrik 


Gesellsch. m. b. Hftg 




G 7 


b. Helmsdorf 


2. HaUe a. S. 


Helmsdorf 








d«r Halle-Hett- 
•todtor Kleln-BAho 


3. Eisleben 


Zß Helmsdorf 








IS#> mit Gerbitodt 




Gerbstedt 








»# 




t 8. T. 






Heringen an 


sser Betrieb 








151 


Hertwigs* 


P.T. Hertwigs- 


1. Schlesien 


Hertwigs waldauer 


Prau AuguBte Tietxe 




waldan 


waldan bei 


2. Liegnitz 
8. Nieder- 
Hertwigs- 


Zuckerfabrik 


geb. KauserinBresUi 




Kreis 
Jaaer 


Janer 
B. Janer 6 km 


Zf.Hertwigswaldau- 
Jauer 
t ® Seh. H 






L 7 


ELMaltsoh 


waldan 








!#' No.Sl «UjM«r 








152 


Hessen 


P.T. Hessen 


1 . Braun- 


Akt-Zuckerfabrik 


Aktien-aesellschaft: 




P 6 


B. Heasen Kleinbahn- 


schweig 
2. Wolfen- 
büttel 


Hessen 


Amtirat H. ▼. SchwarU. 






Hendeb«r-Matttenoll 


Zf, Hessen- Brschw, 
+ B. H. 


Amtsrat A. v. HaatelOMm 
Kaaftnann O. Schlttter. 
Hofbeettser W. Beta«, 


' 






3. Hessen 


Horbesttser A. Beater 
















He«8en-01de 


ndorf siebe Olde 


ndorf 






153 


Hirscbfeld 


P.T. Hirschfeld 


1. Ost- 


Nene Hirschfelder 


Gesellsch. m, b. Hftg. 




3 


O/P. 


prenssen 


Zuckerfahrik zu 


Rltterfoteb. P. Frank^a*»- 


.| 


B. Pr. Holland 


2. Braunsbrg. Hirschfeld 


In Wieee, Dir. Cari Sieoirs 
Hirschfeld 




8 km 


3. Hirschfeld 


Zf Hirsch/eld-Ost- 




HNeofahrwasser 




freussen 






dnreh d«n Ober- 




+ 153 






linder Kenia 


1 Danziger Privat-Aktlen- 




i 


1 


!#' m. Pr. HolU&d 


1 


Bank, Danzig 





- 49 - 



Fabrikbeamte : 
t. Direktor 


Ol« Firma 
Mlehnen 


Fabrtkatlons- 


Art and Meng« 

da« 
In der Camp. 


RQbenver- 
arbeltg. In 
U Std. and 


9 

1- 


Erbaat 
nnd caleUt 


BQbea- 
anbao 


s. Chemfker 


Mcht»- 
TerblBdlich 


Methode 


iSW/lWO 
eraengten 
Zacken 


1. d. Camp. 
18W/i»00 




umgebaut 
▼an 


mr 


a. Waagemeister 






Ctr. 


Ctr. 


Ctr. 




Morg. 


I.Dr.F. Mügge 


Drei Mitglieder 


Sfacbe Sator., 


RohEOcker 


9.10000 


S 


1864 


3700 


2. F. Budelmann 

3. G. Utsch 


dos Vorstandes 
od. In Vollmacht 
Dir. Dr. P. MOgge 


schwfl. SAare 

u. mechanische 

Filtration, 


85 000 


655 000 




FfirttUch 
8tolberv.Faktorei 

1891 


eigene 
220 


4. G. Koch, ÄBstst- 




«Cache Verdpfg. 








Kanfr 


\ R. Lange- 




mit Saftkoeher 








Brannicbw. 
MaBch.^Baaan8t. 




lüddecke 










u. Zlokarlekwerk 




6. Chr. Köhler 




8ehn.-Tr. 
(BüUner & Meyer) 












1. A. Schach 


Der Besltaer: 


3faehe Satnr.» 


Rohzucker 


8-10 000 


g 


1859 1887/88 


1300 


2. C.Schneider, kms. 

3. Fr. Kreplin 


Maximilian ron 
Relaner 


mech. Filtr. 
(Gasöl-Anstalt^ 


62 000 


406000 


i 


Joernlag&Sauter 
M.-Boekaa 


eigene 

2200 


4. Ritter 












1898/99 


Kaof^. 


5. Kummer 












C. Knlmlz, 

Saaran und 

C. Heokmann, 

Breslau 




l.Dr. H.Volquartz 


Zwei Vorstands- 


DiflhiHiont 


Raffinade 


7000 


•3 
CO 


1858 


7600 


2. Carl Hees 

3. Alfr. Gebhardt 


mitglieder 


Huch*8Che 
schwfl. Slnre. 


Zucker 


624000 


o 
o 


Stngerhloaer 

Aku-Mascbloan- 

Fabrik 


eigene 
2000 


4. Mart. Woll 




KalkmüobBchdg. 








1897 
Hallaaobe 


Kaufr. 


5. Fr. Fürsattel 




>! 










6. Joh. Hang 




8<hn.-Tr. 
{BüUner A Meyer) 






, 


MaBoh.-Fabrik 




1. Ad. Girke 


Drei Vorstands- 


Sfache Satnr.« 


Rohzucker 


10 000 




1872 1877 




2. L. Hoepfner 


mitglieder 
gemeinschaftlich 


schwcfl. Slurc, 
«fache Verdpfg., 








A. Wemlcke 




3. Dr. A. Wicke 




Claritasfllter 












4. C. Schröder 




8chm.-Tr. 












5. G. Hartkopf 














6. Meissner 




(L. Wemieke) 












1 . Erich Heuber 


Die Besitzerin 


Diffusion« 


Weisszucker 


6500 


OS 


1848 1889 


540 


2. A. Fiedler, 

RentmelBter 




Kalkmllchsohdg: , 
Wellblechfllter, 
Dicksaftsatur., 


51096 
Rohzucker 


413 850 




Röhrig & König, 
Magdeburg 


eigwie 

3220 


3. Tschaykowsky 




Knochenkohle, 


3000 








Kauf^. 


4. K. Priese 




Sfache Verdpfg. 












5. H. Hoppe 
















6.K. Maiwald 
















1. H. Stockhausen 


Zwei Mitglieder 


Sfache Satur, 


Rohzucker 


9200 


o 


1865 


4300 


2 \^pRrhA 


der Direktion 


schwfl. Siure, 


104 000 • 


786700 


oo 


FQraÜ. 


eigene 


3. Willkenblanck, 

ÄMistent 




Kalkmilchachdg., 
Sfache Verdpfg. 
mit Saftkocher 






o 


Stotberg.Faktoi«i 

1877 


353 

Kanfr. 


Bährens 




Sch».'Tr. 








Braonsehweig. 




5. Diedrich 




{Bütt9tfr&. Meyei) 








MasclL-Bauanst. 




6. Borchers 
















1. Carl Siemens* 


Die Geschäfts - 


Sfache Satur, 


Rohzucker 


7000 


Ol 


1882 


2200 


2. Max Finke 


fOhrer gemein- 
schaftlich oder 


mech. Filtr., 
Sfache Verdpfg. 


87 234 


288000 


g 






4. Fr. Helmstedt, 


jeder einzeln in 


^ 


1 




o 






Hartmann 


Vollmacht 












5. J. Kolodziycyk 
















6. M. Kahl 






1 


1 









- 50 ^ 



J^ 



154 



165 



156 



157 



158 



159 



160 



Sttndorl 



StAtlati 



Entf. ft. BAhnlUtlon 
tn km 



1. auut odtr I 
Prot Im, ] 

}. ntDpt«teii«N ' 
■fnt, 

a. Zucltflf- 

■LvDerBtrllc' 



Firma 

TtUgr.-AdrgSS^\ bei Oei«nicliin«ii; Kuhm 

der VDr»l4i}d»-Mlt«4tftdar.. 



Hank - Conto. 



Hohenerx- 
le!»eii 
G 6 



Hoken- 
hamelB 

£ 6 



Hoiendorf 

P 6 



P. T. Hohenerz- 

leben 
B.Stas8fart4 km 

Neagattonlebeo % km 
Bit Halteten« t^^ 
Hob«ntnleb«ii*'^Sc 
lHl> No. 59 Amt Bern- 
barg, W. Ton AlTent- 
lebenNengiitt«raleb«a 
aaralta 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Heck- 
lingen 



P. T. B. Hohen- 
hameln 



ö# 



HUdesheim-Peiuer 
Kreifbabn 



1. Hannover 
2.0eUe 
S.Peine I 



P. T. Schö- 
ningen 27t 

lHl> No. 1 mit 

SehOningeo 



km 



Holland siehe Cöthen 



Holsminden 

£ 6 



1. Brann- 
schweig 

2. Wolfen- 
büitel 

3. SchOningen 



Holz- 



Hornbnrg 
F 6 



HVtensleben 

F 6 



P. T. B. H 
minden 
1 km tt^ 

eigenes SebmalBporgleia 
bis X. d. Weaerquais 

IS^" No. 80 m. Brenn- 
scbweig 

P. TB. Homburg 
Rgbz. Magde- 
burg 

lHl> No. 9 mit dem 
grossen Netz 

P. T. B. Hötens- 
leben 



1. Braun- 
schweig 

2. do. 

3. Holzmin- 
den 



l.Pr. Sachsen 

2. Halber- 
stadt 

3. do. n 



Zuckerfabrik 
Hohenerzleben 
V. Krosigk, v. 
Alvensleben&Co. 

Zf. Hohenerxleben 
t A. El 



Hohenhamelner 

Zuckerfabrik 
Hokenkameiner Zf 

t S 

HUdesbelmer Bank, 
Hlldesbeim 



Aktien-Zucker- 
fabrik Hoiersdorf 
Zf, Hoiersdorf 
t B. H. 

Brannschwelgitehe Bank, 
Braonacbwelg 

Direktion der 
Aktienzuckerfabrik 

Holsminden 
Zf HoitmUnden 
t B. H. H 

J. Bellin A Co., Holz- 
minden 



Akt-Bübenzucker 

fahrik Homburg 

Zf Homhmrg 

t B. R 

N. 8. NnthallOB Nacbf.« 
Brannsehweig 



ö^ 



WF No. 9 mit 
HOtensleben 



il.Pr.Sachsen 

2. Halber- 
Stadt 

3. Hötens- 
leben 



Hotzenplatz siehe Oberglogau 



Hoym 

F 6 



I 



j P. T. Hoym 
B. Frohse 
I 5 km 

! IS#> No. 15 mit 
Ballenstedt 



Nabel & Vasel, Zf. 

Hötensleben 
Zf HötensUben 

t B. H. H 
Braunsehwelgtscbe Bank 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. BaUen- 
stedt 



Zuckerfabrik 
I Hoym, F. Behm 
\Zf Hoym 

I t H H 



Schlosshauptm. W. t 
Alvensleben - Neug&r 
tersleben, Kammer- 
herr A. ▼. Krosi^k 
Hohenerxleben , Ex* 
cellenz £. ▼. Krosigk 
Bathmannsdorf 



Aktien-Gesellschafl : 

W. Bosee-Hobenh.« Von F 
KOhler-Hobenh., 8tcllT«rtr 
C Rodewald-Ohlnml 
W. Rose-Harber } 
Gbr Pape-Harber ) 



B^i- 
sitier 



Aktien-Gesellschait : 

H. Rnbe a. H Almea-Roien^ 
dorf, O. Sobifer nad Ott 
MOUer-OobbelB, Fr. Tegt- 
■Myer-Wobeek 

(X^eniMTste^) 



Aktien-Qesellschaft : 

Amtm. Sobeidemaan-AUfn- 
heim, Vora. ; AmtokOatenrak 
Schieder, SteÜTertr.; Amts 
Bmer-Heidbrinck, Ton Okl«t- 
Palkenbagen, Stadtratb E> 
Benter-Holsminden, Beisltzr- 
(Uitmikk Ifadumittm^) 



Aktien-Gesellschafl : 

(155 Aktlontre) 



Off. Handelseesellsch. 

W. Yasel. A. KJabroaaii. 
W. Kabmaan, Fr. Jaeok*- 
HOteaskben, H, Haadert- 
mark-Bameberi; 



Commandit-Gesellsch. 



- 51 -^ 



Fabrikbeamte : 

1. Direkter 
9 Biwlibeltir 
s. Chemiker 

4. 

5. 
-3- Weaflemeliter 



Dto Firm« 

reehto- 
T«rbln41leh 



Fabrlkettonf- 

M«ÜUHl« 



I . A Rosenbrock 
'2. B. Kielhorn 



1. E. PrieD, lupektor 

2. A. Sporleder 
4. H. Hopi)e 
o.RGade 
6. F. Frdcbtling 



l.F.WObler 
2. W. Segger 



l.AdKlamrotb 
2. W. MtÜler 

5. £. Binse 

6. E. Rüther 



1. Dr. Georg Back 

2. Fr. Jürgens 

3. A. Althen 

4. Markwortb 
5.H.Halyes 

6. W. Hoffmeieter 



1. A. Schirmer 
2 G. Wicke 

3. MüUer 

4. Fr. Wege 

5. G. Thiele 

6. A. Sonnabend 



l.H.Wall8tab 
2. Alb. Sickert 



SehloMhauptm. 

W. T Alvens- 

leben. 

Kammerherr 

A. ▼. Krotigk 



Zwei Yontends- 
mitgUeder 



H. Rnhe 

nad 
H. Almea 



Zwei Vorttanda 
mltf lieder oder 
ein VortUadfl- 

mttgUed mit dem 
Direktor ppe. 



Vier Mitrlleder 

des Vontandei 

oder der Direktor 

beauftragt 



W. Vaael, 

A. Kahmaaa« 

W. Kahmano, 

Fr. Jacobe, 

Höteosleben, 

H. Hondertmark- 

Bameberg. 



OomAnenpIcliter 
A. F. Beim 



Difbtioat 

Kalkmilch- 

scheldong, 

SCacbe Sator.« 

SfiRohe Yerdpfg. 



Trockenacbdg., 
Sfaehe Satnr.« 

80|, 
Sfache Yerdpfg. 
mit Saftkocber, 



Sfache Satvr.« 

•ehwfl. SAure, 

Oemoae, 

Sfache Yerdpfg. 

mit Yorkocher 



Diflhiaion, 
Trockenacbdg., 
Sfaebe Yerdpfj^. 
mit Saftdampf- 

kocker 
ohne Melaaaa- 
entxaekamng 



Trockenacbdg. , 
Sfaebe Satnr., 

Sfache Yerdpfg. 
Clarltaafllter 



>a 



Seh».'Tr. 



Trockenkalk, 
•cbwfl. Stare, 

Filterpreaaen 
ifaehe Yerdpfg. 

"^ 

SchH.-7V. 
{Büttner A Aleyer) 



Diffuaion 

Bdm.-Tr, 
iBMmttä Mtnr) 



Art aad Menge 

dea 

In der Camp. 

1899/1900 

eneogtea 

Znckera 

Ctr. 



Kornzacker 



Bohzacker 
86 000 

Erystall- 

Zuoker 

170 



Bohzacker 
61000 



Bohzacker 
26 819 



Bohzocker 
80 800 



Bohzacker 
85 260 



Kornzacker 



RQbeaver- 
arbeltg.la 
94 Std. aad 
1. d. Camp. 
1999/1900 

Ctr. 



6000 
525440 



7000 
293000 



8000 
441865 



8000 
198950 



10 000 
597 820 



8700 
668 490 



5000 



Gtr. 



g 



Erbaut 
nnd saletst 
nmgebaat 

▼OB 



1838 
FQratl. Stalberg. 
Maaehiaea-Fabr. 

1875 

Braoatehwelg. 

Maach.-Baaanat. 



1874 

Braanachw. 
Maacb.-Dananat. 

1893 

WolfeabOtteler 

Metallwerk 



1856 
FQntL Stolberg. 
Haachlaenrabrik 

1870 

Braaaaehwelg. 

Maach.-BaBaaat 



1884 

Braanaehwelg. 
Maach.-Baoanat 

and 
Zickerickwerk 



1869/70 

Ilaeabarger 

Hottenamt oad 

Branaacbweig. 

Maach.-Baaaaat. 

1895 

F. Dippe 

a. Zlekerlckwerk 



1856 
Braanscbweig. 
Maaeb.-Baaanat. 

1889 

neu erbaut nach 
dem Brande 



1849 



Rebea- 
aabaa 

fftr 
IIH/Ii 

Morg. 



2200 



2500 

elgeae 
300 
Kaafr. 



2060 
elgeae 



3845 

eigene 



3504 

eigene 

108 

Kaofr. 



4* 





* 




- 52 


i 


^ 


M 


Standort 


Poii- 


t. Stul od*r 

I. HmuplitPiiar- 
Amt, 


FIrwA 

nnd Eigf^ntümer; 






1u km 


1. Äiickftr' 


Bank ^ Conto 




161 


HttDfiBid 


P.T.B. Hftnfeld 


1 . HesBen- 


Znckerfabrilt 


Geaellscb. ra. b. H%j 




E 8 


a# 


N&fla&a 


Hünfeld 






1 


^. Hanau 
3.Hünfold 

1 


Zf. Hünfeid 
t ^ Sd. 


1 
1 


162 


UberHtedt 


P.T.B. Ilberatedt 


LÄnbalt 


Zuckerfabrik 


1, 

V 

Arnim, Ad, WoibeiiU 




G 6 


i km ü^ 


2, Desaau 


nberstedt 


Landw. Erich Weibt- 






3. Bern bürg 


Ämtmann Ad. 
Weibeiahl 


lahl 










WtibeBahi libtr- 












siädi 












t A, 








1 




|f«gd«bar|reT BaakTereJti 




163 


ImmeBdorf 


P.T.B. Iinman- 


l. Br&un- 


Akt.-Zuckeriabrit 


AktieD-ßeaellschattt 




F 6 


dorf 


sehweig , 


Immeudorf 


WUh. EfiiTifllnf-PllBititel*. 






aut. d BraQDsehw 


2. Wolfen* 


J/. Immend&rf 


F Nif^bafr und A Jobit*- 
Imro^adorf, 






tt^ 


battel 


t ß. H. 

ÜrÄüiischwi.lg. tiaiifc, 


Cht. ßodfi-Adcrthelin, 






i3. Barum 


Ao^, BrOjnr«'manT)-I>ii)ttr 






tefrNft aimHWolfeü' 






(ÄMmfrafB^t 






böttfl 




\ 


i 


184 


IrxlelieD 


P.T. Iracleban 


l.Pr.Sadjsen 


Z ucker fftbrik 


Geaellsch, m. b. Hftc 




G 6 


B. Niederndode- 


2.Magdeb. J. 


IrxLebeD, G. m. 


A SrbutdAnu-EriJebfifli Xm 






leben» Geht- 


3- do. % 


b. H 


0. Btinher^W^n*!!- 
O. Doi;m*lAnd- Wellen, 






mersleben ii. 




Zf. IrxUbtn 


M. Wölfin, Hoh*nwwil<V . 






Wellen 




Mifitebiirr»' Prfvftlbmik 








ll# Ho. %l 






Jm^alMorf a 


iebe Seifersdorf 






(J, aiBd*f-Gr, S4n(*r>kb-B 


165 


Janneti 


P.TB.H. Jarmeii 


1. Pommern 


Zuckerfabrik 


1 

Gesellach. m. b. HAg 




H -6 


1 Vm tt^ 


2. Wolgast 
S. JarmeEi 


Jarmen^G m.b.H, 
Zf. J armen 
t El B, 

Aup. Wnne A Co.» 
HilE|cttb«liii 


KTQsrvr-KL Toltiü, 

l>r. MnhrEomuti-JmriiiniN 

Alt'Nejrenthln, DaJiiiH^ 
Jarmi-n 




JarotficMn e» 


ieh© WitESzyce 










Jemaii afehe 


Bauerwitz 








166 


Jerxheliti 


P.T.BJerxheira 


1. Brann- 


Akt-Zuckerfabrik 


AUtien-GeaeUachaft: 




F 6 


Bahnhof 


schweig 


Jencheim 


AmUrÄt K*cby, A V*p* . 






l km tt^ 

Ü# No, 1 mit 


2, Wolfen- 
büttel 

3, Schö- 


;5^ Jtrxhtim 
t B. H. 


W L(it33,A, ET*rt, Dir W>^ 

1 






JerKheLm (B^huboO 






' 






ningen 







- 53 - 



Fabnkbeamte : 
1. Dirtktor 
9. Biielihaittr 


Die Firma 

xelchnen 

recht*- 

Terblndttob 


Methode 


Art nnd Mong« 

des 

in der Comp. 

1899/1900 

Zackers 
Ctr. 


RAbeayer- 
arb«ltg.ia 
S48td.nnd 
i. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 


a 

a 

1 

«r. 


Krbaot 

oad soletat 

nmgebant 

▼on 


RQben- 

anbau 

für 

4111/11 

Morg. 


1. H. Goericke, kfm. 

2. H. Hartmann, 

techa 

3. Alfred Lüde, 

4. Georg Ewald 

5. E. Franke 

6. G. Braun 


Pabrlkbea. 

F. Rlchberg- 

Bersfeld, 

Dir. H. Ooerlcke- 

HQnfeld 


Diffasion, 

Kalkmilchechdg., 

Triple effet 

'^ 

ßAn.'Tr. 

(BHanir A Meper) 


Rohzucker 

u. Krystall- 

zucker 


9000 
319000 




1884 

Maaehln. Fabrik 

1886 

Fürstlich 

Stolb. Moaeh.- 

Fabrik 


ca. 3OO0 


l.H. Schmidt 
2. C. König, 

R. Müller 

W. Lier 

4. G. Lehmann 

5. VoigtlAnder 

6. L. Henermann 


Amtmann 

Ad. Weibeiahl 

and 

Landwirt 
E. Wclbeaahl 


Sfaebe Satnr., 

sebwil. Stare, 

Vorkoeber, 

Sfache Vordpfg., 
Trocken- nnd 

ICalkmilchachdg , 

keine Melasse- 

entzuokemng, 

Kastenarbelt 


Rohzucker 
80 000 


7000 
500 000 




1872 

RObrIg A KOnlg 

1898 

Hallefcha 

Mascbinenfabr., 

Ma8cb.-Baaanst., 
UaUstrOm 


2200 

Kanfr. 


l.M. Wollschl&ger 
2. Wilh. Schulz 

5. F. Gutjahr 

6. B. Langeheine 


Zwei 
YorBtandflmitgL 

oder ein 
Vorstandsmitgl. 
mit dem Proknr 
M. WoIIsebllger 


Diffulon. 

Trockenscbdg., 

2fHche Satnr., 

sebwfl. Slnre, 

Kohlenstare, 

4 fache Verdplg., 

Osmose, 

Ciaritaafllter 


Granulated 


5600 
346 800 




1882 1882 

Brannaebw. 

Masch.-Baatn8t, 

Zickerlekwerk 


2196 
eigene 

254 

KaDfr. 












, 








\> 












l.L. Haase 
2.0. Betz 
5. W. Richter 


Der Voreitaende 
resp.SteUrertretei 

nnd zwei 
OeschlftafQhrer 


Trockenscbdg., 
Verdampfnng 


Rohzucker 
38156 


5—6000 
277 000 




1846 1867 


1535 

eigene 

172 
Kanf^. 


1. Dr.L.Mohrmann 

2. Fr. Zschutschke, 
Lndw. Schefer 

3. P. Jürries, Assiat 

4. 0. Mempel, 
H. Haller 

5.H. Haeckert 

6.H. Büttger 

0. Rinke 


Zwei Vorstands- 
mitglieder 


COa 0- 80 j, 

Trockenscbdg., 

Sfaehe Vordpfg 

mit Saftkocher, 

Clarita-sfllter 

Offene n. 
Bock maischen 


Rohzucker 
187 360 


20 000 
938 400 


•-- 

CO 
00 

o 


1896/97 

A. Wemicke 


9037 


1. Wrede 

2. Albert Eünne 

5. Franz Frank 

6. Andr. Benne 


Zwei Vorstands- 
mitglieder 


Diffusion, 
Trockenscbdg., 
Sfaebe Vcrdpfjf. 

"^ 

SelM.'Tr. 
SchuUM) 


Rohzucker 


7400 
605030 




1851 1S93 

Haacke 

& Schallehn 


2800 









— A4 


— 


"■^ 


M 


Standort 


Port- ) 

tu km . 


J, Staat oder 
PrOTlöZi 

1. HftiipUtvQvr^ 
■mt« 

S. ZücJtir- 

■tvntntell« 


Flrmi 
»»'J Eigentümer; 

,,,,-, ^ der Voritandi-Mi^fliM^r 


167 


Jttlleh 
B 7 8 

Kitzendorf s 
meinbaueliU 


P.T.B. Jülich 
0,5 km «:§ 

$g^ No. H m. Jolleh 

iehe Brehna 
to siehe Döbeln 


1. Rheinpro- 
vinz 

2. Düren 

3. Jülich 


Alex Schoeller 

& Co. 
Zf. Jülich 

t R la 


Gesellsch. m. b. Hftg 

Erben Alex. Seboeller, 
Geerbiftsmbrer A. We^h«. 
Prokurlat Alb. Scbaper 


168 


mein- 
Ottenleben 
G 6 


P.T3.Magdebg.- 

Sudenburg 
H. Magdeburg 

4 km 

l#> No. 3066 mit 
Maffdttarg 


lJPr.Sachsen 
2 .Magdeburg 
3. de. 


Gebr. Köhne & 

Böckelmann 
Köhne^Böckelmann 

t M Kl 

B«lehabaxik-Glro-Conto 
Maffdeborf 


GusUv Köhne, 
Aug. Böckelmann 


169 


KleiB-Wanz- 
leben 

F 6 


P.T.B. Klein- 
Wanzleben 

%g^ No. 5 mit Amt 

WanslebMi) 


l.Pr.Sach8en 

2. Maedeb.II 

3. Seehausen 
Kr.Wanzl. 


Zuckerfabrik 
Klein-Wanzleben 
vorm. Rabbethge 
& Giesecke 

i^ KUinwanaUben 
t M. El 

HUdeibeimer Bank, 
Hildeshelm 


Aktien-Gesellschaft: 
B. Oleeecko, 


170 


Klepzig 

G 6 7 


P.T.B. Cöthen 
(Bahnhof) 
2 km ö:^ 

•cbmAlfparig 


1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Cöthen 


Zuckerfabrik 

Klepzig 
v.A.&W.Allendorff 
inSchönebeck a/E. 


Kommerz -Rat Otto 
Allendorff u. Prem.- 
Leutn. a.D. Paal 
Allendorff zu SchöDp- 




Kletsehkau 


lHl> No. 155 mit 
CötlMn 

siehe Groischwitz 




^. Klepaig'Cötheti' 
anhält 

t A. 


beck a/Elbe 


171 


Klettendorf 

b. Breolaa 

M 7 


P.T. Klettendorf- 
Hartlieb 
B. Klettendorf 

(Bretlaa-Zobtner 
Eisenbabn) 

1 km tt^ 

%e^ No. 679, 1440 d 
1411 mit BraaUo 


1. Schlesien 

2. Breslau 

3. Kletten- 
dorf 


Schoeller n. Skene 
Skene KUttendorf- 

Hartlieb 
t © Seh. 
Belchab.-Oiro-Conto, 

Breilan 


Gesellsch. m. b. Efts 

Commerzlenrat Carl Skfw 
Commerxiear«t Arnold 
Schoeller 


172 


Klettendori; 

Kr.Schweldniti 
L 8 


P.T.B. Gross- 

Merzdorf 
2 km 

|S#> mit Saarau 


1. Schlesien 

2. Schweid- 
nitz 

3. Penken- 
dorf 


Klettendorfer 
Zuckerfabrik 
A. Barchewitz 
& Comp. 

Klettendorfer Zf, 

t El 
Schleaischer Bankverein 


Mftjot % D. Dr. Vk^t^^ 
B&rchewiU- 
SchmeUwiliar, Arotii*- 
richtfirat Georg 
Barch ewitz-Berliü j 
Ritterg ata b©3. Luii^ i 
BBrchewitjgeb.Geiw 
Gr. Meradorf 



- 55 - 



Fabrikbeamte : 

1. Direkter 
9. Buekhelter 
I 3. Chealker 

I 4. 
; 5. 

g. Waefleweltler 



Die Firma 
MichiMn 



▼«rblndlldi 



FabrlkatloDi^ 
Methode 



AH UQil Meaee 

de» 

|d der Cani[i. 



Rübeavgr- o 
ürbBilff. in ! S 

i. d. Camp.l^ 



Erbfiat 



Ctr. 



eti.] 



RQbeD- 
■abu 

I tili/ 14 



1. Alb. Sohaper 



A. Weeohe 

■nelo, 

Alb. Sohaper 



1. Paul Kooh 

2. Fr. Eberhard, 
H. Böpke 

4. Obr. derbst 

5. H. MüUer 



1. C. Klose 

2. M. Elsner 

3. SofiEmann 

4. Wittsack 

5. W. Bebrens u. 
£• Lehne 

6.H. übte 



1. Job. Biso 

2. B. Hanpt 

3. H. Friedrich 
4.G. Zehl 

5. G. Stolle 

6. O. Schmidt 



1. Carl Habert 



Die 



Der Voratand 

und 

ppa. Clerc, 

ppa. R. Gerloff 



Die Beaitser 



I.Jos. Förster 
2. Panl Boy 

4. Jos. Frost 

5. Bich. Schneider 

6. Alb. Bienert 



Carl Skene nnd 
Arnold SehoeUer, 
Jeder fftr tleh; 
C. Habert, Emil 
van Riesen and 
BOhme Je swei 
ala KolL-Prok. 



Die Betltaer and 
Direktor FOnter 
ppa. 



Sfiiche SatoTM 

aehwfl. Slnre« 

Sfache Verdpüf. 



Sfaehe Saiar., 
Sfache Verdpfg., 

anf dem Bote 



Troekenacbdg., 
COs IL SOi, 
FUterpresten, 

3fache Verdpfg. 

o. KraftObertr. 



8 fache Sator., 

COf 0. BOs, 

Kalkrallehschdg , 

3 fache Verdp^. 

mit Saftkocher. 

Sdlm.-Tr. 
iMadtm»m) , 



Raffinerie nnd 
Diflfoslons- 
rerfahren 

. KraftQbortrag. 

a€fm.'Tt. 

(Fttrp & UHtimg) 



Diffasion, 

Sfache Sator. 

m. Kohlens.i 

Kalkmiloh- 

soheidnng, 

Sfache Verdpfg., 

Offene 

Sudraalachen 



Bobxucker 



Bohzncker 



Bohzucker 



Bobzacker 
62 100 



10 000 



4500 



12 000 



s 



7000 
472 800 



Gemahlene 

Baffinade, 

Brode und 

Würfel 



Bobzacker 

88 n. 75 Rdt. 

31000 



12 000 
900 000 



3000 
230 000 



1880 



Maaeh.-B 
Zickeriekwerk 



1856 1879 

Sadenbarger 

Maichinen-Fabr. 



4500 
eigene 



1838 



1864 

Grifl. Stolberg. 

BCaaeliinenlkbrtk 

1892 

K Dingliager, 

F. HallftrOm 



1839 
1896/97 



1116 
eigene 

2736 

KaoDr. 



1849 1884 

Röhrig 1- K^nu- 

1900 

C* Rulmts und 
C. Heckmann 



440 

eijrene 

IIBO 
Kaufr 



- 56 ^ 



M 



173 



174 



175 



176 



Standort 



Klitaow 

K 4 



SlatlDD 






Eotr. ■. BfttuutftiaiL 
tu klD 



1. 

PtotIm. 
f. H4DptJl«tier' 

Amt, 
I. Zqckcr- 

ir«iMintfrlle 



Flrnim 



P.T.B. Klfltaow 
1 km 

B. t Stückgüter: 
Stargard i. P, 

1. P. mit Stettin, 
H«rUn etc. 



177 



178 



179 



L Pommerti 

% Stargard 
3. Ä. 



und 

Tekgr. -Adresse^ 
ßank'CoDto 



Zuckerfabrik 
I KlatBOw 
Zf, Kiüisum 
t B Ef 

von KtiLiAch, Kmempf 
ft Co.. Hille H. a. 



fiolyerwItK P.T.B.Koberwitzl, Schlesien ' J. Jac. votu Rath 



M 8 



Eralka 
Ad 8 



Ki^nigsane 

F 6 



Rtfnigrsiutter 
F 6 



KSniifslntter 

F 6 



Orbisdorf 

G 7 



NNo.2nihKobenT|t 



td2. Breälau 
X Koberwitz 



P.T B. Rofch- 
sürben ^,H^ km 

el^eiie Bchmaldptir- 
bahu 

rfl,Tni.itothiürbri] 



U Schlesien 

2, Breslau 

3. Kraika 



P.T.B.Königsane 

(Station der Aschen- 

leben-Nlenhagener 

Kleinbahn^ 

normalapnr. tt^5^ 

|S#> No. 46 mit 
A«chertl»ben 

P.T.B. Königs- 
lutter 

projektlrt tt^ 
IS#> No. 10 



P.T.B. Königs- 
lutter 



l.Pr.Sachsen 

2. Nord- 
hausen 

3. Aschers- 
leben 



ö# 



No. 1 



für 2. 



P.T. Körbisdorf 

B. Wemsdorf 
Stckgt.lkm;für 
Wagenladung. 
Frankleben- 
Anschlussgleis 

der Meraeb. 

MQcheln- Hr^ 

sehen Elsen- *^"Sc 

bahn 

lHl> No. 19 
borg 



m. Merae- 



^ Co. 

t 

do. 

Betßhfb. Glro-Conlo, 
Brtil Hia 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Königs- 
lutter 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Königs- 
lutter 



C. A. Schoch 
Schock Könipsaue 



Zuckerfabrik zu 
Königslutter, 
vorm. Aug. Rüh- 
land & Co. 

Zf, Rüklaud 
t B. H. 



Aktien-Zucker- 
fabrik zu Königs- 
lutter 

Aktien/, Königslutter 
t B. H. 

Draunschweiglsche Bank 
Brauntehweig 



l.Pr.Sachsen Zuckerfabrik Kör- 
. Naumburg bisdorf 

Zf. Körbisdorf 
t S. T. El 



a. S. 
3. Mücheln 



Eigentümer; 

b*l Ouallichaflaii: Nam^r 
der Voratimdi |lt(|[1ifdpr 



Gesell 6ob m. b. Hfr;^ 

Rjttrr||iitabpi. Wcndhau» r 
Klfitidw, Vom; KtüerEnit» 
bfji. Bobrnv^treeatiA, ?^1H : 
K(tt0r^Df»bc!i T>«akf' 

Kl ieh<>I d - Bamt aiü cittio v , 
Rlitei^titthta Uiche^Ht 



Gesellaeh. ns, b. Hfic 

G«h. KoinTDerijeiiral Car' 
vom ft*iht Etni* Tom Bar 
Alex, von Hath 



Wilhelm & Carl Scholl 



Aktien-Gesellschaft : 

OaUbesttzer K. Rahland- 
Rönlgalutter, Rttt«rgiit8t>«» 
H. Gereke-Rottdorf, Ober- 
amtm. Mackenaen-Schlck :« 
heim, Oberamtm. Cleve, 
Gutabeaitser C JOrgena- 
SQpplIngen 

(i'Wiihii^) 

Aktien-Gesellachafl : 

H. Bec»e-LaQinfr<>n, H, H«ib 
Abbenrode 



Aktien -Ges e 11 scb aft 
R. Thiele, 
W. Kontie 



- 67 - 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 


Di« Ftrm« 
Mtcha«ii 


Pabrikattoae- 


Art ud Menge 

des 
in der Camp. 


Rübeaver. 
arbeltg. in 
84 Std. und 


3 


Brbaat «nd 
snietat 


Rüben- 
anban 


3 Cbemikor 


raebu- 
Terblodlloh 


Methode 


ersengten 
Zuckers 


l. d. Camp. 
1899/1900 


«♦ 


von 


für 
INI/II 


6. Wuneinetster 






Ctr 

Bohzacker 


Ctr 


Clr 




Morg. 


1. H. Storr 


Zwei 


Flüche Sator., 


16300 


S 1884 

0> • Sadenbarger 
gl .\taschinenfabrlk 


=. • — '-■— 
7250 


2. H. Dockhorn 
C. Bauer 


VortUnda- 
mitflleder 


ichwU. Store, 
4rache Verdpfg. 
mit Saftkocher, 


170 300 


1163160 




3. V. Gromadzinsky 




Claritaaillter 






•^ 






4. F. SeeckU 




"^ 












5 W. Köhler 
















1. W. Gnmdmann 


Geh. Komm.- 


Kalkmileh- 


Rohzucker 


8600 




1851 




2. P. ürmetzer 
3 P. Wendeler 


lUft Gart vom 
iUtb, Grust vom 
lUth, Alex, von 


seheidong, 
Knochenkohle, 


aller 
Produkte 


866000 


Brannsehweig. 
Mftseh.-Baoanst. 




ö.B. Gramsch 


Rath, 


Triple und 


115000 






4400 




KoU. Prokora: 


Quadruple ElTet 










•Iffsne 


1. Wagner 


Hermann vom 




Rohzucker 


5400 




1869 


4700 


5. Lampl 


Rath gemein- 
sehaftitch mit 
F. Urmetser 




75000 


573000 






Kauf^. 


1.£ Bank 


Die Bcsttaer 


Diffusion, 


Rohzucker 


4S00 


t 


1847 


1080 


2. A. Tiersch, 




Kalkmilch^ 

scheidnng, 

3fache Satnr., 


37 450 


309150 


Schottler A Co. 


eigene 


£ Bätbge 








00 


1876 


1080 


4. Sander 




schwfl. SAure, 








ROhriff * KOnig 


Kanbr. 


5. Tolle 




Steche Veidpfg. 












1. Aug. Saese 

2. Wilh. Knobbe 


Zwei 


Troekenschdg., 


Komzucker 


10 000 




1850 


ca. 


Mitglieder 
gemeinichaftlieh 


Sfaehe Verdpfg. 




547350 




Brannschweig. 


4000 


3. Gast. Brodhnhn, 


'^ 










eigene 


Afalstent 












1892 




5. E. Schwedhelm 
















6. Ang. Dnnker 
















1.0 Schäfer 


H.Bee«e- 


2ache Satnr., 


Rohzucker 


5500 


o> 


1856 1869 


2800 


2. M. aiesecke 


Laalngen. 
H. Halbe, 
Abbenrode 


schwfl. Slnre, 
Saftkocher 




391200 


o 






I.W. Kuntze 


B. Thiele und 


Kalkmtlch- 


Rohzucker 


12000 




1856 1873 


2213 


2. P.Scheil, Prokor 


W. Kuntze 
oder einer der 


scbeidung, 
Satnr. mit 


113414 


891 300 


^1 Sangerhlnser 


eigene 


3. M. Wilke, iBsp. 

4. Wackemagel 

5. Herrmann 

6. 0. Precht 


beiden Herren u. 








»0 


Akt. - Mascmaen- 
Fabrlk 


3176 


Prokurist 


schwfl. Slnre, 






M 


Kanf^. 


P. Schell 


3 fache Verdpfg., 
KraftObertTsgung 
v.Reinh. Lindner, 








- 


. i 






Halle 
















>& 
















aehn.-Tr, 
















iBumur&Mtf^) 



















- 58 


• 




M 


Standort 


PoM- ) 

Hafen- j 
Entf. B. BahnaUUon 
In km 


1. Staat oder 
ProTUn, 

amt, 
S. Znekar- 


Fir 

und 
Te/egr.'Aäresse, 

Bank -Conto 


ma 

Eigentümer; 

bei OeaeUaehaftan: Naaec 
der VorBUDda-Mlt^ied«r. 


180 


Kosten 

L 6 


P.T.B.E08teni.P. 

(Gurostwo) 
Oderhafen Glogan 
Warthehaf. Posen 

0,5 kxn tt^ 

^e^ mtt Breslftn, 
Ologan, Pofen, 
Berlin, Danstg 


1. Posen 

2. LiBsa i. P. 

3. Kosten 


Znckerfabrik 

Kosten 
Zf. Kostenposen 

t Seh. 
Poeener LandsohafUlMlie 

Bank In Poaon 


Aktien-G^ellsehafl : 

B. Lorena anf Plasowo b^i 
Kofltea, A. Boeaaiger, Din^kt. 




Auch Obst- 


0. Gemtlse-Verwe 


rtungs-Anst. 








Kraika siehe 


Koberwitz 










Krete Jülich 


er Znckerfabrik 


siehe Ameln 






181 


Kreaz- 
borg: 8. 

N 7 

Kroisehwiti 


P.T.B.Kreuzburg 
Oberschlesien 

lili> No.as mltBahn- 
•toUon o. PMtamt 

siehe Croischwitz 


1. Schlesien 

2. Oppeln 

3. Kreuz- 
barg 0. 8 


Kreuzbnrger 
Zuckerfabrik 

Zf. KteuMburgober- 
Schlesien 
t Seh. 


Aktien-Gesellschafi . 

Dr. A. Non«abaoer-Brieg. 
Direktor Blokmana, 
H. StUIer-Brieg 


182 


Krnsehwltz 

N 5 

K^Jafien sie 


P.T.B. Krusch- 
witz 
1 km tt^ 

lili> No. 10 mtt 
KnuchwItB 

he Amsee 


1. Posen 

2. Inowraz- 
law 

3. Krusch- 
witz 


Zuckerfabrik 
Kruschwitz 
Zf. KruschTvits 

to. 

Direktion der Diskonto- 
Gew^llBchaft, Berlin 


Aktien-Gesellschaft: 

L. Toa Oiabaki, J. Walzrl 


183 


Kurtwitz 
M 8 


P.T.a Kurtwitz 
0,35 km «^ 

lili> No. 14 mit 
Strehlen, Schles. 


1. Schlesien 

2. Schweid- 
nitz 

3. Heiders- 
dorf 


A. Rohde 
Zf. Kurtwitz 
t Seh. 


H., A. u. 0. Rohde 


184 


Lafferde. Gr. 

£ 6 

• 


P.T. Gr.-Lafferde 
B.Hoheneggelsen 
2 km 

Kleinbahn: Peine- 
Or.-Dsede- 
Or.-L«fferde 

Peine 11 km 

lili> No. 1 mit Brnon- 
•ehweig, HUdethelm 
HnnnoTer etc. 


1. Hannover 

2. Celle 

3. Peine 


Lafferder Aktien- 
Zuckerfabrik 
Zf. Lafferde 

;t B. H. 


Aktien-Gesellschaft: 

Hanück, Vorsltaand«^; 
H. Weaeroana, StelKertr 
W. Wehrepaan, 
H. BüBM, 
W. LQddooko 

/ 



- 59 — 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 

2. Bttohlianer 
9. Cbonlker 

4. Sledcneltttr 


Dt«f1raM 

zrtotauMi 

Tfcbto- 

TMMadlteb 


FAbrlkationt- 
Methode 


Art «ad Menge 

de« 

In der Camp 

1W9/1900 

eraengten 

Zuekeri 


RobenTti- 
•rbeitf.lD 
24Std.iuid 
l.d.Camp. 
1N9/1900 


sr. 

3 


Brbaot 

und nleUt 

nmgebant 

Ton 


IMben- 
anban 

fttr 
IIN/II 


6. Waagemeister 






Ctr. 


Ctr. 


^ 




Moiv. 


1. A. Roessiger 


Der VorsUDd 


DUhwlon, 


Bohzuoker 


14-15000 


^ 


1881/82 1894 


7535 


2. A. Prange, 
C. Schulz 




Troeken- 

•eheldnngi 

Sfftcbe Verdpfg. 


169 000 


IM9400 


2S 


Braanecbwelg. 
Maaeb..B«naBat. 


Kaafr. 


3. Dr. Eeineeke 
i. 0. Sasse, 








S 


oad 
a Fnbrinann 




H. Habe 
















y W. Klingenberg 
















5. P. Brodsak, 
















M. Andrsejewski 
















l.P. Biokmann 






Rohzucker 


7 200 




1881 




Ml. Schnitzer 


aUelQ 


Sfacbe Satur., 












L Fr. Pipo 


Dir. Hlekmann 
a. H. stiller 


SfAche Verdpfg. 












). Lewits 


gemelnsehafUieb 














>. Hippe 
















l.J. Wal^k 
K. Hundt, Kairtr. 


L. Ton Orabskl, 
J. Wftlsyk 


Dlffiietoik, 
Kalkmllcb- 
•cbeldaag, 

4/Ache Verdpfg. 

mit Seftkoeber, 


Rohzucker 
468000 


32000 
2914720 


S 


1861 


23000 


2. W. Ziawinski, 
St. V. Wilkonski, 








•^ 

s 


Maaebinenfabrlk 
n. ZIekerfekwerk 




Aaslitont 




ElQtioa 








1894 




).Fr. Dabrowski 




naeh Scbelbler, 












I.L. Waak 

b. G. Leuschner 




aeriUifllter 








Aki.Maachinen- 
Fabrik 




H. Pfeifler, 
















Babnbetrtobeliitp. 
















ß.St. Zenkteler 
















I.O. Nordhoff, 


H. Rohde, 


3 fftehe Satur., 


Rohzucker 


39-19000 




1871 1900 


7800 


A. Metzig, K«»s 


A. Rohde 


•cbwfl. Stare* 

4fkehe Verdpfg., 

Mcleeee- 


165000 


U 00 000 




BObrfg&ROnig, 




2.P. Jungniokel, 










SaugerbAoier 




i. B. LandmanD, 












Maachlnenfabrlk 




H. Dannöhl 




"^ 












5. Fr. Eggestein 
















I.Fr. Ziel 


Der Vorsltsendo 


3Ceehe Satar., 


Rohzucker 


8000 




1864 1880 




2. W. Harstick 
4.B. Lücke 


oder deeeen 

StelWertreter 

und ein 


Wellblecbfllt, 
.Ifarhe VerdpC^ 








Pttreü. 
Stolberg. Maaeb.- 


1 


b. L. Fischer 


VonUods. 








Fabrlk 




S.A. Gr&fe 


mitglied 















- 60 



M 



StandoH 



StAtL&B. 






Bntt %r BihdttiitioD 
itt km 



185 



186 



187 



188 



189 



Lagre 

D 6 



P.T.B. Lage in 
Lippe 

I km tt^ 

ll#> No. 1 mit 
Detmold 



1, »immi odAT 
FtorlDi, 

7. Hftupiatvuer- 

3. £uek«r- 

■leD«nt«ttr 



1. Lippe- 
D^mold 

2. Lemgo 

3. do. 



Flrmt 

uad 
TtUgr,-Adresse^ 

ßaDk- Conto 



Liindsberg 

G 7 



Langen- 
bogen 
G 7 



Langen- 
weddingen 

G 6 



P.T.B Landsberg l.Pr8ach8en Zuckerfabrik 



Bez. Halle a. S 



tt# 



P.T. Langen- 
bogen 

B. Teutsühenthal 
3 km 



2. Witten- 
berg 

3. Zörbig 



l.Pr. Sachsen 
2.HaUe a. S. 
3. do. IV 



Lippiiche Zucker 
faorik sn Lage 

Lippische Zucker- 
fabrik Lage 

t ® la 
Herforder Dlskonto- 
OeMlUehaft in Herford 



Eigentümer; 

bei OeeeUeeliafton: Naraei 
der VorsUnds-Mitglleder: 



P.T.B. Langen- 
weddingen 
1 km • 

lili> No. 14 mit 
auMerhalb 



l.Pr.Sachsen 
2.Magdeb.II 
8. do. ii 



Laueha P.T.B.H. Laucha 

Unstrut a. Unstrut 

G 7 , 1,5 km «^ 

IS(N tm Bau 

I 

i 

B. fOr StiQckftit und Wagenlad 
fQr Wagenladungen ans d 



l.Pr.Sachsen 
2. Naumburg 

a. S. 
H. do. 



190 i Lehrte 
£ 5 6 



191 1 Liessau 

I N 3 



P.T.B. Lehrte 

' 0,3 km ^ 

, ¥^ No. 1 



I 



P.T. Dirschau 
B. Güterlade- 
Liessau 
2 km «^ 

lili> No. 13 Amt 
Dinohan 



ungen aus der R 
er Richtung Ton 

I.Hannover 

2. Celle 

3. Lehrte 



1. Westpr. 

2. Elbing 

3. Dirschau 



I 



Landsberg 
Zf. LMndsberg 
t S T. 



C. Wentzel 

Zf. Langenbogen 

t S T. El 



Langenweddinger 
Aktien-Zucker- 
fabrik 
Aktienfabr. Langen- 
weddingen 
t M. 

Zuckechwerdt A Beuchel, 
Magdeburg 



F. Föhrigen A Co 
Zf. Lauchaunstrut 

t ö. T. 12 

Halletchtr BankTcrein 
TOD Kaliach« Raempf 
A Co., Halle a. 8. 



ichtung TOn Naumburg: 
Artern : Klrchscheidong 

Aktien-Zucker- 
fabrik Lehrte 
Zf. Lehrte 

t ß. H la 



Aktien-Zucker- 
fabrik Liessau 

Zf. Liessau- 
Dirschau 
t 0. S 



Aktien-Gesellschaft : 

Qat«bei. F. PreTert-Mil^ 
Vora.; Ontabee E. Arenb:- 
Heiden, StelWertr.; Gat<^< 
A. Führing-Lieme, Inspr^is- 
F. WOhler-Lage, A.Oriemr- 
Ebnen 

U)omur$t9g UTadkm.) 



Gesellsch. m. b. Hft^ 

Theodor Bieler^Reinsdorl. 
OswaldTroltsach-PetervdtT 
XüTer Hapig-Hobenthnra 



Amtsrat C. Wentzel- 
Teutschenthal 



Aktien-Gesellschatt 

(M AkttonAre) 

C. t^lümeck^ Jr., 
Fran£ VfliTey<*tt 
J. FlQmr'cka« 
C. Peine )r. 
K, Eeckicbeo 



OflT^ Handel sgeaelkc' 



Lnuctia; 



Aktien -O es ellschan 

A BOderker, I.Tvn 

11. M da« leer [ 
R iJnchljoii } 



Im Ai\^ 



Aktien-G^selbch&lt 

GutsbM. Tli,Goehrt/:4> > 
Ota E. KaUfQU-Kum 
BadkvütitftfaL'r O. Kru ' 
DLrvchait 



- ei - 



Fabrikbeamte : 



Wa«gem>Iiter 



Dl« 1 
«•lehn«B 
ncht«- 
TerMndllch 



I.Frd. Wöhler 

2. E. Held 

3. 0. Neumann 
i. K.Knopf 

>. A. Schnabel 



l.G.Schaaf 
l. W. Block 
i. M. Pollak, 

E. Prinz, AMift. 
>. M.Vogel 
I. C. Köhler 

. G. Znbke 
L A. Seyfarth 
t. W. Schulze 
'. £. Hoffmann 



. C. Flöter 
. F. Riesel 
. L. Fuhrmeister 
. C. Stelmecke 
. A. Geute 
.0. Karsten 



.A Blaff ert 
. M. Trammler 

H. Scholz 
. A. Vorrever 

O.Raaschenbach 



0. Heuer 
Hr. M&Uer 
H. Oxenfart 
J. Hammel 



B. Retchelt 
W. Czamowski 



Drei 
Vorttandt' 
mltgltoder 



PftbrikAtlona- 
M«thod« 



Zw«l 
VoraUnd«- 
mltfUedw 



Der BesItMr 



DiffteaioUf 
Trocken- 



C. PlQmeek« Jr. 

oder Fr. Vorreyer 

and elB eclieidiiaf, 

VonUndemitffl. | echwfl. Sture, 
' Sfeche Verdpl^. 



Dlflbeloii, 

Sfaehe Setnr.« 

Trocken- 

•ebeldmig, 

Triple effet 

SdM.-Tr. 

iJ'Hnf ä Htdtimff) 



•ehwfl. Store, 
4fftche Verdpfg. 



Art und Meute 

dee 

Id der Camp. 

1899/1900 

erseoften 

Zaekere 

Ctr. 



KQbeavei^ 
arbeltff.lB 
94 Std. «ad 
1. d. Cemp. 
1899/1900 


«• 


Ctr. 


Otr. 



Bibtot 
und sBletst 
omgebftut 



Roben 
uibeii 

Morg 



DUIueioii, 

3facbe Setar-, 

S0<| 



Zwei 
VorsteadB- 
mitglleder 



DerVonttzende 

oder dessen 

Stellvertreter 

mit einem 

Vorstende- 

mltgllcde 



Zwei Vorstands 
mitglleder, 

oder der Direktor 
ppa. mit einem 
Voretandsmltgl. 



Dlffnslon, 

Breche Setar., 

echwfl. Sture, 

Kelkmlleh- 

seheidnng, 

5fecbe Verdpfg. 



9rache Setor., 

schwfl. Sture 

Sfache Verdpfg. 

mit Vorkocher 



•^ 



4reche Setur., 

SOj 

4feche Verdpfg. 



Grantilated 

nach Droet 

53500 



8000 
460000 



1884 

Brumecbwelg. 
klueh -Beuenet. 



Rohzucker 8000 
82000 627880 



Rohzucker 



Rohzucker 



5000 
380000 



4000 
831 080 



Rohzucker 
12000 

CrystalU 
zucker 
76000 



Rohzucker 
107000 



Rohzucker 
63862 



1863 

C Hoppe 

1875 

RaUescbe 

HMch.-Fabrlk 



1850 188S 

Hallesebe 
HeMli.-Fftbrlk 

1898 
A. Wenieke. 



^1 



1871 



7000 
727110 



15000 
743 400 



9000 
491 370 



^\ Orifl. Stolberf. 
^iMMchln.-Pebrlk 

1878 

Sudenburger 

Mueh.-Fftbrtk 



1866 

UerMgl. 

Meeeh.-Fabrik 

Bembarg 

1874 
Brenn ich weig. 
Me8eh.-Beueast. 



2800 
elgent 
800 
Keafr 



3470 

eigene 

570 

KeuA-. 



1900 
eigene 

400 

Kenfr. 



2000 



1515 

eigene 

3135 

Kanfr. 



1884 
A. Wemlcke 

1898 

WolfenbQtteler 

Meullwerk 



1870 
Brannechweig. 
Hasch. -Baaanst 

1892 

Sangerhtoeer 

Aktlen-Maach.- 

Fabrlk 



4200 



3000 
Kanfr, 



4000! 











- 62 


— 




X 


Standort 


PofU 

Telegraph.. 
Bftha- 
Hafen- 


StattoB 


1. Staat oder 
ProTias, 

arot. 


Firma 
und Eigentümer; 






In km 


S. Zocker- 
•teneraUII« 


Bank -Conto 


der Voretanda-liltclieder; 


198 


LIndeB- 


P.lHanii.*Liiideii 


1. Hannover 


Akiien-Znoker- 


Aktien-Gesellschaft : 




HannoYer 


T. Linden 


2. do. 


fabrik Linden- 


Dr. E. Preiaalor-Unden, 




E 5 


B. Linden* 
Fisohershof 

%e^ Ho. 88 mit 


a. do. 


Hannover 
^. HannoverUnden 
t B. H. H 


F. Oanrene-HaamoTer, 
Kamlah-Wllkenbnrg 








Beiehtbaak-Oiro Conto, 
HaBDOTor 








HAnnorar etc. 










Lippisehe Zu 


ckerfiibrik siehe 


Lage 






193 


Ltflma 


P.T.B.Löbaui.8. 


1. Kgr.Sachs. 


Oberlausitzer 


Aktien-GeseUachaft: 




K 7 


0,6 km t^ 

%e^ No. 6 mit LOban 


2.BautBen 
3 Löbau i. S. 


Zuckerfabrik 
Zf. Ldbausachsen 


Geh. Oekoaonionit R. E 
Hihnel-Knpprita, Rltt«ir • 
beaitser W. Richter-Miedn 






0. d. ObtrUnUts 




t 8 T. 


bisebdorf, Direktor Dr. W 
Weiland-LOban L 6. 


194 


Loebejttn 


P. Loebejün 


LPr.Sachsen 


Zuckerfabrik 


Dr. Brumme 




G 7 


T. Nauendorf- 


2. Halle a. 8. 


Loebejtln 








Saalkreis 


3. Gönnern 


Dr. Brumttie 








B. Gottgan 
0,8 km 

d«r N«u«ndorf-G«r- 


a. S. 


Z/JLoebejün-Nauen' 










dorf Saalkreis 
t 8 T. H 


















ISi> No. 3 m. Central« 








1 


NMendorf(HalIe«.8.) 








195 


Lflben 


P. T. B. Lüben 


1. Sohlesien 


Zuckerfabrik 


0£f. Handelsgesellscb j 




L 7 


0,2 km t^ 

%e^ mit Uegntu 


2. Liegnitz 

3. Lüben 


Lüben 

Mitscher & Co. 
Zf. LübenschUsien 

t Seh. 
R.O. Praoszltser'« Nachf .. 


Ritterfatabee. Bd. IDtsehr 
Gr. Krfchen, KtttoTfottbM 
H. Ton Welgei-FauIJoppe 
Rittergotsbea. J. H. H«l«r 
Ziebendorf. DixoktorLaadr«^ 




















Liegnlta o. H. M. Fllee- 












bach's Ww., Glogao 




196 


Lttbz 


P.T.B.H.Lüb« 


l.Mecklenb- 


Zuckerfabrik Lübz 


Gesellsch. m. b. HfU 




G 7 


ö« 


Schwerin 
2. Schwerin 


Zf. LühZ'Mecklen- 
bürg 

tB. S 










3. Parchim 




197 


Ltttzen 


P. T. B. LütEen 


l.Pr.Sachsen 


Akt.-Znckerfabrik 


Aktien-Gesellschaft : 




G 7 


1 km tt§ 

^e^ Mo. 16 mit Mark- 
ranstldt 


2. Naumburg 
a. S. 

3. Lützen 


Lützen 
Zf, Lütaen 

t 8. T. E 


F. A. Barkhardt, R. Do«!»^ 
E. Bake, 0. NIelo, 
P. Pataehke 



— ßS — 



Fabrikbeamte: 

1. Dirtktor 
3. Buohluütsr 

3. Cbsmiker 

4. Siademelfltor 

5. laMhliieiMieltter 

6 . W— o>wettter 

l.Dr. KPreiseler 
2. A. Blanok 
Heuer u. Weber, 

AafMher 

5. Meyer 

6. Deppe n.Voltmer 



l.Dr.Wilb.Weüand 

2. J. Below 

). Th. Voigtländer, 

ÄMitt. 
i, W. Hewecker 
>. E. Harzendorf 



. H Friedrich 
. C. Hupe, 
A. Greger 
. Fr. W Jther 
. Ad. Müller 



. B. Landgraf 
. H. Schott 
. V. Bemard, Af •. 
. G. Wilke, 
. Fritsche 
. Pomnann 



. Dr. H. Wulfert 
. Alb. Schuband 



K. Kaiser 
C. Berg, 
M. Beer 
Fr. Boettcher 
Grabe 
Förster 
Friedrich 



Die 



rMhto- 
Twbindlieh 



Fftbriluitio«!- 
Method* 



Art n 

lo der CAmp^ 



Zacken 

Ctr. 



S< ata. und ^' 

I *• I 



Erbent 
unijfftbiDt 



Zwei 
VoritMidiniltgl. 



Zwei Vorttniids- 
mitirlleder 



Dr. Brumme 

oder 

Fnins Breymann 



Zwei 
VoTfltands- 
mltfrlieder 



Zwei VoriUndi- 
mlt^lieder 



Zwei Vorttands- 
mttglieder 



DlifoeloB, 

Saturation m. 

CO2 n. SOs, 

Troekeaeebdg , 

Sfaehe Verdpffr. 

mit Vorkodier 

(iiaektHBtii) 



DlffiMlon, 

Sfaehe Satar., 

Knochenkohle, 

Sfaehe Verdpf^. 

mit Saftkocher« 

Kalkmilch, 

Claritasfllter 

(BüUHir ä Mi^er) 



DlffoaloB, 

Trocken- 

icheidanf, 

Trip!« effet, 

L«blleheVerliahr., 

Ranson- 

Prettag-Leaze 



>B 



Kalkmilch- 

•eheidmig, 

CO2 u. 8O2, 

FUterpreieen, 

Clarftaiflltcr, 

Sfkche Verdpfg. 

mit Saftkocher 



■^ 



Sfaehe Satnr, 



Diffofllon, 

Kalkmileh. 

■cheldoQf 

4faohe Verdpfg 



Rohzucker 
182432,5 



weisse 

Waare, 

gem. RafP., 

ungeblauten 

Stücken- 

zuoker 

87 000 

Nachprodokt 
ca. 2000 

Rohzucker 
50000 



Cir. 



18-SOOOO 

938 680 



' 8000 
380 000 

aneeerdem 

gekaoftee 

Ent- 

pndnkt 

ca.50000 

und eigen« 

Na«h- 
prodnkte 



8000 
400 000 



Rohzucker 



Rohzucker 

97 000 
I. u. n. Prod 



Rohzucker 
115000 



8500 
574 900 



11000 
905 000 



14 000 
910 000 



1884 
üraonachwelg. 
Maa^-Baoaait. 

1892 

Brannsohwelir. 

Maech.-Banantt 

a. Wolfenbatteler 

MetaUwerk 



Dl 18W 

i^ , Sudenbnrger 
gl Maeohinen-Fabr. 



1850 1900 



1883 

Sudenburger 

Maacb..Fabrik 

1. Zlckerlekwerk 



1894 1897 

Halleaebe 

Masch.-Fabrlk 

1. Bieengleiierei 



1872 1882 

Sangerhlueer 

Akt.-MaM;hinen- 

Fabrtk 



Baben- 

anban 

fOr 



1900 

AkUenr. 
6000 
Kaafr. 



,..3500 

eigene 

100 

Kaufr. 



3000 



4000 



6200 



5000 

eigene 

1000 
Kanf^. 



- €4 - 



M 



Standort 



198 



Mahner, Or. 

F 6 



100 Malehin 

I H 3 



200 



SUtton 



PMt> 

TeJagraph.- 
Bahn- 
Hftfen- 
Kntr. s. BabBftfttloo 
In km 



P.T.B. SalBffitter 
3 km 

ili> No. 14 mtt 
PoaUDit BiDgalheimS, 
vonBörssnm 



ö# 



aus 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

Salzsteuer- 
amt I Lie- 
benhalle 



Maingran siehe Hattersheim 



P.T.B.H.Malchin 

1 km n^ 

T«l«gr«ph mit dam 
Katnerl. Poitamt 
Malchin 

%e^ No. 1 mit 
Postamt Malchin 



201 



Maltsch a. d 
Oder 
L 7 



Marlenstnhl 
Marienbnrg 

Standort: 
Sandhof 

N 8 



siehe Egeln 

P.T.B. Marien- 
borg 

(Martenbarir- 
Mlftwkaar E.-B.) 



203 



Marien- 
werder 

N 3 



Markrau- 
Stadt 

G 7 



P.T.B. Maltsch 
a. d. Oder 

2 km «^ 

lili> No. 1 MalUch 



1. Staat odtr 
ProTins, 

9. Hanptateoar- 
amt, 

S. Znckar- 
■teacrttelle 



Firma 



und 

TeUgr,- Adresse, 
Bank -Conto 



l.Mecklenb. 
Schwerin 

2. Güstrow 

3. do. 



I.Schlesien 

2. Liegnitz 

3. Maltsch 
a. O. 



«# 



W No. 9 mit 
Amt Marlenbnrg 



P.T.B. Marien- 
werder 
H. Karzebrack 

0,5 km tt:^ 

•l^* No. 27 mit 
Amt Marien werder 

P.T.B. Markran- 

städt 
H. Halle a. S. u. 

Wallwitzhafen 

a. Eibe 

0,75 kmtt^ 

lili> No. 19 mit 
Leipzig etc. 



1. West- 
preussen 

2. Elbing 

3. Marien- 
burg 



l.Westpr. 
2. Elbing 
'3. Marien- 
werder 



l.Königreich 

Sachsen 
2.Leii)zig 
3. do. 



Zuckerfabrik 

Gr.-Mahncr 
Zf GrosS'Makner- 

SalzgitUr 
t B. H. H 

Braunschwelgische Kank, 
Braunichweig 



Akt.-Zuckerfabrik 

Malchin 
Zf. Malchin 

tB, 

Roetocker Bank, Roetock 



Zuckerfabrik 
Maltsch a. d 



O. 



Zf, Maltschschlesien 
t Seh. H 

G. T. Pachaly'a Enkel In 
Breslau 



Zuckerfabrik 
Bahnhof Marien- 
burg Akt.- Ges. 

Zf Marienburg 
t 0. Kl 



do. 

Z/. MariefTwerder 

t 0. El 
Marienb. Privat-Bank 

D. Mart«ni, 
Gom.-Gtos. a. Akt. Rnd. 

Woolke. Marlenburg 

Zuckerfabrik 

Markranstädt 
Zf, Markranstädt 

t S. T 21 

Allgemeine Deuische 
Credit- Anstalt, Lelpxiß 



Eigentümer; 

bot OeMllachaAen: Naor. 
d«r VorstaiidiKMttfflMfr 



Aktien-Oesellschaft: 

H. Rahe, H. Ehlen, 
F. Werner, H. Achillu, 
E. A. Ahr«M 



Aktien-Gesellschaft 

Gek. -Rat O. KlrehMr, Tr 
Direktor tos flLalm, 8tr 
Chr. Hoffmann, M. Krfir 
M. Poltti 



Gesellsch. m. b. Eftz 

Riehter-Hauadofrf. 
O Profl«h-Oroaen, 
Mark Ton BOder-Gohlu 



Aktien-Gesellsch&ft 

F. Zlmmermann>Min : 
borg, Gutobesitxer Ge'-* 
Tomter-Tra«h«ini, B«?' 
Rudolf Wölke-Marks^- 



Aktien-Gesellschait 

Looto Ganther-Mai1trtt0 
Stodtmt Beyer-Mirkru^-* 
Rittergatobealtser PaaiK' 
Kl.-D01xif, Blttergit*^ 
C. Braomann-QtK^itx. 
Direktor Richard ^e^J<!• 
Rittergaubea. F. Yi^ax 
LiebertwolkwitB 



- 65 - 



FabrikbeuDte; 
1. Dtrsktor 


Dl* Wirmm 


Fmbrlketlöni- 


Art and «-Bge Rft^^^^,,. 
. ^ ''*• ' arbetlg. in 
In der Camp, aiätdaüd 


? 


Erbatit und 
xuictat 


aaben- 

anbau 


3 Ohemiksr 
4. SitdmnelstAr 


TBrMndLlüli 


MfthoJe 


\^mnm^ h .camp 


f 


iiingebaiit 


fflr 


6. WuaeaaittBr 




.- . . 


Ctf, Ctr 


Clr. 




Marf. 


I.A. Wiohmann 


Der Vorstand 


Sfoche Satnr., 


Bohzncker 


6500 


cS 


1890 


2412 


2 W. Reinecke 
4. F. Haars 


oder 
der Direktor 


•cbwfl. SAore, 
4feebe Verdpfg. 


46 436 


339 500 


W« 


PQrell. Stolberg. 
Faktorei 




5. W. Brock 










1891 




6. H. Borchers 




8ek».-Tr. 
(BMntr ä Kfyer) 








Haaeke 
& Scbnüebn 




lOtto von Kalm 


Der VoriltMiide 


DlfloBion« 


Rohzucker 


13-14000 




1882 1895 


8000 


2. Fleischfresser, 
Mohr 


oder «ein 

StellTertreter 

mit einem 


Sfeebe Setnr., 
Kohlenaore n. 
■ehwfl. Stare, 


149 813 


1111654 




Haaeblaenf^brik 


eigene 
4400 


3. Herbst 


enderenlfltgUede 


Kelkmiloh- 






feO 




Kanf^. 


4. G. Schnlie 


dce VortUndee 


eeheldunr. 












5. W. Rätzel 




4fticbe Verdpfg. 












KDr.OskarKöhler 


Zwei Qeeeharts- 


Kalkmilch- 


Rohzucker 


20000 


I-« 


1896/97 


9300 


2. FHta Böttger 

3. Fr. Becker, An. 


robrer 


•eheldnng, 






S 


lIaaob.-Bwuuiit. 






Sfache VerdpCg. 
mit doppeltem 






§ 


„BrealM*' 




Dantine 




Saltkocher 






® 






4. 0. Steigemann 




"^ 












5. F. Schönradt 
















1. Gast. Paul 


Der Voralttende 


4£aohe Satnr., 








1880 1881 




2. Herrn. Stendel 

3. Johs. Friedrich 


und ein Mitglied 
der Direktion 


icbwil. Stare, 
4fache Verdpüg. 








F. Soblehu, 
Etblng 




4. Job. Karabiner, 




^ 








1893/95 




G. Wiedwald 
















5. Herrn. Krause 






















Rohzucker 


17 000 


o 




125 50 








210 941 


1611500 


§ 




Kanfr. 


2. Ernst ütke 

3. Herrn. Koch 




Sfkche Satur., 

icbwIl. Stare, 

4raohe Verdpfir. 






i 


1884 

F. Sobleban, 

Elblng 




4. Fr. Goldschmidt 










1900 




5. Knorr 
















6. Gust. Anke 
















l.Rich. Schimpff» 


Drei 


Dlffoelon, 


Rohzucker 


7620 


o 


1883 


4131 


kaafm. 


Vorit«nda- 


arache Satnr. 


65 000 


481 800 




A. Wemlcke 




Dr. Kocht teehn 


mltfflleder 


mit Koblenstare, 






5 






2. Edm Krüger 

3. H. HInterberger 




Trocken- 

•cheldnng, 

Sfache Verdpfg. 






»^ 






4. Chr. Spohr 




"^ 












5. C.Gerstenberger 
















6. E. Siebert 

















- 66 - 



M 



304 



205 



206 



207 



Stanflort 



Station 



Mattierzall 



Heloe 
F 5 6 



Heltzeiidorf 
Q G 



Melno 

N 4 



208 Herlitz 
G 7 



Mntr I. BahnaUllDii 
In Itm 



I. fiUHt od*r 
Provfm, 



Firma 



itDd 
Telegr. -Adresse, 

Bank - Oo&to 



P.T.B.MattierEoll'l - BrÄnn- 
0,3 km tt^ 

BruiQJichwelir* * uu.*voa 

bprf, ß^rUQ 



RT.B, Meine 



«# 



1. Hannover 

2. Celle 

3. Meine 



P.T3, MeJtgjen- 
dorf 

13 km tJ^ 

|i# Ko. 3181 mit 



P.T.B. Melno 



209 



Mancher in 

J 4 



LWest- 
preussen 

2. Strasburg 
(Westpr.) 

3. Grandens 



P.T-B.NauendorfLPr Sachsen 
(Saalkreis) llHalle a. R 



Aktien-Zacker- 

f ab rik Mattier soll 
Zf, MaHiersaU 
t B. H 

BrKUDMchwel,^. EUok 



Zackerfabrik 
Papenteiab zu 
Meine 

Zf. Meine 

t Ei B. H. 

M, GatklDd & Ca., 



l,Pr. Sachsen Dorendorf Ä Co- 
2.Magdebg. I. z/. MeiUendorf 



3, do IXi 



EigenttLmer; 

bei OMellsehAfUa; Namea 
d«r VortUndv-MItfttoder ; 



\ km n^ 

1#> Ka. tl mit 
NAD«iidorr 



B.Coennern 

a. S. 



P.T, Moscherin l- Pommern 

B Taütow G km,i2. Stettin l\ 

Greifen h agen 1 3 . G ar t £ a . 

M km 

H. Stettin 



Mewe siehe Nichtsfelde 
Meyenkrebs 1 siehe Demmin 



Zuckerfabrik 

Melno 
Zf Meina 

ta 



Zuckerfabrik 

Merbitz,C. Bieler 
Z/. MerSiis ßiehr- 
Na uenävr/saa ikreis 
t S. T. 



Mescheriner 

Zuckerfabrik 
Z/. MesrheHti 
t O P, 



AktieD-Gesellschafl: 

L. Lin<llMu«r-KL-Wlniii|:- 
•Udt. H. BnndM-ValtheiD, 
Jos. Knopf* Wetsleben, 
Piiedr. Knopf-Wetzleb«», 
Dir«ktor C. Pape 

(Dommtratag Naekm.) 



Aktien-Gesellschaft : 

Fr«lh«rr Ton ÜArenboltz, 
Oekonom Prits Brotatedt, 
Chr. Gmm, J. H. GlindenMU 
J. a Reiaeek« 

iFrmag) 



Chr. Dorendorf, 
Fritz Knobbe, 
Ferd. Knobbe, 
Chr. Oehlmann, 
H. Oehlmann 



Aktien-Gesellschaft : 

Direktor Ed. Breaeok, 
Rittennitsbeeltser K. Ot*- 
maim-Sellno, Blttorgnte- 
bceltxer Sehalemomi-dchltt^ 



Verw. B^ittme ister 
A. Bieler-Merbitz 



Aktien-GeseUschaft 
Sitz in Stettin 

PeUeh-StcUJti, kmutm W 
BellU-HeicheriD, Ux^. ^- 



- 67 



Fabrikbe&mte : 

1. Direktor 

9. Bwohhatter 

3. Cbemikar 

4. Siodemaltlor 

5. HasoliiMiinittJitir 

6. WaM>ieilfar 



vurbLnrflLeh 



1. C. Pape 

2. H. Görttler 

3. £dm. Missbach 

4. Ch. Ritzau 

5. Aug. Köhler 

6. W. WagenftQir 



YoriUnds- 
mltrllader 



1. Max Hübner, kfm 
Otto Wichardt, 

techn. 

3. Leopold Sobliok 

4. J. Heine 

6. H. Volkerding 
6. Fr. Ackermann 



1.0. Stute 
2. H. Pretasch 
4. Fritz Biess 
5.P. Schmengler 
6. C. Meyer 



1 . Ed. Braeack 

2. H. Diedrich 

3. A. Beckelmann. 

A«si«t. 

4. H. Zimmermann 

5. Oelffarte 

6. Fr. Hinze 



l.Dr. M. Oieseke 
2. R. Ranschen- 

busch, 

£. Liässing 

4. E. Tittel 

5. H. Renneberg 

6. K. Sickert 



l.Petsch, ktuftn.. 

Belitz, techn. 

2. Wiedbrecht 

3. C. Bühring, 

Aislst. 

P. Hoppe 

4. Betbke, Raube 

5. Hofmann 

6. Hänisch, 
Griepentrog 



Drei 
Vontandt- 
mitglleder, 
oder Dir. 

Max HQbner 
mit einem 
VonUnds- 

mitgUede ppa. 



Jeder der 
Besitier 



Zwei Vorsiands- 
mitglieder 



FabrlkaM<tat^ 
Metbbdn 



I 



Die Besitzerin n. 

Amtirat 

A. Slenberlleh- 

OrObslf ond 

Amtmann 

G. Bleler- 

Zecheroits 

als Oeneral- 

beTolIrotchtlgte 



Die beiden 

Direktoren 

Petsch und Belitz 



DlfTnBlDQ, 

Troekenschdg., 

3(iscbe Satnr. 

mit 

COs und 80)« 

Sfaobe Verdpfg., 

Clarltaafllter 

>B 

Sehn.'Tr. 
i Büttner k Mt^er) 



Trockenkalk, 
CO2 o. 8O2, 

PUterpreesen u. 

HoIawolUlltrat, 

Sfacbe Verdpfg. 

mit Saftkocher, 
Sadmalaeben 



aCftche Satur., 
schwfl. SAare, 
Sfacbe Verdpfjr. 



DUTualon. Kalk 
milchscheidg., 
Sfa^e Sator. 
scbwfl. SAure. 

Sfacbe Verdpfg. 



DÜfosion, 

9 fache Satnr., 

schwll. Sftnre, 

Sfacbe Verdpfg. 

Claritasiilter 



"^ 



Kalkmilch- 
scbeldung, 
Diffusion, 
Quadruple 



Art Dbd Mfliige 

dee 
In der €«Dip. 

ar!teii|;tf!i] 
Zücken 

Komzucker 
94160 



RQbinTer- 

arbeltg. \a 

I. d. CatniJ. 
ISa». 1900 



?l 



iOr. 



Erbaut 

und saleui 

umgebaat 

Tau 




Bobzucker 
44160 



Rohzucker 



Rohzucker 
109 876 



Bohzucker 



Bohzucker 



9000 
767100 



7500 
380000 



7000 



12 000 
846400 



4500 



8000 
501 030 



1870 

Braunschwelg, 

Masch.-Baaaiitt. 

n. Ziekerickwerk 

1884 1896 

FQrtU. 

8tolberg*aebes 

HQttenamt 



1888 

Brannschw. 

Mas«h.-Bauanst. 

1893 

Selwig & Lange 



1851 1893 

BAhrig & KOnig 



1883 1897 

FQntl. 

Stolbergache 

Mascblnen-Fabr. 



1849 1879 



1850 

Hallesche 
Maschinen-Pabr. 

1897 1900 

Sangerhinser 
Akt.- Maschinen- 
Fabrik 



4102^/4 
eigene 

563»/4 
Kanfr. 



2050 
eigene 
400 

Kanfir. 



1085 
eigene 
1515 

Kaofr. 



6000 



5» 



— es - 




211 



t: Ah« Bdsr 

■tut« ' 

U, Zucker* 



Firma 



TfUgr. ^ Aärrsiif 
Hank -Conto 



StMieliaells. 
domi 
D 3 



Miehelsdorf 
M 8 



212 



Mlnsleben 

a. H. 
F 6 



Moffilno projektirt 
Montwy sie 



213 Maorena 

G 7 



214 



P.T.B. 

St-Micbaelisdonn 
H. Bransbüttel 

koog 

0,8 km tX^ 

P.T.Mörschelwitz 
B. Albrechtsdorf 
-Rogaa 

FOr StQckgnt Kog«a, 
fOr WafenUdon^cn 
TOD RlehtangBreaUo: 
Potehkow«, fQr 
Wai^enladangen von 
RlchtongSehweidnlU 
Rogaa 

3 km tt^ 

MicheUdorfer Weiche 
ISi> m. Bahnhof Rogau 
n. mit Zobten No. 6 

P.T.B. MmsUben 

V* km tt^ 



1. Sobleswig- 
Holstein 

2. Itiehoe 

3. St Micha- 
elisdonn 



1. Schlesien 

2. Scbweid- 
niti 

3. Michels- 
dorf 



LPr.Sacbsen 

2. Halber- 
stadt 

3. do. 



he Ssymborze 



P.T. Alsleben a/S.ll.Pr. Sachsen 
B. Goennem 2. Halle a. S. 



Eigent^mar; 

bil Q«t«*Uicha(Wti; Kanfr 
der VAntAiida-HJtfrIftdtr; 



Zackerfabrik 

Süderdith- 

marschen 
Zf. MickaeHsdonn 

t H 

Trachenberger 
Zuokersiederei 
Miehelsdorf 

Zf. Miehelsdorf- 
MörschehvitM 
t Seh. 



7 km 

HiP No. 49 m.Coennem 



Mtthlbergsiehe Brottewitz 



Mttnsterberg 
M 8 



215!Manzel, Gr. 

I E 5 



Xakel siehe 

I 



P.T.B. Münster- 
berg i. Schi. 
2 km tt^ 

¥^ No. 7 mit 
Bretlau, Berlin etc. 



B. Wunstorf 
8 km 

#> No. 3 Amt 
Wunatorf 



Rudtke 



3. Alsleben 
a. S. 



1. Schlesien 

2. Schweid- 
nitz 

3. Mtlnster- 
berg 



P.T. Gr.-Munzel I.Hannover Akt. -Zackerfabrik 



do. 
do. 



Zuckerfabrik 

Minsleben, 
JuliusSchliephacke 

& Comp. 
Z/. MiHsleben 
tH. 



V. Krosigk, Roth 
^ Comp., 
Zf. Mucrena 



Zf. Mucrena 
Alsleben S. 
t A. 



Zuckerfabrik 
Münsterberg 
Zf. Münsterberg 

t Schi. El 
Zuekfcbwerdt & 
Benchal, Magdeborg 



Munzel-Holtensen 

Zf, Grossmunsel 

t B. H. S 

Hildaaheimer Bank, 
Hildeshelm 



Aktien-Gesellschaft: 

J. J. Clanaaea, H. Aye qs 
F. Bley la Kroaprloaenkeor 
Kaufin. F. 0. VolkenaMAr^ 
Hofbeatfaer J. D. Mcts- 
Friedrtchakoof 



Aktien-Gesellschaft : 

Vorstand: BittersnUbet. P 
Ph. Immerwahr-Breslao 



Off. Handelsgesellsch 

{11 Theilhabw) 
M. SchrOdar-Mnlmke, 
H. Pflaambaam-Headebfr. 
II. Mooshak e-Deroobar?, 
H. Rertser-BoehnahaBt«Q 
O. Schmld-Mlnaleben, 
W. Artmann-Wamlgeroi« 
W. Barnsterf-BUnkcnbarir 
am Hara 

(IMMStop) 

Hptm. Fr. Roth-Treb 
nitz 

A. V. Krosigk-Popliti 
V. Erosigk-Groena 
C. Goeltzers Erben- 
Gnölbsig 



Aktien-Gesellschaft : 

Dir. A. HoHs, Dir. C. Coitc 



Aktien-Gesellschaft : 

BrenaerelbealtaarC. Beho«^ 
Gr.-Mansel, Voraltzeadcr : 
C. Stnua-Gstarmnnsel. 
C. Bohraaen-OroaerooBttl. 
Fr. Haasemaaa- • „ 
Fr. OstermaUr-RoheBiea 



— 69 — 



Fabrikbearate: 

1. Oirelitor 
8. Bvohhalter 

3. Cbsmllier 

4. Sledemelstar 

5. ■atchinenm«l«t«r 

6. Waageroelitar 



Die FLrmii 

celtihaen 

rtcht*- 

vert^LadUeh 



FjtbrlkAtloiu^ 



An and Ueng« 
ID d«r Camp 

Zackftn 



«rbelcg. in [ 
34 3td. Dndl 

I ttr, I' 



Erbaut 
oud mittut 
uiTil^ebiiDt 



EQbeo- 



1. Haacke 

2. H. Moeller 

3. J. Wieckhorst 

5. O. Voit 

6. E. Ol aussen 



1. P. Bohrensdorff 

2. Fritz Weber 

3. B.Christen, Asitst 

5. A. Wähner 

6. Heinr. Brinkel 



Je drei 

Mitglieder 

des Vontandes 



Dr. Ph. 

Immerwabr, 

Breslau 



1. Julius Lohmeyer 

2. H. Demme 

3. C. Knoche 
5. C. Albrecht 



Drei Vorstands- 
' mitglleder 



1. Herrn. Grimmer 

2. Curt Röhl 

3. Herrn. Sieb 
5. Fr. Strube 



1. A.HoltZfC.Coste 

2. M. Wiesentbai 

3. H. Mützel 

4. F. Götsch 

5. W. Walter 

6. A. Laohmund 



1. J. Henze 

2. Ad. Nolte 
H. über 

Betriebs- Auflieher 

5. H. Wilke 

6. B. Schultz 



Fr. Roth- 

Trebnitx, 

▼. Kroalgk- 

PopUts, 

Herrn. Grimmer 



A. Holtx nnd 
C. Coste 



Drei Vorstands- 
mitgliedar 



Diffoalon, 

Trockenkalk- 

acbddung. 



Sfache Satur., 

sehwefl. SAure, 

Kalkmilch- 

scbaidnng, 

4fache Verdpf^. 



3fache Sator., 

scbwfl. Sture, 

4rache Verdpfg. 



Dlffaslon, 
Trockenschdg., 
Sfache Satar., 
Bchwfl. Store, 
4fache Verdpfg, 



Diflbsion, 

KalkmUch- 

seheidang. 

4fache Sator., 

4 fache Verdpfg. 



Sfache Sator., 

schwfl. Store, 

Trockenkalk, 

Sfache Verdpfg. 



Rohzucker 
28 284 



Rohzucker 



Rohzucker 



Rohzucker 
40000 



Rohzucker 
60 600 



Rohzucker 
52 200 

Anfertigung von 

Melaase- 
Torfmehl-Fatter 



5000 

210 000 



6000 
415 400 



12 000 
649 700 



g, 1881 

o> I Braonachwelg. 

^1 Maaeh.-Bananst 

I 1891 

A. Wemicko 



1868 
C. Knlmiz 

1891 

C. Heckmann 



IHI/H 

1120 

Kaofr. 



I 



5000 
285 000 



10-11000 

462 010 



9000 
374250 



1872 

FQrstl. Stolberg. 
Faktorei 

1898 
A. Wernicke 



fe 1837 

o! C. Hoppe 

1896 

HaUeache 
Maseh.-Fabrik 



1883 

A. Wernicke 



1884 
Sangerhtoser 
Akt. -Maschinen- 
Fabrik 



3100 

Kaafi'. 



4500 



1450 
eigene 

550 

Kaofr. 



3400 
Kaofk*. 



2830 



— 70 - 



Standort 






iD km 



«T?ui?r«tilte 



Firma 
""*• I Eigentiliiier; 

T^Ufr.-AdresSe, I bat G««ILicliaft)fta: IfAato 
der Vor»t>Q<t*~lilt^(*il«r^ 



BB^Ilk-CoiltO 



216 



217 



Kauen 

H 5 



'P.T.B. Kauen ll. Branden- 



2iä 



I 

Kettkersdorf . P.T.B.H.Beuthenll. Schleflien 
L 6 7 ! a,/0. 2. Glogau 

4 km S. Beutben 

|# mit der Zurkar-' a./O. 
Fahrllt In Fruit Adt 
and d«r IUnin«Tlfl 



Neuhaldeas- P.T.B- Neu- 
leben ! haldenflleben 
PG 6 i 



Ziickeifabtik 
Nauen 



Z uck erf abi-ikFr au- 
stadt, Filiale 
Nenkersdorf 

Z/. N'mktrsderf 

i t 



Akiien-Oase]bcball: 



Aktien^Ga^allschaft : 

Dir. IL Gntokanit-Friiitalt 
Dir. F«lix Wl]BDi#r-rmtt4.i 



21d!N«!ahof 

L 7 



S* I^D. äCi JüLt^tadt- 
uiiLi F0rDT«rke1}r 



RT. Neuhof 



1 .Pr.Sachaen' Zuckerfabrik 

2. Magd, I i Neuhaldöuslebenl 

3 . Neuh ftl - \Z/. NenkaJdeHShhen 
densleben »Mii^bujttr PfItm- 



1. Schleeien 



(KreigLiegnit2)i2. Liegnitz 
B. far Güter 3. do, 
Neuhot 2,3 km. 
für Personen I 
Lieguitz 3,4 km: 



I 



Ko.ietBltLlevnttl 



iNenklreh siehePoln.-Neukirob 



2201 



Ken- 
Sehönsee 

N 4 



Neustadt in 

Nenteieh 

N 8 



P.T.B. Schönsee 
W/Pr. 2 



«# 



Scherzet & Co, 
Schersßrn^uk vf 

Kr. lAeg-mis 
t Seh, 
lUtchAbHUk - G Ire^Oanto 

Lk«gnlu 



l.Westpr. 

2. Thom 

3. Cuhnsee 



Ob.-Schlesien siehe Bachelsd orf 



P.T.B. Neuteich 

(Westpreussen) 

1 km \X^ 

lili> No. 8 



Zuckerfabrik 
Neu-Schönsee 

Zf. Sckönseewest- 
preussenswei 
t 



l.Westpr. 

2. Elbing 

3. Tiegenhof 



I 



Keuwerk siehe Gehrden und Sarstedt 



Zuckerfabrik 
Neuteich 

Zf.Neuieich Wesipr. 
t 0. EI 

Daiu. PriTat-Aktiw 
Bank, Danzig ond 
NorddentscheCredItan' 
sUlt, KOnlftberg 1. Pr, 



GeaeUacb. m, b. Hiy 

A . F*hl ImD^r N eueai^*!*. Vc ?i 
0. Radeloff-NetihmldtibiM'- 
St«IWtrtnt«r ; 

Carl Micha«UH««b«ri;< 
A, Tnch-'Oitten.^wfr^a 



Korn m and Lt-6ea ellsch 



Aktien-Gesellschaft : 

Dlraktor H. Scfamiu, 
Rlttargntaba«. L. Schnack«: 
barg-MQhla Schweta, 
RantlerH. Hartcnft-iraa- 

SchOniae 



Aktien Geeellsch aiV 

H. Pioner-Nautal^h, T«ri 
G. WadahD-Kclutalclijd««' 
St«] 1 T . ; A ,SMUt a-Tfaifife^iA 
O. t>ntnati-TrB.1aa, If Wl.k 
NauteJ^ti, B. WicD^t- 
SchOnhorvt 



- 71 - 



Fabrikbeamte : 


r 


An und Menge !|iBbinTer- 


9 




ROben- 


1. DIraktar 
3. Chealktr 


DI« Ftrro* j 


. ^ '^« 'arbeltg.ln 

In der Camp ^Mfiiil, «nd 

1999/1^00 rd.Camp 

«rimigtin | 1 139/1^00 

Zutlira 


1 


Erbaut 
uod lulntit 

□ DllTAbaDt 
TOD 


«nbae 

far 
1l«t/l( 


6. Waag«iii»ist«r 




Cfr Cif. va. 


Moff^ 


l.H.Weale 


Der Vontaad 


Sfaehe Batnr., 


Rohzucker 


85000 




1889 


17000 


2 J. Nary 


oder 1 VortUodt- 

mitf 1. m. d. B^ 

ToIlmichUgtoa 

J. N«ry 


afacbe Verdpfg. 




2140 270 




FOratl. Stolberg 

Haaehinen-Fabr. 

1890 1894 




1. Br. Alander 


Dlr.H.OQteknnrt, 


Trookenkalk, 


Rohzucker 


6500 


s 


1851 1889 


3465 


2. Robert Kohl- 


FrttusUdt, Dir. 
F. Wimmer, Fnni- 


CO, u. 80j 
Rleaiilter, 


56 630 


405 680 


g 


BOhH^^IK^n,. 


Kanfr. 


Schreiber 
3. Cr. Kallenbach 


•tftdt,ii.Prokarlat 
C. Sehuixe, 


4faehe Verdpfg. 






Gebr. Foratreuter 




5. Ktmeke 


ooIIektlT 
Entweder «wel 
Voretandfmlt- 
glteder oder ein 

Vorataade- 

mltffUed nnd der 

ProkorUt 














l. H. Winkelmann 


Der VorsUnd 


4fftcbe Satur., 


Rohzucker 


15-16 000 




1894 


6455 


2. H. Stubbe 




■ehwil. Sture, 
Sfaehe Verdpfg. 


(88 Rdt) 


1049 320 




Maaeh.-Bananat. 


eigene 
613 


3. H. Fechter 




mit Saftkocher, 








u. Zickerickwerk 


KanC^. 


4. A. Wolpers 

5. A. Moebert 




'^ z.Tell 


























6. W. Dettmer 
















1. Otto Saalfeld, 


Der Betltser 


4raehe Satur., 


Rohzucker 


8000 


-Kl 


1850 


760 


teohn. 
FranzReinhardt, 


Collect. -Procar« 

die Herren 
Otto Saalfeld n. 


•chwlI. Sture, 
4 fache Verdpfg 

>5 


61000 


409 800 


U 


ROhrlff & KOnig 
1987 


eifrene 

2600 


kaafm. 


Franz Reinhardt 








Frtmbs A 


KauAr. 


3. Hünefeld 












Freudenberg 




4. Aujz. Hentsohel 

5, J. Groher 


























■ 




1 M Schmitz 


Je Bwel 


3 fache Satur., 


Rohzucker 


8800 




1882 1887 


5000 


2.Ley 


Voretands- 


schwfl. Sture, 




602 020 


Carl Stelmmlg 


Kaufr. 


milglleder 


Kalkmllch- 






& Co. 




3 Dr. Martini 




acheldnng. 






1 




4. Heinemann, 




4fache Verdpfg. 












Becke 




Ausscheidung 
nach Steffen 












6. Prenss 
















6. Sobolewski 
















1. H. Penner 


Der Vors Itcende 


Kalkmilch, 


Rohzucker 


10 000 





1877 1888 


5400 


2. F. Schimmel- 
fennig 


oder ieln 

Stell Tertreter 

mit einem 


CO2 u. SO3. 
4fache Verdpf];. 


53 583 

Krystallz 


848000 


0: 

SS 

OD 


A. Wemlcke u. 
FOretl. Stolberg. 
Maachlnen-Fabr. 




3. 0. Großche 


Vorstanda- 


Claritaafllter 


36 481 










4 F.Gftnther 


mltgliede 


^ 












5. A. Hohl 
















6. A. Kleemann 

















^ TS ^ 



Jtf 



222 



Standort 



Po#t- j 



I 



[ 1. S(A«t ad«r 
BtAtion Pro vi DK, i 

i 9. HHapta(ea«r- 1 
1 »mt. 

Eni^ ». DAhDJtAlifin 1 ^. Zack*r- 

. ^ itoiitrHlcn« 



Flrmi 
und EigeuiÜmit; 

Bank -Conto ] fAw™^(^^ 



N3 



223 



224 



255 



226 



227 



Nldas4orr b 

StrehJen 
M 8 



Kfederhone 

E 7 



Kle4ern- 
dodelebeu 

G H 



Xieder- 
Schwedel- 
darf , 
L 8 



P.T. Mewe 

B. Morroscliin 

II km 
H Ladestelle ao'3, 

der Weichsel, 

Pferdebahn 



2.Pr.Staj:- 
ftrd 
'elplin 



#; 



«*^ 



EreL«-Klp]iib«1ia 
7& «IIB Spar 



RT.B. Strehlen 
i. Schlee. 

2hm n^ 
amch Bfthnbor SlTilil4ii 
l^" Ko. SA atn1il«D 

P.T.B. Nieder- 
hone 
1,3 km tt^ 

Irt" Na. 1 Qjt Foit 

P.T.B. Niedera- 
dodeJeben 



«^ 



Meiyehowo 
M 4 



19" No. SDOI mit 
Magdtbord 



PT. Nieder- 
Schwedeldorf 

B. Nieder* 
Altwilmsdorf 
3 km 

li^' K4. tl mit OlAti 



KSchleBien 
3.Schweid- 

nitz 
B.StrehJen 



LHeetjen- 

Nagaau 
2.Ca8Bel 
3. Eschwege 



I .Pt. Sachsen 
2.Magdebg. I 
3. do 



.Schlesien 
2,Mittel- 
walde 
a.Glatz 



Zuekerf^brikMewe Kommerzienrat 

RDdolfDingllngerl R. Dinglinger in 
DingliHger Mewe Cötheu, Anhalt 

t o, la 



228 



Nordgrer- 
merslebeii 

F 6 



P T,B. Niezy- 
I chowo 

, Slutab.WeljitMihOTiD 

' 7 km; 

Kletnb.: Zackerfabr. 

'i-L.<>C: Darch die Klein 

|^-K<^Dle»e befördert 

I |i#> No. 7 Amt 
Weleeenhöhe mit 
Berlin, Bromberg, 

I Dansig, Posen, Stettin 

P.T.B. Nordger- 
mersleben 



KPr.Posen 

2. Bromberg 
S.NiezV' 
chowo 

bahn 

alle QOter und 



Strehlener Aktien- 
Zuckerfabrik 
Zf. Sinkien 

f Seh. 

Zuckerfabrik 

Niederhone Ä,-Q 
Zf. Niedtrhone 
t ß. H. 



Akt.-Ziickerfabrik 

N \ ed em d odel eben 
Zf, S'udfy'Hdode- 
ithen 



Freiherr V. Münch- 
hauaen'öche 
Zuckersiederei 

Zf. Niedersckmtd^i- 
d^rf 

t Sch. 

3<!bUiUci)er Biakrflreln 

Zuckerfabrik 
Niezyehowo 
Zf \laMycköw& 

t 0. a 

Personen 



u^ 



I.Pr. Sachsen 
;2.Magdebg.I 
3.Nordger- 
' mersleben 



Zuckerfabrik Nord- 
germersleben 

Zf. Nordgermcrs- 
leben 

t B. H. 



Aktien- Gesellschati 

KkltercuCAbeiJlttrr F. Eine 
Wkidchen bei ätnbkd 



A kti en- G esel 1 s ch a ix 

AnitiTvth B. Vtuptl-raiWTi 

ttelD 

Th. Bten£lienk-WtcllS!4xii 



Kmoiiuflrbfirr toi) Sclwr'ir 
berg-Kmlkhof 

Aktien-Gesellschatr 

Vi, M Onr h eai el er- Sc hntr^ 
kb?B, Tb BitcliibrjU-ElifOfT! 
Uodtltbeu. Fr. UUWgfr- 
I ebi n , a H . U ethg»- K h Hntt ^ 
tebcÜH A. Starm-^llohf'TiJr 
ttbüHtG . G rLe*v m bn a - St;^« * 
1«baD 



Baron Freiherr vüö 
Münchhausen 



Gee^Usch. m. b. Hft^ 

Hktf«rjfQtAbeaLtKfj- Dr, K~i 
K omkro Will J - Nlei^c h#i» » 
Vor«.; Qbt*beeitA«T K. Dv^c 
Kaiserdorf. RiitergotepKk!' 
W. F^esting-Kaleerswalöv 

\ 



Gesellsch. m. b. Htv 

i<itt«rgiit»b4>s. A. S' |^^^Je^ 
Etzdorf, Amtmann Mol red 
Erxieben. DomAaenpA;ht«| 
Dr. B Mlttag-Ummeador^ 
Ontabeaitser Heinr. licke« 
Nordgermertleben. Ritter- 
gatabeeltser J. ▼ooNathasb 
Hnndifborg 



^ 73 ^ 



Fabrik be Amte : 

9. BuchhaKflr 

3. MatchknanmolMer 



»Ichntb 



PiibTtkiiUoiu ' 



Arl nnd Mt^t^ 
du 

1899/1900 
eneufi^ei] 



I.Max Müller, kfm. 

PanlRd8ler,tochii, 
2. u. 6. A. Gropen- 

giesser 
3. 5. HoUand 
4. A. Ewald, 

C. Förster 



1. Robert Vier 

2. Max Tiesler 

4. Betr.-Assistent. 
O. Priem, 
Alfred Sewald 

I.A. V. Elirenstein 
2. Holland 
4. 5. Scholle 
6. A Küchen 



J.G. Krach 
2. Otto Jahns 
4. H. Ludwig 
6. C Ltittge 
6. F. Winter 



1. Ad. Pott 

5. L. Ahlbom 

6. MaxBamngarten 



1. Gustav Gropp 

2. E. Laeder, 
R. Hahn 

3. W. Benemann, 

As0l«t 

4. Rehberg 

5. Heidrich 



l.Th. HiUe 

2. Herrn. Mensing 

3. R. Werner 

4. C. Schlesinger 

5. F. Lindemann 

6. K. Werner 



Mas DlnglinfEVr, 
Max MQlIor 



Der Voritand 



Der Vorstand 

a. der Direktor 

ppa. 



Zwei Vorstands - 
ntltglledor 



Der Besitzer 



Je «wel Vor- 
standsmitglleder 



Zwei Vorstands 

mltRlIeder 

oder Th. Hille 

ppa. 



Diffusion, 
Kalkmileh- 
Scheidung, 
CO3 u. 8O2, 
Sataration, 
Sfache Verdpfg. 

mit 

Saftanwlrmung, 

Dlcksaft- 

klesflltratlon 



Diffaslon. 
Srsche Verdpfg. 

'^ 

achn.-Tr. 

(Büttner A Uefer) 



Diffusion, 

Kalkmilch- 

scheldoDg. 

Sfache Satar, 

schwfl. Sture 



Troeken- 

scheidnng, 

schwfl. Store, 

4faehe Verdpfg. 



Diffusion, 

Kalkmlleh- 

scheidang mit 

Sfacher Satur., 

COa u. SO3, 

Sfache Verdpfg., 

Central- 

kondensatlon und 

Sudmaischen 



Diffusion. 

Kalkmilch, 

Sfache Verdpfg.. 

mech. Flltr. 

•^^ 

8ehn.-Tr. 
(Büttner ä Meyer) 



Diffusion; 
Trocken- 
scheidung, 
4 fache Satur., 
Filterpressen, 
ClariUsfllter, 
Kies, 
4 fache Verdpfg. 



ArWlg. In 
W ätd. und 



d. Cmmii. 



Rohzucker 7000 
50 250 1 372 500 



Rohzucker 
134 000 



Komzucker 
39 000 



Rohzucker 
51000 



Rohzucker 



15 000 
920000 



8000 
800000 



6000 
390000 



4000 



Rohzucker 
93 000 



Rohzucker 
117 855 



15 000 
641 000 



12 500 
920 112 



ErbAUt 
lim^bAiii 



1882 1890 

R. DlngUnger 



1871/72 

KOhrig A K5alg 

1887/88 

C. Heckmann 



1836 

Seele A Co. 

1894 



1872 1878 

PQrsU. Stolberg. 
Masch -Fabrik 



1850 1890 

Frtmbs 
& Frendenberg 

1897 

Sangerhtoser 

Akt. - Maschinen - 

Fabrik 



1895 

Sangerhtuser 

Akt. • Maschinen - 

Fabrik 



EBbea. 

anb^n 
ftlr 

2800 



5650 

eigene 

1000 

Kaufr. 



2600 



2000 

eigene 

400 
Kanfir 



ca. 
5000 



S 1872 1876 

^1 FOrstl. Stolberg. 
^ Msschlnen-Fabr. 



4588 I 

eigene ' 

532 I 

Kaufr. I 



I I 



- 74 



M 



Startdort 



Bihn- 

Kutf. s, UahutlAtloii 
Im Itrn 



239 



230 



Nord- 
Btemmen 

£ 6 



Körten 

E 7 



231 



Northeim 

E 6 7 



232 



233 



234 



Oberglograu 

N 8 



P.T.B. Nord- 
stemmen 
0,8 km t^ 

|i#> No.»9iDltHllde8 
htim 



P.T.B. Nörten 

li#> No. 94 mtt 
GftttlDfen 



P.T.B. Northeim 
H. Carlshafen 
a. d. Weser 



tt# 



li#> No. 15 



P.T.B. Ober- 
Rlogau 

lBi> mit Hotsenplots 
(5tt«rr. Schtosien) 



1. etui odar 
1. |f*iiputed«r- 



Bank -Conto 



Firma 

Eigentümer; 

bei G«itllKlui(l«n: NftowD | 

dfrr Vor>taDd«-Mltgll«d«r: 

iKtmfurtnMtagt) 



\ 



1. Hannover 
2.Hildea- 

heim 
3. de. 



1. Hannover 

2. Hann.- 
Münden 

3. Göttingen 



1. Hannover 

2. Hann - 
Münden 

3. Northeim 



|1. Schlesien 

2. Neustadt 
0/S. 

3. Ober- 
glogau 



Oberlaiultzer Zackerfabrik siehe Löbau 



Obernjesa 
E 7 



! P.T.B. Obernjesa 1. Hannover 
\X^ 2- Hann.- 
^^ Münden 

! 3. Göttingen 



I 



Ober-Pritsch en siehe Fraustadtl 



Oberröb- 
iingeu 
F 7 



P.T.B Oberröb- 'l Pr.Sachsen 



lingen a. Helme 

1,5 km XX^ 

li#> No. 99 mit 
SangerhAUMn 



2.Nord- 
h aasen 

S.Sanger- 
hausen 



Zuckerfabrik 
Nordstemmen, 
G. m. b. H. 

Z/. Nordstemmen 
t B. H. S 

HildMhelmor Bank, 
HUdMhoim 



Zuckerfabrik su 

Nörten 
Zf. Nörten 

t B. H. gl 
BolchsbAnknebenttoUe 

OöttlBfon 



Zuckerfabrik 
Northeim, 
G. m. b. H. 

Zf. Northeim 
t B. H. 

BraiuMehwolg. Crodlt- 
AnsUUt 



Hotzenplotzer 
Zuckerfabrik 
Akt-Ges. 
Oberglogau 

Zf, Oberglogiiu 
t Seh. 



Zuckerfabrik 

Obernjesa 
Zf. Obernjesa 
t B. H. 

HaonoTorich« Bank, 
HannoTor 



Zuckerfabrikober- 

röblingen, 

Schmidt, Hoch 

& Gie. 
Zf. Oberröblingen- 

keime 

t S. T. la 



GesellBchaft m. b. 

C. F. Baaormelator-Hef 
Amtarat F. Saader-l 
thOr, Conrad Ah 
borv« Oottar Rq 
Nordatammaii, Bobort 
RQbmekorf-Mahlorten 
{DonnerMtmf) 



Gesellsoh. m. b. Hft^; 

Amtarat BMecker-Reinshof« 
GatsboalUer Womer- WecBfH 
RlttergutsbealtBor Moyer- 
Morlngaa, Oboramtmaan 
Crvydt-Harate, Ontaptcbter 
Lndewic-ParoBooB, Ob«raol 
maaa Steg«naan-M arlon»i«il 



Gesellsoh. m. b. HftgJ 

Amtarat E. Jabna- 
Wieproobtsbaoaen« Amt«|^ 
FalkeBhafen-Nortbelm, ^H 
Amtsrat A. Boyto-GaUaa- ^ 
barf , A. Haaao-Nortbolm, 
H. Keeao-Benrartabaaaea 
(iiwftciUniniO 



Aktien-Gesellschaft : 

Ad. Mooaa aan., Oak«r 
Schmidt, R. OrOna 



Aktien-Gesellschaft 

Rittarpitaboaltser Frbr. Dr. 
Oroto-JOhnde, GaUbealtxer 
Edm. Goldmaan-Blrkenfeldt, 
Qutabotitser Fr. Bonter- 
Ballenhanaon« Oatabesitxw 
Wilb. Ftocher^ber^oaa, 
Qataboaltsor Tb. KQaol- 
Dramfold 

ivMi9i mumoch) 



Off. Handelsgesellsch. : 

Vorsiuender: Ritt«rgiitfib«s 
F. A. Hoch-AUatodt, 8. W. E 
(DUmtttig) 



- 75 



Fabnkbeamte -. 
1. Dlrsktor 


Di« FtrmA 




Art nnd Hange 

dea 


BftbeaTer- 
arbeitff.iB 
14 Std. and 


9 


Erhant 


RQben- 


». BaohlMlttr 


selohntn 


FebrikAtioiie' 


in der Camp. 


a* 


ond loletst 


anban 


3. Cbemlker 


nehta- 


Methode 


1899/1900 
Znckert 


1. d. Camp. 
1899/1900 


1 


nmfebaot 
Ton 


mr 

«M/11 








Ctr. 


Ctr. 


^ 




Mory. 


l.Dr. H. Schaare 


Zwei Mitglieder 


Steche Sator., 


Rohzucker 


IS 000 




1865 1891 


4600 


2. EmilOppermaim 

3. C. Görlitz, amui. 




echwfl. SBore, 
SteoheVerdp^r. 
mit sSoftkoeher 




713 800 




POntt. Stolbeiv. 
Httttenamt 
Deenhiirg 


eigane 
200 


5.Wilh. Meyer 




Srkn,'Tr. 








Raaf^. 


6. Fran« Richter 


















(ßumer A Mtftr) 












1. 0. Loeblich 


Zwei Vomuids- 


Sfache Satur., 


Rohzucker 


25 000 


Ca 


1878 


6000 


2. H. Herbst 


mUgUeder 


SOa. 


120 000 


850000 


So 


Brannechw. 


eigene 


4. H. V. Western- 




4 fache Y^rdptg.t 
LocbUch*echee 






s 


MaaolL-Baaanet. 


500 


haeen, Aiaift. 

5. C. Hinze 

6. Sandrock 




Verfahreii 
aehH.'Tr. 








1894 
FQntl. Stoiber«. 

Faktorei 
a. Ziekeriekwerk 


Kaaflr. 


l.G. Meineke 


Zwei VonUnd«. 


Kalkmilchechdg., 


Rohzucker 


14000 


Co 


1876,76 


6200 


2. Möllenbeck 

4. Schumann 

5. 0. Albrecht 


mltglleder 
and ddr Direktor 


DiffotiOB, 


ISO'OOO 


957 355 


^- 


FQntl Stoiber^. 
Faktorei, 


eigene 
5 


pp«. oder drei 
YorMuda- 


4 Körpers jetom 
ohne Saftdampf 






00 


n. ziekeriekwerk 


Kaafr. 


6. Neuenfeld 


mltffUeder 


8€lm.'Tr. 












I.Rudolf Grttnn, 


AdotfMeeie, 


Sfaehe Sator., 


Rohzucker 


7000 




1881 


4000 


kaafm. 


Oik«r Schmidt, 


Osmoee, 


65 000 


450000 




FQratL Stolbery. 


Kaofr. 


Robert SaXftecha 


R. erQno 


Sfhehe VerdpürM 








MaBch.-Fabrik 




3. Rudolf Kobelt, 




ClarltaifUtar 








1892 




Afliitt. B. Oh«in. 










Daadk,Praf 




4. Math. Schodly 




Ä«Ä«.-JV. 












5. Alb. ünger 




(Battmtr A JMyer) 












6. Const. Btofliek 
















l.H. Schulze 


Drei Vorfltaadi- 


Trockenkalk, 


Rohzucker 


6000 




1880 1883 


3500 


2. L. Brauns 


mltffUeder 


CO« «. SOs, 


60 000 


468950 




FQrMl.Stolberff.- 




3. F. Richter 




Fttterpreaeen, 
Sfaehe Verdpür. 








Wemir. Faktorei 
Q. Ziekeriekwerk 




4.M. Plappert 




mit Saftkoeher, 












5. F. Bruns 




keine Melaiee- 












6. C. Picker 




S€hn.-Tr. 












i 
l.Dr. H. Schmidt 


Zwei VorBtaadt. 


Kalkmilch, 


Rohzucker 


10—11000 




1869/70 




2. G. Hartmann 


mitglloder 


SO2, 








FflrrtL Stolberg. 




4. Mehler 

5. Künne 




Kleifllter, 
ifache Verdpfjf . 








Maw)h..Fabrtk 
1892 




6. Annecke 










Saagerhioaer 
MaM{h..Fabrlk 





'W^i 



- 76 



Standort 



SUtioii 



I Telegnph. 
Bahn- 
HAfon- 
Bntf. B. BahnsUtioD 
In km 



1. Staat oder 
ProTini, 

S. HaopUteaer- 
amt, 

S. Zacker- 

■teaentelle 



Firma 

und 
Te/egr.'Aäresse, 

Bank -Conto 



Eigentfimer; 

bei OaMilaehaften : Names 

der YonUada-Mltfliedtr-. 

iKom/erentUtgt) 



2d5 



236 



Oehtmers- 
leben 

F 6 



Offleben 

P 6 



237 



Offstein 

C 10 



238 



239 



Oldendorf 

(Hannover) 
E 6 



Oldendorf 

(Heaaen* 
Naaaan) 

D 6 



240; 



Oldesloe 

F 3 



'241 



Oldisleben 

F 7 



P.T.B.0clitmer8-'l.Pr.Sachsen Reinhardt & Ca 
leben 
2,1 km 

li#> No. 4 mit 
Eichenbarleben 



2 Magdebg.II z/, Ochhners leben 



j3. Eichen- 
I barleben 



I 



P.T.B. Offleben 

li#> No. 38 mit 
SchOnin^n 



P.T.B. Offstein 



l.Pr.Sachsenl Brandes & Co. 



2. Halber- 
sUdt 

3. Hötens- 
leben 



I 



tt# 



Bayern 
(Pfalz) 

2. Ludwigs- 
hafen 

3. Offstein 



P.T. Gross- 
oldendorf 
B. Osterwald 



Z/ OßUben 
t B. H. 



Zackerfabrik 

Offstein 
Zf, Offsiein 
t Sd. 



Off. HandelsgeeellscL. 

Herrn. ScbOnemann, 
Walther RalnhArdt, 
R. SomflMrmeyer. 
W. Haberhauffe ' 



, Off. Handelsgesellsch 

(^S GeaelUchafter) 



1 Hannover I Zuckerfabrik 



«^ 



Hildes- 
heim 
3. Elze 



No. 6 mit Else 



P.T B Hessisch- 
Oldendorf 



«^ 



P.T.B. Oldesloe 

(LQbeck-BQehen 
E-B) 



tt# 



.l.Hessen- 
I Nassau 
|2. Minden 

i W. 
3. Rinteln 



l.Sohleswig- 
I Holstein 
2. Wandsbek 
'3. Oldesloe 



I 



HF No. 14 mit Harn- 
borg, LQbeck eto. I 



Oldendorf 

Bahnh. Osterwald 

Zf, Grosso tdendorj 

t B. H. la 



Zuckerfabrik 
Hessen-Oldendorf 
Zf. Hessenolden- 
dorf 

t B. H. S 

Ang. Dax & Comp , 
Hildetheim 



Zuckerfabrik 

Oldesloe 
Zf. Oldesloe 

t la 



iP.T Oldisleben 
I B. Heldrungen 

I 2 km 



Aktien-Oesellschaft: 

Direktor; Hainr. Klein, 
Egon Roeesler 



Aktien-Oesellschaft: 

Oberamtmann A. Kamlab 
Bleperodo, Oek. C Bodde- 
Eabeck, Oberamtm Sobe«- 
mann-WnMnfrliaoaan, 0«k 
H. Nacke-01d«ndorf, Dir. 
O. Burckhardt Oldendorf 



Aktien-GeseUschait : 

J. Freckmann, Ati|r> P^>*' 
W. Stapelberg 

(DMUMreCo^) 



l.Grh.Sachs.-! Zuckerfabrik 
Weimar Oldisleben 
2-^eimar ^Zf. Oldisleben 
6. Oldisleben, 4- g. T. 



Gesellsch. m. b. Hitg 

Alleiniger Oeachftlt$fllhrff 
Q. Heydecke 



Gesellsch. m. b. Hftg 

Fr. Lflttleh, R. Klaemaai. 
H. Ulrich 



— n — 



1. Olriikt«r 

S BiH)hlit)t«r 

a. iaichlnenmtlittr 
0, 



1. Dr. R. Scbomann 

2. G. BaaenneiBter 

4. Aug. Ehlert 

5. Fr. Hangen 

6. W. Jalius 



LA. Weddemann 

2. H. KroU 

3. H. von Podewils 

4. H. SteUfeldt 

5. F. Wollangk 

6. H. Fischer 



1. Heinr. E|ein 

2. Aug. Bonnann 
3.H. Wittmack 

5. Laneeheine 

6. Borcners 



1.0. Burckhardt 
2. G. Stegemann 

4. Fr Müller 

5. W. Meyer 



1. Ad« Apel 
2.C. Meyer 

4. Ohr. Wolf 

5. H. Zinneck 



l.G. Heydecke 
2. P. Hess 
5.H. Bandt 
6. 0. H. Sohwardt 



l.ür. G. Siebeck 
2. W. Kühne 



Dil Ftrmft 
TirbLndUeli 



I 

I MtthiklB 



Art und M«jik* 




Herrn. SchQne- 

niADn, 
W. Reinhardt, 
R. Sommermeyer, 
Haberhaoffet 



Je swel der 

Herren 

J. WifeafOhr., 

H. F. Rempe, 

Weddemann 

ppa. 



Helnr. Klein, 
Bgon Roeraler 



Drei Mitglieder 
dee Vorstandes 



Je Bwel Vor- 
standsmitglieder 



G. Heydeoke 

oder 
ein Prokarist 



Zwei Vorstands- 
mitglieder 



Troeken- 

seheldang, 

Srache Satur., 

schwfl. Store, 

Sfache Verdpfjf . 



l DU 



Dilhulon, 

Ihche Sator., 

CDs a. 80s , 

Trocken- 

•cheldang 

RlesflUratlon. 

4fache Verdpfg. 



DIffnalon, 

Ralktrocken- 

acheldnng, 

«fache Verdpfjg. 

mit Saftkocher 

Sckm.-Tr. 
(ßUUiier * U0yer) 



Kiesflltratlon, 

8chn,-Tr. 
iPetrp & H§eking) 



Diffusion, 
Trockenschdg., 

Triple effet, 
SCache Satar., 

Sndmalschen 



■^ 



Diffusion, 

Trockenschdg., 

Triple effet 



2fache Satur., 
4facheVerdpfg. 



Erbaut 
II ad luleUt 
umg^bAnt 



RObeii^ 

anbflfii 

rtM/11 



Bohsucker 

(88 Rdt.) 

43 300 



Rohzucker 
81200 



Rohzucker 



Rohzucker 
64 704 



Rohzucker 
18000 



Rohzucker 



Rohzucker 
92 000 



4600 
320000 



8500 
643 000 



12 000 
1081300 



12 000 
518 500 



6000 
139 150 



6000 



10 500 
665 000 



1839 1881 

ParsU. Stolberg. 
Masch..Fabrtk 



1852 1872 

Braonsehw. 
Maach.-Banmnst. 



1884 1894 

Braonschwelg. 

Maaoh.-Baoanst. 

a. Zlckerlekwerk 



1875 

Braonschwelg. 
Masch.-Baoanst 



1876 

ROhrtg A König 

1890 

Zickertokwerk 



1884 

Brannachw. 

Masch.-Baoanst. 

Q. Zickerickwerk 



1872 

KOhrlg & KOuig 

1889 

Hallesche 

MaMSh.-Fabrik 



1200 
eigene 

700 
Kanfr. 



3283 

eigene 

227 

Kaofr. 



6500 



3600 



1630 



3400 

eigene 

800 

Kaofr. 



— 78 - 




242 



Staüdort 



E 6 



?43,apii]4>nltEa 

1 L 6 



244 



245 



246 



Opplj] 
Ö 7 



Oseliatz 

H 7 



Kftfea- I 

Kntr. m. BfthiisUllan 
Ld hm 



RT.B.Gr.-IUede 
1 km 

M" Ni>. 14 mtt 
Hauptamt Peine 



1. sunt oder 

Prattau^ 
1. H*fipUtrii«r« 
ftmt, 

fl«a«nlettt 



h Braun- 
Scliweig 

2. do. 

3. do. 



" 



P.T.B.0palenLt2a 1 . Posen 

0,6 km ttÄ ^- Meseritz 



oo"* I Eigefitümer; 

Ttitgr. Anfresse ^ \ Ul GiM#lt>eh»fteii: Kwar 
drir VonlauiA-Mtt^rivd«, 



1 



B&nk - Conto. 



P, Oppin 

T, B. Niemberg 

5 km 
Hftlle a. S. 

8 km 



j P. T. B. Oschatz 
I H. Riesa a. Elbe 



Akt -ZaokarfabrLk 

Oelsbnrg 
Ef Oeisbtirg 
tB.lL E 

Hlldeahiiliner BAükt 
ElldHhetm 

Zuckerfabrik 
Opalenitza, Ä--G. 

t O. ^ 

K*r4i & Co., BflfUn C 



l.Pr-Stichson Znekerfabrik 
2. Halle a S. Oppin Gebr. 
'3. do. \ Nagel 

^ tj^/Z/ii Nürnberg 
t S. T; S 



Aktien-GesellscfaaH : 

H. HmAntfck« H, 



Aktien^Gesellschaft : 

VonUnd: Kgrl. I^leicIjcW^ 

OpKltKlUa 



ö# 



IHF No. 13 mit SUdt- 
ferntprechnetzOschats 



1. Königr. 
Sachsen 

2. Meissen 
8. Oschatz 



247 



Oseherslebent P. T. B. Oschers- 
F 6 leben 



«^ 



' No Ito.AUMerhalb 



do. 



1248 



«# 



Zackerfabrik 

Oschatz, G.m b.H 
Zf. Oschatz 

t ö. T. S 
Allg. Deatache Credit- 

Anstalt, Lalpsiff 



l.Pr.Sachsen 
2 Halber- 
stadt 
8. Oschers- 
leben 



No. 16m.aaatcrh. 



Osniarsleben P. T. B. Güsten 



G 6 



1 km 



do. 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Gtisten IL 



Zuckerfabrik 

Oschersleben 
Zf. Oschersleben 

t H. la 

Magdoborgttr Bank- Verein 



Zuckerfabrik 
Wrede & Sohn, 
G. m. b. H. 

Zf Wrede-Oschers- 
leben 

t H. E 

Kraaz'scheZucker- 

fabrik 
Zf. Osmarsleben 

Güsten 

t A. la 

Reichtb.-Qlro-Conto, 
Bernbarg 



Nagers Erben In Trott* 



Gesellsch. m. b. Hftg. 

Oekonomierat Frx Palette 
RIttergoube«. £. NanmAU 
Amtmann O. Halbi^, Fr«i- 
guUbetltser C. Mattbat, 
QntabMitBeT K. I«or«u 
(J/Mwoe* /r«dbm. 4*1» Vkrs 



Gesellsch. m. b. Hftg. 

Landwirt BnhU, SchllUr. 
Graiabof, Dir. Oaterloh. 
Menslng, Rahmann 



Gesellsch« m. b. Hft^.: 

Oeachiftimhrw E. Ram»^- 
and H, Kritittiettiii 



Amtsr Ferd.Kjft&z V« 
Erben, Geh. Oeko- 
nomierat Alb. Kra.»: 
Osmarsleben 



- 79 ^ 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
9. Boohlialttr 

5. Chamfktr 

4. Stodentlater 
y laiohliitnmoltter 

6. W aagemeitter 



Dl« Firma 

selchiMii 

raehta- 

TarMndUeb 



Fabrikationa- 
Mathoda 



Art and Mang« 

daa 

In dar Camp. 

1699/1900 



Znekara 
Ctr. 



RobanTar- 
arbaltg.ta 
94 8td. and 
I. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



BrlNint 
ond salatit 
umgataat 



ROban- 
anbma 

mr 

4fH/l4 

Monr. 



l. Brost Fricke 
l £. Siebarg 
IHope, 1. 

0. Stemberg, 2. 
j. W. Querfurt 
>. W. Ktinnemann 



i. Max Nord 

l. Ad. Teuber 

0. Milde, Kala.. 

O.Biuhme,\. .. 

CSiegert, f^"^ 
I. Schaaeil, 

Wilh. Ernst 

u. Yetterlein 
>. A. Kurzeia, 

A. Günther 
'. Caspaar 

. Jos. Groinigg 
!. A. Gorgas 



. Dr. Paul Wagner J« »wei Vor- 

. H. Beinicke »taadtmltgUadar 

. Fritz Budolpb, 



Zwai 
Voratandi- 
mItffUadar 



Rod. Jaeobi, 
Max Kord 



Ja zwei 

dar Herran 

Amtar. W. Nagal, 

Prok. E. 

Zwaaslger- 

Trotha, Fabrik- 

baaltsar P. Koba, 

Halla a. S 



Troekanaehaldg. , 
9faelia Satar., 

■ehwfl, Siara, 

SCaeha Ywdptg. 

mit Saitkoehar, 
Sudmaiaeh«n 



SCaeha Sator., 

aohwü. Siara, 

Sfaebe Vardplig. 

mit Saftkocher 



"^ 



. Fr. Gustas 
.F.HeUer 
. 0. Risse 

. H. Osterloh 
. W. Meyns 
. F Bosse, Assut. 
. W. SchneU 
. C. Becker 



£. Bummler, 

tachn. 

. H. Kratzenstein, 

kaoAn. 

Dr. Schönberg, 
C. Füllner 

Th. Otto 
Max Hoepfher 
Fr. Wiele 
Carl Oertel 



Zwei Voratandt 
mitgltader 



Dia beiden 

Gaaehlftaffthrer 

gameinaam 



Geb. Oekonomie- 

rat Alb. Kraaz 

Amtmann 

Otto Kraas 



ArAn-fV. 

{HdüeteK* 



DIffnaton, 

SCaeha Satar., 

achwfl. Stare, 

SCacha Vardpfg. 



Dlifuslon, 
Trockenachdg. 
Sfaeha Sator., 
achwfl. Stare, 
Verdampfung 
n. Rilllanz 
mit Saftkocher 

Dllhalon, Kalk- 

müchacheldang, 

Sfaehe Satur., 

achwfl. Stare 

ifache Verdpfg. 



3 fache Satur., 
achwfl. Stare, 
4faohe Verdpfg. 

>s 

Q. RraftQber- 
traKUiiK 
athn..Tr. 

(Büttner & Meftr) 

I>iffnslon, 

Sfaehe Satur., 

CO3 and SOt, 

3 fache Verdpfg., 

Kalkmilch- 

acheidang 



Bobzucker 
42000 



Bohflucker 

aller Prod. 

385 000 



7000 



Bobzucker 
26600 



Bobzucker 
81000 



33000 
2689 442 



4000 
201 400 



10000 Ijs 
I 606 143 c^ 
00 



1872 

Braonaohwaig. 
Maaeh.-Baai 

1896 



1884 1889 
Hallaaaha 

Maach.-Fabrlk 

1886 1896 
HalloaelM 

MaaohlMii-Fabr. 



ca. 
2300 



Bobzucker 



Granulated 
150000 



Bobzucker 

(68er Rdt.) 



12 000 



16000 
1800000 



7000 



1850 

Schottler & Co. 

1890 

Haaaka 

& Sohallahn 



1894 

Halleacbe 

Maach.-Fabrik 



1880 

FOratlieh 

Stolbarg. Mawsh.- 

Fabrlk, 

Ztekarlckwark 



1847 1892 
1898 



17500 



1850 

Bembnrger 
Ma«chlnen>Fabr. 



1300 
eigene 



8900 
aigane 
800 



4756 



7600 



— 80 - 



249 



250 



251 



Standort 



Osfiendorf P.T.Köln- Bleken- 1 . ftheinprov. 
(Köiii) dorf 2. Köln 

B ^ 8 B. Köln-Ehren- 3. Köln 

leid Ossendorf 

3 km 

li#> No. 61 mit KMn 

OsterhausenHOrom siehe Sittichen back 



Osterllnde 



Osterwald 8i 
Osterwieek 

R. H. 
P 6 



252 



253 



254 



Oestnim 

£ 6 



OthfreMu 

EF 6 



Ottenleben 

Ottleben 

F 6 



Poet- 

HailNi- 
Bntf. B. BahntUtlon 
«■ km 



1. Staat od«r 
ProTlnB, 

f. Baoptitaoar- 
amt, 

S. Zaek«r> 



P.T.B.Osterlinde 



«^ 



mit Broittedt 



ehe Oldendorf 

P.T.B. Oster- 
wieck a. H. 



1. Brann- 
schweig 

2. Wolfenb. 

3. Barum 



«# 



No. 9 



1 .Pr.Sachsen 
2.Halber. 

Stadt 
S.Osterwieck 



P. Gr.-Dftngen n. 

Boden barg 
T Bodenburg 
B. Gr.-Düngen 

9 km 



P.T.B. Othfresen 
1 km tt^ 

Ii#> No. 7 mit 
Rioffelhalm 



siehe Kleinotters leben 



P.T.B. Ottleben 

ff^< in Aai- 
♦"*S<< fohrang 
I bogriffen 

' ll^ No. 10 mit Amt 
Ncowegertleben 



1. Brann- 
schweig 
do. 
S.Bodeuburg 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. Salzgitter 



1. Pr.Sachsen 
2.Halber» 

Stadt 
3.Hamers- 

leben 



Teiegr.'Adresse^ 
Bank -Conto 



Firma 

£igent1lmer; 

bot OMellachalUa: HaaiM 
d«r VoraUnda-lUiritodcr 



Pfeifer ft I^angen 

Pfeifer Se Landen, 

Köln-Ossendorf 

t 



Aktien-Btlben- 
znckerfabrik 
Burgdorf 

Zf. Osier linde 
t © B. H. ß 

HUdeahaimar Bank, 
Hltdetheim 



Akt-Zuckerfabrik 

zu Osterwieck 

Zf.Osierwieck'HarM 

t B H. la 

WernigerOder 
KommaadIt-QeMlI- 
•chaft aaf Aktian 
Fr. Knimbhaart 
Waralfcroda a. H. 



Zuckerfabrik 

Oestrum 
Zf Oestrum 

t B. H. H 
M. Qtttklnd & Co , 
BranaMhwalg 



Zuckerfabrik 

Othfresen 
Zf Othfresen 

t la 



Zuckerfabrik 
Ottleben, 
G. m. b. H. 

Zf Ottleben 

t 



Pfeifer & Langen 



Aktien-Gesellschaft : 

Oatab«a. Rann. 8<raba, Go 
baattser Alb. Schw«rdtftfr 
Obaramtm. A.LaagviiemM 
Oatflbaaitxar A. Schaan. 
Gntabeattaar H. Pommer«^- 
Direktor R. SchmkH 

(JMhMM*) 



Aktien-Gesellschaft : 

Vora.: too Laalb^ach^ 
Banda auf StOttailtnganbwi 



Aktien-Gesellschaft : 

C. Dortmwid, H. Kook. 
H. Wnnatorr, A. Bleckeux 
H. RalMhanar 



Aktien-Gesellschaft . j 

G. BolIwaga-HaiasDfo, V.v- 
A.Haitafti8a-Othfraa€a.St]> , 
W. LaebmaBd-Otth«Tioir-£ ' 
Tn. DöbrraaBa-Bradalea 
Frt. Saadar, Otbfraaaa 
(xMMia^ffa^) 



i 



Gesellsch. m. b. Hf^^ 

Frladr. Bode-Analaban, 
H Nehring-Backandorr. 
Andr. Lttdera I-Aoalabfi 
F. Klinka-Ottlabao, 
H. Oana-Analebaa 
UHmUag IfaekmiUai 



^ 81 - 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 

2. BMlilMitor 
3 Chemllier 

4. Siedemeltter 

r.. Waagewister 



Dfe Firma 

MlehiMii 

roehtt- 

rerblndlich 



FnbrlkAtlooB- 
Methode 



Art «nd Menge 

des 

In der Camp. 

1899/1900 

erscuften 

Zockers 

Ctr. 



1 . Druckenmüller 

2. Keller 

i>. Schnöring 



l.Bich. Schmidt 
•2. Herm.Heosinger 

3. W. Helmkampf 

4. C. Düngemann 

5. A. Wehn 

C^. H. Schroeder 



I.Dr. O.Wilhelm 
•2. Fr. Martini 

4. Heinr. Topf 

5. O. Litzkendorf 



Die Beeltser 

nnd 

C. Tom Seheidt 



Zwei Mitglieder 
dee Vorttandee 
mit dem Direktor 



I.Dr. phil. 
F. Klenker 

2. C. Bartels, 
H. Sikora 

3. Ohr. Wortsmann 

4. Herm. Peters 

5. L. Opitz 
n. Ed. Rave 



Alb Willken 
Fr. Gülke 
C. Siebert, 
G. Oonradi 
O. Lehmann 
H. Heinemann 



1. 0. Dammeyer 

2. W. Wesemeyer 

3. H. Koning 

5. H. Mosel 

6. A. Weber 



Drei Vorttends- 
mitglieder 



9fftche Satur. 

t. Kohleneiure, 

;ifaclie Verdpfg., 

8tell»ii*tche 

Aniieheldonf 

"^ « TeU 



Sfache Satur., 

SO2 

ifaebe Verdpfg. 

Qeschloseene a. 

olltne Sod- 



Sckm.'Tr, 

(BfUttur & J/«rer) 



3fache Satur., 
Bchwfl. Säuret 
Kleeflitratioa, 
Trockentohdg., 
1 fache Verdpfg. 
mit Saftkocher 



Je Bwel 

V^uratande- 

mitgUeder 

gemeinschaftlich 



Zwei Vorittands- 
mltglieder 



Der Vorstand 



■^ 



Sfache Sator., 

schwfl. Sture 

»fache Verdpfg. 



Sfache Satnr., 

schwfl. Sture, 

Sfache Verdpfg. 



Diffusion 



RnbQnTAr- 
arbeltg, tn 
24 9ld.üiid 
i. d. C&imp. 

Ctr 



Rohzucker 



Roh- and 

Krystall- 

zucker 

56000 



Rohzucker 
57000 



Rohzacker 



Granalated 
nach Drost 



Rohzucker 



Dlrl 



5400 
370 374 



9000 
148 000 



8000 
452 200 



6—7000 
243 000 



7000 



yooo 



Erbaitt und 

mittat 

iirrg^bsnt 



1851 1870 

ROhrig & KOnlg 



1865 1881 

Rraontchwelg. 

Masch.-Baaanst. 



1877 

POritl. Stolberg. 

HQttenamt 



1885 

Braunsehweig. 

Maseh.-Bauanst. 



«nbsu 
fdi- 

100 
eigene 
2900 
Kaaf^. 



3500 
eigene 



2911 
eigene 

180 

Kanfr. 



2000 



1884 

Sangerhtnser 
Akt. - Maschinen- 
Fabrik 

1891 

Uaaeke A 
Schallehn 



1868 1879 

Braunschw. 

Masch.-Bauanst. 



^ ft2 



M 



Standort 



255 



956 



257 



258 



Ottmaehaii 
M 8 



Pakoseh 8ie|ke 
Papenteieh 



Georgenbnrg 
siehe Meine 



Peine 

£ 6 



Troekensc 



Pelplin 

N 8 



Penkendorf 

L 8 



ISUtloii 



Poit- 

T«Itfr«ph.< 
Bahn' 
Hafen- j 

Eatr. t. BahniUtioB 
In kn 



S. RAnptotoaer- 
mmt, 



T^Ugr ^^ Adresse y 
Bank -Conto. 



Firma 

EigentHmer; 

b«l G«Mllieliaftea: Maren 
dw Vontaads-MItffUeder: 



P.T.B.Ottmachau I.Schlesien 
2.Neu8tadt 
i.O./Schl. 
S.Bielaa 



2km \X^ 



P.T.B. Peine 
1 km \X^ 

li#> No. 12 mit Han- 
noTer^Braantehweig, 
Magdeburg etc. 

hnitselabgabe nur an R 

P.T.B. Pelplin 
an d. Ostbahn 



l. Hannover 
2.Celle 
3.Peine I 



«# 



Qben-Lieferan ten 

l.West- 
preuBsen 

2.Pr.-Star- 
gard 

3.Pelplin 



Akt.-Znckerfabrik 

in Ottmachau 
Zf, OUmachau 
t Seh. 



Aktien-Gesellschaft : 

LandaaAUeater Friu Lat» 
Comnaenlenrat Ignas Sei:t 



Akt.-Zuckerfabrik Aktien Gesellschaft:: 



Peine 
Z/,Peifu 
t B. H. E] 

Relchabankoebenatelie 
Peine 



Zuckerfabrik 

Pelplin 
Zf. Pelplin 

to. 



259 Peterwiti, 
Gross - 

L 7 8 



260 Peterwitz, 
Gross — 

KreU Ratibor 

N 9 



P.T. Würben, 

Kr. Schwei dnitz 2, 
B. Saarau 7 km 

li#> Mo. M mit 
Schweidnlta 



I.Schlesien 
Schweid- 
nitz 

S.Penken- 
dorf 



P.T.Gross-Peter 
Witz Kreis Neu- 
markt i. Schi. 

B. Canth 3,5 km 

^j^<< bis Welcbe 
""vCKeelau 1,5 km 
li#> Mo. 1 1 mit Fern- 
amt Canth 

P T.B. GrOBS- 
Peterwitz, Bez 
Oppeln 
V4km tt^ 



Peterwits, Poln^ siehe Poln.-|Peterwitz 
Pieadori; siejhe Belleben 



I.Schlesien 
2.Breslaa 
3.Gr.-Peter- 
witz 



I.Schlesien 
2.Ratibor 
3.Jemau bei 
Bauerwitz 



Zuckerfabrik 
Penkendorf 
H. Cohn 

Zf. Penkendorf 

t Seh. S 



Gräfl. Limburg- 
Stirumsche 
Zuckerfabrik 

Zf Gr. Peterwits 

t © Seh. El 



Landwirtschaft- 
liche Zuckerfabrik 
Gross-Peterwitz 
Zf GrosspetertvitSf 
Bea. Oppeln {$ Werte) 
t la 



Vonitxender: Chr.Goedeck- 
Woltorf, W. Ahrena-HaHi - 
Hr. LangphcIne-EaainK- 
hanaen, H. Meyer-M Onst « 
W. Hanaen-Roeeathal 



Aktien-GesellBchafb: 

OuUbealUer H. Ziehm- 
Qremblln, Von.; Dir. J. II 
Wilbelma, StellT.; Deich- 
hmuptmann Dirkaen-Kki.- 
Falkenao, Ootabea. F. Rr" 
bek-Orombllnerfeld, Gatst^- 
Stobof-Omaaaao, Kgl. 
DomlnenpAchter H. LewV' 
dowskl-Snbkan 

ilhuntrstag) 



II. Cohn, Oskar Col 
Berthold Cohn 



Graf F.W. zuLimburc 
Stimm 



Aktien-Gesellschaft 

Erbrichter Carl Tho mal J>^ 
wits, Kanfm. Joe. Ni«ut. 
Leobach Qtx 



- 88 - 



Fabnkbeamte : 
1. DirtMor 


DtoFlniiA 
Miebnen 


FaMUtioB«- 


Art oBd Mango 

daa 

in der Camp. 


RabaoTar- 
arbaltg.iJi 
24 Std. and 




Erbaut 
and mlotat 


llQben- 
anbaa 


3. Chemlktr 


nelila- 
T«rblndl1cli 


Methode 


1899/1900 
WMOgtan 


1. d. Camp. 
1899/1900 


1 


umgobaat 
▼on 


mr 

IMI/II 


s. Waaoemaltttr 






(Jr. 


Ctr. 


^ 




Morg. 


l.B.Althoff 


Der Vorstand 


Dlffatlon, 


Rohzucker 


10000 




1881 


5000 


2. G. Guder 

3. C. Lahmann 


oder koIlekllT 

Direktor 
C«rl WiBkler- 


Trocken- 

scheldottg, 

SfMhe Satur., 


70 000 


500000 




Borsig-Berlin, 

1892 




5. Josef Jelinek 


Bar^dorf and 


•ohwfl. Sinre, 










6. A. Wagner 


B. Allhoff- 
OttmaeluiQ 


OamoM, 

Ifaebe Verdpfg., 

Lexa-Rillioax 








M. B. A. O. 

Breitfeld, Danlek 
& Co. 




:. Ed. Schütte 


Drei VorsUndf 


4rache Satur , 


Rohzucker 


10000 


^ 


1866 1890 


3912 


•2. Fr. Weidlich 
3. 0. Stöver 


roltglieder 


Rchwfl. Sinre, 
4 fache Verdpfg. 
mit Saftkocher 


82000 


658 800 




Brauntchweig. 
Match -Baaanst. 


eigene 

738 


4. C. Riekeberg 




Äcfti..-1V. 










Kan/r. 


5. W. Lüddecke 




(PHfy & Seeting) 












6. 0. Voigt 
















1. J. H. Wilhelms 


Ztt WlUenier- 


Diffusion, 


Rohzucker 


12 000 




1879 


7020 




kllrungen nnd 


Kohlensäure 


149 086 


1 078000 


OD 


Brauntehireig. 


Kaufr. 




Zeichnungen fOr 


-^ 






•-* 


Masch.-Bauanst. 






aie OeMllirliaft 






ö2 


and 






genügen die Er- 








A. Wernieke 






kllrongen retp. 
















Zelchnangen Ton 
















3 VorsUndsmlt- 
















gliedern reap von 
















einem aolehen In 
















QemelniohftftmU 
















elnemProkariiten 
















od. Ton 2 Proknr. 














Jos. Tillessen, 

l teehn. 

* Conr. Becker, 


Die Betitxer 


.ifacha Satnr., 


Rohzucker 


5000 




1850 1899 


2600 




3 fache Verdpfg. 


61000 


444 000 




C. Kulmis 


Kaaf^. 




>a 






3 






Uuftn. 
















3. Emil Fritze 
















4. S. Behlert 
















5. Josef Kepper 
















6. Paul Durra 
















1. Jnl. Schmidt 


Der Betitxer 


Knochenkohle 


gem. 


4000 




1852 


2600 


2. GnstDittebrand 


and Dir. 

Till flphmlHt 


Ciarttaafllter 


Raffinade 






C. Heckraann 




4. Rieh. Wiese, 


üui. Dcniutiii 


\i 








1879 




F. Mielenz 
5. Carl Kluge 












Halleiohe 
Hatch.-Fabrik 




6. J. Teuber 
















1. Heinrich 


Zwei VoritAudt* 


Diffusion, 


Rohzucker 


7-8000 


2 


1882 


3400 


Schwöder, Prokur. 


mltglieder 
oder 


COj u. 80a, 
Kalkmilch, 






Cj« 






2. Hubert Meixner 


ein VorsUndf 


Dehne'sehe 






3 


1S93 




3. H. Nagel 
5. Moritz Schi- 


mitglied 
u. d. Prokurift 


Pressen 
Q. Ciaritasfilter 
Sfache Verdpfg., 








C. Heckmann, 
G. H. y. Buffer 




monsky 




offene 










6. L. Stoklossa 




Maischen 













6* 



262 



M : Standort 



•261 



263 



264 



Podelzigr 

J 5 



SUtUa 



Telflgriph.- 
BAhn- 

Rntf. s. B«hMUIl«tt 
in km 



_ fe4 - 



i. itut *dei- Firma 

, „"^"I'?'' ! ""-J ' Eigentfimer; 

«fit, Tr ff gr,- Adresse f \ bei Ge«!»<ph»llen; ^M,mi^ 

at^ner-ti^Tle , Batik " bOlltO f Jf o,|r™«<*H'*> 



P.T.B. PodeUig 
1,5 km 



1. Frankfurt 

0. 
3. do. 



Polm-Nenkireh siehe Czienskowitz 



Poln.-Peter- 
wita 
M 7 



Pommersehe 



Praast 

N 2 



P.T.B. Schmolz 
8 km 

lBi> No. i m. Schmol 



Zackerfabrik sieh e Ahklam 
I.West- 



L Brajidenb. ' R, Schulz 



»1x3, 



1. Schlesien 

2. Breslau 



Zf, PodeUdg 
t 0. P. H 

Kor- nad N«am. Rtttor- 
tchft(lllel»eD«rlehiitkatM, 



LPoln. 
Peterwits 



P T.B. Praust 
W./Pr. 



ö^ 



Prenzlau 

- J 4 



ll#> mit Danxlg 



I preussen 
,2. Dansig 
3. Praust 
W./Pr. 



P.T.B. Prenzlau 

|R#> No 31 mit 

Pr«iislaa, Stettin 
I and Berlin 



I.Branden- 
burg 

2. Prenzlau 

3. do. 



265 Proslgk 

G 7 



266 , ProtsehkeB- 
I hain 
, L 8 



P.T. Prosigk 

B. Kleinbahnttation 

I Prosigk, 

I UebergangsttAtionen 

I Cöthenu.Zörbig 
, H. Aken u. Wall- 
witzhafen 

zor Kleinbahn- i4«^ 
sUUon Proilgk*-*^ 
li#> No. 43 m. COthen 



P. Protschken- 

hain 
T.B. Mettkau 

4 km 

li#> No. 1 Mettkau 



Zuckerfabrik 
Poln.-Peterwitz 

ZfPolnrPeierwits 
Schmolz 
t Seh. 



Zuckerfabrik 

Praust, Act.-Ges. 
Zf. Praust 
t O. El 



Zuckerfabrik 

Strassburg U.-M. 

(Abteilung 

Prenzlau) 
Zf. PrenMlati 
fB. 



1. Anhalt Zuckerfabrik 

2. Dessau zu Prosigk 

3. Cöthen II | ^ Prosigk 

j t S. T. 

i Halleacher Bankverein v. 
Kaiisch, Kaempf ^Cc, 
Halle ft. 8 

I 

i 



1. Preuss.- 
Schlesien 

2. Schweid- 
nitz 

3. Michels- 
dorf 



Eittergutsbesitzer 
Dr. Schulsi-Wtakow 



Gesellsch. m. b. Hft^ 

Mi^or M. Ton Jobnston, 
Rlttergotabea. B. Sehadov. 
GnUbec. O. Olminl«r, 
Direktor H. Emmt 
(Montag wtd Fraitag) 



Aktien-Geaellschaft: 

Direktor D. Wiedemaan m& 
und A. Fechner-Praust, 
als StellTertrater: Frau 
Rathke-Praust 



Aktien-Gesellschaft : 

0. ▼. Arnim, Vorsltwuider 
O.NaegeW, P.Wolter, Ue 
lieh In Strasebarg !. U. 



Aktien-Gesellschaft : 

Amtarat A. Laddey-Llbrtia 
Amtmann P. Raiter-Kl«ii: 
Badegaat, GntabealtEer 
0. Berger-Benpzig 



J. G. £. Hofmann 
y. G. E. Hofmann 
Zf, Protschkenhain 
Mettkau 
t Seh. 
BreslanerDUkontO'Bank, 
I Braalaa 



Julius Cohn, Ritter- 
gutspäohter auf Lee* 
beutel b. Scheitnig 



I 



- 85 - 



Fabrikbeamte: 
i. Dirtktor 


Dl« Firma 
Mienen 


Fabrtkatlons- 


Art and Mang« 

des 
ia der Camp. 


Rttheaver- 
afbelti;. In 




Erbaut 

üüd Euleixt 


Rttben^ 

ajibsB 


3. Cbemikar 


reehUi- 


Methode 


ISM/lWO 


L d, Camp. 


K 


timgebaul 


fllr 




▼wbbuUich 




eneagtea 
Zuektn 


l»l>3/l9tN> 


l 


v»a 


mt/H 


ft. WaaoMielster 






Ctr. 


flr. I'IC 




■■Mqfi:! 


1. G. Winchenbaoh 


Dr. Sclrali- 


Dlffoidon, 


Rohzucker 


3000 


S 


1852 


400 


2.H. Schulze 

3. H. Scblamelcher 


Wulliow 

und 

6. WlncheubHcli 


Kalkmilch- 

Scheidung, 

3fache Satur., 


27 733 


205 340 


i 


C. Freund ä Co. 
1883 


eigene 
700 


5. F. Bethge 




Sfaehe Verdpfg. 








Sangerhluser 

Akt-Maschinen- 

Fabrik 


Kaufr. 


1. Herrn. Bauer 


Zwei Geaehlftfl. 


Diffttsioii, 


Rohzucker 


8000 


s 


1872 


1208 


?. Paul Hora 
4. E. Neumann 


fahrer 
:saiamaien 
oder ein 


Sfaeho Sator., 
Kalkmilch. 
Scheidung, 


68 580 


467 560 


Ol 




Riedel & Kemnitz 
1896 


eigene 
1960 


5. Franz Hofimann 


OeeehirtafQhrer 


ifache Verdpftr , 










Kaofr. ; 


6. A. Hahn 


mit d«m Direktor 
H. Bauer ppa. 


Innenpfannen- 
Apparate 








Akt.Maschlnen- 
Fabrik 




1, A. Fechner 


Dr. Wledemano 


DifTusion, 


Rohzucker 


8000 




1881 


748 


2.J. Straube 
3. H. Bettelsky 


•en.. 
Dir. A. Foehner: 
ala StellTortreter 


Sfache Satur., 

sehwO. Sture, 

Kalkmilch. 


56 472 


419 800 




C. Steimmig A Co. 
1898 


eigene 
2940 


4. J. Wiese 


Fra. Rathke 


Scheidung, 








Braunschweig. 


Kaufr. 


5.A. Prinage 




4ftiche Verdpfg. 








Masch.-BanAnst. 




6. 0. Wilm 














l.Ferd. Prenzlow 


Zwei Voratandi- 


4facho Satur., 


Hob Zucker 


18 000 




1872 1894 


7892 , 


2. Carl Kahn, 
H. V. Papsteiii 


mitfflleder 


ifache Verdpfg. 
mit Saftkochcr 




1309800 


2 
00 


Haacke & 
Schallehn 


Aktlenr. 

1049 


4. Ed. Hantelmanu, 




Sdm.'Tr. 










Kaufr. 


Assist. 

5. Herrn. St^Od 












! 
1 


6. E. Flügge 
















l.Dr. Alb. Jena 


Zwei 


CO2 und SO2, 


Rohzucker 


7500 


^ 


1865 1876 


2800 


2. Aug. Vogel 

3. E Breuling 


Voretands- 
mltglleder 


Kalkmilch. 

Scheidung, 

1 fache Verdpfg., 


83 000 


640 000 


i 


R. Dlnglinger 


eigene 

1000 


5. C. Neumann 




Huch*sche 










Kaufr. 


1 G. F. Zabel 

1 




Maischen 












I.A. Sorber 


Jnliue Gohn und 


Diffasion, 


Rohzucker 


2400 


s 


1838 1878 


ca. 


2. Hugo Siegheim 
4. Lausebner 


Ludwig Cohn, 
Prokura. 


3 fache Verdpfg., 
Knlkmilch. 
Scheidung, 


ca. 16 000 


ca. 116000 




ROhrlg & König 
1896 


1000 

eigene 

850 


5. Plaetsch 




Ciaritas- und 






§ 


C. Heckmann 






Danjock-Filter 











Kaufr. 






>) 













^ 88 - 



267 



M Standort 

I 



SUUoii. 



Pmi- 

Hmfen- ^ 

Katf. E. RAhnvUUaD 
In hf» 



PnTiu, 
f. HiuiiuteiiAr- 

a. Xncker- 



und 



Firma 

' Eigdtitfttiief^ 

Bank-Caüto (A^t^™^,, 



269 



270 



Puaelikaii 
L S 



Pnsfhkow« 
M 8 



P.T» Paschkftu 

6 km 
H. BrefiUu u. 

Mftltsch 

l^' Na. 8 Ob, 3tTl«ffatf 
m. BreilftD 



1 . Schlesien 
Posch ktt.ti 



Querftirt 
G 7 



do. 



271 



Qaetz siehe 

Radegrast 

G 7 



Rast siehe 

j272 Rastenbnrf 
' P 12 



P.T.P. Püsch- 
kowa 

li#> ^o. S mtt 
KoljenriU 



P.T.B. Qaerfurt 

¥ ^0. 8 



P.T.B. Querfurt 
1 ^m 

|i#> No. 5 m. Qaerfuri 



1. Schlesien 

2. Breslau 

3. Posch- 
kowa 



l.Pr .Sachsen 
2.Naambarg 

a.S. 
3.Qaerfiirt 



(lo. 



Dölsdorf 

P.T. Radegast 
B. der Dessau 

Radegast- 

Cöthener Bahn 

UcborgangsttilUonen 
Destao, Z(^rblg, CAthcn 



I.Anhalt 

2. Dessau 

3. Cöthen II 



0« 



m* No. 4 mit Amt 
Badegast 

Baddeckenstedt 

P.T.B. Rasten- 
burg 



1. Ostpreuss 
i. Friedland 
3. Rastenbg 



E. ^ G. Kramst A 

Z/ Puschkau- 

t Seh. 
C. W. H» ad p ch ke. Breilau 



0. P. Naehrich, 
Zuckerfabrik 
Puschkowa 

Zf. Pusckkowa 
t Seh. Ei 



Vereins-Zucker- 
fabrik Querfurt 
Rödiger & Co. 

Vereins/abrik 
Querfurt 

El t 8- T. 



Zuckerfabrik Alt- 
Querfurt 

Altquerfurt 
Querßirt 
t 8. T. 

Hallescher Bankrerain 
TOD KuUsch« Kaempf 
k Co., Halle a. 8. 

Zuckerfabrik au 

Radegast 
Zf. Radegast 

t S. T. El 
B. J. Friedhelm A Co., 

COthen 



Fräiil. Marie v>Kr&xQ-ti 
auf Huhr&u 



Zuckerfabrik 
Rastenburg 
Zf. Rastenburg 
t 0. 



Rittmeister Carl Paul 
von Naehrich 



Ofi. Handelsgesellscb 



Gesellsoh. m. b. Hitg. 

Landrat a. ~ 
Weidlich 
Direktor 
SchBotder, 



cn. m. 
a. D- \ 

er, j 



Oe»chifl^ 
fQhm 



Aküen-Ges^lschaft : 

Ootshee. G. Heinrich- 
Zehmltz, Vor*.; Gntabes. 
L. Hoffmeier-OMsas, St«: ' 
Oberamtm. Doarriea-ZArbif. 
Oberamtm. Golde-WthUc. 
Gntsbeiltser H. Fleieeher- 
Hloedorf 



Aktien-Gesellschalt : 
RitterguUbM. Rraose- 
Wolka. Kaafl. £. Pelfner c 
Emil Ueyer-Raitenbor; 



- 87 - 



1 Fabrikbeamte: 
1. Direktor 


Dl« Firma 
ulehnen 




Art und Moni« 

dea 
In der Camp. 


arbeit«. In 
t4 Std. und 


1 


Erbaut 
und snletst 


Rttben. 

anbau 


3. Cbemikar 


raehU- 
Ttrbinillch 


Methode 


18M/1900 
Zucken 


1. d. Camp. 
18W/1900 




nmiebant 
Ton 


fQr 

IIM/It 








Ctr. 


Ctr. 


Ctr. 




Morg. 


l. G.Salewsky, kfm. 


G. Salewsky a. 


Knochenkohle 


Rohzncker 


ca. 8000 


o 


1838 


ca. 


0. Kurze, techn. 
2. Max Hitzer 


G. Kurze 
gemeliiichaflltcli 


ohne Elntion 


I n. 11 
ca. 99000 


713630 


5S 


Rud. Dlnglinger 
1893 


5000 


3. P.Kirchner, AMtot. 










9i 






4. Schiller, 












Maach..Baaantt. 




Volkmann 
















5. Friedr. Hecht 
















6.JuL Anaorge 












, 




1. Dr. Georg Rhode 


Der Beiitaer u. 


aCaehe Satnr., 


Bohzncker 


16 000 


Nu« 
1^ 


1847 1878 


3000 


2. Herrn. Stephan, 
M. Mikolski 


Dr. Ocorv Rhode 

m. Benq.Stephan 

all Koll.-Prok. 


aebwfl. Sinre, 
Trockensclidg., 
Sfache Verdpfg. 


147482 


887 600 


•^ 


ROhrig & KOnIg 
1898 


eigene 

3000 


E. Schwarzer 




^5) 








Kanfr. 


3. Ohr. Niebur, as». 














F. Sperling 
















4. F. Schnitze 
















ö. B. Wiese 
















1. Dr. phil. Fritz 
Berjzmann 

2. B. Gebaner 


Der VoritAD<l 


Dlfloalon, 


Bohsuoker 


16 000 


1 


1872 


6200 




4rache Satur.« 

ichwfl. SAure, 

4fache Verdpfg. 


140 672 


1038000 


Herzogl. 

Matcb.-Fabrik 

Bembnrg 


eigene 
800 






mit Saftkoeher 






1894 

Halleaehe 


Kaufr 






Sckn.'Tr. 
















{Pftrw & H^Mmg) 








1896 




1. £. Schneider 




Diffaslon, 


Bohzncker 


8000 


3 


1856 


2467 


2. F. Morgeneier 


führer 
Landrat a. D. 


3fache Satnr., 
achwfl. Bftnre, 


73 608 


539 400 


§ 


C. Hoppe 


eigene 


3. Dr. Otto Jacoby 


Weidlich und 


Trockenaclidg., 






oo 


1894 


1087 


4. H. Frieling 

5. B. Schimpf 


Direktor 


ifacho Verdpfg. 








E. Bendel 


Kaufr. 


E. Schneider 


^ 












6. Mertene 








' 








1. Der Vorstand 


Zwei 


Diffaalon, 


Bohzncker 


7000 


s 


1865 


2920 


resp. dessen 
Vorsitzender 


Voratandf- 
mItgUeder 


Kalkmilch- 

scheidnng, 

ifache Verdpfg., 


72 000 


542 500 


2 


FOratl. Stolberg 
Maaehlnen-Fabr 


eigene 

1400 


2. P. Vogel 

3. 0. Lntter 




Hoch'ache 








1894 

R. Dlnglinger 

und 


Kaufr. 


4. Fr. Kassler 










F. HallatrOm 




Beiriebileiter 




0. Kraftober- 












5. H. Grflndel 




tragnng 

Sckn.'Tr. 

{Petry * Htciing) 












6. 0. Albrecht 














I.W. Reimann 


Zwei 


Diffnaion, 


Bohzncker 


14 000 


^ , 


1882 


7200 


2. Gustav Patzig 

3. H. Sjögren 


Vorstandt- 
mltglleder 


afachc Satur, 
Kalkmilch, 
scheidnng, 




799 500 




A. Wernleke, 
F. Schlchau 


i 


4. Heinr. Kasten 




4 fache Verdpfg.. 




o 


1894 




5. Wilhelm Agthen 




Rleselel naeh 
Dr. Glaaaaen« 
Kieaflltratton 






Brannachw. 
Maach.-Bananat. 

1897 


i 






'^ 








Gebr. Foratreuter 





273 



274 



J\tf 



Standort 



Naftn- I 

Entf. s. BahosUtloB 
tn km 



Ratibor 

N 9 



Rantheim 

F 6 



275 RegensbQti? 
O 11 



276 ; Reinschdorf 

' N 8 9 



277 



Relnstedt 

F (' 



278 Bethen 

I E G 



P. T. B. Batibor 

0..8. 
Q. Cosel- 

ümaohlagstelle 

0,5 km n^ 

9B^ No. 90 mit 
BreilMi,B«rlina. dem 
Ob«nchl. Indutric 
besirk 



P. T. B. Bratm- 
schweig (Ost- 
babnliof) 4 km 

li#> Mo. lOS mit 
Br«unschw«lg 



1. Schlesien 

2. Ratibor 
0. S. 

do. 



1. Braun- 
schweig 

2. do. 

3. do. 



P.T.B.H. Regens 
bürg 
1,4 km «^ 

li#> Mo. 34S mit 
Resentbiirf 



P. T. B. Reinach- 
dorf 

H. Coseler Oder- 
Hafen 



ö^ 



1. StMt oder 
ProTlnx, 

S. Haoptstener- 
amt, 

S. Zocker- 
■teaerttelle 



FIrnra 



Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei Geeellechellaii: Mane» 
der Voratuds-llUyllcder: 



Ratiborer Zucker- 
fabrik 
Zf. Ratibor 
+ Seh. 



1. Bayern 

2. Regens- 



A]{t.-Zackerfabrik 

Rantheim 
Zf. Rautkeim 
t B. H. 
BnittBieliwelgIsobe Bank, 

Brattnaehwetg 



! Bfl^erische 
I Zackerfabrik 
Zf. Regensburg 

iE] 

POUslacbe Bank In 

Manchen and O. Thal- 

meielnffer, Befenibarg 



1. Schlesien 

2. Oleiwitz 

3. CoselO.-S 



Mo. 80 mltCotel 



P.T.B.Reinstedt 

B.f.Güter:Fro8e 

4 km 

ISl> Mo. M mit 

Ascbersleben 



P. T. B. Rethen 
a. d. Leine 



«# 



I.Anhalt 

2. Dessau 

3. Ballen- 
stedt 



1. Hannover 

2. do. 

3. do. 



ISl> Mo. 887 mit 

Hannover 



Rheinische Zuckerfabrik siehe 



Reinschdorfer 
Zackerfabrik 
Bercht 

Zf, Reinsckdorf 
+ Seh. 

Bercht ASohB,BerUnO.S7. 



Reinstedter 

Zackerfabrik 
Zf, Reinstedt 

t A. S 

O. Vogler, Qaedlinbnn: 



Aktien-Zacker- 
fabrik Rethen 
a. d. Leine 

Zf, Rethenleine 
t B. H. [^ 

Relchsbank-Giro- Conto 
Hannover 



Gesellsch. m. b. Hfig. 

Generaldirektor Dr. Kder 
Hllvetlhof, Rittmeister iuk* 
RlttcrgutabcH. Georg voa 
Dlttrich-LubowltiB,Rittin'i't 
und Fabrikbeeltzör Fraaz 
Domt-Ratibor 



Aktien-GeseUschaft: 

K. Carland, Ang. V'cm. 
Onat. Cromo, H. LQddeck< 
H. SUeghan 

(MMvocft) 



Aktien-Gesellschaft: 

R. Scheller, tecba. Dir., 
H. Kohlbei;g, ktai. Db. 
Aktienkapital: 2 100000 V' 



Fraa Amalie Bercht- 

Berlin, 
Paul Bercht's £rbeD- 

Berlin 



Aktien-Gesellschaft: 

Otttsbet. I^eut. Erbrecht- 
Erratleben, Von.; Obcnc 
mann Ed. Dlcderlcba>Rdr 
I Btedt, Gntebesltater n. Sttdtn 
Ehlers-Hoyitt 



Aktien-Gesellschaft: 

RIttergutep. F. Stevcr* 
Pattensen, HofbcelUer C 
Spangenberg-OleidinRMi. 
Hofbeattser Ad. Bcckrotr- 
Rethen a. d. Lf^lne 



Gerhsheim 



- 89 - 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 
a. BnoMlsItor 

3. Clwmiker 

4. ' 
5. 

fi. Wuf«n«itter 



l>i« Firm« I 

zeichnen j 

rcrhti- 

verbiutllich 



Fnbrikntiont- 
Ucthode 



Art OBd Meoff« 

dra 

In der Cnm^ 

1899/1900 



Znekert 
Otr. 



1. Adolf Guder 

Prokuritt 

2. Adolf Lichten- 
stein 

3 WÜh. Wieble 



1. W.Niedscblag 

2. F. Bertling 

4. H. Melcher 

5. H. Schmidt ' 

6. H. MftUer 



l.B. Scheller, tMhtt. 

H. Kohlberg, kfm., 

2. Schramm, 

6. Kirchner 



l.A.Dabke 

2. C. Jurczyk 

3. C. Langer 

4. J. Nowak 

d. M. Beimann 



l.Dr.W.Berkefeld 
2. A. Fischer 

4. H.Heyne 

5. E. Bernstein 

6. L. Overbeck 



1. Wilh. Webr- 
spann 

2. Wilh. Bertram 

3. Karl Tovote, 
Karl Binder 

4. Joh. Kunkel 

5. Herm. Eicke- 
meyer 

6. Aug. Plohr u. 
Smst Boranm 



Von vor- 
stehenden drpi 
Herren nllemal 
d OescbtftifOhrcr 

oder ein Ge- 

sehAftafBhrer nlt 

1 Proknrift 



Zw«i Voretnndi- 
milglleder 



Scheidung 

mit Ralkmikh, 

Bntvetion mit 

Kohlonstnre und 

•elmofligerSftore, 

Sfeehe Ytrdftg. 

Flltr. aber 

Wellblechfliter 

offene Snd- 

mniechen 



Die Direktoren 

R. Scheller 

H. KohlberR 



Freo Amalie 
Bereht-Berlln 
oder Direktor 
A. Dnbke- 
Relnfcbdorf 



Der Vorstand 



Zwei Vorstands- 
mitglieder 



\) 



Trockenschd^'., 
Ifacho Satar». 
•chwfl. Slore, 
Sfaehe Verdpfg 
mit Safkkocher 



Bobznckcr 



Rohzucker 
61000 



Diffnsion. Würfel, 

♦Ta'^ä^rrSSS.BrodcF^rir 



4 fache Verdpfg., 
Saftkocher 



Trockeaschdg., 
Sfaehe Satnr, 

SO3, 
4rache Verdpfg. 



Sfaehe Satnr., 

CO3 und S0|. 

Sfaehe Verdpfg. 

Sttdmalecben, 

CUritaafllter 



Trockenscbdg., 
LAblleh'sehes 

Verfahren, 

Sfaehe Satnr.« 

•chwefl. Slnre, 

Sfaehe Verdpfg. 

mit Vorkocher, 

welcher mit 

Retonrd^mpf 

geheist wird 

(MttMT * 



etc. 



Bobzackei 
38 000 



BQbenTer- 
arbeltg. In 
14 Std. und 
I. d. Camp. 
1899/1900 

Ctr. 



8500 
705 000 



8500 ö 
440 200 I K> 



ca. I 
15 000 ; 



7000 
303 380 



Bohincket 5000 
30 000 250 000 



Bohzncker 
105 311 



13 200 
782 140 



Erbaut 

und zoletxt 

umgebaut 

Ton 



1870 

1899/1900 

ROhrig * KOnlc 

Magdebttrg-8. 



1864 
Branaeehweig. 
Ilaach.-Banaasl. 

1884 

Wolfenbatteler 

Metallwerk 



A. Wemicke 



Rflben- 
aabaa 

für 
iNl/fi 

Morg. 



4255 

eigene 

770 
Kanfr 



2490 
eigene 
510 
Raufr. 



1862 1875 2785 

Kanfr. 



1858 

Bcmburger 

Maachinen-Fabr. 

1888 

RAhrig A Ktalg 
u. F. Hallstrftm 



1876 

Grlflich 

Stolbergache 

Maachinen'Fabr , 

JacquesPiedboenf 

u. Zlckerlekwerk 



1200 
eigene 

300 
Kanfr. 



5423 

eigene 

282 

Kanfr. 



- 90 - 



J\tf 



279 



Rlesenburgr 

:i 



280 



281 



282 



283 



284 



Standort 



Rlngellieiin 



Rittmars- 
haaseii 

E 7 



Roltzseh 

G 7 



Rosenbarg, 
Gr.- 

G 6 



Rosenthal 
M 7 



I Hafen- I 

I Bntf. B. Bahustmtlon 
In km 



P.TB. Riesen- 
burg 

(Marienburg' 
Mlawkaer Eisenb.) 

H. Neulahr- 
wasser . 



l.Westpr 

2. Elbing 

3. Riesen- 
borg 



ö^ 



ISl> mit Bahnhof 



P.T.B. Ringel- 
heim 

li#> No. 6 m. PoiUmt 
Ringel heim 



P.T.B. Rittmars 
hausen 

Station der Gartethal- 
balui ,UoberfDhmng8- 
statlon GOttingen 



ö# 



P.T.B. Boitssch 

M> No. 6 mit 
RoitMch 



1. Staat oder 
ProTlni, 

8. Hauptatener- 
•mt, 

8. Zacker- 

ataneratelle 



Firma 

und 
TeUgr.-Adressef 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei Geaellschaftca: Name: 
der Yoretanda-Mitglieder: 



1. Hannover 

2. Hildes- 
heim 

3. Lieben- 
halle 



1. Hannover 

2. Hann- 
Münden 

3. Göttingen 



l.Pr.Saohsen 

2. Witten- 
berg 

3. Bitterfeld] 



Zuckerfabrik 
Riesenburg 
Zf. RUsenburg 

t 0. H 
PrenMische Contral-Oe- 
noBsenechaftakasM in 
Berlin 



Zuckerfabrik 
Ringelheim, 
G. m. b. H. 

Zf. Ringelheim 
t B. H. El 

Brannschw. Credtt- 
Anftaltt Braunscbw. 



Zuckerfabrik 

Gartethal 
Zf. Rittmarshausen 

t ® B. H. E! 

H. F. KlottwlgAReibitein 



Zuckerfabrik 

Roitzsch 
Zf. Roitssch 
t S. T. 

H. F. Lehmann, 
Halle a. 8. 



P.T. Gr.-Rosen- l.Pr.Sachsen G. Eisner 



bürg 
B. Patzetz 

6 km 
H. Aken 

•chmalap. Öä 

|S|> No. 90 mit Calbo 
a. S. 

P.T.B. Breslau 

XII 

3 km 
B. Rosenthal 

Nur fQr GQtcr 

H. Breslau Oder- 
hafen 
3 km ö^ 

li#> No. 1859 mit 
Brealan 



2.Magdeburg 
3. Calbe a. S. 



1. Schlesien 

2. Breslau II 

3. do. 



Eisner Grossrosen- 
bürg 

t © IS 
Halleicher Bauk-Vcrciu 
Ton KuliBch, Kaempf 
A Co., Halle a. S. 



GebrüderSchoeller 
&Co., G.m.b.H. 

Gebschoeller 
Breslau 
t Sch. El 

Reiclisbauk-Giro-Conto, 
Brcalan 



Aktien-Gesellschaft 

Vors.: Freiherr TonSchöniiC» 
A. Seyfirarth-LInken. 
Stellvcrtr. : 8topp<l, St Ssa- 
rawski, P. Kliewcr. 



Gesellscb. m. b. Hfi? 

H. Wredc-Ringelliciro. v.r« 
A. Lichtcntteln-AItwall- 
moden, A. Lohie-SeblJ«*, 
C. Bmcr-Gitter, W. Frlt.^ 
Havcrlah 



Gesellsch. m. b. Hftg: 

OutabeslUcr Ernst KerNK: 
Lcngden, Vors.; Kan/m. 'j( 
Hampe-GAttingen. GoUb 
Ammer-KcrstUngcrode. Ctr<- 
bes. Hch. Rohmann-RittauBr 
hanscu, KanCmann Aotrtut 
Rakebrand-GOttinj^en 

Gesellsch. m. b. Hftg 

Ock. Rat Ed. Pfaff.\ .^ 
Amtar.Gust. Hirsch,! **r" 
Rentier GusUt 1»«:^-^ 
Albrecht ] ^'^ 

Gntsb. Ov^. Orossc-Koeekm 
Rittergntsbealtxor Rieh. G«ü 
Beyersdorf 



Kgl. Amtsrat G Elsnf. 
Kl.-Rosenburg 



Gesellsch. m. b. Hftg 



in Breslau: 

Georg Schoeller \ 
in Roscnthal bei \ 
Breslau, Leopold i 
Schoeüor i. Düren/ 



fahrrt 



— 91 — 



Fabrikbeamte : 

1. Direktor 
S. BMMwIttr 

3. Chemfktr 

4. SMtflMittor 

y HMoliiiitiintlttar 



DI« 



r«chU- 
Terbindtteh 



Fabrtkatioiis- 
Methode 



Art «od M«og« 

dM 

In der Camp. 

1899/1900 

eneoften 

Zucken 

Ctr. 



RkbenTer- 
«rbeltg. In 
MStd.QBd 
1. d. Cftinp. 
1899/1900 

Ctr. 



Erbaat 
sad nIeUi 
nmffebast 



BObea- 
anban 

rar 

IIN/II 
Monr. 



I.StSmorawski, 

techn. 

Paul Kliewer, 

kanfm., 

2. Felix Henneberg 

3. F. Albrecht, 

Aeeist. 

4. Carl Meinecke 

5. Fr. Herbst 
6.R. Bauer 

1. Ad. Tägtmeyer 

2. £. Lobmann 

3. C. KünnemaDn 
5.0. Hagemann 

6. H. Schliflske 



I.W. Seggelke, 

kaofm., 

C. Zabel, teehu. 

4. Jos. Kretzmer, 

5. Hr. Walkling 

6. C. Knüppel 



l.B. Bergreen 

2. M. Schüler 

3. Dr. Büsscher 

4. Gottfr. Voigt, 
Friedr. Wede 

5. B. BoessmaoD 
6.L. Franke, 

Frz. Sommerfeld 

1. G. Eisner*, 
U. Roeber 

2. Wilhelm Wilke, 
Ernst Beist 

3. H. König 

5. Alb. Haedicke 

6. Carl Paul 



l. Dr. E. Moeller 

M. Satter 
2.C. Grüttner 
3. S. Schilling, 

Assistent, 

E. Wolff, 
5. M. Mosig 



Der erste Dir. 
oder sein Stell- 
vertreter and ein 
sweites Vor- 

■tandsmltglieil 



Drei YorstaDils- 
mitglleder 



Drei Verstands- 
mltglleder 



Je drei 
OesebiftsfQhrcr 



G. Eisner 



Georg Schoeller- 
Rosenthal, Leop 
Schorller-DOren, 

Koll.-Proknr. 

Max Stitter- 
Breslaa und Dr 

£. Moeller- 
RoacQthal 



Diffoslon, 

Kalkmilchschdg. 

ifache Sator., 

Kohlenslore a. 

schwfl. Store, 

4lkehe Veidpfig. 



Sfaehe Sator., 
Trockensclield., 

schwfl, Stare, 
4fache Verdpfg. 

\) 

Selut.-Tr. 

{Büttmr Jt Meptr) 



Sfache Sator., 
schwfl. Store, 

Holzwolle, 
Sfache Verdpfg. 



3fache Sntor., 
■chwfl. Store, 

4facho Vordpfg. 

mit Saftkoeher 

(Ptry 8l Hmking) 



aCacbe Sator., 
Knochenkohle, 
3faehe Verdpfg. 
mit Saftkocher 



Sfache Satur., 
schwfl. Sture, 
4 fache Verdpfg. 

"^ 

8chn.-Tr. 
(Pitry A Hteking) 



Rohzucker 
70000 



Rohzucker 
58 802 



Consum- 
zucker 



Rohzucker 



8862 
527 320 



1883-1884 

F. Schichao 
1. Zickerickwork 



4350 

Kaofr. 



8000 

451 02a 



7000 i 



ca. 9000 
627 310 



gem. Melis 3200 
und I 374 000 
Rohzucker 
40000 



Rohzucker 

25800 
Weisszucker 

47 081 



11 000 
646 000 



1871 1890 

Braooacliweig. 
Maich.-Baoanst. 
a. Zlckerlekwerk 



1884 

Braoiiichwelg. 
Miisch.-BaiuuMt. 
u. Zicke rickwerk 



1886 

R. Dinglinger 

1876 

Saagerhloser 

Akt.-Maaehlnea- 

Fabrik 



1865 1877 

Saogerhtaser 

Akt.-Maschloen- 

Fabrlk 



2902 
eigene 

162 

Kaofr . 



g 1840 

,u| O. H. T. Roffer 

S 1896 

MaschinenbaO" 
Anstalt Breslsn 



2067 

eigene 

2810 

Kaofr. 



1580 

eigene 

970 
Kaofr. 



525 

eigene 
4478 

Kaofr. 



- 92 — 



Standort 



285 Bossla a. 

j F 6 



H. 



P.T.B Rossla a.H, 



286 Rosslebeii 

F 7 



I I 



287 



Rostock 



288 I Radtke 

I M 4 



I 



289 Säbisehdorf 

(Kr.SctaweldnlU) 
L 8 



Statton 



Poai- 

T6l«ffnph.- 
B«hii- 
Hafon- ) 
Entf. s. BahniUtloo 
la km 



ö# 



l.Pr. Sachsen 

2. Nord li aus. 

3. Saiiger- 
hausen 



P.T.B. Bossleben 
a. ünstrut 
1,3 ki^i ti^ 

^B^ mit Bahnhof 
RoMlehen 



l.Pr.Sachsen 

2. Langen- 
salia 

3. Ariern 



P. T. B. Rostock 
2 km tt^ 

li#> No. »8 m. Bostock 



Rade8tedt,Gr*- siehe Qrossrudestedt 



P. T. B. Nakel 
a. d. Netze 
V/4 km W^ 

^B^ No. 18 mit Vakel 
(Neue) 



1. StMt oder 

PfOTloSf 

9. HMpC«t«o«r 

amt, 
8. Znekar- 

ttencntallo 



1. Mecklenb. 
Schwerin 

2. Rostock 

3. do. 



1. Posen 

2. Bromberg 

3. Nakel 



Ronstedt sie he Trendelbusch | 



P. T. B. Schweid-;i. Schlesien 
nitz 2. Schweid- 

3V« km«:^ aitz 

li#> No. 45 mit 
Schwaldnits 



3. do. 



|290 



Saehsendorr 

fOderbrtich) 

J 5 



P.T. Sachsendorf 1. Branden- 
B. Golzow 8 km barg 
Podelzig 7 km 2. Frankfurt 
Seelow 773 km a. O. 
Dolgelin 5Vs km3.Güstrin 



Firma 

nnd 

Bank- Conto 



Zuckerfabrik 
Rossla a. Harz 

J^ RossUUtarB 
t S. T. 

Oeaononaehaftshank, 
£.G.m.h.H.,H«ll6a.8. 



Zackerfabrik 

Rossleben 

Z/. Rossleben 

t s. T. la 

U. F. Lehmann, Hallo a. S. 



Rostocker Aktien- 
Zockerfabrik 
Zf, Rostock 
+ B. 



Eigentümer; 

bei Oeaellechafton: Hami 

der Vorttaada-Mitgtfedcr. 

(Ko^fenmMiagt} 



Elngetr. Genossenseb 
m /Deschr. Haftpflicht 
Bittergutaberitser O. Miim 
mann, Domlnenpachlor Fit 
Mattfeldt, Landwirte: W 
Sondermann, Fr. Lehne, 
H. BOmert 



Gesellsoh. m. b. Hf^ 

Amtm. B. Eadlich 
Kloster Donndorf, 
GntBbea. W. Or 

Scheibe-Botlea- •cbL't- 

dorf, Direktor nk« 

Q. Volgt-B«»- 
toben 



Aktien-Gesellschaft: 

F. Bble«, Vom.; B. 0«' 
StellT.; Dfostea. P. Sefe*- 
Bitter 



ZackerfabrikNakel 
Z/. Nakelnetze 
13 t O. 
iL Stadthagen, Bromberg 



FerdinandBartsch* 

sehe Erben 
Z/.Säbisckdor/- 

Sckweidnits 
t öch. 
Eichhorn A Co., Breslau 



Zuckerfabrik 
Sachsendorf 
A. 19chmelzer 

Zf, Sachsendorf 
t O. P. 



Aktien-Gesellschaft. 

OntabealUer H. Biraebe'- 
Erla«, RIttergntabcs. C F«- 
Or.-Samoklenik, Bittiw^'^ 
H. Tonn-NiAel 



Ferdinand Bartsch'scc 
Erben 



Rittergutsbes. Amt«ri 
A. Schmelzer 



- 93 - 



Fabrikbeamte : 
1. Dlrsktor 

3. ClMailUr 


Dia Plroia 

ulcbiien 
rechli- 


FabrllcaU'iiit- 
Hethoa« 


At« und UeBge 

daa 
Im der Camp, 

nn/iwa 

Zucttn 

Ctr. 


matwaTer^ a 
tkfbvHg. In £ 

Ctr, ÖT. 


BrVaat 

und autetit 
uaigebaiit 


Kabw- 

«Bban 
tlkt 

Haff. 


I.E. Drangmeister 
2. G. Scbneemilcb 

4. C. Apitios 

5. H. Lüddeke 

6. 0. Krag 


Zwei VonUada- 
mltgliedar 


Schwfl. Store, 
Sfacha Vardpf^. 


Granulated 
nach Drost 


4000 




1852 1894 

i-OraU. Stolherg. 

Maach.-Fabrik 




I.G.Voigt 

2. Heb. tficbael 

3. Hagemeister 

4. Jobs. Rümenapp 
5.Alb.£niestedt 
6. Aug. Winzer 


Zwei Oasohifts- 
fOhrar 


Steche Satnr, 
achwfl. Slore, 

ifaeha VerdpC^. 

mit Saftkoehar 


Rohzucker 


12 000 
889 640 




1357 1891 
Haacke & 
Schallehn 


5920 


1. Dr. O.Schulze 

2. Howitz, 
Bablmann, 

3. Dr. Gonnermann 

4. A. Reinicke, 
Zwanzig 

5 Poppey, 

I. Maachinenraelater 
Raetzel 

II. Maachineanelster 


Dw VoraltMDda 

dea YoraUndes 

oder daaaen 

Stellvertreter 

mit alnem 

andarenlCItgliede 

des Voratandea 


Troekenachdg., 
Sfacha Satur., 
achwfl. Sture« 

Sfacha Verdpfff. 

mit Saftkoehar. 

keine Melaaae- 
Entsockarang 

(ROttner ä Mt^tr) 


Rohzucker 
156 446 


16 500 
1119 900 


1— 

Ol 


1884 

Sudenborger 

Masch.-Fabrik 

1894 

A. Warolcke 

Selwig A Lange 


«000 
eigene 

1650 

Kaufr. 


l.P. Bebrens 
.'. G. Eicbboltz. 
H. Steinbrecher 

3. C. Howeg 

4. B. Dannbausen 

5. H. Elling 

6. B. Erler 


Zvral Vorstanda- 
mttffUedar 


.Ifaeha Sator., 
achwfl. Sinra 


Robzucker 

iacl. Nacb- 

produkte 

200 000 


20000 
1384 700 


Ml 


1881 
FQriU. Stolberg. 
llaachUi.-FabrU 

1891 

A. Wamlcke, 
Halle a. 8 


12 000 

1 

1 
1 


l.Wilb. Gersdorf 
2. Heinrich Rentz 
5.Jul.Schölzel 


Ltn. Carl Bartsch 
als Be voll - 
mlchtigler 


«fache Sator.« 
Rnochenkohle, 
Steche Vardpfg. 


Robzacker 
30 000 


3000 
230 000 


§ 


1846 1873 

ROhrlg * KOnIg 


r»oo 

eigene 

1000 

Kaufr. 


1 . C. Grasemann 

2. Hugo Tbarandt 
5. Heinrich Otto 
G.Richard Jung 

1 


Der Bealtser 


schwfl. Sfture, 
4fache Verdpfg., 


Rohzucker 


7000 
496 500 




1850 1876 

PanU. Stolberg 
Masoh.-Fabrlk 


1 



- 94 - 



V 



291 



292 



Standort 



293 



Salzdahlnm 

F 6 



SalxrIUer si 

Salzmttiido 

G 7 



Balzwedel 

F 5 



SUtton 



Telcgrurh.- 
Bahif 
Hafen- 
Entf. s. B«hiifUUoii 
Id km 



P.T. Saladahlam 
B. Wolfenbüitel 
7 km 

li#> No. 43 m. Wolfen- 
bau«! 



1. Braun- 
schweig 

2, Wolfen- 
büttbl 

8. do. 



ehe Gross-Mahne 

P.T.B.Salimfinde 
Vi km «^ 

ISl> No. 73S mit 
Halle a. S. 



1. Staat odar 
ProTios, 

S. Haaplatener- 
amt, 

S. Zociier-'' 
•tenantelle 



l.Pr.Sachsen 
2.HAlle a. 8 
3. do. IV 



P.T.B. Salzwedel 

^'4 km «^ 

ISl> No. 90m.Magdr 
burgr etc. 



l.Pr.SachBen 

i.Stendal 

S.Salzwcdel 



294 



295 



fiamter 

L :^ 



P.T.B. Samter 
H. Umschlags- 
stelle Wronke 
1 km »^ 



1. Posen 
•i. do. 
3. Samter 



296 



Sanders- 
leben 
G 7 



P.T.B. Sanders- 
leben 

ISl> No. 10 mit 
I Hettatedt 



1. Anbtilt 

2. Des^aa 

3. Gfiston 



Firma 



«nd 
Teiegr,- Adresse^ 

Bank -Conto 



Sandhof siehe Marienbarg 
Sarstedt P.T.B. Sarstedt 

fci tl (HanuoTer- 

Caaseler E.-B.) 

H. Hameln 

I lsl> No.l OL Saratedt 
and Femort«n 



Akt.-Zaekerfabrik 

Salzdahlnm 
Zf, Sahdahhim 
t B. H. El 
nrannachwalg. Bank, 

Draanaohweig 



J. G. Boltze 
Botise Salsmünde 
+ S. T. H 



Zackerfabrik 

Salzwedel 
Zf. SaUwedel 

M.Nelke Wwe., Salzwedel 



Zuckerfabrik 
Samter (Gukrow- 
nia Szamotuly) 

Zf, Samter 
t 0. K 

Halleacber Bankvereis 
Ton Kulisch, Kaempf 
a Co., Halle a. S. 



F. Pitzschke 
Zf, Sandersleben 

t A. S 



Eigentümer; 

bei 0«aeIlaeh«ft«B : NacKn 
dar Vorataada-Mitflleder : 



\ . Haanoyer 

2. Hildes- 
heim 

3. do. 



I 



Akt.-Zuckerfabrik 
Neuwerk bei 
Hannover 

Zf Sarstedt 
t B. H. Sl 

Ephraim Meyer & dohn, 
Hannover 



Aktien-Geselischafl : 

J. Barnatori; J. EbeUBK->i - 
dahlnm, H. AeliiUee-Alpa 
atedt, H. BOtel-Slckte, 
H. Boaae>Salzd«hlam 



AmtsratAug.y.Zimiiie: 
mann-Salipmünde 



Aktien-Gesellschaft : 

H. Freydank, ] 

a. Dleterieha, } Salxw«d« 

Dir. A. Lenze, J 

H. Klihn-LeHze, 

Fr. Sehals-Rltse 



Gesellsch. m. b. H% 

Oekonomlerat Bake-Nead;<r' 
MaJoratabea.TOnT wardo« fk 
Kobyllnkl, RMtergnUb^ uir 
Sondermann-Prajr boro w-kd. 
Direktor Ernit Kaden 



Oberamtmann F. 
Pitzsohke-Sanders- 
leben 



Fr. Meyer-Gehrden 



~ 95 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 


DUPlrm« 
Mlehnen 


Fabrikation*. 


Art md Menge 

dee 
In der Camp. 


Bftbeayer- 
•rbeltff.in 
94Std.Bnd 


o 

3* 


Erbavt 
und inleUt 


Raben, 
anban 


3. Cbcnlkar 


rmliC«- 


Methode 


1899/1900 
eraengten 
Znckert 


1. d. Camp. 
1899/1900 




amgebaut 
Ton 


fOr 








Ctr. 


Ctr. 


Ctr. 




Morg. 


1. H. Ahlers 


i)r«l Mltfltoder 


2ftch« Sator., 


Rohzucker 


7000 


s 


lf64 


2450 


2.H. Aurbach 
.(. H. Mewea 


dw 
VortUndM 


eehwfl, Sawe, 
.Ifache Verdpfg. 


40500 


367 800 


§ 


SMBerg Faktorei 
1875 




4. U. Strathaosen 










Braunschweig. 




5. Fr. Seeljlnder 












Maach..Baaanat. 




6. Fr. Geyer 
















I.Franz Zimmer- 


D«r Besitzer 


Dlfltoaloii, 


Rohzucker 


6000 


.^a 


1847 


2569»/. 


mann 


und die« Goll.- 
Prokurlsten Otto 


Kalkmllellfeh., 
.ifacbe Sainr., 


64700 


170 300 


Ol 


Hau. Maschinen- 
Fabrik 


eigene 


4. C. Goebel 


Lefflor and 


ifiiche Verdpfg., 






k; 


■ ^\^ii* « f\f\0m 


630» /* 


5. Herrn. Franke 


Wilhelm Rleyla 










1895—1897 

Oebr. Fontreater 


Kanfr. 


I.A.Lenze» 


Ztrei y«frtlnds- 


Dtffnsion, 


Rohzucker 


18 000 


,_ 


1893 


6200 


2. E. Hüselitz 
:y G. Bille, AMiit 


■rit^eder 


Trockenacheldg., 

Sfache Sator., 

GOj nnd 


107 000 


SIOOOO 


1 


HalL Maachiuou- 
fabrik 


eigene 
300 


5. H Maller 




Bchwfl. Sture, 








Kanfr. 


6. A. Klause. 




ifache Verdpfg. 
mit Saftkoeher 












Hofinapektor 




Verfahren 
Freltag-Lenie 












I.Ernst Eaden 


Zwei Vontands- 


Difi^ion, 


flohzucker 


13 800 




1895 


7400 


2. Hrch. Hielscher, 
Ad. Bablitz 

3. Hrch. Baensch, 


mltglieder 


3fkche Satnr., 
Trockcntcbdg.« 
•chwfl. Sftore, 
Kohlenslare, 


166 000 


1053000 


<y> 


Halleiche 
Maachinea-FAbr. 


i 
1 


Max Hurtig 




4fache Verdpfg. 












4. S. Rehbein, 




"^ 










1 


P. Wiese 




Sehn.-Tr, 










1 


5. M. Brathuhn 




(/tiiUiteräMt^) 












6. F. Kupieta 
















1. Ernst Freye 

2. W. Thurmann 
S.A. Schomburg 


F. Pitsachke 


Difroslon, 


Qranulated 


4800 


§? 


1850 


980 


lind in Vollmacht 
E. Freye 


Sfache Satar., 
Trockenachdg., 
Sfache VerdpCr. 


nach Drost 
39721 


400 820 


CO 
4^ 


C. Hoppe 
1883 


eigene 

1640 


5. W. Oemler 

6. Hohmann 






Rohzucker 
8188 






Sudenburger 


Kau fr. 


l.H. Brfinig 

2. E. Ber^, 
Aug^Weber 

3. W. Wiegand, 


Fr. Meyer, 


DifTuaion, 


Rohzucker 


10 000 




1874 1882 


1 

1 


Qehrden 


Trockenschdg., 


1 




Braansehwelg. 






Sfache SHtnr., 
schwfl. Stare 








Masch.-Baaauat. 
u. Ziekertckwerk 


1 




4fache Verdpfg 












AMittent 
















4. Bob. Sommer 












j 


5. Aug. Ermes 

6. M. Scholle 




(MWimtr * Mt^tr) 

































— 96 


— 




J^ 


StandoH 


Port. 
Hafen. 


1. StMt OdW 

ProTfas, 
S. lUnpUlenor- 
•nit. 


Flr 

und 
Teiegr,-Adresse, 


ma 

Eigentftmer; 

bei OaMlbebnfteo: N«^b 






In km 


3. ZMker- 
■tmientalle 


Bank -Conto 


d«r Vontuds-lf ltglieJ«r 


297 


Sehackens- 


P.T.B.Schackens- 


l.Pr.Sach9en 


Zackerfabrik 


Gesellsch. m. b. Hft;; 




lelien 


leben 


2. Magde- 


Schackensleben 


Avg. Hcinrieha-Eicli4-D 




P 6 


M> No. 16 m. Amt 


barg I 
3. Eichen- 
barleben 


Z/, SchackensUhen 


barieben, Chr. Oelse- 
Schaekeneleben, R. B«ü..c 






tM. 


Itng-HermBdorX 


298 


Behaeken- 


P.T.B.Gieraleben 


I.Anhalt 


L. Htlhne 


Oberamtmann Leop 




thal 


4 km 


2. Dessau 


rrükneSchacktnihal 


Huhne 




G 6 7 


ISl> Na 7 mit GlUUn 


3. Güsten 


GiersUben 

t A, EI 




299 


SehabtMdt 


P.T.B. Schaf- 


l.Pr.Sachsen 


Zuckerfabrik 


Off. Handelsgeaellsd 




G 7 


staedt 


2. Naumburg 


Sohafstaedt 




1 


CB#» No. 8 mit OI>el^ 


3. Querfurt 


A.HochheimACo, 










Z/. Schafsiaedt 








rObl Ingen «. 8«e 




t S. T. 




300 


Sehellerten 


P.T. Scheuerten 


1. Hannover 


Ahstedt-Scheller- 


Aktien-Gesellschaft: 




£ 6 


B.H. Garbolzum 


2. Hildes- 


ter Zuckerfabrik 


W. Boae- Komme, 






1,2 km 


heim 
3. do 


in Scheuerten 


C. BehreoB-Kemme, 
W. Toetmann-Peldber^c 






ISl> wird Termatlleh 


Z/. Scheuerten 


W. WoMermannOedeiiiBi 






Im Berbst irebant 




t B. H. la 

RrMnsetiweigisehe Bank, 
Rraaniichirpfg 




301 


Seheane 


P.T.Sohenne bei 


1. Pommern 


Zuckerfabrik 


Gesellsch. m. b. Hflg 




J 4 


Stettin 


2. Stettin I Scheune 


RittcrgvUbeeitser Kahe 






B. fttr StfickgAter 

Stettin 6 km 


3. do. i z/. Scheune StetHn 
1 t B. S 


GntabeaiUer F. Keoaeck«^ 






B. für WaggonlAd. 


Kl. Reinkendor/, F. B[».'i 






Scheune 




Battinathal, Direktor KrCr 






H. Stettin 


Scheune 






«^ ' 








ISl> No. 198 m. Stettin 






302 


SehUden 


P.T.B. Schiaden 


1. Hannover 


Akt-Zuckerfabrik 


Aktien-Gesellschaa: 




F 6 


am Harz 


2. Hildes- 


Schiaden 


QuUbealUer O. Breaat»i: 






•!#> No. a 


heim 
3. Goslar I 


Zf, Schiadenhars 
t B. H. la 


Oekonom E. Steckhaa. 
Direktor Dr. Joh Plal, 



_ 97 -. 



Fabrikbeamte: 

1. Direktor 
s. BMkiMHtr 


Dl« Plmui 

»•ifihMB 


FabrikaUons- 


Art ond Meai« 

daa 
In der (^mp. 


SflbaaTor^ 
arbelCg. ta 
94 Std. and 


^•1 EH^at 
3 j Ertiant 

1 1 and salelst 


BQben- 
anban 


S. ClieiBiktr 


r«ehto- 


Methode 


1899/1900 
Znekara 


1. d. Camp. 
1899/1900 


^ 1 amgebant 

St Ton 

m. 1 


Ar 

INf/14 








Ctr. 


Ctr. 


Ctr.j • 


Morg. 


l.H. Beatnagel 

2. W. Sprögel 

3. E. Zimmermann 

4. F. Denecke 


Drel VonUodi- 


Steche Sntar.. 


Rohiaoker 


8000 


£ 1879-1880 


3335 


mltgUeder 


•ehwfl. Stnre« 
srache Verdpfg. 


76 648 


583 290 


fe^! Braunsehwelg. 
S, Masch.-Bauanet. 
^itt. Zickerickwerk 


elgeur 

152 

Kanfr. 


5. H. WUlbrandt 














6. H. Preise 














I. Jolins Sobulze 


D«r BmHzw 


Sfaohe Satar.. 


Bohmcker 


8500 




1850 


1200 


2. Th. Bodin 
4. Nie. Wagner 




•chwfl. Sturet 
Steche Verdpfg. 




295 800 




SchOtUer & Co. 
1879 


eigene 
650 


5. W. Hockenbolz 

1 












Akt.-Maaeh.-Fabr. 


KaoCr 


1 

1. Dr. pbil. 

0. Emmricb 

2. 0. Knäueel 


Der VortUnil 


KaUmllcheehdg., 


Rohsnoker 


10 000 




1857 






Steche Satnr.« 

CO2 n. SOi, 

4/ache Verdpfg., 








Han. Anh. 

kUach.-Pabrlk, 

Bemharg 




3. 0. Magnus 

4. F. Röttger 




mit Safikocher, 
Sndmalschea 

>5) 








1892 

1 RAAAltA 




5. C. Knaufl 








! St SchaUehn 




6. C. Fischer 










i 
1 




1. Brandt 


Der 


DIffaalon, 


Rohzucker 


10 000 


s 


1873 


3647 


2. Westphai 


Vortitxende dM 


Trockenichdg., 
Sfaehe Satnr, 


77 000 


575 650 


•4 


Braoneehweig. 
M aseh. -Bananst. 




3. Munzel, AssUt. 


detMD SicIIt. 


Sfache Verdpfg. 






CO 


1878/1900 




4.BöniDg, „ 

5. Halibaaer 

6. Seidler 


ralt noch einem 


mit Saltkocher, 










Vontanda- 
mil«Uede 


'^ 








▼on dirersen 
Firmen 








8ekm.Tr. 
















(/Wrr ^ if^cHng) 












I.A.Krüger 

2. H. Jacobs, 
A. Zscbatschke 


Zwei GetchlflB- 


Oiffnelon, 


Rohzucker 


15 000 




1884 


7550 


roiirer, darunter 
der Direktor 


FUterpreaeen, 
TrockeiiBchdg., 
Vorkocher nnd 




1080000 


SangerhAueer 

Akt-Maaehinen- 

Fabrik 


eigene 

200 


3. Victor Bando, 

AMtot 




Tier Apparate, 
keine 






00 


1897 


Kaufr. 


W. Meyer 




Entxnckerang, 
Claritasfllter 








Saogerhioaer 
Akt.-Maaehlnen- 




4. Steinbrecher 




^ 








Fabrlk, 




5. Stroegel 










Haacke * 




n. Rose 




8<hn.-Tr. 








Schal lehn 






(BilUMr A Meyer) 












I.Dr. Joh. Pini 


Zwei Voreundf- 


Dirrasion, 


Rohzucker 


10014 





1870 


4704 


2. Oscar Wolf 


mit^Ueder 


Sfache Sator., 


106 853 


831 150 


^- 


KQrstl. Stolberg. ' 


elf?ene 


3. R. ßrödan 




Knochenkohle n. 
Mchwfl. Säure. 








Maschlnen-Pahr. ; 


126 


4. Adolf Popper 




Trockenechd{(., 






»^ 


1 


Kauft. 


5. W. Scholz 




Sfache Verdpfg , 
mit Saftkocher 








1 


1 


6. C. Falke 




Sehn-Tr. 
{Büttner Jt Meytr) 








I 
1 
1 


1 
j 

1 



- d8 -^ 



M Standort 



303 



304 



305 



306 



307 



Sehmolz 

M 7 



BchSnowItz 

MN 8 



BehSppen- 
stedt 

F 6 



do. 



Schortewttz 
Q 7 



308 Sehottwitz 

I M 7 



309 Scthroda 

i M 6 



StAUon 



TetofrBph.« 

Bahn- 

Hafeo- 



Bntf. s. B«hntUtloii 



In km 



P.T.B. Schmok 

I (BreBlaQ-Pr«l> 
! hniger E.-B.) 



ö# 



1. Schlesien 

2. Breslau 

3. Poln. 
PeterwitE 



IbI> No. 10 mit 
Sehmolx 



RT.B. Zül« 
1,5 km tt^ 

elektiiicher betrieb 
ISl> mit PofUmt Zals 



P.T.B. Schoppen- 
stedt 



tt# 



Wm* Mo. 9 mit Bnnn- 
•chweig, Magdeburg 
eto. 



do. 



1. Staat oder 
ProTina, 

t. Haaptateoar- 
amt, 

S. Zaekar- 
atamrataUe 



TeUgr*' Adresse^ 
Bank -Conto. 



Firma 

Eigentümer; 

bei Oaedlaehaften: Nanei 

dar Yoratanda-Mltgltader. 

(JToiifarMafa^ 



1. Schlesien 

2. Neustadt 
0-S. 
Zülz 



1 . Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Schöppen- 
stedt 



«^ 



do. 



ISl> No. 1 mit 

SchOpp«D8tedt 



P.TJB.Weissandt 
2 km «:^ 

ll#> No. 8S m. Coetbeu 



P.T. Breslau 
B. Schottwitz 
1 km «^ 

li#> No. Ilt8 mit 
Brealau 



1. Anhalt 

2. Dessau 

3. Glauzig 



;' P.T.B. Schroda 



«^ 



1. Schlesien 

2. Breslau 

3. Hundsfeld 



1. Posen 

2. Pogorze- 
lice 

3. Schroda 



Carl ▼. Wallenberg- 

Pachaly 
Zf, Schmoüt 
t Seh. 
O. T. Pachal7*a Enkel 

In Brealaa 



Zuckerfabrik Zülz 
Zf. Züla 

t Seh. Ei 
E. HeimaDD, Breslau 



Ai[t.-Zuokerfabrik 
Schöppenstedt 

Zf. Schöppensiedi 
t B. H. Kl 

Braouachwaig. Bank, 
Braunichweig 



Akt.-Zuokerfabrik 
Altenau bei 
Schöppenstedt 

Zf. Aitenau- 
Schöppenstedt 
t B. H. 

Braiuiachweig. Credit- 
Austalt, Braonflchweig 



Zuckerfabrik 
Schortewitz 
Z/. Schortewits 
t S. T. ^ 



Zuckerfabrik 
Schottwitz 

Zf. SchottwitS' 
Breslau 
t Seh. 



Zuckerfabrik 
Schroda 
Auerbach, Bath 
& Beimann 



Zf. Schroda 

to. 



Rittergutsbesitzer 
Carl V. Wallenberg 
Pachaly, Schmolz 



Aktien-Gesellschaft 

Direktton A. Sehlitt 



Aktien-Gesellschaft : 



Aktien-Gesellschaft : 

W. Wtterling^Bi^iin,:«! 
A. Mittendorf-Gilzaiu, 
U. Meler-Eilom« 
Fr. Lau« Berkllng«& 
H. HQhna-SchUeatwIt 



Aktien*Gesellschaft: 

Prhr. Ton dem Bnai^ch ■-' 
aar Rlitergnt ClVeiu. v^ 
GuUbe«. FanllUnafeld, f. 
dorf, Outabesitacr Carl !ic 
Zenndorf 

Aktien-Gesellschaft 

Theodor Ehrlich 



Auerbach, Rath 
& Beimann 

(kanfm. Comptoir la Pr<«> 



- 99 — 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 


DU FlriM 
lelehnen 


FabrlkatioBS- 


Art lud Manfs 

das 
in dar Camp. 


RühoBTer- 
«rbe!tg.ln 
94Btd.aBd 


ST. 


Erhaat 
and suleUt 


Rftban- 
•nbau 


3. ClMMiktr 


rechtt- 


Methode 


1899/1900 
onMttgteii 
Znekars 


i. d. Camp. 
1899/1900 


9* 

dir. 


umgebant 

TOB 


fOr 








Ctr. 


Ctr. 




Mof«. 


l. M. Schander 


Der Besitzer 


lUlkiDlleh. 


Konsum- 


4000 




1850 


1600 


2. B. Fischer 

3. H. Götze 


oder 
<ler Direktor 


seheidang« 

ifache Satar., 

KAston und 


zucker 
24 660 


217 600 




E. Hoffmann 

1898 


eigene 
ca. 400 


4. E. Hain 




Sadmaischen 


Rohzucker 
2150 






1899 

Frtmba * 
Freudenberg, 
Schweldnita 


Kanfir. 


I.A. Schlitt 


Der Vorstaad 


Dlffdslon, 


Rohzucker 


8000 


g 


1884 1895 


4000 


•i. Febich, i. DUp. 
'S. Zinkemagel, 




2 Saturationen, 

Kalkmlleh, 
4raclie Verdpfg. 








Hallescbe 




Betriebsleiter 




>B 












4. Wilms, Löfiler 














5. Schnitz 
















6. Zesch 
















LW. Marqnordt 
■i. A. Kohlstock 

M H. Günther 

5! F. Seiler 


Zwei 


4faehe Sator. 


Rohzucker 


14 000 


1^ 


1865 1874 


5810 


Mitglieder 
der Direktion 


schwfl. SAnre, 

Trocken schdg. , 

Osmose, 

'^ 
3cfM.-Tr. 


128 200 


026 600 




Braanschw. 
Maseh.-Bananst 

1893 
Baaeka 


olgene 
476 
Kanfr. 


ß. H. Höltje 




iRütimtr \ Mi^er) 












1. Ferdin. Werner 


Zwei 


Trockenschdg , 


Rohzucker 


8000 


09 


1879 


2544 


2. Paul Vogel 
5. M. Kohne 


Mitglieder 
der Direküon 


Saturation ro. 

CO« B. SO2« 

Quadruple effet. 




111800 


i 


Brannach welg. 
Ma8ch.-Bananst 

1898 




6. Fr. Raatmann 




FUterpreasen 






































Fabriken 




I . M. Schauer 


Frhr. t. d. 


Sfache Satnr., 


Rohzucker 


GOOO 


2 


1850 1876 


2014 




Bassche-Lohe d. 


sehwfl. SAore, 


48 000 


400 000 




eigene 




ein Mitglied des 
Vorstandes 


Sfache Verdpfg. 






^ 


Fabrik 


626 

Kanfr. 


l.Dr. H. Bergreen 

}. Max Lowag 

1. Traugott Eckert 


Jedes Vorstsnds- 


4fache Satur., 


Rohzucker 


14-15000 


i 


1890 


6800 


mitgiied 
«Hein 


schwd. Sture, 
Sfache Verdpfif. 
mit Saftkoch er 


135 800 


898 000 


A. Wemlcke 




>. HeinrichBüttnet 




>a 












l. A. Karst 


Pabrikbesitzer 


Diffusion, 


Rohzucker 


20 000 




1881 




L Kunze 


Relmannt 
II. Auerbach 


Trockenschdg. , 


und weisse 


1369490 




Xelraann 




L Gurski 




Sfache Verdpfg. 


Waare 










K Siegel 




mit Sattkoeher 
ackR.'Tr. 













— 100 - 



J\tf 



Standort 



PoiU 

Telegraph.- 
Bahn- 
Hafen- 



Button 



Bntf. 



I. Bahnetstlon 
in km 



1. Staat oder 
ProTins, 

S. Hanptsteaer' 
amt, 

S. Zaeker- 
■teveretelle 



Firma 



nnd 
Telegr.'Adrtsse, 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei Oeiellechalton: Nior» 
der VonUiida-llltffn«ier 



310 



311 



312 



313 



314 



315 



Sehwane- 
beek 

P 6 



Sehwane- 
berj 
G 6 



Sehwetz 

(Weichsel) 
N 4 



Schwitters- 
dorf 
G 7 



Sehwoitseh 
G 7 



P.T.B. Schwane- l.PrSachsen 



beck 

i#> No. 4 mit 
Schwanebeek 



3. Halber, 
stodt 

3. Schwane- 
beck 



P. T. B. Schwane- l.Pr.Sachsen 



berg 



ö^ 



2.Magdeb.n 
3. Egeln U 



Heritellnnf? und 

Seehausen 

F 6 



316 



m^ Mo. 10 mit 
Langtnweddlngen 



P. T. B. Schweiz 
a. d. Weichsel 



tt# 



W No. 1 mit 
aneaerhalb 



P. T. B. Schwit- 

tersdorf 
H. Halle a. S. 



«^ 



P. T. B. Gröbers 
0,4 kn^ 



1. West- 
preassen 

2. Koni^^z 

3. Sohweta 



Pr.Sachsen 

2. Halle a. S. 

3. Eisleben 



LPr.SachseD 
2. Witten- 
berg 
3.Schkeaditz 



Verkauf Ton Mclaifiefu 



ttor am Melasie 

l.Pr.Sachsen 



P.T.B.Seebansen, 

Kr. Wajizleber|2 ^ 

11^ 3. Seehausen 

IbI' Mo. 1 mit Amt 
Scehaaaen 



Wolsch, Föerster 

& Co. 
Zf, Schwanebeck 
tH. 



A. Dietrich 
Zf, Schwaneberg 

t M. S 

Magdeb. Privat-Bank, 
Magdebarg 



Akt.-Zackerfabrik 

Seh wetz 
Zf. Schweisweichse/ 

to. 



Zackerfabrik 

Schwittersdorf 
Z/, Schwittersdorf 

t S. T. S 



Knaner. Beil & Co. 
Znckerrabrik 

Sehwoitseh 
Z/, Sehwoitseh- 

Gröbers 
t S. T. 
H. F. Lehmann, 

Halle a. S. 

und gem. Palmkernkuchen 

Goedicke & Wilke 



Seesen 
E 6 



'P.TB.S.iesena.H 



»^ 



Kr.Wanzl 



1. Braun- 
schweig 

2. do. 

3. Ganders- 
heim 



Magdeburg zf. Seehausen- 
Wansleben 

t El 

Hallcscher ÜankTereln 

von Kulisch, Kaempf 

A Co., Halle a. S. 



Akt.-Zuckerfabrik 

Seesen 
Zf, Seesen 

t B. H. (S 
Hannoversche Bank, 

Hannover 



Off. Handelsgesells*. 

WnlKh, FO«rsCer & C«> 



Oekon.-Rat Ang. Dt 
rich-Schwaneberg. 
AmtsratEmilDietr. 
Hadmeraleben, Gci 
Ernst Dietricb- 
Schwaneberg 

Aktien-Gesellschalt: 

H. Kroch, A. Steinaier«''. 
E.Richert, C.Feldt, A.Pti 



Off. HandelsgesellscH 

antsb. Otto Mette, Goti 
L. Kelnleke und Dr. N«t. 
(JAfBPecA) 



Off. Handelsgeselba 



Goedicke & Wilke 

iMomtag und Dotmtrft^i 



Aküen-Gesellschaft 

Kamroerherr von Prttr*i 
Campen In Kirebbenr.*' 
Bd. Schilling-Lnttcr i ^ 
W. JOrgea-ndehaMci.. 
R Lobmana-Seeeen, Fr 
MeyjBT-Engelade 



- 101 - 



Fabrikbeamte: 
1. Olraktor 


Dl« PIrio« 
Mlchaen 


Pabrlkattoni- 


Art «od Menge 

des 

In der Camp. 


Babenrer- 
arbeltg. In 
tiStd.nnd 


a* 


Erbaut and 
snletst 


Raben- 
anbao 


3 Clitmiker 
4. 8ltd«m«lttor 


rachu- 
▼•rblDdlteh 


Methode 


1899/1900 
erseagten 
Zacken 


1. d. Camp. 
1899/1900 


1 

Cfr. 


amgebaat 
TOn 


fOr 
Itll/M 








Ctr. 


Ctr 




J1on!_ 


l . 0. Limpricht 
>. A.Dürmg 


Oastav Köcher 


Trocken- 


Rohzucker 


9000 




1864 1890 


und 
Cort Franke 


•cheidans 




647 340 




RAhrig * König 




>. A. Ger ecke 














l. Fr. Timmler 


nie drei BeaiUer 


Diflasion, 


Rohzucker 


3100 


SS 


1862 


1609 


2, B. Thorwest 
i, CarlNerchert 




Troekensohdg., 
2racbo Satv.t 
sehwfl. Stare, 




298825 


CO 


Maaohln.-Fabr. 
1R88 


eigene 

445 


!». Aug. Gieaecke 




Sfache Verdpf^. 








F. Hallatröm 


Kaafr. 


1 . A. Paaache 


Drei VoraUnds- 


3fkehe Satar., 


Rohzucker 


16 000 


>-* 


1883 


7450 


5. A. DunkerX 
W.Ballauf/^'*** 


mltglleder 


•ehwfl. Stare, 
Kleiflitr., 


122 000 


832 100 


5 

«o 


C.SteimmigACo. 


Kaafr. 




afaehe Verdpfg. 






§ 






>. H. Siegert 




>5> 

(FHrf& ffteking) 












1 . A. Baacbfoss 


Der VoriUnd 


9fache Satar., 


102 400 


9000 


MI 

o 


1857 1874 


3000 


2. Böttger 
5. A. Trömei 




schwfl. SAare, 

Kohlenaure, 

4rache Veadpfg. 


• 


754 195 


^ 


HaltoMhe 
Mawsh.-Fabrik 


eigene 
2000 


L Thielemann 
5. Pfau 




mit Saftkocher, 

Dr. Ztcheyc*a 

Verfahren 


^ 








Kanf^. 


S. Fabian 




•^ 












1. Dr. M. Schramm 

2. A. Hey, 


F. RoMhl- 

Osmttnde 

allein 


Diffaalon, 

3 fache Satur., 

Kalkmilch, 


Rohzucker 
52 842 


6000 
430 180 


CO 

g 


1864 
A. Wernlcke 


3300 


M. Hev 
4 A Goldflteiii 


Amtm. C. Rack- 


Kohlenelnre, 






00 


1870 u. 1899 




witB-ijaela, 


Achwfl. Slore, 








Braunachweig. 




V« JCX« XJiVAUOwvaU| 


W. Schaaf- 


Trlple effet 








Masch. • Bananst. 




Sicdem.« 

F. Weise \Betr.. 
W. Schafer/ Auh. 


Gröber», StelW. 
Vort. 


■^ 












zusammen 




1 








5. L. Krahmer 






1 








6. 0. Schefller 






1 
1 

r 








l.Dr. phiLFranss 


Jeder der 


Sfache Satar* , 


Rohzucker 


SOOÖ 




1838 1878 


2880 


Wilke* 
2. 0. Tittmann, 


BeiiUer 


3 fache Verdpfg. 


67 000 


549 000 




Sadeaborger 
Mawjhln.-Fabr. 


eigene 
340 
Raufr. 


E. Biehn 
















3. Dr. 0. Mittmann 
















4.Chr.Kae8ebieter 
















l.E.Böhnig 


Zwei Vortiandii- 


DifTualon, 


Rohzucker 


7000 


g 


1875 


1605 


2, C. Schliephake 

3. W. V. Stephan 


mitgUeder 
oder der Direktor 


Trockenscheid., 
4fache Satur., 
Triple effet 


22 563 


180 000 




FOrstl. 
Stolbg. Faktorei 


eigene 

705 


4. W.Weihe 














Kauftr, 


5. Ad. Beckelmann 
















6. Bode 

















16 



317 



318 



319 



320 



Standort 



Sehnde 

E 6 



Seifersdorf 

Sittiehen- 
bach bei 
Gr -Oster- 
hansen 
FG 7 



8obbowltz 

N 3 



StfUingren 

F 6 



Stmtlon 



Telegraph. 
Bahn- 
Hafen- 

Entr. s. Bahnstatloo 
In km 



P.T.B. Sebnde 
b^i Lehrte 



1 km 



«^ 



1. Hannover 

2. Hildee- 
heim 

13. do. 



1900/01 ausser Betrieb 



321 



Soest 

C 7 



322 



StaTenha^n 

H 3 4 



P.T. Gr. Oster- 

hivusen 
B. ^isleben 

12 km 

IMN No. 58 mit 
EMeben 



l.Pr.Sachsen 

2. Halle a. 8. 

3. Eisleben 



P.T,B. Sobbowitz 
Kr- Dirschaa 

H. Neofahr- 
wasser 
0,4kmö^ 

P.T.B. Söllingen 
in Bratinschwg. 

Nebenglei« darchDriibt- 
Seilbahn mit d«r 
Fabrik verbanden 

IMN NO. 39 mit 
Schoningen 

P.T.B. Soest 
1 km «^ 

IMN No. 3 



P.T.B. Staven- 

hagen 
H. Malchin 

0,3 km «^ 

IMN No. 3 mit eäml- 
licfaen Fernsprech- 
anitalten von 
Mecklenbai^ etc. 



— 102 



1. Staat oder 
Prorios, 

S. Hauptttener- 
arat, 

8. Zuckor- 
•trnerttelle 



1. Westpr. 
|2.Pr.- 

Stargard 
3. Sobbowits 



1. Braan- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Schd- 
ningen 



I.Westfalen 

2. Lippstadt 

3. Soest 



l.Mecklenb. 
Schwerin 
Güstrow 

3. do. 



Firma 

and 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei OeieHachaffaen : Nabm 
der Yoretandii-Mttcltedcf 
fifoitfenncte^) 



Aktien-Zacker- 
fabrik Sehnde 
Zf, Sehnde 
t B. H. E3 

HanaoTerache Bank, 
HannOTer 



Zuckerfabr. Gross- 
Osterhausen 
v.Bülow, Lüttich 
A;Comp.,G.m.b.H. 

Zf. Grossoster- 
hausen 
t S. T. E] 

Eislebener Diakoato- 
Gesellschaft 

Zuckerfabrik 

Sobbowitz 
Zf, Sobbowitz 
t 0. H 

Dansfger PriTat-AKticn 
Bank, Danxig 

Zuckerfabrik 

Söllingen 

G. m. b. H. 
Zf. Söllingen 
t H B. H. 



Zuckerfabrik Soest 
Zf Soest 

WcstniischerBankverein^ 
MQnsterLW. u.Rcichs- 
bank-Giro>Conto, Soest 



Zuckerfabrik 

Sta^enhagen 
Zf Stavenhagen 

t B la 

Meckl. Hypotheken- und 
Wechselbank, Filiale 
Starenhagen 



Aktien-GeselLschafl : 

H. Blancke, H. Bartoto. 
C. Ostenrald, A. Heocr, 
A. Laders 

(JMMMcA) 



Gesellach. m. b. Hfl^ 

Komm<vslenr«t Dr. Mdl'' 
Vorsitzender; Amlsrai 
Hayeefen. Stellvertr; <■ ' 
leatnant IUttergalab<'»itz?r 
Franeke, Baroa von Bfil«< 
Barf ermeister Scbrotilt r,.ii 
besiUer F. Herold, Oatfki 
Georg Heyneouuia 



Aktien-Gesellschaft 

Dir. P. Schuntermano 
Dir. Carl Hagen 



Gesellsch. m. b. Hftg 

(50 GcsellBchafler) 
A. Kleemana« W. Klerc, 
W. Maoehake, W. Kakel. 
A. Siemann 



Gesellsch. m. b. Eftf 

(ISS (Haellsehaftar) 



Aktien-Gesellschaft : 

Amtarat Wahnschafie-Rc?* 
mannshagcni Rittergut*^ 
A. V. BlQcher-JOrgeatd^. 
OutHbee. DomAnenrat 
A. Vidal-aauedorf. D^s;. 
mahlbes. H. Tblelcke- 
Stavenhagen 



- 108 — 



Fabnkbeamte : 
1. Direktor 


Di« Firma 
xeichnen 


Fabrikfttiona- 


Art Dod Mang» 

d«a 
in der Camp. 


arbeitg.in 
94 Std. ond 


1 


Erbaut 
nnd sDletst 


Raben- 
anbau 




reohia- 

▼erbindlteh 


Methode 


1899/1900 
enengten 
Zackori 


1. d. Camp. 
1899/1900 


■♦ 


aragebaat 
Ton 


nir 

1 IM/14 








Ctr. 


Ctr. 


^ 




Morp^ 


I.A. Wagner 


B. Blancke 


Dlffnsion, 


Bohzacker • 


11000 


S 


1876 1889 


4000 


2. 0. Farina 

3. Kleeberg 


oder 

BL Bartela 

ond ein 


Wagner'a 

KorkfiUration, 

Trockenacheidg., 


64000 

(Melasse- Torf- 


455 150 


s 

o 


Brannschweig. 
Maach.-Bauanat. 
u. Zickerickwerk 




4. C, Tolle 
H. Becker, 


Vorttandamitgl. 


Verdampftingt 

trlple efbt, 
Saftkoeher «nd 


mehl-Fntter- 
Fabrikatlon) 






1890 1896 

Selwig & Lange 




NachUnfa. 

5. Ballhaase 




8cbwager*s 
Gentralcoudens. 












6. C. £. MüUer 




>& 












1. B. Lindau 


Com». -Rat 


Diffoaion, 


Bohxucker 


8500 


s 


1872 


1884 


2. Adolf Wienecke 
4. Ibold 


Dr.. MQller, 
Amt Brat 
Uayeafcn, 


Trockea- 
Trlple effet 


I.u.II.Prod. 
56 204 


411400 


o 

Oi 
05 


Bernburger 

Akt.-Maachiiien- 

Fabrlk 


eigene 
644,5 


5. B, Winter 


Oberleotnant 


Hackmann's 










Kauf^. 


6. Stüber 


Ritiergutabea. 
Fnuicke 


Dlft-Verf. 












1 .P Schiintermann, 




Sfaeho Satur., 


Robzucker 


9000 


-*3 

CO 


1881 


3600 


terhn. 


Carl Hagen 


•chwfl. 8*ure, 


60 100 


429 800 




Brannschw. 


Kanfr. 


Carl Hagen, kfm. 
2.B. Kluth 




4fache Verdpfg. 






i 


Masch.-BaQanfrt , 
u. F. HallstrOni 




Th. Regener, 












VergrOsaert 1894 




Aaaist 
















I.A. Kleemann 


Zwei VorsUnds- 


Diffusion, 


Kornzucker 


7500 




1850 1870 


2836 


2. H. Hoffmann 

3. F. Reinecke 


mltfflieder 


Sfache Satur., 

Koblensture 

Trockenschdg.. 


58 000 


500 000 




Braitnaehweig. 

Ma8Ch.-Bananst., 

Zickerickwerk 


eigene 
249 


4. Th. Otte 




{8cAn.'Tr.) 










Kanfr. 


5. W. Kohl 














6. £. Oppermann 




(Büttner 8s Mifir) 












1. Carl Samuel 


Zwei OpaehiftM- 


Diffusion. 


Bobzucker 


10 000 


s 


1883 1894 


4567*/f 


2. GeorgFimhaber 
E. Dierks 


fahrer 


Kalkmilch- 

«(heidung, 

2fKihe äatur., 


71333 


598 142 


^iKOratl. Stolberg. 
►- Maschinen Fabr. 

OOi 


eigene 


3. A. Halberstadt, 




Danek-Filtratioü, 






1 




B.S.deSmittJr., 




Tripl« effet 












A. Galjema 




(8ek».'Tr.) 
{Büttner A Meifer) 












Verheol 




^ 












4. Heinrich Qeffers 








' 




5. Ernst Hofimanu 




fdr die Hnraus- 
kllranlage 




1 




6. Job. Burchardt 










1 

1 




1. Paul Belach 


Je zwei 


4rach« Satur., 


Rohzucker 


14 500 


:i, 1881/82 


ca. 


2. Fritz Adam 


Vorstands- 
mitglieder 


schwfl. Säure, 
Kalkmllch- 




811400 


^ 
to 


Hall. Maschinen- 
fabrik 


6000 


3. Georg Unger 
5. R. Büschel 


oder ppa. der 


Bcheldang, 






s 

** 






Direktor 


«fache Verdptg. 












e.F. Schröder, 


mit einem 
Vorstands- 


mit Saftkocher 






1 




Fischer 


mitgliete 


^ 













— 104 - 



Standort 



SUtion 



Pott- 

Bsha« 
Hafen- 

Ealf. B. BidiatUtion 
lA km 



1. Btut odM- 
ProTlaB, 

S. RMptotMer- 
unt, 

3. Zaekar- 



Flrnia 



Teiegr.'Adresstf 
Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei GMeDachaftea: Nftian 
der VonUad»-lIUflied8r; 



Stendal 

G 5 



^tin^nltz 

G 7 



^toekhelm 

D 9 



StOssen 
G 7 



Stralsund 

H 3 



P.T.^. Stendal * 
B.l,8kmtt^ 
St^dt 2 km 

IMN Vo. ITmHBOTllB. 
M icdebwf eie. 



t.Pr.Saoh8en 

2. Stendal 

3. d«. 



Akt-Zuckerfabrik 

Stendal 
Z/, Stendal 

t M. H 

DlBfel & Cowt Magdeburg 



! 



P.T.B. Mücheln 

Bea. Halle 
i V3 km tt^ 

IMNNo.7aiitMQeheln, 
Bes. Halle 



P.T.B.St0Gkheim 
H.Frankfarta/M 



ö^ 



IJPr.Saohaen 

2. Kaumbarg 
a. S. 

3. Mftoheln 



1. Grossh. * 
Hessen 

2. Giessen 

3. Stockheim 



R. Bach & ComiK 

ZfStdbnUM'Müchtln 

t S. T. H 



Akt-Zuckerfabrik 
Büdingen in 
Stockheim 

Zf. Stockkeimhessen 

t 
CooBmen.- o. Dlakonio- 
Bank, Frankftirt a. M 



P.T. StöBsen 
B. Naumburg a.S. 

Tenchern 

11 km 

IMN tu dieaem Jahr 
angelegt 



1. Fr-Sachsen I Zuckerfabrik 
2. Naumburg I Stössen 



3. Osterfeld 



P.T.B. Stralsund 
1 km «:§ 

||#> No. 18 mit 
Hauptamt Stralsund 
Berlin, Hamburg, 
Rostock ete. 



1 . Pommern 

2. Stralsund 

3. do. 



Zf. Stössen 
t S. T. 



' Stralsunder 
' Zuckerfabrik 
! Z/. Stralsund 

t B. El 

Kcichsbank-Giro-Contu 



Strasburg 


P.T.B. Strasburg 


i. U. 


i. u. 


J 4 


«^ 




IMN No. 7 mit Berlin, 




1 Stettin, Frenz] au n. 




Vorpomaem 



1. Branden- j Zuckerfabrik 
bürg I Strassburg U.-M. 

2. Prenalau 1 Zf Strassburg U.-M. 

3. Strasburg | f B- ^ 



Aktien-Gesellschaft: 

Btttergutabea. r«« a. to 
LQderita auf Laderits Vei 
GnUbea. W.Sehalae-Kdabi^j 
Steiivfrt.: OsM^a F. Pi«di«r 
Bamertea, Outtbw. O. WQkc 
Weetlaael, Bitter g l ap i c hte 
C. Braaer-Jarelkaa 



Off. Haudelageselkdi 



Aktien-GeselUchaft: 

Oberamtmaan R. Weatet- 
nacber-LladheioB, Vors.; 
Fr. Qraba-BQdingen, 
A. Knaner-Altanhaaalao, 
Direktor Dr. 
( 



Off. Handelsgeselisch. 

Direktor l 

Ott« Sckrader }stAi«r 

Kaaalrer Th. Kftrner' 

Baiattxer und Oberltitct 4n 

Landwirtaehaft 

Alb. Romaooa, Pretiacb 



GeseUsch. m. b. Hftg 

a Hecht-Neuhof, \ 

R. T. Ruaadorf-Schönhof, 
F. von Hennlgs-Trehlla, I 
Dir. Dr. B. Bmkner 
Ratahorr C. Lobeck 

(noc* BedMfi j 



Aktien-Gesellschait : 

RIttmeiater O. v. Aialoh 
Ooterberg, Vora.: 
Fabrikdirektor O. NacgtM 
Kftai. Paul Wolter 



I 



- 105 



Fabrikbeanite: 

1. DlreUor 
3. Bttohbiltor 

3. Cktmlktr 

4. Sietfemeltttr 

5. ■aaohlMra»l$tor 

6. W>aa«meltt»r 



Di« Firm« 

zeichnen 

rechte- 

Terbindllch 



Pabrikatlon»- 
Methode 



Art ud Meute 

de« 

In der Camp. 

1899/1900 

•raeogton 

Zacken 

rtr. 



l.M. Thiel 

2. F. Schau 
C. Maths 

3. H. Hof richter, 

4. H. Günther 

5. G. Bartels 

6. £. Jahns 

I.Dr. M. Dehne 
2. H. Kiessmaan 



I.Dr. Reinhardt 

2. O. Billi||;mann 

3. C. Brüser 

4. Th, Holland 

5. Ang. Brüser 

6. Olof Heyer 



1. Otto Sohrader* 

2. £. Kormann, 

Proknriet 

A. Schmidt 

3. E. Falke, A.,i.t 

5. Th. Nickel 

6. Jol. Fischer 

I.Dr. B. Bmkner 

techn. 

Ratsherr C. Lo 
beck, kfm. 

3. O. Kräntier 

Aflsist. 

4. Fr. Starke 

5. W. Steinmann 

6. H. Martini 



1.0. Naegel^, 
Paul Wolter, kfm. 

2. G. Pischel 

3. Gg.Tsohoeltsch, 

Betriebileltor 

5. A. Leberkühne 



Her Voraltxende 

oder desacn 

StellTertrefer 

mit einem 

anderen 

Vorstands" 

mitgllede 



Der Yontaad 



Zwei Vontandfl- 

mitglieder 
gemelnechaltlicli 



Zwei Vorstands- 
mitglieder, 
erentl. Direktor 
oder landw.Lelter 
allein, besw. ein 

Vorstands- 

mltfUed mit dem 

Prokuristen 

EL Kormann 



a Hecht, 
Dr. B. Bmkner, 

Lobeck, 
oder ein andercf 
Vorstands- 
mitglied 



Zwei Vorstands- 
mitglieder 



Kalkmtlchscbd« , 

«faobe Verdpfi 

mit Saftkocher« 

offene und 

Boek'sohe 

Maischen, 

Claritasflltar 



(ßaumtr Jt Mt^tr} 

DIAmIob, 
(^nadropie Bffet 
mit Saftkocher, 



DUbislon, 

3facbe SatufM 

Kalkmilch- 

Scheidung, 

3racbe Verdpfg. 

(Maekemm) 



Sfache Satnr., 
schwfl. Sftnre, 
Sfache Verdpfg. 



Diffusion, 
Trockenkalk- 
scheiduug, 
flQssige , 
wasserfreie SO2, 
6raehe Verdpfg., 
Beheixnng der 
Vacaa mit 
4facher Verdpfg. 
dnreh 3 ver> 
schieden ge- 
spannte Saft- 
kocher vom 
L Körper ans, 
KfTsUlUsaUon 
IB Bewegung 
naeh Dr. Bock 

ßehm.'Vr, 
(BüUner k JAyer) 

Diffusion, 

Kalkmilcbachdg., 

arache Satnr., 

CO2, 

Dleksaftsatnr, 

80«, 

Steffen^sche 

Ansscheldnng 

>& 

Accumniatoren 



Rohaucker 
174 429 



Rohzucker 



Krystall- 
zuck er 
30 550 

Rohzucker 
9000 



Rohzucker 
49 000 



Rohzucker 
137 203 



Rohzucker 

(88 Rdt) 

164 000 



RttbenTsr- 
arheltg.ln 
34 Std. nnd 
1. d. Camp. 
18M/190O 

ar. 



19000 

1 333300 



20000 
1445664 



7000 
377 750 



6000 
364 145 



Gtr. 



Erbaut 

und snietst 

nmgehaot 

Ton 



Rfkbe». 
anban 

fQr 
ilN/N 

Morg. 



20-83000 
1)29 600 



12 000 
1 170000 



1891 
Haacke & 
Sehallehn 

1894 
versch. Firmen 



1864 

Uenogl. 

Mawsh.-Fabrik 

Bemburg 

1896 

Halleaehe 

Blaaehinen-Fabr. 

1884 
FOrstl. Stolberg. 
Ilaschlneo-Fabr. 

nnd 
Zickerickwerk 



1858 1899 

SangerhiBser 

Akt-Maschinen- 

Fabrik 



1892 1897/98 

Hallesche 
Maschlnen-Fabr. 



9000 



8000 



2550 
eigene 
250 

Kanfr. 



2657 

eigene 

254 

Kaufr. 



6475 

eigene 

1825 

Kanfir. 



00, 1882 

CT^ I Hallesche 
o«, Ma9Ch.-Fabrik 

«I 1897 

Haacke & 
Sehallehn 



8200 

eigene 

196 

Kaufr 



— 106 — 



Standort 



F«l- 



BUtüm. 



I^att. i. 



□ km 



3^ 



P 7 



Streb Im sie 



3:w gtuttffitH 

D U 



P.T.B,3traus^ fürt 



331 



he Niclasdorf 
P,T B. Statt^art 

(#■ Mo. IBÜ mit 



l. 8lMt oder 
ProTlni, 

9. Hftupuieuer- 
ftint, 

3. Zueker- 

•t«acr8t«lle 



Firmi 

and I 

TeUgr.-Aäresse, I 

Bank- Conto i 



Eigentümer; 

bei Oesellachaften: Nftmfc 

der Vor«tftnda*Mitgtied«r: 

iKotif9re$uUtg€) 



l.Pr.Sachsen 
*2.Lang:en- 

salza 
3, Weissen- 

see i. Th. 



Württeir. 
berg 
Stuttgart 
do. 



gttderdLtliiiianclieii siehe St M 



N 5 



P.T.B. Montwy 
Krlnowrazliiw 



m 



^ No, i7 mit 
lB<iwj-ixt«w und den 

biiBd^nen Onta 



ichaelisdonn 

I . Posen 
^. Inowraz- 

law 
3.Szyniborze 



332|tftii!aii 

P 2 



^(33 



Rf .B. TapUu 



:, 



l.Ost- 

preassen 
:2. Friedland 
I Ostj)r. 
3, Tapiau 



arbeitet we^en Umbau in deir Campagne 



G 3 



P.T.B.Tessini.M l.Mecklenb. 

IL Warnemftndo Schwerin 



ca. Jkmtt^ 
I ausserdem 50 km 
' Tertiärb ahnen 



2. Rostock 

3. do. 



i 



I 



WF Nd. 6 mit 

Tettalri L M, 



^H 1 Tft«row-8ee P.T. Teterow 



11 3 



B. Teterow-8öo 



LMecklenb. 
Srh worin 

2. Güstrow 

3. do. 



Wagner & Co., 
Straossfurt 

IVägner & Co., 
Strauss/urt 
t S. T. H 



Zuckerfabrik 

Stattgart 
Zf. Stutlgart 

t esd. 

RelchtlMink- Giro-Cooti> 
Stottgart 



Zuckerfabrik 

Montwy, 

G. m. b. H. 
Zf. Moniwy 
t 0. El 

DentHche Genoieen- 
■chftfU-Bftnk Ton 
S««rgel, Parrlalas A Co. 
Berlin 



Zuckerfabrik 

Tapiau 
Zf, Tapiau 
t 0. 

1900/01 nicht. 

Zuckerfabrik 

Tessin, G.m.b.B. 
Zf. TessinmeckUn- 

bürg 

t B S 

Mngdeburger Trirfttbank, 
FllUle Hamburg 



Zuckerfabrik 

Teterow 
Zf TeteroTv 
t B. K 

VereinsbaDk Wismar 



Off. Handelsgesellscb 



Aktien-Gesellschaft : 

Dir. CommendearAt Ad. 
Schmldlin, Dir. Wilhelm 
Besemfclder 



Gesellsch. m. b. Hftr 

Fabrikdirektor Bermann 
Bande-Ssymbone, Hitter- 
gntsbealUer Max Hiaach- 
Lachmtrowitz, OOterdiretit 
Arno Ranfl-Kobolaik 
{DientUig umd fValay) 



Gesellsch. m. b. Hft^ 

Direktor R. Kohl. Aidi»-^' 
Schrewe-Klelnhof-Tapiau 



Gesellsch. m. b. Hft^ 

Die Riitergtttabeaitzer 
0. Orapengietacr aaf K«ck> 
dorr, C. Melms aof W^pli^ 
dorf, W. von LowUow aaf 
Polchow 

fiuMA Bedarf 



Gesellsch. m. b. Hitz 

W. Schumann-Rl.-KMbPl 
O Mcncket Behren-LObr.'^n 
R. Sc heveo »Teterow, 
C. G. W. BIohm-Tbarkov 



— 107 - 



Fabrikbeamte : 
1. Direktor 
3. Bnohhatter 

3. Chemiker 

4. Sietfeneitter 

5. ■aeohleeonelster 

6. Waeiemeleter 



l.Dr.H. Schätz. 

tochn. Dirigent 

2. F. Burghardt 
4.H. Schmidt 

5. W. Phielert 

6. E. Hergt 



I. Commerzienrat 
Ad. SchmidÜD, 

tcchn. 

VVilh. Besem- 
felder, luiufm. 



1. H. Bande 

2. G. Mehlhorn, 

Prok. 

F. Huchel 

3. Dr. Franz Neu 
mann L, 

Carl Wesing,!!. 

4. Ansmeyer, 
Hampel 

5. Leitlof 

6. HuffO Trepke, 
Arthur Trepke, 
von Lojewski 

l.R.Kuhl* 
G.Her. Wolf 



Di« Firma 

xeichnen 

recbla- 

rerbindlicli 



Zwei 
G«MlUcliafler 



Di« 

VorsUnds- 

mitgli«d«r, 

■owie die 

Proknrlsten 

C. Stoohdorph, 

R. Wartb und 

H«inr. Eppler 



J« zwei 
GeschifUfOhrer 
Kcmeinschafllicii 



Fabrrkmtlftiii- 
llcthodi 



Sfacli« Sator.. 

Kalkmilcl), 

Saftk. 



1 . Rathmann 
'2, Carl Jacobi 
3.H. Westphal 

5. E. Pfannkuchen 

6. 0. Jentzsch, 
C. Butzmann 



l.Dr.A.8charffen. 

berg 
2.G. Nentwig, 

A. Meizner 
4. LouisRathmann, 

A. Dalbke 
5.Wilh. Oertel 
6. Fr. Wendt 



Sfache Sator., 
Knochenkohle, 
3fach« V«rdpfff. 



Troek«nachdg., 

Sfache Vordpfg. 

mit SaftkOrper, 

Filterprea8«n, 

Da]i«kfllt«r, 

offen« Sad- 

maltcheii 



>a 



Dir. R. Kohl 
D. Kgl. Amtsrai 
Hugo Schr«w«- 
Klelnbof-Taplau 



Zw«l VonUnda- 

mltgli«d«r od«r 

fttr Terich. F*lle 

der Direktor 

allain in 

Vollmacht 



Zwei Mitglieder 
des Vorstandes 

oder ein 
Mitglied und 
der Direktor 



Trockenichdg. , 

aracb« Sator., 

.Ifache Verdpfg. 

Saftkocher, 

Claritasfllter 



"^ 



Trockenachdg., 

CO2 o. SOj, 

Safikocber ond 

qoadruple effet. 

offene Sud- 

malachen 



u. Kraftobertrag. 



Diffusion, 

Trockenschdg. 

4 fache Satur, 

schwfl. Slure, 

4 fache Verdpfg., 

Saftkocher 

8ehn.'Dr, 
{BMntr A Meytr) 



Art und HAnge 

dct 
ly iler Camp. 

eni«itgt«rii 

Zncktra 

Hr. 



Rohzucker 
55 230 



RabettTtr^ I 6 
arbeitg. in 1 E 
Sl St Et. und ^' 



Rohzucker. 

Brode, 
Würfel und 
gemahlene 

Zucker 



Rohzucker 
299 200 



Rohsucker 



Rohzucker 
99 534 



Erystall- 

Zucker 

nach Drost 

85 344 



_ntr. 

7000 
412 828 



Cii 



r.. 



6500 
420 568 



28000 
2045700 



Erbaut 

uud iiiteUt 

umR-Bliaut 

Toa 



1872 



anb«!! 

för 
Uli/M 

_Morf. 

2634 



K>i Fttritl S^olberg. eigene 
^ Maichlnenfabrik 

Magdeborg ^^^^_ 



305 



1851 1876 

Braonscbwelg. 



1879 

G. Heck mann 

1895 

In eigener Regie 



8000 



ca. 14000 
734 600 



13 000 

077 140 



1882 

FQrstl. Stolberg. 
Faktorei 

1886 
Zickerlekwark 



1895/96 

Hallesche 

Masch.-Fabrlk 



1889 

Hallesche 

Masch.-Fabrlk 



165 ha 
eigene 

640 ha. 
Kaofr. 



9600 

eigene 

4600 

Kaofr. 



5500 
eigene 

125 
Raufr. 



6572 



— 108 - 



Standort 



Port- I 



Roir. a. 



MnhiitUthiii 
in km 



Prftvlnt» 
V- i[iiu[iUteufr- 



Firiiift 



uiid 
Telegr.' Adresse j 

Badk- Conto 



335 



336 



337 



^138 



339 



340 



Tentsehen- 
thal 

G 7 



Thlede 

F 6 



P.T.B.Teat8chen 1 Pr.Sachsen 



thal 
4,5 km 

MN No. 106S mit 
Hftlle «. 8. 



P.T.B. Thiede 

! (BraniischwelKer 
I Laodetbahn) 



ö# 



HP Na 49 mit Amt 
Wolfenbottel 



2. Halle a. S. 

3. do IV 



l.Braun- 
Bchweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. do. 



Thtfrinfs- 
werder 
J 5 



Tlegrenhof 

N 2 



P.T.B. Wriezen 
a. 0. 
6 km ö:^ 



I 



1 . Branden- 
burg 

2. Ebers- 
walde 

3. Wriezen 



hofi 



P.T.B. Tiegen; 

R. Binnenhafen 
Tiegenhof 
Seehafen: Neu 
fahrwasser 



ö# 



IMN mit Dftiuig, Neu- 
fuhrwatser In Anlage 



Trachenberg 
M 7 



P.T.B. Trachen 
berg i. Schi. 
0,2 km «^ 

ll#> No. 2 mit Breslau 



Mit einer Z weigniederlaasg. 

do. do. 

Fabrik II 



West- 
preussen 

2. Elbing 

3. Tiegenhof 



Zuckerfabrik 
Teutschenihal 

Z/. Teutsckentkai 
t S. T. 

Retnhold Stackner, 
Halle a. 8. 



Akt.-Bübenzucker- 
fabrik zu Thiede 
Zf, Thiede 
t B. H. H 

Braanaohwtlgiacbe Bsnk, 
Braonaehweig 



Gebr. Heinhold, 
Zuckerfabrik 
Thöringswerder 

Z/. Thöringswerder 
Wrieaenoder 
t 0. P. 



Tiegenhöfer 
Zuckerfabrik von 
J. Hamm & Co. 

Hamms Zucker/abr, 

t o. 

Danziger Privatbank 



1. Sohlesien 

2. Breslau II 
i. Trachen- 

berg 



in Michelsdo 
do. 



Kigentümer; 

dar Voritaiidi-MilG^^'^'T; 



Off. Handelsgeselisch. 

A, Schrftder-Etzdorf, Von.; 
L. Boltze-llöhnstwlt, 
M. Ho if mann- Wanzleben 
itSnitnq Nmekmütoff) 



Aktien-Gesellschaft: 

H. Hetne-Kl.-8t5ckheim, 
H. Harraa-Rllniiigea, 
O. Hogrefe Jr.-L*elforde, 
J. Wrede, O. HelUacb- vs^ 
H. Ebellng.Thiode 



Gesellsch. m. b. Hflg.: 

Fr. Heinkold 



Trachenbereer 
Zuckersieaerei 

Trachenberger 
Zuckersiederei 
Breslau 
t Seh. 

Bretlnner Dlskonto^Bank 



do. 
Zuckersiederei 
Trachenberg 
t Seh. 



Gesellsch. m. b. Hftg. 

OeachAftafnlmr J. Baaw' 
Tlegenbof, Rob. Vonerthc 
Foratenan, Dr. O. Ende- 
Tiegamhof 

(iM6<«ltmm<) 



! 



Aktien-Gesellschaft : 

Dr. pbil. Philipp Immerwi^ 
In Brealan 



do. 



— 109 



Fabrikbeamte: 






Art «ad Menge 


Rübanrer- 


9 




RQban- 


1. Direktor 
9. BiiolilMdtor 


Die Flraim 
MtohiiaB 


Fabrlkattona- 


de« 
In der Camp. 


erbettg.lB 
S48td.wid 


a 

a 

a 


Erb^t 
nnd inletit 


anban 


, 3. Chemiker 


reefata* 


Methode 


1S99/1900 
eneogtea 
Znckers 


i. d. Oamp. 
1899/1900 


a 


umgebaut 
von 


(Ar 

IMI/M 








Ctr. 


Ctr. 


CIr. 




Morg. 


I- 

i 1. Heinr. Rover 


A. Schröder 


Sfache Satnr., 


Rohsttcker 


6000 


1 1864 


2859 


2. Karl Latze 
1 3. Q, V. Leeuwen 


L Boltze, 
M. Hoffmann 


■chwfl. Sinre, 
Sfache Verdpf^ 


71243 


542 000 


Rlnsemann 

1 1879 


elgeae 
546 


1 5. H. Gerade 








Halletcbe 


KauAr. 


ß.W.Dila 

1 










1 
1 




! 

' 1. G. Heitssch 


Zwai 


2fliche Satnr., 


Rohsucker 


6000 


s 


1851 1875 


2150 


2. J. Süpcke 
H. Sohmidt 


Mitffll«der 
de« Vontaodaf 


acbwH Stare, 
Sfache VerdpC;. 


56000 


351500 


g 


Brannaohwelg. 
Maach-Banaaet. 




3. A« PftttzBor 














4. R. Zarbock 
















5. £. Lindhorst 




. 












6. F. Herbst 
















l. F. Heinhold* 


Der 


Sfiiche Satnr., 


Rohzucker 


10 000 


1866 


5000 


, 2. B. Rudolph 
1 4. C. Klemm 


GeaehAftafOhrer 
Fr. Halnhold 


ichwfl. Stare, 
4fache Verdpfg. 

aehn,'Tr. 






J.C. Freund A Co. 
1 1894 


Kaufr 


5. H. Koeppe 








, A. Wemicke 




1 




(BOmer A ili^er) 










1 
1 

l.Dr. Geor^ Ende 
2.Ferd. Springer 
4. K. Lohft 


Zwei der 


DUTuBlon, 


Rohzucker 


7000 


1880/81 




Geachlftanthrer 


Ralkmlleh, 
Sfkehe Satar., 
•chwfl. Sture, 






' FOratllch 
Stolb. Maach- 




Fr. Mankowski 




4facheVerdpfg. 












5.W.Znhlke 




>a 












1. Hr. Beckmann, 


Ür. Ph. Immer- 


Kalkmilch- 




12 500 


s 


1871 1882 




t«ehii. 


wahr oder awel 


Scheidung, 




341 400 


00 


G. H. T. Raffer 




Cart Maske, nfm. 


H. Beckmann- 


4lkche Satur., 
Bchwfl. Store, 






00 


1890 




2. W. Greve 


TrachenberfiTt 


4fache Verdpfg., 








Rehrig A KOnig 




3. B. Gostowski 


H. Hernklaa- 


Oimose, 












4.CarlPetraa8chke, 
Alb. Hochbaum 


Breslau, 
R. Triost-Breelaii 


^^ 


Rohzucker 










5. Herrn. £lste 






108000 
Weiss- 
Zacker 








6000 

Kaufr. 
- für 


1. Hr. Beckmann, 


do. 


Kalkmilch- 


7000 


6000 


t 


1882 


beide 


tochn. 




•cheidnng. 


in beiden 


255 310 


oe 


FOratllch 


au- 


Cart Maske, \tm. 




4facho Satur., 
schwfl. Sture, 


Fabriken 






Stolberg. Maach.- 
Fabrlk 


sam- 
men 


kanfm. 




2fache Verdpfg . 


zusammen 










2.W. Greve 




keine Melaaae- 












3. B. Gostowski 




entzuckenmg 












i 4 Jol. Krause, 




^ 












1 WilhelmPoerster 
















5. H. Gebert 

















M 



Standort 



Poet- 

I NftfeB- 

I Bntr. s. HahBitfttloB 
I In km 



Mi 



342 



343 



344 



Trebltz 
G 7 



Trendel- 
bnseh 

F 6 



.345 



Tueziio 

N 5 



: P.T. Wettin a. S. 
I B. Fienstddt 
H. Trebltz a. S. 
: 6 km 



110 



1. Stut «dar 

f. HftnptateMT- 

•mt, 
8. 2acker^ 

•touentelle 



l.Pr.Sachsen 

2. HaUe a. 8. 

3. do. 



P.T. Bunstedt 
B. Büddenstedt 

2 km «^ 
nach 

Büddenstedt 



Braun- 
schweig 
Wolfen- 
büttel 
Helmstedt 



Trotha 

O 7 



Tsehauchel- 
wltz 

M S 



P.T.B. Trotha 

'/« km W^ 

ll#> No. ö mit 
HftUe etc. 



Telegr,'j4dresse, 
Bank ^ Conto 



Firma 

Eigentümer; 

W GeMltoehaflea; Vamn 
der Vontuide-Mftclic^eri 



Zuckerfabrik 

Trebitz bei 

Wettin a. S. 

G. m. b. H. 

Z/, Tre6Uß WetHn 

t S. T. El 

Ketnheld Steckner, Halle 
a. S, 



^kt.-Zuckerfabrik 
Trendelboschbei 
Helmstedt 

F/, Trendelbusch 
Runstedt 

t B. H, 13 



l.Pr Sachsen Oommandit-Oesell 
2. Halle a. S ; Schaft Gebr. Nagel 

Zf, Trotha 

t S. T. 

Relchabank-Giro-Conto 



Ij. do. ni 

I 



i P.T.B. Roth. 
I sürbeu 

2Vs km 

I Pferdebahn nach der 
Eiaenbahn-Station 

• ll#> Mo. S mit Roth- 
■Orben 



P.T.B. Jakschitz 
4,5 km »^ 

; IMN No. ft4 mit 

Inowrailaw 



1. Schlesien 

2. Breslau I 

3. Tschau- 
chelwitz 



1. Posen 

2. Inowraz- 
law 

3. Tuczno 



Tschaochelwitzer 
Zuckerfabrik, v. 
Schoenberg^.Oo. 

TschauchehviUer 
Zf, Roihsürben 

t Seh. la 

O. T. Pachaiy's Enkel, 
Brealan 



Gesellsch. m. b. HAg 

Amtarat Fr. Meyer-Rolhn 
barg. V«ra.; Gotabea. Aar 
Boltse-Ftenaiedt, Cart Bru J 
Trebitx, Amtarat C. Mcff» 
Wetttn, Oatabet. W B«dA^ 
C*Z«m-Pleiiatedt. O. Leh 
maan-ZaeehwIfeB 



Aktien-Gesellschaft: 

H. Hoaaug-Raaatedi, 
Fr. MQIler-Bllddenatedt, 
P. Kramer-Helmstedt, 
Cbr. Zimmermann -Etberk. 
Inapektor H. Lahmaan- 
Trendelbaach 

{Fr^Uaff J^aeh ittaft) 



NagePsohe Erben 



Off. Handelsgesellsch. 

E. Ton Llerea-Oallowltx, 

F. Staroate-Pntow, Fr. vsa 
Llerea-Paaterwitx, A. r. 
Sehoeaberg*ache Erben, Tt -^ 
Lieres-Reppllne 



I 



346 : Tvfttipstedt, 
Gr.- 

F 5 6 



P.T, Gr.-Twülp- 

stedt 
B. Vorsfelde 

8 km 
Oebisfelde 9,3 km|3. 



Zuckerfabrik 
I Tuczno I 

j Z/. Jakschitz 

to. i 

Selig Anorbach h. Sbbne, 
' Poaen 



A ktien-Gesellschait : 

R. Reimann-Berlin W., Ko- 
raritendamm 3, aUeiciftr 
Voretand 



I 



I 



1. Braun- 
schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

. Königs- 
lutter 



Aktien-Zucker- 
fabrik I 
Twülpstedt : 

Zf. Grosstwülpstedt 
t B. H. El 



Aktien-Gesellschaft : 

F. ▼. Holwede, H. SrhOH' 
mann, Ao^. Kbtber, C. KJ ^ 
mann, E. Wittlcr 



'— 1!1 — 



Fabrikbeamte : 

1. Dirtktor 

Q Buohlialtor 

3. Clieinlksr 

4. Sfsdemaltter 

s. ■asehiiieBiiioltter 

6. W—flemelttar 



Dl« Firma 

seiebnen 

rechta- 

verbln41leh 



FibTlkjitlo Di- 
ll «thode 



Art und Venf« 
du 

In der Camp. 

Zocken 
0fr. 



HClbenTer- 
arhrltp; in] ^ 

Si^Ml tlQii ^' 

I. ti. Cimii ^ 



1. Dr. C. Th. PeteiS Zwei Vorstands 

2, R ThiesiuS «»"«"eder 

4. H. Wahl 

5. F. Lichtenfeld 

6. A. Bernhardt 



t . Hago Lahmann 
2. W. Heuer 

4. Otto Huhne, 
P. ürban 

5. Voigt 

6. A. Markmann 



1. £. Zwanziger, 

kaorm. 

J. Groinigg,techn. 

2. Rad. Bohleke, 
P.Bock 

3. Lehmann, Aasut. 



1. Dr. Ulrich 

2. E. Bobzin 

3. Althoff, 

Assist. 

5. Schmidt 



Der Vorstand 



Amtarat 

W. Nagel» 

Fabrikbesitzer 

P. Kobe vpa., 

E. Zwaoxl^er 

ppa.. 



Th, Ton Lleres- 

Reppline, 
E. von Lierea- 
Qallowltz, jeder 
fOr sich 



Fr. Reischauer 
Carl Hinz 
C. Hainlein 
Otto Hesse 
0. Eckardt 
W. Lindner 



l.M. Jungnickel 
2. Otto Wagner 
4. Otto Hamel 
, 5. W. Werner 



R. Reimann- 
Berlin 



Diffusion, 

Kalkmilch- 

acheldanp, 

Sfache Satnr., 

schwfl. Stare« 

3racbe Verdpfg. 



DIffaalon, 

Trockenschdg., 

Stäche Satur., 

achwfl. Säure, 

Filterpreaaen, 

Holswulle, 

Sfache Verdpfg. 

mit Saftkocher, 

Hnch*sche 
Sodmalachea 

>& 

adm.'Dr. 
{BüUner A Mtytr) 



Dlffoslon, 
Sfache Salur., 
Sfache Verdpfg. 

Schnltaelpreaaen 



COj n. SO2, 

.fache Verdpfg. 

Sndmalschen 



Trockenschdg., 
Sfache Satur., 
schwfl. SAnre, 
Sfarhe Venlpfg. 
mit Saflkocher 



"^ 



M. Jungniekel 

und ein Mitglied 

der Direktion 



8chn,-Ti\ 
(PHty <& JUcking) 



2fathe Sator., 
KolileusAure, 

3fache Verdpfg. 



Rohzucker 
32 288 



Rohzucker 
95 000 



Erbaut 
nnJ iu1et£t 
omgehi^t 

TOB 



Ctr- 



iCtr.l 



RllbsD- 
aabin 

»N/H 



4000 
231 100 



10 000 
745 000 



Rohzucker 
65 000 



Rohzucker 
50 311 



8000 
550 830 



6000 
356 140 



Rohzucker 18 000 
150 000 1)10 000 



Rohzucker 
50 000 



7500 
397 000 



1851 

C. Hoppe 

1899 

Sangerhtnaer 

Akt-Maacbinen- 

Fabrlk 



1857/58 

Farstl. 

Stolterg. Maach.- 

Fabrik 

1891 

Ztckerlckwsrk 
u. Qrobleben 



1700 



1849 1876 

Hall. Ma«<ftilnen- 
fabrlk 



4600 
eigene 

80 

Kanfr. 



^\ 1871 1893 
J 1898 

^' Röhrig &kOnlg 



1883/84 

ROhrlg & KOni^ 
, 1893/94 
' (»ehr. Fordtreuter 



1888 

Sauget hftoser 

Akt.-Masthlnen- 

Fabrik 



2400 
eigene 
2000 
Kanfr. 



860 
eigene 

1423 

Kanfjr. 



7000 
Kaufr. 



1400 

eigene 
1000 
Kaufr. 



- 112 - 



M 



347 



SlandoH 



I Put- I 



EDtt I 



^u kill 



P 6 



d4S 



349 



'350 



351 



Uelzen 

F 5 



Umstadt sie 

Unislaw 

N 4 



P.T. Uefingdn 
B. f. Wageonldg. 
u Pers Ä 1^68862, 

2 km (Braanschwg.- 
HUde«h«iiD. BAhn), 

f. Stückgut Qr. 
Gleidingen 

IMN No. 6S mit Wolfen- 
bQtiel 

P,T.B. Uelzen 

1 km «^ 

IMN No. 10 n. U mltj' 
Magdeburg« 
Hannorert Hambnrg 

he Gross-Umetadt 

P.T.B. ünislaw 

2 km tt:0J 

IMN mit BahnstaUon 



I. Br&un- 
echweig 
Wolfen- 
büttel 

3. Broistedt 



Uslar 

E 7 



Veehelde 

F 6 



I P.T.B. Uslar 
I H. Carlshafen 

500 m = 0,5 kra 



1. Sunt «Ut 

ProTlniE, 
i. lUDplnauer- 

■mt. 



FlrB 



Bank -Conto 



Eigentümer; 

iUr VontaDda-Mitcllcdfr: 



, Zackerfabrik 

Uefingen 
Zf, Uefingen 
I t B- H. 21 
; Braonacbwelg. BADk, 
; Braonscbwelg 



T, 



1. Hannover Aktien-Zucker- 

2. Lüneburg \ fabrik Uelzen 

3. Uelzen zf, Ueljten 
t B. H. 

UaiinoTertehe Bank, 
' HannoTar 



1. West- 
prenssen 

2. Thom 

3. Culmseo 



I Zuckerfabrik 
I Unislaw 
Zf, Unislaw 

to. 

, Danxiger PriTat-Aktlen 
' Bank, Dandg 



! Aktien- Gesellsobaft; 

Amtsrat Kontzen-Kort«t. 
RlttergatAbea. A. LOhb^^k 
üefiaged, OaUbea. Stn k 
mann-Ueflniren. Alb. Sur 
nndLodwig Stiddien-Bl- k< 
itadt 
{Freitag yarkmiiiag i H 



Aktien-GtosellschaA : 

Gutibea. J. Hagelberg- 
Taateodorf, H i^Obbeckf 
Esterhols, Baron r. SpArrk 
LQdarsbarg, Bankier F. KtJ 
üalscn. J. F. W. Sehnli- 
Gr.'Lladeni 



Aktieu-Geaellschatt: 
Rlttergntabealtaer J. Siei 
Racayniewo, Vora. ; Gn 
T. AlTensleban-SchAabarB 
OatromaUko, StellT. • 
Rittergotsbealtz. L. v. £-i> 
Adl Trcabcz, Dr. W. HeM» 



I.Hannover 
2. Hannov.- 

Münden 
J.UsUr 



P.T.B. Veehelde l.Braun- 
1,2 km schweig 

•SN No. Ul mit 2. do. 

Braunachwilp |3. do. VJII 



I 



352 



Vlenenburg 

F 6 



P.T.B. Vienen- 
bnrg 

lAN mit Vlenenburtc 
vom 1. Okt. ab 



I I.Hannover 
;2.Hildes- 
I heim 
3. Goslar 



Zuckerfabrik Usla r 
Z/. Uslar 
t B. H. ta 

BraoDSChwelg. Bank, 
Braansebweig 



Aktien -Zucker- 
fabrik Veehelde 
Zf. Veehelde 
t B. H S 

RraunsehweiK. Bank, 
BrannHchweig 



Aktien-Zucker- 
fabrik Vienenburg 
Zf. Vienenburg 
t B. H. (El 

UildcBhciincr Hank, 
HUtlcjhcnn 



353 



I 



Aktien-Gesellscb. : 

H. BttaslIliat-UBlar. Vcrt.: 
Rauenneister Fr. Schorew 
Bollenaen, W. I>eilke^I -tt^ 
back, Aag. Pap»>Wietm'^ 
H. Go«p«l-ScbAningen 
(JAttirae* NaehwüUag^ 

Aktien-GesellschaA 

Landwirte H. Karap 
Lieding«B, O. Haiii«ckr- 
KOchlngan, und Jul. 
Uohnhorat sea.-Bcttmär 



Aktien-Gesellschaft : 

F. Ilillocka-Vieaeabar?, 

G. Ptthat-VieaaBbunr. 
F. HOlma-Locbtnm, 

C. Doge Jttii.-llarUo^re^l? 
C. Schrader-Langtie 

{bonniTttag) 



Yitzeuburg | P.T.B.H. Vitien- ll.Pr.Sachsen Zackerfabrik 
G 7 I bürg 12. Naumburg Vitzenburg, Graf 

a. S. I Schulenburg 

l3.Nebra \z/, Vitsenhurg ' 



ö^ 



Graf von der Sohulc 
burg-Hessler 



•ttN Graf Schalenbarp- 
i Vitzanbarg No. 3l 
\ mit Amt Qaerfart 



t S. T. Ei 



— tl3 - 



Fabrik beamte: 

1. Dlraktor 
d. Buohhatter 
s. CkenHker 
4. Siedenalttcr 
&. HatohlMiiniAiftter 
6. WaapeimlttT 



Dl« Flrmt 

2elchn«ii 

rechts- 

▼erblDdllch 



Fabrikations- 
Method« 



Art md Mang« 

das 

la dar Camp. 

1899/1900 

arseogtan 

Zuckers 

Ctr. 



RabeuTer- 
aiteltg. In 
S4 Btd. und 
1. d. Camp. 
U99/1900 

Ctr. 



Erbaut 

und nlatat 

nmfebaat 

▼oa 



anbaa 
ftr 

Morg. 



1. Chr. Rabe, inap. 

2. Emil Voigt 

3. Rieh. Boer, Assist 

4. Chr. Cassel 
5.P. Ohlendorf 
6. O. Ebers 



1. Ch. Mark wort 
2.W. Foertach 

4. C. Hildebrandt, 
A. Elingebiel 

5. W. Danker 



Zwei Dlrektlona- 

niltifliadar 
flremelnschafUlch 



Oral Mitürlteilar 
ilea Vorstantles; 
In Vollmacht ein 
Vorständs- 
mitglied und 
Dir. Mark wort 



1. Dr. W. Henatsch 

2. A. Kessler, 
H. Busse 

3. W. Hermanus, 

Assist. 

C. Bauer 

5. J. Schulz 

6. Niemann 

l.Fricke 

2. Wilh. rierrlinger 

4. Emil Pfennig 

5. Friedrich Kopp 

6. Friedr. SteflFens 



1. Herrn. Raabe 

2. C. Bnhrdorf 
4.E. Bauer 

5. C. ürsin 

6. W. Harenberg 



1. Herrn. Steifen 
2.0. Georg 
:i, F. Moeller 

5. Hr. Sonnemann 

6. Chr. Kasten 



1. B. Stentzel 

2. A. Botel 
3.A. Stephan 
4. B. Schnegass 



Der Vorsitscnde 

oder dessen 

Stellvertreter 

ond ein 

Vorstands mltffl. 



H. Bnssllllat, 

Fr. Schormann 

mit noch einem 

Vorstands- 

mitgllede 



Ja xwai 
Voratands- 
mltglleder 



Je zwei 

Vorstands- 

mittel leder; 

der Direktor 

beanftragt 



Der Besitzer 



•afaebe Satar., 

schwfl. Sture, 

4rache Vardpe^. 



Rohzucker 

u. KrysUll- 

sncker 



7000 
383 540 



afacha .^atur., 
Sfache Verdpfg. 
mit Saftkocher, 

ClarltaafllUr 



>a 



Srache Satiir, 

«ehwfl Sture, 

Kalkmilch* 

Scheidung, 

Stäche Verdpfg. 

mit Saftkocher, 



'^ 



1849 
Braansahwalff. 
IIaach.-Bauanst. 

1883 



2680 



Rohzucker 
170000 



Diffusion, 

Kalkmilchschdf. 

Sfaclic Satur., 

schwfl. Sture, 

Sfaohe Verdpfg. 



Troekenseheidg. 
4fache Verdpfg. 



Sfache .Satur., 
schwfl. Sture, 
Trocken flchdt(., 
3 fache Verdpfg. 
mit Saflkocher, I 
Krystallls. Bock 



DIflfnslon, 
2fache Verdpfg. 
Kalkmilch- 
scheidung 



20000 
1217100 



Rohzucker < 13 000 



128 288 



891000 



lfaaoh.-Baaanst. 
u. ZIckuriekwark 



1884 
A. Wamleke 

1899 
Maschinen- und 
Werksaug-Pabrlk 

A.-G. 
vorm. A Paschen 



1884 1897 
A. Wemieka 



9600 



Rohzucker 
26 275 



Rohzucker 
52 670 



6000 
187 750 



6000 
404 200 



« 1884/85 
O) KQraU. Stolberv. 
^1 Ma8ch..Fabrlk 



Rohzucker 
60 890 



8000 
434 400 



Rohzucker 



I 



6000 


o 


500 172 


o 




-J 




o 



1857 

J. Freund i Co. 

1878 
Braunachweif. 
MaaclL^Bananst. 



1881 1887 

Ffirstl. Stolberf. 
HQtUnamt 



1830 

C. Hoppe 

1875 

KOhrIg (k König 



5441 

eigene 
1170 
Kanflr. 



1475 
eigene 

145 
Kaufr. 



2550 



3088 



1526 

eigene 
1678 
Kaufr. 



— 114 "- 



M 



Standori 



Tetogniph.' 



SUtlon 



Batr. s. BAhBftftÜon 
iB km 



1. BtMt «dar 

PrOTllUE» 

9. HmpUUner- 

Mnti 
S. Zaoker. 

■t«B«nt«11« 



Firm« 



und 
TeUgr,'Adresse, 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

b«i G«Mll8ehflil»]i : Nunn 
der Voi«Uiid«lfltcIie4»r 



854 



Fossbergr 
J 5 



355 



Walkern 

D 7 



356 



357 



358 



359 



Wall Witz 

(SMlknla) 

G 7 



360 



P.T.B. Letschin 
4 km 

(IicrUn-8tetttn«r BfthB)|2, 
IMN mit Bfthnitation 



. Branden- 
burg 

Frankfurt 
a. O. 
3. Letschin 



Gebr. Kt>ppe, 
Zuckerfabrik 
Vossberg 

Gebr. Koppe 
t O. P. H 



Amtsrat Georiii^ KoN<e> 
j Lxndow b. Wilbekf 
I felde L P. a. Landw 
I Gftnth. Koppe, Aa 
WoUup b. Zecbin 



P.T.B. Wabern 
H. Fulda- Weser 
HafeninOa88el2, 



ö# 



1. Hessen- 
Nassau 
Oassel 

3. Fritzlar 



Wackers- 
Jeben 

F 6 



Wafhttasel 

C 10 



Wallhaosen 
C 10 



IMN mit CftMel etc. 
IB Aoflffthrang 



P.T. Waokers- 

leben 
B. Gunsleben 

4 km 



P.T.B. Wag. 
bäusel 



«# 



l.Pr.Sacbsen 

2. Halber- 
Stadt 

3. Hötens- 
leben 



1. Baden 

2. Mannheim 
S.WaghftQsel 



P.T.B. Wall- 
hausen (Helme) 



tt# 



l.Pr.Sacbsen 
2. Nord- 

hausen 
8. Sanger- 

hausen 



P.T.B. Wallwitz 

(Saalkreis) 
H. Trotha, Saale S 
I 0,3 km ö:^ 

I IMN No. 23 mit 
Kanendorf 



Walsehleben P.T.B. Walsch- 
F 8 I leben 

V« km «:§ 



l.Pr.Sacbsen 

2. Erfurt 

3. Walsch- 
leben 



Akt.-Zuckerfabrik 

Wabern 
Zf, Wabern 
t B. H. 

If «gd«barg«r PriT«t-Bank 



Wackerslebener 

Zuckerfabrik 
Zf. Wackersieben 
t B. H. 



Badisch eGesell seh 
für Zucker- 
fabrikation 

Zf, Waghäusei 

t e Sd. 



R&ben-Zucker- 
fabrik WaU- 
hausen Rödger 
& Comp. 

Zf. Wai/kausen 
t S. T. H 



1 .Pr.SachsenLZuckerfabrik 

2.HaUea. S.r 

do. 



Wallwitz 
Zf. WalhHUtsaal- 

kreis 

t S. T. 
Relehsbank-Olro-Conio 



Zuckerfabrik 
Walschleben 

Zf. Walschleben- 
Prov. Sachsen 
t S. T. El 

Bernburger Bankrereln, 

Wichmann&Co. Bemborg 



Aktien-Gesellschafr : 

Qatabea. C SiBiilsfr-Döra- 
hagn, Von.« Gatabasli»? 
H. BiMTer-UdeBbora« Stet: 
Oberamtmaaii PahrMbtti 
FrankBBhaaaeB, OvUbai 
R. Ruehe-Kl.-BB^Ua, 
GntsbM W. llctB-Z«Bom 



Oft. HandelsgeseUsci 

▲. Kahmann, E Mcyei. 
A. Knopf, aftoitllela tn 
Waokeraleben 



Aktien-Gesellschaft t 

C. Sehoettl« aad Dr. E. JV 



0£f. HandeLsgesellsci 

C. StamoM-Brftcken. 
a. BAdger-WaUhauiaa, 
A. SohllUBff-Hoblsttdt, 
F. Becker-BrQcken, 
H. Kanl-Bmseloh 



Gesellsoh. m. b. Hitg 

Diraktor A. Hainhold 



Gesellsoh. m. b. Hüs 

Hena. Palm jBn.'B«r»biBT 
Lorans Bod«Bbander*Bai3 
barg, Dr. Wllb. Booium- 
Walaefalaben, Harn. O«^- 
manB-Oiap«ratob«B 



- 115 «- 



Fabrikbeamte: 
1. Direkter 


Dl« FiriM 


Fabrikntlons- 


Art «Bd Meng« 

dea 
In der Camp. 


KAbenTor- 
arbattg.ln 
MStd-nnd 




Erbaat 
nnd nietat 


R0b«a- 
anbau 


s. Chemiker 


r«ebli- 
TerbindUch 


Method« 


1899/1900 
enangten 
Zaekor« 


i.d.Camp. 
1899/1900 


•♦ 


nmgebant 
Toa 


mr 


6. Waaoei"«liter 






Ctr. 


Ctr. 


Cfr. 




Morg. 


, i.F. SonnUg 


Amtsrst 


schwfl. Sinr«, 


Rohzucker 


8000 


03 


1868 


1600 


1 


Qeorg Kopp« 

lind LtDdwirt 

Gonther Koppe, 


Sfach« Verdpfff. 


5S980 


425 200 


CO 


C.J.Frennd&Co. 
1888 


eigen« 
1600 


! 


Wollnp 










FCUvtt. Stolboif. 
Mawibln. -Fabrik 


Kaofr. 


1 1. A. Dehnert 


nr«i Voritends- 


2r«clie Sttar. 


Rohzucker 


15-ieooo 




1881 


6500 


' 2. G. Hocke L, 


raitgll«der 


mit Kohlen«lare 


125 550 


1046 200 


§ 


Brannachwolg. 


eigene 


. Eng. Hancb II. 
3. Dr. 0. Kdbler, 




n. tchwll. ßiur«, 
Trockenechdg., 
«teebe Verdpfr 








Maacb -Bananat 

n. Zickerickwerk 

1892 


300 

Kanfr. 


Dr.O.Reinbrecht 




mit Sarikocber 








L. Hoffmann 




5. W. Fricke 




>Si 












6. A. Ebeling, 




adin.'Tr. 












F. Bitter 




{Hnttntr A Mtptr) 












l.H. Steinmeyer 


Je iwel Vor- 


DIflbalon, 


Rohzucker 


7500 -8000 




1857 


2285 


2. C. Voigt 


•t«iidsinltKlled«r 


2raetae Satar., 


(fiR a. 7Ö Rdt.) 


506 500 


FnrsU. Stoibers. 


eigene 


3. Oscar Hörmann 




CO2 D. SO2« 

Knlkmllchachdg., 


58 700 






Maaeh-Fabrtk 


864 


4^.Westerhaa8en, 




Qaadrupl« «ffet 








1891 


Kaafir. 


H Blanke 












Oebr. Foratraator 




5. W. Bartels 
















6. H. Festerling 
















1.0. Scboettie, 


Die Direktoren 


Sfache Satnr., 


Rrode, Warfel, 


12 000 




1837 1878 


i200 


Dr. E. JhWe 


Rremelnaehsftllch 


■chwfl. Sinre, 

4 fache Verdpfp., 

Melaiae- 


gem. Zocker, 

KryBtallzaoker 

und Partne 


S97 760 


M.i8eb.-Baaantt, 


nigaae 
4400 






entznckerong 








lötf3 


Kaafr. 






mit StronUan, 








Sangerbftnaar 








ClarlUsfilter 








Akt-Maaeb.-Fab. 








>a 












1. G. Ebert 


Je zwei 


rifache Sator.. 


Rohzucker 


4200 


i 1865 




2. F. Rönseh 




(icbwfl. Store, 




234 102 


C. Hopp« 




3. W. Stolberg 




3 fache Verdpf^. 






1874 




5. Kube 














1. A. Heinhold 


Der Vorrtftnd 


Kalkmilchichdg., 


Rohzucker 


15 000 


2 1857 


3000 


2. £. Büttner 

3, Brandt 


nnd Direktor 
A. Heinhold 


4raehe Verdpfg. 

mit Saftkocher 

Sodmalichi^ 


100 000 


700 000 


^ 


Sadanburger 
Maachinen-Fabr. 


eIgMia 

3000 


4. Leibnitz, 




■^ 








1884 1894 


Kaafir. 


Seh&ffler 










A. Wemlcke, 




r». W. Schmidt 










tun« a. B. 




G. Bieho£P 














l.Dr. Wilh. 


Je «wel 


Dlffaslon, 


Komzucker 


9000 


1873 


4000 


Homann* 


Vorstandtmitgl. 


Kalkmllch- 




195 000 


' RöhrtR & KOnig 


Kaufi-. 


2. Gust. Pickert 




Hcheldung, 
1 fache Satur., 






; J894 




3. Engen v. d. Beck 




3 fache Verdpfg. 






1 




4. Th. Klauke 




mit Saftkocher 






1 




5. Ernst Helm 




'^ 













8» 



^ llß ^ 



M 



361 



Standort 



SUiion. 



PMt- 

Telegnph- 
Bahn- 
Hmfen> 
Batf. B. BahuiUtlon 
In km 



PrOTiBS, 



1. 
9. 

MDt, 

9. Zoeker- 
■tMMrttolle 



Wanzleben, 
Gross« 
F 6 



Wanileben, 



362 Warbnrir 
I D 7 



863 



Waren 
H 4 



364 



365 



366 



367 



Warmsdorf 

G 6 



Wasserleben 

a. H. 
F 6 



Watenstedt 

F 6 



Weetzen 

E 6 



P.T.B Gross- 
Wandeben 

0,2 km ü^ 

IMN mit Amt Wans- 
leben 



IJ^ Sachsen 
IMagdeb.lI 
3. do. I 



Klein-, siehe Klei nwanaleben 



am 2. 



P.T.B. Warburg 
(PosUmt II a! 
Bahnhof Neu 
stadt-Warbnrg) 

IMN No. M mit 
CMsel, Paderborn 



1. Westfalen 

Lemffo 
8, Warbarg 



P.T.B.H. Waren 
0,5 km U^ 
B. 1,2 km 
Stadt 2 km 

IMN No. 7 mit Waren 



P. Amesdorf 
T.B. Gttsten in 
Anh. 3 km, 
Giersleben 2 kx 

m. GQtten | 



Firma 



nnd 
Teiegr,' Adresse^ 

Bank -Conto 



l.Mecklenb. 
Schwerin 

2. Güstrow 

3. Waren 



IMN No. 6 



iben2km 



1. Anhalt 
Dessau 
Güsten I 



GOaten 



P.T.B. Wasser- 
leben a. Harz 



tt# 



IMN No. 11 mit 
Oflterwieck 

P.T B. Waten- 
stedt 



ö^ 



ll#> No. S mit 
Jerxhetni 



P.T.B. Weetzeu 
0,5 km «:^ 

talN mit HannoTer 



l.Pr.Sachsen 

2. Halber- 
Stadt 

3. do. II 



1. Braun- 

j schweig 

2. Wolfen- 
büttel 

3. Schoppen- 
stedt 



. Hannover 
do. 
3. do. 



Zuekerfabrik 
Kühne ft Seh aepe r 

G. m. b. H. 
Zf, WoHMUben 

t M. El 

F. A. Nenbauar, Mayde 
bürg 



Zuckerfabrik 

Warburg 
Zf. Warburg 
t B. H. 



Zuckerfabrik 

Waren, G.m.b.H. 
Zf, Warw fXp.J 
t B. la 

Meckl. Bypoth. and 
Weehaelbank ,8ebirer1 n 
N. »18 



Zuckerfabrik 
Warmsdorf 

Zf. Warmsdorf 
(Gnstenanhait) 

t A. 



Zuckerfabrik 

Wasserleben 
£.Henneberg A; Co. 
Zf, WasserUben 
t H. Kl 



Eigentftmer; 

bol aeaellaehalten : Namce 

der Voratanda-Mllctledcr-, 

(jr«i|farfMt0ft) 



Gesellsoh. m. b. HA.: 

Landwirt Krtch KahDC 
Oekononüerat Jacob Sch««^ 



Aklien-Geaeilachaft: 

Baron Max tod Pappenhai: 
Stammen, Vora.. Qtttsbea 
Wilb Bambeck-Aldorpea. 
stellrertr.* Vors., ZIeg«!« n« 
Job. Sievers Daaebars^ Ot' 
amtmann An^. Schraib« 
EUhauaen, HiUer^ntsbc« 
Max Haaaelbacb lfQhl«ttb& 

Gesellsch. m. b. Hf^ 

Rittmatr.La«icko-Gr. -Dtmis« 
Renttor L. KSbler-Wai««. 
Klttmiu. NeaauAn-Kacge« 
Ontipichter E4. S«llacboK 
Lnpendorf, Ootapaeliter 
P. Bnrehard-Roete 



Geh. Oekonomiarat 
C. Waener in Warm- 
dorf, Amtarat O. 
Wagnersche Erben ii 
Amesdorf 



Off. Handelsgeaellsel 



Aktien-Zucker- | Aktien-Gesellschaft: 
fabrikWatenstedtl £• »•»»»*, Von. ; a o«ner 

F. Grabanborat, P uatiet 
Oberamtmaan A. Mejer 



Zf. Watenstedt 
t B. H. 

BraiiDNchwelg. Rank, 
Rraiinai'hwelg 



Aktien-Zucker- 
fabrik Weetzen 
Zf, Weetsen 

t 12 

Haunovencbe Bank. 
HannoTer 



Aktien-Geselischafl : 

Rittar^taplcbter O. R*a>s 
liofbealtcer F. Karten. 
Baron Ton Haiabsif 



— 117 - 



F&brikbeamte : 

1: iuohhaJtir 
3> Chemller 

$. iaiolilMiiiiitlitir 



DJ« Flnaa 
v«rlit««llflh 



FibrlkttlQDi- 



AH und M«iig« 


BßtKJOT«- 


? 


df» 


utKltf . In 


3 


Lii dPT C«mp. 


u sti. titid 


n 


189^/1 JK)0 


(. d.Cipip 


^ 


KTZttigt*n 


1 SS», 1900 


:3 


Ziirk«rfl 






rir 


lltr. 


Clf. 



ond luJ^tat 
ümfftbiiiit 






KC, Eicko 

2, A. Hartwig 

3. 0^ Bauer 

4 Heinr. Müller, 

Wilh. Grobe 
5. Chr. Krahmer 



I.A. Harre 
2.0sk. Malier 

4. H. Rabe, 
C. KiXhn 

5. C. Riepe 
6.x Hosse 



K J. Stöckl 

2. F. Lellftu, 
F. Rox 

3. Dr P, Kluge 

4. C. Brummer 
Ä, H. Koeke 
6, F. Voss 

L Dr. Westerbarg 

2. C. Detto 

3. B. Hörold, a^iLil 

4. C. Sonne 

5. F. Bosse 

6. Fr. Nauma&n 



I.E. Plötze 
2. O. Schmidt 
3,J. Möller 

4. F. Wipperliug 

5. A. J&edicke 



I.G. Fresdorf 
2. W. Wiesener 

5. Gast. Brüser 

6. W, Veckenstedt 



i. O. Fricke 

2. A. Benecke 

3. Carl Koch, 
BetrielMaMiBtent 

5. Wilh. Kamps 
6.K. Kahle 



fpmelnir.lMiftUEb 



Dfet 



Dar Votiftinde 

Rittniitr Lfiiick» 

od«r deiflen 

£t?t]vertrtter 

L. KAhkr 

niLt Jr eln^D 

Vontimdf- 

mlt|U«dfl 



Gsh, OekDQomle 

rnl C. Wnitner^ 

Waimadfirr 

Kltlmrtitflr 

Amffldorf 



Dkr^tof 



Bohaucker 

7OO0O 



irtcba Sator.f 

icHwH- 9lDn 

1 linuiiUifir, 

3 fach» Vtrdpfg. 

Hncb'sttb« 

Acte.- TV. 
tMttner A Mifvr) 



KKikmihb- Rohzuckfir 

lebflidang:, _iu_ 

;ffacb* Ö«üf., f. j L 

■riiwa. siäFB, Produkte 

sieche Verdpf. 13 774 

"^ Kry&talb. 

iAWAt^mu») Schub) 

j 54 453 

iUchii Sitflr, Rohzucker 



8000 

eo5 000 



ca. 9000 

543 9fiO 



la— itooo 
610 200 



mH Y<ir)LDaber 



KilkmUch- 
»?heLdiiii|t. 

und KohlAutura 



DtJüualoiii 
afAche Vardpff. 



KriAdbcrtriiKtiiifi 
Acta. TV, 



Zwei VorsUnds- SfÄche rtfttur., 
mitgUeder ' afscheVcrdpfg. 
I äaftkocher 



I adkn.-Tr, 
\(BüUn4r AMtvtr) 



Bohiuoker 



RohÄUCker 



Zwei VorMnadb- 
mitgliedcr 



srachc Sfttur , 

üchwefl. Sture, 

4 fache Verdpffr. 

mit Saitkocher, 

Holxwolle 

Stkm,*Tir, 



Rohzucker 
66 176 



Rohzucker 
67 109 



3000 
318 405 



12 000 
720 000 



1656 1699 

C. BurtHi PBhne. 
Gebr. Koritnnter 
Ln OißheriUbea 



3166 



1884 

o FDxBtl^ Btotbetf . 

n. Ztek«rlckweri 

1S94 

ZLckcTlckwirk 



1893 

Briiuuctiwelg. 

Mucb -BenniuL 

n. Zldurlckwvrlt 



gl 1850 1879 
Maaeb - Fabrik 



1870 

KutaU StolhoTg 

FQrill. StolbfiK. 

M^arbiiton'F'ihr 

Zkkerl^kwerk 



7000 

523 380 o 

I ® 

00 



10000 lä 
484 600 I g 



loo 



1865 

BOhrig a K^nlr 

1891 
Braan schwelg. 
Maach.-BauaoBt. 



1884 1896 

Braunschweig. 
Masch-Baaftnit. 



42a§ 

AklieD- 
KQben 

65 



60701^1 

elg^afl 

259 



1910 



ÖOOO 



3033 

eigene 

197 

Kftufr. 



3336 

eigene 

134 

Kaufr. 



^ 113 - 



Standort 



KT"*-* »»«"o» 

HaDan- ) 
Eatf. B. Baluftattoii 
ta kn 



Weferlingen 

F 6 



Wegeleben 

F 6 



Weissenfeis 
G 7 



VFeizenrodau 

L 8 



P.T.B. Wefer- 
liogen 
1 km 

ZahBrAdbabn ttS^ 

#> No. 18 mit Amt 
Weferllngen 



P.T B. Wege- 
leben 
1 km 



do. 



Welsleben 

G 6 



Wendessen 

F 6 



1. 8tMt oder 
ProTina, 

S. Haapt«t«Mr- 
amtt 

S. Zoekar- 
■toMnt«l]e 



Firma 



■od 

TtUgTn- Adresse ^ 
Bank -Conto. 



Eigentümer; 

b«l GcMllaclMlIe«: Namrt 

d«r VofsCiuds-lfUfItodcr. 

fJTaii/'crfiufafP«) 



l.Pr.Sachsen Zackerfabrik 
2. Stendal Weferlingen 

Zf. Weferiingeu- 
protrinasaciUeu 
I t B. H. H 

Magdeborver Prlvat- 
1 Bank, Maffdtburf 



8. Wefer- 
lingen 



tt# 



WP No. 1 mit 
Ortalaffen 

P.T.B. Weissen- 
fels 

li#> Ho. Ift mit 
W«laaenfela 



P.T.B. Weiaen- 
rodau 

li#> No. 4 mit 

SohwaidDitc 



P.T.B. Weizen- 

rodau 
H. Breslau u. 

Maltocb a. 0. 



l.Pr.Sacb8f ni Wiersdorflf, Meyet 

2. Halber- I & Ck>. 
Stadt Zf. WegeUbeu 

3. do. t H B 



l.Pr.Sachseiil Znckerfabrik 

2. Naambnrg t Weissenfeis a. 8. 

3. Weissen- z/, Weisseufels 
fels 1 f S. T. ta 

> R(>icliabank-Glro-Coato, 
1 Weiasenfels 



tt^ 



1. Schlesien 

2. Schweid- 
nitz 

3. Weiaen- 
rodau 



1. Schlesien 

2. Sohweid- 
nitz 

3. Weizen - 
rodau 



9> No. 10 Amt 
Schweldnlta, mit 
Breslaa «te. 



P.T.B. Welsleben 



H^ 



9> No. 410 mit 
Schönebeck 



P.T.B. Wend- 
essen 

li#> No 3.1 mit 
WolfenbQttel 



Handelsgesellsch. 

FriedrichKopiscb 
Kopisck- WetBen- 

rodau 
t ® Seh. El 

Retehb. Olro-Conto. 
Schweldnits 



Aug. Gross & 

Söhne 
Z/, GrosS'Weisen- 

rodau 

t Seh. S 
Reiclisbank*6lro-Coalo, 

Schweldnits 



l.Pr.Sachsen 
2.Magdeb.Il 
3. do. IL 



1. Braun- 
schweif 

2. Wolfen- 
büttel 

3. do. I 



Fischer, Plümecke 

& Comp. 
Zf, WelsUben 
t 



Zuckerfabrik 

Wendessen 
Zf, Wendessen 
t B. H. gl 
L. C. Seeliger, Woiren- 

bQttcl 



GeseUseh. m. b. Eftg 

C. Vollratli, Vorn.; 
A. Hainricha, Sl«llTCTtr^ 
O. ▼. Holwed«, Fr. Km«. 
W. Weferltalf o. DfackUK 
H. Raecke In VollnacU 



Off. Handelsgesellsch 

FabrikbesItxerW. Wiendorf 
Wageleben, Amtsrat A.llerf 
Aderalebcn, Amter A.WftItbr 
WeUbeck-Weceleban 



Gesellsch. m. b. Hftf . 

RitterguUbea. M. Pitadil» 
WIedebach, Rlttanrotebe»- 
C. RelnharJt-B mga eib ee 
Fabrikdirektor D L. Ben- 
hluaer 



Hermann Kopisch 



Undolf u. Martin Gro£> 



Fr. WallsUb, 
A. Fischer 
G. Flöter 



Aktien-Gesellschaft 

Rittergntabesttaer Wig«« 
Halchter, RlttergntebesitZ' 
R Seellger-Wendeeaea. 
Rittorgutebealtaer Mi^er a 
LObbecke^r.-Denkte^ 
Direktor Dr. C. Pfeiffer- 
Wcndeeian 



— 119 - 



Fabrikbeamte: 
1. Olr«M«r 


Die Firma 
selcbnen 


Fabriknttotti. 


Art «nd Menge 

dei 
In der Camp. 


arb«Ug.tn 
UStd.nnd 


1 


Erbant nnd 
ratetat 


Haben- 
anban 




recbte- 
▼erbladlich 


Methode 


erxengten 
Znckera 


1. d. Camp. 
18M/1900 


1 


vmgebant 
Ton 


für 

IMI/M 








Ctr. 


Cfr;^ 


Ctr. 




Morg. 


1. H. Baecke 


9 Herrvn de« 


Dlftuion, 


Robsacker 


18000 


tu 


1877 


5400 


2.W. Gfttte 
3. A. Bergbege 


Voritundee a. 

Direktor 

B. »«ecke 


Trocken- 

■cbeldong, 

a(kobe Satur.« 


mooo 


926 040 


^ 


Brannichwelg. 
Maacb.-Bananat. 


eigene 
1700 


5. C. Salzmann 


in VollmMbt 


2 Trtples 






*^ 


1897 


Kanfr. 


6. G. Bhbrecbt 




ae*ii.-iy. 








C. Fuhrmann 




Fabrik-Leiter: 


Die drei 


■chwfl. Store, 


.Robaacker 


16 000 




1873 1879 




W. Wiersdorff* 


VoraUmti- 
Bitglieder 


4teche Verdpfk. 




1107140 


Bnwiaobw. 
Maacb.-Bananat. 








•^ 






" 






1 .Dr.L.Bombäa8er 


Zwei 


Slaebe Satar., 


Robaacker 


6000 


s 


1865 


2450 


2. Ed. Röhl 

3. W. Laskowsky 


QeecbAdifnhrer 


•ebwll. Slare, 

Kalkmach. 
3focbe Verdpfk. 


51116 


378000 




Fabrik 


eigene 

300 


4. B. Klage 

5. L. Goldmann 

6. C. Keil 




Offene Mnieeben 








1900 
R. Fdliebe, Halle 


Kanfr. 




■^ 










1. Herrn. Kopisch* 


Herrn. Kopiiob, 


Difliiaton, 


Konsam- 


2700 


S£ 


1836 


350 


2. J. Marens 


Dr. Fr. KopUeb. 
J. Marens ppn. 


Sfacbe Satmr., 
KalkraUch- 


zacker 


189 174 


»— 


PQrati. Stoiber;;- 


eigene 


3. Cbr. Spobrmftnn, 


55 000 




00 


Masch.-Fabrlk 


850 , 


Betriebaleiter 












1894 


Kanfr. 


4. C. Seidel 












C. Heokmann 




5. G. Scbwarser 




Stecbe VerdpfiK. 












6. Herm. Fobl 
















1. Rad. GroBB,* 


Die Beeitser 


DlSusion, 


Robzucker 


5000 


s 


1848 1879 


600 i 


Herm. Kramer, 

Betriebsleiter 




Sfacbe Satnr., 

3faehe Verdpig., 

Oeinoae, 




364 240 


sc 




eigene 

2200 


2.E. SobWensner 




Sudmaiachen 










Kanflr. 


4. Aag. if Ude, 
















Aag. Stief 
















Aaüielier; 
















H. Stäbler, 
H. Majwald 






























5. P. Schwarier 
















6.Ü. Wiegner 
















I.e. Otto 


Fr. WnllsUb, 


Diflnilon, 


Robzacker 


4000 


ft 


1866 1879 


1600 


2. S. Plümecke 
4. J. Hansen 


A. Fiicher, 
O. Flöter 


Trockenkalk, 
Steche Verdpfg. 


44 000 


330 000 


s 


Sadenborger 


eigene 


5.H. Müller 














6. W. Rhode 
















1. Dr. 0. PfeiflFer 


Zwei 


Dlffoilon, 


Robzacker 


10 000 


0t, 


1857 


4175 


2. H. Lobl 

3. Singewald 

4. Eggeismann 

5. Tappe 

6. Bock 


Vorttandimiti?!. 


Trockenflchdg., 
Triple effet 


90 200 


691 160 


1^ 


Brauneebw. 
Maacb.-Banauat. 

1888 
Ziekerickwerk 


eigene ; 

134 

Kanfr. 




{Pttnf ^ MtekUtg) 













- 120 -. 



M 



Standort 



SUtton 



T«lcfraph.- 
Baba- 
Hafen- 
Entr. s. Bftlmttatioa 
In km 



1. Blut odw 

S. Il«aplit«aer- 

ami, 
S. Zucker- 
•tcoentelle 



Firma 



und 
Teiegr.'Adressä, 

Bank -Conto 



Ei gen tum er; 

bel Oepelbebaftea t Kaum 
der VortUnds-lÜCglMcr: 



375 



Wesselbaren 

ü a 



376 



Westerhtisen 
G 6 



377 



WeTelingr- 
hoTen 

B 7 



P.T.B. Wesael 

baren 
H.Karolinenkoog 2 

bezw. Bruna- " 

buttelkoog 

(Kanalmttadauf) 



1. Schleswig 
Holstein 
Tönning 

8. Wessel- 
boren 



li#* ntt den vrOsseren 
Orten der Provtns 
nnd Hamburg 

P.TB. Wester- 
hüsen a. E 



ö^ 



Mo. 3 



Wattenui siehe Fanerbach 



378 



Wierthe 

F6 



379 



ITIerzehos- 
lawioe 

N 5 



380 



Wismar 

G 3 



P.T. WeveÜDg- 

hoven 
B. Grevenbroich 

4 km «:§ 

ii#> No. 4 mit Greven- 
broich n. nlederrh. Bes. 



P. Alvesse 
T. Wierthe 

B. f. rereonenverkehr 
AWeaae 9,5 km, 

fQr StQckgfller Gr. 
01eidlnren.3,5kra, 

f.Waggonladnngen 
Vechelde 6 km 



l.Pr. Sachsen 
2.Magdeb.II 
'^ do. I 



l.Bheinprov. 

2. Neuss 

3. Greven- 
broich 



1} 



Braun- 
sohweig 



ö# 



9> No. 684 mit 
Brannachwelg 

P.T.B.Wierzchos 

lawice 
B. Argenau 5 km 

u. Inowrazlaw 

llkmÄrWag. 

gonlad. 

i-i«X< WlenctaosUvrlcc i 

^■H^ an stQckgut ' 

läN No. 9 mit 
Argenau 

P.T.B. Wismar 
11/2 kmö^ 

läN No. 43 m. Wilma; 



1. Posen 

2. Inowraz- 
law 

3.Wierachos- 
lawice 



jl.Meckleub. 
Schwerin 

2. Wismar 

3. do. 



Zackerfabrik 
Wesselburen 
Chs. de Vos 

^ Wesseiöurgn 

t 



Alb, & Herrm 

Schmidt 
Z/. Wester hüsenelbe 
t IL 

Blagdebarger Bankrereia, 
Magdeburg 



Gilbacher Zucker- 
fabrik 

Zf. WeveHng- 
koven 

t E. K! 



Aktien-Zucker- 
fabrik Wierthe 

Z/, Wierike 
t B. H. 

BraunschwelgiKhe Bank, 
Branntohwelg 1 



Aktien-Zucker- 
fabrik 
Wierzchoslawice 

Zf, Wierschos lawice 
Posen 

to. 

Diskonto-Gesellschaft 
Berlin 



Aktien-Zucker- 
fabrik Wismar 
Zf. Wismar 
tB. 

Mecklenb. Hypotheken- 
nnd Wechselbank, 
Schwerin 



B. H. Schröder 



Kommerzienrat Gusu^ 
Schmidt-llao:debnrg 
Bobert \ Wf ster 

Schmidt \ hüsen 
PanlSchmidtl a. £. 



Aktien-Gesellschaft: 

vollziehender Direktor: 
OnUbeeitxer P. Brolch a^ 
Haas Kamp bei WeTrliür 
hoven, Direktor G. Flecln 



Aktien-Gesellschaft : 

Hennig Scbrader-Orote- 
Gleldingen. H. Wasmci- 
Ueflngen, H. Haatelman 
Lledlogen, Gebb. Stnck- 
mann-Vallatedt, Albert 
Frlederieha-SoDBeaberg 



Aktien-Gesellschaft : 
O. Berneoker, 
G. Habncke, von Rnnkr!, 
E. Behrens 



Aktien-Gesellschaft : 

Baron von Blel-Ziero«. 
Keding- Schmakeatieo. 
Bock-Rosentbal, 
Zlemssen-Kloia, 
Thormann-Gr. Scietea 



-, 121 - 



Fabrikbeamte : 

1. Dirtktor 
9. BvoMiilter 

3. ChwRlkcr 

4. 8l«tfMi»lttor 

5. laMhliMiiBMlator 

6. WiagewitlT 



1. B. H. Schröder,* 
H. filossfeld 

Inspektor 

2. Job. Raabe 

5. Ritzmann 

6. Bosse 



l.P. Schmidt,* 
Fr. Emmerich, 

Fabrikleiter 

2, G. Lezias, 
R. Dankert, 
Fr. Lehmann 

J. E. Trobitius 

I.G. Flecken 
?. W. Wildner, 

Ad. Müller 
). W. Herzog 
L Wilh, Kries, 

G. Söchtig 

1. G. Blencke 

3. F. Radermacher 

LG Wecken 

2. n. 6. R. Warlich 
5. u. 4. J. Wurm 

b, Herm. Künne 



Di« Fimui 



reehU- 
▼erbindUeh 



Fabrikfttions- 
Methode 



Der Detitaer 



Die Beeitier 



GnUbeittser 

Peter Brotch anf 

Haue rKamp 



Zwei Yoretaads- 
mttflieder 



Dilhiiioii» 
''^ « Teil 



Art aad Ifeng« 

des 

In der Camp. 

1899/1900 

eneQfften 

Zacken 

___Ctr. 



RBbenver- 
arbelig. te 
94 Std. aikd 
I. d. Camp. 
1899/1900 

Cfr 



Roh zacker 
52 000 



Difftuion« 
TrockeBtehdg., 
alkche Satnr.« 
Rohleneture, 
Sfacbe Verdpfg. 
mit Safrkocher 



Diffoilon, 
Sfache Satur, 
Trorkenscheidg 
4facbe Verdpfg, 

Sehn.'Tt. 
(imuHMT A l%er) 



Sfache Satnr., 

echwfl. SAnre, 

TOcherflltr.« 

4faehe Verdpfg. 

nH Bafikocber 



Rohzucker 



1 . E. Behrens 

2. F. JoeckOjKaeeirer 

3. B. Langhammer, 

Asaiet. 

E. Ehlert 
t. E. Anden 
>. R MArtens 



(.G. Metge 
l. Gh. Matthies 
L R. Schmidt 
k A. Menzel 



Zwei Vorttande- 
mttglieder 



Zwei Vorstanda- 
mitglleder 



Trockenacbdg.« 

afacbe Verdpfg. 

mit Bartkocher 

8O2 



Rohzucker 
72 000 



Rohzucker 
44 000 



Rohzucker 
147 000 



Sfache Satnr. 1 
echwfl. SAure, 
4 fache Verdpfg 



Rohzucker 
265000 



6000 
410 000 



6300 
486 730 



6400 
500 000 



s 



6150 I 

I 



16 000 
1080800 



27 000 
1377150 



BrbMt 
nnd nietet 
amgebaat 



1870 

Braaaaehw. 

MaBch.-BaaaBat. 

a. Zickerickwerk 



Bflbea- 
aaban 

fOr 
4 Mt/I 



1838 1879 

JoernlagA Saater 

1893 

Haacke 

ä Seballeba 



1874 

Braaaaehweig 
Maaeh.»Baaanit 

1885 

Maachiaea-Fabr. 

OreTeabroicb 



1866 1878 

Branaachwelg. 
Maaeb.-Baaanat. 

1896 

Selwig & Laaga 



1880 

Fflrstl. Stolberg 

Faktorei, 

Zickeriekwerk 



1890 

Haileeehe 

Maachiaeafabrlk 

1897 

Haacke 

& Sobalteha 



1200 
elgeae 

1500 

Kaaf^. 



1043 
eigene 

2740 

Raofr. 



20 

eigene 
4000 
KAafr. 



2460 



8180 



11 800 



— 122 - 



M 



Standort 



Pott- 

Hafen. 
Entf. s. BfthDstiitlon 
In km 



1. 8tMt oder 



S. IlftnpUten«r- 

amt, 
S. Zvek«r> 

•teneratoll« 



Firma 



und 
TeUgr.'Adresse, 

Bank -Conto 



Eigentümer; 

bei GM«llicbnfl«a: Haeaa 
dar Vontaadn-MItKlteibr 



381 



Wltaaxyre 
M 6 



P.T.B.Witaszyce 
H. Giogan 



1. Posen 

2. Pogorzc- 
lice 

3. JnrotsoLin 



I. 



Zackerfabrik 
Jarotschin 
Zf, WiiasMyct 
t Seh. Kl 

Ottbank flür Handtl u. 
Gewerbe, PMtn 



Gesellach. m. b. Hf)^ 

Kawk«, OoeUe, 

Cartt-Dembea, 

▼on Csaneckl-IUcxerr 



382; 



Wolnowltz 

i. Schi. 
N 9 



P.T.B.Woinowiti 1. Schlesien Woinowitaer 



i. SchL 



"ö# 



383 Woldegk 
I H4 



F mit Ratlbor 
(MTatleitnog) 



P.TB Woldegk 



2. Batibor 

3. do. 



384 



Wolkrams- 
hausen 

F 7 



385 



Wolmirs- 
leben 

G 6 



P.T.B.Wolkrams- 
hausen 
1,2 km \X^ 



l.Meoklenb. 
Strelitz 

2. Neubran- 
denburg 

3. do. 



l.Pr.Sachsen 

2. Nord- 
hausen 

3. do. 



386 WolmlrHtedt 

' G 6 



P.T.B. Wolmirs- 
leben 

*§ 

li#* No. 14 mit Amt 
Egeln 



P.T.B. Wolmir- 
stedt 

P/s km 



i Bau 



Zuckerfabrik 
Adolph Schuck 
ft Co. 
Zf, WoinowUB 
Schlesien 
t Seh. 



Woldegker Actien- 

Zuckerfabrik 
Zf, Woldegk 
tB. 

Ifecklenb. Hypotheken- 
und Weohttibank, 
8ehwtrln 



Zuckerfabrik 
Wolkramshausen 
Schreiber & Co 

Zf. Wolkrams- 
hausen 
t S. T. H 



l.Pr.SaohsenlSchaeper, Beihge 

2. Magdebg. ' & Co. 

3. Egeln \ z/. WolmirsMen 
I t M. KI 



l.PrSacfasenl FriedrichLoss&Co. 
2. Magdebg. I f^oss Wolmirstedl 



3. db. IX I 



tM. 



HF No. 1431 mit 

Magdeburg 



Adolph Schuck und 
Sigmund SEirackin 
Batibor 



Aktien-Geaellachaft : 

Bttrgennelater B«rg-W«*ii 
berg, Kammerptcbter A. 
Hampe-Badretch, Kaae»- 
plchter Angutt Scballx- 
Vorhelde 

OfilhreeA) 



Geh.-Bat W. C. Scbt 
ber's, Amtsrat Bocb 
stroh's u. Oek.-BatI: 
Beiche's Erben, Oti 
Bat B. Andreae, kM- 
rat Aug. Eggert q. 
Frau Hptm. ▼. Klatu - 
Erben 



Oberamtmann Albert 
Schaeper, Ad. Jordu 
Wolmirsleben, Otto 
Bethpfe-Unaeburg. 
Martin Schaeper, 
Georg Jordan- Woi- 
mirsleben, Dr. Hau. 
Bisdorf 



Fried. Lose, Oberaat- 
mann Andr. Track«: 
brodt u. Carl Loss i 
Wolmirstddt, 
Ph. Schmidt*] 



t*8 Erbeal 



- 128 ~ 



Fabrikbeamte: 
1. Direktor 


Dl« Ftrom 
mlchMB 


Pftbrtkatioiit- 


AH und Ifeag« 
d«a 

la der Camp. 


RftbeoT«!^ 
«rb«ltg. In 
24 Std. «ad 


1 


BrbMt 
nad auleUt 


RBben- 
aaban 


3.' Clitiniktr 


rechta- 
▼erblndUch 


Methode 


1899/1900 
eneugten 
Zucker« 


l.d.Camp. 
1899/1900 


1 

•• 


umffalMint 


flir 

llff/l« 








Ctr 


Ctr. 


ttr. 




Morg. 


l.Dr. Keidel 


Dar Vorttand 


Kalknifcb- 


Bohzucker 


14 000 


<o 


1897 


5540 


2. Max Weimann 




Fliterpreaseu. 
4(Aohe Vardpfg. 


115 402 


721 6 »0 


« 


SaBgerhaa«er 


•Igeiie 


5. Dr. Wegenor, 

AasUt. 










Akt-Maachlaen^ 
Fabrik 


600 

Kanfr. 


Dr. Böse 




(BüWur A Mtptr) 












L M. Höfener, 
Besser 


. 












•). V. Kurzeja 




(projektlrt) 






' 




5. K. Walter 










1 
1 




i. St. Krawcsynski 
10. Braun 


Die Bealtxer 


Trockentobdr , 

Steebe Satar . 

■chwfl. 8aiiT<-. 

4lftcbe Virdrfjr 


Bohzucker 


9000 


1 

, 1881 1893 


5000 

Kaafr. 


L A. Höhne 










lf««eh.-F«brlk 




K Robert Agst 




\» 












. A. Homeyer 


Der VorsUnd 


Diftial<m, 


Bohzucker 


12 000 


1 

1 
S 1898 


5688 


!. 0. Lieber 




8 lacbe Satar., 
Kalkmilch. 


I. Produkt 


885 814 


^[ A. Wemlcke 


«Igene 


\. Homuth 




■cbeldung 


94 312 




I 


424 


i C. Bohrberg 




4r«ohe Verdpf^. 






Kaafr 


K MöUer 
K Bavenstein 




mit Vorkooher, 
Claritaafllter 












.Franz Werner 


(Hkonomierat 


4fMbe Sfttiir., 


Komzucker 


6000 




1866 1874 


2050 


f. Wilh. Boessinel. 
Oskar Lacke II. 


R Andreae. 

Konmenienrnt 

H. Schreiber 


scbwfl. Starr . 
Stech« Yerdpf^r. 


53 380 


351660 


ROhrif A KOai? 


eigene 

1370 


r. H. SchneUe 


Oberamtnann 












Kanfy. 


*. W. Gittermann 


Haoa Rockstroh 














I.Hch. Gorges 
















. Georg Jordan* 


A. Schaepcr, 


DIflkislon. 


Bohzucker 


4000 


CO 


1847 1878 


1400 


^ Otto Schmidt 
LG. Wüstefeld, 


Ad. Jordau, 
0. Betbfe 


3f«cbe S«tar., 
»chwell. SAare, 
Sfache Verdpfg. 


38 700 


290 000 




PQntl. 8tolb«rg. 
Maacblaan-Fabr. 


eigene 

400 


Aufst 

k Theod. Schmidt 




"^ 








• 


Kanfr. 


f 
. F. Kempe 


Die Beeltzer 


4fache Verdpfj 

mit Saftkocher, 

Elution 


Bobzucker 


10000 




1850 


ra. 


i. A. Grill, At»i»t 




118000 


887 000 


5, 1896 


2000 


K. Holfritz 






§ 


eigene 


.H. Wege 






O 




4000 


'. G. Encke 














Kanfr. 



- 124 « 



M 



387 



8S8 



Standort 



PoM- 



Bahn- 
H«feB- j 
Eatf. B. BahBtUtloii 
IB km 



1fr«8eheii 
M 5 



WnlÜBii 
G 6 



389 



390 



391 



Zarkan 
L 7 



392 



P.T.B. Wresohen 



P.T.B. Wolfen 

L Anh. 
H. Aken a. E. 
, a. Schönebeck 



«^ 



Xo SfimitCOthen 



1. Staat odtr 
ProTtns, 

1. HanpUCaaar- 
amt, 

S. Zockar- 
itcaarttalla 



1. Posen 

2. Po^or- 
zelice 
Wresohan 



I.Anhalt 

2. Dessau 

3. Göthen II 



Firma 

und 
TeUgr.'Adresse^ 

Bank -Conto 



Zackerfabrik . 

Wreschen 

(Cnkrownia we 

Wrzesni) 
Zf, Wreschen 

to. 

Zuckerfabrik 
Wulfen 



4/: 



Wuffen 

t A. 



Walferstedt 

F 6 



Zadel 
M 8 



JA 



P.T.B. Neu. 
wegersleben 
1 km 



P.T. Franken- 
stein i. SohL 

B. Ansohluss- 
stelle Zadel 

f. Wafealadanfftn 
IB^ Ma t% Fraokan- 
•teia 



IJ^r.SaohseD 

2. Halber- 
sUdt 

3. Hamers- 
leben 



Eigentümer; 

bei Gcaellaehaflas: Maom 

dar VoraUnda-Mitfbed« 

(Äbn/rrmilBgt' 



Kücken ft Schmidt 
Zf, Wulfersiedi 
t B. H. 



1. Schlesien 
2.Schweid- 

nitz 
3. Franken- 
stein i. 
Schi. 



P.T.B. Glogau 1. Sohlesien 
H. Zarkau 2. Glogau 

Zarkau- Glogau 3. üo. 

2,4 km tt^ 

AniehlaMttelle 
Schrepaa zwischen 
Ologau o. OranwchQtz 
#> No. M m. Bratlaa 
Barlln etc. 

P.T.B. Zduny 1. Posen 
; 44^ 2. Lissa i. 

I ^<' |3. Zduny 



P. 



Zuckerfabrik 

Frankenstein 

i. Schi. 
Zf. FrankensteiH' 

Schlesien 
t Seh. H 
Kar- u. N«oiD. fUltar- 

■ehaftl. DarlahDtkaate, 

Barlln 



Zuckerfabrik 

Glogau, G.m.b.H 

Zarkau 
Zf, Glogau 

t Seh. la 

H. U. Fllethach's Ww«. 
Glogau 



Akt-Zuckerfabrik 

Zduny 
Zf. Zduny 

t Seh. la 

BrMlauer WechtlerlMUik 



Aktien-Gesellschaft : 

MyUns, t. Ntonojowikl 



Off. HandelBgesdlse 

Amtvat R. Haai-Don. B«^ 
Antsrat A. Beaa-Dom 
Wolfen. ObarmartaiaaQ H 
Watte-Dom. Klietzen. 
B.J.FriedhtliB & Co. C»it-. 
HofkamaMrrat Dr Hi«i 
Daiaau, Amtvnt Wune-r 
Grllcbeni,Gmt8baa. Pra.Pc^ 
Dombock, Gotabea. F«H 
RettlBK-Dorab«ck 
(«arfydattfcjt» 

Oberamtmann Hem 
Kücken 



S. K H. Prina Albrer 
▼on Prenasen 



Gesellsch. m. b. Hi^ 
m. d. Sitz zu Zarkai 

Rittargutsbaa. Joaopbr- 
Leatbaeh, Ritlertrutib«.* 
Mathia-KL-Schwain, Fm 
gttUbca. Pohl-Zarkaa. 
Direkter Belnr. Steflee» 



Aktien-Gesellschaft 

Banmeieter X. Koepp^I- 
Krototchm« Rlttergvti^H 
J. iÜttner>GttKr«', Raotn 
Georg SIegert-Brealaa 



- 195 



Fabnkbeamte: 






Art OBd Mavfa 


RflbamTar- 


f 




RSbBB- 


1. Ofraktor 


Dlt Firm« 


Fabrikationa- 


daa 
IB dar Camp. 


arbaHff.lB 
M8td.nBd 


1 


Erbaat 

uid aaleut 


aaban 


a. ClMiiakM> 


vw^lndlteh 


Matboda 


18W/1M0 
eraangtaa 
Zackara 


i. d. Caap. 
inf/1900 


1 


BBiffebaat 

▼OB 


Ar 

IIM/N 








Ctr. 


Ctr. 


^ 




Mo«- 


l.a. B&umgarth 
2. A. Miohael 


J. von NUmo- 


a&cba Satnr., 


Rohzucker 


20000 




1882 


10000 


Jowfeki, 
F. MyUns 


Mhwfl Stnra, 
Sfacha Varilpfg., 


161000 


1186^)00 


Ht 


BraoAaebwalff. 
]laBcb.-BaaaBBt. 




4, Fr. Kulicke 




Claritaaflltar 






g 


1896 




5. von Bargen 




>& 














8€kn.'Tr. 
















{F^f k Btckkßg) 












I.Wilh. Worm 


Amtartt R. Haii, 


Dlübalon, 


Etohzuoker 


6500 


3i 


1863 1898 


1518 


2, H. Hey 
1. Tb. HiUe 


Amtsrat A. B«m 


Sfocba Satar., 
Kohlaaaiara n. 
aebwfl- SSsfa« 


62 864 


498 680 


OD 


R. DtagliBgar, 
Cötben 


aigaaa 

1617 


S.W. Borich 




KalkBBllebMibdv. 










Kaafr. 


S. J. Gaaditz 




\> 












I.O. Hirsekorn 


H. Kftckao 


Sfaeba Sator., 


Rohzucker 


8000 


•a 


1S65 


1750 


?. Klinsemann, 
Franke 




■abwfl. Sliira, 
Tripla elfot 


61844 


455 190 


i 


Braaaachwelg. 
Maaeb..BaaaBat. 


elgeae 
850 


5. Becker 












1896 


Kaallr. 


l. Dr. A Herberger 
2.R. P&tzold 
1. Ferd. Heil 


pp. kollektiv: 


DUIbalOB, 


Rohzucker 


9000 


--1 


1883/84 


2700 ' 


CbMnldlrektor 
Latke, 
Dlraktor 


Kalkmnch. 
acbaldoBf, 
Triple äffet 


53 000 


400000 




FOrstl. Stolbarff. 

Faktorat 
n. Zlekariebwark 




>. Riebard 




\i 












Kabowsky 














3. Mose 
















l. Heinr. Steffens 


Zwei 


COs und SO2, 


Rohzucker 


14 000 


Ha 

09 


1897 


4904 


2, Carl Billigmann 
}. Stan. Maknlik, 


QecoliAftamhrer 


Kalkmilcb- 

■eheidoag, 

4rbcba VardpCK. 


131 126 


844 560 


00 


lIaacb.-BaBaBat., 
F. HaUatr6m, 


eigene 
2090 


AsBtot. 




8ehm.'Tr. 
{BaUMT * JMqr«-) 








a Kalmla, 


KauAr. 


1. Kruse 
3. Kasten 










A. Bönig 




S. Regnaalt 
















L Dr. H. Tbelen, 


Zwei VoraUndt- 


SCeehe Satw., 


Rohzucker 


12000 


to 


1881 1883 


5500 


teebn. 

R. Seidel, kanftn. 


mltglleder 


ichwfl. SAnre, 

KoblentAora, 

Sfaebe Vardpf^., 


99 500 


640000 




ROhrig A König 


Raafr. 


2.A. Opitz 




Claritaaflltar 












J.A. Verpalen 




"^ 










l. H. Frosch, 
















M. Loba 
















5. L. Beyer 
S. £. Schramm 














1 



- 126 - 



J^ 



398 



Po«U 



Standort 



Bahn. - «*•"« 

Hafen- J 

Kntr. s. llAhotUtton 
In km 



Zeohia 

J 5 



P.T. Zechin 

B. GolsBOw (Oder- 
brach) a.d.08tb. 
; 6 km 
I H. Stettin 

, li#> mit Poitamt 
! Zechtn 



1. 8Uuit «der 

PrOTlBI, 

S. HAuptateiMr- 

•mf, 
S. Zack«r- 

■ttuentoll« 



Firma 



ond 
TeUgr^-Airesse^ 

Bank -Conto 



1. Branden- ! Zuckerfabrik Frie- 
burg I drichaaae in 

2. Frankfurt > Zechin 



a. O. 
8. Seelow 



Zf, FriedHchsaue 
' Zeckin 

t 0. P. 

I BrMlaaarDbicoDto-BaBk, 
BreiUn 



8941 Zelts 
G 8 



P T.B. ZeitE 
1 km ö:^ 

lii> No. 3S mit ZelU 



1 .Pr.Sachsenj Zuckerfabrik Zeitz 
Naumburg' m. b. H. 
S. Zf,Zeit8 

3. Zeitz t S. T. H 

Rclehab«Bk-Qlro>CoBto, 



I 



:)95 ZnlD 
! I H5 



396 Z9rbif 

G 7 



P.T.B. Znin 
K. Bartschin 
0,1 km tt^ 
li^ mit dem Poitamt 



P.T.B. Zörbig 
II. Aken a. £. 

I IriN No. 10 mit 
ZOrbIg eto. 



1 . Posen 

2. Inowrai- 
Law 

ä.Znin 



Zillz siehe Slchönowitz 



897 Zünder, Gr.' 

N 2 



Eigene Schmals 



398 Zttttlingen 

D 10 



P.T. Gr.-Zflnder 
B. Prauat 

(fttr Personen) 

13,5 km 



Zuckerfabrik Znin 
Z f. Znin 
t 0. B 



1 



I .Pr.Sachsen 

2. Witten- 
berg 

3. Zörbig 



l. West- 

preussen 
i. banzig 
3. Prauat 



Zuckerfabrik 

Zörbig m. b. 
Zf, Zörbig 
t S. T. la 



H. 



purbeho nach Hohentteln W.P., 10 km 
und V^^^ deaelbii 

P.T.B.Züttlingen 1. Württem 
' berg 
2. Heilbronn 
|3.Züttlingen 



Zuckerfabrik 
Gr.-Zünder 
E. Kaul ft Ca, 
Oommandit- 
gesellschaft 
auf Aktien 

Zf. Grosssnnder 

t o. 



Badiscbe Gesell- 
Schaft f&rZ ucker 
fabrikation, 
Zuckerfabrik 
Zattlingen 

Zf, Züttlingen 
t Öd. 



Eigentfimer; 

bei Geeellachaflaa : Nesr. 
der VontaBda-Mlt(U«4e: 



Gesellsch. m b. Hfl: 

Kaarmann S. JoUaBbur: 
Breelao 



Gesellsch. m. b. Elt; 

a Boeaner, M. Blcht«r. 
H. Heleig 

rJAMvoek) 



Gesellsch. m 

Otto T. Colbe. 
Ta^dlka 



b. HfU 

B. Heett 



Gesellsch. m. b. ElU 

Klttergntebeaitaer C. J«rii 
SpAren, Direktor C Gerhr j 
ZOrbIft, Gutebe«. Priiu | 
Triptow Jan.-ZOrbIe. i 

Geichtftarttbrer ' 



^ommandit-Geselläct 
auf Aktien 

E. Kaul, pars. haft. 0«»« 
acbafter 



Aktien-Gesellschaft : 

C. Schoettle-Waghtiuet 
kaufm. Dir ; Dr. E. IV- 
WaghAusel, tcahn. DiiUi 



- 127 - 



Fabrikbeamte: 

1. Dlrtktor 
9. BHOhlMltor 
3. Chamiktr 


Dto FlnM 

ifttthaoii 

raebto- 

TtrblBdlloh 


FabrikatiODi- 
Mcthod« 


Art OBd Menge 

dM 

In der Camp. 

1«»9/1»00 

•rMOgtOB 

Zaeken 
Ctr. 


BAbeaTer- 
arbeltg. In 
i4 8U.uid 
1. d. Camp. 
18M/1900 

Cir. 


ff. 

1 

Olr. 


BrbaAt 

und cnleut 

nrngebaat 

Ton 


R&ben- 

aaban 

(ttr 

IMI/N 

Mor^ 


l.P. Seng 

2. B. Jestram 

3. H. Dankwerts, 

Aaaist 

5. P. Nenbelt 


Kanfmaan 

9. Juliuaburgcr, 

Brealaa 


DlAielon, 

OOa 0. SOi, 

Kalkmllcbaehdg . 

FüterprMaen a. 

Danek-FiHer 

Sfaehe Verdpfg., 

offene Sad- 

maiichen 


Rohauoker 
37 274 


7000 

266 914 




1851 

Freund & Co. 

1891 

nen aadgebant 

1896 


2100 
Kauft. 


l.M. Riohter 

2 H. Heilig, 

H. Baner 

3. Jos. Klare, 

4. Frana Klingberg 
6. Wilh. Bock 

6. W. Behrens 


R. BMftn«r, 
M. BIcbter, 
B. Helalg 


Diffusion, 

Sfacbe Satnr., 

ichwfl. SIttre, 

TroekeBachdff.« 

ifaebe Yerdpfg. 


Bohsacker 


12 000 
543 300 




1858 1S97 

ROhrIg & König 
M.-Sudenbnrg 


1128 

eigen« 
3086 
Kaaflr. 


I.H. Knant 
2. A. Rother, 

KftMlr. 

Liange, IL 
Schnelle, ITT. 

4. Schmidt 

5. Hermann * 

6. Kynast 


Dar VortUad 


Dlfflulon, 
KalkmUchechdv., 

COg n. SOa, 
4£ache Verdpig. 
mit Saftkoeher 

\) 


Rohzucker 
170000 


20000 
1122140 




1894 
S aager bAaaer 

Fabrik 


9500 


1. C. Gerhardt* 

2. Hartwig 

8. Dr. Schnla, AMitt. 

4. L. Biermann 

5. Beichardt 

6. Curwy 


C. Jordan- 

Sporen, 

C. Oarhardt- 

ZOrbig 


4facbe Satnr. 
mit COa n. SOa, 
4facbe Verdpfg. 


Komzucker 
96 800 


11000 
715 780 




1852 1886 

FOratl. Stolberg. 
Maacblaenfabrlk 


tooo 

eigene 

482 

Kanflr. 


1. E. Kanl 
8. £. Lehmann 
3. W. Heinsias, am. 
6. Bruno Splane- 
mann 


B. Kanl 


Sfacbe Satur., 

Koblenanre, 

echwfl. Sanre 

ifache Verdpfg. 


Rohzucker 
89 572 


8600 
671CK)0 


1 


1884 
F. Schlchau 


4300 
Kanfk*. 


1. Dr. M. Neide, 

Oberinipaktor 

2. Alb. Hüber 
4.Aug.Pröttel 
5. G. Kahne 


Dr. H. Neide, 
Alb. Hftbar 


Diffneion, 

amal. DQnnaaft- 

eaturation, 

Dlckeaft 

mit SO2. 

Sfacbe Verdpfg. 

mit Saftkochar 


Rohzucker 


7000 
517 486 


1 


1837 1872 

Brannschwelg. 
Maach.-Bauanat 





- 128 — 






•ff 



2> 



|5 

«3 




00 

CO 












S - 



-9 

s»5 






;s 



--5 = 



I 



|ll 



I S 



n 





Cd . 



13 



I 



SS 



« 1 

I SlIIIS 









£ 



i 



9 
CO 



a 






^ I 




W) 



I 






'. « 



^ • o 



I» s 




4^ 

"gl 












ÖS 



II 

II 



ä 9 



•sl? I 

Hl 21 



El 



3 2 :=;^* 

S S § 1 • 



I1I 



iiiiii 









l 



I 1 

Jljl i 



MM 
CO 



3 1 



Ifl 



rJ4 



tJDtD 



XiJS fl ® « 
flB eS (3 ;eS 0) 



..Sf " 

PQ S 



a ^ o ö 



t st- 



o 
<v 

Um 
« 

PQ 

PQ 
H 



• 



pq 



^ 



n OD 



t 



i 



eis. 

04 . 



I 



0) rj 
CO 






"SS 



11: 



^ cp 



-. 129 







— 180 - 



im 












SS 




"i 



li*l 







llillll 



i 

I 
pp 
9 



II 

«•2 ® 
fi 



® i § 



t 



^1 



o 

> . 

§8 



•s a I 



HM^ 



i-«< N 



I 



, 



I3IS s 



e 

I 






® 1^ 

» I 
. fl 

PQ g 











61 i t 






in a 







Hill 

cdoAoS 



•g M 

-«2 



'Sil 
iHl 



Sil 

ÖBÖ'<^B 

^««M ^ 4(3 

S-si 

"*» • . 

Mtnu* 



.1,5 



3"SJ»5 
111 



II I - 



B 3 a 







l|l®irf 






ä 



sS 









_— 9»_ 






>H <N CO 



ir 






fl 

1'" 



'S cipq 






"'S 

B 

52 






1 






t^ Sl 






1- 



s 

o 

p 



- 181 - 




9» 



^ 15« — 



S 5 m 






ü £ •- q 




pö 



^1 



3 f^ 



5flH^ * S ¥ 

«SN 



II 









a £ es äs 






^ 









I ^ 



Prok, 















•«1 






m » o . 



^ E' 






m 



If 









1^- 

^ 









211 



*-» O O BB i>| 

•^ ff« V» « «A ^ 






I 

CO 






öS 



rö 
« 



3 



a 

«^^ 



- -« ■« ^'^M 






4ä 






3 

H 

®i 












<t3 "d 



H 



M 6 



fl4 1 






3 ^ 



^55 



i 



Od 



14 




ffl 



I* 






138 



hhh 



So 

f 00 






St 



— 5- 






SS 



^1 *1l 



^ 






III 



s 









75a" 






Ürfll 



fed 



|s 



H 






P^ P 



ij 



i'l 



I 

I 






I 



Uli] 



Ph, 



\ü^ 



«« SSI 






Hü 



.s s • s 



s i^ 

^ II 

flu 










Cm u 

•11 

wo 










"S 09 



SJ 



1 iS 



•el 






^0i 0i^ 



Hl 

So 5 






f 

4 • 



«00 

TS TS TS 

^(n'cq 






- 134 — 



M 



|i|i 



S^ 



00 




Q 



Ml 



1^1 






4 Sciu<n>i> 
Cij 

■^ r4«l (^ ^ .fS V 









5 



PI 



ö"S 









II 



iii 



6« fi. 




^'<W 


















I I 

in 

ü Sil 
^^ 

9 ^ 
'i a o 



1^ .- 

■ P> st K « 
^ Ji "C 






3i 2 






a 






^ cC-R « s «» 

o 






S sc 



*4 



o 
Q 



t ^ ^ £ 

-las -i 



I 






IL I- B X PO 






gl 












r 



S = 

flu Bi .5 






Tj T3 'T3 



a-g|a 

HP 'S "C ti 









■© 
f«« 






_--_o*_fla_ 

ä 



al 1 


•SS .j 




1. Rheinpr, 

2. Köln 

3. Mülheim 
A. Rh. 



d i 



1 ^1 



«11 
Ha« 

Ol 



fll 



I f 



O 



3» 



loa 



:0 

a. 






- 186 — 




— 13« — 




- 137 — 



t. 5 « ► 







— 138 - 



III. Alphabetisches Yerzelchnis deijenigen FabrIkeD, 
welche nicht nach Ihrem Standort flrmiren. 



Firma 



Standort 



I 




Staadori 



Aktien- Verein^R^® in., für 
Zuckerfabrikation 

Köln-Dorm agen 

Ahetedt^Schellerte r 
Zuckerfabrik 

Allendorf, A. & W. 

Altenau, Aktien -Zucker- 
fabrik bei 

AuerbachjRath&Reimann 

Bach & Comp., B-. 

Badische Ges. f. Zucker- 
fabrikation 

Badische Ges. f. Zucker- 
fabrikation 

Barchewitz & Co., A. 

Bartsch'sche Erben, Ferd. 

Bayerische Zuckerfabrik 

Bekm, F. 

Bercht 

Bieler, C. 

Boltze, J. G. 

Böving, Ltittich & Co. 

Brandes <fe Co. 

Braune & Beuchel 

Brumme, Dr. 

Büdingen, Aktien- 
Zuckerfabrik 

Burgdorf, Akt.-Zucker- 
fabrik 

Ceres-Zuckerfabrik 

Cohn, H. 

Cost«, Schulze & Diesing 

Dietrich, A. 
Dietze, A. 
Dorendorf & Co. 

Eggeling, Alb. 

Eisässische Zuckerfabrik 

Eisner, G. 

V. Falkenhausen, E. 

Fi srh er, PlümeckeÄ Comp. 

Fiihrigen & Co., F. 

FÖrsterling & Co., Fr. 

F ran Icen stein, Zucker- 
fabrik 

Frankenthal, Zucker- 
fabrik 

Fraustadt, Zuckerfabrik 

Friedheim, Strandes (t Co. 

Friedri'hsaue, Zucker- 
fabrik 

(iartetlial, Zuckerfabrik 
( r i 1 b acl 1 e r Zuckerfabrik 



Dormagen 

Scheuerten 
Klepzig 

Schöpnenstedt 
Schroaa 

Stöbnitz 

Waghäusel 

Züttlingen 

Klettendorf 

Säbischdorf 

Eegensburg 

Hoym 

Eeinschdorf 

Merbitz 

Salzmünde 

Artem 

Offleben 

Aschersleben 

Loebejün 

Stockheim 

Osterlinde 

Dirschau 

Penkendorf 

Biere 

Schwaneberg 

Barby 

Meitzendorf 

Gatersleben 

Erstein 

Gr. Rosenburg 

Bielau 

Welsleben 

Laucha 

Derenburg 

Zadel 

Friedensau, Kr. 
Speyer 
Nienkersdorf 
Elsnigk 

Zechin 

Bittmarshausen 
Wevelinghoven 



Glogau, Zuckerfabrik, 

G. m. b. H. 
Goedicke & Wilke 
V. Grabski, Jescheck & Co. 
Gross & Söhne, Aug. 

Hamm & Co., J. 
Heine, Ferdinand 
Heinhold, Gebr. 
Henneberg db Co., E. 
Heyne, Heyer & Co., F. 
Hochheim & Co., A. 
Hofmann, J. G. E. 
Holland, Zuckerfabrik 
Hotzenplotzer Zucker- 
Fabrik, Akt.-Ges. 
Huhne, L. 

Jarotschin, Zuckerfabrik 
Jenrich, Druckenbodt & 
Co. 
Jescheck, Gebr. 
Jung & Co.^ H. 

Raul & Co., E., Comm.- 
Ges. a. A. 

Knauer, Beil & Co. 

Köbne & Böckelmann, 

Gebr. 

Köhne, Lücke & Böckel- 
mann 

Kopisch,Erledr., Handels- 
ges. 

Koppe, Gebr. 

Koppe & Sohn 

Kraaz'sche Zuckerfabrik 

Kramsta, E. & G. 

Kreis Jtilicher Zucker- 
fabrik 

v.Krosigk, v. Alvensleben 
& Co. 

V. Krosigk, Roth & Comp. 

V. Krosigk & v. Veitheim 

Kücken & Schmidt 

Kühne & Schaeper 

„Kujavien", Zuckerfabrik 

Landwirtschaftl. Zucker^ 

fabrik 
Limburg-Stirum'sche 

Zuckerfabrik, Gräfl. 
Lippische Zuckerfabrik 
V. Löbbecke 
Lömpcke, Wilhelm 
Loss & Co., Friedrich 



Zarkan 
Seehansen 
Gnesen 
Weizenrodau 

Tiegenbof 
Halberstadt 
ThÖrinÄSwerdt r 
Wasserieben 
Hedersleben 
SchafstAedt 
Protschkenh a tc 
Cöthen 

Oberglogan 
Schackenthal 

Witaszyc© 

Ackendorf 

Croischwitz 

Alt-Ranft 



Gr. Zünder 
Schwoitsch 

KI. Ottersleben 

Atzendorf 

Weizenrodan 

Vossberg^ 
Fiddichow . 
Osmarsleben 
Puschkan 

Ameln 

Hohenerxlebei 

Mucrena 

Eichenbarlebes 

Wulferstedt 

GroBS-Wanzlc-'' 

Amsee 

Gr.-Peterwitz 

Gr.-Peterwitas 

Lag© 

Brieg 

Domersleben 

Wolmirstedt 



- 139 



Firma 



kingan, Zuckerfabrik 
iquet, Ferd. 
ir ienstohl^kt.- Zncker- 
fabrik 

3we, Znckerfabr., Rud. 
DiDglinger 
chels & Schaeper 
tscher A Co. 
>11 & Söhne, SilviaB 
>nt'wy, Zuckerfabrik 
ihlberg a. £., Zucker- 
fabrik 

i ncfahausen^sclie 
i^uckereiederei, Frh. v. 

bei & Vasel 
Igel, Grebr. 

tgel. Gebr., Comm.-Ges. 
lehrich, C. P. 
ikel, Zuckerfabrik 
»agebauer A Co. 
mstadt O.-S., Zucker- 
fabrik 

»uwerk, Aktien-Zucker- 
fabrik, bei Hannover 
mwerk, Aktien-Zucker- 
tabrik, bei Hannover 

•erlausitzer Zuckerfabr. 
iterliausen- Gross, von 
Bülow, Lttttfch A Co., 
It. m. b. H. 

»pe & Söhne, C. 
penteich, Zuckerfabrik 
Ül A Co., L. 
eifer & Langen 
eifer A Langen 
eifer A Langen 
Bsdor£ Zuckerfabrik 
von Wedel, von Neu- 
tnann A Co. 
tzschke, F. 

»mm ersehe Zuckerfabr. 
»bi. Keukirch, Zucker- 
Fabrik bei 

letz, Zuckerlabrik, H. v. 
Graevenitz 

kbbethge A Co., Carl 
ibe, Wendenburg A Co. 
last^, Zuckerfabrik zur 
m Hath A Co., J. Jac. 
»hfeld, Rudolf 
ainhardt A Co. 
sisner, Gebr. 
leinische Zuckerfabrik 
ichter, Gebrüder 
>dger A Co. 



Standort 

Hattersheim 
Brachstedt 

Egeln 

Nichtsfelde 

Boemecke 

Lüben 

Fröbeln 

Szymborze 

Brottewitz 

Nieder-Schwedel- 
dorf 

Hötensleben 

Oppin 

Trotha 

Puschkowa 

Rudtke 

Brieg u. Krenzburg 

Buchelsdorf 

Gehrden 

Sarstedt 
Löbau i. S. 



Sittichen bach 

Duderstadt 

Meine 

Düren 

Elsdorf 

Euskirchen 

Ossendorf 



Belleben 
Sandersleben 

ATilr1n.Tn 

Czienskowitz 

Dölsdorf 

Einbeck 

Ermsleben 

Baddeckenstedt 

Koberwitz-Kraika 

Golzow -Oderbrndi 

Ochtmersleben 

Heidersdorf 

Gernsheim 

Grimschleben 

WaUhauaen 



nrma 

Rödiger A Co. 

Rohde, A. 

V. Rosenstiel, G. 

Schaeper, Gebrüder 

Schaeper, Bethg^ A Co. 

Scherzer A Co. 

Schliephake A Co., H. 

Schliephacke A Co., Jul. 

Schmelzer, A. 

Schmidt, Albert & Herrn. 

Schmidt, Hoch A Cie. 

Schoch, C. A. 

Schoeller A Co., Alex. 

Schoeller & Skene 

Schoeller A Co., Gebr. 
G. m. b. H. 

Schoen A Co. 

V. Schoenberg & Co. 

Schönburg'scKe Zucker- 
fabrik, Ttirstl. 

Schramek A Co. 

Schreiber A Co. 

Schuck A Co., Adolph 

Scl^ulenburg, Graf 

Schulz, R. 

Silberschlag, H. 

V. Sprenger, H. 

StrassburgjU.-M., Zucker- 
fabrik 

StrausB, A. 

Strauss, Koch-Keumark 
«St Co. 

Strehlener Aktien- 
Zuckerfabfik 

Struve, Rieh. 

Süderdithmarschen, 
Zuckerfabrik 

Trachenberger Zucker- 
siederei 

Union, Zuckerfabrik 

Vos, Chs. de 

Wagner A Co. 

V. Wallenberg-Pachaly, 
Carl 

Werhahn, Wilh. 

Weibezahl, Ad., Amtmann 

Wentzel, C. 

Wette rau,Aktien-Zucker- 
fabrik 

Wiersdorff A Co., A. 

Wiersdorff, Hecker & Co. 

Wiersdorff, Meyer A Co. 

Wrede A Sohn 

Wulsch, Foerster A Co. 

Zeising A Co. 

Zimmermann, Gebr. 

Zülz, Zuckerfabrik 



StABdort 

Querfiurt 

Kurtwitz 

Gorgast 

Bahrendorf 

Wolmirsleben 

NeuKof 

Dedeleben 

Minsleben 

Sachsendorf 

Westerhüsen 

Oberröblingen 

Königsaue 

Jülich 

Klettcndorf 

Rosenthal 

Czienskowitz 

Tschauohelwitz 

GuBOW 

Bauerwitz 

Wolkramshaußen 

Woinowitz 

Vitzenburg 

Podelzig 

CochBtedt 

Georgendorf 

Abtlg. Prenzlau 
Gross-Alsleben 

Grossrudestedt 

Niclasdorf 
Hamersleben 

St. Michaelisdonn 

Michelsdorf 
Georgenburg 
Wesselburen 
StrauBsfurt 

Schmolz 
Elsen 
Jlberstedt 
Langenbogen 

Fauerbach 
Dahlenwarslebi n 
Groningen 
Wegeleben 
Oschersleben 
Schwanebeck * 

Gröbers 

Benkendorf 

Schönowitz 



140 - 



IV. Zasammenstellang der Zuckerfabriken Im Deutsclieii Beieh 
nach Staaten und Provinzen 

mit Angabe der Buben anbaufiäche der Campagnen 1899/1900 and 1900/1901 in More« 

Von denjenigen Fabriken, welche In der Morgenkolonne einen • tragen, waren nihere Angaben nicht an errcirt.i 



4111/ «IM 



Könlgreleh 
Prenssen: 



I. Brandenburg. 

1. Alt-Ranft. . 2400 

2. Amswalde . 8813 

3. Golzow- 

Oderbmch ♦ 

4. Gorgast . . • 

5. Gnßow. . . 1100 

6. Nanen . . . 17100 

7. Podelzig . . 1477 

8. Prenzlan . . 8792 

9. Sachsendorf ♦ 
10. Strasebnrg i. 

U. M. 8264 

II. Thörings- 

werder 4800 

12. Vossberg . . 3200 

13. Zechin . . 2050 

n. Hannover. 

1. Algermissen 2700 

2. Baddecken- 

stedt . 2640 

3. Bennigsen . 3310 

4. Bockenem . 2768 

5. Clanen . . * 

6. Dingelbe . . 3000 

7. Dinklar . . 1700 

8. Dnderstadt . * 

9. Düngen, Gr.- 3040 

10. Einbeck . . * 

11. Elze . . . 1850 

12. Emmerthal . 3568 

13. Eallersleben 5250 

14. Gehrden . ". 2300 

15. Göttingen . 3630 

16. Gronau . . 2992 

17. Harsum . . 2795 

18. Hasede . . 1500 

19. Hohenhameln 2000 

20. Lafferde, Gr.- 3370 

21. Lehrte . . 6500 

22. Linden-Hann. 7360 

23. Mahner, Gr.- 2152 

24. Meine . . . 2400 

25. Munzel, Gr.- 2570 

26. Nordstemmen 4600 

27. Nörten . . 6200 

28. Northeim . . * 

29. Obemjesa . 3250 
80.. Oldendorf . 3670 

31. Othfresen ♦ 

32. Peine . . . 4660 

33. Rethen . . 5057 

34. Ringelheim . 2840 

35. Rittmarshaus. * 

36. Sarstedt . . * 



lfM/«4 



2670 
8947 

* 

17000 
1100 
8941 



8396 

6000 
3200 
2100 



2860 

2894 
3095 
3032 
2600 
3650 
1830 
* 

3040 

* 

2100 
4300 
5250 
2150 
3460 
3392 
2990 
1450 
2200 
* 

7200 
7900 
2412 
2450 
2830 
4800 
6500 
6205 
3500 
3600 

4650 
5705 
3064 



Ut9/M% 

37. Schellerten . 3308 

38. Schiaden . 4711 

39. Sehnde . . * 

40. Uelzen . . 9400 

41. Uslar ... 1550 

42. Vienenburg . 3214 

43. Weetzen . . 3245 

m. Hessen- 
Nassau. 

1. Hattersheim. 4600 

2. Hünfeld . .ä.3200 

3. Niederhone . 2500 

4. Oldendorf . 1900 

5. Wabern . . 6600 

IV. Ostpreussen. 

1. Hirschfeld . 2200 

2. Rastenburg. * 

3. Tapiau . . 4350 

V. Pommern. 



17700 

8400 

3000 

01.8000 

1800 



1. Anklam \ 

2. Anklam / 

3. Barth . • 

4. Bredow • 

5. Demmin • 

6. Fiddichow 

7. Priedrich8thal6180 
S. Greifenberg 5100 
9. jÄrmen . . 8200 

10. Klützow . . 7500 

11. Mescherin . * 

12. Scheune . . 7200 

13. Stralsund . 6990 

VI. Posen. 

1. Amsee . . 1200O 

2. Fraustadt(Ob.- 

Pritschen) 6900 

3. Georgenburg 10176 

4. Gnesen . . 9600 

5. Görchen . . 5600 

6. Gostyn . 1703hi. 

7. Kosten . . 7060 

8. Kruschwitz 23000 

9. NiezychowoeÄ.5000 

10. Opalenitza . 19000 

11. Rudtke . . 12000 

12. Samter . . 7800 

13. Schroda . . * 

14. Szymborze . 13200 

15. Tuczno . . 6500 

16. Wierzchosla- 

wice 7921 

17. Witaszyce . 6200 

18. Wreschen . 10000 

19. Zduny . . 5000 

20. Znin . . . 8800 



m9/Qi 
3647 
4830 
4000 
9600 
1620 
3068 
3470 



5300 

1.3000 

2600 

1630 

6800 



2200 
7200 



18500 

9300 
2600 
8250 
1600 
7072 
5500 
9037 
7250 
♦ 

7750 
8300 



12.500 

6900 

10560 

9600 

5656 

* 

7535 

23000 

ea 5000 

17500 

12000 

7400 

* 

14200 
7000 

8180 
6U0 
10000 
5500 
9500 



Vn. Rhein- 
provinz. 

1. Ameln . . 

2. Bedburg . . 

3. Brühl . . . 

4. Dormagen . 

5. Düren . . . 

6. Elsdorf . . 

7. Elsen . . . 

8. Euskirchen . 

9. Jülich . . 

10. Ossendorf . 

11. Weveling- 

hoven 

Vni. Sachsen. 



4tt»/lMI 



2400 c 

5560 ^ 

6000 • 

6500 • 

9000 1 

7440, > 

2700 c 

3600 4 



Ackendorf . 2640 f 

Aderstedt . 4642 +> 
Alleringers- 

leben 3287 ö: 

Alsl©bena.S, 2992 r- 
Artem . . 10000 K» 
Aschersleben * 

Atzendorf . * 

Badersleben 3200 S' 

Bahrendorf . * 

Barby . . 3390 

Beesedau . 2300 ::r 

Belleben-. . 2700 ^ 

Benkendorf 3908 ' 

Biere ... * 

Bleckendorf 2800 r 

Börnecke . 2185 .. 



Brachstedt . 
Brehna . . 
Brottewitz . 
Oalbe a. S. . 
Cochstedt . 
Gönnern . . 
Dahlenwars- 
iebeu 
Dedeleben . 
Delitzsch 



1144 lil 

3720 

93001 

5000 

2058 

2380 



3323 

7000 



Derenburg . 2500 



Dölsdorf . . 


• 


Domers] eben 


2500 


Egeln . . . 


6S0O k 


Eichenbarleb. 


2415 .: 


Eilenstedt . 


2120 :. 


Eilsleben 


• H 


Erdebom 


2988 :^^ 


Ermsleben . 


2280 • 


Gatersleben 


3696 ?' 


Goldbeck . 


7200 : 


Gommem 


6050 ^ 


Gröbers . . 


» 


Groningen . 


* 


Gr.-Ammens- 




leben 


1 • 



- 141 — 



Hadmersleben 7850 

Halberstadt . 6075 

Hamersleben 4600 

Hedersleben 3773 
Helmsdorf . * 

Hornburg . 3780 

Hötensleben 3766 
Irxleben . . * 
Kl.Ottersltben ♦ 

Königsaue . 2000 

Körbisdorf . 4983 

Landsberg . 3868 

Langenbogcn 2110 
Langenwed- 

dingen(Akt-Zf.) 2000 

Lancba . . 4454 

Löbejün . . 2700 

Ltitzen . . 7000 

Meitzendorf. 3000 
Merbitz . . * 

Minsleben . 4000 

Mocrena . . 2000 
Neubaldens- 

leben 7220 
Niedemdode- 

leben 2450 
Nordgermers- 
leben 5124 
OberrÖblingen 

a. H. * 
Ochtmersleben 2000 

Offleben . . 8530 

Oppin . . . 1200 

O Sehers leben 4650 
Oscbers leben 

Wrede & Sohn 7200 

Osterwieck H. 2980 
Ottleben . . * 

Querfurt . . 6700 

Querfurt, Alt 3311 

Roitzsch . . 4249 
Rosenbnrg,Gr. 2550 
Rossla a. H. ♦ 

Ross leben . 5680 

Salzmünde . 3260 

Salzwedel . 6000 

Schackensleb. 3416 

Schafstaedt . 5000 

Schwanebeck 4100 

Schwaneberg 1846 
Schwittersdorf5000 

Schwoitsch . 3300 

Seehausen . 3200 

Sittichenbach 2658 

Stendal . . 9800 

Stübnitz . . 8000 

Stößsen . . 2765 

Straussfurt . 2.S78 

Teutschenthal 3360 

Trebitz . . 1600 

Trotha . . 3900 

Vitzenburg . 3204 

Wackersieb. 2460 

. Wallhausen ♦ 

Wallwitz . . 6000 



<IN/I4 

7820 
6132 
4600 
3961 

* 

3845 
3612 
1707 

2160 
5389 
4040 
2300 

2000 
4650 
3000 
6000 
2600 
« 

4500 
2000 

7068 

240O 

5120 



1900 
3460 
1300 
4756 

7600 

3091 

* 

7000 
3551 

4877 
2550 

* 

5920 

31993/4 

6500 

3487 

* 
2054 
5000 
3300 
3220 
2528,5 
9000 
8000 
2911 
2939 
3405 
1700 
4400 
3204 
2649 

* 

6000 



nw/üH 
100. Walschieben 4100 
10 K Wanzleben 2900 

102. do. Klein- 4500 

103. Wasserleben 4706 

104. Weferlingen 7200 

105. Wegeleben ♦ 

106. Weissenfeis 2600 

107. Welsleben . 17C0 

108. Westerhtisen8692 

109. Wolkrams- 

hausen 2600 

110. Wolmirsleb. 1800 

111. Wolmirst. ca. 6000 

112. Wulferstedt 2600 

113. Zeitz. . . 4352 

114. Zörbig . . 5081 

IX. Schlesien. 



4000 

3168 

* 

5000 
7100 

2750 
1600 
3783 

3420 
1800 
€1.6000 
2600 
4209 
4482 



6050 
5100 
5200 
3500 



1. Alt-Jauer 

2. Bauerwitz 

3. Bemstadt 

4. Bielau 

5. Brieg . . 

6. Brieg . . 

7. Buchelsdorf 4000 

8. Croischwitz * 

9. Czienskowitz 
(Poln.NeukIrch) 4800 

10. Dietzdorf . 5000 

11. Eckersdorf . * 

12. Faulbrttck , * 

13. Fröbeln . . * 

14. Georgendorf 3700 

15. Gräben . . * 

16. Guhrau . . 6040 

17. Gutschdorf . 5890 

18. Haynau . . 3200 
19 Heidersdorf 2800 

20. Hertwigs- 

waldau 2700 

21. Klettendorf. * 

22. Klettendorf. 1484 

25. Krenzburg . * 

'2S. Kurtwitz . 7800 

27. Lüben . . 4200 

28. Maltsch a O. 7500 

29. Milcheisdorf 3100 

30. Mtinsterberg 3900 

31. Nenkersdorf 3465 

32. Neuhof . . 3100 

33. Niclasdorf 

(Strehlen) 6600! 6650 

34. Nieder- 
Schwedeldorf * * 

35. Ober-Glogau 2000 4000 

36. Ottmachau . 4500 5000 

37. Penkendorf. 2700 2600 

38. Peterwitz, Gr. * 2600 

39. do. do. 3400 3400 

40. Poln.Peterwitz3088 3168 

41. Protschken- 

hain 900 et. 1850 

42. Puschkau ca. 5000 ei.5000 



i.5400 

* 

5600 
4000 

* 

4000 
* 

4214 
5000 

* 

* 

3700 
* . 
6020 
5875 
3200 
3500 

2760 

* 

1600 
9100 

* 
7800 
4000 
9300 
3100 
3400 
3465 
3360 



43. Puschkowa 5800 

44. Ratibor , . 5210 

45. Reinschdorf 2700 

46. Rosenthal . 5143 

47. S&bischdorf 1500 

48. Schmolz . . 2000 

49. Schönowitz . 4000 

50. Schottwitz . 6000 

51. Trachenberg 1 ß/wv> 

52. Trachenberg/^*^ 
54. Tschauchel- 

witz 2338 

54. Weizenrodau 1200 

55. Weizenrodau, 
(Gross <& Söhne) 2800 

66. Woinowitz . 5000 

57. Zadel . . . 2800 

58. Zarkau . . 6644 

X. Schleswig- 
Holstein. 

1. Michaelis- 

donn, St. 1060 

2. Oldesloe . . * 

3. Wesselburen 2700 

XL Westfalen. 

1. Brakel . . . 4260 

2. Soest . . . 4440 

3. Warburg . . 4016 

XIT. West- 
preussen. 

1. Altielde . . 4550 

2. Culmsee . . 19198 

3. Pirschau. . 4000 

4. Dirschau 

(Ceres) 4500 

5. Liessau . . 3400 

6. Marienburg) 

7. Marien- S 11788 

werder j 

8. Melno . . . 6000 

9. Neu-Schönsee 4700 

10. Neuteich. . 5400 

11. Nichtsfelde 

Post Mewe 

12. Pelplin . . 

13. Praust . . 

14. Riesenburg. 

15. Schwetz . . 

16. Sobbowitz . 

17. Tiegenhof t*. 2400 

18. Unislaw . . 6413 

19. Zünder, Gr. 4400 

Herzogtum Anhalt. 

1. Biendorf . . 6000 

2. CöthenCHoil.) 



2700 



4350 
6940 
3400 



3. Cöthen 

4. Dröbel . 
ö. Edderitz . 

6. Elsnigk . 

7. Gerlebogk 

8. Glauzig . 



3600 
3800 
3060 
4200 
3106 
6300 



6000 
5025 
2785 
50Ö3 
1500 
2000 
4000 
6300 

6000 

2283 
1200 

2800 
5000 
1700 
6994 



1120 
2700 



4595 

4567V« 

4353 



4800 

20400 

4400 

4550 
4000 

12550 

6000 
5000 
5400 

2800 
7020 
3688 
4850 
7450 
3600 
* 

6611 
4300 



4500 

« 

8300 
4300 
3000 
4600 
3176 
6880 



— U2 - 



mi/iiii 

B. Grimschleben 2598 

10. Ör.-Alsleben 3220 

iL. Hecklingen . 

12. Hohenerx- 

leben 

13. Hoym . . . 

14. überatedt . 

15. Klepzig . . 

16. Osmarsleben 

17. Proslgk . . 
IS. Badegast. . 

19. Eeinstedt . 

20. Sandersleben 

21. Schackenthal 

22. Schortewltz . 

23. Warmsdorf 



24. Wulfen 



51)2 



4000 
3900 

3800 
3700 
1620 
2570 
1860 
2640 
1900 



3505»/. 



Baden* 

1. Waghäusel . 6220 

Bayenu 

1. Frledensan . * 

2. Offstein . . '»800 
*^. Rogensburg . * 

Braunsehwelg:. 

1 . Barum . . . 

2. Broistedt . 

3. Broitzem . . 

4. Dettnm . . 

5. Eickthal . . 

6. Gandersbeim 

7. Hedwigsbur«5 

8. Hessen . 

9. Hoiersdorf 

10. Holzminden 

11. Immendorf 

12. Jerxheim . 

13. Königslutter 
RüblingifcCo 



4052 
5800 
1605 
2430 

* 

2400 
3722 
4227 
2600 
2060 
2262 
3280 



HM/M 

2420 
3411 
5611 

2200 
3852 

3800 
4820 

1500 
2620 
1850 
2640 
1910 
3135 



6600 



6500 

* 



4124 
5302 
1750 
2480 

* 

2200 
3920 
4653 
2800 
2060 
2450 
2800 



4200 Im. 4000 



4m/4fN 

14. Königslatter 2800 

15. Mattierzoll . 4060 

16. Oelsburg ai.2000 

17. Osterlinde . 3000 

18. Oestmm . . 1800 

19. Rantkeim . 2996 

20. Salzdahlnm . 2450 

21. Scköppenstedt5818 

22. Schöppenstedt 

Altenau 2604 

23. Seesen . . 1770 

24. SölUngen . 2870 

25. Thiede . . 2300 

26. Trendelbnsck 4684 

27. Twtilpstedt, 

Gr.- 2400 

28. Uefingen . 2580 

29. Veckelde . 2550 

30. Watenstedt 2973 

31. Wendessen . 4135 

32. Wierthe . . * 



Groflsherzogtuni 
Hessen* 

1. Eanerbach . 

2. Gerau, Gr.- 

3. Gernsneim . 

4. Gr.-Umstadt 

5. Stockkeim . 

Lippe-Detmold« 

1. Lage . . . 

Meoklenburgr- 
Scbwerin. 

1. Dakmen . . 

2. Güstrow . . 

3. Ltibz . . . 

4. Malchin . . 

5. Rostock . . 

6. Stavenhagen 



5050 
6200 
4500 
4200 
2500 



3600 



3980 
7300 
6200 
7403 
7600 
6000 



•N/M 

2800 
4666Vt 
ci.2300 
3500 
2000 
3000 
2450 
6286 

2544 
2310 
3085 
2150 
4680 

2400 
2680 
2550 
3230 
4309 
2460 



4550 
6600 
6000 
4200 
2800 



3600 



4180 
6500 
6200 
7400 
7550 
ca. 6000 



7. Tessia . . 562'^ 

8. Teterow-See^ 6575 

9. Waren . . *J205 fa, 
10. Wismar . . * a 

Heekienlmrg:* 
Strelltz. 

1. Friedland . 7256 . ?- 

2. Woldegk . 6050 ^ 

Henogtum Saehs.« 
HelnlngeiL 



1. Cambarg 



4796 4 



Ktfnigreiek Saehsen. 

1. Döbeln . . 9OO0 •- 

2. Löbau . . 350Ü a 

3. Markranstädt 3772 4 

4. Oschatz . . 4230 ^ 

Seliwaraburg- 
Sondershmusen. 

1. Ebeleben . 420ü ^ 

2. Greossen * 

Grossherzogtmii , 

Saehsen-Welmar. 

1. Allstedt . . 

2. Grossrade- 

stedt 

3. Oldisleben . 

Württemberg. 

1. Böblingen . 

2. Heilbronn . 

3. Stuttgart 

4. Züttlingen . * 

Eisass. 

1. Erstein . . 3000 



46O0 

* I :^ 
4200 4: 



2718 
7(>5k. 



1. Provinz Brandenbarg 



Rekapltalatlon. 



.... 13 

2. „ Hannover .^ 43 

3. ,, Hessen-Nassau 5 

4. „ Ostpreassen 3 

5. „ Pommern 13 

6. „ Posen 20 

7. ,. Rheinprovinz 11 

8. ,, Sachsen 1 14 

9. ,. Schlesien 58 

10. ,. Schleswig-Holstein ... 3 

11. ., Westfalen 3 

12. Westpreussen 19 

Königieich Preussen in Summa 305 



18. Anhalt , . , 

14. Baden , 

15. Bayern 

16. Braunschweig 

17. Hessen (Gross-Hersiogtoun 

18. Lippe-Detmold . , 

19. Mecklenbarg-Sehwerin . . 

20. Mecklenburg-StieUtz . . . 

21. Meiningen (Herxo^tam) . 

22. Sachsen (Königreich) . . 

23. Schwarzburg-Soadershauseii 

24. Weimar (Grosshersiogtam) , . 

25. Württemberg ...,.., 

26. Elsass ._ 

Summ« 
Da?.u Prenesen niJ 

Znsammen im deutschen ZoUver^üi- 
Rohzuckerfabriken. 



- US ^ 



V. Alphabetisches NamenTerzeichiiis der Fabrikbeamten. 

e beigesetsten Zahlen geben die laufende Fabrik- Nummer im Haupt-VenBeichnis an, w&brend 
(B) Raffinerie, * Besitier oder Mitbesitier der Fabrik bedeutet. 



ck ermann, Fr. 205 

lam, Frits 322 

lam, H. 9 

^8t, Rob. 382 

rthen, Wilh. 273 

ilborn, L. 226 

iler», A. 98 

ilers, H. 291 

ander, Br. 217 

brecht 127 

brecht, C. 231 

brecht, C, 212 

brecht, C. 271 

brecht, Chr. 51 

brecht. F. 279 

per?, C. 19 

pers, Fritz 45 

then, A. 158 

thoff 344 

thofif, B. 255 

iderka, F. 8 

iders, K. 379 

idr^e, A. 117 

idrzejewski, ^1. 180 

ike, Onst. 202 

inecke 234 

isorge, Jnl. 267 

>el. Ad. 239 

)el, F. 6 

»el, O. (R) 32 

>itiu8, C. 285 

•endes, £. 142 
mbruBter, H. (U) 42 

Tiemann, A. 123 

le, H. 141 

irbsch, H. 291 

ismeyer 331 
issum, Dr. Hans (R) 32 



&ats, A. 


23 


xjh, E. 


91 


«h, H. 


82 


ickhoff, W. 


37 


ider 


116 


»hrens 


152 


hl mann 


287 


Jlaiif, W. 


312 


.11 hause 


317 


.ndo, Victor 


301 


»ndt, H. 


240 


tnk, August 


78 


engch, Heb. 


294 


.rgen, t. 


387 


irheine, Gust 


(R) 29 


irnowsky, M. 


138 


irtel», C 


252 


irtels, O. 


323 



Barteig, W. 356 

Bartseh, G. 8 

BarU, Dr. W. (K) 7 

Bast, C. 125 

B&thge, E. 176 

Baude, H. . 331 
Bauer (R) H9, 40 

Bauer, C. 17.1 

Bauer, C. 349 

Bauer, E. 351 

Bauer, H. 394 

Bauer, Herrn. 262 

Bauer, O. 361 

Bauer, R. 279 

Bauermeister, G. 235 

Bauersehaper, W. 142 

Baumann, Fri. (R) 28 

Baumgarten, Max 226 
Baumgarth, Alw. (U) 34 

Baumgarth, G. 387 

Beck, Eug. ▼. d. 360 

Becke 220 

Beckelmann, A. 207 

Beckelmann, Ad 316 

Becker 389 

Becker, August, 55 

Becker, C. 123 

Becker, C. 246 

Becker, Cour. 258 

Becker, F. 145 

Becker, Fr. 200 

Becker, H. 317 

Becker, P. 131 
Beckmann, Hr. 339, 340 

Bedau, Ernst 122 

Beer, M. 197 

Behlert, S. 258 

Behnsen, Adolf 66 

Behrendt, W. 87 

Behrens, A. 22 

Behrens, E. 379 

Behrens, G. 37 

Behrens, F. 288 

Behrens, W. 169 

Behrens, W. 394 

Behrensdorff, P. 211 

Beist, Ernst 283 

Belitz 209 

Below, J. 193 

Belsch, Paul 322 

Baneeke, A. 367 

Banemann, W. 227 

Benkmann, W. 105 

Benne, Andr. 166 

Berendes, C. 58 

Berg, C. 197 

Berg, E. 296 



Bergar, H. 88 

Bergfeld, B. 64 

Berghage, A. 368 

Bergmann, C. 141 
Bergmann, Dr.phil.F. 269 

Bergreen, Dr. H 308 

Bergreen, R. 282 

Berkefeld, A. 72 
Berkefeld. Dr. W. 277 

Berkling, H. 86 

Bern'ard, V. 195 

Berndt, P. 7 

Bernhardt, A. 341 

Bernstein, E. 277 

Bertling, F. 274 

Bertram, Wilh. 278 

Besecke 107 

Besecke, A. 84 
Besemfelder, Wilh. 330 

Besser 381 

Bethge, F. 261 

Bethka 209 

Bets, O. 164 

Beutnagel, H. 297 

Beyer 7 

Beyer, L. 392 

Biehoff 359 

Bienert, Aib. 172 

Biermann, Joli. 56 

Biermann, L. 396 

Biermann, Osw. 55 

Bille, C. 293 

Billigmann, Carl 391 

Billigmann, O. 325 

Binder, Karl 278 

Binner 111 

Bitter, F. 355 

Blaffert, A. 189 

Blanck, A. 192 

Blanke, H. 356 

Blankemeyer, F.. 88 

Blencke, C. 377 

Blick, A. (R) 44 

Block, W. 186 

Blossfeld, H. 375 

Bluhme, O. 243 

Blnmberg, E. 117 

Blume, F. (R) 46 
Bmthgen, Kurt (R) 33 

Bobzin, R. 344 

Bock 374 

Bock, P. 343 

Bock, R. 16 

Bock, Wilh. 394 

Böcker, Dr.* 128 

Böcker, E. 30 

Bode, 316 



Bode, Hr. 86 

Bodin, Th. 298 

Bohleke, Riid. 343 

Böhm, Paul 31 

Bohnemann, C. 68 

Böhnig, E. 316 

Bolder, J. 48 
Bollmunn, F. (R) 46 

Bonck, C. 125 

BOning 300 

Bönka, O. 2 

Boer, Rieh. 347 

Borchers 152 

Borchers 237 

Borchers, H. 198 

Bormann, Aug. 237 
Bornhäuser, Dr. L. 370 

Bornicke, A, 128 

Borsum, Ernst 278 

Bosse 375 

Bobse, F. 364 

Bosse, F. 246 

Bosse, H. 92 

Bosse, Herrn. 145 

Boessmann, K. 282 

Böte], A. 303 

Boettcher, Fr. 197 

Böttcher, Gustav 66 

Böttger 313 

Böttger, Fritz 200 

Boettger, H. 125 
V. Bötticher, A. W. lOfi 

Brandenburg, O. 23 

Brandes, C. 15 

Brandes, Friedr. 120 

Brandt 300 

Brandt 359 

Brasack, Ed. 207 

Brathuhn, M. 294 

Braun, G. 161 

Braun, O. 382 

Brauns, Herrn. 17 

Brauns, L. 233 

Br^dan, R. 302 

Brennecke, W. 90 

Breuling, E. 265 

Breustedt, W. 92 

Brick, Gust. 50 

Brilka, Dr. Rob 59 

Brinkel, Heinr. 211 

Brock, W. 198 

Brodhtthn, Guit 177 

Brodsak, P. 180 

Brnckmann, E. 125 

Brflggamann 58 

Bmkner, Dr. B. 327 

Brflmmer, C. 363 



- 144 - 



Brttnlg, H. 109, 396 | 


Dantine, 


200 


^ggoi^i ^°>)1 


136 


Piecber, Jul. 


Bruns, F. 


233 


Dftnmichen, Dr. 


36 


Eggeetein, Fr. 


183 


Fischer, L. 


Brflser, Aug. 


325 


Dehne, Dr. M. 


324 


Ehbrecbt, G. 


368 


Fischer, H. 


Brüser, C. 


325 


Debnert. A. 


355 


Ehlers, W. 


104 


Fischer, R, 


Brüser, Gust. 


366 


Deicke, A. 


8 


Eblert, Aug. 


235 


Fischer, W. 


BrÜser, Herrn. 


12 


Deicke, Ch. 


2 


Ehlert E. 


379 


Fischer. W, 


Bublitz, Ad. 


294 


Deike, H. 


18 


Ehrenstein, A. v. 


224 


Flecken, G, 


Bnchheim, Fianz 


(R) 33 


Deistung, 0. 


5 Eichboltz, G. 


288 


Fl*»ischfre«ser 


Buchwaldt, V. 


44 


Demel, A. 


52 


Eichhorn, Roh. 


65 


FteischiDAnn, W. 


Budelmann, F. 


147 


Demme, H. 


212 


Eicke, C. 


361 


Flüier, C. 


Bnbrdorf, C. 


351 


Denecke, F. 


297 


Eickemeyer, Herrn. 


278 


FJohr, Aug. 


Buhre, F. 


68 


Deppe 


192 


Eisenaok 


7 


Fiuder, Rob 


BOhring, C. 


209 


Derlick, Ant. (Rj 


43 


Eitelgörge, Frz 


38 


Flügge, E. 


Bülow, Dr. K. 


13, 14 


Dettmer, W. 


218 


Ekegren, A. 


29 


Flügge, H. 


BAltemann, C. 


113 


Detto, C. 


364 


Eldagsen, F. 


16 


Förster, 


Bünger, W. (R) 


44 


Dewald, Fritz 


7 1 Elling, H. 


288 


Förater, C, 


Bunzenthal, L. 


109 


Diedrich, 


. 152 


Eisner, G.* 


283 


Förster, Jo*. 


BuTchardt, Job. 


321 


Diepenbrock, Dr. v. 89 


Eisner, M. 


169 


Foerster, P. 


Burckbardt, 0. 


238 


Dierks, E. 


321 


Eiste, Herrn. 


339 


Foenttr. Wilb. 


van Bueren, R. 


142 


Diesing, C 


145 


Emmerich, Fr. 


376 Foertüch, W, 


BuTgbardt, F. 


329 


Diesterbaupt, R. 


20 


Emmrich, Dr. phil.O 


299 1 Forth, E. 


BQscbel, B. 


322 


Diedricb, Dr. 


109 


Encke, G. 


38C j Frank. Frani 


B&BScber, Dr. 


282 


Diedricb, H 


207 


Ende, Dr. Georg 


338 Franke 


Busse, G. 


12 


Dils, C. 


104 


Engelsmann, Tho. 


20 Franke, A, 


Busse, H. 


349 


Dlls, W. 


335 


Erbrecht, W. 


^8 ' Franke. E. 


Bußsian, II. 


95 


Dinglinger, Dr. P 


145 


Erdmann, M. (R) 


9 Franke, Herrn, 


Büttger, H. 


165 


Dittebrand, Gust. 


259 


Erler, B. 


3S8 


Franke. Karl 


Büttner, E. 


359 


Dlugos, R. 


81 


Ermes, Aug. 


2!fl6 


Franke L. 


Büttner, Heinr. 


308 


Dockborn, H. 


173 


Ernst, Fr.* 


27 


Flanke; \V. 


Butzmann, C. 


333 


Dönitz, A. 


54 


Ernst, Wilb. 


'2AZ 


Fredersdorf, Alb 






Dopp, G. 


138 


Ertner, Carl 


137 Freiberg, WilH. 


Cassel, Chr. 
Caspaar 
Christ, 0. 

PViriatPn B 


347 
243 

58 
2*) 


Dörfler, H. 


128 


Esser, Franz 


10 


Freifie, H. 


Drangmeister, E 


285 


Euricb, W. 


3S8 


Fresdorf. G. 


Drehes, Dr. Franz 


13,14 


Ewald, A. 


222 


: Frey«, Ernst 


Dresen, Jos. 


26 


Ewald, Georg 


16] 


Freyer, W, (») 


vyiiriBicii, jj. 

Christen, B. 
Christen, St. 
Ciaassen, Dr. II 
Ciaassen, Dr. H. 
Claussen, E. 
Closs, Ferd.* 
Closs, Friedr* 
Conert, E. 
Conra.ii, G. 
Coste, C. 
Coste, 1).* 
Coste, M. 
Coste, \V. 
Cramer, Walter 
Cnrwy 
Czaniowski, W. 


211 


Drenske 


9 


Ewers, H. (R) 


20 


Fricke 


i^o Druckenmüller 


249 






Fricke, Ernst 


75 

(K.) 1 

210 

36 

36 

18 

253 

214 

34 

1 

28 

10 

396 

191 


Drünkler, Fr. 
Dubke, A. 
Duckstein 
Duderstadt, G. 
Due, W. (R.) 
Dumke, G. 


6 

276 

74 

15 

10 

117 


Faber, C. 
Faber, W. 
Fabian 
Falke, C. 
Falke, E. 
Farina, C. 


2 
62 

:vi3 

302 
326 
317 


Fncke, Fr. 
Fricke, O. 
FHcke, R. (H| 
Fricke, W. 
FrieJrich 
Friedrich, Emtt 


Dumont 
Düngemann, C. 


91 
250 


Faulborn, Wilh. 
Febicb 


5 FrieJrich, H. 
304 , Friedrich, H, 


Dunker, A. 


312 


Fechner, A. 


:?n3 Friedrieb. Job., 


Dunker, Aug. 
Daplat, A. 


177 
101 


Fechner, 0. 
Fechter, H. 


118 
2hS 


Frieliufi, H. 
Friuche 


Düring, A. 
Durra, Paul 


310 

258 


Fehland, R 
Fehn, H. (R.) 
Festerling, H. 


40 

20 

356 


Fritze, Etöil 
FrOchiling, Ad. 
FröchtlinE, F. 


Ebeling (R) 


47 ; Fettback, Dr. 


116 


Fröhlich, Ang. 






Ebeling, A. 


355 


Feuerstake, F. 


136 


Froficb, H. 


Oabrowski, Fr. 


182 


Ebelinjr, R 


113 


Feuser, H. 


97 


Frost, Jos. 


Daij^eler, A. (R) 


42 


Eberhard, Fr. 


168 


Fickert, R. 


2] 


Fuch», M 


Dalbke, A. 


334 


Ebers, 0. 


347 


Fiedler, A. 


151 1 FuhrmejEieir, L 


Dalecki, J. 


117 


Ebert, G. 


358 


Fiering, W. 


114 


FüMner, C. 


Dammeyer, C. 


254 


Eckardt, C. 


345 


Finck 


136 


Füraaltet, Fr. 


Dammerau, A. 


40 


Eckel, Dr. 


43 


Finke, Max 


153 




Danker, W. 


348 


Eckert, Traupott 


308 


Firnhaber, Geor^' 


321 




Dankert, R. 


376 


Eckstein, W. 


102 


Fischer 


322 


Qadü, H. 


Dankwerts, H. 


393 


E^gelinp:, Fr. 


118 


Fischer, A. 


277 


Galjema, A. 


Dannhausen, B. 


288 


Eggeismann 


45 


Fischer, C. 


29^) 


Gallert (RJ 


Dannöhl, H. 


188 


Eggeismann 


374 


Fischer, E. 


1 


Gantenberg, W. 



^ U5 - 



(an, O. 
\tLsde 

raspers, M. 
iatterraann 
rauditz, J. 
rebauer. B. 
tebert, H, 
;ebhardt, Alfr. 
reese, Dr. 
veffers 

vefifera, Heinr. 
;ebrke, Alb. 
irente, A. 
yentner, M. 
Jeorg, O. 
lerade, H. 
»erber, G. 
verecke. A. 
xerbardt, C* 
»erlacb, Jos. 
Jersdorf, Wilh. 
y ersten berger, C. 
3 erst n er, Adolph 
»eucken, C. 
Jeyer, Fr. 
Siesecke, Aug. 
viesecke, M. 
yieseke, Dr. M. 
xiessler, J. 
Sietzelt, E. (R) 
Jirke, Ad. 
lilbricbt^ Hngo 
^ittermann, W. 
^leibler, 6. 
klobig, £. 
)oebel, C. 
loldmann, L. 
joldschmidt, Fr. 
Feldstein, A. 
3onn ermann, Dr. 
^oerblg, E. 
^orgas, A. 
lörges, Frit» 
Borges, Heb. 
Soericke, H. 
5örlit«, C. 
jörlits, M. 
jörttler, H 



34 
32 

48 

17 

388 

2ß9 

340 

149 

16 

140 

321 

4 

188 

28 

352 

335 

42 

310 

396 

129 

289 

203 

38 

32 

291 

311 

178 

208 

11 

26 

150 

105 

384 

133 

3 

292 

370 

202 

314 

287 

136 

244 

13, 14 

384 

161 

229 

111 

204 



Sostowski, B. 339, 340 

>otbe, Stephan 50 

5öt8ch, F. 214 

Sottwald, Dr. G. 59 

3utze, Fr. 112 

Söise, H. 303 

[»rabeki, Leo von'* 116 

Grraeb, Herrn. 4 

ßrSfe, A. 184 

Q ramsch, B. 174 

ßrasemann, G. 290 

Grasemann, F. 70 

GraYenhorst, H. 24 

Greger, A. 194 

Greifeld 67 

Grere, W. 389, 340 



Griepentrog 209 

Grill, A. 386 

Grimmer, Herm. 213 

Grobe, E. 63 

Grobe, Dr. H. 33 

Grobe, Wilh. 361 

Grober, J. 219 
Grolnigg, Jos. 244, 343 

Gromadzinsky, ▼. 173 

Groneweg, G. 30 

Gropengiesser, A. 222 

Gropp, Gust. 227 

Grosche, O. 221 

Gross, Rttd * 372 

Gros», Th. (R) 32 

Grosse, A. 29 

GroTe, J. 141 

Grnbe 197 

Gründe!, H. 271 

Grnndmann, W. 174 

Grünewaldt, Heinr. 201 

Grftnn, Radolf 232 

Grttttner, C. 284 

Gnder, Adolf 273 

Guder, G. 255 

Gülke, Fr. 253 

Gnmbrecht, Ad. 17 
Gandermann, M. (R) 4 
Gundermann, Dr. W. 137 

Günther, A. 243 

Günther, Dr. 107 

Günther, F. 221 

Günther, Fr. 104 

Günther, H. 305 

Günther, H. 323 

Günther, M. 72 

Gurski 309 

Gnstowski, A. 116 

Gnstns, Fr. 245 

Gutekunst, H. 102 

Gutjahr, F. 163 

Gütte, W. 368 

Güettler, Frits 143 



Haacke 
Haars. F. 
Hsnrs, F. 
Haase, C. (R) 
Haase, L. 
Habert, Carl 
Haeckert, H. 
Haedecke, A. (R) 
Haedecke, Adolf 
Haedecke, O. 
Haedicke, Alb. 
Hagemann 0. 
Hagemeistcr 
Hagen, Carl 
Hahn, A. 
Hahn, O. (R) 
Hahn, R. 
Hain, E. 



210 
198 

35 
8 
164 
171 
165 
4 
188 

54 
283 
280 
286 
319 
262 

15 
227 
303 



Hainlein, C. 
Halberstadt, A. 
Hallbaner 
Haller, H. 
Hallwig, Ose. 
Halpaus, Th. 
HaWes, H. 
Hamel, Otto 
Hammel, J. 
Hampel 

Hampf, Ant. (R) 
Handtmann, Paul 
H&niseb 
Haenisch, A. 
Hansel, Gustav 
Hansen, E. 
Hansen, Fr. 
Hansen, J. 
Hansen, Orlofif (R) 
Hansen, P. W. 
H&nsle, A. 
Hantelmann, Kd 
Ilareuberg, W. 
Harre, A. 
Harstiek, W. 
Hartkopf, G. 
Hartlep, F. 
Hartmann 
Hartmann, C. 
Hartmann, H. 
Hartmann, R. 
Hartwig 
Hartwig, H. 
Hartwig, A. 
Harze ndorf, E. 
Hasse, E. 
Hauch, Eug. 
Hauch, H. 
Haug, Joh. 
Haupt, R. 
Hausmann, O. 
H&ussler, C. 
Hecht, C. 
Hecht, Friedr. 
Hecker, Fr.* 
Hees, Carl 
Heicke 
Heicke,W. 
Heidrich 
Heil, Ferd. 
Heine, J. 
Heinecke, A. 
Heinecke, Ch. 
Heincke, J. 
Heinemann 
Heinemann, G. Ph. 
Heinemann, H. 
Heinhold, A. 
Heinbold, F* 
Heinrichs, H. 
Heinsius, W, 
Heitssch, G. 
Held, Carl 
Held, E. 



345 
321 
300 
165 
137 

32 
158 
346 
190 
381 

15 

31 
209 
113 

47 

52 
235 
373 

41 
138 
112 
264 
351 
362 
184 
150 

95 
153 
234 
161 
6 
396 

11 
361 
193 

85 
355 

62 
149 
170 

17 
100 

76 
267 
130 
149 

87 
139 
227 
390 
205 
103 

83 
142 
2-20 

7S 
•253 
359 
337 

30 
397 
336 

52 
185 



Hellberg, Carl (R) 22 

Heller, F. 245 

Helm, Ernst 360 

Helmecke, W. 112 

Helmbold 138 

Helmkampf 250 

Helms, Chr. 24 

Helmstedt, Fr. 158 

Helsig, H. 394 

Henatsch, Dr. W. 349 

Henneberg, Felix 279 

Henneke Th. 48 

Hennies, A. 142 

Henning, W. 30 

Henschel, Carl (R) 29 

Hensel, G. 58 

Henseling, Dr. G. 140 

Hentschel, Aug. 219 

Hentschel, R. 144 

Henze, J. 215 

Henze, Wilh. 27 

Herberger Dr. A. 390 

Herbert, Jacob (R) 45 

Herbat 199 

Herbst, A. 80 

Herbst, Chr. 168 

Herbst, F. 336 

Herbst, Fr. 279 

Herbst, H. 230 

Herbst, W. 98 

Herbst, Wilh. 18 

Herg^ E. 329 

Herbahn, F. 40 

Hermann 179 

Hermann 395 

Hermann, Dr. (R) 44 

Hermann, Wilh. 144 

Hermanns, Aug. 144 

Hermanns, W. 349 

Herrlinger, Wilh. 350 

Herrmann, Otto 107 

Hertel, F. 72 

Hersog. W. 377 

Hess, P. 240 

Hesse, Otto 345 

Heu her, Erich 151 

Heuer 98 

Heuer 192 

Heuer O. 190 

Heuer, W. 342 

Heuermann, L. 162 

Heupst, H (R) 30 

Heupst, Wilh. (R) 43 

Heusinger, Herm. 250 

HeuYclink, Jac. «5 

Hewecker, W. 193 

Hey, A. 314 

Hey, H. 388 

Hey M. 314 

Heydecke, G. 240 

Heyer, Olof 325 

Heyne, H. 277 
Hidde, Ferd. 13,14 

Hielscher, Hch. 2P 

10 



— 146 — 



Hildebrand, Cnrt 


39 


Hildebrand, Otto 


66 


Hiidebnind, P. 


19 


Hildebrandt, C. 


348 


Hildebrandk, R. 


85 


Hille, Th. 


238 


Hille, Th. 


388 


Hillemanns, J. 


89 


Hiller, Carl (R) 


1 


Himstedt, H. 


69 


Hinterberger, H. 


208 


Hintie, C. (R) 


32 


Hini, Carl 


345 


Hinie, C. 


230 


Hinie, Fr. 


207 


Hippe 


181 


Hirsekorn, 0. 


389 


Hitser, Max 


267 


Hochbanm, Alb. 


339 


Hocbe, Karl 


182 


Hocke, G. 


355 


Hockenholi, W. 


298 


Höcker, Ph. 


104 


Höfenerj M. 


381 


Hoff, Fr. 


96 


Hoffmann 


7 


Hoffmann 


169 


Hoffmann, A. 


100 


Hoffmann, C. 


44 


Hoffmann, E, 


187 


Hoffmann, Ernst 


321 


Hoffraann, Frani 


262 


Hoffmann, H. 


94 


Hoff mann, H. 


320 


Hoffmann. Jul. 


27 


Hofl&neißter, W. 


158 


Hofmann 


209 


Hofmann, 0. 


50 


Hofricbter, H. 


323 


Hohl, A. 


221 


Hohmann 


295 


Höhne, A. 


382 


Holfriti, K. 


386 


Holland 


224 


Holland, C. 


8 


Holland, Ad. (R) 


32 


Holland, G. 


7 


Holland, G. 


222 


Holland, Th. 


325 


Höltje, H. 


305 


Höltje, 0. 


114 


Holt«, A. 


214 


V. Holwede, A. 


4 


Homann, Dr.Wilh. 


• 360 


Homeyer, A. 


383 


Homnth 


383 


Hoene, K. 


8 


Höpel, Otto (R) 


24 


Hoepfner, L. 


150 


Hoepfner, Max 


248 


Hoepfner, Th, 


9 


Hoepke, Dr, R. 


11 


Hoppe, A. 


54 


Hoppe, F. 


138 



Hoppe, H. 


151 


Hoppe, H. 


155 


Hoppe, P. 


209 


Hörmaan, Oskar 


356 


Hom, Paul 


262 


Hörold, R. 


364 


Hosse, J. 


362 


Höweg 


288 


Howita 


287 


Hoyer, sen. 


62 


Hübener, Tb. 
HAber, Alb. 


118 


398 


Hnbllts, Carl (R) 


47 


HAbner, Max 


205 


Huobel, F. 


331 


Hucke, P. 


88 


Huckenberg, Dr. (R.) 14 


Hugger, H. (R.) 


1 


Htthne, Otto 


342 


Hflhnermann, K. 


2 


Hundt, K. 


182 


Hflnefeld 


219 


Hunnius, Dr. 


100 


Hape 


242 


Hupe, C. 


194 


Hnster, W. 


78 


Hurtig, Max 


294 


Httselita, E. 


293 


Jacobi, Carl 


333 


Jacobs, H. 


301 


Jacobson, Dr. H. 


58 


Jacoby, Dr. Otto 


270 


Jaedicke, A. 


365 


Jahns, £ 


323 


Jahns, Otto 


225 


Janeck, P. 


70 


Janeck, W. 


15 


Janitiek, A. 


125 


Jasper, G, 


33 


Jaworowics, Dr, 


64 


Jbold, 


318 


Jellnek, Josef 


255 


Jena, Dr. Alb. 


265 


Jensen, W. 


54 


Jennrich, 0. 


84 


Jentssch, 0. 


333 


Jentssch, R. 


42 


Jescheck, Emil* 


57 


Jess, Aug. 


140 


Jestram, R. 


393 


Ihlde, Dr. E. 


357 


Joecke, F. 


379 


Jordan, C. 


134 


Jordan, Georg: 


385 


Isemann, M. 


135 


Julius, W. 


235 


Jung, 0. 


2 


Jung, Richard 


290 


Jungnickel, P. 


183 


Jungnickel, M. 


346 


Jurcsyk, C. 


276 


Jürgens, Fr. 


158 


Jürgens, C. (R.) 


21 



JOrries, P. 


165 


JAttner, E. 


44 


Kachel, F. 


2 


Kachel, Robert 


120 


Kaden, Ernst 


294 


Kahl, M. 


153 


Kahle, K. 


367 


Kahn, Carl 


264 


Kaiser, W. (R.) 


30, 40 


Kaiser, K. 


197 


Kalbhenn, J. 


134 


Kallenbach, C. 


217 


V. Kalm, Otto 


199 


Kamps, Wilh. 


367 


Kanning, A. 


11 


KarabibeTOwic 


20 


Karabiner, Job. 


201 


Karst, A. 


309 


K&rsten, C. 


188 


Käsebieter, Chr. 


315 


Kassler, Fr. 


271 


Kasten 


391 


Kasten, Chr. 


352 


Kasten, Heinr. 


272 


Katter jr., Alb. 


13, 14 


Kaufmann, H. 


100 


Kaul, E.* 


397 


Kaul, E. (R) 


9 


Kaye, F. 


56 


Keidel, Dr. 
Keil, C. 


381 


370 


Keller 


249 


Keller, H. 


16 


Kellner, W. 


71 


Kemmerich, Jos. 


(R) 24 


Kempe, F. 


386 


Kennecke 


17 


Kepper 


124 


Kepper, Jos. 


258 


Kessel, P. 


144 


Kessler, A. 


349 


Kiel, W. 


40 


Kielhom, B. 


154 


Kiesling, 0. 


33 


Kiessmann, H. 


324 


Kiessmann, 0. (R) 10 


Kipp, J. 


69 


Kirchner 


275 


Kirchner 


362 


Kirchner, P. 


267 


Kitzing, Rieh. 


144 


Klages, A. 


85 


Klamroth, Ad. 


157 


Klare, Jos. 


394 


Klauke, Th. 


360 


Klaus, Bemh. 


66 


Klauss, A. 


293 


Kleeberg 


317 


Kleemann, A. 


221 


Kleemann, A. 


320 


Kleemann, 0. 


128 


Kleimann (R) 


5 



Kleimann, J. 
Klein, Heinr. 
Klemm, Fr. 
Klemm, 0. r 

Klenker, Dr. phfl. F. :" 
Kley, E. 
Kliewer, Pam 
Kling, Max 
Klingberg, Franx 
Klingebiel, A. 
Klingemann 
Klingenberg, W. 
Klinimann, W. 
Klose 
Klose, C. 
Kluge. B. 
Kluge, Carl 
Klage, Dr. P. 
Klnth, B. 
Knaekstedt, A. 
Knapp, Dr. F. 
Knappe, O. 
Knauer, F, 
Knaner, M. 
Knauer, Otto 
Knaoi; Fr. 
Knaoft, C. 
Knänsel, O. 
Knant, H. 
Kniestedt, Alb, 
Knobbe, Wilh. 
Knobloch, W. (R. 3?. > 
Knoche I 

Knoche, C. 
Knopf, K. 

Knorr, r. 

Knüppel, F. (R^ f 
Knüppel, C. 
Knnssmann, J. B. 
Kobbert, Dr. 
Kobelt, Rad. 19 

Koberstein, Fr. 
Koch, Alb. 
Koch, A, (R.) 
Koch, Carl 
Koch, Q. 
Koch, Herrn. 
Koch, Dr. 
Koch, Paal 
Koeckert, Carl 
Kohl 

Kohl, W. 
Kohlberg, H. 
Köhler, Aug. 
Köhler, C. 
Köhler, Chr. 
Köhler, Dr. O. 
Köhler, Dr. Oscnr 
Köhler, W. 
Kohlsehreiber, R> ' 
Kohlstock, ^A. 
Kohne, M. 
Koeke, H. 
KoeUe, G. A. 



- 147 - 



olodxiejesyk, J. 158 

onen, Christ. 48 

Gnig, C. 162 

Onig, H. 983 

oning, H. 254 

opf, A. 89 

opisch, Henn.'^ 371 

opp, Otto 91 

opp. Friedrieh 350 

oeppe, H. 387 

Grk, Herrn. 13, 14 

orlchant, B. 134 

ormann, E. 326 

om, Rnd. 126 

othe, A. 140 

othe, J. 87 

othe, A. (R) 15 

räch, G. 225 

rahmer, Chr. 361 

urahmer, L. 314 

rahmer, O. (R) 15 

ramer, H. 109 

ramer, Herrn. 372 

rantzer, O. 327 

ratse, A. 5 

ratzenstein, H. 247 

raus 22 

krause, Alhert 9 

ranse, Herrn. 201 

rause, Jul. 340 

o'autter, C. 129 

rawcz^ski, St. 382 

replin, F. 127 

replin, Fr. 148 

retzmer, Jos. 281 

reuU, Jnl. R. 46 

riea, ▼. (R.) 9 

ries, Wiih. 377 

roeger, FriU (R) 1 

Lropf, Leonh. (R) 2 

Croppenstedt, R. 135 

rüg, C. 285 

rftger, A. 301 

rüger, Edm. 203 

rdger, Emil 133 

rfiger, Frans 87 

Lrull, H. 236 

ruse 391 

ruse, Rieh. 78 

rose, Dr. (R) 46 

übe 358 

nbowsky, Rieh. 390 

üchen, A. 224 

uhl, R.* 332 

Lnhlbars, A. 96 

ohie, A. 15 

[flhie, A. 49 

Ltthn, C. 362 

Luhne, 6. 398 

Cflhne, W. 241 

Culicke, Fr. 387 

Cnmmer 148 

Cuneke 217 

iunkel, Joh. 278 



Künne 


107 


Kftnne 


234 


Künne, Albert 


166 


Kflnne, Herrn. 


378 


Kftnnemann, C. 


280 


Künnemann, W. 


242 


Knntie, Dr L.* 


63 


Kontse, W. 


179 


Knnse 


309 


Kanse, G. 


88 


Kflnsel, Wilh. 


59 


Knnsweiler, W. (R) 35 


Knpiets 


294 


Kurse, C. 


267 


Koneja, A. 


243 


Knneja, V. 


381 


Kflster, G. 


28 


Knthe, Dr. Eng. 


106 


Knthe, G. 


60 


Knthe, H. 


131 


Kynast 


395 


Kyrath, Chr. 


24 


Lschmnnd, A. 


214 


Laeder, B. 


227 


Lahmann, C. 


.255 


Lahmann, Hugo 


342 


Lampl 


175 


Landau, D. W. (R) 


42 


Landgrsf, R. 


195 


I<andmann, B. 


183 


Lange 


395 


Lange. Dr. Jul. 


132 


Langeheine 


237 


Langeheine, B. 


168 


Langelüddecke, R. 


147 


Langen, Dr. H. R.* 97 


Langenstein, M. (R) 21 


Langenstrass,Ju]. (R) 83 


Langer, C. 


276 


Langer, Herm. (R) 


43 


Langhammer, B. 


379 


Langlots, Herm. 


24 


Laskowsky, W. 


370 


Lässing, E. 


•i08 


▼. Laszewski, A. 


75 


Lanper, Alfr. 


114 


Lanschner 


266 


Leberkühne, A. 


328 


T. Leeuwen, G. 


335 


Lehmsnn 


343 


Lehmann, E. 


397 


Lehmann, F. 


115 


Lehmann, Fr. 


376 


Lehmann, Frz. 


25 


Lehmann, G. 


162 


Lehmann, 0. 


112 


Lehmann, 0. 


253 


Lehmann, Dr. R. 


51 


Lehne, E. 


169 


Leibing, R. 


49 


Leibnitz 


359 


Leinemann, W. 


69 



Leithold, O 



76 



Leidof 331 

Lellau, F. 363 

Leim, H. 139 

Lenger, R. 5 

Lenxe, A.* 293 

Lenze, O. 18 

Leiibner 140 

Leopold, E. (R) 9 

Leusehner, G. 182 

Lewits 181 

Ley 220 

Leiins, G. 376 

Lichtenfeld, F. 341 

Liehtenstein, Ad. 278 

Lieber, C. 383 

Liehing 107 

Lieek, Max 5 

Liekefett, H. 108 

Lier, W. 162 

Limpricht, O. 310 

Lindau, B. 318 

Lindemann, C. 115 

Lindemann, F. 228 

Lindhorst, F. 336 

Lindhorst, H. 93 

Lindner, Emil 12 

Lindner, H. 137 

Linduer, W. 845 

Linke Hl 

Liotard, C^ A. 120 

Lips, F. 86 

Lippert, Heinrich 45 

Lippmann, Dr. E. r. 

(R) 16, 17 

Lischke, Dr. 126 
Litskendorf, Adolf 35 

Liukendorf, 0. 251 

Loba, M. 392 

Lobeck, C. 327 

Loehlich, O. 230 

Locht, Dr. P. van de 26 

Löffler 141 

LOffler 804 

Lohf, K. 338 

Lohl, a 374 

Lohmann, E. 280 

Lohmeyer, Jul. 212 

Lojewski, t. 331 

Loose, Rieh. 13, 14 

Lorentzen (R) 39, 40 

Lorens 9 

Lorenz 75 

Lowag, Max 308 

Lüben, F. 135 

Lubisch, W. 108 

Lücke, B. 184 

Lücke, Oskar 384 

Lücke, G. F.* 18 

Lüddecke, Herm. 47 

Lüddeke, H. 285 

Lüddeke, W. 256 

Lüde, Alfred 161 

Ludewig, Jos. 3 

Ludwig, H. 225 



Lürssen, C. 


32 


Luthe, C. (R) 


84 


Lutter, C. 


271 


Lüttge, C. 


225 


Lutze, C. 


123 


LuUe, Karl 


335 


Lütsenrath, J. 


75 


Madlnng, Fr. (R) 


22 


Magnus, 0. 


299 


Mahrenhols, A. 


12 


Maiwald, K. 


151 


MakuUk, SUnisl. 


391 


Mftlsig, Alfred 


31 


Mandel, B. 


31 


Mangelsdorf, A. 


78 


Mankowski, Fr. 


338 


Marens, J. 


371 


M&rker, H. 


82 


Markmann, A. 


342 


Markwort, Ch. 


348 


Markworth 


158 


Markworth, F.* 


116 


Marqnordt, A. 


37 


Marquordt, W. 


305 


MArtens, B. 


379 


Martienssen 


136 


Martin, Dr. 


107 


MarUni, Dr. 


220 


Martini, Fr. 


251 


Martini, H. 


327 


Marx, Ad. 


67 


Maske, Curt 339, 


340 


Mattenklott, D. (R] 


41 


Matthias, Oskar (R 


) 38 


Matthies. Ch. 


380 


Mau, Dr. Alf. 


67 


Mayer, J. 


8 


Maywald, H. 


372 


Mechau, F. 


35 


Meckel, Heinr. (R) 


24 


Mehler, 


234 


Mehlhardt, Fr. 


94 


Mehlhorn, G. 


331 


Mehne, Dr. P. 


12 


Meier F. 


33 


Meier, H. 


129 


Meier, M. 


32 


Meinecke, Carl 


279 


Meineke, G. 


231 


Meinieke, C. 


64 


Meinusch, E. 


49 


Meissner 


150 


Meixner, A. 


334 


Meixner, Hubert 


260 


Melcher 


32 


Melcher, H. 


274 


Meltendorff, E. 


21 


Mempel, 0. 


165 


Mengering, H. 


136 


Mensing, H. 


228 


Mensel, A. 


380 


Mertens 


270 


Mertner 


^ 



10* 



-. 148 — 



MeMing, Oito 126 

Metge, 6. 380 

Metz, C. 21 

MeuiR, A. 183 

Mewes, H. 291 

Meyenberg, L. 99 

Meyer 192 

Meyer, C. 206 

Meyer, C. 239 
Meyer, Cour. (R) 39, 40 

Meyer, Ernat 46 

Meyer, Hr. 86 

Meyer, Paul 103 

Meyer, W. 91 

Meyer, W. 238 

Meyer, W. 301 

Meyer, Wilhelm 229 

Meyerding, Fr. 111 

MeynB, W. 246 

Michael, A. 387 

Michael, Hch 286 

MiehaeliB, A. 64 

MichaeÜF, H. 118 

Michaelis, Karl 61 

Michler, Th. 112 

Milenz, F. 259 

Mietann 80 

Miliulfiky, M. 268 

Milde, Ang. 372 

Milde, O. 243 
Minnhaar, Theod. 4 

Mirus, R. 53 

Misling. P. 117 

Missbach, Edm. 204 
Mittelineter 13, 14 

Mittmann, Dr. 0. 315 

Moebert, A. 218 

Mohr 199 

Mohr, Reinh. 27 

Möhring, W. 47 
Mohrmann, Dr. L 165 

MöIIenbeck 231 

Möllenberg, E. 97 

Möllenberg, F. 76 

Möller 383 

Möller, J. 365 

Möller. Dr. E. 284 

Moeller, F. 352 

Moeller, H. 210 

Moolc 42 

Morgeneier, F. 270 

Mose 390 

Mosel, Fr. 6 

Mosel, H. 254 

Mosig, M. 284 

Mflgge, Dr. F. 147 

Mühlenberg, W. 94 

Müller 20 

Müller 36 
Müller ' I3(i 

Müller 159 

Müller (R) 46 

Müller, Ad. 194 

Müller, Ad. 377 



Müller, C. 


58 


Müller, C. 


92 


Mftller, Carl 


122 


Müller, E. 


26 


Müller, Ernst 


24 


Müller, C. E. 


317 


Müller, F. 


3 


Müller, Fr. 


238 


Müller, Frite 


44 


Müller, 0. 


91 


Müller, GusUv 


65 


Müller, H. 


46 


Müller, H. 


168 


Müller, H. 


274 


Müller, H. 


293 


Müller, Heinr. 


361 


Müller, H. 


373 


Müller, Hr. 


190 


Müller, Hugo 


49 


Müller, Karl 


133 


Müller, L. 


2 


Müller, L. 


129 


Müller, L. 


134 


Müller, Max 


222 


Müller. Max 


121 


Müller, Oskar 


362 


Müller, Otto 


55 


Müller, R. 


162 


Müller, Wilh. 


60 


Müller, W. 


157 


Münnich, Aug. (R) 


30 


Munzel 


300 


Müssig, O. 


137 


Muths, 0. 


323 


Mfltzel, H. 


214 


Hadolny, R. 


70 


NaegeM, 0. 


328 


Nagel, H. 


260 


Nary, J. 


216 


Nasemann, 0. 


138 


Nnumann, Fr. 


364 


Naumann, L. 


114 


Nebel, Jos. 


110 


Nebig, Carl 


126 


Neide, Dr. M. 


898 


Neils, G. 


145 


Nentwig, Mjix (R) 


43 


Nentwig, G. 


334 


Nerchert, Carl 


311 


Neuheit, P. 


398 


Nenber, M. 


58 


Nenenfeld 


231 


Neumann, C. 


89 


Neumann, C. 


265 


Neumann, E. 


262 


Neumann, F. 


81 


Neamann, Dr. Franz 331 


Neumann, 0. 


185 


Nickel, Th. 


326 


Nicolai, F. 


68 


Nicolai, G. (R) 


10 


Niebur, Chr. * 


268 


Niedschlag, W. 


274 



Niekant 58 

Niemann 349 

Niemeyer, H. 23 

Nieschulze, G. 102 

Nolte, Ad. 215 

Nord, Max 243 

Nordhoff, 0' 183 

NOring 67 

Nothdurft, J. 141 
Nowack, Franz (R) 43 

Nowak, J. 276 



Oberlander, Herro.(R) 20 


Offenhauer, Dr. 


87 


Ohe, A. T. d. 


83 


Ohlendorf, F. 


347 


Ohloff, J. 


88 


Oelgarte 


207 


Oemler, W. 


295 


Opitz, A. 


392 


Opitz, L. 


252 


Oppermann, E. 


320 


Oppermann, Emil 


229 


Oertel, Carl 


248 


Oertel, Wilh. 


334 


Osburg, Josef 


25 


Osterloh, H. 


246 


Ott, Jakob 


66 


Otte, Th. 


320 


Otto, Heinrich 


290 


Otto, C. 


373 


Otto, Jul. 


13, 14 


Otto, Th. 


248 


Overbeck, L. 


277 


Oxenfart, H. 


190 


Paasche, A. 


312 


Pabst, C. 


29 


Pabst, Th. 


123 


Pahle, Jnl. (R) 


30 


Pannier, F. 


73 


Pantzer, H. (R) 


16,17 


Pantzer, Th. (Rj 


6 


Pape, A. 


17 


Pape, C* 


77 


Pape, C. 


204 


Pape, W. 


118 


Papsteiii, H. v. 


264 


Parche, Fritz 


28 


Paetz, Dr. R. 


10 


Patzig, Gast. 


272 


Patzold, R. 


390 


Paul, Carl 


283 


Paul, Gustav 


201 


Pause, W. 


54 


Peill, Leop.* 


79 


Peill jr., Leop. 


79 


Penner, H. 


221 


Pepper, Adolf 


302 


Peter, Rieh. 


72 


Peters, C. 


2 


Peters, Dr. C. Th 


. 341 


Peters, Herm. 


252 


Petersen, P. (R) 


22 


Petrauschke, Carl 


339 



Petsch 

Petseh, Fiito I 

Pfaffenberger, Chr. 
Pfannkuchen, E. 
Pfau 

Pfeiffer, Dr. C. 
Pfeiffer, Fritz 
Pfeiffer, H. 
Pfennig, Bmil 
Pfotenhaneiy H. 
Pfützner, A. 
Phielert, W. 
Philipp, K. 
Pieker, C. 
Piekert, G nat. 
PiUhardt, O. I 

Pini, Dr. Job. 
Pipo, F. 

Pipo, Fr. 1* 

Pischel, G. :-. 

Plappert, M. 1 

Platen, R. 

Plaetech f^ 

PlöUe, E. : 

Plümecke, S. 
Podewils, H. V. ? 
Pohl, Herm. 
Pohlmann,Oust.(R) ^ 4 
Pollak, M. !^ 

Pollak, S. (R) 
Polstorff, F. !: 

Poppey :• 

Polt, All. r 

Prange, A. l' 

Prast, W. 
Praetsch, R. 
Precht, O. !" 

Preissler, Dr. E. ! 
Prenzlow, Ferd. 
Pretzseh, H. : 

Preuss 

Preuss, Wilh. 
Priem, O. :- 

Prien, E. 

Priese, K. ! 

Prinage, A. t 

Prinz, E. 
Pröttel, Aug. 
Purrmann 
Püschel, G. 
Pütter, A. 

Querfurt, W. 

Raabe, Walter 
Raabe, Chr. 
Raabe, Herrn« 
Raabe, Joh. 
Raabe, Leopold 
Rabe, E. ? 

Rabe, H. •• 

Rabe, H. 
Rack, Dr. Geor<: 
Raecke, H. 



- 149 - 



i'lermacher, F. 377 

indel, Fr. 11 

mk, E. 176 

ithmann 333 

tthmann, Louis 334 

letzel 287 

lud, W. 199 

lube 209 

mchfusB, A. 313 

Luschenbaeh, O. 189 

inschenbnsch, B. 208 

intmann, Fr. 306 

ive, E. 52 

ive, Eü. 252 

ivenstein 383 

»chberg, Dr. (R) 24 

fgcner, Th. 319 

(gnaalt 39 1 

»hbein, S. 294 

.hberg ' 227 

tichardt 396 
fichardt Fr. 13, 14 

ichelt, B. 191 

ticbenhaller, y. 72 

icbert, Dr. R. 112 

ichert, P. 114 

iling 93 

imann, M. 276 

imann, W. 272 

inbrecbt, Dr. O. 355 

inecke, Dr. 180 

inecke, F. 320 

inecke, W. 198 

inecken, O. 134 

iner, Wilh. 47, 

inh»rdt, Frans 219 

inhardt, Dr. 325 

inicke, A. 287 

tinicke, Carl 6 
linicke, Herrn. (R) 47 

rinicke, H. 245 

»iscbauer, Fr. 345 

;nkewits, Th. 51 

inneberg, H. 208 

tntx, Heinrich 289 

tppling, C. 202 

tttelsky, H. 268 

tuter, H. 53 

lode, Dr. Georg 268 

lode, W. 373 

chter, C. 91 

chter, Franz 229 

chter, F. 233 

chter, H. 104 

chter, M. 394 

chter, W. 164 

ckmann, F. 181 

edel, H. 138 

effenberg, W. 93 

ehn, E. 315 

ekeberg, C. 256 

epe, C. 362 

eael, F. 188 

eaa, Frite 206 



Ringe, E. 
RInk, Paal 
Rinke, 0. 
Riso, Job. 
Risse, O. 
Ritter 

Ritter, G. (R) 
Ritsau, Ch. 
Ritzmann 
Roeber, U. 
Rodewald, W. 
Rogge, C. 
R()hl, Cart, 
ROhl, Ed. 
Röhr, Theod. 
Rohrberg, C. 
ROUer, E. 
Röllig, Hans 
Rollig, Otto 
ROnsch, F. 
Röpke, H. 
Rosch, E. 
Rose 
Rose, G. 
Rose, Dr. 
Rosenbrock, A. 
Rosenbrock, W. 
Rosenbagen, A. 
Roessing, Wilh. 
Rösler, Fanl 
Roessiger, A. 
Roth, F. 
Rother, A. 
ROttger, F. 
Rover, Heinr. 
Rox, F. 
Roy, Paul 
Rücker^ H. (B.) 
Rudioff, Otto 
Rudolph, Fritx 
Rudolph, R. 
Rudolph, R. 
Rftmenapp, Jobs. 
Rümmler, E. 
Rund, H. 
Ruppert, F. 
ROseher, E. (B) 
Buether, B. 

Saalfeld, Erich 
Saalfeld, Gustav 
Saalfeld, Otto 
Saalfeld, Walther 
Sachs, C. 
Sachse, A. 
Sachtier, Herrn. 
Sack, Eduard 
Sack, Ludw. 
Salewsky, O. 
Salk, Job. 
Salzmann, C. 
Sammtleben, Eil. 
Samuel, Carl 
Sander 



157 

10 
165 
170 
245 
148 
7 
204 
875 
283 

93 
144 
213 
370 
102 
383 

93 
105 

29 
358 
168 

35 
301 
115 
381 
154 

27 

37 
384 
222 
180 

30 
395 
299 
335 
363 
172 

14 

47 
245 
109 
.337 
286 
247 

15 
114 

20 
157 

55 

55 

219 

82 

58 

74 

132 

55 

23 

267 

117 

368 

32 

321 

176 



Sander, B. 54 

Sandrock 230 
Saenger, Dr. Bud. <B) 37 

Saski, Bichard 132 

Sasse, Aug. 177 

Sasse, C. 180 

Sax, Bobert 232 
Schaaf, Aug. 13, 14 

Schaaf, G. 186 

Schaare, Dr. H. 229 

Schadt, FriU 114 

Sch&fer, G. 26 

Schafer, Hr. 86 

Sehftfer, O. 178 
Schäfer, W. ' 314 

Sohaffler, 359 

Schallas, H. 99 

Schander, E. 81 

Schander, M. 303 

Schaper, Alb. 167 

Schaeper, L.'* 21 
Scharffenberg, Dr. A. 334 

Schattenberg 20 

Schau, A. 1 

Schau, F. 323 

Schauer, Aug. 47 

Schauer, M. 307 
Scheermesser, Dr. F. 115 

Schefer, Ludw. 165 
Scheffer, Louis (U) 35 

Scheffler, C. 314 

Scheidt, C. vom 89 

Schell, P. 179 

Schell 48 

Scheller, B. 275 

Schellhaas, A. 88 

Schild, J. 59 

Schiller 267 

Schilling, S. 284 
Schimmelfennig, F. 221 
Schimonsky, Moritz 260 

Schimpf, B. 270 

Scbimpff, Bich.* 203 

Scbirmer, A. 159 
Schlamelcher, H. 261 

Schleiffer, L. 93 

Schlenstedt, F. 34 

Schlesinger, C. 228 

Schliephake, C. 316 

Schlisske, H. 280 

Schlitt, A. 304 

Schimer, U. 23 

ScUüter, H. 74 

Sehmeisser, H. 3 

Schmengler, P. 206 

Schmidlin, Ad. 330 

Schmidt 344 

Schmidt 395 

Schmidt, A. 326 
Schmidt, Arthur 13, 14 

Schmidt, C. 76 

Schmidt, E. 8 

Schmidt, Fr. 45 

Schmidt, Friedr. 132 



Schmidt, G. 


145 


Schmidt, H. 


40 


Schmidt, H. 


162 


Schmidt, H. 


274 


Schmidt, H. 


329 


Schmidt, H. 


336 


Schmidt, H. (B.) 


15 


Schmidt, Dr. H. 


234 



Schmidt, Jnl. (B) 30 

Schmidt, Jnl. 259 

Schmidt, O. 170 

Schmidt, 0. 365 

Schmidt, Otto 385 

Schmidt, P.» 376 

Schmidt, B. 15 

Schmidt, Bicb 250 

Schmidt, B. 380 

Schmidt, Theo<l 385 

Schmidt, W. 359 

Schmitz, M. 220 

Schmitz, W. 97 

Schnabel, A. 185 

Schnabel, O. 19 

Schnedler, A. 108 

Schneemilch, G. 285 

Schnegass, B. 353 

Schneider, C. 148 

Schneider, Bich. 172 

Schneider, E 129 

Schneider, E. 270 

Schneider, W. 85 

Schnell, W. 246 

Schnelle 395 

Schnelle, Franz 69 

Schnelle, H. 384 

Schnelle, Dr. W. 7 

Schnellert, E. 68 

Schnitzer, B. 181 

Schnöring 249 

Schoch, Bernhard 120 
Schoch, O. (B) 19, 21 

Schodly, Math. 232 

Scholle 224 

Scholle, M. 296 

Schollmeyer, Fr. 73 

Scholz, A. 74 

Scholz, F. 23 

Scholz, H. 189 

Scholz, Th. 48 

SchOlzel, Jul. 289 
Schomann, Dr. B. 235 

Sehombnrg, A. 295 

Schönberg, Dr. 247 

Schoene, Carl 11 

SchOnemann, O. 83 

SchOnichen, C. 74 

Schönradt, F. 200 

SchOntaube, Sini. 38 

Schott, H. 195 

Schoettle, C. 357 

Sehrader Dr. 103 

Schrader, G. 87 
Schrader, E. (B) 39, 40 

Schrader, Otto* 326 



— 150 — 



Schrftmm 
Schramm, Dr. M. 
Schramm, Eu 
Schripel, W. 
Schröder, B. H * 
Schröder, C. 
Sehröder, F. 
Schröder, Frits 
Schroeder, H. 
Schröder, Rud. 
Schröter, R. 
Schaband, Alb. 
Schabert, P. 
Schach, A. 
Schudt, Dr. H. 
Schftler, Gg. (R) 
Schüler, M. 
Schalle, Aug. 
Schultz 
Schultz, Albr. 
Schnitz, B. 
Schnitze, F. 
Schulz 
Schulz, C. 
Schulz, Dr. 
Schulz, Dr. Fr. 
Schulz, J. 
Schulz, W. 
Schulz, W. 
Schulz, Wilh. 
Schulz, W. (R) 
Schulze, A. (R) 
Schulze, Carl 
Schulze, £. 
Schulze, G. 
Schulze, H. 
Schulze, H. 
Schalze, Julius 
Schulze, Dr. 0. 
Schulze, Otto 
Schulze, R. 
Schulze, W. 
Schumann 
Schumann, H. 
Schumann, R. 
Schumbeck, B. 
Schuntermann, P. 
Schuaeil 
Schütte, Kd. 
Schütz, B. 
Schüti, Dr. H. 
Schwardt, C. H. 
Schwane, A. 
Schwarzer, C. 
Schwarzer, £. 
Schwarzer, G. 
Schwarzer, P. 
Schwedt, R. 
Schwedtielm, E. 
Schwennigcke, 0. 
Schwenzner, R. 
Schwöder, Heinr. 
Sechting 
Seeburg, L. (R) 



275 
314 
392 
115 
375 
150 
322 

50 
250 
13, 14 
135 
196 
119 
.148 

99 

45 
282 

65 
304 
109 
215 
268 

67 
180 
396 
146 
349 

49 

302 

163 

4 

16, 17 

102 

62 
199 
233 
261 
298 
287 

56 
145 
187 
231 

16 
108 
134 
319 
243 
256 

'99 
329 
240 

78 
371 
268 

25 
372 

64 
177 
123 
372 
260 

74 

44 



Seeckts, F. 173 

SeeUnder, Fr. 291 

Seele, A. 19 

Seeliger, Ad. (R) 35 

Seggelcke, W. 281 

Segger, W. 156 

Seidel, C. 371 

Seidel, M. 124 

Seidel, R. 392 

Seidler 300 

Seiler, F. 305 

Seiler, F. 85 

Senf, E. 117 

Seng, P. 393 

Sennewald, E. 24 

Sentinger, R. 115 

Servoe, J. 69 

Sesse, W. 123 

Sewald, Alfred 223 

Seyffart, Dr. J. 47 

Seyfarth, A. 187 

Sickert, Alb. 160 

Sickert, K. 208 

Sieb, Herrn. 213 

Siebeek, Dr. G. 241 

Siebert, C. 253 

Sieberi, E. 203 

Sieburg, E. 242 

Siegel 309 
Siegert, A. (R) 19, 21 

Siegert C. 243 

Siegert, H. 312 

Siegheim, Hugo 266 

Siemens, C. 64 

Siemens, Carl* 153 

Sikora, H. 252 
Silberstein, Max 13, 14 

Singewald 374 

Sjögren, H. 272 

Skerle, W. (R) 9 

Skrczypiak 67 
de Smitt Jr., B. S. 321 

Smorawski, St 279 

Soblick, Leopold 205 

Söchtig, G. 377 

Sobolewski 220 

Sokolowski, A. 110 

Sommer, E 12 

Sommer, Roh. 296 

Sommerfeld, Frz. 282 

Sonnabend, A. 159 

Sonne, C. 364 

Sonnemann, Hr. 352 

Sonntag, F. 354 

Sperling, F. 268 

Spiesecke, Roh. 105 
Splanemann, Bruno 397 

Spohr, Chr. 203 

Spohrmann, Chr. 371 

Sporleder, A. 155 

Springer, Ferd. 338 

Sprögel, W. 297 

Sprögel, Wilh. 65 

Staak, Fr. 76 



St&bler, H. 372 

Stahl, Herm. 264 

Sundke, E. 22 
Stark, Felix 13, 14 

Starke, Fr. 327 

Steckel, Hermann 61 

Steffen, Herm. 352 

Steffens, Friedr. 350 

Steffens, Heinr. 391 

Stegemann, G. 238 

Steigemann, C. 200 

Stein, Ch. 114 
Stemberger, Robert 143 

Steinbrecher, H. 288 

Steinbrecher 301 

Steinmann, W. 327 

Steinmeyer, H. 356 

Stellfeldt, H. 236 

Stelmecke, C. 188 

Stendel, Herrn. 201 

Stentzel, B. 353 

Stentzel, M. 84 

Stephan, A. 353 

Stephan, Herm. 268 

Stephan, Job. 1 

Stephan, W. v. 316 

Sternberg, O. 242 

Stief, Aug. 372 

SUeglitz, C. 52 

Stiller, Hermann 43 

Stockhausen, H. 152 

Stöckl, J. 363 

Stoklossa, L. 260 

Stolberg, W. 358 

Stolle, G. 170 

Stolle, G. (R) 46 

Stöpel, H. 42 

Storr, H. 173 

Stosiek, Const. 232 

Stöver, O. 256 

Strathansen, H. 291 

Stranbe, J. 263 

Strenge 20 

Stroegel 301 
Strümpel, Wilh. (R) 33 

Stmbe, Fr. 213 

Stubbe, H. 218 

Stüber 318 

Stuhldieher, Ew. 133 

Siute, O. 206 

Stutzer, Dr. R. 136 

Süpcke, J. 336 

Surber, A. 266 

Sutter, M. 284 

Szenic, W. 110 

Tftglmoyer, Ad 280 

Tappe, 374 

Teuber, Ad. 243 

Teuber, J. 259 

Teudeloff, E. 48 

Tharandt, Hugo 290 

Thein, Herm. 25 

Thelen, Dr. H. 392 



Thiel, C. 
Thiel, M. 
Thiele, G. 
Thielemann 
Thiesios, K, 
Thorwest, B. 
Thnrmaon, W. 
Tiemch, A. 
Tiesler, Max 
Tilleesen, Jos. 
Timmler. Fr. 
Timpe, Ad. 
Tischner 
Tittel, E. 
Tittmann, 0. 
Tolle 
Tolle, C. 
Tölla, W. 
Tönnies, Wilh. 
Topf, Heinr. 
Töpfer, Fr. 
Töpfer, H. 
ToTote, Carl 
Trantmann, W. 
Trepke, Arthnr 
Trepke, Hugo 
Trobitiua, E. 
Trobitius, C. (R) 
Trömel, A. 
Tmmmler, M. 
TsehaykowskT 
Tschoeltsch, Gg. 
Tttckermann, R. (R 

Über, H. 

Übte, H. 
Ulrich, Dr. 
Ulrich, H. 
UllriU 
Ungar, Joh. 
Ungerj Alb. 
Unger, Georg 
Urban, P, 
Urmetier, P. 
Ursin, C. 
Utke, Ernst 
Utsch, G. 

Veckenstedt, W. 
Verheul 

Vermehren,Arnold(K: • 
V.erpalen, A« 
Vetter, Robert '• 

Vetterlein •• 

Vier, O. 1 

Vier, Ose. 
Vier, Robert 
Vockel, Louis 
Vogel, Aug. 
Vogel, M. 
Vogel, P. 
Vogel, Paiü 
Vogelgeiang, C. (B - 
Voigt, 0. 2- 



- 151 --.J 



oigt, C. 356 

oigt, EmU 347 

oigt, Gottfr. 282 

'oigt, G. 286 

oigt, Heinrich 120 

oigt, O. 256 

oigtUnder, 162 

oigtl&nder, Th. 193 

^oit, O. 210 

'Olkel, Jo«. 49 

'olkerding, H. 205 

^olkmann 267 

^ollborn, C. 15 

^ollrath, F. 68 
'olquarts, Dr. H. 149 

^oltmer 192 

''orbrodt, Otto 126 
'^ormann, Klaus v. 38 

^orreyer, A. 189 

'^o8s, F. 363 

Vaak, L. 182 

^acbsmntb, R. 82 
Vaechter, Oscar (R) 43 

V'acker 87 

Vackernagel 179 

Vagenffibr, H. 19 

V'agenXÄhr, W. 204 

V'agner 69 

Vagner 175 

Vagner 127 

Vftgner, A. 317 

Vagner, A. 255 
Vagner, Dr. Frz. 31 

Vagner, Heinr. 32 

Vagner, Nie. 298 
Vagner, O. 13, 14 

Vagner, Otto 346 
Vagner, Dr. Panl 245 

Vabl, H. 341 

Vahner, A. 211 
Valdeyer, Jos (R) 24 

Valkling, Hr. 281 

Vallis, Ernst 23 

Vallstab, H. 160 

V alter, H. 57 

Valter, K. 381 

Valter, W. 214 

Valther, C, 39 

Valther, Fr. 194 

Valwer, M. 8 

Valsyk, J. 182 

Vand, Robert 50 

Varlich, R. 378 

Veber 192 

Veber, A. 254 

Veber, Aug. 296 



Weber, Chr. 


15 


Wiegaod, (R) 


36 


Wolffl Carl 


81 


Weber, Frit» 


211 


Wiegand, W. 


296 


Wolff, E. 


284 


Weck, E. 


73 


Wiegner, H. 


372 


Wolff; J. 


48 


Wecken, G. 


378 


Wiele, Fr. 


248 


Wolff, M. 


26 


Weddemann, A. 


236 


Wielisch, H. 


124 


Wolfien, Dr. R. 


51 


Wede, Friedr. 


282 


Wienecke, Adolf 


318 


Wolfmann, (R.) 


36 


Wedemann, 0. 


2 


Wienken, Fr. 


104 


Woll, Marti 


149 


Wege, Fr. 


159 


Wiersdorflf, W.» 


869 


Wollangk, F. 


236 


Wege, H. 


386 


Wiese, B. 


268 


Wollsehlftger, M. 


163 


Wegener, Dr. 


381 


Wiese, J. 


263 


Wolpers, A. 


218 


Webn, A. 


250 


Wiese, P. 


294 


Wolter, Paul 


328 


Wehowsky, Vier. 


59 


Wiese, Rieh. 


259 


Worm, Wilh. 


388 


Wehrspann, Wilh. 


278 


Wiesener, W. 


366 


Wortsmann, Chr. 


252 


Weidlich, Fr. 


256 


Wiesenthal, M. 


214 


Wrede, W. 


166 


Weigelin, Gust. 


72 


Wigand, J. 


3 


Wringer, W. 


101 


Weihe, W. 


316 


Wilcke, Ang. (R) 


21 


Wulfen, Dr. H. 


196 


Weiland, Dr. Wilh. 


193 


Wildner, W. 


377 


Wurm, J. 


378 


Weilepp, F. 


28 


Wilhelm, Dr. 0. 


251 


Würts, Dr. 0. 


83 


Weimann, Max 


381 


Wilhelms, J. H. 


257 


Wurslor, H. 


51 


y/eise, F. 


314 


Wilke, H. 


215 


Wüstefeld, G. 


385 


Weise, P. 


16 


Wilke, M. 


179 






Weiss, Gustav 


137 


Wilke, Dr. phil. F.* 


315 


Zabel, C. 


281 


Weiss, M. 


83 


Wilke, a 


195 


Zabel, F. 


265 


Weiterer, Ad. 


3 


Wilke. Wilh. 


283 


Zahn, M. 


16 


Welge, G. (R.) 


14 


WilkoÄski, Dr. V. 


31 


Zakrsewski, Dr. S. v 


. HO 


Welti, Fr. 


60 


Wilkonski, St. v. 


182 


Zamponi, Job. (R) 


38 


Wendeler, P. 


174 


Willbrandt, H. 


297 


Zander, Jul. 


55 


Wendt, Fr. 


334 


Willer, 0. 


• 8 


Zarbock, R. 


336 


Wendt, Gast. (R) 


43 


Willken, Alb. 


253 


Zehl, C. 


170 


Wemeeke, A. 


87 


Willkenblank 


152 


Zenkteler, St. 


182 


Werner, Ernst 


105 


Wilm, 0. 


263 


Zesch 


304 


Werner, Ferd, 


306 


Wilms 


304 


Zessack, Dr. (R) 


36 


Werner, Franz 


384 


Wimmer, Felix 


102 


Zjawinski, W. 


182 


Werner, G. 


131 


Winchenbach, G. 


261 


Ziegenbein, C. 


62 


Werner, K. 


228 


Winheim, Dr. L. 


99 


Zieger, Franz (R) 


1 


Werner, R, 


22» 


Winkelmann, H. 


218 


Ziegler, Carl 


110 


Werner, W. 


346 


Wiukler 


20 


Ziel, Fr. 


184 


Wesche 


152 


Winkler, M. 


57 


Ziesing, Chr. 


76 


Wesemeier, W. 


254 


Winter, F. 


225 


Zimmermann, A. 


84 


Wesing, Carl 


331 


Winter, R. 


318 


Zimmermann, E. 


125 


Wessel, Ed. 


71 


Wintgen, C. 


44 


Zimmermann, E. 


297 


Wessely, R. 


122 


Winser, Aug. 


286 


Zimmermann, Franz 


292 


Westerburg, Dr. 


364 


Wipperling, F. 


365 


Zimmermann, H. 


207 


Westerhausen, F. 


356 


Wirges, Fr. 


16 


Zimmermann, W. 


137 


Westernhagen, H. v. 


230 


Witt, Fr. 


64 


Zinkernagel 


304 


Westphal 


300 


Wittmaok, H. 


237 


Ziuneek, H. 


239 


Westphal, H. 


333 


Wittsack 


169 


Zoberbier (R) 


47 


Westphal, Otto 


72 


Wöhler, F. 


156 


Zoeger, H. 


106 


Wenle, H. 


216 


Wöhler, Frd. 


185 


Zöger, H. 


122 


Wichardt, Otto 


205 


Wolf 


98 


Zöllner, H. 


71 


Wichle, Wilh. 


273 


Wolf, Aug. 


18 


Zscheye Dr. H. 


33 


Wichmann, A, 


198 


Wolf, Chr. 


239 


Zschutschke, A. 


301 


Wicke, Dr. A. 


150 


Wolf, Her. 


332 


Zschutschke, Fr. 


165 


Wicke, G. 


159 


Wolf, Jos. (R) 


24 


Zubke, G. 


187 


Wieckhorst, J. 


210 


Wolf, M. 


117 


Zühlke, W. 


338 


Wiedbrecht 


209 


Wolf, Oscar 


302 


Zwanzig 


287 


Wiedwald, G. 


201 


Wolfermann, Carl 


10 


Zwanziger, E. 


543 



— 152 — 

TI« Vereine Im Deutsohen Reiche. 



I. Zucker- Berufsgenossenschaft 

Burean: Magdeburg, Bismarckstrasse 33. — Femsprech-Anscbluss : 

I. Vorstand. 



1364. 



Mitglieder: 

1. Fabrikbesitzer W. Hahne, Magdeburg, 
Vorsitzender. 

2. Rittmeister von Arnim auf Q-üterberg 
bei Strasburg U.-M., erster Stellvertreter 
des Vorsitzenden. 

3. Geli.ökonomieratC.Wagner,Warm8dorf 
b.Qüsten i.Anhalt, zweiter Stellvertreter. 

4. Kommerzienrat G.S c li m i d t , Magdeburg. 

5. Fabrikbesitzer Dr. Alfred Bamberg, 
Breslau. 

6. Kommerzienrat Valentin Pfeifer in 
Ossendorf-Köln a. Rh. 

7. Ökonomierat Robert Wagner, Ingers- 
leben bei Neudietendorf. 

3 Fabrikbesitzer Reimann in Berlin. 
^. Fabrikbesitzer Philipp Preise, Magdeb. 

10. Fabrikdirektor Dr. Ihlee in Waghäusel 

11. Fabrikbesitzer W. Wiersdorff in 
Wegeleben. 

12. Fabrikdirektor A. Siegert, Hildesheim. 



StellTertreter: 

1. Fabrikbesitzer Dr. Brumme, Lioebejci 

2. Rittergutsbesitzer von Bredow v:- 
Bredow bei Nauen. 

3. Geh. Ökonomierat Kraaz in Osmarf- 
Jeben bei Güsten i. Anh. 

4. Kommerzienrat D. Coste in Biere. 

5. Fabrikbesitzer Alfons Nengebaae' 
in Brieg, Bez. Breslau. 

6. Fabrikbesitzer Gottlieb Langen ii 
Köln a. Rh. 

7. Kommerzienrat H.Schreiber in Nor! 
hausen. 

8 . Fabrikdirektor CBerendeain Culmsf^ 

9. KommerzienratMaxDulon, Magdeb.-> 

10. Fabrikdirektor Ferd. Gloss, Heilbront 

11. Fabrikbesitzer A. Silberschlag ti 
Cochstedt. 

12. Fabrikdirektor Burokhardt, Gr. Oldei: 
dorf. 



II. 



Herzogtum Anhalt. 

Bezirk 1: Bernburg. 

Vertrauensmann:FabrikdirektorDr. We s t e r- 

burg in Warmsdorf bei Güsten. 
Stellvertreter : Fabrikdirektor Rosenbrock 
in Hohenerxleben. 

Der Bezirk umfasst die 9 Fabriken: 
Dröbel, Grimschleben, Hecklingen, Hohen- 
erxleben, Hberstedt, Osmarsleben, Sanders- 
leben, Schackentha], Warmsdorf. 

Bezirk 2: Cöthen. 

Vertraviensmaon: Fabrikdirektor Dr. 

Z seh eye in Biendorf. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Scheer- 

messer in Glauzig. 
Der Bezirk umfasst die 14 Fabriken; 
Alten, Biendorf, Cöthen, Cöthen (Hollaod). 
Dessau, Edderitz, Elsnigk, Gerlebogk, 
Glauzig, Klepzig, Prosigk, Radegast, 
Schortewitz, Wulfen. 

ProTinz Brandenburg. 

Bezirk 3: Golzow. 

Vertrauensmann: FabrikdirektorWinchen- 
bach in Podelzig. 



Stellvertreter : Fabrikdirektor Schubert i 
Golzow i. Oderbruch. 
Der Bezirk umfasst die 12 Fabriken: 
Alt-Ranft, Arnswalde,Friedrich8aiie,Go]z. v. 
Gorgast, Gusow, Nauen, Podelzig, Sachs«»L 
dor^ThÖringswerder, Tucheband, Vossber. 

Herzogtam Brannseliwelg. 

Bezirk 4: Braun schweig. 

Vertrauensmann: Fabrikdirektor E. La ml 

recht in Braunschweig. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Müller i: 

Broitzem b. Braunschweig. 
Der Bezirk umfasst die 21 Fabrikti 
Barum,Braunschweig(Aktienzucker8iedere. 
Braunschweig (Zuckerraf&nerie), Braci 
schweig(Brun onia), Braun8chweig(Grassau 
Broistedt, Broitzem, £ichtha], Hedwigsbun: 
Homburg, Immendort, Gr. Lafferde, G: 
Mahner, Meine, Othfresen, Rauthein 
Schiaden, Thiede, üefingen, Vecheld^ 
Wierthe. 

Bezirk Ä: Helmstedt. 

Vertrauensmann : FabrikdirektorK 1 e e m a l 

in Söllingen. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Marquord* 

in Schöppenstedt. 



- 153 — 



Der Bezirk mnfasst die 18 Pabriken: 
Itenan, Dettnm, Frellstedt, Helmstedt, 
essen, Hoiersdorf, Jerxheim, Königslutter 
ktienznckerfabrik), Königslutter (Ktihland) 
attierzoU, Salzdahlmn , SchÖppenstedt, 
)llingen, Trendelbnsch, Gr. Twülpstedt, 
^atenstedt, Weferlingeni Wendessen. 

ProTlns Hannoter« 

Bezirk 6: Einbeck, 
ertranensmann : Fabrikdirektor Scbnlze 

in Obernjesa. 
ellvertreteriFabrikdirektorKielinBrakel. 
Der Bezirk timfasst die 16 Fabriken: 
rakel, Duderstadt, Einbeck, Gandersbeim, 
arte , Göttingen, Holzmi nden, Lage, Münden , 
arten, Nortlieim, Obemjesa, Seesen, TJslar, 
'arbnrg. 

Bezirk 7: Hannover, 
ertranensmann: Fabrikdirektor Wagner 

in Sebnde. 
eil vertreten Fabrik direkter Wehrspann 

in Iletben n. L. 

Der Bezirk nmfasst die 18 Fabriken: 
germissen, Bennigsen, Clanen. Fallers- 
ben, Gebrden, Harsnm, Hasede- Forste, 
^henhameln. Lehrte, Linden, Gr. Munzel, 
»Isbnr^Peine, Ketben, Sarstedt, Sebnde, 
)lzen, Weetzen. 

Bezirk 8: Hildesbeim. 
ertranensmann: Fabrikdirektor Brandt 

in Schellerten. 
ellvertreter: Fabrikdirektor Rodewald 

in Hess. Oldendorf. 

Der Bezirk nmfasst die 20 Fabriken: 
iistedt-Scbellerten, Baddeckenstedt (Rast), 
)ckenem, Burgdorf, Dingelbe, Dinklar, 
•. Düngen, Elze (Zuckerfabrik), Elze (Max 
ickhaus), Emmerthal, Gronau, Hameln, 
Idesbeim, Nordstemmen, Oldendorf (Oster- 
ild), Oldendorf (Hessiscb), Oestmm, Ri ngel- 
im, Vlotho (Oble und Bollmann), Vlotlio 
intelnot). 

ProTinz Hessen. 

Bezirk 9: Niederbone. 
rtrauensmann: Fabrikdirektor Dr. H. 
Scbudt in Friedberg (Hessen), 
illvertreter: Fabrikdirektor A. Dehnert 
in Wabern. 

Der Bezirk nmfasst die 6 Fabriken: 
ttersheim, Hünfeld, Niederhone, Stock- 
im, Wabern, Wetterau. 

roTinz Holstein mit Hamburg. 

Bezirk 10: Itzehoe. 

rtrauensmann: FabrikdirektorW.Haacke 
in St Micbaelisdonn. 
llvertreter: fehlt z. Zt. 



Der Bezirk nmfasst die 7 Fabriken: 
Bergedorf, Hamburg, Itzehoe, St Micbaelis- 
donn, Oldesloe, Schul au, Wesselburen. 

Grossherzogtaui 3Iccklenburg. 

Bezirk 11: Malchin. 
Vertrauensmann : Fabrikdirektor v o n K a 1 m 

iu Malchin. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Schulze 
in Rostock. 

Der* Bezirk nmfasst die 12 Fabriken: 
Dahmen, Fried] and, Güstrow, Lübz, Malchin, 
Rostock, Stavenhagen, Tessin, Teterow, 
Waren, Wismar, Woldegk. 

Prorinz Pommern. 

Bezirk 12: Stettin. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Naegele 

in Strasburg i. U. 
Stellvertreter : Fabrikdirektor Foerster 
in Anklam. 

Der Bezirk nmfasst die 15 Fabriken: 
I Anklam, Barth, Bredow, Demmin, Fiddidiow, 
Frledrichsthal,Greifenberg,Jarmen,Kltitzow, 
I MoBcherfn,Prenzlau, Scheune, Stettin, Stral- 
sund, Strasburg i. U. 

ProTinz Posen. Ost- and 

W e s 1 II r e u s s c n. 

Bezirk 13: Cnlmsee. 

Vertrauensmann: Fabrikdirektor Rei- 

schauer in Tuczno b. Jakschitz. 
Stellvertreter: fehlt z. Zt 

Der Bezirk umfasst die 14 Fabriken: 
Amsee, Cnlmsee, Georgenburg, Kruschwitz, 
Melno, Nakel, Neu-Schönsee, Niczychowo, 
Schwctz, Sz3nnborze, Tuczno, Unislaw, 
Wierzchoslawice, Znin. 

Bezirk 14: Dir schau. 

Vertrauensmann : Fabrikdirektor Dr. W i e d e- 

mann sen. in Praust , 
Stellvertreter : Fabrikdirektor Leopold 

Raabe in Di^schau. 
Der Bezirk umfasst die 19 Fabriken: 
Altfelde, Danzig. Dirschau (Ceres), Dirschau 
(Zuckerfabrik), Hirsch feld, Liessau, Marien- 
burg, Marienwerder, Mewe, Neufahrwasser 
(Otto Wanfried), Neuteich, Pelplin, Praust, 
Rastenburg, Riesenburg, Sobbowitz, Tapiau, 
Tiegenhof, Gr. Zünder. 

Bezirk 15: Kosten. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Rössiger 

in Kosten. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Rein ecken 
in Guhrau. 
Der Bezirk umfasst die 11 Fabiiken: 
Gnesen,Görchen.Go8tyn, Guhrau, Jarotschin, 
Kosten, Opalenitza, Samter, Schroda, 
Wreschen, Muny. 



- 154 



ProTlns Rheinland. 

BwiA 16: Köln. 

VerfcraueusmoDn: FabrikbeBitzer Fritz 

Langen in Elsdorf. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Wolf in 

Köln a. Rhein. 

Der Bezirk omfasst die 20 Fabriken: 
Ameln, Bedburg, Brühl, Köln (von Rath), 
Köln (Langen). Dormagen, Düren, Duisburg 
(Rasche A Feldmann), Elsdorf, Eisen, Eus- 
kirchen, Jülich, Ossendorf, Soest, TJerdingen 
(Schwengers Söhne), üerdingen (Schwengers, 
Gebrüder), üerdingen (Leps & Melcher), 
Wesel (Westermann), Wesel (v. Wüllen), 
Wevelinghoven. 

ProTlai Saehsea und sieliilielie 
Fürstentümer. 

Bezirk 17: Artern. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Ebert in 

Wallhaiisen. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Werner in 

Wolkromsh ausen. 

Der Bezirk umfasst die 12 Fabriken: 
Artem, Ebeleben, Greussen, Grossrudestedt, 
Heringen, Oberröblingen an der Helme, 
Oldisleben, Rossla, Straussfurt, Wallhausen, 
Walschleben, Wolkramshausen. 

Bezirk 18: Calbe. 
Vertrauensmann: Fabrikbesitzer A d. Jordan 

in Wolmirsleben. 
Stellvertreter: Fabrikbesitzer Knauer in 
Calbe a. d. S. 

Der Bezirk umfasst die 8 Fabriken: 
Atzendorf, Bahrendorf, Barby, Biere, Calbe, 
Gr. Rosenburg, Welsleben, Wolmirsleben. 

Bezirk 19: Gönnern. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Rauch- 

fuss in Schwittersdorf. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Girke in 
Helmsdorf. 
Der Bezirk umfasst die 12 Fabriken: 
Aisleben, Besedau, Cönnem, Helmsdorf, 
Löbejün, Merbitz, Mucrena, Piesdorf,** Salz- 
münde, Schwittersdorf, Trebitz, Wallviritz. 

Bezirk 20: Egeln. 
Vertrauensmann: Fabrikbesitzer C. B ren- 
decke in Bleckendorf. 
Stellvertreter: fehlt z. Zt 

Der Bezirk umfasst die 6 Fabriken: 
Bleckendorf, Börnecke, Cochstedt, Egeln, 
Langenweddingen (Aktien - Zuckerfabrik), 
S«"hwaneberg. 

Bezirk 21: Halbertadt. 
Vertrauensmann: Fabrik dir. Dr. Wilhelm 

in Osterwieck a. H. 
Stellvertreter : Fabrikdirektor Engelsmann 

in Badersleben. 



Dar Beciik onsfiM«!; ^e 16 Fabnx« 
Asdiersleben, Badersleben, Dedelelt* 
Derenburg, Ermsleben, Gaterslcben, HalW" 
Stadt, Hedersleben, Hojm, Königsaue, Mi^L- 
leben, Osterwieck, Reinstedt, Viencnbur: 
Wasserleben, Wegeleben. 

Bezirk 22: Halle a. S. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Pantzr 

in Halle a. S. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Kant: 

in Delitzsch. 

Der Bezirk umfasst die 17 Fabrikp: 
BenkendoHl Brachstedt, Brehna, Delitzsc: 
Gröbers, Halle (Siederei), Halle (Zuck- 
ra£Bnerie), Landsberg, Langenbogen, Mu! 
bei^ a.E.,Oppin,Quetz,Roitz8ch,ScLwoiu - 
Teutschenthal, Trotha, Zörbig. 

Bezirk 28: Magdeburg. i 

Vertrauensmann: Fabrikbesitzer P& 

Hennige jr. in Magdeburg-Neusuä 
Stellvertreter: Fabrikbes. Carl Fölsci 

in Magdeburg-Sudenburg. 
Der Bezirk umfasst oUe 13 Fabrik 
Domersleben, Gommem, Magdeburg-Sa ^ 
biug (Fölsche), Magdeburg - Sudenl- . 
(Maquet), Magdeburg-Sudenburg (H'i 
Magdeburg - Sudenburg (Zuckerraffin^r- 
Magdeburg - Sudenburg (Dannenbai: 
Magdeburg -Neustadt (Hennige), Ma«: 
burg-Neustadt (Höndorf, Becker A < 
Kl. Ottersleben , Wanzleben , Kl. ^ac: 
leben, Westerhüsen. 



Bezirk 24: Oschersleben. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Oster: 

in Oschersleben. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Dopp in H< 

mersleben. 

Der Bezirk umfasst die 13 Fabn^^' 
Aderstedt, Gr. Alsleben (A. Strauss), I: 
stedt, Groningen, Hadmersleben, Ham»' 
leben, Oschersleben (Wrede), OschersU 
(Zuckerfabrik), Oschersleben (Zuckerrä: 
nerie), Ottleben, Schwanebeck, Wack- 
leben, Wulferstedt 

Bezirk 25: Querfnrt 
Vertrauensmann : Fabrikdirektor Dr. Br- 

mann in Querfurt. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Voigt in E 
leben. 

Der Bezirk umfasst die 11 Fabrik 
Allstedt, Erdebom, Körbisdorf, Laucha. J 
Osterhausen, Querfurt (Alt), Querfurt. R <= 
leben, Schafstaedt, Stöbnitz, Vitzenbu •: 

Bezirk 26: Seehausen. 
Vertrauensmann : Fabrikdirektor K r c ^ 

in Eilsleben b. Magdeburg. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Ben tos; 

in Schackens leben. 



- 155 - 



Der Bezirk iimfasst die 11 Fabriken: 

lleringersleben, Eichenbarleben, Eilsleben, 

«Vtensleben, Irxleben, Niederndodeleben, 

ordg^ermersleben, Ochimersleben, Offleben, 

hackensieben, Seeh aasen. 

Bezirk 27: Welssenfels. 
ertrauensmann: Eabrikdirektor Schimpff 

in Markranstädt. 
tellvertreter: fehlt z. Zt. 

Der Bezirk ntnfasst die 13 Fabriken: 
ambarg, Colin a. E., Döbeln, Leipzig, 
öbaa,Ltitzen,Markran8t&dt,KeaBcliöne?eld- 
eipzig, Oschatz, Eosltz, Stössen, Weissen- 
)ls, Zeitz. 

Bezirk 28: Wo 1ml r sie dt 
ertraaensmann: Fabrikbesitzer Matthias 

Schneidewindt In Ackendorf. 
teJlvertreter: Fabrikbes. Qastav Bressel 

in Dahlenwarsleben. 
Der Bezirk amfasst die 10 Fabriken: 
<'kendorf, Ooldbeck, Gr. Ammensleben, 
'ahlen warsieben, Meitzendorf, Meahaldens- 
»ben, Salzwedel, Stendal, Tangermttnde, 
v^olmirstedt. 

ProTfni Schlesien. 

Bezirk 29: Breslau, 
ertraaensmann : Fabrikdirektor J.S c h m 1 d t 

in Gr. Peterwitz b. Canth in Schi, 
tellvertreter : Fabrikdirektor PaalHandt- 

mann in Bemstadt 1. Schi. 
Der Bezirk amfasst die 14 Fabriken: 
lernstadt, Dletzdorf , EJettendorf, Koberwitz, 
[raika, Kreazbarg, Mochbern, Polnisch 
eterwitz, Gr. Peterwitz, Bosenthal, Schmolz, 
chottwitz, Trachenberg (Fabrik I), Trachen- 
erg (Fabrik II). 

Bezirk 80: Brleg. 
ertraaensmann: Fabrikdirektor The in in 

Baaerwitz. 
tellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Käthe In 

Froebeln bei Loewen i. Schi. 
'^ Der Bezirk amfasst die 15 Fabriken: 
lauei-witz, Bielan, Brieg (Neugebaner & Co.), 
Irieg (v. Löbbecke), Fröbeln, Poln.-Neukirch, 



Nenstadt i. Ob.-Sch., Ober-GloganfOttmaohtta, 
Gr. Peterwitz, Batibor, Beinschdorf, Ros- 
wadze, Woinowitz, Ztilz. 

Bezirk 81: Llegnitz. 

Vertrauensmann: Fabrikdirektor Steffens 

In Glogau. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Delcke in 

Alt-Jaaer. 
Der Bezirk amfasst die 15 Fabriken: 
Alt-Jaaer, Fraastadt Georgendorf, Glogau 
(Filiale Bafanerie), Glogau, Zarkaa, Gräben, 
Gutschdorf, Kay nau,Hertwie6 waldau, Lüben , 
Maltsch, Nenkersdorf, Neahof, Seifersdorf. 

Bezirk 82: Schweidnltz. 
Vertrauensmann: Fabrikbes. H. Kopisch 

In Weizenrodau bei Schweidnitz. 
SteÜTertreter: Fabrikbesitzer Bud. Gross 

In Weizenrodau bei Schweidnitz. 
Der Bezirk umfasst die 10 Fabriken: 
Faulbrüok, Klettendorf bei Schweidnitz, 
Krolschwitz , Michelsdorf, Penkendorf, 
Protschkenhain , Paschkau , Säbischdorf, 
Weizenrodau (Kopisch), Weizenrodau (Aug. 
Gross A Söhne). 

Bezirk 88: Strehlen. 
Vertrauensmann: Fabrikdirektor Nothdurft 

In Kurtwitz. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Ad. Holt z in 
Münsterberg i. Schi. 
Der Bezirk umfasst die 9 Fabriken: 
Eckersdorf, Frankenstein, Heidersdorf, Kurt- 
witz, Münsterberg, Puschkowa, Schwedel- 
dorf, Strehlen, Tschauchelwitz. 

S ti d d e u 1 8 e h 1 a n d. 

Bezük 34: Stuttgart. 

Vertrauensmann: Fabrikdirektor Heinrich 

Klein in Offsteiu. 
Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Voll- 

quartz in Heilbronn. 
Der Bezirk amfasst die 16 Fabriken: 
Bayreuth, Böblingen, Ersteln, Franke nthal, 
Friedensau, Gernsheün, Gr.Gerau, Heilbronn, 
Mannheim, Offstein, Begensburg, Seh wein- 
furt, Stuttgart, Gr. Umstadt, Waghäusel, 
Ztittiingen. 



III. Schiedsgerichte. 

Bezirk I. Bromberg. 

Vorsitzender: Königl. Regierungs-Assessor Dr. von Gottschall in Bromberg. 
Stellvertreter: Königl. Regierungs-Assessor Freiherr von Hodenberg in Bromberg. 



Aus dem Stande der Arbeitgeber: 



Beisitzer: 
Nakel. 



Fabrikdirektor Behrens in 



1. Stellvertreter: Rittergutsbesitzer Dr. 
S chulz in Wulkow, Post Boossen, Bezirk 
Frankfurt a. d. O. 

2. Stellvertreter: fehlt z, Zt. 



-• 156 — 



2. Beisitzer: Fabrikdirektor Wilhelms in 
Pelplin. 



i. SteUrertreter: Eabrikdirektor Dr. Brak 

ner in Stralsund. 
2. Stellvertreter: Fabrikdirektor EL Bac:> 

in Szymborze. 



Aus dem Stande der Arbeitnehmer: 



1. Beisitzer: Franz Karl, beschäftigt in 
der Zuckerfabrik in Culmsee. 



Beisitzer: Dreher August Michaelis, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Eujayien. 



Stellvertreter: Schmied Adolf Winte 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Ki\}avje: 
Stellvertreter: fehlt z. Zt. 



1. Stellvertreter: Schlosser Karl Sckir 
mann, beschäftigt in der Znckerfabn> 
zu Szymborze. 

2. Stellvertreter: Schlosser Kasimir P. 
s c h y n s k i , beschäftigt wie nebensteher 
zu 2. 



Besirk II. Breslau. 

Vorsitzender: Beg.- Assessor Heinrichs in Breslau. 
Stellvertreter: Königl. Begierungs- Assessor von Lücke in Breslau. 

Aus dem Stande der Arbeitgeber: 



Beisitzer: Fabrikbesitzer Ernst vom 
Kath in Koberwitz i. Schi. 



Beisitzer: Rittergutsbesitzer von Lob- 
becke in Brieg. 



1. Stellvertreter: Landesältester Scherzt 
Neuhof bei Liegnitz. 

2. Stellvertreter: Fabrikbesitzer Dr. f 
Immer wahr in Breslau. 

1 . Stellvertreter : Fabrikbesitzer B e r n h a : 
Neugebauer in Brieg. 

2. Stellvertreter: Fabrikbesitzer Geo: 
Schoeller in Breslau. 



Aus dem Stande der Arbeitnehmer: 



Beisitzer: Vorarbeiter OarlStrehler in 
Bettlern bei Hartlieb, beschäftigt in der 
Zuckerfabrik Schöller A Skene in Kletten- 
dorf. 

Beisitzer: Magazinier Albert Göbel in 
Koberwitz bei Breslau. 



1. Stellvertreter: Vorwrb.Wilh.Schrutt:: 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Schoe . 
A Co., Gr. Mochbem. 

2. Stellvertreter: Vorarb. David Loret 
beschäftigt wie nebenstehend zu 1. 

1. Stellvertreter: Aufseher Gottlieb Lin-. 
in Gr. Mochbem. 

2. Stellvertreter: fehlt z. Zt. 



Bezirk III. Hannover. 

Vorsitzender: Königl. Begierungsrat von Bötticher in Hannover. 
Stellvertreter: König!. Bregierungsrat Schlosser in Hannover. 
Aus dem Stande der Arbeitgeber: 
1. Beisitzer: Fabrikbesitzer Friedrich 1. Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr. Pin i 
Selwig in Braunschweig. Schiaden. 

; 2. Stellvertreter: Fabrikdirektor Dr.Pfeiti^ 
in Wendessen. 



2. Beisitzer: Fabrikdirektor Dr. Preissler 
in Linden-Hannover. 



1. Stellvertreter: Fabrikdirektor Ahl erb 
Fallersleben. 

2. Stellvertreter: Baron vonBiel a/Zier 



Aua dem Stande der Arbeimehmer: 



Beisitzer: Vorarbeiter Friedrich Kohl- 
hase in Marienstein bei Nörten, beschäft. 
in der Zuckerfabrik Nörten, Kreis Nort- 
heim. 



1. Stellvertreter: Maschinist Carl Conr» 
Lütgenrode bei Nörten, beschäftigt in . 
Zuckerfabrik Nörten. 

2. Stellvertreter: SchloBserChristianB* • 
beschäftigt in der Zuckerraf&Dr:^ 
Hildesheim. 



- 1Ö7 - 



2. Beisitzer: Tischler Hefnrioh Elaclis- 
hart, beschäftigt iu der Zuckerfabrik 

Körten. 



Stellvertreter: Vorarbeiter Angust 
Windel in Hi|desheim, bepchäftigt in 
der Znckerraf^erie Hildesheim. 
Stellvertreter: Karl Bappe zu Linden 
in Hannover, beschäftigt in der Zucker- 
fabrik Nörten. 



Bezirk IV. K81n. 



AVVAirm AT. IVVIU. 

Vorsitzender: Königl. Eegierungsrat Quensel in Köln. 
1. Stellvertreter: Königl. Itegiernngs-Assessor Dütschke in Köln. 



Scholtz in Köln. 

Dr. Neumeister in Köln. 



Aus dem Stande der Arbeitgeber: 



Beisitzer: Fabrikbesitzer Friedrich 
Schmalbein in Köln. 



Beisitzer: Fabrikdirektor Dr. Ciaassen 
iu Dormagen. 



1. Stellvertreter: Fabrikbesitzer Dr H. B. 
Langen in Euskirchen. 

2. Stellvertreter: Fabrikbesitzer Dr. Titus 
Bredt in Köln. 

1. Stellvertreter: Fabrikdirektor Albert 
Seh aper in Jülich. 

2. Stellvertreter: Fabrikdir. Fr. Flecken 
in Brühl, Bez. Köln. 



Aus dem Stande der Arbeitnehmer: 



Beisitzer: Johann Hubert Froitz- 
he i m in Esch, beschäftigt in der Zucker- 
fabrik Elsdorf. 



Beisitzer: Schlosser Josef Schiffer, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Elsdorf. 



1. Stellvertreter:MaurerWilhelTOMö dder, 
Esch, beschäftigt bei Pfeifer & Langen 
in Elsdorf. 

2. Stellvertreter: Maurer Johann Esser, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Elsdorf. 

1. Stellvertreter: Hilfsarb. Wilh. Dirtei 
zu Escherdollhausen , beschäftigt wie 
nebenstehend zu 2. 

2. Stellvertreter: Zimmerm. Joh. Schmits 
in Elsdorf, beschäftigt wie nebenstehend 
zu 2. 



Besirk V Halle a. 8. 

Vorsitzender: Oberbürgermeister Staude in Halle a. S. 
Stellvertreter: Bürgermeister von Holly in Halle a. S. 

Aus dem Stande der Arbeitgeber: 



Beisitzer: Kammerherr E. v. Kr o s igk in 
Kathmannsdorf bei Oüsten in Anh. 



Beisitzer Stadtrat Singer in Weissenf eis. 



Aus dem Stande 
Beisitzer: Schlosser Friedrich Stieler 
in Dessau, beschäftigt in der Dessauer 
Zuckerraffinerie. 

Beisitzer: August Grüneberg, be- 
schäftigt in der Zuckerfabrik Schreiber 
& Sohn zu Heringen a. Helme 



1. Stellvertreter: Fabrikbes. Dr. Böcker 
in Gröbera. 

2. Stellvertreter: Kommerzienrat Barden- 
werper in Dessau. 

1. Stellvertreter: Fabrikdir. Dr. Edmund 
von Lippmann in Halle a. S. 

2. Stellvertreter: Fabrikbesitzer Dr. Ho- 
mann in Wälschleben 

der Arbeitnehmer: 

1. Stellvertreter: Arbeiter Karl Pfeifer in 
Dessau, beschäftigt wie nebenst zu 1. 

2. Stellvertreter: Karl Altmann in Dessau, 
beschäftigt wie vorstehend zu 1. 

1. Stellvertreter: Fried r. Heise, beschäf- 
tigt in der Zuckerfabrik Schreiber & Sohn 
zu Heringen a. Helme. 

2. Stellvertreter: Louis Bomanus in 
Dessau, beschäftigt in der Dessauer 
Zuckerrafünerie« 



- 158 — 



Bezirk Tl. Magrdebnrf. 

VorditsEender: KÖnlgl. Geh. Begierongsrat Meyer in Magdeburg. 
Stellvertreter: Königl. Begferangs-AseeBBor von Tfotha in Magdäi)iirg. 
„ „ „ Szcesny in Magdeburg. 

Aus dem Stande der Arbeitgeber: 



1. Beisitzer: FabrikbesitzerGustavKöhne 
in Klein-Ottersleben bei Magdeburg- 
Sodenbnrg. 

2. Beisitzer: Fabrikbesitzer Ernst Heine, 
Halber^tadt 



Aus dem Stande 
Beisitzer: Arbeiter Friedrick Mantel, 
besckäftigt in der Zuckerfabrik Heders- 
leben, Kreis Aschersleben. 



2. Beisitzer: Arbeiter Ernst Fütscb in 
Tangermünde, beschäftigt in der Zacker- 
ralfinerie Fr. Meyers Sohn in Tanger- 
münde. 



1. Stellvertreter: Fabrikbes. H. Fölsr: 
Magdeburg-Sudenburg. 

2. Stellvertreter: Fabrikbes. Paul SchmK 
in Westerhüsen. 

1. Stellvertreter: Baron von Henning 
in Eilenstedt. 

2. Stellvertreter: Kommerzienrat Fr. Lo^ 
in Wolmirstedt 

dor Arbeitnehmer: 

1. Stellvertreter: Louis Schlemmert, l- 
Bchäftigt in der ZuckerrafGLnerie Jac 
Hennige in Magdeburg-Neustadt 

2. Stellvertreter : Karl Grieser inMagcr 
Sudenburg, beschilfbigt in der Zuik 
rafOnerie Magdeburg, Akt.-G«sellscb 

1. Stellvertreter: Kocher Wilh. Hcdl 
in Tangermünde, beschäitigt wie neU 
stehend zu 2. 

2. Stellvertreter: Sattlermeister Fried r 
Ledderbogein Weferlingen, bescLäi' : 
in der Zuckerfabrik daaelbat. 



Bezirk ini. Stuttgart 

Vorsitzeuder: Königl. Begierungsrat Krals in Stuttgart 

1. Stellvertreter: Königl. Begierungsrat Mosthaf in Stuttgart. 

2. Stellvertreter: Begierungsassessor Krack in Stuttgart 



Aus dem Stande 
1. Beisitzer: Fabrikdirektor Oh. Schöttle 
in Waghäusel. 



2. Beisitzer: Kommerzienrat C. Karcher 
in Frankenthal in der Pfalz. 



Fri^ 



in 



Beisitzer: Dreher Lorenz Bupp ._ 
Oberhausen in Baden, beschäftigt in der 
Zuckerfabrik Waghäusel, Baden. 



Aus dem Stande der Arbeitnehmer: 



der Arbeitgeber: 

1. Stellvertreter: Fabrikdirektor 
Oloss in Böblingen. 

2. Stellvertreter: Fabrikdirektor C 
Schoettle in Heilbronn. 

1. Stellvertreter: Fabrikdirektor Fi llh»:c 
in Erstein. 

2. Stellvertreter: Kommerzienrat M 
Sohmidlin in Stuttgart. 



2. 



Beisitzer: Schmied Johann S auter, 
Stuttgart, beschäftigt in der Zuckerfabrik 
Stuttgart 



1. Stellvertreter: Gottlieb Kautwa 
in Zuffenhausen, beschäftigt in 
Zuckerfabrik Stuttgart 

2. Stellvertreter :Lorenz Heeger.bes<i 
tigt in der Zuckerfabrik Waghäuse 

1. Stellvertreter: Heinr. Schuhmac 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Wi 
häusel. 

2. Stellvertreter: Vorarbeiter Georg T:J 
in Waghäusel, beschäftigt in der Zu a 
fabrik daselbst. 

IV. Arbeitervertretepy 

gewählt auf Grund §§ 41 Q des Unfall Versicherungsgesetzes vom 6. Juli 1884 in \l 
bindung mit § l Zifl'er l des Ausdehnungsgesetzes vom 28, Mai 1886. 
a. Walilperiode vom 1. Oktober 1897 bis dahin IDOl. 

. . . , r. ^^^^^^^^'' I ErsÄtzratoner: 

1. Aufseher Gottlieb Linke zu Gross- i 1. Fabrikaufseher Wilhelm Patsci: 
Mochbern, beschäftigt im Betriebe von | zu Gr.-Mochbern, beschäftigt im Betnt 



- 159 - 



Schoeller «Sb Co., Zuckerfabrik zu Gross- 
Mochbem. 

(Wahlbeark I) 



2. Schlosser August Michaelis zu Amsee, 
Kreislnowrazlaw, bescbäftigt im Betriebe 
der Zuckerfabrik Kujavien (Amsee). 

(Wahlbezirk U) 

3. Wilhelm Behrens zu El. Wanzieben, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik Kl. 
Wanzleben. 

(Wahlbesirk lU) 

4. Fabrikarbeiter Friedrich Kohlhase 
zu Nörten, beschüftigt im Betriebe der 
Zuckerfabrik Nörten. 

(Wahlbezirk IV) 



5. Schlosser Friedrich Stieler zu Dessau, 
Friedhofstrasse 26, beschäftigt im Betriebe 
der Dessauer Zuckerraffinerie zu Dessau. 
(Wahlbezirk V) 



6. Maschineimieister Lorenz Bupp zu 
Waghäusel, beschäftigt im Betriebe der 
Zuckerfabrik daselbst 

(Wahlbezirk VI) 



von Schoeller & Co., Zuckerfabrik zu 
G^r. Mochbem. 
2. Fabrikaufseher Ernst Kottwitz zu 
Gr. Mochbem, beschäftigt im Betriebe von 
Schoeller&Co., Zuckerf abr. i. Gr.Mochbem. 

1. Gelbgiesser Franz Karl, beschäftig^ 
im Betriebe der Zuckerfabrik Culmsee. 

2. Dreher Wilh. Züllke, beschäftigt im 
Betriebe der Zuckerfabrik Szymborze. 

1. Aufseher Friedrich Breitling jr. zu 
Kl. Wajizleben, beschäftigt im Betriebe 
der Zuckerfabrik Kl. Wanzleben. 

2. fehlt z. Zt. 

1. Fabrikarbeiter Carl Conrad zu Nörten, 
beschäftigt im Betriebe der Zuckerfabrik 
Nörten. 

2. Fabrikarbeiter Carl Schnelle zu Nörten. 
beschäftigt im Betriebe der Zuckerfabrik 
Nörten. 

1. Aufseher Christoph Thielecke zu 
Elsnigk, beschäfb im Betriebe der Zucker- 
fabrik von Dinglinger & Co. in Elsnigk. 

2. Maschinenwärter Albert König zu 
Nebra, beschäftigt im Betriebe der 
Zuckerfabrik Vitzenburg. 

1. Ferdinand Riegel zu Waghäusel 
in Baden, beschäftigt im Betriebe der 
Zuckerfabrik daselbst. 

2. Zuckerkocher Heinrich Schuhmacher 
inKirrlach,beschäft. wie nebenstehend zu 6. 



b. Wahlperiode vom 1. Oktober 1899 bis dahin 1903. 
Vertreter: 



1. Karl Strehler, Aufseher in Bettlern, 
beschäftigt im Betriebe der Zuckerfabrik 
von Schoeller A Skene in Klettendorf. 

2. Louis Waak, Aufseher in Kru schwitz, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik daselbst. 



5. Friedrich Mantel, Bodenarbeiter in 
Hedersleben, beschäftigt in der Zucker- 
fabrik daselbst. 



i. Kobert Schmidt, Oberschlosser in 
Ilildesheim, beschäftigt in der Zucker- 
Raffinerie daselbst. 

». Franz Naumann, Aufseher in Dessau, 
beschäftigt in der Dessauer Zucker- 
raffinerie. 

J. Joh. Hub. Froitzheim, Maurer und 
Aufseher in Esch, beschäftigt in der 
Zuckerfabrik Elsdorf. 



Ersatsmllniier! 

1. David Lorenz, Aufseherin Klettendorf, 
beschäftigt wie nebenstehend zu 1. 

2. Karl Martin, Maschinenschlosser in 
Klettendorf, beschäftigt wie nebenst. zu 1. 

1. Gustav Stahl, Rangirmeister in Krusch- 
witz, beschäftigt wie nebenstehend zu 2. 

2. AlbinKnoll, Lokomotivführer inKrusch- 
witz, beschäftigt wie nebenstehend zu 2. 

1. Fritz Heller, Aufseher in Minsleben, 
beschäftigt in der Zuckerfabrik daselbst 

2. Friedrich Dannhauer, Maschinen- 
führer zu Wegeleben, beschäftigt in der 
Zuckerfabrik daselbst. 

1. Karl Spörhase, Aufseher in Hildes- 
heim, beschäftigt wie nebenstehend zu 4. 

2. August Windel, Arbeiter in Hildesheim, 
beschäftigt wie nebenstehend zu 4. 

1. Albert Waldmann, Siedemeister in Els- 
nigk, beschäftigt ii^ der Zuckerfab. das. 

2. Wilhelm Heinze, Arbeiter in Dessau, 
beschäftigt wie nebenstehend zu 5 

1. Heinrich Lipp, Vorarbeiter in Weveling- 
hoven, beschäftigt in der Zuckerfab. das. 

2. Wilhelm Baumann, Aufseher in Gos- 
lar bei Jülich, beschäftigt in der Zucker- 
fabrik zu Jülich. 



— 160 — 

2. Verein der Deutschen Zucker- Industrie. 
Mitglieder der Organe des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie. 

Direlstorimii: 

Vorsitzender: Geheimer Regierungsrat Gustav Koenig-Berlin. 

Beiräte: stellvertretende Beir&te: 

Vom Ausschüsse gewählt: 
Kommerzienrat G4istav Schmidt-Magdeburg. 1 Fabrikbesitzer Dr. Alfred Bamberg-Bres 
Fabrikbesitzer Rudolf Reimann-Berlin. { Direktor Carl Berendes-Gulmsee. 

Von der Abteilung der Rohzuckerfabriken gewählt: 
Direktor Dr Emil Preissler-Linden-Hannov. [ Fabrikbesitzer Dr. Paul Bnunme-Löbe/. 

Von der Abteilung der Raffinerien gewählt: 
Kommerzienrat Carl Karcher- Frankenthal. | Direktor Fritz Eroeger- Alten b. Dessa. 
Ausserdem nehmen an den Sitzungen des Direktoriums mit beratender Stimme Te. 
Dr. C. Hager-Berlin als Geschäftsführer der Abteilung der Rohzuckerfabriken: 
Generalsekretär H. A. Bueck-Berlin als Geschäftsführer der Abteilung der Rlaffint' 

▲ nssohncis: 

Vorsitzender: Kommerzienrat David Coste-Biere. 

Stellvertretender Vorsitzender: Kommerzienrat Carl Skene-Klettendorf b. Brti 

Mitglieder: Stellvertreter: 

Vertreter der Zweigvereine: 

Anhaltinischer Zweigverein: 
Geheimer Oekonomierat Carl Wagner- I Geheimer Ökonomierat Albert Kraaz- 
Warmsdorf b. Gdsten. | Osmarsleben. 

Baltischer Zweigverein: 
Direktor Ortwin Naegel^-Strasburg U. M. | Direktor Otto v. Kalm-Malchin. 

Bra uns chweig-Hannovers eher Zweig verein; 
Direktor Dr. Wilhelm-Bartz-Brannschweig. Direktor August Kleeraann-Söllingen. 
Direktor Theodor Hille-Nordgermersleben. Direktor Burckhardt-Oldendorf. 
Direktor Wilhelm Marqnordt-Schöppenstedt. Direktor Th. Engelsmann-Baderslebca. 

Halberstädter Zweigverein: ] 

Amtsrat Julius Wrede-Oschersleben. | Fabrikbes. Walter Wiersdorff-Wegel 

Zweigverein für Magdeburg und Umgegend: 
Fabrikbesitz. Paul Schmidt-Westerhüsen a E. Konmierzienrat Fr. Loss sen. -Wolmirl 
Amtsrat Emil Dietrich-Hadmersleben. Fabrikbesitzer Gustav Bressel-Dahlen^ I 

leben. 

Zweigverein für Oderbrnch und Pommern: 
Fabrikbesitzer Dr. Richard Schulz- Wulkow 1 Direktor Rudolf Schröter-Gusow. 
bei Boossen, Bez. Frankfurt a. O. | 

Ostdeutscher Zweigverein: 
Direktor Carl Berendes-Culmsee. 1 Direktor Fritz Dewald-Altfelde, 

Direktor Johann Wilhelms-Pelplin. | Direktor Peter Behrens-Nakel. 

Rheinischer Zweigverein: 
Kommerzienrat Leopold Peill-Düren. | Kom merzienratFriedr. Schmalbein- K&Il 

Sächsisch- Thüringischer Zweigverein: 
Fabrikbesitzer Wilhelm Hahne-Magdeburg. | '^*^^^- 
Direktor Dr. Ludwig Kuntze-Delitzsch. | Fabrikbesitzer Dr. August-£5cker-6r 



- 161 -- 



Mitglieder: 



Stellvertreter: 



abrikbesitzer Dr Alfred Bamberg-Breslau. 

audesältester Ernst Scherzer-Neuhof bei 

Liegnitz. 



Schlesischer Zweigverein 



Fabrikbesitzer Hermann Koplsch-Weizen- 

rodan. 
Direktor Paul Handtmann-Bemstadt. 

Zeigverein der Süddeutschen Zuckerfabrikanten. 
Direktor Christoph Schoettle -Waghäusel. | Kommerzlenrat Adolf Schmidlin- Stuttgart. 



Gewählt von der Generalversammlung des Vereins: 
Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1908. 



Direktor Ahlers- Fallersieben, 
'abrikbesitzer Hecker-Gröningen. 
Rittmeister CarlPaul v. Naehrich-Puschko wa. 



Fabrikbesitzer Erich Babbethge-Einbeck. 
Oberamtmann von Henninges-Eilenstedt. 
Fabrikbesitzer Georg Schoeller-Breslau. 



Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1902: 
Rittmeister Georg v. Amim-Güterberg. f Direktor Foerster-Anklam. 

iommerzienrat David Coste-Biere. | Fabrikbesitzer Wilhelm Knauer-Calbe a, S. 

Direktor Richard Schimpff-Markranst&dt. | Direktor Dr. Wilhelm Weiland-Löbau. 
mt>rDt Adolf Strandes-Zehringen. { Amtsrat Adolf Saeuberllch-Gröbzig. 

Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1901: 
•irektor I>r. Bruno Brukner-Stralsund. ' Fabrikbesitzer Lucian von Grabski-Tno- 

wrazlaw. 
abrikbesitzer Dr. Paul Brumme-Löbejön. Kommerzlenrat Hermann Schreiber-Nord - 

I hausen, 
•irektor Otto Knauer-Dahmen. i Kaufmann Hans Furbach-Breslau. 



Gewählt von der Abteilung der Raffinerien: 

Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1903: 
irektor Fritz KrÖger-Alten. | Direktor Louis Scheffer-Mannheim, 

ottlieb Langen- Köln. | FabrikbesitzerFranzSchwengers-Uerdingen. 

irektor August Schulze-Halle. I Direktor Ferdinand Blume-Stettin. 

Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1902: 
abrikbesitzer Hugo Meyer-Tangermündo. | Direktor Hans Gutekunst-Fraustadt. 
ommerzienrat Emil Barden werper-Dess au. | Kommerzlenrat Otto Schoch-Hildesheim. 

Bis zur ordentlichen General -Versammlung 1901: 
ommerzienrat Max Dulon-Magdeburg. Ferd. Beit-Hamburg. 

«ommerzienrat Paul Hennige-Magdeburg. Otto Lüttge- Braunschweig. 
• »mmerzienrat Carl Skene-Klettendorf. Direktor Dr. Engen Kuthe-Fröbeln. 



Ausserdem nehmen an den Sitzangen des Ausschusses mit beratender Stimme Teil: 

r. C. Hager-Berlin als Geschäftsführer der Abteilung der Kohzuckerfabriken, 

eneral Sekretär H. A. Bueck-Berlin als Geschaftsfclhrer der Abteilung der Raffinerieu. 



Kassenrevisoren : 

abrikbesitzer Paul Schmidt-Westerhüsen 

a. E. 
abrikbesitzer Georg Schoeller-Breslau. 

Stellvertreter: 
irektor Ortwin Naegel^-Strasburg U/M. 
audesältester Scherzer- Neu hof. 

Kaasenkurator: 
abrikbesitzer Wilhelm Hahne-Magdeburg. 



Vertreter im Kuratorium 
der Versuchsanstalt in Bemburg: 

Amtsrat Dr. (^arl Bennecke- Athensleben. 
Geheimer Oekonomierat Albert Kraaz- 

Osmarsleben. 
Geh. Oekonomierat Carl Wagner- W arm s^ 

dorf b. Güsten. 

Versuchsanstalt in Halle a. S.: 
Direktor Dr. Ludwig Kuntze-Delitzsch. 



11 



— 162 - 
Vertreter in den Etezirks-Bisenbahmilten: 



Mitglieder: 
Altona: Kommerzienrat Charles von 

de VoB-Itzehoe. 
Berlin : Kommerzienrat Karl Skene- 
^ Klettendorf. 

Breslau: Fabrikbesitzer Dr. Alfred 
Bamberg-Breslau. 
Konunerzienrat Karl Skene- 
Klettendorf. 
Bromberg: Fabrikbesitzer Eudolf Bei- 
mann-Berlin. 
Erfurt: PabrikbesitzerWilh.Hahne- 
Magdeburg. 
Frankfurt a.M.: Direktor Fritz Güettler- 
Frankfurt a. M. 
Hannover: Direktor Dr. Emil Preissler- 
Linden. 
Köln a. Bh.: Kommerzienrat Leopold 

PeÜl-Düren. 
Magdeburg: Konsul Stengel-Stassfurt. 



Stellvertreter: 
Fabrikbesitzer B. H. Schröder-WesselbuR 

Direktor Ortwin Naegele- Strasburg ü ü 

Rittmeister CarlPaul v. Naehrich-Puschk. a 

Direktor Dr. Eugen Kuthe-Fröbeln. 

Direktor Carl Berendes-Cnlmsee. 

Oekonomierat Robert Wagner-Straussfü- 

Direktor Fr. Buppert-Gemsheim. 

Direktor Ad. Ahlers-Fallersleben. 

Kommerzienrat Friedr. Schmalbeia-K 

a. Bh. 
Kommerzienrat Gustav Schmidt-MagdeVr. 



Vertreter in dem Syndikat 

xur Schlichtung von Streitigkeiten im Zuckerhandel zu Magdeburg: 



I. Stellvertreter: 
Fabrikbesitzer Jordan- Wolmirsleben . 
Direktor G. Dopp-Hadmeraleben. 



Mitglieder: 
Fabrikbesitzer Paul Schmidt-Westerhüsen 
Fabrikbesitzer Wilhelm Knauer-Calbe a. S 

n. Stellvertreter: 
Fabrikbesitzer Loss jr.-Wolmirstedt. 
Direktor Ludwig Schaeper-Bahrendorf. 

Feuer •Versicherung« -Verband für Rübenzuckerfabriken: 

Vorsitzender: Geheimer Begiemngsrat Gustav Koenig-Berlin. 
Mitglieder: Stellvertreter: 

Vom Ausschüsse des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie gewXhli: 
Kommerzienrat Gustav Schmidt-Magdeburg. | Direktor Johann Wilhelms-Pelplin. [ 

Von der General -Versammlurkg des Verbandes gewählt: 
Landes&ltester Ernst Scherzer-Neuhof. 1 Fabrikbesitzer Hermann Kopisch-Wtfi: 

I rodau. 

Hapftpflicht -Verband der Vereinazuckerfabriken: 

Vorstand: 

Geheimer Begiemngsrat Gustav Koenig-Berlin. 



Mitglieder: 



Beirat: 



Kommerzienrat Gustav Schmidt-Magdeburg. 
Fabrikbesitzer Rudolf Reimann-Berlin. 

Direktor Carl Berendes-Cnlmsee. 
Kommerzienrat David Coste-Biere. 
Fabrikbesitzer Wilhelm Hahne -Magdeburg. 



Stellvertreter: 



Fabrikbesitzer Dr. Alfred Bamberg-Bre§ 
Direktor Carl Berendes-Cnlmsee — ist 
16. Juli 1897 zum Beirat «wählt, - 
Rittmeister v. Naehrich-Puscmkowa. 
Direktor Ad. Ahlers-Fallersleben. 
Rittmeister Georg v. Amim-Güterberg 



Schiedsgericht: 

Direktor Otto Knauer-Dahmen. 
Direktor Dr. Ludwig Kuntze-Delitzsch. 
Direktor Ortwin Naegele-Strasburg U.-M. 
Direktor Richard Seh impff-Markran Stadt. 
Direktor August Schulze-Halle a. S. 



- 163 - 
rstand de« Beamten •Veraicherungs -Verbandes der deutschen Zucker-tndustriei 

Vorsitzender: Geheimer Re^enmgsrat Gustav Koenig^Berlin. 
Mitglieder: 



mmerzienrat Gustav Schmidt-Magdeburg, 
brikbeaitzer Budolf Beimann-Berlin. 
-ektor Dr. £mü Freissler-Liiiden-Hannov. 
mmerzienrat Carl Karchei^Frankenthal. 
chhalter Hensel-Calmsee. 



Buchhalter £mll Kley-Biendorf. 
Direktor Dr. Ludwig Kuntze-Delitzsch. 
Buchhalter Sentinger-Glauzig. 
Sekretär Treptow-Berlin. 
Direktor Dr. Weiland-Löbau. 



Chemisches Laboratorium de* Vereins« 

Berlin N. 4, InTftlld«nttr«Mtt 49, PorUl VIII. Ferntprecbei^Amt HI, Nr. 2434. 

Kuratoren: Direktor Dr. Wilhelm Bartz-Braunschweig. 
Fabrikbesitzer Kudolf Beimann-Berlin. 
Dirigent: Professor Dr. Alexander Herzfeld-Berlin— Grunewald. 
Assistenten: Schrefeld-Berlin. 
Dr. Stiepel-Berlin. 

Zeitschrift des Vereins. 

Heraaagef«b«ii vom Verelaa-Dlrsktoriani. 
rantwortlicher Bedakteur: Prof. Dr. Alex. Herzfeld-Berlin— Grunewald, Gillstr. 12 
Verleger: Das Vereins -Direktorium bezw. dessen Vorsitzender 
Druckerei: Buchdruckerei „Die Post", Ges. m. beschr. Hfbg. 
Beriin S.W., Zimmerstr. 94. 

Vereinsbüreau 

in W. 69, KleiatotruM 32, IL — Fenuprcoher: Amt IX, Nr. 6TS4. — OMchlftattanden an den Wochentugen 

Ton 9—8 Uhr. 

Kassenführer und Sekretär: Gustav Treptow. 



Vorstand der Abteilung^ der Rohzuckerfabriken: 

Vorsitzender: Direktor Dr. Emil Preissler-Linden-Hannover. 
teilvertretender Vorsitzender: Fabrikbesitzer Dr. Paul Brumme-Löbejün. 
Mitglieder: Kaufmann H. Furbach-Breslau. 

Direktor Dr. Ludwig Kuntze-Delitzsch. 
Kittmeister Carl Paul von Naehrich-Puschkown. 



Ausschuss der Abteilung der Rohzuckerfabriken: 

Vorsitzender: Kittmeister Georg von Amim-Güterberg. 
teilvertretender Vorsitzender: Bittmeister Paul von Naehrich-Puschkowa. 

Schriftführer: Direktor A. Wagner-Sehnde. 
eilvertreten def Schriftführer: Direktor Dr. Martin-Gandersheim. 

' Aasschuss besteht aus den Vorsitzenden der Bezirke, das sind folgende Herren: 



ezirke. 



ichlesien. 
Schlesien, 
»chlesien. 
•chlesien. 



Mitglieder. 



H Furbach, Breslau. 

Fabrikbesitzer Dr. Hei- 
mann, Wiegschütz. 

Fabrikbesitzer B. Gross- 
Weizenroda. 

Rittmeister v. Naehrich, 
Puschkowa. 



I. Stellvertreter. 



n. Stellvertreter. 



Bittergutsbesitzer Dr. 
Immerwahr, Breslau. 

Kommissionsrat Brück, 
Leobschütz. 

Dir. Dr. Herberger, 
Frankenstein. 

Dir.Salewsky, Puschkau. 



Fabrikbesitzer von Löb- 
becke, Brieg. 

Dir.Dr.Brilka, Polnisch- 
Neukirch. 

Direktor A. Holtz, 
Müusterberg. 

Assessor Schlössingk, 
Schöneiche. 



11 



Bezirke. 



Mitglieder, 



- 164 - 



I. Stellvertreter. 



n. Stellvertret 



5. Posen. 

6. West- 
Preussen. 

7. O.- XL W. 
Preussen. 

8. Pommern. 



9. Oder- 
bruch. 

10. Mecklen- 
burg. 

i 1. Sachsen. 

12. Sachsen. 

13. Sachsen. 

14. Sachsen- 
Thüringen. 

15. Anhalt 

16. Sachsen. 

17. Sachsen. 

18. Sachsen. 

19. Braun- 

schweig. 

20. Braun- 
schweig. 

21. Hannover. 

22. Hannover- 
Holstein. 

23. Hannover. 

24. Hannover. 

25. Süd- 
deutschland. 

26. Khein- 
land. 



Dir. A.Koe8Siger, Kosten, 

Dir. Dr. W. Henatsch, 
ünislaw. 

Dir. Paasche, Seh wetz. 

Dir. Foerster, Anklam. 

Kitbneister von Arnim, 
Güterberg. 

Dir. Otto Knauer, 
Dahmen. 

Dir. Schimpff, Markran- 
städt. 

Dir. Dr. Kuntze, 
Delitzsch. 

Fabrikbes. Dr. Brumme, 
Löbejün. 

Dir. Ebert, Wallhausen. 

Amtsrat Saeuberlich, 
GrÖbzig. 

Oberamtm. v. Henninges, 
£ilenstedt. 

Fabrikbesitzer Loss, 
Wolmirstedt. 

Fabrikbes.Wilh. Knauer, 
Calbe a. S. 

Direkt. Dr. Martin, 
Gandersheim. 

Dir. Dr. PfeifiFer, 
Wendesseu. 

Dir. Wagner, Sehnde. 
Dir. Markwort, Uelzen. 



Dir. A. von Ehren stein. 
Niederhone. 

Dir.Dr.Preissler, Linden. 



Dir. Schoettle, Wag- 
häusel. 

Fabrikbesitzer Gottlieb 
Langen, Köln a. Rh 



Dir MaxNord,OpaIenitza 

Dir. Peter Behrens, 
Nakel 

Dir. Dewald, Altfelde. 

Dir. Storr, Klützow. 

Fabrikbes. Dr. Schulz, 
Wulkow. 



Dir. Dr. Scharffenberj^, 
Teterow. 

Dir. Dr. Weiland, Löbau. 

Fabrikbes. Dr. Böcker, 
Gröbers. 

Dir. Heinhold, Wallwitz. 



Kommerzienrat Henn. 
Schreiber, Nordhausen. 

Dir. Dr. Zscheye, Bien- 
dorf. 

Direktor H. Osterloh, 
Oschersleben. 

Fabrikbesitzer Bressel, 
Dählenwarsleben. 

Fabrikbes. Paul Schmidt, 
Westerhtisen. 

Direktor A. Schirmer, 
Hötensleben. 



Dir. Müller, Broitzem. 

Dir. Brandt, Ahstedt- 
Schellerteu. 

Dir. Ahlers. Fallers- 
leben. 

Dir. W. Kiel, Brakel. 

Dir. Burkhardt, Olden- 
dorf 

Dir. Dr. Sohudt, Fried- 
berg. 

Dir. Dr. Ciaassen, 
Dormagen 



Dir. G. Baumgartlf 
WrescJien. 

Dir. Fr. Reischaner. 
Tuczno. 

Dir. Wilhelms, Pr' 



Dir. J. B. Knussmar: 
Bredow. 

Dir. Naegele, Stra? 
burg-U. 

Direktor P. Belach 
Stavenhagen. 

Dir. A. Blaffert-L'^ 
Dir. Dr. Dehne. Stn 
D i r. F rej'e ,Sand !:* r> : ^ 

Dir. Girke, Helm>- 

Dir. Dr. Jena, Pr- 

vacat. 

Fabrikbes. J. Schs- 
Gros s-Wanzl eben 

Fabrikbes. L. Scha'-. 
Bahrendorf. 

Direktor A. Kieecu 
Söllingen. 

Dir.Dr.Mügge.Hea'^ 
bürg. 

Dir. E. Hansen, CL 

Fabrikbes. SchrtV.t 
Wesselbureu. 

Dir. H. Schulze, V 
jesa. 

Dir.Wehrspaun,B«-' 
Dir. Klein, Offsttii 
Dir. Flecken, Brül. 



- 165 - 

Geschaltflführer der Abteilung der Rohcuckerfabriken : 

Dr. C. Hager-Berlin. 
Bureau der Abteilung der Rohcuckerfabriken: 

Berlin SW. 46, Beraburgerstr. 14, I. Fernsprecher: Amt IX, Nr. 7326, 

Telegrmmm-AdreMe: ^Zvikxi'kMi'*'BeiHa, 



Vorstand der Abteilung der Raffinerien: 

Vorsitzender: Kommerzienrat Max Dulon-MaRdebnrg. 
:ellvertretender Vorsitzender: Kommerzienrat Carl Karcher-Frankenthal. 
Mitglieder: Kommerzienrat Emil Bardenwerper-Dessan. 
Direktor Ferdinand Blume-Stettin. 
Kommerzienrat Paul Hennige sen.-Magdebarg. 
Direktor Fritz Kroeger- Alten b. Dessan. 
Fabrikbesitzer Gottlieb Längen-Köln a. B>h. 
Direktor Bitter-Brannscbweig. 
Direktor August Schulze-Haue a. S. 
Kommerzienrat Carl Skene- Klettendorf b. Breslau. 
« 

Geachäfiaüihrer der Abteilung der RafHnerien: 

Generalsekretär H. A, Bueck-Berlin. 

Bureau der Abteilung der Raffinerien: 

Berlin W. 35, Karlsbad 4a. Fernsprecher: Amt VI, Nr. 2527. 

Vorsitzende der Zweig^vereine. 

Vorsitzende: Stellvertreter: 

Anhaltinischer Zweigverein: 
heimer Oekonomierat Carl Wagner- j Geheimer Oekonomierat Albert Kraaz- 
^^armsdorf b. Gästen. { OsmarsJeben. 

Baltischer Zweigverein: 
rektor Ortwin Naegel^-Strasburg U. M. i Direktor Otto v. Kulm-Malchin. 

Braunschweigisch-Hannover scher Zweig verein: 
rektor Dr. Wilhelm Bartz-Braunschweig. | DirektorDr.Emil Preissie r-Linden-Hannover. 

Halberstädter Zweigverein: 
itsrat Julius Wrede-Oscherssleben. | Fabrikbes. Walther Wiersdorff- Wegeleben. 

Zweigverein für Magdeburg uud Umgegend: 
brikbes. Faul Schmidt-Westerhüsen. 1 Kommerzienrat Friedrich Loss sen.- 

I Wolmirstedt. 

Zweigverein filr Oderbruch und Pommern: 
brikbes. Dr. Richard Schulz- Wulkow bei | Direktor Rudolf Schröter- Gusow. 
3oos8en, Bez. Frankfurt a. O. | 

Ostdeutscher Zweigverein: 
•ektor Carl Berendes-Cnimsee. 1 Direktor Fritz Dewald-Altfelde. 

Rheinischer Zweigverein: 
inmerzienrat Leo}>old Peill-Dtiren. 1 Kommerzienrat Friedrich-Schmalbein- 

I Köln a. Rh. 

Sächsisch -Thüringischer Zweig verein: 
>rikbe8. Wilh. Hahne-Magdeburg. | Fabrikbes. Dr. Paul Brumme-Löbejün. 

Schlesischer Zweigverein: 
)rikbe8. Dr. Alfred Bamberg-Breslau. ; Fabrikbes. Hermann Kopisch-Weizenrodau. 

Zweigverein der Süddeutschen Zuckerfabrikanten: 
ektor Christoph Schoettle-Waghäusel. | Kommerzienrat Carl Karcher -Frankenthal. 



- 1«6 - 



3. Deutsches Zucker-Syndikat, Gesellschaft mit beschrankter Haftung. 

(Rolizuckers Judikat.) 

Sitz: Berlin 8W. 46, Bernburgerstrasso 14 L 

VorBtand: Dr. Hager-Berlin. 

Telegramm- Adresse: Znkrikat Berlin — Fernsprecher: Amt IX 7826. 

AuftAehtsrat: 



Engerer 
Ausschuss. 



Rittmeister v.Amim-Gfiterberg,y ersitzender. 
Direktor Dr. Preissler-Linden. 
Rittaneister P. v. Naehrick- 

Pasckkowa. 
Dr. Bmmme-Löbejtin. 
H. Furbach-Breslan. 
Direktor Ahlers-Fallersleben. 
Direktor F. Behrens-Nakel. 
Direktor Berendes-Onlmsee. 
Gri^ V. Carmer, Mitglied des Reichstages- 

Gnhran. 
Direktor fbert- Wallhansen. 
Direktor Foerster-Anklam. 
Direktor L. v. Grabski-Inowrazlaw. 
Dr. Heimann- Wiegschütz. 
W. Knaner-Calbe. 
Rechtsanwalt Dr. Krtiger-Oldesloe. 



Dr. Knntze-Delitzsch. 

F. Loss-Wolmlrstedt. 

Dir Chr. Markwort-Uelzen. 

Direktor Paasche-Schwetz. 

Dr. Pfeiffer-Wendessen. 

Th. Pingen, Mitglied des Reich^t.l. 

Dikobshof. 
R Reimann-Berlin. 
Amtsrat S'aeaberlich-GrÖbzig. 
Dr. Scharffenberg-Teterow. 
Direktor Schimpff-Markranstädt. 

n Schoettle-Wagh&nsel. 

n Schütte-Peine. 

„ Wagner- Sehnde. 

„ Wilhelms-Pelplin. 
Fabrikbesitzer W. Wiersdorff, Mitglie: i 
prenss. Landtages- Wege] eben. 



4. Syndikat Deutscher Zuckerrafflnerien, Geseilschaft mit beschrankter Haft« 

(Raffineriesyndikat.) 
Sitz: Berlin. — Geschäftsleitung: Berlin W. 9, Schellingstrasse 2L 
Geschäftsführer: Regierangsrat Dittrich, Generalsekretär Bueck, Theodor S<j 
Telegramm- Adresse: Kartellzncker-Berlin. — Fernsprecher: Amt VL 1808. 

Aufsichtsrat: 

KommerzienratSkene-Breslan, Vorsitzender. Hugo Meyer- Tangermünde. 
DirektorKarcher-FrankenthaljStellvertreter. Eommerzienrat F. Schmalbein-Köln a 1 
Direktor Kroeger-Alten. Ober-Reg.-Rat K. Freih. v. Richthof. n 

Gottlieb Langen-Eöln a. Rh. ' glied des Reichstages-Gntschdorf. 

Kommerzienrat Bardenwerper-Dessau. Richard Dolon-Magdebnrg. 

5. Verein mitteldeutscher Zucker-Raffinerien. 

Vorstand: 
Eommerzienrat Max Dnlon, Magdebnrg-Sndenbnrg, Vorsitzender. 
Kommerzienrat Paul Hennige, Magdeburg-Neustadt. 
Otto Ltittge (Firma: Gebrüder Dannenbaum), Brannschweig. 

6. Verein Deutscher Zuckertechniker (Sitz Magdeburg). 

Vorstand: 

Vorsitzender: Direktor Dr. H. Ciaassen, Dormagen am Rhein. 
Stellvertr. Vors.: Direktor R. Scheller, Regensburg. 
I. Schriftführer: Direktor E. Plötze, Regensburg. 
IL „ Betriebs-Assistent P. Jüriies, Jarmen. 

Schatzmeister: Direktor M. Thiel, Stendal. 

A. Baltischer Zweigrereln Deutscher Zuckerteehniker. 

Vorsitzender: Direktor Dr. Jaworowicz, Demmin. 
Stellvertr. Vors.: Dr. Drebes, Anklam. 
Schriftführer: Betriebs- Assistent P. Jürries, Jarmen. 

B. ZweigvereiD Deutseher Zuckerteehniker zu Halle a. Saale. 

Vorsitzender: Direktor Dr. von Lippmann, Halle a. S. 

Stellvertr. Vors.: 

Schriftführer: Assistent Dr. G. Pulvennacher, Halle a. S. 



- ie7 — 

C. Nordwestdentseher Zirelffverelii Dentsclier Zvekerfeehnlker. 

Vorsitzender: Frivatdozent Dr. P. Degener, Brannschweig. 
Stell vertr.: Vors.: Direktor Fime-MattierzoU. 
Schriftführer: von Brömbsen, fiarmen. 
Kassen führer: Direktor Bosse, Elze. 

D* Sfiohslseh-Aiilialtliiiselier Zwelgrerein Dentseher Zaekerteehniker. 
Vorsitzender: Direktor M. Thiel, Stendal 
Stellvertr. Vors.: Direktor G. Siäiönichen, Domersleben. 
Schriftführer: Assistent Dr. Dietrich, Gerlebogk. 

£• Zweifrrerein Deatseher Zuekerteehnlker im Osten. 

Vorsitzende?: Direktor Fr. Keisohaner, Taczno. 
Stellvertr. Vors.: Handelschemiker Dr. Komoll, Sobbowitz. 
Schriftführer: Dr. W. Herzfeld, Thom. 

F. Zwelfrerein Deatseher Zuekerteehnlker Im Sttden. 

Vorsitzender: Direktor O. Hentschel, Hünfeld. 

ichrl7tfii;rl?f '" I K- M«"«'. ehem., Gr. Umsfdt. 

G. Rheinischer Zweigrerein Deutscher Zuekerteehnlker. 
Vorsitzender: Dr. H. Ciaassen, Dormagen. 
Stellvertr. Vors.: Direktor J. WolfT, Brühl. 
Schriftführer: Assistent A. v. Laszewski, Dormagen. 

H. Zweigrerein Deatseher Zaekerteehniker für da» Ausland. 

Vorsitzender: Direktor C. Huck, B^m, via Modena *>0. 
Stellvertr. Vors.: Ingenieur K. v. Niessen, Berlin NW.. Hindersinstr. 2. 
Schriftführer: Infienieur Geo Stade, Berlin, Plan-Ufer 21. 
Kassenwart: Hanaelschemiker Dr. A. Prager, Leipzig, Colonadenstr. 9. 

Vereinigte Zuckerföbriicen Hannover-Braunscliweig, Geselisch. m. beschr. Hftg: 

Mit^liederzahl 27. 
Vorstand: 
Dr. E. Freissler-Linden-Hannover, Vorsitzender. 
Ch. Markwort-Uelzen, Stellvertreter. 
Dir. Bnrkhardt-Osterwald. 
A. Wagner^Sehnde. 
H. Ahßrs-Salzdahlnm, 

8. Dirigenten -Vereine. 
A. Direktorenvereln baltischer Zuckerfabriken. 

Mitgliederzahl 27. 
Direktor O. Naegelö-Strasburg i. IT., 1. Vorsitzender. 
„ Dr. O. Schnlze-Eostock, 2. Vorsitzender. 

Versammlungen finden statt eUimanatlich mit Ausnahme von Juni, Juli und August. 

B. Braonschweiger Dirigenten -Verein. 

Vorstand: 
Direktor W. Marquordt-SchÖppenstedt, Vorsitzender. 
„ Th. Engelsmann-Badersleben. 
„ H. Mtiller-Broitzem, Schriftführer. 

C. €U(ttinger Dirigenten -Verein. 

Mitgliederzahl 15. 
Vorstand: 
Direktor A. von Ehrenstein -Niederhone, Vorsitzender. 
„ H. Schulze-Obemjesa, Stellvertreter. 



— 168 — 

D. Hallesoher Dirigrenten -Yereln, Hülle a. S. 

Vorstand: 
Direktor Otto Röllig-Benkendorf. 
Direktor G. Scliaaf-Laiidsberg (Bez. Halle a. S.) 

.£• UannoTerselier Dirigenten -Yerein. 

4 Ehrenmitglieder nnd 41 aktive Mitglieder. 
Direktor Dr. E. Freissler-Linden-Hannover, Vorsitzender. 
Kittergntepächter Th. Rossmann-Eqnord, Stellvertreter. 
Direktor Ä. Wagner-Sehnde, Schriftftlhrer. 

F. Schtfninger Dirigenten -Yereln mit dem 8itz in Brannschweig. 

Mitgliederzahl: 40. 

Vorstand: 

Dr. W. Bartz-Brannschweig, Vorsitzender. 

Direktor Th. Hille-Nordgermersleben, Stellvertreter. 

SitMungen: An jedem a. Freitag im McnaL 

G. Thorner Dirigenten -Verein. 

Direktor C. Berendes-Culmsee, Vorsitzender. 

H. Thüringer Dirigenten -Verein mit dem Sitz in Sangerhansen« 

Mitgliederzahl: 40. 
Vorstand: 
Eabrikdirektor Hahne-Magdebnrg, Vorsitzender. 

„ Freye-Sandersleben, Beisitzer und erster Stellvertreter des Vorsit2es>. 

„ Girke-Helmsdorf, Beisitzer nnd zweiter Stellvertreter. 

Versammlungen im November^ Januar und Mära jedes Vereittsjahres, 
Die Geschäfte des Vereines werden von dem ersten Stellvertreter des Vorsitzenden gf/u^- 

J. Verein ost» nnd westprenssiseher ZnekerAibriksdirigenten. 

Vorstand: 
Direktor Fritz Devirald-Altfelde, I.Vorsitzender. 
Direktor Panl Schantermann-Sobbowitz, 2. Vorsitzender. 
Direktor B. Reichelt-Liessau, Schriftführer. 

Atzungen Jeden ersten Sonnabend im Monat, 

9. Vereinigung der Zuclcerfabrilcanten zu Magdeburg. 

Vorstand: | Kommerzienrat Fr. Loss-Wplmirstedt 

Amtsrat Dr. Karl Bennecke -Athensleben, i Amtsrat Emil Dietrich -Amt Hadmersle"' 

Vorsitzender. G. Fr. Lticke-Atzendorf. 

Paul Schmidt -Westerhüsen, Schriftlührer. ' Kommerzienrat D. Coste-Biere. 
Panl Engel-Magdeburg, Kassierer. | 

Zusammenkünfte jeden ersten Freitag im Monat, 

10. Teclinisclier Verein für Zuclcerfabrilcanten mit dem Sitz in Magdeburg. 

Vorstand: 1 Paul Engel - Magdeburg, dessen Stell- 

D. Coste-Biere, Vorsitzender. ! Vertreter. 

Gustav Schmidt -Magdeburg, Stellvertreter. I Jacob Schäper - Gr. Wanzleben, Beisi«. 
H. Fölsche-Magdeburg-Sudenbnrg, Schrift- j Direktor Dopp-Hadmerleben, 

und Kassenlührer. j „ Beutnagel-Schackensleben, ^ 

Briefe und Telegramme sind an den Schriftführer eu richten, 

11. Unterstützungs-Verein der Zuclcerfabrilcanten des Deutschen Reiches mit dr. 

Sitz in Braunschweig. 

Vorstand: 



Dr. W. Bartz- Braunschweig, Vorsitzender. 
Dr. Pini-Schladen, Stellvertreter. 
Hb. Markwort-Uelzen. 



Paul Handtmann-Bemstadt 
E. Freye-Sandersleben. 
Dr, Kuntze-Delitzsch. 



- 169 - 

12. Verband zur Verwertung der Zuckerrüben -VorrSte in Unglücksfällen 
mit dem Sitz in Magdeburg. 

Vorstand: 
. Kommerzienrat Gnslav Schmidt -Mag^de- i 5. Dir. Eng^e^eaavais^r. Osterhausen 
bürg, Vorsitzender. 



. Fabrikbesitzer W. Hahne - Magdeburg, 

iStellvertreter. 
. Fabrikbesitzer W. Wiersdorff- Wegeleben, 

Schatzmeister. 
. Fabrikbesitzer Paul Engel -Magdeburg, 

stellvertretender Schatzmeister. 



6. Direktor R. Bergreen-Roitsch. 

7. Fabrikbesitzer Fr. Lftcke-Atzendorf. 

8. Direktor O. Naegele-Strassburg i. IT. 

9. Dr. Frei ssl er < Linden-Hannover. 

10. Amtsrat A. Strandes-Zehringen. 

11. Oekonomlerat R. Wagner- Inge rsleben. 
\% 0. Gerecke, Schriftführer. 



3. Sclilesiecher Verband gegen Entwertung von Zuckerrüben, bei Brandunglück, 

Kessel-Exploeionen oder Zerstörung durch höhere Gewalt. 

Vorstand; 
)r. Bamberg-Breslau, Vorsitzender. ' Dr. Brilka-Polnisch-Neukirch. 

Lommerzienrat G. Skene. Stellvertreter. | Landesältester Scherzer-Neuhof. 
)r. Gundermann- Gutschdorf. , Direktor Handtmann-Bernstadt. 

tittergutsbes. Ernst vom Rath-Koberwitz. | 

4. Verband der Zuckerfabriken Poeene und Weetpreussene gegen Entwertung von 

ZuckerrOben in Unglücksfällen. 

)irektor C. Berendes-Culmsee, Vorsitzender. 1 Direktor J. Walzyk, Schatzmeister. 

„ Dr.W.Henatsch-Unislaw, Stellvertr. ; „ Riepenhausen-Bresl au, Schriftführer. 

5. Suddeutscher Verband gegen Entwertung von Zuckerrüben in Unglücksfällen. 

Direktor C. Schoettle-Waghäuscl, Vorsitzender. 

16. Verband zur Verwertung von Zuckerrüben in Unglücksfällen. 

Mitgliederzahl 12. 
ieopold Raabe-Dirschau, Vorsitzender. ; Dr. Wiedemann sen. -Braust, Stellvertreter. 

17. Verband rheinischer Rübenzuckerfabriken. 

Fabrikbesitzer Gottlieb Laiigen-Küln, Vorsitzender. 
Direktor Dr. H. Claassen-Dormageu, Stellvertreter. 

18. Verein der kaufmännischen Beamten der Deutschen Zuckerindustrie. 

F. Adam-Stavenhageu, Vorsitzender. 
A. Schub and-Ltibs, Kassierer. 

G. Nentwich-Teterow, Schriftführer. 

19. Verein Deutscher Zuckerhändler. A. Ortsverein Magdeburg. 

Vorstand: 
Gustav Gabel (Firma: Coste & Lippert), A^orsitzender. 
Julius Kayser (Firma: Kayser & Braumann). 
Ernst Schmid jnn. (Firma: Ernst Schmid & Co.). 
Walter Vogel (Firma: C. W. Vogel). 

20. Vorstand der Zuckerbörse in Hamburg. 

Bei dem Zlppelhnuse No. 8. 

Vorsitzender: C. von Donner. Heinrich Mestern. 

Stellvertreter: fehlt z. Zt. , Eugen Kiegels. 

Ferd. Beit. ' Walther S. Robinow. 

C. von Merck. Paul Traeger. 

Sekretär: E. Beläu. 



~ 170 - 

2t. Verein der am Zuckerhandel beteiligten Firmen in Hamburg 
Bei dem Zippelhause No. 8. 

Vorstand: 
C. von Donner (Firma: Conrad Hinrich Donner), Vorsitzender. 
2. Vorsitzender: fehlt z. Zt. 

Gustav Arnthal (Firma: Arnthal A Horschitz G-ebr.), Schatzmeister. 
Eerdinand Beit (Firma: Gebrüder Michahelles). Beisitzer. 
Joseph Sauer (Firma: Herrmann Hirsch & Sauer), Beisitzer. 
Stellvertretende Vorstandsmitglieder: 
Heinrich Mestern (Firma: Mestem & del Sar). 
Bichard Bunge (Firma: Bichard Runge). 
Sekretär: R. Belau. 
VorsiandssiiMun£ren finden regelmässige jeden Mittwoch statt, 

22. Deutscher Zucker-Export-Verein zu Magdeburg. 

H. Lindemann. 

C. Fichtel. 

A. Drake. 

W. Schnitze. 

Kommerzlenrat W. Zuckschwerdt. 



Vorstand: 
B. Lippert, Vorsitzender. 
J. Humbert. Stellvertreter. 
A. Flemmingj do. 
H. Fölsche. 



23. Syndilcat zur Schlichtung von Streitigkeiten im Zuckerhandel 

zu Braunschweig. 

Vorsitzender: Alex. Benndorf, Direktor der Braunschweigischen Kreditr Anstalt 



Stellvertreter: 
Otto Ltittge, i. Fa.: Gebr. Dannenbsr- 
Braunschweig. 



Fr. Selwig, i. Fa.: J. H. Grassau & Sohn in 

B raunschweig. 

Herrn. Hauswaldt, i. Fa. : Hauswaldt, Strauss 

& Morgenstern in Braunschweig. 

Fr. Bauer, Zuckerfabrik - Direktor a. D. in 

Braunschweig. 
W. Marquordt, Direktor der Zuckerfabrik 

SchÖppenstedt. 
Anträge sind nur an den Vorsitzenden au richten. 

24. Syndikat zur Schlichtung von Streitigkeiten in zuckertechnischen Fragen 

zu Hamburg. 

Vorsitzender: V(m Donner (Firma: Conrad Hinrich Donner)-Hamburg. 

Stellvertreter: vacat. 

Mitglieder: 



Direktor Ch. Markwort-Uelzen. 

„ Gustav Metge- Wismar. 
Alfred Michahelles-Hamburp:-Schulau. 
Direktor H. Rtickert-Frellstedt. 

„ O. Schoch-Hildesheim. I 

Alle Eingaben pp. sind an obige Adresse su richten ,ysu Händen des Sekretärs des Verc 
der am Zuckerhandel beteiligten Firmen", 



Direktor Dr. J. Seylfart- Mühlberg a. E: 
Chs. V. d. Vos-Itzehoe. 
Direktor H. Weule-Nauen. 
Sekretär: R. B'»lau. 



25. Syndikat fDr Schlichtung von Streitigkeiten im Zuckerhandel zu Magdebtri 

Vorsitzender: Fabrikbesitzer Geh. Kommerzienrat Max Dulon- Magdeburg -Sudeiri: 
Stellvertreter: Fabrikbesitzer W. Hahne-Magdeburg. 

Vom Anssehoss des Vereins der deutschen Zneker-Indostrie gewVlilt: 



Mitglieder: 
Fabrikbesitzer Wilh. Knaiier-Calbe. 

Fabrikbesitzer Paxd Schmidt-Westerhüsen. 



Stellvertreter: 

1. Fabiikdirektor G. Dopp-Hadmerslebe- 

2. Fabrikbes. Ludwig Scnaeper-Bahreit«! 

1. „ Jordan- Wolmirsleben. 

2. „ Carl Loss jun.-WolmirstedT 



- 171 - 

Yom Tontande des Vereins Deatseher Znckerraffinerien ^eirählt: 

Fabrikbesitzer Heinrich Fölsche, Magdeburg-Sudenbnrg. 

Stellvei-treter desselben: 

Fabrikbesitzer Herrn. Ltittge-Magdebnrg-Sudenburg: 

Direktor A. Schulze-Halle a. S. 

Von den Znekerexportfirmen anf Veranlnssnng der Aeltesten der Kmuftnannsehaft gewählt: 

Kaufmann Gustav Gabel-Magdeburg. 

Stellvertreter desselben: 

Kaufmann Alfred Drake-Magdeburg. Kaufmann Walter Schultze-Magdeburg. 

Hei Schlichtung von Streitigkeiten im Melassehandel wird einer der nachstehenden vom 
Ausschuss des Vereins der deutschen Zucker-Industrie gewählten Herren als Mitglied 

des Syndikats an Stelle eines Kaufmanns aus den Zuckerexportfirmen herangezogen: 

Kommerzienrat Bardenwerper- Dessau. Kaufmann Gust. Fuhrmann-Magdeburg. 

Fabrikbesitzer Carl Untucht-Magdeburg. 



VII. YerzelchnlB 

der 

Mitglieder und stellvertretendeii Mitglieder des 
Landeselsen bahnrats, 

welche für die Jahre 1898—1900 von den Herren Ressortministern berufen sind. 

(Nach dem Stande vom Juni 1900.) 

Vorsitzender: Unter Staatssekretär im Ministerium der öffentlichen Arbeiten Wirkl. 

Geheimer Bat Fleck, Excellenz. 
Stellvertreter: Ministerialdirektor Wirkl. Geh. Ober-Regierungsrat Möllhausen. 



a) Mitglieder: 
Amhold^ Kommerzienrat in Berlin. 

Heine,Oberamtmann,Klostdrgutsbesitzer 
in Kloster Hadmersleben (Reg. -Bez. 
Magdeburg). 

Graf von Kanitz, Kammerherr und Ritt- 
meister a. D., Rittergutsbes. in Podangen 
bei Liebstadt (Reg.-Bez. Königsberg). 

Kleine, Stadtrat, Bergwerksdirektor in 
Dortmund. 

Stengel, Konsul a. D., Fabrikbesitzer in 



^. Freiherr von Stumm-Halb erg, Geheimer 
Kommerzienrat auf Schi oss Halberg bei 
Brebach a. Saar (Kreis Saarbrücken). 

7. Hubbe, Kommerzienrat in Magdeburg. 

8. Winkelmann. Landesökonomierat, Guts- 
besitzer in Kübbing bei Hiltrup in 
Westfalen. 

9. Graf zu Limburg-Stinmi, Wirkl. Ge- 
heimer Rat, Excellenz in Gross -Peter- 
witz (Kr. Neumarkt). 

10. Ehlers, Stadtrat und Kämmerer in 
Danzig. 



b) Stellvertreter: 

Doms, Geheimer Kommerzienrat in 
Ratibor. 

von Arnim, Rittergutsbesitzer in Kriewen 
bei Schwedt a. 0. 



3. von Puttkamer, Rittergutsbesitzer in 
Gross Plauth bei Freystadt (West- 
preussen). 

4. von Neufville, Kommerzienrat in 
Frankfurt a. M. 

5. Gamp, Wirklicher Geheimer Ober- 
Regierungsrat, Rittergutsbesitzer in 
Hebrondamnitz. 

6. Windthorst, Ober -Regierungsrat a. D. 
und Ober-Bilrgermeister a. D. in Münster 
i. W. 

7. Gruschwitz,Kommerzienrati.Neusalz a.O. 

8. Dr. Freiherr Grote, Rittergutsbesitzer 
in Jühnde bei Dransfeld. 



von Röder, Landeshauptmann von 
Sc^hlesien in Breslau. 



10. Skene, Kommerzienrat 
bei Breslau.*) 



in Klettendorf 



*y Brl«f« lind sa Modtn: p«r Adr.: SchOlIer ä Skene, O. m. b. H. 



— 172 — 

VIII. Yerzeiehnis der am Zuckerlianflel beteiligten Firmen 

der Plätze 

Berlin, Braunschweig, Bremen, Breslau, Danzig, Franlcfurt a/Oder, Halberstadt 
Halle, Hamburg, Hannover, Hildeelieim, Kassel, Köln^ Krefeld, Leipzig, Liegniti 
Magdeburg, Nordhausen, Oppeln, Posen, Schweidnitz und Stettin. 



Berlin. 

Otto Asse bürg 
Auerbai'h^ Selig <fe 

Sokne 
BErgcball, liebrüder 
Berliner Zurker- 

Depot, Ijowrnsohu 

Ä. Co. 
Carl Ebel 

F, L» Eccanl Söhne 
Ernat Eii;:;elhardt 
iie i iieinan ntt Zillinsky 
<iebriider Hasise 
f*aul Kraust- 
.T. A. Lutze 
\\\ Ki*ett5buä tfe Co. 
Ferd, Reese 1er 
Rudow it Matzaiike 
CUist, S^Mimidt 

Hchwecluon it Stümer 
Lotus Bixttis 
<?. E. *Steiii|u^l 
Wiem^ke & i'n. 



Braunschweig. 

(irrosAhiiiidliingreu. 

iTebrüdLir l>.iuaeii- 

baum 
(ierloir Ä (^., 

Srdm 
llauHswitldL Strands «fe 

Mfii'ü:f nsiiH h 
Heriii Khisi'I' 

\i U^rlioil Naohil. 
Friodr. Sh"trhj: 

AiJreiituroii. 

►Tujikt^ iV Kjo^ec'ke 
t^ueiistll v Sjianiiuth 
Wilholm Kopeke 
Schulze & Gramm 
Weigell & Co. 



Bremen. 

(«rrosshandlougreD. 

Blohra, Hermann 
Dannheim, Emil 
Entelmann, F. 
Fischer, L. & Co. 
Frese, Ferd. 
Metz, Eduard 
Springer. Herrn. 
Wiech & von Bremen. 

Speditioii8g:escliaftc . 

J. H. Bachmann. 

Breslau. 

Carl Becker & Co. 
Hans Everth 
Theodor Jacob Flatau 

Ww. <fe Altmann 
Heinr. Flatau A Co 

Nachfolger 
H. Friedländer, jr. 
Bichard Hundrich 
A. F. Ken sing 
Alois Koenig 
Gustav Koetke. 
Julius Lion 
Löffler <fe Pachur 
Fr. Michaelis 
F. Mockrauer 
.1. Molinari Ä Söhne 
Hugo Bändel 
Bichter tfe Schatz 
Sachs & Schiedewitz 
Paul Säur 
F. C. Schmidt 
L. A. Schmidt 
Louis Starke 
Conrad Stephan 
Stertz &: Mühmler 
IL W. Tietze 
Arthur AV agner 
WollT «fe Hepiicr 
Wolff & Liebrerht 



Agpenturen. 

Baltische Comis- 
sionsbank: Stefan 
V. Grabski & Co. 

Otto Gerike 

Felix Kawalki 

Max Oehlert 

K. Quassowski 

Bichter Sc Schatz 

Paul Schröder 

Theodor Oskar Schulz 

Benno Ziehm 

SpedltioDsgresehiine. 

Emil Berenz 
Joh. Ick 

Schmidt «fe Steinhagen 

Wieler & Hardtmann 

Akt.-Ges. 



Frankfurt a/Oder. 

GrosshaDdlungen. 

Frankfurter Waaren- 

eink aufs verein 
F. W. Klingebeil 
Ang. Pahl NachfL 
Bentzsch & Roock 
Gustav Schmidt 
A. Tzschetzsch 

Agenturen. 

Bichard Bietz 
Albert Brandt 
Carl Frommhold 
Bub. Beinhardt 
Jul. Scbenk 
F. W. Schenker 
Carl Wendler 
Wenzel 



Danzig. 



Ansführgeschttfte. 

E. A. Claaszen 
Emil Bieistedt. 
Albert Haber 
Jacoby et Co. 
E. Bosenstein 
Rieh. Sauerhering. 



I 



Halberstadt. 

Grosshandlungren. 

G. Bertram 
Adolf Liier 
Schartenger & Köcher 



Halle a. S. 

GrosshandliuifeB 

Gebrüder Bonsted- 
Brandt & Loelod; 

AgpentoreiL 

Karl Eppner 
Alfred Frost 
Emil Funcke * i 
Geyer&SchraidtNai ■ 
O. Mulertt 
Masmann & Co 
Nahde & Stein 
Quensell ife Span- 
SeilTert & Klose 
Emil Vieweg 

Hamburg 

AusAikr- nnd 
Commissloiisffwbiflr 

Arnthal & Bor^r 

Gebrüder 
L. Behrens & i> h. 
S. Bondy 
D ohrmann & C<>. 
ConradHinrichl» 1 
Filiale der Dre^ ^^ 

Bank in Ham)'i'- 
ElmenhorstÄ Br 

mann 
Frommhagen, Jn • 
Hayn, Roman »t ( 
Heise Ä Fisclier 
Hesse, Newman a ' 
Hermann Hirsch i^ 

Sauer 
GustAV F. Htibent: 
M. Jacoby, Zucker 

Export 
Alexander Jahn vt ' 
Joswig & Co. 
Kahlenberg & ^^■' 

Ijng 
Arnold Kahler ä < 
J. W. Carl Lange ^ 

Roderwald 
F. Lappenberg 
Sam. Levy 
Magdeburger Priv- 

bank 
MeliSB <Sb Co. 



- 178 



I. J. Merck & Co. 
xQStav Meyer A Co. 
.^r. Meyer's Sohn 
xebrüder Michahelles 
?. A. Neubauer 
Heiners A Co. 
iiegm-RobinowASohn 
Richard Kunge 
'}. Struhk 
\. Tesdorpf & Co. 
iVaren - Kommissions- 
Bank 

Agrenturen 
und Maklergeschäfte. 

Beniard Bennedik 

■r. N. Bergson 

?. Brockhaus 

Jampson Cusel 

Jans Everth 

)tto Gerike 

3. Gerson 

tValdeck Gronemann 

5iegmund Heller 

Viexander Hüneke 

Alexander Jahn 

i. Kaftal 

ivoch ifc Riegels 

jerhard Konow 

tfax Kühtz 

ilaass & Breymeier 

rh. Meyer 

V, 0. B. Reuter A Co. 

rlichter Ä Schatz 

j. A. Schmidt 

Siegfried Seidl 

Robert Stade 

r*aul Traeger 

iogts A Sohn 

rui. Walther 

Toseph Wohlfarth 

kgenten filr Raffinade. 

)tto Becker 

klaass & Breimej'er 

leinr. Mestern A 

del Sar 
i^aiil Traeger 

Hpedltionsgeselittfte. 

l H. Bachmann 
j. Bahrendt 
ilumeuthal, August 
'ohrs & Amme 
biton Günther 
lohenböken & (-o. 
i. Nicolai 
>chenker & Co. 
khlüter A Maaek 
Jhlmann & Co. 
Jimann, Gebrüder 



Hannover. 

Engros Geschälte. 

Herm. Dancker 
Heine & Rodenberg 
Krohne & Wol]>ers 
Meyer & Kanne 
Meyer & Simonis 
Müller & Baumgarten 
Adolf Seh aper 
Schürmann & Polchau 
C. L. Vezin A Co. 

Agentnr-Gesehäfte. 

John Fritze 
Franz Jordan 
Müller & Brodtmann 



Hildesheim. 

Agentur und 
Commissionsgesehäfte. 

Jünke & Giesecke 



Kassel. 

Grosshandlungeu. 

Griesbach & Meverhof 

F. L. Has 

Saenger Ä Leonhard 
Trost & Co. 

Agentiirgeschunc. 

(■. Deichmüller 
Aug. Ellbeil 
Hermann Grosch 

G. Schirmer 



Köln. 

(ilrosshandinngen. 

C. M. Boisseree 
B. Boisseree-l)u Mont 
Peter Fenger • 
Kellner &> Haastert 

Agenturen. 

J. Collardin 
Meyer, Hermann 

Krefeld. 

Grosshandliingen. 

H. Beiderwcllen 
H. A. Franzen-Hüls 
Robert Janssen 
AlUert Jörge ns 
F. u. H. Kauert 
Oits & Jürgens 
P. J. Schlösser 
Thomas & Ewalds 



Leipzig. 

GrosshandluDgeu. 

Friedrich Becker 
Leopold Louis Franke 
Hentschel & Pinkert 
Julius Lasse 
Gebrüder Marke rt 

Nachf. 
HeinrichMünch Nachf. 
Leopold Robitzsch 
Heinrich S<'homburgk 
Ferdinand Sernau 

Agenturen. 

Ludwig Holzapfel 
Richard Jugler 
Albei-t Prager 
Cui't iieinhardt 
Fritz Seidel 

Liegnitz. 

Dorn & Kieper 
Georg Kaschade 
Otto Raschke 
Wilhelm Schlieter 
Erich Schneider 
(^arl Stolle 

Magdeburg. 

Grosshandlangen. 

(Raffmirte Zucker.) 
Emil Bethge 
Coste & Lippert 
Everth & Schlick 
Friedr. Fritze Ä, Sohn 
Kayser <& Braumann 
Kühne & Bieberstein 
Meyer & Co., Emil 
Pommer, Gebr. 
Rosenkranz & Co. 
Ernst Schmid ('o. 
Schreiber & Co. 
C. W. Vogel 

Ausfuhrgesehäfte. 

Coste & Lippert 
Drake & ('o., J. V. 
Fuhrmann Nachf., R. 
Hauswaldt, vStrauss it 

Morgenstern 
Kahler & (^o., Aniold 
G. H. Lindemann 
Neubauer, F. A. 
Pfeffer & Weissenfeis 

Nachfolger 
Beichardt & Tübner 
Schnitze & Kühne 
Zuck seh werdt & 

Beuchel 



Agenturen. 

Allendorf, Oscar 
Anders & Pohlmann 
Bach, Cornelias 
Bath & Pape 
Beilschmidt, Carl 
Bieberstein, Albert 
Bierst«dt, Herrn. 
Boeckelmann, R. 
Boncke, Rieh. 
Bosse, H. 
Brumme, E. 
Heinrich Burro 
Dschenfzig & Weidner 
Eberhard cfc Dancker 
Egbert, Aug. 
Erlurt, Hans 
Everth, Hans 
Fink, C. R 
Flesch, G. 
Funk, R, 
Gebhardt C. F. 
Gorgass, Wilh. 
Hecht, Waldemar 
Helling, R. 
Hester, Gebr. 
Hühnermann, Carl 
Jünger & Haack 
Jungcurt, Robert 
Kriege & Weitzel 
Lüderssen, R. 
Meyer, William 
Mnsmann A Co.. E. 
Nagel, Richard 
Nahde & Stein 
Oeltze, Ad. 
Pamicke, Max 
Quensell & Spann uth 
Reinhardt, G. Ad. 
Richter, Emanuel 
Rupprecht, B. 
S«'hultze, Oskar, Rob. 
Schraube <fc Co. 
Seiin. Louis 
Stützer, Julius 
Titius, Herm. 
Weigell & Co. 
Wemihak, Rud. 
Wernecke, H. 
Wiesentlial 

Maximilian 
Wittling & Wolter 

Agentur- und 
ConimissionsgeseliHlte. 

Beilschinidt, Ernst 
Benicke, Enist 
Brumme. E. 
Dschenfzig & Weidner 
Friedeberg, Gebr. 
Fuhrmann, R. Nachf. 
Licht, Franz 



- 174 — 



Lindemann, G. H. 
Mende, T. 
Oeltze, Max 
Oppermann, Paul 
Sohleicher, G. 
Schnitze & Kühne 



Melassegeschäfte. 

Ebert & Wenk 
Fuhrmann 8en.,L.A.G. 
Manecke, Hermann 
Oppermann, Faul 
Schraube & Co. 



Speditionen. 

Andreae, F. 
Domella, Frz. 
ElblagerhauB Aktien- 

Ges. 
„Kette", Elbschiff.- 

Ges. 
Knyrim & Co., R. 
Lüddecke & Co., Alb. 
Oesterreich Nordwest- 

Dampfschlff.-des. 



Sonnenberg, Rieh. 
Tonne, Carl Gustav 
Wesemeyer, Ad. 

Nordhausen. 

Grosshandlangen. 

C. G. M. Bartheis 
G. C. Bahtz 
Ferd. Feist 
Faul Hanewacker 

Nachf. 
R. F. Koenig 
Wilh. Lehmann jun. 
Hermann Marholdt 
Müller & Vieth 
Hermann Rathsfeld 
Richard Reich 
Gustav Schuchardt 
Herrn. Wolft 

Agentnren. 

Otto Barth 
Faul Elsasser 
Herrn. Müller 
J. Neuber 



Speditionsgeschäfte, 

Alb. Busse 
Otto Eberwein 
Wilh. Faschapius 
Gebr. Teichmüller 
v.Tennecker & Sommer 

Oppeln. 

Grosshandlangen. 

C.F.Heidenreich'sWw. 

Posen. 

Orossliandlnngen. 

Seelig Auerbach & 

Söhne 
Marcus Badt 
Gebrüder Krayn 
Max Krayn 

Agenturen. 

L. Bleistein 
M. Lassocinski 
I). Feltesohn 



Schweidnitz. 

GroasliandlDiffA. 

J. G. Scheder sei. S II 



Stettin. 

AnsftihrgeseUftf. 

Cohrs & Amme ^'a 

folger 
Cuntz, Hermann 
Haber, Albert 
Stoewhaa« & Co. 
Wieler A Hardtmr 

Akt.-Ge8. 

Agentnren. 

Babr, Carl 
Eberschuls, Otto 
Fankow, Carl 
Richter Ä Srbat? 



Kooli'soher 

Deutscher Eisenbahntarif 

für die Beförderung 

von 

Rohzucker 



von weniger als 98 Proeent Polarisation 

sowie von 

Zuekep aller Art zup Ausfulip. 

Herausgegeben von Ww. PaHl Kooh. 

Ausgabe für das Betriebsjahr 1899/1900. 

Preis gebunden 8.— Mk. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandlung in Magdeburg. 



— 175 — 

IX. YoMchrlften für die I^otiernng der Preise für Zucker an 
der Magdeburger Börse. 

a. Notierung der Preise von raffiniertem Zucicer. 

Nftch SeblnM der börsenartigen Versammlang fftr raffinierten Zucker findet behnfs Feststellung 
der Preise Ton raffiniertem Zocker eine Zusammenkunft der Vertreter sämtlicher hiesigen und der 
Ton der Handelskammer namhaft- gemachten auswärtigen Zuckerraffinerien statt. 

jBb wevdm die Preise und swar einschliesslich der Verbrauchssteuer notiert für: 
1) ' Krystallsucker I 4b) Würfelzucker II 

m) Brodraiflnade I 5) Gemahlene Brodraffinade 

Sb) do, II 6) Gemahlene Raffinade 

8) Brodmelis sehaifkOrnig (sog. Patentmelis) 7a) Gemahlener Melis I 
4a) Wfiifelaacker I 8) Farin 

Die Preise werden an einem Tage der Woche für s&mtliche, ftlr die unter 1, Sa, 2b, 4b, 6 
Qod 7a Teraeidineten Qualitilen t&glich notiert. 

Für granulierten Zucker werden die Preise wöchentlich ein Mal und swar ausichli esslieh 
der VerbTanehssiener notiert. Diese Notierung findet durch die Vertreter der diese Ware 
hentellenden BafUnerien und durch die mit granuliertem Zucker handelnden Bohsuckeragenten ge- 
metoscbaftfi^ statt. 

Den Vorsits f&hrt bei allen Notierungen ein Börsenkommissar, dem in Zweifelsfikllen die 
«tKbeidende Stimme susteht. 

Die Preisfeststellung besieht sich auf die In der Zeit tou einer Notierung bis aur anderen 
lemschten Geech&fle. 

Die Preise Terstehen sich fftr grretfbare oder innerhalb knrser Lieferungsfrist snr Ablieferung 
gelingende Ware ans erster Hand ffir 50 kg netto und swar: 

a. bei Brodsucker in losen Broden ohne Fass, Papier und Bindfaden fflr Zucker gerechnet; 

b. bei WtlrfeUucker mit Kiste, Einlagepapier als Zacker gerechnet; 

e. bei Krystalliueker, gemahlenem Zucker aller Art und Farin mit Sack; 

d. bei granuliertem Zucker mit Sack. 

Es ist bei der Festsetzung der Notierungen gestattet, kleinere Quantitäten oder unter be- 
ionderen ümst&nden abgeschlossene Gesch&fte besw. gegebene Gebote und Angebote nnberöcksichtigt 
in IssMO« 

In Ausnahmefftllen können femer in den täglichen Notierungen fftr Qualitäten, welche an 
dem betreffenden Tage nicht gehandelt worden sind, gemachte Gebote oder Angebote berfick- 
Dcbtigt werden. 

Die feslgesetiten Prebe werden in das dasu bestimmte Notierungsbuch eingetragen, tou dem 
Bdiuakommlasar und etnem Vertreter der Zuckerraffinerien unterschrieben und yerOffentlicht 

b. Nirtiening der Preise von greifbarem Rolizucicer und IHelasse. 

An der Börse findet t&glich behufs Feststellung der Preise fftr Rohzucker eine Zusammen- 
!(nnft der ron der Handelskammer zur Notiz zugelassenen Agenturfirmen statt. Sie werden von 
■ter Handelskammer nach frriem Ermessen und unter Berücksichtigung ihrer Bedeutung in drei 
'trappen eingeteilt. Die Gruppen lösen sich allwöchentlich in der Feststellung der Notierungen 
!iV Den Vorsits ffthrt ein Börsenkommissar, dem in ZweifelsfÜllen die entscheidende Stimme 
iMleht. 

Es werden notiert die Preise fftr: 

%\ Kornaucker, L Produkt, Basis 88 ^o Rendement, ohne Sack, 

b) Nachprodnkt, Basis 75 7» Rendement, ohne Sack, ausschliesslich der Verbrauchsabgabe 
nnd zwar ab Station fftr 50 kg netto. 

Bei der Preisfestsetzung wird eine Frschtbasis bis Magdeburg Ton 15—20 <J. fftr 50 kg 
tngeaoflBmen. Qeschftite Ton Stationen, die dem Käufer hinsichtlich der Fracht besonders gfinstig 
oder besondert ongflnstig liegen, bleiben unberftcksichtigt. 

Die Preisfeststellung besieht sich auf die in der Zeit ron einer Notierung bis rar anderen 
geoaehten Geschifte. 

Zur Kotierung gelangen in der Regel nur die rom Käufer gezahlten Preise fftr die be- 
tieffeade Pieubasis in ihrer besseren oder geringeren Sorte. 

Wenn in AnsnahmefUlen an einem Notierungstage entweder geringere oder bessere Sorten 
eU und .derselben Preisba^. nicht gehandelt wurden, so ist es gestettet, den Wert derjenigen Sorte, 



~ 176 - 

welche nicht gehandelt wurde, schätzungsweise in Anlehnung an die gehandelt« fenstinetl^^' 
die bestehende Spannung swischen besseren und geringeren Qualitäten derselben Basis xum A 
zu bringen. 

Bs ist ferner bei der Feststellung der Notierung gestattet, Verkäufe In kleinen QMa^ufu 
oder unter besonderen Umständen abgeschlossene Geschäfte unberftcksichtigt zu lassen. Ehe 
bleiben Verkäufe nicht marktgängiger Waare unberQcksichtigt. 

Die Zeit der Notierung wird von der Handelskammer festgesetzt. An einem bestimis;' 
Tage in jeder Woche haben si«h die Vertreter sämtlicher zugelassenen Agenturfirmen einzufin!« 
um neben der Notierung der Preise den Wochenbericht und den Wochenumsatz feetzostellen. !>> 
Notierung muss eine kurze Bemerkung über die Tendenz des Marktes zur Zeit dar Notier 
beigefügt werden. 

Dem Wochenberichte wird die Notierung der im Laufe der Woche gezahlten Preise fi 
Melasse angeschlossen und zwar für: 42 — 43^ B^ (alte Grade), bezw. 80— SÜ^ Brix, ohne Tob • 

Die festgesetzten Preise werden in das dazu bestimmte Notierungsbuch eingetragnen, von d^ 
leitenden Börsenkommissar sowie einem der notierenden Agenten unterschrieben und reröffentli«: 



c. Notierungen der Terminpreiee von Rohzucker. 

Nach Schluss der Zuckerbörse findet behufs Feststellung der an der BOrse bezahlten Pr 
und der am Schlüsse der Börse gebliebenen Brief- und Geldpreise unter dem Vorsitze eines B6r- 
kommissars und unter Mitwirkung der anwesenden sonstigen Mitglieder des Börsenrorstande^, §<. ^ 
unter Zuziehung eines Vorstandsmitgliedes des deutschen Zuckerexportvereins eine Zuzammeok 
sämtlicher von der Handelskammer zu den Notierungen zugelassenen Vermittler statt. 

Die Handelskammer bestellt diese Vermittler nach vorheriger Anhörung des Deutle 
Znckerexportvereins und der Magdeburger Liquidationskasse G. m. b. H. unter Vorbehalt je^e 
zeitigen Widerrufs. 

Auf Beschluss der Handelskammer kann an der Börse zu einer bestimmten Zeit ein Ct. 
abgehalten werden 

Ks werden an der Börse Terminpreise für Rohzucker I. Produkt und zwar Transitoprf 
Basis 88% Kendement frei anf Speicher Magdeburg, sowie frei an Bord Hamburg unter Anp 
der Lieferungstermine notiert. 

Nur bei den in der Börsenzeit and an der Börse durch die von der Handelskammer emanm 
Vermittler und auf Grund der von der Handelskammer festgesetzten Geschäftsbedingnngen sb:^ 
schlossenen Geschäften kann ein Anspruch auf Berücksichtigung bei der amtlichen Featalellung ■:: 
Börsenpreises erhoben werden. Gebote und Angebote müssen, um bei der Brief- oder Geldnotier.:, 
berücksichtigt werden zu können, eine genügende Zeit vor der Preisfeststellung durch den Mai 
behandelt und bis Schluss der Börse gültig gewesen sein. 

Jeder Notierung muss eine kurze Bemerkung Über die Tendenz des Marktes bejgeftlgt it 

Es ist bei der Festsetzung der Notierungen gestattet, kleinere Quantitäten oder unter 
sonderen Umständen abgeschlossene Geschäfte bezw. gegebene Gebote und Angebote unberftckfich' . 
zu lassen. 

Die Vermittler haben auf Pflicht und Gewissen Mitteilung über die abgeschlossenen Ge»cH' 
zu machen; auch ist der leitende Börsenkommissar befugt, in zweifelhaften Fällen von den Vc: 
mittlem die Vorlegung der Handbücher (jedoch mit Verdeckung der Kontrahenten) zu veriacr 

Bei Meinungsverschiedenheiten zwischen den Notierenden entscheidet äle Majurlut. 
Stimmengleichheit giebt die Stimme des den Vorsitz führenden Börsenkommij^sars den Att^üf^ 

Die festgesetzten Preise werden in das dazu bestimmte Notierungsbuch eirii^etrug^n, \mi >-■ 
leitenden Börsenkommissar und den übrigen anwesenden Mitgliedern des Boraenvürsiaiule» l,t 
schrieben und veröffentlicht. 

Die festgestellten Kurse und Preise werden von der Handelskammer sofort ilureli 
Ma^debiirgische Zeitung und den Amtlichen Anzeiger veröffentlicht. 

Sollte das eine oder das andere Blatt eingehen, so bestimmt die HimdeUkamtüeT ' 
andere Zeitung:. 

Die Handelskammer ist verpflichtet, den Behörden auf Erfordern die Knrs7.eltel tineritg*- 
mitzutheilen und in Einzelfällen Abschriftrn der notierten Preise auszufertigen. 

Die in den Notierungsbüchern notierten und auf Grund dessen von der Hafidelskamm^^r 
öffentlichten Kurse und Preise gelten als Börsen-Preise. 

Beschwerden Über Preisfeststellung sind binnen 24 Stunden an die HandeUkammer iq i%e 
die darüber entscheidet. 



-. 177 - 

l Ordnung für die Vermittler von B5rsentermingesc)iätten 
an der Börse zu Magdeburg. 

s 1. 

Die Vermittler Ton Börsentermingeschaften an der Börse zu Magdeburg werden gemAss § 17 
be. 2 der Börsenordnang für die Börse in Magdebarg von der Handelskammer in Magdeburg 
■teilt aod Tom Vorsitzenden durch Handschlag dazu yerpfliehtet, dass sie die ihnen gem&ss 
»ndelsgeseuboch, der Börsenordnung und dieser Vermittlerordnung obliegenden Pflichten getreu 
füllen werden. Die Bestellung erfolgt unter Vorbehalt jederzeitigen Widerrufs. 

§2. 
Der snjn Vermittler Ton BörsentermingesehAften Bestellte erh&lt eine von der Handelskammer 
M:tgdeburg ausgefertigte Bestellung (Legitimation). 

8 3. 

Die Vermittler sind Tcrpflichtet, soweit sie an der Börse anwesend sind, zu den nach Schlnss 
r Börse stattfindenden Notierungen der Terminpreise von Rohzucker zu erscheinen und ihre Mit- 
langen gemäss § 20 Abs. 2 der Börsenordnung zu machen. 

Ist ein Vermittler verhindert, den Notierungen beizuwohnen, so hat er vor dem Verlassen 
r Börse die von ihm gemachten Geeeh&fte dem leitenden Börsenkommissar schriftlich mitzuteilen. 

§4.. 
Die Vermittler von Börsentermingeschaften müssen diejenigen Gresch&fte, die sie nach Mass- 
be des § 32 Abs. 1 des Börsengesetzes für eigene Rechnung und im eigenen Namen abgeschlossen 
beiif sowie die von ihnen nach Massgabe derselben Vorschrift fflr vermittelte Geschäfte flber- 
Dusenen Bürgschaften in ihre Tagebücher t&glich vor Vollziehung der Unterschrift, übersichtlich 
samengeetellt^ eintragen. 

§ ^ 

Die Vermittler von BÖrscutermingesch&ften qnterstehen der Aufsicht des Uegierungs-Präsidenten, 
r Handelskammer und des Börsenvorstandes-, die Vermittler unterstehen femer, wie alle Börsen- 
iQther den Ehrengericht. 

Regierungs-Pr&sident, Handelskammer und Börsenvorstand sind jederzeit befugt, in die Hand- 
l Tagebücher der Vermittler Einsicht zu nehmen, um die Beobachtung aller bezüglichen Vor- 
fiften, besonders der Vorschrift des vorstehenden § 4 zu überwachen. 

§6. 
Ein Vermittler von Börsentermingesch&ften, der die ihm obliegenden Pflichten verletzt, 
erliegt der Disziplinarbestrafung durch den BOrsenvorstand und, soweit es sich um den Wider« 
der Bestellung handelt (§ 7 e), auf Antrag des Börsenvorstandes der Disziplinarbestrafung 
rh die Handelskammer. Disziplinarstrafen kommen insbesondere zur Anwendung, wenn ein 
mittter bei den Notierungen der Terminpreise von Rohzucker unrichtige Angaben macht oder 
r abgeschlossene Geschftfte Angaben zu machen nnterlässt. 

8 7. 
Die Disziplinarstrafen sind: 

a. Warnung, 

b. Verweis, 

e. Geldstrafen bis zu 500 Mark, 

d. Zeitweise Versagung des Zutrittes zu den Börsenversammlnngen, 

e. Widerruf der Bestellung. 

§8. 
Der Widerruf der Bestellung (§ 7 e) eines Vermittlers von Börsentermingeschaften erfolgt, 
n der Vermittler sich durch sein Verhalten in oder ausser dem Amte der Achtung, des Ansehens 
ü» Vertrauens, die sein Beruf erfordert, unwürdig zeigt, oder wenn er zur Erfüllung seiner 
itpflieht dauernd unbrauchbar wird. 

§ 9. 
Die Geldstrafen (§ 7 o) werden im Auftrage des Börsenvorstandes eingezogen und zu einem 
d^ eingesammelt, woraus die Handelskammer an Vermittler von Börsentermingeschaften oder an 
n Hinterbliebene Unterstützungen gew&hren kann. 

§ 10. 
Besehwerden über die Amtsth&tigkeit der Vermittler von Börsentermingeschaften sind an den 
venvorstand an richten. 

§ 11. 

Der Bürgen vorstand beschlieast über die Eröffnung des Verfahrens. Er ist nicht zuständig in 
«'«ligen Fallen, die nach §§ 9—27 des Börsengesetzes vor das Ehrengericht gehören. 

§ 12. 
Ist gegen einen Vermittler von Börsentermingeschaften ein ehrengerichtliches oder ein straf- 

18 



rechtliches Verfahren eingeleitet, so ist w&hrend der Dauer de« ehrengerichtlie^6A oder des Stn • 
Terfahrens wegen der n&mlichen Thatsache das DissiplinarTerfahren nicht sn eWiffnen und ein hetr - 
eröffnetes ausxusetzen. 

§ 13. 
Die Dissiplinarrerhandlangen sind nicht öffentlich. 

$ w. 

iSoweit im Vorstehenden keine Bestimmungen getroffen sind, finden die Bestimmungen * 
bönengesetses Ober das Verfahren vor dem Ehrengerichte (§§ 9 — 27) entsprechende Anwecduo, 

§ 15. 

Gegen die Entscheidung des Börsenrontandes steht dem Beschuldigten binnen einer Aaascbln 
ifrist Ton 2 Wochen die Beschwerde an die Handelskammer su. Der Lauf der Frist beginnt o 
der Verkündigung der Entscheidung. Erfolgt diese in Abwesenheit des Beschuldigten, sa Unft .. 
Frist Ton der Zustellung der Entscheidung an den Beschuldigten 

§ 16. 
Die Handelskammer hat sowohl Ton der Bestellung eines Vermittlers, als aneh von ibr» 
dissiplinarischen Entscheidungen dem BOrsen- Vorstande und dem Staatskommissar sebriftlieh Keour' 
tu geben. 

§17. 
Der Regiernngs-PrAsident ist jederseit befugt, sowohl die Einleitung eines Diaziplinsr'- 
fahrens ansuordnen als auch den Widerruf der Bestellung eines Maklers su verlangen. 

S 18. 
Diese Ordnung tritt mit dem 1. Mai 1900 in Kraft. 



XL Bestimmungen ffir das BGrsenschiedsgerielit an der 
Börse zu Magdeburg« 

Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten aus einem auf Grund der Schlassschetn-K- 
(lingungen des Deutschen Zucker-Export* Vereins su Magdeburg für Geschäfte frei an Bord Haak-. 
in Rdben-Rohsucker I. Produkt (festgesetst mit Genehmigung der Handelskammer [Yormalij«- 
Altesten der Kaufmannschaft] durch den Börsen- Vorstand su Magdeburg) abgeschlosse en GescbU 
unterliegen unter Ausschluss des Bechtsweges der endgültigen Entscheidung des BOrsen-Schiec 
gerichtes su Magdeburg, soweit dies der § 28 des BArsengesetzes vom 22. Juni 1896 tnlAsst 

Dns BOrsen-Schiedsgericht besteht insgesamt aus 9 Mitgliedern, und swar ans den Mitglie<i-: 
des Vorstnndes des Deutschen Zucker-Export- Vereins, soweit sie vom Börsen- Vorstand in :>r 
Eigenschaft als Börsen-Schiedsriohter genehmigt sind, und den zur etwa notwendig werden:: 
Ergänzung vom Börsen vorstand ernannten Mitgliedern. Bei prinsipiellen Streitigkeiten htS 
mindestens fQnf Schiedsrichter, bei gewöhnlichen Streitflllen mindestens drei Schiedsrichter In Thö: : 
keit SU treten. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. 

Bei allen Streitfragen aber Einlagerungen, Verschiffungen etc. sollen die thatsichlichen Ver 
hftltnisse durch die General- Agentur ermittelt, beziehentlich soll dieselbe sur Abgabe eines G : 
achtens sofort herangezogen werden. 

Wir<I jedoch der Zucker nach einem Hafen Grossbritanniens oder Jrlands verschifft odr 
bestimmt, so haben die Parteien „Arbitration<' laut den Bedingungen der Beetroot Sugar Asaoeisi 
vorzunehmen. Verweigert die Association die schiedsrichterliche Entscheidnng oder weigert • 
eine Partei, dort einen Arbiter zu ernennen oder dem Beschluss des Council sich an unterworf- 
so soll die Angelegenheit dem Börsen- Schiedsgericht zu Magdeburg zur endgültigen Entschei-i . 
unterbreitet werden. 

Das Schiedsgericht hat das Recht, den Parteien Kosten bis zur Höhe von 200 M., die io . 
Kasse des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg fliessen, und die Wiedererstatt . 
etwaiger Auslagen aufzuerlegen. 



Mitglieder 

des Vorstandes des Deutschen Zucker- 

Expoit- Vereins am 1. Mai 1900: 
Herr B. Lippert, Vorsitzender. 

„ J. Humbert, \ «. n . . 

„ A. Flemming, / Stellvertreter. 

„ A. Drake. 

„ C. Fichtel. 

„ H. Fölsche. i „ H. Lindemann. 

„ H. Lindemann. ^ W. Schaltze. 

„ W. Schultse. I „ H. Strauss. 

a Kommersienrat W. Zuckschwerdt. , „ Kommerzienrat W. Znckschwardt« 



Mitglieder 

des Börsenschiedsgerichts 
am 1. Mai 1900: 
Herr B. Lippert, Vorsitzender. 

: i"B^ct:i,}st..Wertre.er. 

„ C. Fichtel. 
H. Fölsche, 



- 179 ^ 

XTT. Magdeburger Llqnidatioiis-Casse, Q. m. b. H. 

Regulativ fDr Termin-Geschäfte in ROben-RotizucIcer. 

'Die Magdeburger Liquidations-CMse, G. m. b. H., wird !n den nacbBtehenden Bestimmungen aU 

nOesellsehaft«* beseicboet.) 
G4iltig vom z.' April zSgg an. 

THrkangskrels. 

§ 1. 

Die Gesellscbaft garantSrt beiden Kontrahenten die ordnnnf^smasslge ErfflUnng deijenigen 
Oeschifte, welebe die bei ihr als Makler lagelassenen Personen ihr aufgegeben haben, nnd welche 
sie in ihr Eingangsbuch eingetragen hat; sie übernimmt diese Garantie dadurch, dass sie sieh jedem 
Kontnhenten gegenüber als GegenkontrahenUn bekennt. 

Alle Kontrahenten der Gesellschaft müssen wie die Letitere in das Börsenregister für Waaren 
eingetragen sein. 

Makler und deren allgemeine Terpfliclitiuigen, 

§2. 1 

Jeder, der das Recht erwerben will, bei der Gesellschaft als Makler aufgenommen nnd dem 
osdi snr An/gabe der durch ihn rermittelten Geschifte sugelassen su werden, mnss bei seinei 
Anmeldung den Kachweis führen, dass er dem „Deutschen Zucker-Export« Verein in Magdeburg*" 
BBgebGrt und muss wihrend der Dauer des swischen ihm und der Gesellschaft bestehenden Yer- 
liilininas Mitglied dieses Vereins bleiben. Diese Verpflichtung erlischt selbstTerstAndlich, sobald 
der obengenannte Verein aufhOrt su existiren. 

Die Entscheidung über die Genehmigung oder Ablehnung ron Aufnahme-Gesuchen steht dem 
Vorstände in Gemeinschaft mit dem Aufsichtsrate su;. eine Verpflichtung, im Falle der Ablehnung 
Orflnde ansugeben, besteht nicht. 

Jeder, der bei der Gesellschaft als Makler aufgenommen wird, ist rerpflichtet, bei seiner 
Aufnahme ein im Besits der Gesellschaft verbleibendes Exemplar der Regulative tum Zeichen, dass 
er rieb den Bestimmungen derselben unterwirft, zu unterschreiben. 

Sowohl die Gesellschaft, als auch der bei ihr aufgenommene Makler ist berechtigt, jeder Zeit 
ohne Angabe von Gründen das «wischen ihnen bestehende Verhältnis aufzulösen. 



§3. 
Diejenigen, welche bei der Gesellschaft als Makler aufgenommen sind, dürfen Zncker-Termln- 
Geschlfie nur abschliessen mit Firmen oder Personen, welche Mitglieder des „Deutschen Zucker- 
Bxport-Vereins in Magdeburg* sind, mit den Deutschen Zucker-Raffinerien und mit solchen aus- 
vftrtigen, deutschen, am Zuckerhandel beteiligten Firmen, welche von der Gesellschaft als ihre 
direkten Gegenkontrahenten zugelasssen worden sind. Geschäfte für derartige ausserhalb Magdeburgs 
wohnenden Firmen oder Personen dürfen nur abgeschlossen werden mit den von denselben su be- 
»elleoden hieeigen Domiciliaten und Bevollmächtigten, die ebenfalls Mitglied des genannten Vereint 
tein mflssen nnd verpflichtet sind, alle zur Verbuchung gelangenden Geschäfte der Gesellschaft an- 
Mzeigen. Die Makler sind verpflichtet, alle durch sie vermittelten Geschäfte auf Grund der Re- 
^qlatire abznschliessen, alle vermittelten Geschäfte der Gesellschaft aufzugeben und bei jedem Ab- 
schlösse die Gesellschaift.als Gegenkontrahentin namhaft zn machen. Bis auf Weiteres ist es ihnen 
^stattet, aof Verlangen beider Kontrahenten, Kontrakte zur Lieferung auf den laufenden Monat 
iBsserhalb der Gesellschaft tu vermitteln. 

§4. 
C Iftr eigene Rechnung dürfen die Makler Zucker-Termin -Geschäfte nur dann abschliessen nnd 
iberaehmen, wenn solches zur Ausführung der ihnen ertheilten Aufträge nOtig ist. 

Jeder Makler tritt solchenfalls, soweit das Verhältnis der Gesellschaft zu deni Kontrahenten 
n Betracht kommt, vollständig in die Rechte und Pflichten ein, welche einem Kontrahenten der Ge- 
elUchafi gegenüber anstehen, resp. obliegen. 

Die Rechte nnd Pflichten, welche dem betr. Makler in seiner Eigeni^chaft als eiU' bei der 
lesellschaft angelassener Makler» in seiner Qualität als Vermittler des vorliegenden Geschäftes der 

12^ 



- IM - 

Gefellseliaft ß^genftl>er tnittelien rcsp. obliegen, werden dadurcU, dast er sngleicli a)« Konti&lr 
aaftritt, in keiner Weiie berührt. 

Jeder Makler ist yerpfliehtet, sich als Kontrabent aufsngeben, 

a. wenn er nach erfolgter Anieige ron Selten eines Kontrahenten, für ein mit deniselbe? 
abgeschlossenes Oeschlft am nftchsten Werktage nicht einen der Gesellschaft genehm?- 
anderen Gegenkontrahenten namhaft machen kann; 

b. wenn die Preise eines fflr die Gesellschaft abgeschlossenen Geschäftes fftr Kaof- an: 
Verkauf nicht Übereinstimmen. 

Jede Zuwiderhandlung gegen die Vorschrifiten der {( 3 und 4 sieht eine KonventJon. ! 
strsfe Ton jK 2i bis Ji 100 fflr jede der Gesellschaft sur Verbuehung enuogenfr 
600 Sack nach sich. 

Mit Zustimmung des Anfsichtsrathes der Gesellschaft kOnnen wiederholt» FlUe tir 
leitweisen oder gftnslichen Ausschliessung des Maklers führen. 

Allgemeine Bestimmniigeii tther die Koiitral[te. 

§5. 

Köln der Gesellschaft aufxngebender Kontrakt darf eiu kleineres Quantum als 500 Sack = 
ca 50,000 Ko. Netto anm Gegenstand haben; die rerkauften Quantitäten müssen stete dorch \>ii 
theilbar sein. 

Die Gesellschalt yerbucht Kontrakte fiber: 

Rüben-Rohzucker, 

welche an den rom „Deutschen Zucker-Export- Verein in Magdeburg** festgestellten Bed]ngne^' 
und in Gemftssheit des Regulativs der Gesellschaft abgeschlossen sind. 

§«• 

Per Pre*s yersteht steh in Mark für 50 Kilo Netto einschliesslich Sflcke, frei Spftch^r 
Magdeburg Abzüglich 1 7« Decort oder frei an Bord Hamburg abzüglich ^\t ^/« Uecort, ia 
Uebrigen nach den Bedingungen dieses Regulativs und den Bestimmungen des vorgenannten Verein 

Die Kontrakte müssen die Bezeichnung der Campngne tragen, ans welcher geliefert werden sc'. 

Kontrakte auf September können nach Wahl des Verkaufers mit Waare ans der alten Ci^^ 
aus der neuen Campagne erfüllt werden. 

Erfcheilaiig der Neteii, Eluselmss and Elatragang der Konlntkte. 

§7- 

Der Makler eriheilt nach Äb^cliluss des Geschilfts jedem Kontrahenten gestempelte« mit lesr 
Unterschrift versehene Schlussnoten« in deren Jeder die Gesellschaft als Gegenkontrahentin ss bc 
zeichnen ist — 

Die Schlussnoten — auf den von der Gesellschaft ausgegebenen Formularen (§ 28) as< 
«gestellt, müssen die Bezeichnung, ob „ Ankauf <* oder „ Verkauf*, enthalten, ferner das Qaaotpir. 
den Lieferungs-Terroin und den Preis angeben. 

Die entsprechenden für die Gesellschaft bestimmten Schlnssnotenhftlften Iftsst der Makler ro! 
den Kontrahenten zum Zeichen der Unterwerfung unter das Regulativ unterschreiben. 

Die Schlussnoten müssen vom Makler bis 9 Uhr Vormittags an dem, dem Abschlun folgerit*^ 
Werktage dem Kontrahenten zur Unterschrift eingeliefert werden und hält letzterer diajelben ^c- 
12 Uhr Mittags an, untersehriftltch vollzogen für den Makler zum Abholen bereit. — Die Uebfr 
gäbe an die Gesellschaft hat darauf seitens des Maklers bis 4 Uhr Nachmittags desselben Tages r 
Contor der Gesellschaft zn erfolgen, und zwar die betr. Kauf- und Verkauf-Schbissnoten stets tu- 
sammen. Einzelne Noten werden nicht angenommen. 

Später eingelieferte Schlnssnoten gelangen am gleichen Tage nicht mehr sur Verbacbarj 
und gelten, besonders in Betreff der Annalime oder Ablehnung, als am nächsten Tage übergebr^ 

Die Einreichung beider, für Kauf und Verkauf zusammengehörenden Schlussnoten, gils »• 
ein abseiten des Maklers an die Gesellschaft gerichteter Antrag, die bezüglichen Geschäfte in ik 
Eingangsbuch einzutragen. 

,Die Entscheidung Über die Annahme oder Ablehnung steht ausschliesslich dem Vorstsa^ 
der Gesellschaft zu, der zur Angabe von Gründen nicht verpflichtet ist. Eine etwaige Zorftci 
Weisung des Antrages hat seitens der Geselbchaft bis Vormittags 10 Uhr des nächsten auf Eis 
lieferung der Schlussnoten folgenden Werktages au ge^chehea. 



— 181 — 



§8. 



Fflr Jedes Im Laufe des Vormittags abgeschlossene Gesehlft hat jeder der beiden Kontrahenten 
bis Nacboiittags 4 Uhr, fikr jedes im Laufe des Nachmittags abgeschlossene Geschäft Ms 9 Vi Uhr 
Morgens des folgenden Werktages sur Sicherung fftr die, der Gesellschaft (auf Grund der für ihn 
xa Übernehmenden Garantie) ihm gegenüber etwa erwachsenden Ansprüche, den rom Vorstand im 
BinYcrstftndnis mit dem Äufsichtsrat festgesetsten Einschuss su hinterlegen. Die Gesellschaft ist 
jedoch — und swar ohne Angabe von Gründen — in einzelnen F&llen berechtigt, einen grösseren, 
als den allgemein festgestellten Einschuss tu Terlangeo. Die Hübe des allgemein festgesetsten 
Einschusses, sowie etwaige jeder Zeit zulässige Aenderungen in der Höhe desselben sind durch 
Anschlag im Gesellschaftslokal und an der Börse bekannt tu machen. 

I^e Einschüsse könnfu in baarem Gelde oder durch Hingabe anderer, ron der Gesellschaft 
genehmigter Sicherheiten geleistet werden. Die Ge8el]s<;haft hat sich mit dem betreffenden Kon- 
rahenten über den Wert, an welchem solche Sicherheit inr Zeit der Fälligkeit der Binschuss- 
l^erpflichtung anzunehmen ist, zu verständigen. 

Es steht dem Vorstande der Gesellschaft frei, ein neues, jedoeh nicht durch rechtzeitig ge- 
eisteten Einschuss gedecktes Geschäft (§ 8, Abs. 1) trotzdem zu verbuchen und dagegen ein bereits 
gebuchtes Geschäft durch Gegenhandeln (§ 16) auszugleichen, abzurechnen und den dadurch frei 
gewordenen Einschuss als Deckung iHr das zuerst genannte Geschäft zu verwenden. 

Jedem, der mit der Gesellschaft in geschiftliche Verbindung tritt, wird ein Konto bei der 
reselUchaft eröffnet. Das auf demselben etwa befindliche Baarguthaben, sowie die der Gesellsehaft 
Is Faustpfand hinterlegten Effekten oder sonstigen Sicherheiten werden zur Erfüllung der, dem 
ietreffenden der Gesellschaft gegenüber obliegenden Zahlungsverpflichtungen verwendet (§ 16). 

Die hinterlegten Effekten oder sonstigen Werthpapiere werden entweder von der Gesellschaft 
elbst, oder bei dem von der Gesellschaft dazu bestimmten Bankhause aufbewahrt. 

Der Zinsfuss, welchen die Gesellschaft für die sur freien Verfügung des Eigentümers 
;eh enden Gelder etwa jeweilig vergütet, wird durch Ansehlag in den Geschäftslokalitäten bekannt 
emacbt, indessen ist die Gesellschaft zu einer Verzinsung der zur freien Verfttgnng der Kontra- 
enten stehenden Gelder nicht verpflichtet. 

Dagegen werden die erforderlichen Einschüsse von der Gesellschaft mit 17« unter dem je- 
eiligen Diskontosatz der Reichsbank höchstens mit 4®/o verzinst; die Verzinsung beginnt am Tage 
ich der Zahlung und endet am Tage der Abrechnung (§ 17). 



5 9, 

Der Vorstand ist verpflichtet, von einem Einschuss auf ein neu etnzatragendes Geschäft ab- 
isehen, sofern es sich mit ein#m bereits bestehenden Engagement ausgleicht, falls der Kontrahent 
;n auf das erste Geschäft erhaltenen Liquidationsschein zur sofortigen Abrechnung gegen das 
(treffende Geschäft bei der Anmeldung einreicht. Der Vorstand ist berechtigt, aber nicht ver- 
liebtet, im Einverständnis mit dem Aufsichtsrat den Einschuss auf sich im Quantum ans- 
eichende, wenn auch auf verschiedene Monate der»elben Campagne lautende Ein- und Verkauf- 
sntrakte zu ermässigen. 

§ 10. 

Kaeh Annahme des Antrages (§7) sowie Erledigung der Einschuss- Verpflichtung (§ 8) er- 
^ die Eintragung des Kontraktes in das Eingangsbuch der Gesellsehaft auf Grund der von dem 
ikler eingelieferten Schlussnoten (§ 7). 

Die Eintragung, welche datirt sein muss, hat zu enthalten: 

1) die Geschäftsnummer; 

2) die Namen der Kontrahenten; 

3) den Namen des vermittelnden Maklers; 

4) das Quantum, den Preis und die Zeit der Lieferung der Waare. 

Die Gesellsehaft hat die in Ihren Händen beflndliche Schlussnote mit der Geschäftsnummer 
▼ersehen. 

«11- 

I>ie Gesellschaft übersendet bis spätestens 12 Uhr Mittags des auf die Einreiehung der Schlnss- 
e folgenden Werktages jedem Kontrahenten für je 500 in dem betreffenden Kontrakte gehandelte 
*k einen ^Llquidationsschein*^, welcher den bedungenen Preis, die Campagne, sowie die Lieferungs- 
i enihilij mit der Geschiftsnummer § 10.i versehen ist und auf welchem die Gesellschaft erklärt. 
n jBio nach Massgabe ihres Regulativs haftet. 



— 182 — 

Feststelliuif der Pretoe. 

§ 12. 

Der VoraUnd stellt tiglich Mittags 11 Vf Ulir und Abends 6 Uhr die Liqnidatioitfprr- 
fluf Grund der ihm von den Maklern gemachten Angaben Über abgeschlossene Gesch&fte oml i- 
Tendern des Marktes fest. — Die bei der Gesellschaft zugelassenen Makler sind verpflichtet V 
der offisiellen Börsennotiz mitsuwirken, ebenso dem Vorstand die nOthigen Angabeo zur Fes 
Stellung des Abend-Liquidationspreises zu machen. 

Die In obiger Weise festgestellten Preise sind für das Verhältnis der GeselUcha^ so W 
Kontrahenten absolut massgebend; ein Widerspruch gegen die Biehtigkett der lo festgesetzt 
Liqoidationspreise ist ausgeschlossen. 



Kaehsehiib 

§18. 

Sobald sich auf Grund der in Gemissheit der Bestimmungen des § 18 erfolgten PesisteQr. 
des Liquidationspreises für ein bei der Gesellschaft angetragenes Geschäft ein Verlust Dir den ' 
treffenden Kontrahenten gegen den derzeitigen Buchwert seines Kontraktes ergiebt, ist die GcseT 
Schaft, fSzlls der Betreffende kein genügendes Guthaben hat, berechtigt und falls dieser Verl.- 
25 Pfennig und mehr per 50 Kilo erreleht, Terpfiiehtet, die Einzahlung eines, diesem VerluMe r 
sprechenden Betrages (Kachschuss) oder die Stellung entsprechender Sioherhelt Ton ihm sa fordfr. 
In gleichem ist die Gesellschaft zur Einforderung eines entsprechenden Nachschusaes berech:: 
wenn der Vorstand — dessen Ermessen in dieser Beziehung allein massgebend ist (§ 8) ~ : 
Ansicht ist, dass die zur Erfüllung der Einschnss- oder Nachsehuss-Verpflichtung gegebenen Sic^ * 
heiten nicht mehr den Wert, zu dem sie angenommen sind, repräsentieren. 

Der zum Nachschuss rerpflichlete Kontrahent hat, falls er die Auffordemng ror 10 l 
Vormittags erhalten hat, die Zahlung an demselben Tage bis 4 Uhr Nachmittags, für den f 
aber, dass er die Aufforderung nach 10 Uhr Vormittags empfangen hat, die Zahlung am n4eh<' 
folgenden Werktage bis 12 Uhr MitUcs zu leisten. Die Gesellschaft ist jedoch, falb die Preizfest^^i:«-: 
(§ 12) eine Preisschwankung von 30 Pfennig oder mehr per 50 Kilo gegen den derzmtigen Bi 
wert eines Kontraktes ergeben hat, befugt, ohne Rückücht auf die, dem Kontrahenten im Ob:^^ 
gewährte Frist die umgehende Leistung des eingeforderten Nachschusses au rerlangen. 

Die Gesellschaft ist überdies bei einer starken, plötzlich eintretenden Preisschwankung ^■* 
rechtigt, schon beror diese Schwankung durch den Liquidationspreis festgestellt ist, die umgehr 
Leistung eines Nachschusses zu verlangen. Die Gesellschaft hat die Nachsehflsse schriltlicb e 
znfordem und ist ihr der Empfang der Einforderung auf dem Formular der Gesellschaft unter .\ 
gäbe der Zeit zu quittieren. 

Die geleisteten Nachschüsse werden von der Gesellschaft mit P/« nnter dem jeveilk* 
Diskontosatze der Beichsbank, höchstens mit 4<^/o verzinst; die Verzinsung beginnt am Tage m 
der Zahlung und endet am Tage der Liquidation, resp. wenn die Gelder früher snrückgeai 
werden (§ 15) am Tage der Zurückzahlung. 

§ 14. 

Der Vorstand ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, von der Einforderung des Nachscbj» 
abzusehen, falls und so weit andere Geschäfte, welche mit demselben Kontrahenten abgesckloss 
sind, gegen die Tagesnotiernng einen Gewinn für den betreffenden Kontrahenten ergeben. 



§ 15. 

Wenn sich auf Grund der nach Massgabe des § 1 1 erfolgten Preisfeststellung ergiebt, v 
die Verantwortlichkeit desjenigen Kontrahenten, welcher in Gem&ssheit der Bestimmungen des § 
Nachschuss geleistet hat, um "25 Pfennig oder mehr per 50 Kilo verringert ist, so ist die Ge^ 
Schaft berechtigt und auf Verlangen verpflichtet, einen dieser Preisschwankung entsprechenden T- 
des geleisteten Nachschasses dem betreffenden Kontrahenten sofort wieder zurückzuzahlen. 

Die Gesellschaft ist femer, wenn nach Ansicht des Vorstandes — dessen Ermessen in i-^- 
Beziehung allein massgebend ist — der Wert der Sicherheiten, deren Entwertung lor K 
fordening des Nachschusses Veranlassung gegeben hatte (§ 13), sich wieder gehoben hat, berech 
und auf Verlangen verpflichtet einen entsprechenden Teil des geleisteten Nachschusses dea ' 
treffenden Kontrahenten wieder zurückzuzahlen. 



— 183. — 

Folgen des Terziiffes in Erfllllungr der EfnaelinsB- resp. Naehschnn-TerpfllGhtnn?. 

ZahlnngB-EInftteUnnff. 

S 16. 

Wenn ein Kontrahent mit der ErfbUang einer ihm »nf Grund der obigen Verpflichtungen 
<ier GeMlUchaft gegenüber obliegenden Zahlnngs-Verpflichtung im Rückstande ist, oder seine 
Zahlungen einstellt, so ist die Gesellschaft berechtigt, ohne rorherige Anzeige sftmtliche oder 
einielne .der auf den Namen des Betreffenden lautenden Kontrakte sofort oder an einem spitercii 
Tage dorch Einkauf bezw. Verkauf gegen dieselben auszugleichen und absureehnen (§ 17) und sich 
fär die ihr sodann zustehende Forderung aas den ron dem S&umigen, bezw. Zahlungsunfähigen bei 
ibr niederlegten Geldern, sowie aus den sonstigen etwa in ihren H&nden resp. bei dem betreffenden 
Bankhsnse lu ihrer Disposition befindlichen Sicherheiten — an denen der Gesellschaft für alle \\\r 
an den Deponenten zustehenden Forderungen ein Pfandrecht zusteht — bezahlt zu machen. Die 
Ges^lUeh&h ibt zu diesem Zwecke befugt, die fiagliclien Sicherheiten ohne Anstellung einer Kla^e, 
ohne Kachsuchung gerichtlicher Erlaubniss und ohne Zuziehung eines Vermittlers Öffentlich oder 
nnter der Hand itlr Rechnung des Deponenten zu verkanfen. Sollten diese Sicherheiten die For- 
derang der Gesellschaft nicht vollständig decken, so rerbleibt der Gesellschaft Belb^t▼er!^tftndlieh der 
Rechtsanspruch an den betreffenden Kontrahenten für den Rest ihrer Forderung. 

Die bezüglichen in dieser Weise erledigten Liquidationsscheine verlieren ihre Gültigkeit nnd 
»iod an die Gesellschaft zurückzugeben. 

Abreehnung. 

§ 17. 

Wenn ein Kontraheut zwei, auf denselben Lieferungstermin lautende Liquidationsscheine, — 
in deren einem er als Käufer und in deren anderem er als Verkäufer erscheint, — der Gesellschaft 
bis 12 Uhr Mittags zur Abrechnung einreicht, so ist der sich auf Grund der ron der Gesellschaft 
aafzamaehenden Abrechnung ergebende Saldo dem Kontrahenten am selben Tage in Rechnung zu 
ftellfn und ihm gleiehteitig die darauf geleisteten Einschüsse sowie etwaige Naehschüsse zurücluu- 
geben, soweit dieselben nicht znr Deckung etwa ausserdem noch schwebender Verbindlichkeiten des 
Kontrahenten erforderlich sind. 

Mit Beginn des Liefernngsmonats tritt AbrechnungF zwang ein in der Weise, dass die 
Liqidations cheine über bereits bestehende Ausgleiche für diesen Monat spätestens am letzten Werk- 
u;:e ror dem ersten des Verfallmonats der Gesellschaft zur Abrechnung einzureichen sind, sowie, 
ds9i für die auf den Verfallmonat femer entstehenden Ausgleiche mit der betr. Schlussnote der 
LiqQidationBschein über das bezügliche Gegengeschäfi gleichfalls zur Abrechnung einzureichen ist. 
Erfolgt die Einlieferung nicht rechtzeitig, so erteilt die Gesellschaft über die bei ihr offenstehenden 
Aolgleiche ihrerseits Abrechnung. Auch dann noch nicht zurückgegebene Liquidationsscheine sind, 
»eil erledigt, nngültig. 

Die Geaellschflit zieht von der ihrerseits dem Kontrahenten ror der Liefeningszeit zu zahlenden 
Preisdifferens einen Diskont Ton 1 ^/^ Über jeweiligem Reichsbank-Diskontosatz p. A. für die Zeit 
roa Tage der Abrechnung bis zum ersten Tage des, im Kontrakte als Lieferungszeit bezeichneten 
Hon&ts ab. 

Dem Kontrahenten wird dngegen für an die Gesellschaften zu vergütende Preisdifferens ein 
Diskonto ereditirt Ton 1 ^/^ unter jeweiligem Reichsbank-Diskontosatz p. A. für die Zeit vom Tage 
ier Abreebnung bis zum ersten Tage des Monats, für welchen die Lieferung kontraktlich fest- 
{««(ellt ist. 

Die Feststellang des Saldo erfolgt unter Berechnung der Buchungsprovision (§ 25). 

Die Gesellschaft ist berechtigt, die sofortige Einzahlung des ihr zukommenden Abrechnnngs« 
Saldo zu yerlangen, besw. denselben bei Rückgabe der durch die Abrechnung frei werdenden Ein« 
ichässe und etwaigen Nachschtlsse anzurechnen. 

Selbstverständlich findet die Auszahlung seitens der Gesellschaft nur in so weit »tatt, ab 
Bcselbe niebt etwa auf Grund des § 16 zur Zurückbehaltung berechtigt ist, 

Andlenaiig nnd Lieferung. 

§ 18. 
Andienangen, Verschiffungs- und Einlagerungs-Vorschriften, so 'wie andere Erklärungen, werden 
on der Gesellschaft nur bis zu einer halben Stunde vor der jeweiligen, vora ^Deutschen Zucker- 
iliport- Verein* festgesetzten Schlusszeit angenommen, während die Giesellschafit berechtigt ijst. solche 
Tu ZOT jeweiligen Schlnssseit weiterzugeben. 



-. 184 - 

Zugleich mit der Andienang ist der Liqiiidationsachein Aber dae betreffenda Gecehift bei | 
GeselUehi^t einsaliefem. 

§ 19 

Jede Andienang Oiuss auf den Ton der Oesellschaft ausgegebeneu Formularen (§ 2^) ( 
gefertigt sein, sie mnss den Bestimmungen des Deutschen Zucker-Export- Vereins in Magdeburg 
sprechen und die Nummer des Koutraktes tragen, su dessen Erfüllung sie dient. 

§ 20. 

Die Gesellschaft flbergtebt die Andienang einem K&ufer, welchen sie dem Verka^ufer, 
angedient hat, aufgiebt; sie benachrichtigt gleichseitig den ron i)ir beaeichneteii K&ofer ron 
geschehenen Andienung und Ueberireisnng. 

Der Verk&ufer, welcher angedient hat, wird angewiesen, sich zum Zweck der Erleichter, 
der Lieferung mit dem Bmpflnger in direkten Verkehr su setzen. 

An Stelle des lur Weitergabe an den K&ufer bestimmten Andienungsformularea der Ge^^ 
sehaft ist es gestattet, das Andienungsformular des „Deutschen Zucker>Export* Vereins* in Begl^i:. 
eines Duplikates behufs Aufstellung ron Filieren zu benutzen. In diesem Falle tritt die « 
„DeuUchen Zucker-Export- Verein* aufgemachte Filiere an Stelle der obigen Benachrichtigang b? 
Anweisung an die Kontrabenten. 

Jeder, der als Kftufer mit der Oesellschaft in einem kontraktlichen Verh&ltnls steht, ist «- 
pflichtet, die ihm durch die Gesellschaft überwiesene Andienang zur Erfüllong eines entsprechen 
noch unerledigten Kontraktes anzunehmen, falls er nicht nach § 21 al. 5 die Vermittlung der *- 
sellsehaft fftr die Ablieferung in Anspruch nimmt. 

Der K&ufer ist Terpflicbtet, der Gesellschaft den bezüglichen Liquidationsscbeln aofort r.: 
loliefem, nm die Bereehnung gemäss § 21 al. 1 beschaffen so kOnnen 

1«. 

Die Gesellschaft rerrechnet sich am Tage nach der Andienang und nach erfolgter E.* 
lieferung des Liquidationsscheines mit dem Verkäufer und dem Kftufer zu dem letzten Liqaid&r.<- 
preise, welcher in GemiLssheit der Bestimmungen des § 12 für den betreffenden Monat notiert .* 
respektive über die Differenz, welche diese Notierang gegen den Preis auf dem eingelieftr. 
Liqaidationsseheine ergiebt. Als Basis dieser Verrechnnng wird 50,000 Kilo Mettogewicht l. 
88 ''/q Analyse genommen. 

Die mit einander in direktei Verbindung stehenden Bmpflnger und Lieferer — § 20 aL 3 - 
berechnen sich nach geschehener Ablieferang unter einander auf gleicher Basis •» § 31 aL 1 - 
über Gewichtsdifferenz, Analysediffei enz, Sackrefactie, Verzugsspesen u. s. w. 

Da Lieferer und Empfänger lediglich behufs Vereinfachung der Ablieferang miteinand«: 
direkten Verkehr treten, so wird liierdurch das Rechtoverh&ltnls der Gesellschaft la ihren R 
trahenten nicht rer&ndert. Die Gesellschaft ist vielmehr bis zur beschafften Lieferang (frei auf Sp^ic 
Magdeburg, oder frei an Bord Hamburg, resp. frei hinter die Hamburgische LagersteUe) au C" 
▼on ihr übernommenen Garantie verpflichtet. 

Die Gesellschaft haftet auch nach geschehener Lieferung beiden Contrahenten gemäss § • 
für alle in Veranlassung von Gewichts- oder Analyse- Differenzen, oder in Folge Versager . 
zahlenden, in Gemässheit der kontraktlichen Bedingungen festgestellten Schadensbeträge. 

Die Gesellschaft ist, wenn der Empfänger oder der Lieferer die Eröffnung einer direk' 
Verbindung ablehnt, verpflichtet, die Ablieferung sowohl als auch die weitere Erledigung des ''■ 
Schafts zu vermitteln. — In diesem Falle erhalt der Verkiufer kontraktmässig Zahlong von . 
Gesellschfift. — Die Gesellschaft erhebt eine Kommission von V^^/o ^^^ ^^^ Kontrahenten, welcis 
den direkten Verkehr abgelehnt and ihre Vermittlung in Anspruch genommen hat. 



Art nnd Dauer der Sfeherstelliing naeh der Liefemng. 

§22. 

Die Thatsache, dass eine Andienung bereits in Umlauf gesetzt ist, verändert die Verpfilcbt 
beider Kontrahenten, in Gem&ssheit der Bestimmungen des § 13 auf entsprechende Anforder 
Nachschuse zu leisten, in keiner Weise. 

Diese Verbindlichkeit erlischt erst, wenn in Gemässheit der Bestimmungen des § 15 die Ge*'- 
schaft zur Rückgabe des Nachschusses verpflichtet ist. 



- 185 - 

§ 23. 

Die den Kontrahenten gutkommenden Nachschttsse (§ 13 nnd § 22) werden denselben inrück- 
^egeben, sobald die fftr die Ablieferung notwendigen Dokumente (Konnossemente oder Lagerscheine) 
lern Kontrakte gemfiss aufgenommen sind, unter der Bedingung, dass beide Kontrahenten dies der 
Sesellgcbaft schriftlich mitgeteilt haben. Gleichseitig wird dem Verk&ufer sein Einschuss ganz, 
lemKlnfer sein £inschuss bis auf 2^0 des Betrages der provisorischen Faktura besw. 47o> ^aHs die- 
elb« ohne Atteste aufgemacht ist, surftckgezahlt. 

Hat eine Mittheilung an die Gesellschaft nicht stattgefunden, so erfolgt — nnd swar ohne 
ror^Dgige Anzeige — die R&ekgabe des Nachsehusses nach Ablauf von einem Monat nach dem 
DitQD) der Andienung. Eine teilweise Andienung auf einen Liquidationsschein Ändert die Ver- 
f'flichtang cur Leistung des Tollen Einschusses und der erforderlichen Nachschösse auf die ganzen 
'M Sack in keiner Weise, vielmehr findet erst bei vollständiger Erledigung des Liquidationsscheines 
iie R&ckifthlung des Einschusses und des etwa geleisteten N.chschnsses statt. 

§ 24. 

Der Rest des Einschusses (§ 8) wird dem Kiufer zurückgegeben; falls der Zucker verschifft 
rt, nach erfolgter Endabrechnung, sp&testens — einerlei ob solche Endabrechnung bis dahin isrfolgt 
»f oder nicht — -, nach Ablauf von drei Monaten, gerechnet vom Tage der Andienung; falls der 
Mucker ia Magdeburg oder in Hamburg eingelagert ist, einen Monat nach dem Datum der An- 
üennng, wenn nicht bis dahin abseiten eines der Kontrahenten der Gesellschnft gegenüber schriftlich 
(e^en die Auszahlung begrflndeter Widerspruch erhoben wurde. 

Bereehnniig der Conrtage uDd des Stempels« 

§ 25. 

Die Gesellschaft berechnet jedem der*beiden Kontrahenteu 3V> Pfennig pro Sack Buchungs- 
<ro^on (§ 17) und vergütet ihrerseits dem Makler 2 Pfg. pro Sack Courtage für jeden Doppel- 
:ootnkt, ~ Kiufer bezw. Verkaufer trftgt *ls des für seinen mit der Gesellschaft abgeschlossenen 
^of- bezw. Verkaufkontrakt entstandenen Stempels, w&hrend die Gesellschaft je V«i ^^^ Makler je 
/• des Stempels beider Kontrakte trigt. Der von den Kontrahenten zu tragende Anteil des Schluss- 
lotesstempels wird diesen für alle im Laufe eines jeden Monats gebuchten Geschäfte am Schlüsse 
isnelben in Rechnung gestellt. 

§26. 

Ailmonatiich am letzten Werktage macht die Gesellschaft dem Makler Aufgabe über die ihm 
lAch Obigem kreditierten Beträge. 

Modus der Berechnung. 

§27. 

Die Gesellschaft führt ihre s&mmtlichen Rechnungen in der Weise, dass sie bei sich ergebenden 
tecknungsbetrtgen die Summe unter 5 Pfennig streicht und solche von 6 bis 10 Pfennig mit 
Pfennig verbucht. 

Alle den Kontrahenten zu belastenden Betrüge werden auf deuselbeUi alle ihnen gutzu- 
chreibenden Betrüge auf den folgenden Werktag valutirt. 

Formulare. 

§28. 

Im Verkehr mit der Gesellschaft sind ausschliesslich die von der Gesellschaft festgestellten 
ad nur von ihr an beziehenden Schlussnoten und Formulare zu verwenden, 

Geschflitsstunden der Gesellschaft 

• § 20. 

Die Geschäftsrftume der Gesellschaft sind von 9 Uhr Vormittags bis 6 Uhr Nachmittags im 
ioomer, im Winter bis 7 Uhr Nachmittags ohne Unterbrechung geöffnet. Für ausserhalb dieser 



- 186 — 

Qeschäftsstnnden einlanfende Gescli&nsauf gaben oder eingeiieferte Dokumente lehnt die Ge»«lH:* 
die Verpflichtung lur prompten Erledigung ausdrftcklich ab. Die Kasse ist geöffnet von Vumu 
9—1 Uhr und Nachmittags von dVt— & tlhr. 

6trelt«aelien. 

§80. 

Bei der Bestimmung der fflr die Vertr&ge massgebenden Schlusstchein-Bedingiinger 
^Deutschen Zucker- Export- Vereins su Magdeburg^, dass die sich aus einem Vertrage ergebe 
Streitigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten dnrch ein schiedsrichterliches Verfahren entsehi« 
werden sollen, behält es sein Bewenden. 

Streitigkeiten dagegen, welche aus der Anwendung von Bestimmungen dieses Begnlstir» t 
stehen, sind im ordentlichen Rechtswege zum Austrage in bringen. 

Aenderang des EegrnlatlTS. 

§31 

Die OeselLkchaft ist jederzeit berechtigt, dieses Regulativ au tndern, ohne dass deujeci: 
die demselben unterworfen sind, ein Wideraprnchsrecht hiergegen susteht. Jede Ab&uderuog is 
der Magdebnrgischen Zeitung sowie dnrch Anschlag in der Börse und im Gesellschaf talokal xa rr 
öffentlichen. 

Die Aenderungen treten in der Regel eine Woche nach dem Tage der Publikatlop, ben 
d«s Anschlags in Kraft, berühren aber selbstverständlich nicht die vor dem Tage des InkrafiH:' 
der Gesellschaft bereits aufgegebenen Kontrakte, welche vielmehr in Gem&ssheit der Bestim]Bi.sr 
des alten Regulativs an erledigen sind. 

Die Gesellschaft behalt sich das Recht vor, die Aenderungen auch bereits früher in In 
treten zu lassen, jedoch darf dieses keinenfalls vor dem nächsten auf den Tag der Publikatioo, Ith 
des Anschlages folgenden Werktage geschehen. 

Die Geschäftsführer sind die Herren: 
Otto Pilet. 
Heinrich Kihn. 
C. Naehser, Prokurist 

Der Aufsichtsrath besteht aus den Herren: 
Bernhard Lippert, Vorsitzender. 
C. Untucht, dessen Stellvertxeter. 
Heinrich Strauss, Bankdirektor Moritz Schultse, Walter Morgenscern. 



XIII. Waaren-Liquidations-Kasse, Akt-Gesellsch. in Hamban 
Regulativ für Termin-Geschäfte in Rüben-Rohzuclcer. 

(Die Waaren-Liquidations- Kasse wird in den nachätehenden Bestimmungen als »Gesellschaft' 

bezeichnet. 

Einführungs-Tag x. Januar x897* 

Wirkungskreis. 

§ 1 
Die Gesellschaft garantirt beiden Kontrahenten (§ 2) die ordnungsmässige ErfBllung 
jenigen Geschäfte, welche die bei ihr als Makler sugelassenen Personen (§4) ihr aufgegeben hr' 
lind welche sie in ihr Eingangsbuch eingetragen hat; sie Übernimmt diese Garantie dndurcli, 
<\e sich jedem Kontrahenten gegenüber als Gegenkontrahentin bezeichnet. 



- 187 - 
B9neore8:lster. 

§ 2. 

Die GtselUehaft yerbacht Kontrakte nur Ar solche Firmen oder Personen, welche In das 
Snenregister Ar Waaren im Allgemeinen oder Ar Zucker im Besonderen — Ar Einzelfirmen, 
sim deren Inhaber Torstehender Bestimmung gemAss — eingetragen sind. 

§8. 

Falls die Eintragung eines Kontrahenten im Börsen register gelöscht oder derartig ge&ndert 
U <lass sie das Zuckergeschäft nicht in sich schliesst, so verbucht die Gesellsehaft für diesen 
ontrahenten nur noch solche Kontrakte, die lur Erledigung bereits bestehender Engagements 
lenen. Fdr solche cur Erledigung dienenden Geschäfte giebt die Gesellschaft keinen Liquidations- 
i&ein 11), sondern sie erteilt sofort nach der erfolgten Eintragung in ihr Eingangsbuch (§ 10) 
brecknang gemftss § 17 dieses Begnlativi. 

Anftiahme der Makler und deren allgemeliie Terpfliehtmifai« 

§4. 

Mer^ der das Recht erwerben will, bei der Gesellschaft als Makler aufgenommen und dem« 
ich tnr Aufgabe der durch ihn rermittelten Geschäfte sugelassen in werden« muss bei seiner An- 
eldong den Nachweis Ähren, dass er dem in Hamburg bestehenden »Verein der am Znekerhandel 
Meili(,'ten Firmen* angehört und muss während der Dauer des swlschen ihm und der Gesellschaft 
stehenden Verhältnisses Mitglied dieses Vereins bleiben. Diese Verpflichtung erlischt selbst- 
sniändlieh, sobald der obengenannte Verein aufhört tu existiren. 

Die Entscheidung Aber die Genehmigung oder Ablehnung tou Aufnahme «Gesuchen steht 
BD Vorstande in Gemeinschaft mit dem Aufsichtsrat lu; eine Verpflichtung, im Falle der Ab* 
ibnnng Grftnde ansngeben, besteht nicht. 

Jeder, der als Makler bei der Gesellschaft aufgenommen Ist, hat ein Im Besits der Gesell- 
sliaft Terbleibendw Exemplar des Regulativs cum Zeichen, dass er sich den Bestimmungen desselben 
uerwirft, sn unterschreiben. 

§5. 

Diejenigen, weiche bei der Gesellschaft als Makler aufgenommen sind, dörfen Zucker-Termin- 
(«Mhlfte, welche nach Massgabe der Regulatire am hiesigen Platse in erfüllen sind, nur swischen 
irmeQ oder Personen rermittelu, welche in Hamburg ansässig sind und — sofern die Makler in 
a Börsenregister Ar Waaren im Allgemeinen oder 7flr Zucker im Besonderen eingetragen sind ^ 
«ich f&r Firmen oder Personen, welche in Altena wohnen; sie sind verpflichtet, alle derartigen 
vch sie vermittelten Geschiffte der Gesellschaft aufsugeben und bei jedem Abschlüsse die Gesell- 
rhaft als Gegenkontrahentin namhaft su machen. 

Es ist demnach dea Maklern nicht gestattet, Geschäfte s wischen Firmen oder Personen in 
l^nd einer Welse su vermitteln, welche weder in Hamburg noch in Altena ansässig sind. 

Sollte ein Makler gegen diese Bestimmung Verstössen, so wird die Geseilschaft ihn beim 
r>ten Contra ventionsfall in eine Strafe von 1000 Mark fflr jede .im Widerspruch mit der obigen 
(estimmong contrahirten 500 Sack nehmen, im Wiederholungsfalle aber das swischen der Gesell- 
thaft and ihm bestehende Verhältnis auflösen (§ 32) und ihn auch in Zukunft nur mit Genehmigung 
es Yontandes des «Verein der am Zuckerhandel beteiligten Firmen*' als Makler wieder aufnehmen. 

Die eingegangenen Strafgelder werden der Pensionskn^se des „Verein Ar Handlungskommis 
ni 1858" flberwiesen. 

Da die Gesellschaft nur in Hamburg ansässige Kontrahenten annimmt, so sind die Makler, 
«m lie anter der Voraossetsung des ersten Absatzes Geschäfte Ar eine Firma oder Person, die 
i Altona wohnt, geschlouen haben, verpflichtet, an Stelle des Betreffenden sich selbst als Kontra- 
enten Mfsogeben (§ 12). 

AUgemelne Bestimm iiugen Über die Kentrakte. 

§6. 
Rem der Geselbehaft aafiugebender Contrakt darf ein kleineres Quantum, als 500 Sack es 
^ 500')0 Ko. Netto tarn Gegenstand haben; die verkauften Quantitäten müssen stets durch 500 
^!har letn« 

Die Gesellschaft verbucht Kontrakte über: Rflben-Rohsucker, welche su dem rem Vor- 
Iftod der ZackerbOrse festgestellten Bedingungen abgeschlossen sind. 



- 188 — 

Der Preis renteht lieh in Mftrk fdr 50 Kilo Netto abzüglich V< */• pMort eimclilte* 
Säcke, frei an Bord Hamburg; im Obri^^en nach den Bedingungen dieses Regalatm iii»i u| 
Bestimmungen des vorgenannten Vorstandes. 

Die Kontrakte mlissen die Bezeichnung der Kampagne tragen, ans welcher gsBp'H 
werden «oll. 

Kontrakte auf September kOnnen nach Wahl des Verkäufers mit Waare aoa der alten 
aus der neuen Kampagne erfOllt werden. 

Ertdlmig der Noten, Eiii8i>hn88 und EintramiDir der Kontrakte» 

8 8. 

Der Maisler erteilt sofort nach Abschlusi des Geschäfts jedem KontrmheiileB gestaBff: 
Schlussnoten, in deren jeder die Oesellschafi als Oegenkontrahentin sa bezeichnen iat. 

Die Schlussnoten — auf den ron der Gesellschaft ausgegebenen Formularen muagestelii 
mOwen die Bezeichnung ob: «Ankauf** oder „Verkauf** enthalten, femer das QiuuttaB, d 
Lieferungs-Termin und den- Preis angeben. 

Die entsprechenden für die Gesellschaft bestimmten Schlussnotenhälften llael der Mai- 
von den Kontrahenten tum Zeichen der Unterwerfung unter das Regnlatir untersehrriben. 

Die Schlussnoten müssen Tom Makler bis 10 Uhr Vormittags an dem, dem AWt 
folgenden Werktage dem Kontrahenten zur Unterschrift eingeliefert werden und hftlt lettto* 
dieselben von ein Uhr Nachmittags an unterschriftlich vollzogen für den Makler snm Ä\k 
bereit. Die Obergabe an die Gesellschaft hat darauf seitens des Maklers bis vier Uhr Naebrnha. 
desselben Tages im Kontor der Gesellschaft zu erfolgen« 

Diese Obergabe gilt als ein abseiten des Maklers an die Gesellschaft gerichteter Antitg, ^ 
bezüglichen Kontrakte in ihr Eingangsbuch einzutragen. 

8 9. 

Zugleich mit der Obergabe der Schloasnoten an die Gesellschaft hat jeder der beiden Koss» 
henten zur Sicherung für die, der Gesellschaft (auf Grund der für ihn zu übernehmenden Gsnt 
ihm gegenüber etwa erwachsenen Ansprüche, den durch Anschlag in den Geschäftslokali täten :- 
gestellten Einschuss — welcher niemals weniger als eine Mark pro Sack betragen darf - ^ 
hinterlegen. Die Gesellschaft ist jedoch — und zwar ohne Angabe ron Gründen — in einsek 
Fällen berechtigt, einen grösseren als den allgemein festgestellten Einschoss tu verlangen. 

Die Einschüsse können in baarem Gelde oder durch Hingabe anderer, von der GesellK:^ 
genehmigter Sicherheiten geleistet werden. Die Gesellschaft hat sich mit dem betreffenden Gorr 
henten über den Wert, tu welchem solche Sicherheit tur Zeit der Fälligkeit der Ein^rh* 
Verpflichtung anzunehmen ist, tu verständigen. 

Jedem, der mit der Gesellschaft in geschäftliche Verbindung tritt, wird ein Konto bei 
Gesellschaft eröffnet; das auf demselben befindliche Guthaben wird tur Erfüllung der dem Betreffr ^ 
der Gesellschaft gegenüber obliegenden Zahlungsverpflichtungen rerwendet. 

Der Zinsfuss, welchen die Gesellschaft für die tnr freien Verfügung des Eigentor- 
stehenden Gelder jeweilig vergütet, wird durch Anschlag in den Gevchäftsloenlittten bekta 
gemacht. 

Die geleisteten Einschüsse' werden von der Gesellschaft mit l^o nnter dem jeveijr 
Wechseldiskonto der Reichsbank , höchstens aber mit 3^/o p. a. verzinst Die Verslnaung begu. 
am Tage nach der Zahlung und endet am Tage der Abrechnung. 

8 10. 

Nach Erledigung der Einschuss -Verpflichtung (| 9) erfolgt die Eintragung des Kontni> 
in das Eingangsbuch der Gesellschaft auf Grund der von dem Makler eingelieferten Seh) 
noten (§ 8). 

Die Eintragung, welche datirt sein muss, hat zu enthalten: 1. die Geechäftsnummer; 1^ 
Namen der Kontrahenten, 3. den Namen des vermittelnden Maklers; 4« das Quantum, die Kampi." 
den Preis und die Zeit der Lieferung der Waare. 

Die Gesellschaft hat die in ihren Hfinden befindliehe Schlussnota mit der Geschäftsnas' 
zu versehen. 

Sil. 

Die Gesellschaft übersendet bis spätestens zwölf Uhr Mittags des auf die Einreichoni: 
Schlussnota folgenden Werktages jedem Kontrahenten für je 500 in dem betreffenden Koetn* 
gehandelte Sack einen „Liquidationsbchein", welcher den bedungenen Preis, die Kampagne, tr 
die Lieferungszeit enthält, mit der Geschäftsnummer (§ 10) versehen ist nn»! auf welchen 
Gesellschaft eiklürt. dass sie nach Musbgnhe ihres Kegnlativs haftet. 



- 189 - 

BcmUifaBf besir. Terpfllclituiiff 4m Haklers, der GMellseli&ft gesrenttlMr als 
Selbstkontralwnt anfsutreteii. 

§ 12. 

Die bei der GesellBcbaft ala Makler ZugeLoAscnen sind — sofern sie In Gemftsslieit de' 
ttimmang des J 2 in das ßönenregister eingetragen sind — berechtigt und unter der am Schlüsse 
I ^ 5 erwähnten Yoraussetsung verpflichtet, jan Stelle eines Kontrahenten sich selbst als Verkäufer 
ir Klofer aufzugeben. Der Makler triit solchenfalls, soweit das Verhältnis der Gesellschaft tu 
B Kontrahenten in Betracht kommt, vollständig in die Rechte and Pflichten ' ein, welche einem 
}iitrahenten der Gesellbchaft gegenüber lustehen, resp. obliegen. 

Die Rechte und Pflichten, welche dem betreffenden Makler in seiner Eigenschaft als ein bei 
r Gttellschaft angelassener Makler und in seiner Qualität als Vermittler des voi liegenden 
^haftes der Geeellschaft gegenftber lustehen, resp. obliegen, werden dadurch , dass er angleich 
i Kontrahent auftritt, in keiner Weise berfthrt. 

Wenn der ungenannte in Hamburg ans&ssige und In Gomässheit der Bestimmungen des § 2 
is«s Kegulativs in das Börsenregister eingetragene Auftraggeber vor gänzlicher Erledigung des 
schifu in dasselbe einzutreten wtlnscht, so hat er uater Zustimmung des betreffenden Maklers 
«n desfsUigen Antrag an die Gesellschaft zu richten. Die Zustimmung des Maklers kann durdh 
nei|,ning des Liquidationsscheines, auf welchem sich der ursprtlngliche Kontrahent mit dem Ein- 
tt des Betreffenden einverstanden erklärt, nachgewiesen werden. 

Der Gesellschaft steht das Recht zu, nach eigenem Ermessen darüber au entscheiden,, ob sie 
b dem Eintritt des bisher ungenannten Auftrnixgebers zustimmig erklären oder ihre Genehmigung 
rweigem oder von besonderen Bedingungen abhängig machen will. 

Wenn mit Ziistimmung der Gesellschaft der Eintritt des Auftraggebers erfolgt ist, so gehen 
e Rechte und Pflichten, welche dem Makler in seiner Eigenschaft als Kontrahent der Gesellschaft 
(enöber zustanden, resp. oblagen, auf den in den Kontrakt eingetretenen Auftraggeber über. 

Die früher erteilten Liquidationsscheine werden von dem bisherigen Kontrahenten lurück- 
peben und mit einem entsprechenden Übertragung.« -Vermerk dem neuen Kontrahenten angestellt. 

Feststellnnf der AbrechniiiigBprebe. 

§ 13. 

Die vom Vorstand der Zuckerbörse zur Mitwirkung bei der amtlichen Feststellnng der Preise 
iinnteii H&llspersonen stellen einmal t&glich, und zwar im Anschluss an die Morgen- Notierung 
i onter Zugrundelegung derselben, die für die Gesellschaft massgebenden Abrechnungspreise fest. 

Die in obiger Weide festgestellten Abrechnungspreise sind fllr das Verhältnis der Gesell- 
aft za ihren Kontrahenten massgebend; ein Widerspruch gegen die Richtigkeit derselben ist 
ir> erlösen. 

Der Vorstand der Gesellschaft ist berechtigt, der Feststellung der Abrechnungspreise 
nvobnen oder sich bei derselben in der ihm geeignet erscheinenden Weise vertreten zu lassen. 

Kaehsehiu». 

§ »*. 

Sobald sich auf Gmnd der in Gemässheit der Bestimmungen des § 13 erfol<;tRn Feststellung 
' -Abrechnungspreise ftlr ein bei der Gesellschaft eingetragenes Geschäft eine Preisschwankung 
i 25 Pfennig per 50 Kilo oder mehr gegen den derzeitigen Buchwert des Kontraktes ergiebt, 
<Ü« Gesetlschafit, falls der Betreffende kein genügendes Guthaben hat, berechtigt und verpflichtet, 
Einuhlnng eines dieser Preisverftnderung entsprechenden Betrages (Nachschuss) oder die 
Ihn^ entsprechender Sicherheit von demjenigen Kontrahenten, dessen Verantwortlichkeit durch 
Preisschwankung vergrössert ist, zu fordern. Ingleichem ist die Gesellschaft zur Einforderung 
^ «ntoprechenden Nachschusses berechtigt, wenn der Vorstand — dessen Ermessen in dieser 
dehung allein massgebend bt — der Ansicht ist, dass die zur Erfüllung der Einschuss- oder 
(hichiMs -Verpflichtung gegebenen Sicherheiten nicht mehr den Wert, au dem sie angenommen 
1| reprifientiren. 

Der zum Nachschuss verpflichtete Kontrahent hat. falls er die Aufforderung vor l'i 7t Uhr 
^binittags erhalten hat, die Zahlung an demselben Tage, für den Fall aber, duss er die Auf- 
ieniiig nach 12Vt Uhr Nachmittags empfangen hat, die Zahlung am nächstfolgenden Werktage 
leisten. Die Gesellschaft ist jedoch, falls die FesUtellung der Abrechnungspreise eine Preis- 
»ftnknag von 75 Pfennig oder mehr per 50 Kilo gegen den derzeitigen Buchwert eines Kontraktes 
^n hat, befugt, ohne Rückjiicht auf die dem Kontrahenten im obigen gewährte Frist die 
Xekende Leistung des eingeforderten Nachschusses zu verlangeiL 



- 190 -^ 

I>ie 0«selbe1iiift ift überdies bei einer stsrken, im Laafc des Tages plötxlich eiouets' 
Preisschwankang befogt — aneh wenn diese Preisschwankang vor oder naeh der amtliehen Noi> 
Btattiindet — die umgehende Leistung eines Nachschnsses su verlangen. 

Die geleisteten Naclischllsse werden Ton der Gesellschaft mit 17» unter dem jevt 
Wechseldiskonio der Seichsbank, höchstens aber mit S^o p. a. versinst. Die Versinsung K- 
am Tage nach der Zahlung und endet am Tage der Abrechnung, wenn die Gelder /rflher tsr. 
gexahh werden (% 15), am Tage der Znrfteksahlnng. 

Der Vorstand ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Ton der Einforderung des Naehs<^3 
abzusehen, falls und soweit andere Gesch&fte, welche mit demselben Kontrahenten abgesclii 
sind, gegen den Abreehnnngspreis einen Gewinn fttr den betreffenden Kontrahenten ergeben. 

§15. 

Wenn auf Grund der nach Massgabe des § 13 erfolgten FesUtellung der Abrechnung f 
sich ergiebt, dass die Verantwortliehkeit desjenigen Kontrahenten, welcher in Gom&ssheit d^r 
Stimmungen des S 14 Nachschuss geleistet hat, um S5 Pfennig oder mehr per 50 Kilo riel 
ringert hat, so ist die Gesellschaft berechtigt und auf Verlangen Tcrpflichtet, einen dieser T. 
Schwankung entsprechenden Teil des geleisteten Kachschusses dem betreffenden Kontrahenten lar. 
suaahlen. 

Die Gesellschaft ist ferner, wenn nach Ansicht des Vorstandes — dessen Ermessen in (F- 
Besiehung allein massgebend ist •— der Wert der Sicherheiten, deren Entwertung zur ESnfordr 
des Naohschusses Veranlassung gegeben hatte (S 14), sieh wieder gehoben hat, berechtigt, er 
entsprechenden Ttül des geleisteten Nachschnsses dem betreffenden Kontrahenten zurückzazalik^ 

Folgen des Veixnges in ErfHllang der EinsehaM- resp. Naebaehiiffi-Verpflirhtiiii?. 

ZahlmigB - EinsteUimg. 

§ 16. 

Wenn ein Kontrahent mit der Erfüllung einer ihm auf Grund der obigen VerpCfditt-. 
der Gesellschaft gegenüber obliegenden Zahlungs -Verpflichtung im Rflckstande ist, oder "' 
Zahlungen einstellt, so ist die Gesellschuft berechtigt, ohne vorherige Anzeige, ohne Zozi^ 
eines beeidigten Auktionators, sämtliche oder einzelne der auf den Namen des Betr^f'^ 
lautenden Kontrakte sofort oder an einem spateren Tage dnrch Kauf oder Verkauf au ]i<;c 
nnd sich für die ihr sodann enstehende Forderung aus den Ton dem Säumigen, bezw. Za^> 
nnf&higen bei Ihr niedergelegten Geldern, sowie aus den sonstigen etwa in ihren H&nden h^' 
liehen Sicherheiten — an denen der Gesellschaft für alle ihr an den Deponenten snsteV- 
Forderiingen ein Pfandrecht zusteht — bezahlt zu machen. Die Gesellschaft ist zu diesem l* 
befugt, die fraglichen Sicherheiten ohne Anstellung einer Klage, ohne Nachsuchnng genchi' 
Erlaubnis und ohne Zuziehung eines Vermittlers Öffentlich oder unter der Hand ftkr RMbnn-; 
Deponenten zu rerkaufen. 

Falls der Betreffende ein bei der Gesellschnft als Makler Zugelassener, welcher gv>b 
Kontrahent aufgegeben hat, ist, so wird der Vorstand — ohne übrigens in dieser Beziehung Irr 
Jemandem gegenüber eine Verpflichtung zu übernehmen — nnter der Vornnssetznng, da«? " 
seiner Ansicht dadurch die Lage der Gesellschaft nicht verschlechtert wird, den Versuch p.-^ 
die Liquidirnng der Kontrakte und die etwa daraus resnltirende Sch&dignng der verschk 
ungenannten Kontrahenten dadurch abzuwenden, dass er den Makler zur Numhnftniachung ^ 
nicht genannten Auftraggeber veranlasst und den Letzteren sodann anheimstellt, die Qescll<cHL 
geeigneter Weise gegen alle aus der Zahlungsunfühigkeit dos Maklers etwa entstehenden Ve^ 
zu sichern. 

Abreebniiug der GeaellRehaft mit dorn KontrahcBtcu. 

s n. 

Wenn ein Kontrahent zwei auf denselben Lieferungstermin lautende Liquldationsscliei-:^ 
in deren einem er als Käufer und in deren anderem er als Verkäufer erscheint — der Ges«'!-*- 
zur Abrechnung einreicht, so ist das auf Grund der von der Gesellschaft sofort aufsumack? - 
Abrechnung sich ergebende Guthaben dem Kontrahenten umgehend zn kreditiren oder aaf '• 
langen auszuzahlen. 

Die Einlieferung der Liqnidationsscheine zur Abrechnung hat spätestens am letzten Werl"- 
des Lieferungs-Monats zu erfolgen; erfolgt die Einlieferung nicht rechtzeitig, so erteilt die Or 
Schaft nach Massgabe der bei ihr offenstehenden Kontrakte ihrerseits Abi-echnun;;. 

Selbstverständlich findet die Auszahlung seitens der Gesellschaft nur insoweit statt, als di- 
nicht etwa auf Grund des § 16 zur Zurückbehaltung berechtigt ist. 

Die Feststellung des Guthabens erfolgt unter Berechnung von Mk. S.50 pro Kontrakt 
verauslagten Stempel und unter Abzug der verauslagten Courtage (§ 2C). 



- 191 - 

T>er I>i8k(mtO| weiehen die GesellMJbaft dem Kontrahenten f&r die Zeit vom Tag^e der Ab- 
cbnnnj; Ina inro enten Tage des im Kontrakte als Liefernngsielt beseichneten Monats abzieht^ 
t snf 1 Prosent Aber dem Jeweiligen Wechseldiskonte der Beichsbank, der dem Kontrahenten zu 
editierende Diskonto dagegen anf ein Prosent anter dem Jeweiligen Wecliseldiskonto der Beiehs- 
mk, höchstens aber auf 37» p« a. festgesetzt» 

Andleiiniiir und Liefening« 

«18. 

Hinsichüieh der Zelt der Andlenang gelten die iin § 6 dieses RegnlatfTS erwähnten rom 
^ontADd der Znekerbörse festgestellten Bedingungen. 

Zagleleh mit der Andienung Ist der I.iqnidationsscbein über den be«chaffiea Verkauf bei 
ar Geiellaehaft einialiefem. 

§ 19. 

Jede Andlenang mnss auf den ron der Gesellschaft ausgegebenen Formalaren (§ 28) ans- 
efartigt sein, sie moss aof 500 Saek lanten ond die Nummer des Kontraktee tragen, ra dessen 
ifflllnng sie dient 

Bei der Andienung mUssen Blarke, Nummer, Ursprungsland and Kampagne, ans welcher 
clieltrt wird, angegeben werden. 

I 20. 

IMe (SeMÜschaft ftbergiebt die Andienang einem Kftnfer, welchen sie deiA Verkäufer, der 
Bgedient hat, mofgiebt; sie benachrichtigt gleiehieltig den von ihr bezeiehneten K&afer ron der 
esehelieaen Andienung and Oberwelsong. 

Der Verk&afer, welcher angedient liat, wird angewiesen, sich zum Zweck der Brleichterang 
er Liefernng mit dem EmpfUnger in direkten Verketu* in setzen. 

Jeder, der als Kftufer mit der Gesellschaft in einem kontraktlichen Verhältnis steht, ist 
erpfliehtet, die ihm durch die Gesellschaft überwiesene Andienung zur Erfüllung eines entsprechenden, 
och anerledigten Kontraktes anzunehmen, falls er nicht nach § 21 al. 5 die Vermittelung der 
lesellscbaft fttr die AbUefemng in Anspruch nimmt. 

Die Feetstellung des Guthabens erfolgt unter Berechnung Ton Mk 2.50 pro Kontrakt für 
miosltgten Stempel und unter Abzug der yeraoslagten Courlage (§ 2B). 

Die Gesellschaft rerrechnet sich nach erfolgter Einliefcrang des Liquidutionsscheines mit 
MB Verkäufer und dem Käufer zu demjenigen Abrechnungspreise, welcher in Gemässheit der 
estimmangen des § 18 am Morgen desjenigen Tagej, an welchem die Andienung an die Gesell- 
ibaft erfolgte, für den betreffenden Mon.at festgestellt ist, respektive über die Differenz, welche 
kte Notiemn^ get;en den Preis auf dem ein}relieferten Liquid ntion>scheine ergiebt. Als Basis 
ieser Verrechnung wird 50000 Kilo Nettogewicht und S87<> Analyse genommen. 

Die mit einander In direkter Verbindung stehenden Empfänger und Lieferer — § 20 al. 2 ~ 
erecliDen sich nach geschehener Ablieferung unter einander auf gleicher Basis — ( 21 al. 1 — 
ber Gewichtsdifferenz, Analysedifferenz, Sackrefactie, Veizngsspesen u. s. w. 

Da Lieferer und Empfänger lediglich behaÜB. Vereinfachung der Ablieferung mit einander 
I direkten Verkehr treten, so wird hierdurch das Bechtsrerhältnis der Gesellschaft zu ihren 
lontnhenten nicht rerändert. Die Gesellschaft ist Tielmehr bis zur beschafften Lieferung (frei an 
tord, bezw. frei hinter die Hamburgische Lagerstelle) aus der ron ihr Übernommenen Garantie 
wpfiichtek 

Die Gesellschaft haftet auch nach geschehener Lieferung beiden Kontrahenten gemäss 
24- 25 für alle in Veranlassung von Gewichts* oder Analyse -Differenzen, oder i" Folge Ver- 
lies la sahlendeOi in Gemässheit der kontraktlichen Bedingungen festgestellten Schade ubeträge.« 

Die Gesellsehaft ist, wenn der Empfänger oder der Lieferer die Eröffnung einer direkten 
erbtndung ablehnt, rerpflichtet, die Ablieferung sowohl als auch die weitere Erledigung des 
»chäftt selbst SU beschaffen. In diesem Falle erhält der Verkäufer, und zwar nach erfolgtem 
ipgAng, respektive na<Ai dem sofort bei Empfang zu beschaffenden Verkaufe der erhaltenen Kimesse« 
ablanj; von der Gesellschaft, welche zur Berechnung der erwachsenen Incasso - Spesen befugt ist. 

Kür die Mitglieder der Abrechnungsstelle für Zucker -Termis- Geschäfte gelten die ror- 
cbenden Bestimmungen über Andienung und Lieferung nur insoweit, ietls dieselben nicht durch daK 
lesalativ der Abrechnanfsstelle abgeändert sind. 



- 192 - 

Alt ind Daiter der Btehentelluis mmth 4er Uefsmiif . 

§22. 

Die Thnt^aehe, dasi eine Andtenung bereits in tJmlaof gesetst ist, Terindert die Verpfficb' 
beider Kontrahenten, in Gemftssheit der Beütimmangen dee § 14 auf entsprechende Anforder. 
Nachschnss su leisten, in keiner Weise. 

Diese Verbindlichkeit erlischt erst, wenn In Gem&ssheit der Bestimmungen das ) 23 i 
Gesellschaft cur Rückgabe des Nachschusses rerpflichtet ist 

§ 23. 
Die geleisteten Naehsch &sse.($ U und § 22) werden dem Kontrahenten garttekgegeben: 

a) bei VerschifiFong nach Häfen Grossbritanniens oder Irlands, nach der in OemAsahcit ^r 
8chlu8snoten*Bedingnagen erfolgten Obergabe der belreffenden Connossemente in London; 

b) bei Verschiffung nach anderen Hafen oder bei geschehener Binlagemng nach der in Oemi^ 
heit der Sclilossnotenbedingungen in Hambnrg erfolgten Obergabe der betreffenden Dokoaei 

Die Kackgabe erfolgt jedoch %n den oben angegebenen Zeitpunkten nur unter der BoUiq^^ . 
dass beide Kontrahenten der Gesellschaft schriftlich mitgeteilt haben, dass die eine oder die ande 
der unter a) nnd b) genannten Voranssctsnngen vorliegt. 

Hat eine Mitteilung an die Gesellschaft nicht stattgefunden, so erfolgt •— nnd swar rk- 
vorg&ngige Anxeige — die Rückgabe des Nachschusses, in dem Fall unter a) nach Ablauf e<rf 
Monats vom Datum des Connossements; in dem Falle unter b) nach Ablauf von Tierseha Tar 
vom Datum des Connossements oder der Obergabe des Lagerscheines. 

§24. 
Der geleistete Einschuss (§ 9) wird dem ICoiitrahenten surückgegeben, sobald beide Kortr. 
heilten der Gesellschaft schriftlich mitgeteilt haben, dass die Endabrechnung erfolgt sei; v^- 
innerhalb 3 Monaten, gerechnet vom Tage der Andienung, eine solche Mitteilung nicht statt^efor - 
hat, so erfolgt -- insofern nicht seitens eines der Kontrahenten der Gesellschaft gegenflber (cbr 
lich ein mit Gründen versehener Widerspruch gegen die Aussalilung erhoben ist — die Zartck;*' 
sofort nach Ablauf der erwähnten 8 Monate. 

§25. 
Sobald in Gema«sheit der Bestimmungen des § 23 und § 24 l^inschus« und Nacfasch - 
zurflckgesahlt sind, erlischt jede Verbindlichkeit der Gesellschaft. 

Abreehnuiig der Gesellsehaft mit dem Makler. 

§ 2G. 

Die Geitellschaft vergütet dem Makler, der ihr das Gesch&ft aufgegeben haty — und zv*' 
auch dann, wenn er lugleich als Kontrahent auftritt •— für die Vermittelnng eines Gescbifl^ 
(Kauf nnd Verkauf lusammen) eine Courtage von ^/4% (".es ^- ohne Abiug des dem Ki^^^ 
gewährten Decorts su berechnenden — Kaufpreises; sie vergütet dem Makler femer die von r 
vereinnahmten Mk. 5. — für Stempelauslagen — Je Mk. 2.50 rar Kauf und Verkauf — vibr?!- 
der Makler den Rest des Sohlussnoten-Stempels aus eigenen Mitteln tr&gt. 

Jedem Kontrahenten — also, wenn der Makler Kontrahent ist, auch dem Makler — vi- 
bei der definitiven Abrechnung abseiten der Gesellschaft die H&lfte dieser Courtage, sowie ^ 
H&lfte des dem Makler vergüteten Stempels belastet. 

§ 27. 
Allmonatlich am letzten Werktage macht die Gesellschaft dem Makler Aufgabe über b 
ihm nach Obigem kreditirten Detr&ge.' Sie bringt jedoch eine ihr zukommende Kommission r. 
licht Mark für jede in den von dem betreffenden Makler w&hrend des verflossenen Monsti '•' 
Gesellschaft aufgegebenen Doppelkontrakten gehandelten 500 Sack in Absug. 

Formulare. 

§ 28. 
Im Verkehr mit der Gesellschaft sind ausschliesslich die von der Gesellschaft festgestell'^ 
und nur durch die Gesellschaft su beziehenden Scblua>'noten und Formulare an verwenden. 



- 198 - 

GmehiltHtandeM der Geaelltelialt 
S29. 
Die Oetehlftar&ane der GeMllachaft find toh nettn ühr Vonnittagi bla leehs Übr Nacli- 
BitUgB ohne ünlerbreehung geöffnet; für aawerhelb dieser Geichiftfitanden einlaufende Geich&fts- 
wfg&ben oder eingelieferte Dokumente lehnt die Gesellschaft die Veipfllehtong aar prompten 
Erledignag ansdrAcklich ahi 

GeriehtebwfcilL 

§80. 
Fllr all« Streitigkeiten mit der Gesellschaft unterwerfen sieh die Kontrahenten der Ent- 
Kheidnng der sachlich sostftndigen Hambnrgischen Gerichte, 

AendeniBg des Begnlatlfi. 
§ 81. 

Die Gesellsehnft ist jeder Zeit berechtigt, dieses ReguIatiT an indem, ohne dass denjenigen, 
fis demselben unterworfen sind, ein Widerspmehsrecht hiergegen snsteht. Sobald Abänderungen 
hesehlos&en sind, ist — nnd swar an dem gleichen Tage — in der „ Hambnrgischen Bftrsenhalle", 
o des ^Hamburger Nachrichten*', durch Anschlag in dem Börsenranm des Verein der am Zucker- 
haadel beteiligten Firmen nnd im Lokal der Gesellschaft eine betreffende Mitteilung tu verOffent- 
icben und sagleich ansuzeigen, dass das veränderte BegnlatiT im Kontor der Gesellschaft 
ach&ltlich ist. 

Die Änderungen treten in der Begel eine Woche nach dorn Tage der Publikation, besw. 
iei Aosclilags in Kraft, berühren aber selbstverständlich nicht die vor dem Tage de» Inkrafttretens 
1er Gesellschait bereits aufgegebenen Kontrakte, welche vielmehr In Gemissheit der Bestimmungen 
lei alten RegnlatlTs sn erledigen sind. 

D^e Gesellschaft behält sich das Becht Tor^ die Änderungen auch bereits früher in Kraft 
reten sn lasaen, jedoch darf dieses keinenfalls Tor dem nächsten anf den Tag der Publikation, 
^w. des Anschlags folgenden Werktage geschehen. 

Aufhebung des yerhttRiiIsseB. 

§ 32. 

Sowohl die Gesellschaft, als auch der bei ihr aufgenommene Makler sind bttdchtigt, Jeder 
Seit olme Angabe von Gründen das zwischen ihnen bestehende Verhältnis aufzulösen. 

Eine Anfhebnng des Verhältnisses berührt selbstverständlich in keiner Weise die aus den 
^«teitt aufgegebenen Kontrakten resultierenden Rechte nnd Pflichten. 

HAMBURG, 1. Januar 1897. 



Regulativ für die Abrechnungsstelle der Waaren-Llquidations-Kasse. 

Abteilung: Zucker. 

S 1. 

IMe von der Waaren-Liquidations-Kasse eingerichtete Abrechnungsstelle hat den Zweck: 
s) die Verrechnung von sich ausgleichenden Kontrakten möglichst au vereinfachen, und 
k) bebols schnellerer und einfacherer Abwickelung angedienter Partien eine direkte Verbindung 

des ersten Verkäufers mit dem leuten Käufer herbeizuführen. 

5 2. 
Jede der Abrechnungsstelle beitretende Firma hat bei ihrem Eintritt eine Erklärung zu 
nteneiehnen, dass sie sich dem Regulativ der Abrechnungsstelle nach jeder Richtung hin unter- 
wirft; Makler werden aur Abrechnungsstelle nicht angelassen. 

18 



^ 194 - 

TemeluiHMf. 

Ilcbnfli Vcrrechnuiig Yon sieh ausgleichenden Kootrakfen reichen die Teilnehmer wp^ttr.e^ 
am drillen Werktage tot dem Ictaten Werktage eines jeden Monats eine Aufstellung ihrer fQr 6- 
nächstfolgenden. Monat Raufenden Engngements am hiesigen Platse hei der Abrecfaninigwtelle 
doppelter Ausfertigung ein (Aofstellung mit Spesifikationen). Sofern sieh Teilnehmer meldr. 
finden auch sp&tere Verrechnungen auf den laufenden Monat statt; der Zeitpunkt solcher V» 
rechnungen ist von der Abrechnungsstelle mit Angahe einer angemessenen Frist für die £ialief€n>. 
der Aiifstelliingen durch Anschlag im Börsensaal des Vereins der am Zuckrrhandel betetlif." 
Firmen bekannt su machen. 

i* 

Am iweiten Werktage nach dem im $ 8 bezeichneten letsten Einlieferungstag Ar die A. 
Stellungen verrechnet die Abrechnungsstelle diejenigen sich ausgleichenden Kontrakte mit einar.d'; 
fflr welche Kaufer und Verk&ufer gleichlautende Angaben gemacht haben, lu dem an dem betreffet): 
Tage iiotirten Abrechnnnuspreise des Lieferungumotiates. 

Sie macht, unter liackgabe des einen Exemplares der eingereichten Anfstellungen etc., : 
Beteiligten an -demselben Tage Mitteilung über die von ihnen au sahlenden, besur. au empfiangeftd' 
Differensen, sowie von den etwa nicht verrechneten Kontrakten. Reklamationen gegen die Bichr, 
keit dieser Mitteilungen sind bei der Abrechnungsstelle am nichsten Werktage bb 12 ühr MißAr 
su erheben. 

i •'• 

Diejenigen Teilnehmer an der Abrechnungsstelle, zu deren Ungunsten aus der Verrechm. 
Differenzen entstehen, und welche ein verfügbares Guthaben bei der Waarcn-LiquidaticHis-fiift 
nicht haben, sind verpflichtet, die ihnen belasteten Beträge an dem der Belastungsanfgabe folgecifi 
Werktage an die Waaren-Liqhidations-Kasse an vergüten. 

Sind an dem der Belastungsanfgabe folgenden Werktage alle Differenzen etngegsmgen . f 
werden dieselben den betreffenden Empftingern am nichstfolgenden Werktage durch die Wdar?: 
Liquidations-Kasse kreditirt oder per Bank vergütet 

5 6. 
Sollte ein Teilnehmer an der Abrechnungsstelle seinen ans f 5 resultirenden Verpäj<> 
tungen der Waa:en-Liquidations-Kasfie gegenüber nicht nachkommen, so wird die Verrechnung t. 
nicht geschehen angesehen, und den dabei Beteiligten von der Abrechnungsstelle eine entspreelG:- 
Mitteilung gemacht. 

ABdlenongeM. 

Die Andiennngen müssen, auf dem von der Abrechnungsstelle gelieferten Formular erfdr 
und in Zirkulation weitergegeben werden; die Weitergabe ist jedoch nur an Teilnehmer der A 
reehnungsstelle gestattet 

Der letzte Käufer ist verpflichtet^ den ausgefüllten Andicnungsschein spätestens mit der P- 
Position an den ersten Verkäufer zu übergeben; letzterer hat spätestens am Tage nach erfoit^' 
Disposition bis 11 Uhr Vormittags diesen Andicnungsschein der Abrechnungsstelle sur Feststen«* 
der Differenzen, welche auf Basis des Abrechnungspreises am Tage der Ausgabe der Andiac^T. 
aufgemacht werden, einzuliefern; die Abrechnungsstelle macht den Beteiligten an demselben T^ 
Aufgabe über die von ihnen geschuldeten, bezw. zu empfangenden Differenzen. 

§8. 
Die ati.^ der Zirkulation von Aiidieuungen zu Uuguusten der einseinen Beteiligten s : 
ergebenden Differenzen müssen von den Schuldnern, soweit sie ein verfügbares Guthaben bei 
Wuaren-Liquidaiioiis-Kasse nicht haben, an dem der Bela.stungsaufgabe folgenden Werktage sa i:- 
Waaren Liquidation.s-Knsse bezahlt werden. 

§9- 
Der erste Verkäufer und der letzte Käufer haben die Ablieferung gemäss dem BcgsUr. 
der Waareh-Liquidatlons-Kasse und den vom Vorstand der Zuckerbörse festgestellten Sehlussseh^ ' 
bedingungen zu dem auf dem Andienungsscbein anzugebenden Abrechnungspreb (§ 7) vorsonehK* 
und der Abrechnungsstelle sofort Anzeige zu machen, sobald die Verladungsdokumente oder ^'' 
Lagerschein vom letzten Käufer ordnungsmässig aufgenommen worden sind. Die Wsaret- 
Liquidationskasse hat, sobald diese Anzeige bei der Abrechnungistelle eingegangen Ist, die «- 
dem Andicnnngsschein sich ergebenden Beträge, welche von den Teilnehmern gezahlt woidsa sir. 
iofort an .lie berechtigten Empfänger auszukehren, resp. denselben guttuschreibea. 



- m - 

I 10. 

Falls der letste EL&ttl«r ftahlungsunfilhig wird, ehe 4(ie Andiennn^ nach MftMgatM der 
BestimmaDgen des § 9 erledigt ist, tritt sein Verklafor als leUter Käufer an seine Stelle. 

■ Im Falle der Zalilungsanfllhigkeit des ersten Verkaufen soll dessen Käufer — immer Inner- 
bftlb der festgesetsten Lieferungsfrist — berechtigt, jedoch nicht verpflichtet sein, an dem auf das 
Beksnotwerden der Zahlungsunfähigkeit folgenden Werktage Tor 5 Uhr Nachmittags dem letsten 
K&nfer auf dem Andienungssehein eine neue Andiennng an machen. Wird von diesem Recht kein 
Gtbranch gemacht, so ist die Andiennng hinftllig. 

Im Falle ein anderer Teilnehmer an einer Andiennng dnrch Zahlungsunfilhigkeit oder aus 
irgend welchen anderen Ursachen seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, so soll die Verrechnung 
in dem auf den Andienungssehein angegebenen Abrechnungspreis so stattfinden, als ob der Ver- 
kiofer des ausfallenden Teilnehmers direkt dem Käufer des Letsteren «ngedient habe. Der 
Beitsnd der Andiennng wird durch solchen Ansfall nicht beeinflnsst. 

- i 11. 

Jeder Teilnehmer an der Abrechnnngsstelle ist verpflichtet| als Bmpfönger sowohl wie als 
Lieferer, unter Venicbt auf das ihm laut § 21, Absati 5 des Begnlativs der Waaren-Uqnldation»- 
Kute sustehende Recht, sich mit jedem anderen Theilnehmer an der Abrechnungsstelle behufs 
Erledigung von Andicnnngen verbinden in lassen« , 

§ 12. 

Von der Abrechnungsstelle wird den Beteiligten ftr die verrechneten Kontrakte (§ la) — 
Ksnf und Verkauf snsammen ^, sowie jedem Teilnehmer an einer Andienung (f Ib) eine halbe 
Mark fftr je 500 8ack durch die Waaren-Iiiquidations-Kasse in Beehnnng gestellt. 

I 13. 
In allen in diesem Regulativ nicht vorgesehenen Fällen gelten die vom Vorstand der Zucker- 
Mrte festgestellten Schlnssseheinbedingnngen nnd das Regulativ der Waaren-Liqnidatious-Kasse für 
Teimio-Geschftfte in Rflben-Rohsncker. 

|U 

Die Wsaren-Liqnidations-Knsse ist verpflichtet jede Aenderung dieses Regulativs durch 
Anschlag im Bdrsensaal des Vereins der am Znckerhandel beteiligten Firmen ansuaeigen und treten 
folebe Aendernngen frühestens 8 Tage nach der Bekanntmaehnng, niemals aber in demselben 
Kalendennnnat. in Kraft. 

I 15 

bei Austritt ans der Abicchnungistelle kann nur am letsten Tage eines jeden Monats nach 
Tonuigegangener einmonatlicher schriftlicher Kündigung erfolgen; ebenso behält sich die Waaren- 
^oldations-Kaaee vor, die Abrechnungsstelle nnter vorgängiger Benachrichtigung an die Teil- 
neboer mit einer einmonatlirhi'n Fristi ebenfalh am letsten Tage eines jeden Monats, aufsuheben. 



13* 



^ 196 — 

XIV. 8ehlass8clieiu-Bedlngimgen 

des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg 

för 

Geschäfte frei auf Speicher Magdeburg in Deutschem ROben-Rohzocbr 

I. Produkt, 

fettgeseut mit Oenebmigung der Aeltesten der Kanfmannsohaft durch dos 

Börsen- Vorstand zu Magdeburg. 
Gültig Tom 1. Januar 1897 «i. 

G6wieht der SMeke. 
Die Lieferang soll geschehen In Säcken von ungeÜIhr Je 100 Kilo Netto. 

Prelsbasis. 
Dieeelhe versteht sich anversteuert in Mark fttr 50 Kilo Netto frei auf Speieher Maedeb . 
einMhliesslieh Sftcke. 

Speieher. 
Der Vorstand des Deutschen Zucker-Export- Vereins lu Magdeburg bestimmt die sor Ltjr 
rang luUssigen Kftnme. 

Qualltat. 
Es darf nur Bflbensaeker I. Produkt geliefert werden. Lieferungslllhig ist jeder deotK.' 
Rohsucker I. Produkt Der bedungene Preis versteht sich fflr Handelswaare mittlerer Qualitftt: b« 
Lieferung von L Produkt unter mittlerer QualitU hat das BOrsen-Schiedsgericht aa Magdeburg i*'^ 
Preisabschlag festiusetsen. 

Grundlage der Bereehnuug. 
Dieselbe bildet 88 % Bendement, jeder Grad oder ein Teil eines Grawes ftber oder unter 5 
ist lum Satse von 12,5 Pfg. fftr den Grad lu verrechnen. 

Spielraum des Bendeiucuta. 

Das Rcndemenl soll laut Attest eines vereideten Deutschen ChemikerSf welches der VerklBi 
SU liefern hat, iwischen 92 und 86 Grad betragen; kommt der Zucker über 92 Grad aus, ao wer> 
die Grade ftber 92 nicht beiflck&iclittgt und behufs Feststellung des Preises gleich 92 Qrad gerechü^^ 
Fflr Zucker, die 86-*84 Grad titriren und nachweislich ursprünglich ein Rendement von mindette^J 
86 Grad hatten, wird die Berechnung der Grade zwischen S6 und 84 auf 25 Pfg. fflr den Gn. 
festgesetzt. In anderen FftUen ebenso wie bei Lieferung von Zucker mit Titrage unter 84 Gr.^ 
setat daa Schiedsgericht den Preisabschlag fest. 

S&eke. 
Der Zucker soll In guten Säcken gelieltert werden, die vor der Füllung aiebt weniger u 
900 und nicht mehr als 1000 Gramm wiegen dürfen. 

Rendement. 

Das Bendement wird ermittelt, indem man von der Polarisation den Aschengehalt Iftnf cii 
absieht und femer etwa vorhandenen nnkrystallisirbaren Zucker 3 mal, wenn das Gewicht dessellp» 
0,25 nicht übersteigt, und 5 mal, wenn es grösser Ist 

Die Analysen-Atteste dürfen nicht alter als 2 Monat vom Tage der Andienung an gereckrr 
sein und müssen zeigen, dass der Zucker anf unkrystallisi erbaren Zucker und Wasser untersucht la 

Lleferunsr- 

Der Zucker soll mit dem Recht der Wiedereinfuhr in Magdeburg cmpfungsbereit sein iniierh^l 
der im Schlussschein vorgeschriebenen Lieferzeit: in ungefähr gleichen Mengen, wenn die Lieferst; 
sich über mehrere Zeiträume erstreckt. Unter „ungef&hr*' ist ein Spielraum von 5 % auf* od« 
abwärts zu % erstehen. Der Verkäufer hat die Wahl die für jeden Zeitraam abgeschlossene Uc^j' 
auf einmal oder in mehreren Teilen zu liefern und es bleibt ihm beim Absehlnss (Ür Septetcbfr 
Lieferung überlassen, Zucker aus der beendeten oder der neuen Campag^e zu liefern. Der Vertr«. 
wird, wenn es sich nm über mehrere Zeitr&ume verteilte Lieferungen handelt, dnreh verspAtei» 
oder nicht erfolgte Lieferung einzelner Teile nicht hinfilllig. Die Andiennng muss den Kamen ^ 



- 197 - 

abrik, die Marke und Kammer der Partie sowie eine Angabe euthalten, ob der Zaeker yersteuert 
ider unversteuert ist Eine Zurücksiehung der Andienong darf ohne Einwilligang des Kinfers 
licht stattfinden, es sei denn, dass triftige Gründe vorliegen, Über deren Berechtigung in 
Streitfällen das Börsenschiedsgericht entscheidet. Die Andiennng darf ausser in den unter Absats 4 
orgesehenen Fallen erfolgen, sobald der Zucker in Magdeburg empfangsbereit ist. Wenn eine als 
mpfiin^sbereit angediente Partie nach dem Urteil des Börsenschiedsgerichtes den Bestimmun^ren 
iber die Qualit&t nicht entspricht, oder die Andienung nicht in vorsohriftsmissiger Weise erfolgt 
st, so soll das Börsenschiedsgericht berechtigt sein, dem Andienenden eine Ordnuagsitrafe bis su 
4k. 1. — für den Sack aufzuerlegen, die in die Kasse des Deutschen Zucker-Export- Vereins sn 
Magdeburg fiiesst, auch wenn der Gegenpartei ein Schaden nicht erwachsen ist, dessen Ersats die- 
elbe selbstverständlich ausserdem verlangen kann. Der Käufer hat nach Erhalt der Andiennng 
usüAhrbare VerfÜgungs- Vorschriften sn geben und tr&gt die Lagerkosten vom Tage der Andienung 
h. Die Zucker sind auf die vom Vorstand des Deutschen Zucker-Export- Vereins sur Lagerung 
»estimmten Zuckerspeicher sn liefern. Eine Andienung von einem anderen Lager in Magdeburg ist 
ulftssig, auch noch am letsten Tage des Lieferungs-Monats, der Verkäufer ist indessen verpflichtet, 
ie Zucker auf seine Kosten frei auf Zuckerspeieber su liefern, wenn Käufer letsteres verlangt. 
I'tkr den Fall, dass in den Zuckerspeichem kein Raum vorhanden ist, soll die Lieferung auf hiesigem 
*ackhofslager gestattet sein. Der erste Verkäufer mnss am letsten Tage des Lieferungs-Monats 
en Zucker bis 7 Uhr Abends verlägungsber«t und angedient haben. Fällt der leta^ Tag des 
«ieferungs-Monats auf einen Sonntag oder Feiertag, so ist es dem ersten Verkäufer gestattet, den 
iucker am nächsten Werktage ansudienen, jedoch müssen die Zucker am letsten Tage des eigent- 
chen Liefemngs-Monats bis 7 Uhr Abends verfügungsbereit gewesen sein. 

Sollte der Käufer nach Ablauf von 4 Werktagen, den Tag der Andienung nicht eingerechnet, 
usführbare Verfügung nicht gegeben haben, so hat der Verkäufer das Rocht, den Zucker am 
. oder einem späteren Werktage durch einen sur Notierung sugelassenen Vermittler öffentlich 
teistbietend verkaufen su lassen. Der Ersteher bat den Zucker auf dem Lager su übernehmen 
nd kann neue Mustemahme und Verwiegung wie unten vorgesehen auf seine Kosten verlangen, 
»en etwa cum Nachteil des Verkäufers entstehenden Preisunterschied, sowie 6 % Venugssinseii, 
ie Kosten der Hinhaltung hat der im Versuge befindliche Käufer sofort %n bezahlen, wogegen 
ßmselben ein etwaiger Mehrerlös abzüglich 6 ^ Versugssinsen, der Kosten der Hinhaltung inner- 
slb 8 Tage nach erfolgtem öffentlichen Verkaufe seitens des Verkäufers auszusahlen ist 

Alle Kosten, die durch den Venug und dnrch die Besorgung der Feuer^Versicherung 
ervorgemfen werden, müssen sur Zeit der Zahlung in Obereinstimmung mit den nachstehenden 
brschriften bezahlt werden. 

Es soll gestattet sein, Zucker ausser in Magdeburg auch an anderen Orten ab Eisenbahn- 
1er Flnss -Station ansudienen, was indess den Verkäufer nur im Falle der Annahme der Andiennng 
>n der Verpflichtung der rechtzeitigen Lieferung frei auf Speicher Magdeburg entbindet. Die 
ndienung muss in diesem Falle die Angabe enthalten, innerhalb welcher Frist Verfügung ab der 
neichneten Stelle Annahme findet. Sollte bei Ablauf dieser Frist nicht Über den Zucker verfügt 
orden sein, so wird derselbe nach Magdeburg dirigirt. Die dnrch Annahme einer solchen An- 
enung dem ersten Verkäufer entstehende Frachterpamis soll iwischen diesem und dem letsten 
ftafer geteilt werden. Für die Verteilung ist massgebend die Eisenbahnfracht bis Magdeburg, 
fsiehungsweise die bei der Andienung mit anzugebende Schiffsfracht einschliesslich Assecuranz 
id Spesen bis Speicheraeite Magdeburg. 

Zucker, welcher nicht steueramtlich abgefertigt abgeliefert wird, ist mit einem Zuschlag von 
ark 1.35 Pfennig per 50 kg zu berechnen. 

Uebemimmt der Käufer den Zucker nicht auf Speicher Magdeburg, so sind für ihn dieselben 
aaljrsen-Atteste massgebend, nach welchen dem Verkäufer der Zucker von der Fabrik berechnet 
rd, sofern die Atteste nicht älter als 8 Tage sind: andernfalls muss auf der Fabrik neue Probe- 
.hme erfolgen« 

Verfttgung. 

Hinhaltungskosten können dem Käufer erst nach Ablauf von 6 Werktagen erwachsen und 
ist der Tag der Andienung selbst dabei nicht mitzurechnen, dagegen hat der Käufer nach Ab- 
Eif dieser Frist für Lagerspesen, Zinsen, Versicherung und andere Kosten, welche durch die Ver- 
gerung der Verfügung hervorgerufen sein könnnen, eine Gesamtentschädigung von 6 Mark für den 
lg nnd für 500 Sack sn bezahlen ohne Rücksicht darauf, ob dem Verkäufer Unkosten in grösserer 
er geringerer Höhe erwachsen sind. Werden voll angediente Partien vom Käufer geteilt und 
tritt Verzug bei einem Teile ein, so gilt dieser Teil als volle Partie, während vom Verkäufer 
gediente kleinere Partien nur im Verhältnis Anspruch auf Entschädigung haben. Für den Fall 
kiifer eine Partie von 500 Sack oder weniger in 2 oder mehrere Teile aerlegt, so hat er dcni 
»rkäufer lür jede Teilung 5 Mark sn vergüten« 



- 198 - 

Extrakosten. 

Etwaige Anspr&cbe bezüglich Extrakosten rnttssen vom ersten Yerkftufer innerhalb 14 Tsr 
nach dem Tage der Verfflgnng geltend gemacht werden; jedem weiteren Verkäufer wird eine Fr. 
von weiteren 3 Tagen gewahrt. Derselbe hat die Verpflichtang, den Anspruch auf Ervtattung r 
Hinhaltangskosten binnen 3 Werktagen nach Erhalt weiter zu geben. 

Hat der erste Verkäufer nicht binnen 2 Monaten, Tom Tage seiner Andienung ab, die *- 
anspruehten Extrakosten erhalten oder seine Ansprache tot dem BOrscnscliicdsgericht an Magdek-. 
geltend gemacht, so geht er derselben end^flltig yerlastig. 

Salden. 

Etwaige Ansprüche bezftgUch Salden mOssen rom ersten Verkäufer Innerhalb 4 Woe^ 
nach dem Tage der Einlagerung, besw. binnen 2 Monaten nach dem Tage der Verfag:ang geltr 
gemacht werden; der Verkäufer ist yerpflichtet, falls sein Kftnfer innerhalb genannter 2Ml Zahi» 
nicht leistet, die Angelegenheit dem BOrscnschiedsgericht zur Entscheidung au unterbreiten. 

Ver8l,eheritngen. 
Der Zneker llnft auf Gefahr des Verkäufers bis Uebernabme seitens des K&ufers erfolgt i' 

Andlennngen ete. 

Andien ungen, Verfflgungs-Vorbchriften und andere Erklärungen sind vom 1. Mai ^ 
31. August bis 6 Uhr und vom 1. September bis 30. April bis 7 Uhr Aben<ls zu geben, und ir 
ist bei Mitteilungen am Platxe oder von auswärts die Empfangsseit, bei Mitteilungen na^ ausvir 
die Abgangsseit massgebend; treffen dieselben an einem Sonntage oder einem anderen ofik' 
anerkannten Feiertage, oder an einem Tage, an dem derartige Mittetlnngen nach der Bestinuaaf. 
des Vorstandes des Deutschen Zneker- Export -Vereins nicht zulässig sind, ein, so gelten sie fr 
von dem darauf folgenden Werktage an. 

Alle VerfQgnngs^ Vorschriften sind stets ohne Vereng weiterzugeben« Andlenangea l' 
Verfägungs-Vorschriflten sollen einen Vermerk tragen, wann sie abgesandt sind, während e 
Empftnger auf Wunsch eine Empfangsbescheinigung zu unterschreiben bat, auf der die Zeit i 
Empfanges genau angegeben ist. Diese Regel gilt sowohl fhr den Käufer wie f&r den 'Verkhzh 
Telephonische Andienung ist zulässig bei denjenigen Firmen, deren Qeschäftsstelle nur in i'- 
Vorstadt liegt und ist in solchem Fall der Andienungs-Zettel schleunigst durch die Pest na^xose. ' 

NiehterflUInng des Vertrages 

Wenn ein Käufer oder Verkäufer einen Vertrag unerfallt lässt oder seine Zahlungen ^t 
der festgesetzten Lieferungszeit einstellt, oder der Vertrag nach Entscheidung; des B(hrsens«Hif - 
gerichtes aufzuheben ist^ so soll derselbe durch Rechnung, die zu den jeweiligen Vertrags-Pre^' 
aufgemacht ist, snm Austrag gebracht und der 2Si]cker dann sofort auf Grund eines von ^ 
Schiedsgerichte festzusetzenden Preises surüekberechnet werden. Dieser Preis muas minde^^** 
25 Pfg. fflr 50 Kilo niedriger bezw. hoher sein als der fflr den Tag der Nichterf&llnng des V^> 
träges vom Schiedsgerichte festiusetzende Marktwert und darf diesen bis zu Mark 1.50 fftr 50 S 
unterschreiten bezw. flbersteigen. Falls die Znrückberechnung in Folge einer Zahlungaeinstell 
erfolgt, ist das Schiedsgericht indess berechtigt, den Aufschlag bezw. Abschlag auf weniger - 
25 Pfg. fttr 50 Kilo festzusetzen oder auch^ wenn es die Umstände rechtfertigen, von einem A 
bezw. Abschlag gänzlich abzusehen. Der Beehnungs-Betrac bezw. der Preis-Untereehied is, 
Baar unter Abzug von 1 ^ zu bezahlen. Welcher Tag als der der Kichterfallnng su betra^i- 
ist, hat das Scliiedsgericht festzustellen. Dieser Bestimmung der Zurückberechnnng ist die vertn. 
treue bezw. zahlungsflhige Partei ebenso unterworfen, wie die Vertragsbrüchige besw. zahla'!^* 
unlllhige Partei, ohne KQcksicht darauf, ob hierdurch in Folge des fBr den Tag der Z'^rS > 
berechaung zufällig bestehenden Marktwertes ein Guthaben für die eine oder die andere Ti 
entsteht. 

Hat eine Partei einen Teil eines Vertrages nach Urteil des ScUiedsgcrichtes nicht c 
lind einen hierdurch zu ihren Ungunsten entstandenen Preisunterschied innerhalb der vom Scbt:- 
gerichte festgesetiten Frist nicht bezahlt, so sind auch die anderen Teile dieses Vertrages. « 
alle Übrigen zwischen den beiden Parteien schwebenden Verträge, «Is nicht erfüllt zu bet^id■^ 
und es tritt auch für sie (ob schon ftllig oder nicht flllig) obige Bestimmung der Zarfickberecbs. 
in Kraft. 

Es ist dem Käufer nicht gestattet, in Bezug auf einen nicht erfüllten Vertrag die V- 
mittlung des Schiedsgerichtes in Anspruch an nehmen, ehe nicht der letzte Tag der Liefen-, 



- '»199 — 

Z«it und weiter so viel Zeit Tentrichen iflt, ftU aar telegraphiachen B«nachriehtigiiDg des letsten 
K.Mafers aOtig erscheint. Dieser Zeitraum daxf indessen 3 Tage nicht flberschreiten. 

Dnroh die Torstehenden FestseUungen treten für die unter diesen Vertragsbedingungen ge- 
sdjlocsenen Geschäfte die Bestiramnngen der Art 354— S57 des H. O. Bs. nasser Kralk 

Oewiehte- imd Analysen -Ennittelmig nnd Bezahlung. 

Der K&ufer hat bei Erteilung der Verflkgnng an erklären, ob er nene Probenahme wünscht. 
Dieielbe ist durch die Tom Deutschen Zneker- Export -Verein sugelassenen Probenehmer Tonnnebmen. 
Ea sind 4 Proben su nehmen» tou denen die eine dem Käufer sugesandt wird und die drei änderen 
dem Deutschen Zucker -Export -Verein in Magdeburg. Die erste Probe soll Käufer sofort durch 
einen beliebigen vereideten deutschen Chemiker nntersuehen lassen. Das Attest ist sofort dem 
Deutschen Zocker-Export-Verein an Magdeburg oder dem Verkäufer ftuaustellen. Weicht diese 
Analjse Ton der des Verkäufers weniger ids V* ^^ ^K >o kdmnit die Durchschnitts - Analyse 
Ueider snr Berechnung, sind die Analysen ^/t Qrad oder mehr Ton einander abweichend, so wird 
du Bweite Tersiegelte Muster durch den Chemiker des Dentsehen Zucker- Export-Vereins au 
Ma|;deburg untersucht und es kommt dann der Durchschnitt der beiden nächsten Analysen aar Be- 
rcehonng. Haben alle 3 Analysen gleidien Abstand, so wird die mittelste berechnet. Die Kosten 
der dritten Analyse gehen lu gemeinschaftlichen liasten des Käufers und Verkäufers. Fftr das 
Gewicht ist das Brutto-Bteuergewicht absüglich von 900 Gramm Tara Ar den Sack massgebend, 
erkennt der Verkäufer oder Käufer solches nicht an, so hat er dies bei Erteilung boxieliungs weise 
Kmpfang der Verf&gung über den Zncker schriftlich spätestens im Laufe des darauf fol$;cnden 
Weriitages anauaeigen. Es soll dann durch eine vom Deutschen Zucker- |lxport- Verein bestimmte 
Persönlichkeit neues Brutto-Gewieht festpestellt und dies abiaglich von 000 Gramm Tara fül* den 
Sack der Berechnung su Grunde gelegt werden. Befindet sich Zucker bereits länger als 2 Monat 
suf Lager, so soll bei Oberweisung besiehungsweise Lieferung fftr den Fall, daSs Käufer oder Ver- 
ksafer nene Verwiegung verlangt, diese auf Verkäufers Kosten geschehen. Die Gewichtsermittlung 
gefckieht durch Verwiegung von 30 Back vom Hundert, welches Verhältnis auch fflr rrobenohme giU. 

Jedem neuen Käufer steht nach Ablauf fernerer 3 Monate nach stattgehabter Verwiegung 
nod Probenahme das Becht in» nochmalige Verwiegung auf Verkäufers Kosten an verlangen. 
Beaiupraclrt Käufer Verwiegung vor Ablaof dieser 2 Monate, so gehen Kosten an seinen Lasten. 

Fftr beschmntste oder durchgeschlagene Säcke ist dem Känfer eine Vergfttun^ von 127t Pfg. 
ffii 50 Ko. an gewähren. 

Auf der Gewichtsbescheinigung muss ausser dem steueramtlich ermittelten Bruttogewicht aber 
socb das steueramtlich ermittelte Netto-Gewicht angegeben sein. 

Diese Bestimmungen sind nur soweit gftltig, als steneramtliche dienstliche Vorschriften die 
Aasfthmng anlassen. 

Zahlung hat in Baar abzftgUch 1 % vom Rechnnngsbetrage gegen die Dokumente in Magdeburg 
zn erfolgen. Fehlende Gewichts- ~- Analysenbescheinignngen sind ohne Verzug spätestens binnen 
B Werktagen nach Aufnahme der Dokumente nachsuliefem. 

Zahlung gegen Lagerschein ist nur dann am Tage der Ankunfts-Anseige su verlangen, wenn 
diete Anaeige mftndlich oder schriftlich bis 10 Uhr Vormittags gegeben ist. Die Zahlungen brauchen 
nur bis 4 Uhr Nachmittajrs ancenommen zu werden. 

Sind die Dokumente nicht rein geaeichnet, oder fehlen Analysen ^ Gewichtsbescheinigunjr, 
•0 steht es dem Käufer frei, nur eine Anzahlung von 97 ^ des Rechnungsbetrages zu machen. Er 
in aber gehalten, von den Ansprachen, die er auf Grund dieser Klausel zu machen beabsichtigt, 
hinnen 14 Tagen dem Vorläufer Kenntnis zu geben. Hält er diese Frist nicht ein, hat er djf 
restlichen 3 % sofort nachsuzahlen. Etwaige Meinungsverschiedenheiten Aber die Berechtigung der 
Ansprache werden, wie unter „Streitigkeiten^' bestimmt, geschlichtet. Wird das Analysenattest 
riicht geliefert, so ist die vorläufige Rechnung auf Grund von S6 % Rendement aufzumachen. 

StrefUgrkeiten. 

Erheben sieh irgend welche Streitigkeiten aus diesem Vertrage, so findet unter Ausschluss 
4es Rechtsweges ein schiedsrichterliches Verfahren statt. Jede der Parteien ernennt aus den Mit- 
t!)iedem des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg einen Schiedsrichter; die hetreibtnde 
Putei hat den von ihr gewJLhlten Schiedsrichter der Gegenpartei mit der Aufforderung zu bezeichnen 
i/innen 8 Tagen ein Gleiches ^u thun. Geschieht dies binnen der gestellten Frist nicht, so wird 
«af Antrag der betreibenden Partei der zvreite Schiedsrichter vom Böricn-Schiedsgericht zu 
Magdebnrj emiinnt. 



— 200 - 

Falls die beiden Scbiedsrichter sicli über den Schiedsspruch nicht einigen iLöanen, de 
binnen 14 Tagen nach der Ernennung des streiten Schiedsrichters nicht geeinigt haben, so tritt i 
endgültige Entscheidung dnrcfa das Börsen-Schiedsgericht in Magdeburg ein. Jede der Fan«:£ 
hat aber Aach das Recht, anstatt der Wahl Ton Scliiedsrichtera sogleich auf EntscheidoDg : 
Streitfalles dnrch das BArsen-Schledsgericht su Magdeburg ansutragen, dessen Entscheidung e? 
gültig Ist, soweit dies der Paragraph 28 des BOrsen-Gesetses Tom 22./6. 1896 sulässt 

Das BGrsen-Schiedsgericht besteht insgesammt ans 9 Mitgliedern und awar ans den M 
gliedern des Vorstandes des Deutschen Zucker -Export -Vereins, soweit sie rom BörsenTorstani 
ihrer Eigenschaft als B(yrsen-Schiedsrichter genehmigt sind, und den sur etwa notwendig werdeB.- 
Erg&nsnng rom Börsenvorstand ernannten MitgUedem. Bei prinsipiellen StreitigVeiten hi': 
mindestens 5 Schiedsrichter, bei gewöhnlichen StreitfUIen mindestens 8 Schiedsrichter in Tbiti^k 
zu treten. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. 

Hat die betreibende Partei den Gegner bereits sur Beseichnung eines Schiedsrichters a^ 
gefordert, und der Letatere will statt dessen auf Entscheidung durch das Börsen^Sehiedsgericht u 
tragen, so muss er dies gleichfalls binnen der gestellten Frist ron 8 Tagen erkliren, widrigeo/L 
der betreibenden Partei das Recht Tcrbleibt auf Entscheidung des Falles dnrch gewählte Schi<-- 
riehter in bestehen. 

Das Börsen-Schiedsgeriebt hat das Recht, den Parteien Kosten bis cur Höhe ron 100 Man 
die in die Kasse des Deutschen Zucker -Export -Vereins fliessen, und die Wiedererstattung em*:* 
Auslagen auftuerlegen. 

Domieil. 

Ist eine Partei nicht Mitglied des Deutschen Zucker -Export-Vereins, so muas dieselbe *- 
weder bei ihrer Gegenpartei oder bei einem anderen Mitgliede Domidl nehmen. 

Der Domldliat hat den auswärtigen Contrahenten in allen den Vertrag betreffenden B«^ 
' f erh&ltkiissen sn rertreten; alle Andienungen und sonstigen Erklärungen gelten dem auswiiti:-' 
Contrahenten gegenüber als erfolgt, wenn sie an den Domiciliaten geschehen sind. 

Das anständige Gericht für alle den Vertrag betreffenden Rechtsverhältnisse ist du ^ 
Magdeburg anständige Gericht — falls jedoch der Domldliat an einem anderen Orte wohat: *^ 
für diesen anständige. (Hierdurch werden seHistrerständlich die im Vertrage enthaltenen B* 
Stimmungen über die Entscheidung der ans dem Vertrage hervorgehenden Streitigkeiten de: 
schiedsrichterliches Verfahren nicht berührt) 

ErlttaternBgen und Ergänzungen, 

Der Vorstand des Vereins hat das Recht, diese Bedingungen mit Zustimmung des Banr- 
Vorstandes lu erläutern oder au ergänsen. Derartige Erläuterungen und Brgänaongen sind ebe» 
verbindlich für die Parteien wie diese Bedingungen. 



XT. Schlussscheln-Bedliigungon 

des Deutschen Zucker-Export- Vereins zja Magdeburg 

für 

Geschäfte frei an Bord Hamburg in Rüben-Rohzucker I. Produkt, 

festgesetzt mit Genehmigung der Aeltesten der Kaufmannschaft durch den 

Börsen- Vorstand zu Magdeburg. 

GUltig Tom 1. Jannar 1900 an. 



LIefiBnmot« 
Sit 



Qualität. 



Fihlglisit 1. Es darf nur Bübensncker I. Produkt geliefert werden. 

^"**nj*'^**"^ 2. Lieferungsfahig ist jeder Rohxucke" I. Produkt. Der bedungene Preis tw>- 

LlsfSranos- rfch für Hendelswaare mittlerer Qnalit&t; bei Lieferung von I. Produkt unter mi«' 

FibfgiLSit. Qualit&t hat das Börsen-Schiedsgericht zu Magdeburg den Preisabschlag festausetzeiL 



Preis. 

3. Derselbe vcntebt sich in Mftrk f&r 50 Kg. Netto frei an Bord Hamburg, ein- Prtlabailt. 
faliesslich Sieke, Basis 88 % Rendement; jeder Grad odei Teil eines Grades Über 
1er unter 88 iil cum Satse von I2V9 Pf. fflr den Grad su vcrrecbnen. 



Analyse« 

4. Das Bendement wird ermittelt, indem man von der Polarisation den Aschen- 
^halt 5 mal abzieht und femer etwa vorhandenen unkrystallisirbarim Zucker 3 mal, 
enn das Gewicht desselben 0,25 nicht ftbersteigt, und 5 mal, wenn es grösser Ist. 

Das Bendement soll laut Attest eines vereideten deutschen Chemikers^ bezw. ver- 
deten Chemikers des Urspnmgslnndes, welches der Verk&ufer su liefern hat, s wischen 
t und 86 Grad betragen; kommt der Zucker über 92 Grad ans, so werden die Grade 
>er 92 nicht berücksichtigt nnd behnfs Feststellung des Preises gleich 92 Grad ge- 
ebnet. Für Zucker, die 86—84 Grad titriren und nachweislich ursprünglich ein Ren- 
»ment von mindestens 86 Grad hatten, wird die Berechnung der Grade iwisohen 86 und 
[ auf 25 Pfge. für den Grad festgesetzt. In anderen F&llen ebenso wie bei Liefemng 
m Zacker mit Titrage unter 84 Grad setzt das Schiedsgeiicht den Preisabschlag fest. — 
US den Analysen-Attesten mnw hervorgehen, dass der Zucker auf unkrjitallisirbaren 
icker nnd Wasser untersucht ist^ Invertaueker unter 0,05 ist als nicht vorhanden mit 
im Zeichen 0,0 in den Attesten aufzuführen. 

5. Die Analysen-Atteste dürfen nicht alter als 2 Monat, vom Tage der ersten 
ndienung an gerechnet sein. 

Die Muster, welche den Analysen- Attesten in Grunde liegen , dürfen nicht ülter 
s 3 Monat, vom Tage der Probenahme an gerechnet, sein. 



AaalytH- 
Attstte. 



Terpaeknng. 

6. Der Zucker soll In guten Säcken, die ungefähr je iOO Kg. Netto enthalten, /^^ ^^ 
»liefert werden. — Vor der Füllung dürfen die Sftcke nicht weniger als 800 und nicht Verpaskung 
ehr als 1000 Gramm wiegen. Es sind jedoch 900 Gramm Tara zu gewähren. 

Die Kopfnaht der Säcke muss mit circa 3 — 4 Centimeter breiten Stichen ge- 
hlossen sein, bei Säcken mit geringem Umschlag sind noch engere Stiche erforderlich. 



Lieferung. 

7. Der Zucker soll in Hamburg oder AI ton a oder Harburg verschiffungsbereit 
in innerhalb der Im Schlussschein vorgeschriebenen Lieferseit, nnd zwar in gleichen 
engen, wenn die Lieferung sich über mehrere Zeiträume erstreckt. — Der Verkäufer 
tt die Wahl, die für jeden Zeitraum abgeschlossene Menge auf einmal oder in mehreren 
silen au liefern nnd es bleibt ihm bei Abschluss von September-Lieferung überlassen, 
icker aus der beendeten oder aus der neuen Campagne zu liefern. , 

Es soll dem Verkäufer freistehen, das auf einen bestimmten Zeitraum kontrahirte 
aantnm in einer oder in mehreren Partieen su liefern, aber nicht weniger als 200 Sack 
trfen zur Zeit angedient werden, (ausgenommen In solchem Falle, wo es sich um die 
ompletirung eines Kontraktes handelt) es sei denn, dass der Verkaufer beweisen kann, 
«s ein Teil der Partie beschädigt worden ist, in welchem Falle der unbeschädigte Teil 
liefert und durch eine weitere Andienung das kontrahirte Quantum ersetzt werden 
11. Der Vertrag wird, wenn es sich um über meÜrere Zeiträume verteilte Lieferungen 
indelt, durch verspätete oder nicht erfolgte Lieferung einzelner Teile nicht hinfällig. 
*i der Andienung müssen Marke, Nummer nnd Ursprungsland mit angegeben werden; 
fie Zurücksiehung der Andienung darf ohne Einwilligung des Käufers nicht stattfinden, 
sei denn, das triftige Gründe vorliegen, über deren Berechtigung in Streitfällen das 
irsen-Schiedsgericht entscheidet. Die Andiennng darf erfolgen, sobald der Zucker in 
&mburg oder Altona oder Harburg angekommen, steueramtlich abgefertigt nnd ver- 
biffnngsbereit ist. Der Begriff „verschiffungsbereit** ist dahin an verstehen, dass der 
icker zur Zeit der Andiennng zur Verschiffung greifbar ist. — Wenn eine angediente 
irtie den Vorschriften bezüglich der Verschiffungs-Bereitschaft nicht entspricht, so soll 
3 BOrsen-Schiedsgericht berechtigt sein, dem Andienenden eine Ordnungsstrafe bis su 
k. 1. — für den Sack aufzuerlegen, die in die Kasse des Deutschen Zucker-Export- 
Breins iiiesst, auch wenn der Gegenpartei ein Schaden nicht erwachsen ist, dessen Ersatz 
eselbe selbstverständlich ausserdem verlangen kann. Der erste Verkaufer muss am letzten 
ige des Lieferungs-Monats die Zucker bis 5 Uhr Abends (Sonnabends bis 1 Uhr Nach- 
itags) verschiffungsbereit und angedient haben. Fallt der letzte Tag des Lieferung;«- 



lielten tfts 
Verkasfers. 



— 202 - 

Monats auf einen Sonntag oder Feiertag, so ist et dem ersten Verkftafer gestatte; 
Zacker am n&chsten Werktage anzudienen, jedoch mftssen die Zucker am letttec Ti: 
dea eigentlichen Lteferang8*Monats his 5 Uhr Abends YerschiflFangsbereit gewesen «eii 
Verkftufers-Speditear ist verpflichtet, gleichzeitig mit^der Andienang an EU 
Spediteur der General-Agentur mitzuteilen, wo die betreffende Partie sidi aar Zeit btkc 
Der Verk&ufer muss alles aufbieten, um die Lieferung au beschleanigen, ist &> 
fflr VenOgerungen, die durch Erteilung von nicht ausführbaren Verschiffunga- oder L 
Ingerungs-Dispositlonen hervorgerufen werden, nicht verantwortlich. 

Der Verkavfer muss gestatten, dass der Käufer Zucker vor der Venehiffang s 
eigene Kosten mit dem Namen dea Ursprungslandes markiren Ussl. 
Aatfihrbar- 8. Ala ausführbare Verfügungen sollen gelten: 

VartMfl8B. '^) ^^ Verschiffungen: die Aufgabe eines Bestimmungsor^fla, nadi velHi 

innerhalb der nächsten 10 Tage eine direkte Verschiffung atattfinden ki:: 
Wird ein besonderes Schiff beseichnet, so muss dasselbe innerhalb S Tv« 
vom Datum der Verladnngs-Instrnktion ladebereit sein; 
b) ftr Einlagerungen: derartige Aufgaben, welche innerhalb 8 Tag« «: 
geAhrt werden können. 
OMIeoen- 9. Der Käufer hat nach Erhalt der Andienung aasffthrbare Veraehiffnn;:»- ^ 

^MafLra!' Einlagernngsvorschriften innerhalb 4 Werktagen, den Tag der Andienang nicht • 
gerechnet, zu geben, und zwar bis 5 Uhr Abends, am Sonnabend bis 1 Uhr Narbrai?! 
und dieselben gleichzeitig der General- Agentur schriftlich zu übermitteln. Kinmi: r 
gebeiie Verfügungen dürfen nur mit Zustimmung des Verkäufers geändert weriea. 

Sollte der Käufer nach Ablauf von 4 WerkUgeUf den Tag der Andienang ^■ 
angerechnet, ausführbare Verfügung nicht gegeben haben, so hat Verkäufer das Rc 
den Zucker am 5ten oder einem späteren Werktage« in eine öffentliche KioderUfe f 
in einen Lagerkahn im Verschiffungshafen, unter Deckung der Versicherung m :i 
besonderer Police für Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr und Kostei i 
einen Monat einzulagern. Instruktion zur Gegeneinlagernng muss vom Verkäufer BfUtn- 
drei Tage nach Ablauf der Dispositionsfrist erteilt werden. 

Verfügungen sind nur dann als kontraktgemäas anzusehen, wenn bei denfe':> 
vom Käufer angegeben wird, ob die Zucker verschifft oder eingelagert werden fc:- 
Verspätete Verfügungen sind von dem Verkäufer auch dann noch auszuführen, wem 
dieselben erreichen, bevor thataächlich mit der Einlagerung begonnen worden ist. A 
bereits entstandenen oder durch nachträgliche AusAhrung der Instruktion aodi t 
stehenden Extrakosten gehen zu Lasten des Käufers. 

Der Käufer hat den Lade- oder Lagerschein, nachdem ihm vor 10 Uhr Vonsiu.* 
Anieige von der Ankunft desselben gegeben ist, unverzüglich aufzunehmen. — Ist A. 
nähme bis 6 Uhr Nachmittags an dem der Anzeige folgenden Werktage nicht mi : 
so hat der Verkäufer das Recht, den Zucker am folgenden Börsentage durch mutz • 
Notirung zugelassenen Vermittler öffentlich meistbietend verkaufen zu lassen. ? 
Ersteher hat den Zucker auf dem Lager bezw. im Lagerkahn zu Übernehmen und U. 
neue Musternahme und Verwiegung wie unten vorgesehen , auf seine Kosten rerl-^' 
— Den etwa zum Nachteil des Verkäufers entstehenden Preisunterschied, sowie '> 
Verzugszinsen, die Kosten der Einlagerung und der Hinhaltung hat der im Yen 
befindliche Käufer sofort zu bezahlen, wogegen demselben ein etwaiger Mehrerlü? 
züglich G% Verzugszinsen, der Kosten der Einlagerung und Hinhaltnng, nioe:' 
8 Tagen nach erfolgtem öffentlichen Verkaufe seitens des Verkäufers auszuzahlen \fi 

Alle Kosten, die durch den Verzug und durch die Besorgung der Versicb€7t^< 
hervorgerufen werden, müssen zur Zeit der Zahlung in Uebereinstimmung mit den ii- 
stehenden Vorschriften bezahlt werden. 
AatflenuRiea 10. Andienungen sind bis 5 Uhr, Sonnabends bis 1 Uhr Nachmittags so ee"< 

^ ** ^' Alle Andienungen und Verfügungen gelten dem auswärtigen Kontrahenten ge^^r:-« 
als erfolgt, wenn sie an den hiesigen Kontrahenten geschehen sind; alle Verfä^^vi 
sind ohne Verzug weiter zu geben, nach auswärts telegraphisch. Andienungen uoc v 
fttgungen aollen einen Vermerk tragen, wann sie abgesandt sind ; der Ktopf^^r^ ' 
auf Wunsch eine Empfangsbescheinigung zu unterschreiben, auf der die Zeit des Kmpi 
genau angegeben ist. Dicie Regel gilt sowohl für den Käufer wie für den Wrka 
GOltigkerts- 11. Keine Andien ung darf spater als um 5 Uhr (am Sonnabend bis 1 Ffc- < 

^„glJJiJjJT^ letzten Werktage des kontraktlich vereinbarten Licferungs-Monau sremacht vrctd«o: - 
'in Gross-Briuunien, Hamburg oder Magdeburg nach den bestebenden Vorsi^hriftet 
nungsgen.äss und rechtzeitig gemachte Andienung darf den folgenden EiuTem v* 
angedient werden zur Erfüllung von Kontrakten, welche am Ittztets Lier^rangi'txirt ** 
vorher abgeschlossen worden sind, innerhalb zweier Börsentage u^öh dem lecxi«^ ' 



iMitsr« 



— 208 — 

im KuiiuuLi 2sciiaiinten Liefern ngsmonats. Kine jede Andionang nnd Wetterandimittiic 
l die Bezeichnung des Kontraktes tragen, auf Grund dessen sie gemacht wird. 

Vom Mittag drs letzten Lieferungstages an und an den beiden Respekttagen 
ssen Andienongen sofort weiter gegeben werden, nach aosw&rta telegraphisch. ^ 

Bei Mitteilungen am Platze oder von aaswftrts ist die Empfangsseit massgebend, 
Mitteilungen nach aoswArts die Abgangsieit. Treffen Mitteilungen an einem Sonn- 
e oder an einem anderen offiziell anerkannten Feiertage oder an einem Tage ein, an 
n derartige Mitteilungen nach der Bestimmung des Vorstandes des Deutschen Zneker« 
P ort- Vereins nicht inUjsig sind, so gelten sie erst ron dem darauf folgenden Werk- 
le aiu 

Eiiilagenings-VoiMhrifleB. 

12. Auf Verlangen des Käufers soll der Znoker im Venehiffnngshafen eingelagert Elelaieriini 
rden, doch mnss der Käufer die durch diese Verfftgnng gegen Freianbord - Lieferung jjg.j]^ 
ra entstehenden Mehrkosten dem Verkaufer Yergtlten. iSfS!^' 

EinlageruBgi- Vorschriften sowie Keubemnsterungs -Verftgungen mftssen Angabe 
* Adresse f^r Kaofen-Muster enthalten, anderenfalls ist Verk&ofer bezeehtigt, dieselben 
uDTolIst&ndig zurückzuweisen. 

13. Der Käufer hat bei Erteilung der Einlagerungs -Vorschrift ansugeben, durch Neeee«B 
leben der in der ?on der General-Agentur der Rftbenzuckerrereine Ton Grofs-Britannien ^V.iÜ!?'' 
d Deutschland ausgegebenen Liate aufgeführten Spediteure besw. Lagerhalter die Ein- 
;erung Torsunehmen ist. Der Käufer selbst darf für den Torliegenden Fall in diesen 
^enschaften nicht auftreten. Sollte der Käufer sieh eines nicht ron der General» 
;entar anerkannten Lagerhalters bedienen wollen, so ist er rerpflichtet, den Rechnnngs- 
trag Turher bei einer vom Verkäufer genehmigten Bank oder bei der Zneker-Liqui- 
tiona-Kasse zu deponiren. Der deponirte Betrag wird dem Verkänfer von der Bank 
iw. der Zueker-Liquidations- Kasse ausgehändigt, sobald er den Nachweis geliefert hat, 
S8 die in Frage stehende Partie Zucker an vorgeschriebener Stelle eingelagert worden 

Die BanlLprovision hat Käufer tu tragen. Nennt der Käufer keinen bestimmten 
editeur oder Lagerhalter, so kann der Verkäufer den Zucker in einer ö£fentliehen 
cderinge einlagern lassen. 

Für den Fall, dass Kaufer den Zueker, der sich schon auf Lager befindet, auf 
mselben Lager oder in demselben Lagerkahne belässt, soll der La;;erschein binnen 
Stunden nach Eintreffen der Verfügung in Ilambnrg nrogeschrieben werden. 

Die Lagerscheine müssen auf jeden Fall das Datum tragen, an welchem die Ein 
;erung der betreffenden Partien beendet worden ist. 

Eine Urolagerung eingelagerter oder gegengelagerter Partien darf nur mit Ge- 
tunij^uni^ der Interessenten geschehen. 

14. Der Käufer hat die Versicherung bei Erteilung der Einlagerungs -Vorschrift ^W' 
bewirken; der Verkäufer hat das Recht, Bestätigung, dass Ver&icherung bewirkt ist, '^'^'- 

m Einlagernden zu verlangen. 

Jedes Assekuranz-CeitlRkat, weiches den Lagerschein über in Hamburg, Harbnr:; 
er Altena eingelagerten Zucker begleitet, hat den Vermerk au tragen: «Die Prämie 
r die Police ist bezahlt worden". 

Lnger>€heine und Assekuranz -Certifikate müssen stets auf den Namen dea Ver- 
ufers Aiu^gestellt werden. 

Differenzen in Qualiatsfragen müssen binnen 14 Tagen vom Tage der Einlagerung 
er Verschiffung vom letzten Käufer angemeldet nnd von sämtlichen Zwischenhänden 
fort weiter gegeben werden. Das Börsen - Schiedsgericht zu Magdeburg poII dieselben 
nn mit möglichster Beschleunigung erledigen 

Koste». 

15. Hinhaltungskosten können dem Käufer erst nach Ablauf von 10 Werktagen lliakaH«i|c- 
wachsen und es ist der Tag der Andiennng selbst dabei nicht mitturechnen; dagegen kestsn. 

it der Käufer nach AblaiS dieser Frist für Liegegelder, Zinsen, Versicherung und 
dere Kosten, welche durch die Verzögerung der Verschiffungs -Vorschrift oder ManROl 
I Schiffsraum hervorgerufen sein können, eine Gesamteiuschädigung von 10 Mk. für 
m Tag und für 500 Sack zu bezahlen, ohne Rücksicht darauf, ob dem Verkäufer Un- 
)sten in grösserer oder geringerer Höhe erwachsen sind. — Certifikate über Hinhaltungs- 
>sten, aufgestellt von der General- Agentur der Rübenzucker« Vereine von Gross-Britannien 
id Deutschland sind vom VerkUffer und Käufer je zur Hälfte zu bezahlen. 



kotton. 



KoitM fOr 

fMdy 
Ctrtifikato. 

Frltt fir 
KottM- 



- 204 - 

16. Der K&ufer hat, falU er eine Partie ron 500 Sack oder weniger in 2 .^ 
mehrere Teile aerlegt, dem Verk&afer ttr jede Teilung 60 Mk. sn vergfiten. Wir.^ 
voll angediente Partien vom K&afer geteilt und ei tritt Verzug bei einem Teile ein. 
gilt dieser Teil als Yolle Partie, während rom Verkäufer angediente kleinere Fdn: 
nur im VerhftUnis Anspruch auf Entschädigung haben. 

17. Die Kosten für Yom K&ufer eventuell verlangte readj Certifikate sind t 
ihm SU tragen, falls sich ergiebt, dass der Zucker ordnungsgemäss ready gewesen i 
dagegen vom Verkäufer, wenn es sich erweist, dass dieses nicht der Fall war. 

18. Ktwnige AnsprOche bezüglich Extrakosten müssen vom ersten Verki^: 
innerhnlU !4 Tngen nach dem Tage der VerschifTnng oder Einlagerung {geltend genu^ 
werden; jedem weiteren Verkäufer wird eine Frist von weiteren 3 Tagen ge«^i> 
Derselbe hat die Verpflichtung, den Anspruch auf Erstattung der Hinhaltungsk> 
binnen 8 Werktagen nach Erhalt weiter zu geben. 

Der Verkäufer ibt verpflichtet, falls sein KSufer Hinhaltungskosten nicht befrl-^ 
binnen 2 Monaten nach Behändigung der Nota an den Käufer, eine £nt:^ch6idang i 
die Richtigkeit der Forderung mittelst Schiedsspruchs herbeizuführen, besw. die ' 
gelegenheit dem Rorsen-Scbiedsgerlcht zu Magdeburg zur Entscheidung aosumeldeo. / 
der Verkäufer bolches versäumt , so gelten seine Ansprüche für Hinhai tangzko§tea 
erloschen. 



ttlntfflimeea 



des See$etö 



QewtoMi-Er- 



Tenieheraug. 

19. Der Zucker läuft auf Gefahr des Verkäufers, bi§ er an Bord di 
oder auf I^ager im Verschiffungshafen geliefert ist. 

Seeversicherung muss Käufer bei Erteilung des Verschiffungs- Auftrages des 
und hat dem Verkäiäer bei dieser Erteilung den Nachweis au liefern, daas die ^^ 
Versicherung ordnungsgemäss gedeckt ist. — Ist bis zur Verladung dieser Nach weit e- 
erbracht, so hat der Verkäufer das Recht, die Seeversicherung auf Kosten des Kl:^ 
frei von Beschädigung zu decken. — Die Policen dienen bis zur vollständigen Zal. . 
^om Schutze des Verkäufer.«, dem ausserdem der Käufer im vollsten Umfange haftbar SV' 

Unaiisftthrlwrkeit der LleferungsTorsehrift» 

20. In denjenigen Fällen, in welchen einer der Kontrahenten die Unausführbirb 
einer für eine angediente Partie gegebenen Disposition, gestützt auf die Einrede ' 
höheren Gewalt, behauptet, soll — falls unter den Kontrahenten eine gütliche Eirir • 
nicht zu erzielen ist — das Börsen-Schiedsgericht zu Magdeburg alsbald nach li^ 
Buchung der thatsächliehen Verhältnisse die Frage entscheiden, ob mu Fall böb-~^ 
Gewalt vorliegt. — Wird diese Frage bejaht, so hat das Börsen-Schiedsgericht vf ' 
darüber zu entscheiden, ob und in welcher Weise der betreffende Vertrag andenrr 
sn erfüllen ist. 

Gewiehts- und Antiljaen- Ermittelung und Bezahlung. 

21. Verkäufer hat das Beclit, den Zucker »uf Steuer- Nettogewicht oder sof 
der General-Agentur der Rübenzucker -Vereine von Grossbritannien und Deotscb« 
festgestelltes oder festzustellendes Bruttogewicht, abzüglich 900 Gramm Tara & &■ 
Sack, zu berechnen, — jedenfalls ist aber das zuletzt festgestellte Gewicht magegc.-. 
Er ist verpflichtet, bei Empfang der Verfügung oder am darauf folgenden Werktage . ■ 
Käufer mitzuteilen, auf welches Gewicht er abliefern will; erkennt der Käufer vY' 
nicht an , so hat er dieses spätestens im Laufe des folgenden Werktages sehrifUieh !• 
zuzeigen. — Es soll dann durch die General- Agentur neues Brutto -Gewicht fessgeo 
und dieses abzüglich von 900 Gramm Tara für den Sack der Berechnung zu Gr. 
gelegt werden. 

Die Kosten dieser Gewichts-Ermittelung hat der Antragsteller zu tragen. 

Bei Zuckern nicht deutschen Ursprunges ist bei der ersten Einlagerang oda* 
Verschiffung das Brutto -Gewicht auf Kosten des Verkäufers von der General* Ag?:- 
in Hamburg festzustellen. 

Gewichts-Certifikate für Zucker dürfen am Tage der Aadienung nicht iltei ^ 
2 Monate sein, anderenfalls soll bei Ueberweisung oder Lieferung, vorausgeseut. - 
Käufer oder Verkäufer neue Verwiegung verlangt, diese auf Verkäufers Kosten • 
sohehen. — Die Gewichts -Ermittelung geschieht durch Verwiegung von 20 Sack ' 
Hundert, welches Verhältnis auch für Probenahme gilt. 

Beansprucht Käufer Verwiegung vor Ablauf von 2 Monaten vom Datiia 
Oewichts-Ceitifikates, so gehen die Kosten zu seinen Lasten. 



- »6 - 

Der Rftnfer hat M Brtoilung der VorfOs^ung, oder bei Gegeaeinlagemng am 
'a|;e der Aufnahme des Lagerscheines, sii erklären, ob er neue Probenahme wftnseht. — 
*ie Kosten dieser Probenahme hat der Käufer sn zahlen. •— ' Dieselbe ist doreh die 
tn«ral-Ägentiir in Hamburg vonunehmen. — Es sind 6 Proben za nehmen, von welchen 
iD ?eniegelQ sind, während das 6te offene Muster dem Käufer auf Verlangen zuzustellen. 
l Das 5te Tersiegelte Muster ist dem Verkäufer auf direktes Verlangen anssnhändigeo. 
Ke Kosten fftr dieses 5te yersiegelte Muster hat Verkäufer, welcher solches verlangt, tu 
s^en. — Drei yersiegelte Muster verbleiben bei der General- Agentur, das 4te wird als 
liufers Muster von der General- Agentur demjenigen deutsehen Chemiker zur Analyse 
tii^sndc, welchen Käufer bei der Dispositions-Erteilung als seinen Chemiker aufzuc:eben 
^pflichtet ist Vertagungen, welche eine solche Adressenancnhe nicht enthalten, können 
ds nicht Tollständig zurfickgewiesen werden« Sollten Verkäufer und Käufer fär dieselbe 
^irde neue Verwiegung beordern, so hat ein jeder die Kosten derselben zur Hälfte zu 
ragen, falli das letzte Gewichts-Attest nicht älter als 2 Monate ist. — Fftr beorderte 
(etjbemostemng und Keubesichtigung hat der gleiche Grundsatz ftlr die Verteilung der 
IßtXtü in Anwendung zu kommen. 

22. Das Ton dem Chemiker dem Käufer zugestellte Attest ist sofort in der vom j^iaiyttn- 
onttade des Deutschen Zucker -Export -Vereins Torgesehriebenen Weise der General- Ernlttslimii 
gentar im Hamburg zuzustellen, woselbst auch Verkäufer sein Analysen-Attest mit 
lögticbster Beschleunigung, spätestens innerhalb 5 Tagen nach erfolgter Probenahme, 
flzareichen hat. 

Weicht Käufers Analyse von der des Verkäufers weniger als V« Orad ab, so 
mait die Durcbschnitts-Analyse beider zur Berechnung. — Sind die Analysen ^/s Grad 
ier mehr von einander abweichend, so hat eine Departagen Analyse stattzufinden, und 
( koomt dann der Durchschnitt der beiden einander nächsten Analysen zur Berechnung, 
olpsde aber 92 werden nicht berücksichtigt. 

Haben alle drei Analysen gleichen Abstand, so wird die mittelste Analjrse der 
eri-rhnung zu Grunde gelegt. 

Als gflltige Analysen-Atteste bei Zucker- Andienungen werden nur solche an* 
^iit welche von einem vereideten deutschen Handelschemiker oder von einem ver- 
^teo 'Chemiker des betreffenden Ursprungslandes ausgestellt sind. 

Der General-Agentur liegt es ob, Verkäufers- und Känfers-Analysen zu vergleichen, 
s eTentnell erforderlich werdenden Departagen zu veranlassen und nach ErfQllung 
Btr Aufgabe dem Käufer die Original-Atteste und dem Verkäufer von ihr beglaubigte 
^\t:\ za^ schleunigste zuzustellen. Die Ausfertigung dieser Copien geschieht kosten- 
ri. Die Kosten der dritten Analyse gehen zu gemeinschaftlichen Lasten des Verkfinfer» 
^ K5i:fers. 

fcollie die Einlieferung der Analysen seitens des Verkäufers nicht innerhalb 5 Tagen 
tA seitens des Käufers nicht innerhalb 10 Tagen erfolgen, so ist die^General-Agentur 
firpfliehtet, der säumigen Partei unter diesbcsüglicher Anzeige eine fernere äusserste Frist 
tt 5 Werktagen einzuräumen, nach Ablauf welcher sie gehalten ist, sofort selbständig 
f fehlende Analyse bei einem der ihr vorgeschriebenen drei Chemiker vornehmen zu 
wen and mit dem ihr dann zukommenden Attest genau so zu verfahren, als wenn ihr 
»leihe von der säunigen Partei, welche die Kosten dieser Extra-Analyse sn tragen 
t zo^kommen wäre. 

23. Zahlung hat In bar abzüglich •/« % Dekort gegen die Dokumente — bei 
^rnhilTung gegen Ladeschein, bei Einlagerung im Verschiffungshafen Lagerschein und 
»ehentlich anch Nachweis der Versicherung, wenn gegen den Käufer eingelagert ist — 

Magdeburg zn erfolgen. Fehlende Gewichts- ^ Analysen-Bescheinigungen sind ohne 

[n:ie, spätestens binnen 10 Werktagen nach Aufnahme der Dokumente nachzuliefern. 

Zar Berechnung von Zucker sollen nur Analysen von solchen Chemikern zugelassen 
'r<}en, welche sich durch Unterschrift verpflichtet haben, die Untersuchung von Zucker 
eh Massgabe der von der Internationalen Kommission festgesetzten Methode vor- 
nehmen. 

Zahlung gegen Lagerschein ist nur dann am Tage der Ankuufts- Anzeige zu ver- 
igen, wenn die*e Anzeige mündlich oder schriftlich bis 10 Uhr Vormittags gegeben 
«nd die Dokumente bis 12 Uhr Mittogs desselben Tages präsentirt worden sind. Die 
hlcngen brauchen nur bis 4 Uhr Nachmittags angenommen zu werden. 

Sind die Dokumente nicht rein gezeichnet, oder feiilen Analysen ?— Gewichts- 
wheinlgong, so steht et dem Käufer frei, nur eine Anzahlung von 98 % des Rechnungs- 
*«2et zu machen. Er ist aber gehalten, von den Ansprüchen, die er auf Grund dieser 
•wel CO machen beabsichtigt, hinnen 14 Tagen dem Verkäufer Kenntnis zu geben. 



HUt er dteM Fri»( nicht eiti, »o Uat er «lie reMÜcUeii 2 >^ bufuii uaeUiasiüilaii. Kivs^ 
Meinuni^Verscbiedenheiten Über die Berechtigang der Anflprflcbe'werden, wi< .. 
n Streitigkeiten*' bestimmte, f^eschl lebtet. Bef fehlenden Analysen-Attesten loll die pr. 
soriaehe Abrechnung auf Grund von 88 % Rendement aufgemacht werden. 

Bei Verschiffungen nach Grossbritanniicben oder Irischen Häfen soll ei i" 
S&ufer frei stehen, entweder die Dokumente in Magdeburg anfsunehmen, oder die Zakl. 
in London in Pfund Sterling absflglich S/^; % Dekort gegen samtliche geseiehnete Ll- 
scheine au leisten, gleichriel ob dos Schiff untergegangen ist oder nicht. Will Ki: 
Ton diesem Recht Gebrauch machen, so bat er dieses bei Dispositions-Erteilong .. 
Yerkiufer ansuzeigen. 

Der BCarkbetrag ist zum Kurse von 20,30 in Pfund Sterling umzurechnen, 

Fftr besohmutste oder durchgeschlagene S&cke, deren Anzahl die Qeneral-A^^ 
auf Antrag und Kosten des Kftufers festsustellen hat, Ist dem K&ufer eine Ter^ftir, 
von 121/2 Pf. fftr den Sack sn gew&hren. 
Mtfe«. 24. Etwaige Ansprüche bezQglich Salden mttssen vom ersten Verkftnfer inner 

H Tagen nach dem Tage der Einlagerung besw. binnen 6 Wochen nach dem Ta^p 
Verschiffung geltend gemacht werden; der Verkäufer ist verpflichtet, falls seio K*. 
innerhalb genannter Zeit Zahlung nicht leistet, eine Entscheidung Über die Biclir^^ 
seiner Forderung mittelst Schiedsspruchs herbeizuführen, oder die AngelegenhHi ^v 
BOrsen-Schiedsgericht zur Entscheidung zu unterbreiten. 

Salden sind innerhalb drei Tagen nach Zubtellung der Endabreehnuag au bezaä " 

KlehternUluBg des Vertrages. 

25. Wenn ein Känfer oder Verkäufer einen Vertrag anerfüllt llsst^ oder sp 
Zahlungen vor der festgesetzten Lieferungsseit einstellt, oder der Vertrag nad) 1 
Scheidung des Bürsen-Schiedsgericbtes zu Magdeburg aufzuheben ist, so soll ät:^ 
durch Rechnung, die zu den jeweiligen Vertragspreisen aufgemacht ist, zum As^> 
gebracht und der Zucker dann sofort auf Grund eines von dem BOnen-Schiedffe'" 
festzusetzenden Preises surückberechnet werden. Dieser Preis muss mindestens fb > 
für 50 Kg. niedriger bezw. höher sein als der für den Tag der MichterfiüUnng imj' 
u ages vom Schiedsgericht festzusetzende Marktwert und darf diesen bis zu Mk. 2M ■ 
50 Kg. unterschreiten bezw. übersteigen. Falls die Zurüekberechnung in Folge ^r« 
Zahlungseinstellung erfolgt, ist das Schiedsgericht indess berechtigt, den Anfsdüsf ^^ 
Absehlag auf weniger als 25 Pf. für 50 Kg. festzuseteen oder auch, wenn es die f; 
stände rechtfertigen, von einem Auf- bezw. Abschlag gänzlich abausehen. Der B.*' 
nungsbetrag bezw. der Preis-Unterschied ist in bar unter Abzug von 5/^ % sn beui- 
Welcher Tag als der der Nichterfüllung zu betrachten ist, hat das Schiedsgericht fcf- 
stellen. Dieser Bestimmung der Zurückberechnang ist die Vertragstreue beaw. zahi-? 
fähige Partei ebenso unterworfen wie die Vertragsbrüchige besw. sahlnngsunfähig« Pa^'? 
ohne Rücksicht darauf, ob hierdurch in Folge des für den Tag der ZQraekberecli& 
zufällig bestehenden Marktwertes ein Guthaben für die eine oder die andere Fi-? 
entsteht. 

Hat eine Partei einen Toll eines Vertrages nach Urteil des Schiedügerjchte^ : 
ei füllt und einen hierdurch zu ihren Ungunsten entstandenen Preisanterschied iwtr 
der vom Schiedsgerichte festgesetzton Frist nicht bezahlti so sind aneh die anderes Tf* 
dieses Vertrages, wie alle übrigen zwischen den beiden Parteien schwebenden Ver.rt 
als nicht erfüllt zu betrachten und es tritt auch für sie (ob schon fällig oder b- 
fallig) obige Bestimmung der Zurückberechnung in Kraft. 

Es ist dem Käufer nicht gestattet, in Bezug auf einen nicht erfüllten Vertn; ' 
Vermittelung des Schiedsgerichtes in Anspruch zu nehmen, ehe nicht der letzte liz 
Licfemngszeit und weiter so viel Zeit verstrichen ist, als aar telegraphiioken B«-j 
richtigung des letsten Käufers nOtig erseheint. Dieser Zeitraum darf indessen s«fi T. ' 
nicht Überschreiten. 

Durch die vorstehenden Festsetzungen treten für die anter diesen Vera* 
bedingungen geschlossenen Geschäfte die Bestimmungen der Art. 354 — 357 des H. C 
ausser Kraft. 

Streitigkeiten. 

26. Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten aus diesem Vertrage nnterlf. 
unter Ausschluss des Rechtsweges der endgültigen Entscheidung des Börsen-^- 
gerichtes zu Magdeburg, so weit dies der § 28 des Börsen -Gesetzes vom 22. Jnni 1' 
zulässt. 



- 807 - 

Dbb Bönen-Sehiedsgeriehi beiteht insgesamt ans 9 Mitgliedern, nnd swar am den 
tgliedern des Vorstandes des Bentschen Zucker-Export- Vereins soweit sie vom BOrsen- 
»rstand in ihrer Eigenheit als Börsen-Schiedsrichter genehmigt sind, nnd den znr etwa 
twendig werdenden Erginiung vom BCrsen- Vorstand ernannten Mitgliedern. Bei 
naipiellen Streitigkeiten haben mindestens 5 Schiedsrichter, bei gewöhnlichen Streit- 
len mindesftens 3 Schiedsrichter in Thitigkeit sn treten. Bei Stimmengleichheit ent- 
leidct die Stimme des Vorsttxenden. 

Bei allen Streitfragen liber Einlagerungen, Verschiffungen etc. sollen die that« 
thlichen Verhältnisse dorch die Generiil- Agentur ermittelt, beziehentlich soll dieselbe mr 
gäbe eines Gatachtens sofort herangezogen werden. 

Das Schiedsgericht hat das Recht, den Parteien Kosten bis zur Höhe ron 200 Mk., 
in die Kasse des Deutsehen Zncker-Bxport- Vereins lu Magdeburg fliessen, und die 
eclererstattung etwaiger Auslagen aufinerlegen. 

Domieil. 

27. Ist eine Partei nicht Mitglied des Deutschen Zucker-Export- Vereins, so ^uss 
selbe entweder bei ihrer Gegenpartei oder bei einem anderen Mitgliede Domieil nehmen. 

Der Domiciliat hat den auswärtigen Kontrahenten in allen den Vertrag betreffenden 
«htsTerhtltnissen sn Tcrtreten; alle Andienungen und sonstigen Erkl&rungen gelten 
1 auswärtigen Kontrahenten gegenüber als erfolgt, wenn sie an den Domiciliaten 
chehen sind. 

Das instindige Gericht f&r alle den Vertrag betreffenden Bechtsverh&ltnisse ist 
für Magdeburg snst&ndige Gericht — falls Jedoch der Domiciliat an einem anderen 
e wohnt, das f^r diesen zustindif^e. (Hierdurch werden selbstrerstftndlieh die imVer- 
re enthaltenen Bestimmungen Ober die Entscheidung der aus dem Vertrage hervor- 
enden Streitigkeiten durch schiedsrichterliches Verfahren nicht berührt.) 

Erlttatenmgen und ErgUnziinf^ii* 

28, Der Vorstand des Deutschen Zucker-Export- Vereins hat das Recht, diese Be- 
dungen mit Zuitimmung des Börsen -Vorstandes sn erl&utem oder zu erganzen, 
'artige Erl&nterungen nnd Ergänzungen sind ebenso verbinillich f&r die Parteien wie 
le Beditignngen. 



XVL Sehlu88sehelu-Bedliiguiigen 

des 

Vereins der am Zuckerhandel beteiligten Finnen in Hamburg 

fOr 

tieschKfte iirel an Bord Hamburg In Rfiben-Kohzueker I. Produet. 

GlUtig ?om 1. Januar 1900 iib. 

Qualität. 

1. Es darf nnr Rflbenzuckcr I. Product geliefert werden. ^FIMikeMV 

2. Liefemngsf&hig ist jeder Rohzucker I. Product. Der bedungene Preis versteht C"tsc*eMvR| 
Air Handelswaare mittlerer QualitAt; bei Lieferung von 1. Product unter (»ittlerer y^lJ*!!^ 

litAt hat der Vorstand des Vereins der am Znckerhandel beteiligten Firmen zu Ham- Filii|kslt. 
^ den Preisabschlag festzusetzen. 

PjcU 

3. Derselbe versteht sieh in Mark für 50 Kg. KeUo frei an Bord Hamburg, ein* Preisbasis, 
iesslich Sacke, Basis 38 % Kendement; jeder Grad oder Teil eines Grades über oder 

!r 88 ist zum Satze von 12^« ^. lür den Grad zu verrechnen. 

Analyse. 

4. Das Rendement wird ermittelt, indem man von der Polarisation den Aschen- RM^ItnMt- 
ilt 5 mal absieht und ferner etwa vorhandenen uncrystallisirbaren Zucker 3 mal, wenn bmmm 
Gewicht desselben 0.25 nicht Übersteigt, und 5 mal, wenn es grÖRser Ist. 



Dm Eendemenl foII Uni Atleit «in« TvreMeten deatsclieii ClieiBlk«n becw. 
eldet^n Chemik«» dM Ursprnngslaiide«, welches der Verk&afer ku liefern hat, (wki' 
92 nnd 86 Grad betragen; kommt der Zneker ftber 92 Grad aas, so werden die Gn 
über 92 uicht beraeksichtigt und behufs Feststellung des Preises gleleh 92 GnA : 
rechnet. Für Zucker, . die 86 bis 84 Grad titriren und nachweislich ursprüngli^rfa " 
Rendement von mindestens 86 Grad hatten, wird die Berechnung der Grade x^nnk.' 
86 und 81 anf 25 ^ für den Grad festgeseUt. In anderen Fallen ebenso wie bei 
ferung Ton Zucker mit Titrage unter 84 Grad setzt das Schiedsgericht des ^^^ereia i 
am Zuckerhandel beteiligten Firmen in Hamburg den Freisabschlag fest. 

Aus den Aaaljrsen*Attestan muss herTorgehen, dass der Zneker auf nnerjiuLi: 

baren Zucker und Wasser untersucht ist Invertsucker unter 0,05 ist aU nicht rorius: 

mit dem Zeichen 0,0 in den Attesten aufsufUhren. 

Dataai ier 5. Die Analysen-Atteste dürfen nicht Alter als 2 Monat, vom Tage der irn 

VtlestsT' -^fid^^i^nng <^n gerechnet, sein. Die Muster, welche den Analysen-Attesten xu Gr. 

liegen, dürfen nicht lUter als 3 Monat, vom Tage der Probenahme an gerechnet im 

Terpaeknng. 

Art ier 6. Der Zucker soll in guten Sftcken, die ungefilhr je 100 Kg. Mette entb> 

VsppaokvBfl. geliefert werden. — Vor der Füllung dürfen die Sicke nicht weniger als 800, und - - 

mehr ala 1000 Gramm wiegen. Es sind jedoch 900 Gramm Tara su gewähren. 

Die Kopfnaht der Stcke muss mit ca. 3 — 4 cm breiten Stichen geschlossec 
bei SAeken mit geringem Umschlag sind noch engere Stiche erforderlich. 

Lieferung. 

OMlsH«* 7. Der Zucker soll in Hamburg oder Altona oder Harburg renekifr.; 

VerUafSrii ^^'^'^ ^^^ innerhalb der Im Schlussschein vorgeschriebenen Lieferaeit, und zw 

' gleichen Mengen, wenn die Lieferung sich Über mehrere Zeitriume erstreckt. - I 

Verkaufer hat die Wahl, die für den Zeitraum abgeschlossene Menge auf einmal cxifr 

mehreren Teilen su liefern, und es bleibt ihm bei Abschluss tou September-Lie/er 

überlassen, Zucker aus der beendeten oder aus der neuen Campagne su liefern. 

Es soll dem VerkSufer freistehen, das auf einen bestimmten Zettraum contnb 
Quantum in einer oder in mehreren Partien sn liefern, aber nicht weniger als 200 :i^ 
dürfen zur Zeit angedient werden (ausgenommen in solchem Falle, wo es sich es 
Completirnng eines Contractes handelt), es sei denn, das der Verkäufer beweisen i>- 
dass ein Teil der Partie beschädigt worden ist, in welchem Falle der unbesdib^' 
Teil geliefert und durch eine weitere Andiennng das eontrahirte Quantum ersetst vfr:. 
soll. Der Vertrag wird, wenn es sich um über mehrere Zeiträume vet teilte Liefere . 
handelt, durch verspätete oder nicht erfolgte Lieferung einselner Teile nicht hiciL. 
Bei der Andienung müssen Marke, Nummer und Ursprungsland mit angegeben vrrit 
eine Zurücksiehung der Andienung darf ohne Einwilligung des Käufers nicht Staat- 
es sei denn, dass triftige Gründe vorliegen, über deren Berechtigung in Streitfüis 
Vereins- Vorstand entscheidet Die Andienung darf erfolgen, sobald der Zucker is H< 
bürg oder Altona oder Harburg angekommen, steueramtlich abgefertigt und verschi? ~- 
bereit ist. Der Begriff ^▼erscbiffungsbereit*' ist dahin su verstehen, dass der Zocker* 
Zeit der Andienung sur Verschiffung greifbar ist. — Wenn eine angediente Pari' 
Vorschriften bezüglich der Verschiffungsbereitschaft nicht entspricht, so soll der V<s^^ 
berechtigt sein, dem Andienenden eine Ordnungsstrafe bis zu Mk. 1. — für den Saci 
suerlegen, die in die Kasse des Vereins fliesst, auch wenn der Gegenpartei ^b Sc 
nicht erwachsen ist, dessen Ersatz dieselbe selbstverständlich ausserdem verlanger. '^ 
Der erste Verkäufer muss am letzten Tage des Lieferungs-Monats die Zucker bis 5 
abends (Sonnabends bis 1 Uhr Nachmittags) verschiffungsbereit und angedient haben. •' 
der letzte Tag des Lieferungs-Monats auf einen Sonntag oder Feiertag, so ist es dem ^ 
Verkäufer gestattet, die Zuclcer am nächsten Werktage ansudienen, jedoch müsse' 
Zneker am leuten Tage des eigentlichen Lieferungs-Monats bis 5 Uhr Abends verseb* 
bereit gewesen sein. 

Verkäufers Spediteur ist verpflichtet, gleichzeitig mit der Andiennng aa K»^ 
Spediteur der General- Agentur mitzuteilen, wo die betreffende Partie sieb cur Zeit hei^ 

Der Verkäufer muss alles aufbieten, um die Lieferung zu beschleunigen, ia > 
für Vers<)gerungen, die durch Erteilung von nicht ausführbaren Verachiffongs- ocfr ^ 
lagerungs-Dispositionen hervorgerufen werden, nicht verantwortlich. 

Der Verkäufer muss gestatten, dass der Käufer den Zucker Tor der Vex^' 
auf eigene Kosten mit dem Namen des Ursprungslandes markiren lässt. 



- 9W - 

8. Als nnsfQlirhare Verfügungen sollen gelten: \!*hI?w^'^ 

a. bei Verschiffungen; die Aufgabe eines Bestimmungsortes, nach welchem g^f{2||[j 
innerhalb der n&chsten 10 Tage eine directe Verschiffung stattfinden 

kann. Wird ein besonderes Schiff beseiehnet, so muss dasselbe innerhalb 
8 Tagen vom Datum der Verladungs-Instruction ladebereit sein; 

b. fOr Einlagerungen: derartige Aufgaben, welche innerhalb 8 Tagen au»- 
geführt werden k($nnen. 

9. Der Kinfer hat nach Erhalt der Andienung ausführbare Verschiffung«- oder /^^•••J* 
nlagerungs- Vorschriften innerhalb 4 Werktagen, den Tag der Andienung hiebt einge- {g^f^J^ 
ebnet, SU geben, and zwar bis 5 Uhr Abends, am Sonnabend bis 1 Uhr Naehmittagi 

id dieselben gleichseitig der General-Agentur schriftlich su übermitteln. 

Einmal gegebene Verfügungen dürfen nur mit Zustimmung des Verkäufers ge- 
idert werden. 

Sollte der K&ufer nach Ablauf von 4 Werktagen, den Tag der Andienang nicht 
^gerechnet, ausführbare Verfügung nicht gegeben haben, so hat Verkäufer das Hecht, 
n Zncker am 5ten oder einem späteren Werktage in eine öffentliche Niederlage oder 
einem I^agerkahn im Verschiffungshafen unter Deckung der Versicherung mittelst be- 
II derer Police für Rechnung des Käufers und auf dessen Gefahr und Kosten auf einen 
onat einsnlagem. Instmetion sur Qegeneinlageru ng muss vom Verkäufer spätestens 
Tage nach Ablauf der Dispositionsfrist gegeben werden. Verfügungen sind nur dann 
I kontraktgcmäss anzusehen, wenn bei denselben vom Käafer angegeben wird, ob die 
cker verschifft oder eingelagert werden sollen. 

Verspätete Verfügungen sind von dem Verkäufer auch dann noch ansauführen, 
inn ihn dieselben erreichen, bevor thntBächlich mit der Einlagerung begonnen wnrde. 
le bereits entstandenen oder durch nachträirliche Ausführung der Instruction noch ent- 
ihenden Extrakosten sind su Lasten des Kilnfers. 

Der Käufer hat den Lndc- oder Lagerschein, nachdem ihm vor 10 Uhr Vor- 
ttags Anzeige von der Ankunft desselben gegeben ist, unverzüglich aufzunehmen. — 
Aufnahme bis 5 Uhr Nachmittags an dem der Anzeige folgenden Werktage nicht 
^olgt, so hat der Verkäufer das Recht, den Zucker am folgenden Börsentage durch 
len vom Vereinsvorstande und der Waaren-Liquidations-Kasse gemeinschaftlich ange- 
llten Vermittler öffentlich meitetbietend verkaufen lu lassen. Der Ersteher hat den 
cker auf deni Lager bezw. im Lagerkiihn zu Übernehmen und kann neue Musternahme 
d Verwiegung, wie unten vorgesehen, auf seine Kosten verlangen. — Den etwa zum 
lehteil des Verkäufers entstehenden Preisunterschied, sowie 6^ Verzugszinsen, die 
»sten der Einlagerung und der Hinhaltung hat der im Verzuge befindliche Käufer sofort zu 
eahlen, wogegen demselben ein etwaiger Mehrerlös, abzüglich 6^ Verzugszinsen, der 
>sten der Einlagerung und Hinhaltung, innerhalb 8 Tagen nach erfolgtem öffentlichen 
rkanfe seitens de« Verkäufers auszuzahlen ist. 

Alle Kosten, die durch den Verzug und durch die Besorgung der Versicherung 
rvor^ernfen werden, müssen zur Zeit der Zahlung in Uebereinstimmung mit den nach- 
henden Vorschriften bezahlt werden. 

10. Andiennngen sind bis 5 Uhr, Sonnabends bis 1 Uhr Nachmittags zu ' geben; AadleaaBieo' 
[e Andiennngen und Verfügungen gelten dem auswärtigen Kontrahenten gegenüber als "* *' *' 
olgt, wenn sie an den hiesigen Kontrahenten geschehen sind; alle VerfQgungen sind 

le Verzug weiter zu geben, nach auswärts telegraphisch. Andienungen und Ver» 
jungen sollen einen Vermerk tragen, wann sie abgesandt sind; der Empfänger hat auf 
insch eine Empfangsbescheinigung zu unterschreiben, auf der die Zeit des Empfanges 
lan angegeben ist. Diese Regel gut sowohl für den Käufer wie für den Verkäufer. 

11. Keine Andienung darf später als nm 5 Uhr (am Sonnabend bis 1 Uhr) am Qflitigkeits- 
cten Werktage des kontraktlich vereinbarten Lieferungs -Monats gemacht '^©''^on ^JJjJ**^^*J^^^ 
ihe § 7); eine in Grossbritannien oder Hamburg oder Magdeburg nach den bestehen- 

I Vorschriften ordnungsgemäss und rechtzeitig gemachte Andienung darf den folgenden 
ufern wieder angedient werden zur Erfüllung von Kontrakten, welche am letzten 
fcrnngstage oder vorher abgeschlossen worden sind, innerhalb zweier ^örsentage nach 
n letzten Tage dos im Kontrakt genannten Lieferungsmonats. 

Eine jede Andienung und Weiterandienung soll die Bezeichnung des Kontraktes 
▼en, auf Grund dessen sie gemncht sind. 

Vom Mittag des letzten Lieferungstages an und an den beiden Respekttagen 
Bsen Andienungen sofort weiter gegeben werden, nach auswärts telegraphisch. 

Bei Mitteilungen am Flatze oder von auswärts ist die Empfangszeit massgebend, 

Mitteilungen nach auswärts die Abgangszeit. Treffen Mitteilungen an einem Sonn- 

e oder an einem anderen offiziell anerkannten Feiertage oder an einem Tage ein, an 

I derartige Mitteilungen nach der Bestimmung des Vereins-Vorstandes nicht zulässig 

1, »o gelten de erst von dem darauf folgenden Werktage an. 

14 



- no — 

Elnlaferonfi-TonclirifteD. 
BataMrwi 12, Auf Verlangen des Käufen soll der Zacker im Verschiffungshafen etneeUr 

•SwSnn» ^^^^^") <^o<^h muss der Kaufer die durch diese Verfügung gegen Freianbord'Lt<f(«r. 
hafliR. etwa entstehenden Mehrkosten dem Verkauf er vergftten. , 

Einlagerangs- Vorschriften sowie Neiibemnsterungs-VerfUgangen mfls&en An^ib« . 
Adresse fftr Kaufers-Muster enthalten, andernfalls ist Verkaufe.- berechtigt, diei»elbeai 
nnvollst&ndig snrfiekzuweisen. 
■eMWii ist 13. Der Käufer hat bei Erteilong der Einlage rungs- Vorschrift ansngeben. ■'■ 

iSCSi ^•^*^^®" <*®f '" d*' ^0" ^^^ General- Agentur der Rübenzucker- Vereine ron OrossbriU" 
und Deutschland ansgegebenen Liste aufgeführten Spediteure besw. Lagerhalter die I 
lagernng Torsunehmen ist. Der Kaufer selbst darf fflr den vorliegenden Fall in ür 
Eigenschaften nicht auftreten. Sollte der KBufer sich eines nicht von der Qvr 
Agentur anerkannten Lagerhalters bedienen woller., so ist er verpflichtet, den Rechn: . 
betrag vorher bei einer .vom Verkäufer genehmigten Bank oder bei der Wai* 
Liquidations- Kasse zu deponlren. Der deponirte Betrag wird dem Verkaufer toc 
Bank bezw. der Waaren-Liquidations-Kasse ausgehandigt, sobald er den Nachweii g«Vt*i 
hat, dass die in Frage stehende Partie Zacker an vorgebchriebener Stelle ein^rfl.. 
worden ist. Die Bankprovision hat Kauf er zu tragen. 

Nennt der Kaufer keinen bestimmten Spediteur oder Lagerhalter, so k&nt 
Verkaufer den Zucker in einer öffentlichen Niederlage einlagern lassen. Für den I 
dass der Käufer Zucker, der sich schon auf Lager befindet, auf demselben Lager ok 
demselben Lagerkahn belässt, foU der Lagerschein binnen 48 Stunden nach Eintr- 
der Verfügung in Hamburg nmgeschrieben werden. 

Die Lagerscheine müssen auf jeden Fall das Datum tragen, an welchem die '.' 
lagerang der betreffenden Partien beendet worden ist. 

Eine Umlagerang eingelagerter oder gegen gelagerter Partien darf nur sii ^' 
nehmigung der Interessenten geschehen. 

■• 14. Der Kaufer hat die Versicherung bei Erteilung der Einlagerangs- Vor>r^' 

lu bewirken; der Verkaufer hat das Recht, Bestätigung, dass Versicherung bewiikt 
vom Einlagernden zu verlangen. 

Jedes Assecuranz-Certifikat, welches den Lagerschein Über in Hamburg, Et: 
oder Altena eingelagerten Zucker begleitet, hat den Vermerk zu tragen: «Die Vm 
für die Police ist bezahlt worden,* 

n Lagerscheine müssen auf den Namen des Verkäufers aoagestelU «*t 
Asseeuranz-Certiflkate müssen auf den Namen der „Assecnranz-Vereinigang für U:^' 
Interessen, Gesellschaft mit beschrankter Haftung lauten..**) 

Differenzen in Qualitatsfragen müssen binnen 14 Tagen vom Tage der Einltc'- 
oder Verschiffung vom letzten Kaufer angemeldet nnd von samtlichen Zwischetk'^ 
sofort weitergegeben werden. Das kompetente Schiedsgerieht soll dieselben dsos ' 
möglichster Beschleunigung erledigen. 

Kosten. 



. 15. Hinhaltnngskosten können dem Kaufer erst na<^h Ablauf von 10 Werkt*: 

erwachsen und es ist der Tag der Andienung selbst dabei nicht mitzurechnen; d&e^ 
hat der Kaufer nach Ablauf dieser Frist für Liegegelder, Zinsen, Versichenr.;: 
andere Kosten, welche durch die Verzögerung der Verschiffung«- Vorschrift oder M 
an Schiffsraum hervorgerufen sein können, eine Gesammtentschadigung von 10 A 
den Tag und für dOO Sack zu bezahlen, ohne Rücksicht darauf, ob dem Verkfcafc 
kosten in grösserer oder geringerer Höhe erwachsen sind. — Certifikate Über Hiahsl: 
kosten, ausgestellt von der General-Agentur der Rübenzucker- Vereine von Grosfbriu 
und Deutschland, jind vom Verkaufer und Klufer je zur Hälfte zu bezahlen. 
Tellvnit- 16. Der Kaufer hat, falls er eine Partie von 500 Sack oder weniger in i 

koitOB. mehrere Teile zerlegt, dem Verkäufer für jede Teilung 60 J^ zu vergüten. V> 
voll angediente Partien vom Kaufer geteilt und es tritt Verzug bei einem Teil« 
so gilt dieser Teil als volle Partie, wahrend vom Verkäufer angediente kleinere F^ 
nur im Verhaitniss Anspruch auf Entschädigung haben. 
Kaste« für 17. Die Kosten für vom Kaufer eventuell verlangte Beady-Certifikate $i^i 

Oo^Uts. '^"^ '" tragen, falls sich ergiebt, dass der Zucker ordnungsmassig ready gewas^* 
dagegen vom Verkaufer, wenn es sich erweist, dass dieses nicht der Fall war. 
Frist für 13. Etwaige Ansprüche bezüglich Extrakosten müssen vom ersten Verkaufer inttv 

Kosten- j^ Tagen nach dem Tage der Verschiffung oder Einlagerung geltend gemacht werden; ; 
weiteren Verkäufer wird eine Frist von weiteren 3 Tagen gewahrt. Derselbe U 

~B. V. T. J8. 2. 1899. 



•) Besohl uss 



U. K. V. 3U. 3 1899. 



- 211 - 

'crpflichtang, don Aiupraeh auf Kntattnng der Hinhalt nngtkstoen binnen 3 Werktagen 
ach Erhalt weiter lu geben. 

Der Verk&ttfer in verpflichtet, fall« ein Käufer Hinhaltangskosten nicht begleicht, 
innen 2 Monaten nach Behftndigung der Nota an den K&ufer, eine Entscheidung über 
ie Richtigkeit der Forderung mitteilt SehiedBsprnch herbeiiuf Ähren, besw. dem Vereins- 
orstande die Angelegenheit sur Entscheidung aninmelden. Hat der Verk&ufer solches 
Brs&umt, so gelten seine AnsprOche fflr HinhsUnngskosten als erloschen. 

Tenfeberang. 

19. Der Zucker lauft auf Qefahr des VerkR'ifers, bis er an Bord des Seeschiffe» >ih«re Be- 
fler auf Lager im Verschiffungshafen geliefert ist, sümmBiigeii 

Seerersichernngen muss K&ufer bei Erteilung des Verschiffungs-Auftrages decken 
nd hat dem Verkaufer bei dieser Erteilung den Nachweis su liefern, dass die See- 
ersichernng ordnungsgemäss gedeckt ist. — Ist bis sur Verladung dieser Nachweis nicht 
rbracht, so hat der Verk&ufer das Recht, die Seeversicherung auf Kosten des Käufers 
ei von Beschädigung su decken. ^ Die Policen dienen bis zur vollständigen Zahlung 
im Schntse des Yerk&ufers, dem ausserdem der K&ufer im vollsten Umfange haftbar bleibt. 

Unftnsftthrbarkeft der Liofeniiigs-TonelirlfU 

20. In denjenigen Fällen, in welchen einer der Kontrahenten die UnausfUhrbarkeit Hflkere 
ner für eine angediente Partie gegebene Disposition, gestfitst auf die Einrede der ^*^*'^- 
alleren Gewalt, behauptet, soll — falls unter den Kontrahenten eine gütliche Einigung 

ieht zu erzielen ibt — das Vereins-Schiedsgericht, in diesem Falle in einer Besetzung 
'n wenigstens drei Schiedsrichtern, alsbald nach Untersuchung der thatsäch liehen Ver- . 
Iltnii»se unter analoger Anwendung des Regulativs für das Sehiedsgericht des Vereins 
ir am Zuckerhandel beteiligten Firmen su Hamburg die Frage entscheiden, ob ein Fall 
oberer Gewalt vorliegt. — Wird diese Frage bejaht, so hat das Schiedsgericht weiter 
irüber zu entscheiden, ob und in welcher Weise der betreffende Vertrag anderweitig zu 
füllen ist. 

Gewichts- und Analysen-Ermittelaiif und Bezahlang. 

Sl. Verkäufer bat das Recht, den Zucker auf Steuei -Nettogewicht oder auf von Qtwiohts- 
)r General- Agentur festgestelltes oder festzustellendes Bruttogewicht, abzüglich 900 Gramm ^"'^JS,^ 
ira für den Saek, zu berechnen; jedenfalls ist aber das zuletzt festgestellte Gewiche 
assgebend. Er ist verpflichtet, bei Empfang der Verfügung oder an dem darauf folgenden 
'erktage dem Käufer mitzuteilen, auf welches Gewicht er abliefern will; erkennt der 
äufer solches nicht an, so hat er dies spätestens im Laufe des folgenden Werktages 
hriftlich anzuzeigen. — Es soll dann durch die General-Agentur der Rübenzucker- 
ereine von Grossbritannien und Deutschland neues Brutto-Gewicht festgestellt und dieses 
izüglich von 900 Gramm Tara für den Sack der Berechnung zu Grunde gelegt werden. 

Die Kosten dieser Gewichts-Ermittelung hat der Antragsteller zu tragen. 

Bei Zuckern nicht deutschen Ursprungs ist bei der ersten Einlagerung oder bei 
er^chiffung das Brutto-Gewicht auf Kosten des Verkäufers von der General-Agentur in 
imburg festzustellen. 

Gewichts-Certificate für Zucker dürfen am Tage der Andienung nicht älter als 
Monate sein, anderenfalls soll bei Ueber Weisung oder Lieferung, vorausgesetzt, dass 
iafer oder Verkäufer neue Verwiegung verlangt, diese auf Verkäufers Kosten ge- 
geben, — > Die GewiehtS'Ermittelung geschieht durch Verwiegung von 20 Sack vom 
indert, welches Verhältniss auch für Probenahme gilt. 

Beansprucht Käufer Verwiegung vor Ablauf von 2 Monaten vom Datum des 
swichts-Certificates, so gehen die Kosten zu seinen Lasten 

Der Käufer bat bei Erteilung der Verfügung, oder bei Gegeneinlagerung am Tage 
r Aufnahme des Lagerscheines zu erklären, ob er neue Probenahme wünscht, — Die 
>steu dieser Probenahme hat der Käufer zu zahlen. — Diebelbe ist durch die Qeneral- 
;entur in Hnmbnrg vorzunehmen. — Es sind 6 Proben zu nehmen, von welchen 
if zu verfiiegelu sind, während das sechste offene Muster dem Kftufer auf Verlangen 
Bitüt eilen ist. Das fünfte versiegelte Muster ist dem Verkäufer auf direktes Verlangen 
»zuhändigen. Die Kosten für dieses fünfte versiegelte Muster hat Verkäufer, welcher 
ches verlangt, zu tragen. — Drei versiegelte Muster verbleiben bei der General- 
;entur, das vierte wird als Käufers Muster von der General- Agentur demjenigen deutschen 
emiker zur Analyse eingesandt, welchen Käufer bei der Dispositions-Erteilung als seinen 
emiker aufzugeben verpflichtet ist. Verfügungen, welche eine solcLe Adressenangabe 
ht enthalten, kGnnen als nicht vollständig zurückgewiesen worden. 

14« 



^ 4w ^ 

Sollten Verkäufer nnd Kinfer fflr dieselbe Partie neue Verwiegung beordern 
hat ein jeder die Koiten derselben lur H&lfte sn tragen, falU das letate Gevicht^Att-- 
nieht Alter als 2 Monate ist. 

FAr beorderte Nenbemosterung und Neubesiehtigung hat der gleiche Oniot*^ 
fflr die Verteilung der Kosten in Anwendung su kommen. 
Asalysoii- 22. Das von dem Chemiker dem K&ufer xogesteltte Attest ist sofort in der v - 

Ermlttetano. Vereins- Vorstande vorgeschriebenen Weise der General-Agentur in Hamburg »uzustel 
woselbst auch Verkäufer sein Analysen-Attest mit möglichster Beschleunigung, späi&tr? 
innerhalb 5 Tagen nach erfolgter Probenahme, einzureichen hat. 

Weicht Käufers Analyse von der des Verkäufers weniger als ^/i Grad ab, • 
kommt die Durchschnitts-Analyse beider zur Berechnung. Sind die Analysen \'i Gr. 
oder mehr von einander abweichend, so hat eine Departagen-Analyse stattsufindeo, i: 
es kommt dann der Durchschnitt der beiden einander nächsten Analysen snr BerecboL. 
Teilgrade über 92 werden nicht berftcksichtigt. 

Haben alle drei Analysen gleichen Abstand, so wird die mittelste Analyse - 
Berechnung sn Grunde gelegt. 

Als gültige Analysen-Atteste bei Zucker-Andienungen werden nur solche anerkft=. 
welche von einem vereideten deutschen Handelschemiker oder von einem vereiuBt' 
Chemiker des betreffenden Ursprungslandes ausgestellt sind. 

Der General -Agentur liegt es ob, Verkäufers und Käufers Analysen an Tergleierr 
die eventuell erforderlich werdenden Departagen su veranlassen, und nach ErflUlnng die«' 
Aufgabe dem Käufer die Original-Atteste und dem Verkäufer von ihr beglaubigte Co\^ 
aufs Schleunigste susustellen. Die Ausfertigung dieser Copieen geschieht koeienfrei I 
Kosten der dritten Analyse gehen tu gemeinschaftlichen Lasten des Verkäufers und K&ii^' 

Sollte die Einlieferung der Analysen seitens des Verkäufers nicht innerhalb b Ti^^ 
und seitens des Käufers nicht innerhalb 10 Tagen erfolgen, so ist die General-Agentur rr 
pflichtet, der säumigen Partei unter diesbesüglicher Anseige eine fernere äusserste Frist ^* 
5 Werktagen einiuräumen, nach Ablauf welcher sie gehalten ist, sofort selbständig <;.' 
fehlende Analyse bei einem der ihr vorgeschriebenen drei Chemiker vornehmen su Issr 
und mit dem ihr dann ankommenden Attest genau so su verfahren, als wenn ihr düsti- 
von der säumigen Partei^ welche die Kosten dieser Extra-Analyse su tragen hat, t^ 
kommen wäre. 
*•*•"■•* 23. Zahlung hat in Baar, abzüglich ß/g J^ Decort gegen die Documente — W 

Verschiffung gegen Ladeschein, bei Einlagerung im Verschiffungshafen Lagerscheiii r 
beziehentlich auch Nachweis der Versicherung, wenn gegen den JCäufer eingelagert xa - 
in Hamburg zu erfolgen. Fehlende Gewichts- und/oder Analysen-Bescheinigungen ; 
ohne Verzug, spStestens binnen 10 Werktagen nach Aufnahme der Documente nachsnlieffn 

Zur Berechnung von Zucker sollen nur Analysen von solchen Chemikern zugelAi«" 
werden, welche sich durch Unterschrift verpflichtet haben, die Untersuchung von Z^^k^r 
nach Massgabe der von der Internationalen Commission festgesetzen Methode vorzunrhn:- 

Zahlung gegen Lagerschein ist nur dann am Tage der Ankunfts-Anzeige zc ^ 
langen, wenn diese Anzeige mündlich oder schriftlich bis 10 Uhr Vormittags geffW 
ist, nnd die Documente bis 12 Uhr Mittags desselben Tages präsentirt worden e 
Die Zahlungen brauchen nur bis 4 Uhr Nachmittags angenommen sn werden. 

Sind die Documente nicht rein gezeichnet, oder fehlen Analysen und/oder Gewirk 
bescheinigung, so steht es dem Käufer frei, nur eine Anzahlung von 9S % des Rechnnsr 
betrages zu machen. Er idt aber gehalten, von den Ansprüchen, die er auf Grund diff 
Klausel zu machen beabsichtigt, binnen 14 Tagen dem Verkäufer Kenntnis au g^^^' 
Hält er diese Frist nicht ein, so hat er die restlichen 2 % sofort nachzuzahlen, EtvsL 
Meinungsveischiedenheiten über die Berechtigung der Ansprüche werden wie unter s&reiL': 
keiten* bestimmt, geschlichtet. Bei fehlenden Analysen-Attesten soll die provisor*. 
Abrechnung auf Grund von 88 % Rendement aufgemacht werden. 

Bei Verschiffungen nach Grossbritannischen oder Irischen Hilfen soll es dem Eis-' 
freistehen, entweder die Documente in Hamburg aufzunehmen, oder die Zahlung in Lcn 
in Pfund Sterling abzüglich ^/g % Decort gegen sämtliche gezeichnete Ladeseheinf * 
leisten, gleichviel, ob das Schiff untergegangen ist oder nicht. Will Käufer von diesem Rr 
Gebrauch machen, so hat er dieses bei der Dispositions-Erteilung dem Verkäufer anzosei; 

Der Markbetrag ist zum Course von '20,50 in Pfund Sterling umzurechnen. 

Für beschmutzte oder durchgeschlagene Sacke, deren Anzahl auf Antrag und Kf^" 
des Käufers die General-Agentur festzustellen hat, ist dem Käufer eine Verg;Ütcn>: « 
12i/s Pfg. per Sack zu gewähren. 
SftMen. 24. Etwaige Ansprüche bezfiglich Salden müssen vom ersten Verkäufer inirt:'- 

14 Tagen nach dem Tage der Einlagerung bezw. binnen 6 Wochen nach dem Ta»e ' 
Verschiffung geltend gemacht werden; der Verkäufer ist verpflichtet, falls sein K« 



- 213 - 

nnerhalb genannter Zeit Zahlung niebt leistet, eine Entscheidang über die Richtigkeit 
einer Fordernng mittelst Schiedsspruch! herbeizuführen oder die Angelegenheit dem 
Vorstände des Vereins lur Entscheidung zu unterbreiten. 

Salden sind innerhalb drei Tagen nach Zustellung der Bndabrechnung zu bezahlen. 

yichterillllniig des Tertragea. 

25. Wenn ein Kftufer seiner Empfangs- und Zahl ungs- Verpflichtung nicht nach, 
ommt oder seine Zahlungen vor der festgesetzten Lieferungszeit einstellt, so ist der Vor- 
tand berechtigt, durch eine Rechnung, die zu dem jeweiligen Vertragspreise aufzumachen 
it, den Vertrau dergestalt zum Anstrag zu bringen, dass der Zueker sofort auf Grund 
es Tom Vorstande festzusetzenden Preises zurüciczureehnen ist. Dieser Preis muss min- 
c>tena 2b ^ ttit bO kg niedriger sein als der für den Tag der Niehterfüliung des Ver- 
rages vom Vorstande festzusetzende Marktwert und darf diesen bis zu ^2.50 für 50 kg 
nterschreften. Falls die Zurückberechnung in Folge einer Zahlungseinstellung erfolgt, 
t der Vorstand indeis berechtigt, den Abschlag auf weniger als 25 ^ fftr 50 kg fest- 
usetzen. oder auch, wenn es die Umstände rechtfertigen, tou einen Abschlag g&nzlich 
bzusehen. Der Rechnungsbetrag bezw. der Preisunterschied ist in Baar unter Abzug von 
«^ zu bezahlen. 

Wenn ein Verkäufer seine Zahlungen vor der festgesetzten Lieferungszeit einstellt 
der nach Marktlage seine Lieferungsyerpflichtung nicht zu erf allen im Stande ist und 
er Vorstand diese Auffassung für berechtigt h&lt, so soll der Verkäufer dem Käufer 
chndenersatz wegen Nichterfüllung leisten. Dieser Schadenersatz soll durch eine Rech- 
iing, die zu den jeweiligen Vertragspreisen Tom Vorstände aufgemacht ist, zum Austrag 
^bracht werden, und der Zucker dann sofort anf Qrund des vom Vorstande festznsetzen- 
sn Preises zurfickberechnet werden. Dieser Preis muss mindestens 25 ^ ftlr 50 kg 
Ober sein als der für den Tag der Nichterfüllung dee Vertrages Yom Vorstände festzu« 
(tosende Marktwert und darf diesen bis zu JK 2.50 für 50 kg übersteigern Falls die 
urackberechnung in Folge einer Znhlnngseinstellnng erfolgt, ist der Vorstand indess he- 
chtigt, den Anschlag auf weniger als 25 ^. für 50 kg fesUusetzen, oder auch, wenn 
die Umstände rechtfertigen, von einem Aufschlag gänzlich abzusehen, Der Rechnungs- 
$trag bezw. der Preisunterschied ist in Baar unter Abzug von ^q % zu bezahlen. 

Welcher Tag als der der Nichterfüllung zu betrachten ist, hat der Vorstand fest- 
tstellen« Dieser Bestimmung der Zurückberechnung ist die Vertragstreue bezw. lahlungs« 
hige Partei ebenso unterworfen wie die Vertragsbrüchige bezw. zahlungsunfähige Partei, 
ine Rücksicht darauf, ob hierdurch in Folge des für den Tag der Zurückberechnung 
if&llig bestehenden Marktwertes ein Guthaben für die eine oder die andere Partei entsteht. 

Hat eine Partei einen Teil eines Vertrages nach Urteil des Vorstandes nicht er- 
llt und einen hierdurch zu ihren Ungunsten entstandenen Preisunterschied innerhalb der 
»m Vorstande festgesetzten Frist nicht bezahlt, so sind auch die anderen Teile dieses 
ertrages wie alle übrigen zwischen den beiden Parteien schwebenden Verträge als nicht 
fallt zu betrachten, und es tritt auch für sie (ob schon fällig oder nicht fällig) obige 
^Stimmung der ZitrÜckberechnuiig in Kraft. 

Es ist dem Käufer nicht gestattet, in Bezug auf einen nicht erfüllten Vertrag die 
ermittelung des Vereins in Anspruch zu nehmen, ehe nicht der letzte Tag der Liefe- 
ng;szeit und weiter so viel Zeit verstrichen ist, als zur telegraphisehen Benachrichtigung 
8 letzten Käufers nötig erscheint. Dieser Zeitraum darf indessen zwei Tage nicht 
»erschreiten. 

Durch die vorstehenden Festsetzungen treten für die unter diesen Vertragsbedin- 
ngen geschlossenen Geschäfte die Bestimmungen der Art. 354 — 357 des H. G. B. 
sser Kraft 

Fnlls ein Vertrag um desswillen utierfüUt bleibt, weil die nach Angabe des Ver^ 
ufers zur Erfüllung des Vertrages dienende Waare nicbt geliefert werden kann, so 
IBS die Differenz für beide Verträge gleichmässig festgesetzt werden. 

Durch die obigen Bestinimungen soll das Recht der Waaren-Liquidations-Casse 
:ht berührt werden, den Vertrag gemäss ihrem Regulativ zur Erledigung zu bringen. 

Streitigkeiten. 

26. Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten aus diesem Vertrage unterliegen 
ter Ausschluss des Rechtsweges der endgültigen Entscheidung des Schiedsgerichts des 
3reins der am Zuckerhandel beteiligten Firmen in Hamburg in Gemässheit des für das- 
be festgesetzten Regulativs. 

Bei allen Streitfragen über Einingerungen, Verschiffungen etc. sollen die that- 
rKlichen Verhältnisse durch die General- Agentur ermittelt, beziehentlich soll dieselbe 
r Abgabe eines Gutachtens sofort herangezogen werden. 



- 214 - 

In Fällen, in welchen das Schiedsgericht des Vereins der am Zuckerhsndsi V 
teiligten Firmen fftr Rechts- oder Streitfragen ans diesem Vertrage in Wegfall lioas- 
sollte, ebenso für die nach § 871 der Civilproaessordnung gegebenen Klagen, prorop- 
die Contrahenten auf das Landgericht Hamburg. 

AeAdenmgen nnd ErfSimuifeii. 

27, Die vorstehenden Schlossschein-Bedingungen sind in GemAssheit des Birv 
tresetses vom 22. Juni 1896 vom Vorstände der Zuckerbörse mit Genehmigung der B« rv 
Aufsichtsbehörde (Handelskammer) festgesetit. 

Etwaige im Laufe der Zeit sich als notwendig herausstellende vom Vorstande • 
Vereins der am Zuckerhandel beteiligen Firmen in Hamburg zu besehliessende At- 
rungen und Erg&niungen derselben unterliegen gleichfalls der Festsetsung durch 
Börsenvorstand bezw. der Genehmigung der Börsen-Aufsichtsbehörde. 



XYII. Allgemeine Bedingungen 

fftr den 

Danziger Handel mit Rohzucker vom Mai 1899. 

Preis. g 1, Per Preis wird bestimmt in Mark fftr 50 kg Netto, sum Transitwert 

zum Inland^wert, ausschliesslich Verbrauehsabgabe auf Grundlage des Rendementt. 

a) mit Sack. 

b) ohne Sack, 
zu a) bei Verkäufen mit Sack hat der Verk&ufer gute haltbare Inlands- (oca -f^ 

sollte) S&cke im Gewicht von mindestens 800 und höchstens lOOO p - 
verwenden 
zu b) Bei Verk&nfeg ohne Sack hat der Käufer auf seine Kosten dem VerU 
die Säcke in guter Beschaffenheit rechtzeitig zuzusenden. Bei Liefer. 
verkaufen wird die Zusendung nur dann als rechtzeitig erfolgt aDge?-' 
wenn die Säcke bis spätestens sum ersten Tage des Liefemngsmonatet ' 
Verkäufer eingetroffen sind. Wenn der Käufer mit Einsendung der 5^ 
im Verzuge bleibt, so ist der Verkäufer berechtigt in seinen Sickes 
liefern und diese zum Selbstkostenpreise zu berechnen. 

Wflnscht der Verkäufer die Zusendung der Säcke als Eilgut, so b 
den Frachtunterschied gegen die gewöhnliche Bahnfracht zu tragen. 
Verwlsonng. § 2. Ergiebt die vom Käufer vorgenommene Gewichtsprüfling eine Abweichaog r. 

das vom Verkäufer berechnete Gewicht, so muss auf Verlangen des Käufers die probf«< 
oder die Verwiegung der ganzen Partie durch einen Vereideten stattfinden. Bei f 
weiser Verwiegung müssen wenigstens 10 ^ der Säcke gewogen werden. Die K- 
dieser Verwiegung hat derjenige zu tragen, der durch das Ergebnis ins Unrecht z-=-^ 
wird. Haben sich aber bei der Verwiegung Ungleichheiten von mehr als 2 \'s t: ' 
5 Sack herausgestellt, so hat der Verkäufer die Kosten des Durchwiegens auch riä 
tragen, wenn das Gesamtgewicht richtig sein sollte. 
Prebeeahmt. § 3. Die Probenahme erfolgt durch einen vereideten Probenehmer nach V?? 

barung vor Versandt auf der Fabrik oder nach Ankunft am Bestimmungsort. Die K - 
der Probenahme tragen Käufer und Verkäufer je zur Hälfte. 
Analyse. § 4. Die Analyse der für die Berechnung massgebenden Probe ist von eisesi * 

cideten Handelschemiker anzufertigen. Sowohl Käufer als Verkäufer haben das E*^ 
Doppelanalyse zu verlangen. 

Bei Doppelanalyse ist der Berechnung der Durchschnitt Jer Utttersuchcogs«- 
nisse beider Chemiker zu Grunde zu legen, und ebenso ist dieser Durchschnitt ft 
Höchst- und Mindestgrenzen massgebend. 

Die Wahl des Chemikers unterliegt der Vereinbarung. Die Kosten der da/»'^ 
Untersuchung trägt der Verkäufer. Tritt keine Vereinbarnng über den Chemiker f- 
muss Doppelanalyse stattfinden. 

Bei Doppelanalyse bestimmen Käufer und Verkäufer je einen Chemiker un«i t*" 
die Untersuchnngskosten je zur Hälfte. 



— 215 — 

Sobmid bei Doppelanalyse der Unterscbied bei Entprodakt 0,5 % oder bei Naeh- 
Todakt 1 % Bendemenl erreicht oder übersteigt, so muss eine dritte üntersnchang gemacht 
rerden. Ee kommt dann der Durchschnitt der beiden einander nächsten Untersnchunge» 
ir Berechnang. Haben die Analysen gleiche Abst&nde, so wird die mittlere der Berech- 
nng lu Grunde gelegt 

Einigen sich die Parteien nicht ftber den dritten Chemiker, so entscheidet das in 
regenwart ihrer Vertreter zu siehende Loos swiscben den beiden von den Parteien vor- 
eschlsgenen yereideten Chemikern. Die Kosten der dritten Untersnehnng tragen beide 
'eQe je aar HAlfte. 

Wenn dne dritte Untersnehnng notwendig ist, so sollen Berechnung und Besahlung 
rotidem Torliufig auf Grund der beiden ersten Untersuchungen erfolgen. 

i 5. Das der Berechnung au Grunde lu legende Analysenattest darf nicht ilter Attest 
U i Wochen aein und muss enthalten: Die Angaben der Polarisation, der Asche nnd 
«s loTertsnckers. 



§ 6. Daa Bendement wird ermittelt durch Abzug des fftnffachen Aschen- und etwa I 
efdmoiten Invertsuckergehaltes von der Polarisation« 

§ 7. Die Prdsbasis des Zuckers ist entweder a) 92^ oder b) W* oder c) 75« Preisbasit. 
lendement. 

Der Mehr- oder Mindergehalt wird reguHrt bei a) mit 20 Pfennig, b) und c) mit 
27i Pfennig ffir jeden Grad. Bruchteile werden nach Verhältnis berechnet. 

§ 8. Fikr die Begnlirung nnd Lieferbarkeit gelten folgende Qrenaen: RefluNniai 

a) bei einer Basis Ton 92« Rendement findet die Begulimng nach unten bis uererbarkeit 
91« Bendement, nach oben unbeschränkt statt 

Waare unter 91« Rendement oder mit etwa bestimmtem Inyertsucker 
ist nicht lieferbar. 

b) Bei einer Basis von 88« Rendement findet die Regulirung nach unten bis 
86« Rendement, nach oben bis 92« Rendement statt Waare unter 86"^ 
Rendement ist nicht lieferbar. Zucker Ober 92<^ Reuilemeiit ist zwar 
liefernngsfähig, doch werden die Obergrade nicht besahlt 

c) bei dner Basis von 75« Rendement ist die Lieferbarkeit nach oben und 
unten unbeschränkt. 

§ 9. Bei Verkäufen nach Probe darf die Lieferung in Farbe und Korn nicht UefsniRf. 
esentlich von der Probe abweichen. Bei Verkäufen nach Typen, nach Zuckergehalt oder 
ich Exportßthigkeit muss die Lieferung den kontraktlichen Abmachungen genau entsprechen. 

§ 10. Jeder Sack muss mit Netto 100 kg Zucker eingewogen werden. Die Säcke Vsrpaokmi. 
ftsaen am Kopfende mit doppeltem Einschlag und mindestens neun Stichen starken 
indfadens zugenäht und die Ohren derart abgebunden sein, dass der Bindfaden nicht 
iifiber abgleiten kann. Auch wenn der Käufer die Säcke liefert, ist der Verkäufer für 
Tscfariftsraäsaiges Zunähen verantwortlich, sofern Qualität und Grösse der Säcke solches 
möglichen« 

Falls bei Uebergabe durchgeschlagene Säcke konstatirt werden, so hat Verkäufer 
r jeden dnrehgeschlagenen Sack 12^« Pfennig zu vergüten. 

§ 11. Bei Verkäufen franko Hafen platz ist der Zucker franko Waggon, ErfiMnag. 
ihn (Schleppkahn) oder Dampfer Hafenplatz zu liefern. 

Bei Verkäufen franco Neufahrwasser zu prompter Lieferung ist dem Ver* 
ttfer die Andienung bereits auf Lager befindlichen Zuckers gestattet. In letzterem 
kUe trägt der Käufer die Biniagerungskosten und die Lagermiete vom Tage der Andienung an. 

Bei Verkäufen franco Nenfahrwasser zur späteren Lieferung ist dem Verkäufer 

; Aodiennng von lagerndem Zucker ebenfalls gestattet, jedoch ist Verkäufer verpflichtet, 

m Käufer die Transportmehrkosten zu ersetzen, die ihm durch die vorherige Einlagerung 

ktoichlich entstehen. Ausserdem trägt Verkäufer die Einlagerungskosten und Miete 

zum Tage der Andienung. 

Bei Verkäufen ab Lager Hafen platz hat Verkäufer ein versichertes Freilager 
Q 20 Tagen Tom Tage der Andiennng an lu gewähren. 

Bei Verkäufen frei aufLag er Hafenplatz wird dem Käufer ein Freilager nicht 
vihrt, rielmebr trägt der Käufer die Lagermiete vom Tage der Andienung an. 

Bei Verkftnfen inr prompten Lieferung hat die Verladung innerhalb 8 Tagen, 
i Yerkänfen ftr mehrere Monate hat die Lieferung mit monatlich gleichen Mengen * 
erfolgen. Bei Verkäufen auf Lieferung ist der Zucker bis 12 Uhr mittags des letzten 
«es der Liefernngifrlat anindieneni nicht später. 



• 216 ^ 

BofthlMi. § 12. Die Besabinng erfolgt innerhalb 8 Tagen nach dem Tage der Andien 

per Kassa absliglich dreimonatlicher Zinsen» berechnet zu ein Procent ftber dem offise! : 
Beichsbankdiskont, wie solcher bei Verkinfen 

a) so prompter Lieferung am Nachmittage des Verkaufstages 

b) auf spätere Liefeiting am Nachmittage des Tages der Probenahme stebt. 
gegen kostenfreie Auslieferung der Waare oder der bezüglichen Documtote. 

Eine Bf Zahlung vor dem achten Tage nach dem Tage der Andienang bereel-. 
den Kittfer nicht, einen Zinsabzug fflr die Tage der frflheten Zahlung zu machen. 

J) 13. Der Käufer hat das Recht, wenn die Faktura noch nicht in seinem Besitz 
ahlung von 95^ des ungefähren Wertes, die Auslieferung der Waare zu verUa^r 

§ 14. Bei Wasserabladungen von Zucker, der fflr die Raffinerien beatimrac 
und zwar bei Verkinfen franco Danzig oder Neufahrwasser, steht dem Verkäufer . 
Recht zu, die an Ordre gestellten liadeseheine anleine Mittelperson des Bestimmnngr^r. 
zu senden, bei welcher die Ladescheine nach Eintreffen der Waare innerhalb drr ge«c 
liehen Liegezeit der Wasserfahrzeuge vom Käufer aufzunehmen sind. 

Wird Verladung des Zuckers mit der Bahn an den Käufer direkt gefordert, 
Ist dieser verpflichtet, nach seiner Wahl entweder Bankgarantie zu geben oder vor A 
ladang des Zubers 96 % des ungefähren Werthes anzuzahlen, ö % Zinsen dieser > 
Zahlung bis zum leUten Zahltage (gemäss § 12) stehen dem Käufer zu. 
^erlSrt.' § '^* ^^ Streitigkeiten, soweit solche 25 Pfennige für den Zentner Zucker a: 

flberschreiten, entseheidet unter Ausschluss des Rechtsweges ein Schiedsgericht in \}&'f. 
Jeder Teil wählt seinen Schiedsrichter. Bleibt eine Partei mit der Ernennung des Scnit 
richters 14 Tage im Verzuge, so entscheidet der andere Schiedsrichter allein. E'^.i:' 
sich die beiden Schiedsrichter nicht, so wfthlen sie einen Obmann oder falls sie sich t- 
diesen nicht verständigen kOnnen, wird solcher von dem Vorsteheramt der IHml- 
Kaufmannschaft ernannt. Es entscheidet dann dss Schiedsgericht mit Stimmenmehrb'- 

Die vorstehenden „Allgemeinen Bedingunge fflr den Danziger Handel mit RohzneiT 
empfehlen wir den am Danziger Rohzuckerhandel Beteiligten zur allgemeinen Anireoja. 

Danzig, im Mai 1899. 

Ostdeutscher Zwelgyerein der Beatsehen Zaeker^ladnstrie 

Berendes. 
Das Vorsteher-Amt der Kaufmannschaft. 
Damme. - 



XTIII. Bales der brltlscheii Beetroot Sugar Association. 

3. The Sugar shall be taken at the Unding Weights with an allowance of 2 Ibs. per : 
for tare. The bags shall be weighed in drafts of not less than five. The Association, when rcqo^ 
by bolh, buyer and seller, shall be at liberty to supervise the taring of any parcel of sugar. 
extra charge (if any) to be fixed by the Committee of Management. 

4. The Sugar shall be sampled by stabbing each bag through the centre with a ssai^ 
iron. After the samples taken from the sound portion of a mark have been carefully mixed. \l 
bottles shall be filled from the mixture, firmly pressed into the bottles so (hat no space U 
between the Sugar and the cork, and sealed by the Wharfingers and the Supervisor appoiote 
the Association. One bottle shall be delivered too the buyer on bis application. The reaait 
two shall be sent to the Secretary of the Beetroot Sugar Association. 

5. The weighing, sampling, and bottling, must be effected within scven days of the discb- 
of the Sugar over the ship's side and shall be done under the supervision of an Agent of, »l 
cordanee with the Ruies of the Beetroot Sugar Association at the port of destinatton: f- 
supervision to be at the Joint expense of buyer and seller. 

6. Should there be no Beetroot Sugar Association at the port of discharge, the superintenä 
shall be effected b^ the Agent of the London Association. The Supervisors of the Beetroot >= 
Association shnll not be allowed to attend to the landing of Sugars, unless the bnyers or $e 
of the same be Members of the Association. 

S. It shall be open to the buyer or seller to send anyspone to be present at the superr- 
weighing, and sampling on is own behalf. 

10. The buyer's and seller's analyses shall within ten days of the final landing of the N 
be sent direct to the Secretary of the Association enclosed in printed envelopes, beanng on 
outside ihe details of the parcel, as prescribed by the ofiicial certificate envelopes of the Astodir 
and neither shall be opened until the other is received. If the bnyer's analysis of hu ^s*. 
nample differ from the seller's by less thau one-half a degree on first, or less ihan one dsgitc 



— 217 — 

fterproducts, the mean of the two sliall be takea as Invoice basis; but if the Secretary finds the 
ifference greater, the analysis of one of the remaining sealed samples »hall at once be made by 
le Chemistfl of the Afifloefation at the port of destination, or, failing snoh, by the Chemist of the 
ondon Associa^ou, and the mean of the tvo nearest ihall be taken as the Invoice baais. If the 
lalysis of the Mlleri bnyer, and Assodatlon are eqai-dUtant, the mean of the three shail be taken 
i the Involee hasii. In casei where the analysis shown by the foreign ceitiflcate exeeeds the 
aximum limit of analytis in the Contract, the fonner shall be taken as eqaal to the latter for 
le purpose of etablishing the price of tbe Invoice. The buyers being taken for that purpose at 
s actnal figure. Should a portion of a mark be damaged after shipment, or lost, it shall be taken 
; the average weight and analysis of the sound portion; bat should so much aa three-fourths be 
imaged or lost, the whole mark shall be taken at tbe net faotory weights and origina 
•reign analysis. 

11. The Seeretary sball forward the certificates and landing aceount to the seller immediately 
e analyses are in order, and shall farnish copies to the last bnyer, if desired, free of charge. At 
ast seven days shall be allowed between the iesae of the certificates to the seller and tbe throwing 
r of the sample nsed for analysis. The third unopened sample shall be kept at least eight weeks. 

12. In cases where buyers or sellers fail to send in their certificates of analysis within ten 
lys after the samples are delirered, the Seeretary of the Association shall gire notice that uuless 
e missing certificates be forthcoming on or before the expiration of three dear days from snch 
>tice, an analysis shall be made by the Chemist of the Association at the defaulter's expense, and 
e Sugar shall be invoiced at the mean of the Association certificate and the one in band. 

13. Ko certificate of analysis shall be tenderable being dated more than two months prior 
tbe dedaration of arriTal of the Sugar, or not showing that the Sugar has been tested for 

crystallisable. 

15. It shall be open to buyers and sellers of a parcel, being members of Beetroot Svgar 
Bsociations of the United Kingdom, Hamburg or Magdeburg, to obtain, on application to the 
ssociation of the port of discharge, or in default there of to the London Association, a copy of 
e landing acCount, and or analysw certificates of such parcel, duly anthenticated by the Seeretary, 
I payment of a fee of 1« s. per landing aocoont or certificate, and on the basis of copies thus 
itaine4 to render acconnts. Settlements of inroices shall be made npon such documents within 
ven running days from data of rendering invoice. 



XIX- Vorselirlft 

für die 

Probenahme voti Rohzucker durch vereidete Probezieher. 

y'ereinbart auf Grund der am 7. April 1898 su Magdeburg abgehaltenen Konferenz von Vertretern 

er HanddsTorst&nde zu Berlin, Braunschweig, Breslau, Bromberg, Crefold, Danzig, 

Dessau, Frankfurt a. O., Halberstadt, Halle, Hannover, Hildesheim, Kassel, Köln, 

Önigsberg, Leipzig., Liegnits, Magdeburg, Mannheim, Minden, Nordhausen, 

ppeln, Posen, Schweidnitz, Stettin und unter Mitwirkung von Vertretern des Vereins ftlr 

le Bübeuittcker*Industrie des Deutschen Reiches in Berlin, des Vereines deutscher Zuckerraffinerien 

In Berlin uud des Deutschen Zucker-Export- Vereins zu Magdeburg.) 

Einleitung. 

Dia oben rerzelchneten HandelsTorst&nde führen Listen der von ihnen anerkannten vereideten 
robenehmer, welche Listen an der Börse ausgele^ oder sonst in geeigneter Weise zugangig 
3inacht, auch von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden. In diese Listen werden seitens der Handels- 
»rstände nur solche Personen eingetragen werden, welche sachverst&ndig und — soweit nicht die 
•tlicben Verhältnisse eine Ausnahme notwendig machen — selbständig sind und sich verpflichtet 
iben, gegenwärtige Vorschrift gewissenhaft zu befolgen. Die Listen der gegenwärtig anerkannten 
robenehmer, wie künftige Eintrsgungen und Löschungen werden von den beteiligten Körperschaften 
nandcr gegenseitig bekannt gegeben. 

Jede Frobennhme ist unter strenger Befolgung der nachfolgenden Bestimmungen vorzunehmen. 

§ 1. 
Der Probenehraer darf seine Funktion nur dann ausäben, wenn er zu keiner der Parteien 
irgend welchem Abhängigkeitsverhältnisse steht; anderenfalls hat er die Probenahme abzulehnen 
i\ Strafe der Streichung aus der Liste. 



— 218 - 

5 2. 

Vor der Frobenahnie hat der Froliezieher sich so flbersengen, dui die abzunehmende F«r 
i n S&cke verpackt, yolIsSblig dasteht oder aufgestapelt ist, und swar so, dass dem Vereidet» a 
Überiählen der SScke ermöglicht ist 

Die Sicke mflssen mit einer besonderen Marke oder Kummer deotlich Tertehen sein, ss:> 
sie Ton anderen Partien unterscheidbar sind. 

«8. 

Der Raum, In welchem der gepackte Zucker steht, muss kühl sein. 

Da aber nicht jede Fabrik einen durchaus kühlen Fack- oder I«agerranm hat, wo ibi es k 
laubt, in mftssig warmen Rflnmen die Probenahme Tonsunebmen, wenn der Zucker augenscheiolK 
erst frisch gepackt bt. 

Der Frobesieher ist yerpflichtet, die Temperatur des Fackranmes su messen nnd ia du 
Berichte anzugeben« 

Wenn der Verkäufer die absunehmende Partie auf der Abgangsstation direkt in ^eubsi«- 
wagen Terladct, so kann auf seinen Wunsch die Probenahme in diesen Eisenbahnwagen erfolge 

§4. 

Das ftlr die Analyse bestimmte Muster ist ans mindestens dem sehnten Teile der Sj:- 
mittelst Stechers au ziehen. 

Die Auswahl derselben au treffen, ist der Tereidete Probenehmer allein berechtig . 
hierzu verpflichtet. 

Der bei . der Probenahme verwendete Stecher muss eine lichte Weite von mindesteos 30 ■: 
haben. 

Die Sftcke dürfen mit dem Stecher nicht durchstochen, sondern mtkssen in der Ko^- 
geöffnet werden. 

§5. 

Der Probenehmer hat durch Offnen von mindestens 2 % aller SAcke und dureh Prftfnag r 
der Hand auf Knoten zu untersuchen, ob Knoten in dem Zucker enthalten sind, auch sich so 6b^ 
zeugen, ob die Partie in Farbe und Korn gut gemischt ist. Enth&lt der Zucker Knoten, so h\ 
ausser dem mittelst Stechers gewonnenen Analjsenmuster eiu anderes Muster mit der Hand aui 2\ 
der S&cke gezogen werden, woraus nach geschehener Mischung swei grösser» Auafallsmnster sc ^ 
nehmen sind; von diesen ist eines dem Kiufer einzusenden, das andere vom Probenehmer Bd:^ 
bewahren. Bei diesen Ausfallsmiisten dürfen die Knoten nicht zerdrückt werden. 



1«. 

Die Mischung des für die Analyse bestimmten Musters kann Im Packranme, bezw. Lt;^/ 
räume oder im Kontor der Fabrik vorgenommen werden, muss aber schleunigst, ohneZe:: 
Verlust und darf nicht auf einer Feuchtigkeit aufsaugenden Unterlage geschehen. 

Enth&lt der Zucker Knoten, so sind dieselben vom Frobesieher su serdrückeii «ad gleä 
missig in dem Muster su verteilen. 

Die Mischung kann mit einem Löffel oder mit blossen H&nden stattfinden. 



§7. 

Von dem gut gemischten Zucker sind, ebenfalls ohne Zeitreilnsl, vorher sorgsam gereis'r' 
Blechdosen oder Glasfiaschen vollständig zu füllen« Die Proben sind fest hinelnsadrftcken. 

Wenn Blechbüchsen verwendet werden, so sollen sogenannte Stampfschachteln ausgeseklo^* 
sein*); der Probenehmer hat sich vielmehr einer soliden, gelöteten Blechsehaehtel su htäiter 

Die Muster mlbsen mindestens 150 und dürfen höchstens 250 Qramm Zucker enthalte!. 

Das für den Chemiker bestimmte Muster (wenn Doppelanalyse swei Master) nnd eii = 
Besitze des Vereideten bleibendes Controlmnster, desgleichen das eventnelle AusfallAnnster (rff: 
§ 5) sind mit dem Siegel des Verkäufers oder dessen Vertreters nnd dem des Vereideten gearlci.: 
su Siegel n.**) 



«) Anm. SU i T. Dsi VorstchcrsnH der Rrafmuntchafi lo Danslff hat steh vwbshaHta, ancfc 8unpftc&v)!V' 
losolMsen. 

••) Anm. sa 1 7. Deuleichen bst ricl» dM Voratehersnit der Ksuftnanntehaft m Daasig vorbchaHen, i» 
Dsnils am Hafenplatxe die Probenahme, beaw. die Verileipelung der PfPbe aach nattt MitwtrkttBg dti Klil«' 
besw. stiaes SteUTtrUetera trfolfan darf. 



— 219 — 

Andere auf Wunsch des Käufen fftr diesen genommene Proben dürfen nur das Siegel des 
Vereideten tragen. 

Das Controlmnster ist von dem Vereideten mindestens 3 Monate lang in einem kühlen 
Siame anfzuhewahren und wird nnr auf gemeinschaftlichen Antrag beider Beteiligter ausgeliefert. 

Auf den Probedosen oder Flaschen ist gut haftend Datum, Marke, Nummer und Anzahl der 
Sicke genau lu notiren. 

§8. 

Der Vereidete hat das Muster noch am gleichen Tage, spfttetitcns aber am Morgen des 
'olgeoden Taget, dem Chemiker an fibergeben. 

Auf Wunsch und auf Kosten des Verkäufers kann et auch sofort nach der Probe.iahme lur 
Polt gegeben werden. 

Bei Lagenacker ist et notwendig, eine Dnrchschnitteprobe so in nehmen, dass Ton dem bc- 
refeaden Stapel soviel Reihen Säcke ron oben bis unten abgetragen werden, als der Vereidete 
KJtwesdig erachtet, damit die etwaigen Lagerstellen bei der Probenahme mit berflcksiclitig werden. 

Die Proben le^glich ans den an der Aussenseite der Stapel liegenden Säcken au entnehmen, 
U BBznlässig» 

f 10. 

Lagert der Zucker bereits länger als 2 Monate, so ist der Probenehmer, wenn es ihm wegen 
«rinderten Zustandet det Zuckert notwendig erscheint, berechtigt, vom Lieferanten lu rerlangen, 
^ b% der Säcke in seiner Gegenwart gestftrit werden, und erst nachdem der Zucker sofort gut 
;eniischt und wieder gesackt ist, soll die für die ganxe Partie malsgebende Probe ans diesen ge- 
tftnten Säcken mittelst Stechers genommen werden. 

I n. 

Der Probenehmer hat über die Probenahme sofort einen Bericht an den Käufer und Verkäufer 
I lenden, worin über den Befund des Zuckers, Mischung, Knoten, ferner Aber die Beschaffenheit 
er Veipackang, Temperatur des Baumes genaue Beschreibung gemacht wird. Jede Unregel- 
ilssigkeit mass In diesem Berichte erwähnt und die Anzahl der versiegelten Proben und, 
n wen dieselben gesandt worden, anfgefährt werden. 

§ 12. 

Die vereideten Probenehmer dürfen, falb keine Vereinbarung getroffen ist, an Gebühren 
lAcbstens fordern: 

a) ftr eine Probenahme ausserhalb ihres Wutinortes Ersatz der Fahrkosten (bei Eisen- 
bahnfahrten die Kosten 2. Klasse) und von jedem Centner 1 Pfennig; 

b) bei einer Probenahme an ihrem Wohnorte von jedem Centner "/» Pfennig. 

$ 13. 

Bei jeder Probenahme hat der Probeiieher gegenwärtige Vorschrift bei sieh zu führen und 
D Verlangen vorzuzeigen. 

Jeder Probenehmer erhält zu diesem Zwecke, wie überhaupt zu seinem Ausweise, ein 
lemplar, welches die Bemerkung des Hnndelsvorstandes seines Bezirkes trägt, dass er sich zur 
cfolgang der Vorschrift verpflichtet hat. 

§ u. 

Beschwerden über Probenehmer sind an den inständigen Handelsvorstiiud an richten. Der- 
in» wird die Beschwerde untersuchen und ist berechtigt, dem betreffenden Probenehmer Vor- 
utiingcn we^^n unterlassener Befolgung der Vorschrift zu machen, eventuell denselben in der 
!•<• (vergL Einleitung) an streichen, auch das Legi timations- Exemplar zurückzufordern. 



— 2Ö0 — 

XX. Torschrift 

fftr die v\ 

Probenahme von Melasse durch vereidete Probezieher 

rVcreinbart von den Handelsyorstilndeii rei»p. -körperscliaften eu Berlin, Bm tmscb weig, Br§»l 
Bromberg, Crefeld, Daniig, De«iau, Frankfurt a. 0., Halberstadi, Halle, Hannoi 
Hildesheim, Kassel, Köln, Königsberg, Leipsig, Licgnitz, Magdeburg, Mi^n-^^ 
Minden, Kordhausen, Oppeln, Posen, Schweldnits, Stettin sowie Tom Vereine iti 
Uabeuiurkerindustrie des Deutschen Reiches in Berlin utid dem Vereine Deutscher Znckerraffiatr i 

in Berlin.) 

ElnleituDg. 

Die oben venseichneten Handelsvorstinde fahren Listen der tob ihacn anerkaimtMi veredelet 
Probenehmer, welche Listen an der Börse ausgelegt oder sonst in geeigneter Weise ntgto^ 
gemacht, auch von Zeit in Zeit yeröffentlicht werden. In diese Listen werden seitens der fiar IA 
vorst&nde nur solche Perspnen eingetragen werden, welche sachverständig und — aowelt nielst 
örtlichen Verhältnisse eine Ausnahme notwendig machen — selbbtstindig sind und sich rerpfljrb! 
haben, gegenwärtige Vorschrift gewissenhaft sa befolgen. Die Listen der gegenwärtig anerk^i'! -^^ 
Probenenehmer, wie künftige Eintragungen und Löschungen werden von den beteiligten Kürp? 
Schäften einander gegenseitig bekannt gegeben. 

Jede Probenahme ist unter strenger Befolgung der nachfolgenden Bestimmungen TORundms; 

s 1. 

Der Probenehmer darf seine Function nur dann austkben, wenn er sn keiner der Farteiei} 
irgend welchem Abhängigkeitsverhältnisse steht; anderenfalls hat er die Probenahme abxiilebner i 
^)trafe der Streichung ans der Liste. 

Die Probenahme kann nns ii Fässer oder in Cisternen wagen (Bassinwagen} gefüllter Me i 
stattfinden. 

Vor der Probenahme hat der Probesieher sich su ftbenengen, dass die abzunehmende Fe- 
sei es in Fässer, sei es in Cisternen wagen gefQllt, vollständig vorhanden ist. Bei der Proben^^'. 
aus Fässern mftssen dieselben so gestellt oder aufgestapelt sein, dass dem Vereideten ein Obeni ! 
der Fässer ermöglicht ist. Desgleichen hat der Probezieher durch eigene Priifung and, fc«- 
möglich, durch Anfrage festzustellen, ob merkliche Unterschiede in der Dichtigkeit der Mele 
innerhalb der vorliegenden Partie bestehen. 

Die FSs*^er bezw. Bnssinwagen mflssen mit einer besonderen Nnmmer, Marke oder Bezcicb:.^ 
deutlich versehen sein, so dass sie von anderci) Partien untetscheidbar sind, 

§3. 
Wenn der Verkäufer die abzunehmende Partie in Fässern auf der Abgangsstation direkt 
Eisenbahnwagen verladet| so kann auf seinen Wunsch die Probenalime in diesen Eisenbahnira. 
erfolgen. 

§ 4. 

Das f&r die Analyse bestimmte Muster ist ans mindestens dem zehnten Teile der Fi«< 
bezw. bei Cisternenwagen (Bassinwagen) aus jedem einzelnen Wagen mittels Stechen^) zu ? ''- 
hei merklichen Unterschieden in der Dichtigkeit der Melasse (vgl. $ 2 Abs. 2) lat der fünfte '' 
aller Fässer zur Probenahme heranzuziehen. 

Die Auswahl der Probefässer lu treffen , ist der vereidete Probenehmer allein berec^ ; 
und hierzu verpflichtet. 

Die aussen an dem Probestecher sitzende Melasse ist abzustreifen, da nur die im Inocn 
Stechers befindliche Melasse als Probe gilt. 

§5. 
Die Mitichnng des für die Analyse bestimmten Musters kann im Packraume, bezw. La^ 
räume, Laboratorium oder im Kontor der Fabrik oder sonst einem geschützten Baume vorgenof 
werden, muss aber ohne Zeitverlust geschehen. Die Mischung kann durch kräftiges Det.- 
einanderrühren mit einem Stabe oder mit blossen Händen stattfinden. 



•) Anm. SU f 4. Der Probestecher hat aus zwei inciniindergcschobeuettf rehrcnr5riiilgeii, mit eiotra vili 
bis unten durchgehenden Schlitz Teraehenen, leicht verschiebbaren llnisen aus siarkern MutAll (MruiDf <hI«t <^ ■< 
stehen. Der Durchmesser der inneren HOlsc moss mindestens 40 mui, die Breite dei ;^^ch.1{i.iei rniudeitaat fi aa^ 
tragen; die Llngc des Stcrhcrs muss dorn grössten Durchmesser der üblichen Melasse ruser, b»w. d«r TItCi deriw 
wagen entsprechen. 



~ Ml - 

I«. 

Von der gut gemischten Melnsse sind, ebenfalls ohne Zeiuerlust, vorher sorgsam gereinigte, 
ockene Glasflaachen ToIUULndig su füllen und so la YenehliesseD, dass Ihr Öffnen ohne sichtbare 
erletxang des Siegels absolut unmöglich ist. 

Auf den Frobeflasehen ist aal einer Etikette Datum, Marke, Nummer irad Ahsahl der F&sser 
KV. Nummer and Bezeichnung der Cisternenwagen (Bassinwagen) in solcher Weise ansnbringen, 
itt eine Beseitigung bezw. Vertauschung dieser Etikette ohne Verletsung des Flaschensiegels aus- 
»cblossen ist. 

Die Muster mtlssen mindestens i/t Liter Melasse enthalten. 

Das fftr den Chemiker bestimmte Muster (wenn Doppelanaljrse iwei Muster) und swei im 
«tue des Vereideten bleibende Kontroll muster sind mit dem Siegel des Verkauf ers oder dessen 
ettreters**) und dem des Vereideten gemeinsam sn siegeln, wenn nicht Käufer und Verkäufer auf 
« Siegelang durch den Verkäufer TOrzichten. 

Die erentuellen Ausfallmuster uder andere auf Wunsch des Käufers für diesen genommene 
roben dürfen nur das Siegel des Vereideten tragen. Die Kontrollmuster sind von dem Vereideten 
bdestens 3 Monate lang in einem kühlen Räume aufzubewahren und werden nur auf gemein- 
haftliehen Antrag beider Beteiligten ai^geliefert. 

«7. 
Der Vereidete hat das Muster spätestens am folgenden Tage dem Chemiker zu übergeben, 
if Wanseh und auf Kosten des Verkäufers bezw. des Käufers kann es auch sofort nach der 
robenthmo aar Fost gegeben werden. 

§ 8. 
Bei Lagermelasse ist ea notwendig, eine Durchschnittsprobe so zu nehmen, dass von dem 
treÜeoden Stapel soviel Reihen Fässer Ton oben bis unten abs^etragen werden, als der Vereidete 
r notwendig erachtet Die Proben lediglich ans den an der Aussenseite der Stapel liegenden 
itseni zu entnehmen, ist nniulässig. 

§0. 
Der Probenehmer hat über die Probenahme sofort einen Bericht an den Käufer and Ver- 
a/er ZD senden, worin über den Befund der Melasse, über die Mischung, femer über die Be- 
Uffenlieit der Verpackung genaue Beschreibung gemacht wird. Alle Unregelmässigkeiten, 
tbesondere merkliche Unterschiede in der Dichägkeit innerhalb der Partie, starke Schaumbildung 
^, bei anssergewOhnlich heisser Meiasise, der festgestellte Temperaturgrad, müssen in diesem 
(richte erwähnt und die Anzahl der versiegelten Proben, und, an wen dieselben übermittelt 
ttdea, aafgef)ihrt werden. 

S 10. 
Die vereideten Probenehmer dürfen, falls keine Vereinbarung getroffen isf, an* Gebühren 
elistafls fordern: 

a) für eine Probenahme ansserhalb ihres Wohnortes Ersatz der Fahrkosten (bei Eisenbahn- 
fahrten die Kosten 2. Klasse) und von jedem Centner Melasse 1 Pfennig; 

b) bei einer Probenahme an ihrem Wohnorte von jedem Centner Melasse >/> Pfennig. 

§ M. 

Bei jeder Probenahme hat der Probeziehor gegenwärtige Vorschrift bei sich zu führen nnd 
^ Verlangen vorsuzeigen. 

Jeder Probenehmer erhält in diesem Zwecke, wie überhaupt zn seinem Ausweise ein 
<n]p1ar, welches die Bemerkung des Handelsvorstandes seines Bezirkes trägt, dass er sieh lur 
(blgang dar Vorschrift verpflichtet hat 

§12. 

Besehwerden Über Probenehmer sind an den zuständigen Handelsvorstand m richten, der sie 
«ntersoehen hat nnd berechtigt ist, dem betreffenden Probenehmer Vorhaltungen wegen nnter- 
lener Befolgung der Vorschrift in maehen, eventuell ihn in der Liste (vergl. Sinleitang) aa 
ricfaeo und daa Legilimations-Exemplar zurückzufordern. 



••i Aam. m I C Dm Vontehersmt d«r RftufauiaMeh.trt zu Danzlc hat sich Torbehaltan, dati in DftMlff «m 
OflalM die Prokmaha« b«iw. dlt Yerflcffelung d«r Probe aacli unter Mitwirkung dti Klofert b«iw. seluei 
iv«ttMttts flrfbicoi darf. 



— 222 - 



XXI. Beschreibung u. Gebrauch des Melasse- Probesteeher^ 

Der Probebtecber besteht aus twei Mesftingrohren von ea. einem Meter L&nge and mindest' 
4 cm DnrcbmeBser, einem ftusseren und einem inneren Bohre, von denen das letztere mit sr/-' 
Wandnngen dicht an dem ersteren anliegt. Beide Bohre sind unten geschlossen, haben aber u 
Seite von oben nach unten eine Oeffnung, die sogenannte 8chliti6ffnung, von mindestens 2.5 - 
Breite. Das innere Bohr lässt sich innerhalb des äusseren Bohres drehen Ein mnder Stab '. 
das Innere der Bohre vollständig aus. 

Soll der Probestecher gebraucht werden, so mtlssen die Schlitiöffnnngen dea Äusseren t 
inneren Bohres sieh decken, so dass anscheinend nur ein Bohr mit einer SchlitsOffhnng vorh&d! 
ist, die der im Innern befindliche Stab schliesst. In dieser Form wird der Probestecher in di- 
musternde Melasse hineingebracht, sodass die Spitxe den Grund des GeHUses (Barrels oder Bjl«< 
berührt. Alsdann wird der Stab aus dem Probestecher herausgesogen, wodurch in dem Bohr 
luftleerer Baum entsteht, der bewirkt. <1ass sich das Rohr rasch mit Melasse ffillt, sodas» S'i 
naehher gani genau, wenn in dem zu miif temden Gefftss verschiedene Melassen sein sollten, in ' 
Probesteeher jede Schicht unterscheiden kann. 

Hat sich der Probestecher gefüllt, so wird das innere Bohr so gedreht, dass sein Schliti ». 
Innen kommt und seine Wandung den Schlits des ftusseren Bohres schliesst. Dann wird der P: 
«techer aus dem gemusterten Barrel oder Bassin herausgeisogen, über einen Eimer oder dergl^^' 
gehalten, das innere Bohr wieder so gedreht, dass sich der Schlitz mit dem dea insaeren R 
deckt und der Probestecher ist offen, sodass die Melasse herauslaufen kann. 

Zur Beschleunigung des Herauslaufens stOsst man den runden Stab wieder in den Probestr-j 
hinein und drückt die Melasse heraus. 

Der Probestecher kann dann sofort wieder in gleicher Weise wie das erste Mal benutzt »er 



•) Wie wir «rfahren, fertig die Firm« Carl Fohrnsnn lo 8ohOppenit«dt Prot>ast«chtr an. 

XXII. Verzeichnis 

der 

Zucker- und Melasseprobezieher. 

welche in den von den Handelsvorstftnden resp. -Körperschaften zu Berlin, Brannschv«' 
Breslau, Bromberg, Crefeld, Danzig, Dessau, Frankfurt a. O., Halberstadt, Ha'. 
Hannover, Hildesheim, Kassel, Köln, Königsberg, Leipzig, Liegnits, Magdeb^ 
Mannheim, Minden, Nordhausen, Oppeln, Posen, Schweidnitz, Stettin, sowie < 
Vereine für die Bübenzuckerindustrie des Deutschen Beiches zu Berlin, dem Vereine Deat> 
Zitckerrnffinerifn in Berlin und dem Deutschen Zuck er- Export* Vereine zu Magdeburg gefiätr. 

Listen einj^etrai^eii worden dnd. 



Ort der Nieilerlassnng. 



Nmue. 



Datum ^er lialnsiaf ii_Ä 

iii*h<f litte I ct«l-w*s^ 



I. Königreich Preuaaen, 
A, Provinz Ostpreussen, 

Königsborg ......,., 



RantenUnf)^ . , , . 

B. Provinz Westpreussen. 
«. Be|1eriitig«b«^irk Pnnzig:. 



lK Rnilini^eT 
Theodor IJtefiht 
A. Schmidt 



DirscbAu . . , . . ...... 

Maripnbtirg .......... 

Neufalirwflsicr .,.,,, ^ , , 

Sühwett . , . , , l| August Knopf 

Sobbowiw ;, Holji*rt Knft-re 



G. C, Bemicke 
Max Buchtet 
Alfred Oehlert 
Otto Thiem 
R. de TayreUrune 
Herrn. Bierataili 



8. 5. m 

27, 3. 97 
20. 2. 911 



4, 8. 86 
4. 8 86 
X 6 07 
3.100O 
4. 9^ 
7. 98 



3t 

n 

äs 



8. \ 



l 20, 2. 99 
|i 15, 11, 9^ 



9 

21. 
2S 

22 



Ort der NiederlaMong. 




Satan der BintrigiiBg in die 



Zuokerprobe- 


Melasseprobe- 


stoberlist«. 


slelierltjite 


28. 


11. 


95 


22. 


5. 


96 


14. 


12. 


95 


22. 


5. 


96 


3. 


10. 


87 








1. 


10. 


96 


18. 


9. 


96 


13. 


3. 


98 


13. 


8. 


98 


22. 


5. 


96 


22. 


5. 


96 


26. 


10. 


89 








6. 


5. 


^ 


24. 


4. 


96 


1. 


9. 


9. 


4. 


96 


9. 


1. 


97 


9. 


1. 


97 


10. 


10. 


91 


8. 


5. 


96 


27. 


5. 


96 


27. 


5. 


96 


25. 


6. 


94 








10. 


4. 


90 


25. 


3. 


96 


28. 


6. 


98 


28. 


6. 


98 


10. 


2. 


98 


10. 


2. 


9S 


16. 


9. 


97 


16. 


9. 


97 


20. 


2. 


99 


20. 


2. 


99 


18. 


9. 


84 


4. 


3. 


86 


4. 


3. 


86 


4. 


3. 


86 


8. 


8. 


88 


8. 


8. 


88 


8. 


8. 


88 








2. 


5. 


94 








10, 


11. 


98 


10. 


11. 


98 


18. 


10. 


97 








18. 


10. 


97 






. 


4. 


9. 


07 


4. 


9. 


97 


11. 


9. 


86 








23. 


8. 


97 


23. 


8. 


97 


20. 


9. 


99 


20. 


9. 


99 


20. 


9. 


99 


20. 


9. 


99 


29. 


12. 


95 


17. 


5. 


97 


8. 


5. 


96 


8. 


5. 


96 


27. 


3. 


97 


17. 


5. 


97 


5. 


1. 


99 


5. 


1. 


99 


3. 


3. 


98 


3. 


3. 


98 


2.S. 


2. 


96 


18. 


6. 


97 


18. 


6. 


97 


18. 


6. 


97 


29. 


9. 


98 


29. 


9. 


98 


29. 


9. 


98 


29. 


9. 


98 


26. 


1.19001 


26 


1.1900 


5. 


11. 


94 


11. 


11. 


96 


15. 


12. 


95 


8. 


5. 


96 


8. 


7. 


91 


25. 


3. 


96 


16. 


8. 


93 


4. 


4. 


96 


11. 


9. 


S6 


8. 


5. 


96 


30. 


5. 


95 


22. 


5. 


96 



b. Be|;lenuigsbexlrk Maii«Birerder. 
lulmsee 



larien Werder 
feu-SchOnnee 
'hom , . 
Tnislaw . . 



C. Provinz Brandenburg:, 
a. Begiernngsbeslrk Potsdam. 

harlottenbarg , 

renslau , 

trasburg U. M 

b. Regierung»1»eKlrk Frankfurt a. 0. 

rnswalde , 

flBtrin , 



rankfort a. O. . 
olsow (Oderbruch) 



D. Provinz Pommern, 
a. RegiemngBbeilrk Stettin. 



nklam 
reifenberg 
friti 

!hwetx . 
«ttin 



b. Begieruufsbezirk Straisand. 



E. Provinz Posen, 
a. Rei;leniiig8bezirk Posen. 

Archen 

>rten 

88a I. P 

i>alenitzfl 



mter 



hroda 

rescheti 

uny 

b. Befterungsbezirk Bromberg. 

'genau 

*nsec 

ombei«^ 

arniebau 

iedrichshöhe (Kr. WirsHz) . . . . 

lesen 

owraslaw 



•oschwiU 



Fr. Prensa 
Julius Springer 
Hermann Wiebe 
Heinrieh Falck 
Gottlieb Riefiflin 
Julius Faedke 



H. Oerth 
Emil Kellner 
C. Stoll sen. 



Georg Dietrich 
Ph. Silling 
Georg Nippel 
Otto Mflller 
Job. Lohrenlz 



August Bader 
Ernst Matthias 
Heinrich Jungklaus 
August Knopf 
Bd. Kempe 
Otto Zernack 
Carl Bahr 
K Lüdtke 
Herm. Ruhnke 
August Rudolph 

Tb. Jaede 
Th. Prochnow 



Hugo Flosky 
Hugo Glass 
UlHch Dihrberg 
Johannes Bloch 
Ferdinand Kutzner 
Adolf Zielinsky 
J. Gierlowski 
Dr. KOppen 
Dr. Adolf Munter 
Max Zindler 
Dr. Krzyzagorski 
Hugo Otto 

Adolf Pfeiler 
Rudolf Panknien 
Wilhelm StObel 
Karl Pilaski 
Frans Mikietynski 
A. Yon Janowski 
Hermann Barth 
C. Lftttich 
M. Scherle 























^ W4 - 








11 


latan ht Eiitnoa« ii k 


Or,t der Niederlassung. j Name, 






iuiusepr* 


Zackerprob«- 






xleheriiat«. 


lieUHr 


Nakel 


Oskar Bauer 


23. 12. 


96 


2a 11 


Pakosch . . 




















E. Heiniach 


8. 9. 


92 


8. 5. 


Seeheim . . 


















, 


C. Bartsch 


15. 10. 


95 


10 9. 


Wiersehoslawiu 




















Hugo G«hrke 


10. 9. 


96 


10. y. 


Znin • • . 




















Gnstay Wenzel 


30. 11. 


97 


30. 11. ' 


F. Provinz Schlesien. 










a. Be|;ieniiiff8bexlrk BreBlan. 










Breslau . . • > • 


Hugo OpiU 


28. 1. 


87 


6. ^. 


1» 


M. Wolfsohn 


20. 2. 


96 


6. e 


ij 


Ad. Niessei 






6. 8 


n • • 


1 Karl Schimmel 


26. 4. 


97 


26. 4 


Guhraii 


Max Hampel 


! 2. 9. 


97 


2. f. ' 


Löwen 


Oskar Mfiller 


28. 9. 


89 


5. \ 


Mftnslerberg 


Heinrich Pischel 


22. 9. 


96 


22 i» 


Schweidnitz 


G. Sehellner 


2. 1. 


95 


9. t>. 


n •....,....,. 


Emil Schellhaus 


16. 9. 


99 


16. b 


Strehlen 


C. Schneider 


•22. 11. 


90 


27. 5 


1K BegIeriuig8lN»drk Uegnitz. 










Glogan 


F. Lwowski 


1. 10. 


96 


l. IC. 


Liegnita 


Franz Petter 


6. 12. 


93 




e. Berieranssbexlrk Oppela. 










Baiierwits 


A. Kowalski 


7. 5. 


96 


6. 8. 


Krensbnrg O.-S 


Karl Heintze 


18. 5. 


92 


6. ^ 


Neisse 


Rttd. Kohlstock 


IS. 3. 


90 




Ratibor 


G. A. Loibl 


7. 8. 


93 


6. v\ 


G. Provinz Sachsen, 










a. Beglernngsbezlrk Magdebnrg. 










Aschersleben 




Bernhard Hooyer 


30. 9. 


80 


27. 4 


Calbe a. S. . . 




















Paul Kuntse 


27. 11. 


89 




w • 




















Rudolf Reutermann 


14. 10. 


98 




Egeln .... 




















W. C. SeeUnder 


17. 9. 


Sß 




Giebichenstein . 




















E. Dolle 


27. 10. 


87 




Halberstadt . . 




















Albreeht Schrader 


28. 9. 


86 


27. 4 


» • 




















Richard Schrader 


1(5. 4. 


94 




Hamersleben 




















Karl Boes 


5. 11. 


94 




KOnigsane . . 




















Julius Grunow 


2S. 7. 


98 


28. :. 


Magdeburg . 




















Hermann Freytag 


30. 1. 


91 




n 




















! Alb. Gefe 


29. 7. 


90 




n 




















Bernhard Görisch 


11. 9. 


86 




rt • 




















! GufiUv Knoche 


11. 9. 


86 




V ' 




















G. Köhne 


19. 4. 


93 




n • 




















Karl Korkhaus 


U. 9. 


8G 




» 




















Adolf Mechel 


11. 9. 


86 




>i * 




















Otto Strasser 


11. 9. 


86 




n • 




















Ernst Paul Schmidt 


12 11. 


96 


12. i: 


Oebisfelde . 




















Friedrich Nievert 


3 10. 


91 




Oschersleben 




















C. Morgenstern 


28. 9, 


86 


27 4 


n 




















1 Robert Schindel haner 


18. 5. 


95 


27. 4 


Salswedel . 




















A. Brauns 


9. 10. 


9.1 




Schonebeck a. B. 


















G. Ehlert 


10. 10. 


91 




ft 


















August Luther 


8. 9. 


86 




Schwanebeek . 


















A. Kast«r 


16. 12. 


91 




n 


















1 Heinrich Kflster jun. 


1. 11. 


99 


1. 11 


Stassfurt . . . 


















' Frans. Becherer 


27. 11, 


88 


27, 4. 


Stendal . . . 


















1 Fr. Weidemann 


13. r». 


94 




Klein- Wansleben 


















Hermann Becker 


IG 9. 


86 




Weferlingen . . 


















^ Albert FHcke 


11. 10. 


07 




Ncu-Wegcrsleb€ 


m 


















' W. Qittermann 

• 


11. 10. 


88 





- 225 — 



1 


Name. 


Ditim «er üitngug 


in die 


Ort der Niederlassung. 


Znckerprobe* 
xiehtrilst«. 


MelM8«prob«- 
sleherliste 


b. Beiieraiigsbezlrk Merseburg. 

ilsleben 

[alle Ä. S 


W. Heering 
Max Assmann 
Paul Eppner 
Herm. GOrlandt 
Wilhelm Kammrath 
Frana Liebaldt 
H. Mehler 


4. 1. 97 

6. 11. 90 
«. 10. 86 

13. 8. 92 

2. 10. 86 

25. 6. 94 

30. 4. 92 
2. 10. 86 

2. 10. 86 

3. 5. 97 
10. 9. 93 

12. 9. 94 

7. 10. 95 

13. 1. 96 

31. 7. 97 

21. 4. 98 

28. 4. 96 

29. 8. 93 
! 19. 3. 93 

24. 10. 9!) 

5. 2 86 
20. 3. 88 
28. 9. 86 

28. 12. 95 
20. 10. 93 

6. 4. 92 
6. 12. 94 

8. 10. 86 
6. 12. 94 

12. 3. 94 
6. 12. 94 

28. 12. 95 
16. 10. 96 

4. 2. 97 

29. 2. 88 
16. 5.1900 

30. 0. 87 

25. 11. 90 

4. 11. 93 

15. 9. 86 

1. 8. 91 
4. 11. 91 

16. 9. 86 


4. 

6. 

6. 

6. 

6. 
13. 
13. 

0. 

3. 

6. 

1. 
31. 

1. 
24. 
24. 

1. 

1. 

25. 
29. 

4. 
16. 

8. 
9. 


1. 97 
8. 96 








8. 96 




8. 96 




8. 96 




5. 97 




Wilh. Miehael 

Friti Rose 

Max Bndolph | 

Hermann Dietrich 

C. Keil 

F. W. Zahn 

B. Rottig 

Wilhelm Meissner 

P. Jansen 


5. 97 




8. 96 


leringen a. d. Helme .... 
fahlberg a. E 


5. 97 

8. 96 


lanq^erhansen , 

n 

Veissenfela .!!..!•!... 


4. 96 

7. 97 


H. Provinz Hannover, 
a. Betsrlenmgrsbezlrk HannoTer. 

Sarsinghausen 




yoppenbrOgge , 


H. Schifer 




lannover 


C. Hesse 






Friedr. Hartmann 
W. Bttttler 
August Henke 
L. Dettmer 
Ernst Schleiffer 

Georg Himme 
Frani Nolte 
S. Mevenberfi^ 


4. 96 




10. 99 


iirclK^hsen 

-.inden 

^hr b. Hameln a. W 

b. Beglernngsbezirk HUdesbelni. 

VlgeriBissen 


4. 96 

4. 96 

10. 96 


^uderstadt 








lohenhameln ... 

liMesheim ... 


C. Gers 
W. Hoegy 
Friedr. LQdeking 
! Chr. Renneberg 
Alb. Talleur 
MoritB Paasche 
Paul Schellack 
Henry Mumme 
W. Sauerland 
Heinrieh Brode 

Ernst Hoyer 
Wilh. Foertsch 

Georg Förster 
Gottfried Hawerknmp 

Kari Hein 
Gustav Gerlach 
Georg Wessel 


8. 97 




11. 99 


» 




n 




n • » 

lerstlingerode (Kr. GOttingen) .... 
fortheim 


2. 97 
5.1900 


c Regleraiigsbezirk Lüneburg. 

iebrte 




leisen 




I. Provinz Westfalen. 

a. Beglerongsbezirk Minden. 

Motho a. W 




b. Regierungsbezirk Arnsberg. 

oest . 




K. Provinz Hessen-Nassau, 
a. Regierungsbezirk Kassel. 

'assel ... 


5. 96 


lanan a. M. . 1 


4. 96 


Lessisch Oldendorf (Kr. Rinteln) . . . 





15 



— 286 




L. Rheinprovinz. 

Köln-Ehrenfeld 

Uerdingen ......... 

n. Königreich Bayern. 
Frankentbal 



m. Königreich Sachsen. 

Döbeln . 

IV. Königreich Württemberg. 

Heilbronn 

V. Grossherzogtum Hessen. 

Bfldingen 

Friedberg 



VI. Grossherzogtum Mecklen- 
burg-Strelitz. 

Friedland 

Woldegk 



Vn.. Grossherzogtum Mecklen- 
burg Schwerin. 

Gfiitrow 

Lttb« 

Stayenhagen 
Tessin 

Waren 

Wismar 



Vin. Herzogtum Braunschweig. 

Braanschweig 



Helmstedt 
HoUminden 

Kreiensen 
Seesen 



IX. Herzogtum Anhalt. 

Bernbarg 

Cöthen 



Dessau 



Gfisten 

X. Fürstentum Schwarzburg- 
Sondershausen. 
Ebeleben 



Johann- Welling 
Franx Kreitz 



Friedr. Hfigenell 
Jnlias Wächter 
Hngo Böckheler 



Q. Frei mann 
Ferdinand Engel 
Heinrieh Ubrich 



Hubert Sehnlz 
Hermann Graefe 



H. Jenssen 
Frits Hollenbeck 
Otto Reincke 
Albert Bade 
P. Yon Bomsdorff 
Friedr. Fischer 
A. Goldner 
Heinrich Bürger 
Carl Gustav Bvers 



Gustav Heyer 
Hermann Heyiie 
C. MOhlenbrinck 
Aug. Schfitze 
Paul Suchet 
Aug. Schneider 
Wilh. Bock 
Karl Neu 
C. Langemeyer 
Max Wickart 
a Heidloff 
Hans Lochte 



G. Jacobi 
Paul Krieg 
Fritz Wedemeier 
Werner Ehlers 
Dr. Karl Heyer 
Otto Trautmaiin 
Otto Schwarz 



Friedr; Köhler 



6. 4. 99 6. 4. 
15. 6. 97" 15. 



18. 7. 92 

17. 10. 96 

5. 8. 96 



2. 12. 93 1 25 ?.. 
24. 6. 91 25. 3 
24. 6. 91 25. 3 



6. l. 99 
20 11. 93 



9. 7. 97 

14. 12. 94 

8. 5. 96 

17. 10. 96 
4. 11. 95 
7. 7. 90 

18. 7. 90 
3. 3. 98 

18. 5.1900 



! 1. 10. 86 

1. 10. 86 

1. 11. 86 

10. 9. 92 
4 I. 94 

11. 9. 96 
11. 9. 96 
23. 9. 86 
28. 1. 98 

10. 8. 92 

2. 5. 90 

11. 9. 96 



11. 9. 86 

11. 9. 86 

11. 9. 86 

26. 10. 98 

10. 10 90 

6. 8. 96 

29. 7. 91 



28. 10. 96 a ^ 



^ «7 - 



XXIIL Normen fUr die Wertsehätzung verkaufsfähigen 

BQbensamens. 

A. Die neaen deutsehen Xormen*), wie 8ie im Jahre 1897 von der vom joggen Vereine 
esonders erwfthlten Kommission festgestellt worden sind. Sie wurden als revidirte Magde- 
urger Normen bezeichnet und lauten: 

Der Rabensamen ist in guter und gesunder Beschaffenheit in liefern und rouss den folgenden 
formen entsprechen: 

1. 1 kg Rflbensamen soll in 14 Tagen wenigstens 70000 Keime liefern. 

2. Hiervon müssen in 6 Tagen wenigstens 46000 Keime ausgetrieben sein. 

3. Von 100 Samenknftulen mftssen mindestens 75 gekeimt haben. 

4. Der Wassergehalt ist bis 14 pCt. einschliesslich normal; bis 17 pCt. einschliesslich Wasser- 
ehalt bleibt die Waare noch lieferbar; es ist jedoch bei Aber 14 pCt. bis 17 pCt. ein dem 
iewichte des Wassers entsprechender Frosentsati tu vergflten. 

5. Fremde Bestandteile sind bis 3 pCt. einschliesslich gestattet; bis 5 pCt. einscbliesslicb 
-emder Bestandteile bleibt die Waare noch lieferbar; es ist aber bei Aber 3 pCt. bis 5 pCt. ein 
em Gewichte der fremden Bestandteile entsprechender Froientsati sn vergüten. 

6. Die Verletsnng auch nur einer der Normen von 1 bis 5 macht die Waare su einer nicht 
eferbaren. 

7. Differenzen bei Untersuchungen werden endgiltig entschieden durch das Mittel s wischen 
iner neuen Untersuchung seitens derjenigen Station, welche die angegriffene Untersuchung gemacht- 
nd einer vom. Vereinslaboratorium vonunehmenden Untersuchung.**) 

B. Die Wiener Normen***), die jetst in Geltung sind, lauten : 

1. Der Zuckerrübensamen darf an Verunreinigungen (Stengel, Erde, Steinchen etc.) nicht 
lehr als 3 pCt. enthalten. 

2« Der Feuchtigkeitsgehalt soll 15 pCt. nicht übersteigen. 

3. Der Zuckerrübensamen soll in 6 Tagen wenigstens' 195 Keime von 100 Kn&ulen aus- 
etrieben haben. 

4. Nach Abschluss des Keimversuches (12 Tage) soll der Rübensamen von 100 Knftulen 
lindestens 150 krftftig entwickelte Keime ausgetrieben haben. 

5. Unter 100 Kniulen sollen mindestens 80 vollkommen keimfähig sein. 

6. 1 kg des Znckerrübensamens soll wenigstens 70000 Keime liefern. 

Nur bei jolchen Rübensamen, bei welchen höhere als die oben angeführten Grenswerte 
arantirt worden sind, werden im Falle einer Differens im Resultate der Nachuntersuchung gegen- 
her <ler Garantie folgende Werte (Latituden) entsprechend eingerechnet: 

1. bei denj^fremdeü Bestandteilen 1 pCt.; 

2. bei dem Wassergehalt 2 pCt.; 

3. bei der Keimfähigkeit 10 Keime, unter der Voraussetzung, dass dieselbe nicht weniger als 
150 Keime beträgt; 

4. bei den unkeimfähigen Knäulen 4 pCt.; 

5. bei der Zahl der Keime von 1 kg der Waare 1200 Keime. 

Die Zuckerfabriken werden gut daran thun, bei ihren Samenkäufen lediglich die unter B. 
ifgeführten Bedingungen, die im Verein mit den massgebenden Samenzüchtern festgestellt 
nd, anzuerkennen und sich auf andere nicht einzulassen. 



«) VeralnsMlIsehrift 189ft 1, 531. 

•«) Aaf hektosrrsphischen AbzQgr«n anbekaantea Urspruags, die «n latereMenten venandt werden, ist In No. 7 
Stelle des Verainslftborstorionii ein anderes Leboratorlam angegeben ; es eropfleblt sich, sich Tor Abschluss von Liefe- 
igakontrakten xiir Vtrmeldnng von Streitigkeiten genau darQber su Informiren, welches Laboratorium gemeint ist. 
I ^Nttot deatsche Können'' kommey, was fQr Rechtsstreit Igkclten von Wichtigkeit werden kann, lediglich die oben in 
tracht. 

•e«) „DMitacha Znekerindoitfle" 1R96, Seite 889. 

16* 



XXIV. Schule für Zucker-Industrie zu Braunschweig, 

ataatlioh aabTentionirte Ijehranstali. 
(Errichtet 1872, erweitert 1876) 

Die Schale für Zacker-Industrie sa Braunschweig, unter Beihilfe des Hersoglieben Sbi 
Ministeriums, des Magistrats and der derxeitigen Handelskammer der Stadt Biaanechweig, aonie 
Vereins fllr die Rdbenzucker-Industrie des Deutschen Reiches und des Deutschen Raffinerie- Ver* 
ins Leben gerufen, eröffnet alljährlich im Anfang Mftrs ihren Unterrichts- Kursus. 

Der Zweck der Anstalt ist die wissenschaftliehe Belehrung Aber die Katurgesetie, welch- 
Zuckerfabrikation lu Or^nde liegen und in ihrer Technik cur Anwendung gelangen, die Betracb 
aller im Betriebe der letzteren thatsAchlich erprobten Arbeitswelsen, sowie die Anstellung prakti-: 
Uebungen im Bau- und Maschinen-Zeichnen, in der Berechnung von KOrpem and Kräften, in • 
Ausführung chemischer Arbeiten und schliesslich in der kaufmannischen Bach- und Ge«>eh< 
führung, wie dieselben für die sachliche Kenntnis des Betriebes der Znckerfabrikation. ffir 
Ueberwachnng, Führung und Leitung desselben erforderlich und nützlich sind. 

Junge Leute, welche der Zucker-Industrie angehören, oder dieselbe so ihrem Lebenflr 
zu machen beabsichtigen, sind diejenigen, welche das Institut als Schüler und Zuhörer in Av.^' 
nimmt. Während dasselbe einerseits denen, welchen eine allgemeine polytechnische Bildone ^ 
zu Teil werden konnte, die Möglichkeit schafft, sich die für ein gedeihliches Wirken in des . 
wählten Beruf anentbehrlichen, wissenschaftlichen Kenntnisse anzueignen, gewährt es anderen* 
wenn der Besuch einer höheren allgemeinen Lehranstalt vorhergegangen, einen so ausschliesB«! ' 
Unterricht in allen Fächern der Zucker-Industrie, wie sie eben nur eine Fachschule zu r" 
im Stande ist 

Endlich soll das Institut solchen Technikern, welche genügende Vorbildung besitzen : 
wenigstens während einer Campagne die Zackerfabrikatton erlernt oder betrieben haben, Anten 
zu weiterer gründlicher Ausbildung in ihrem Fache und Grelegenheit zu grösseren cheaiK 
Untersuchungen aus dem Gebiete der Zuekerfabrikation bieten. 

Der Unterrichtskursus dauert rier Monate (100 Schultage). Br ist in die Zeit gelebt, 
welcher die Arbeit der Rohsuekerfabriken ruht und es ist somit auch solchen Personen, vtl 
während der Campagne beschäftigt waren, ermöglicht, an demselben Teil zu nehmen. 

Der Unterricht umfasst: Technologie der Zuckerfabrikation, Maschinenksp 
Mechanik, Maschinen-Zeichnen, Physik, Elektrotechnik, allgemeine Cbrs 
Chemie der Znckerarten, Zuckerrübenbau, Düngerlehre, Dampfkesselsnli. 
praktisches und geometrisches Rechnen, Kontor-Wissenschaften, analyti^' 
Chemie und praktisches Arbeiten im chemischen Laboratorium. Dazu tr- 
Exkursionen unter sachverständiger Führung nach Maschinenfabriken, Landwirtschaften und > 
verschiedenen Zuckerfabriken und Raffinerien der braunschweigischen Umgegend. 

Das Lehrerpersonal besteht aus 10 Personen, die Lehrmittel umfassen eir - 
ständig und fachgemäss ausgestattetes chemisches Laboratorium, reichhaltige Saromlung«ii 
Chemikalien und Apparaten, von technischen und chemischen Rohmaterialien und Produkuit 
Modellen und Vorlagen, sowie eine Bibliothek mit den gelesensten deutsehen, fransAsischfR 
belgischen Fachzeitschriften. Schulräume und Laboratorium befinden sich in einem ledi<r^itH 
die Anstalt erbauten Gebäude (Frankfurter Str. 88). 

Die Gesamtzahl der Zuhörer betrug seit 1872 c= 1114 Personen, davon aas dem DeuL^ 
Reiche ^50, aus Holland und Holländisch-Indien (Java) 195, aus Russland und Polen lOiV 
Oesterreicb-Ungarn 51, aus Belgien 12, aus Schweden 48, ans England 10, aus Frankreich L\ 
Nord- Amerika 17, aus Brasilien und Spanien je 2, aus Dänemark und Italien je 3, aus Aa^' 
(Queensland) 4, aus Serbien, Rumänien, Mexiko und Hawai (Sandwich-Inseln) je 1; denen, soU- 
in ihren Wünschen lag und wenn die sonstigen persönlichen Verhältnisse der Betreffende» t- 
statteten, stets geeignete Stellungen in Zuckerfabriken des In- und Auslandes suj:^«- 
und vermittelt werden konnten. 

Profi^amme, Aufnahme-Bedingungen, sowie weitere Auskünfte sind von der Direkt i»r 
Schule zu Braunschweig (Professor Dr. R. Frühling und Dr. A. Rössing) anentgeltli^ 
beziehen. 



Terzelchnis empfehlenswerther Werke über Zucker- 
fabrikatioii, Rübenbau u. a. 

welche durch 
Albert Rathke*8 Buchhandlung in Magdeburg 

zu beziehen sind. 

A. Litteratar: 

inbaullllelLeB der Zackerrüben nach — Die Zuckerrübe. Sammlung der 
dem Stande vom I . Juni 1897. wichtigsten Lehrsätze tiber Zucker- 
Zusammengestellt im K. E. Acker- rübenbau und Zuckerrüben-Samen- 
bauministerium gr. 8<> (4 S. mit zucht 8^ (220). Wien 188'J . . . 3.25 
I Karte). Wien 1897 ..... ^.80 —Welche Ansprüche macht die 

ji^iri, Dr. Alex^ Über einen im Safte Samenrübe im zweiten Jahre an 

der Zuckerfabriken in Gemeinschaft den Boden S^ (5). Wien 1890 . . ^.60 

niit Leuconstoc schädlich auftreten- Bi*INIeniiaiin u. Stutzer, Die zeitweil, 

den, den Zucker zu Alkohol und Lage der Zuckerindustrie. Vorträge 

Säure verjährenden Saccharomyces. 8» (28). Güstrow 1894 —.30 

Haliri897 ' ""** ^ Abbildungen). ^ ^^ ßuerstenWiider, Dr. R^ Die Zucker- 

tiirtz, W^ Tabellen' z^' Gebrauch ' ?*^^«; ^in Handbuch für den prafct. 

:c\teTg''l^^^^^^^ ^\ ^"^':^" .-,80 t Taf. in A^totyp.i Hamburg 1896 ^ 

•eythien, Untersuchungen über Raffi- Yf * * *w * * 

nose 8^ (46). Quakenb. 1889 . . . —.80 lamWer, Brennmaterial siehe: Kom- 

IJrnbaum, E., Zuckerrübenbau 8« pendlum. 

033). Breslau 1887 1.60 Claasen, K, Kurzer Überblick über 

o<*k, J^ tftersicht über die Eigen- die Zuckerindustrie Deutschlands 

Schäften der wichtigsten Zucker- (Öl m. lUustr.). Nienburg a/S. 1888 3.50 

arten (1 Tabelle in Fol.). Magde- Doerlng, £., Die Zuckerrübe und ihr 

bürg 1889 1.- Anbaugr. 80(VIU, 102S. m.4Ta£). 

oeekmann, Fr^ Chem.-techn. Unter- Breslau 1896. geb 3.60 

suchungsmethoden der Grossindu- Eisbein, C. J., Die kleinen Feinde des 

strie, Versuchsstationen u. Handels- Zuckerrübenbaues. 2. Aufl. 8® (45 m 

laboratorien. 2 Bände, 3. Aufl. 8° Abbildungen und 8 farbigen Tafeln). 

(ll»43 m. Abbildungen). Berlin 1893 32.— Berlin 1895 1.25 

^eb 36.— — Der Zuckerrübenbau 12« (106 mit 

oehm, P^ Tabelle z. Ermittelung d. Abbildungen). Stuttgart 1S95 . . 1,— 

Netto-Gewichtes bei Zuckerrüben- Eisner, Die Praxis des Chemikers bei 

T^ieferungen nach Abzug der Untersuchung von Nahrungsmitteln 

Schmutzprozente für Gespanne und etc. 5. Aufl. 8^ (829 mit Abbildungen 

Eisenbahnwaggonladungen. 2. Aufl. und Tafeln). Hamburg l«"S95. geb. 14.50 

4^ (91). Magdeburg 18D8 .... 4.- Esser, K, u. Fr. Esser, Die Aktien- 

raiidls, Ferd«, Was der Landwirt gesellschaft nach den Vorschriften 

vom bürger I.Gesetzbuch, der Grund- des Handelsgesetzbuches für das 

Inichordnung, dem Handelsgesetz- deutsche Reich vom lO/V 97. 2 

l)nche u. d. einschlägigen Landes- verm. Auflage. 8^ (XVI 279 S.) 

teesetzen wissen muss. gr. S'' (VII Berlin 99. geb. in Leinw 4.— 

JOV S.) Neudamm 1900 3.— Esser, Neugestaltung der Aktien- 

ranne, C, Welches ist für den indu- gesellschaft nach Vorschrift des mit 

striellen Grossbetrieb die beste l. Januar 1900 in Kraft tretenden 

Methode der Konservierungen von Handelsgesetzbuchs. Berlin 1898 . 1.20 

Zuckerrüben und Kartoffeln? 8^ Fresenius, Prof. Dr. C, Anleitung zur 

(7 m. 1 Taf.). Wien IS90 .... 1.20 qualitativen chemischem Analyse. 

•etfeid, A. von. Über Wertschätzung Für Anfänger und Geübtere bear- 

von Rübensaat 8** (38. Berlin 1885. 1.50 beitet. Mit einem Vorwort von 

riem, H«, Der praktische Kübenbau Justus v. Liebig. 1 6. neu bearbeitete 

S ^ (534 m. Abbildungen u. 3 Bild- und verbesserte Aufl. Mit 48 Holz- 

iiissen). Wien 1895 16.— stieben und einer farbigen Tafel. 

I3ie Rtibenbrennerei 8° (166 mit gr. 8». Braunschweig 1894—1895. 

niuBtrationen). Wien 1888 ... 3.— geh. 12, geb 13.50 



— Anleitnng zur quantitativen che- 
mischen Analyse. Für Anfänger und 
Geübtere bearbeitet 6. vermehrte 
und verbesserte Aufl. Mit zahlreichen 
Holzstichen. gr. 8^ I. Band. 1875. 

feh. 12, geb 13.40 
. Band 1887. 2. Abdruck, 1896. 
geh. 18.—, geb 19.50 

FiTck, Tabelle zur Ermittelung der 
Schmutzabzüge und Bübenlieferun- 
gen 4« (47) 4.75 

Frolda, A., Auf welche chem.-analyt. 
Untersuchung ist eine rationelle 
Ausbeute und Verlustberechnung in 
der Zuckerfabrikation zu basieren? 
8« (6). Wien 1890 -.80 

Frühling und Sehnlz, Anleitung zur 
Untersuchung der für die Zucker- 
Industrie in Betracht kommenden 
Bohmaterialien, Produkte, Neben- 
produkt« und Hülfssubstanzen. 
5. Aud. 8^ (XVI, 465 S. mit 127 Abr 
bildungen). Braunschweig 1897 . 12.— 
geb 12.80 

Oalsberg, S. Frhr. t., Taschenbuch f. 
Monteure elektr. Beleuchtungs- 
anlagen. 21 umgearb. und erweit. 
Aufl. 12« (IV, 207 S. mit 156 Fig.) 
München 1900. Geb. in Leinw. . 

Glanz, E., Die Wert« der deutschen 
Zuckerindustrie 8» (19). Berlin 1890 

Goerz, J., Handel und Statistik des 
Zuckers mit besonderer Berück- 
sichtigung der Absatzgebiete für 
deutschen Zucker 8" (386 mit 
2 Chromol.) Berlin 1884 ... . 
Ergänzungsband 1885 

Grütz, Dr. £, Die Elektrizität u. ihre 
Anwendungen. Ein Lehr- u. Lese- 
buch. 8 Aufl. gr. 8« (XIV und 
590 S. mit 483 AbbÜdungen) 
Stuttgart 1900 7.—, geb 8.— 

Grimmer« Scheidung und Saturation 
siehe Kompendium. 

Grünwald, F., Bau, Betrieb u. Repa- 
raturen der elektrischen Beleuch- 
tungsanlagen. Ein Leitfaden für 
Monteure, Werkmeister, Techniker 
etc. 7. Aufl. 120 (XX u. 325 S. mit 
317 Holzschn.) Halle a/S. 1898 . . 4.- 

Guttenta^'sohe Sammlung deutscher 
Reichsgesetze (Textausgaben mit 
Anmerkungen) 
Ko. 2 Strafgesetzbuch für das 

Deutsche Reich 1.20 

No. 4 Handelsgesetzbuch .... 2.25 
No. 5 Wechselordnung und Wech- 
selstempelsteuergesetz nebst 
Wechselstempelsteuertarif . . . 2. — 
No. fi Reichsgewerbeordnung . . 2.80 
No. 13 Konkursordnung mit Ein- 

föhrungsgesetz 1.80 

No. 18 Rcichsstempelahgabengesetz 3.30 
No. 20 Krniikenversicherungsgosetz 2. — 



2.50 
2.- 



10.-. 
8.- 



No. 22 a. Patentgesetz 

No. 23 Unfallversicherungsgesetz . 2 
No. 24 Reichsgesetz betr. die Kom- 
manditgesellschaften auf Aktien 
und die Aktiengesellschaften . . l 
No. 28 Reichsgesetz betr. die Unfall- 
versicherung der bei Bauten be- 
schäftigten Fersonen I 

No. 29 Genossenschafbsgesetz . . I 
No. 30 Alters- und &validit«kt^ 

Versicherung :: 

No. 32 Gesellschaften m. beschr. 

Haftung 1 

No. 36 Die privatrechilichen Ver- 
hältnisse der Binnenschiffahrt . 
No. 37 Gesetz zur Bekämpfung des 
unlauteren Wettbewerbes . . . - 

No. 41 Börsengeeetz 

No. 42 Grundbuchordnnng . . . . i 
No. 43 Zwangsversteigerung und 

Zwangsverwaltung 

No. 45 Neues Handwerkergesetz 

(Abänderung d. Gewerbeordnung 

Gutientag^sche Sammlung Prenssi- 

scher Gesetze 

No. 3 Zwangsvollstreckung i. d. 

unbeweglicne Vermögen. . . . 1 
No. 9 Preussische Grundbuchgesetz 

gebung 1 

No. 10 Einkommensteuergesetz . . 
No. 11 Gewerbesteuergesetz . . . I 
No. 13 Ergänzungssteuergesetz . . t 
No. 18 Stempelsteuergesetz . . . ? 
HAase, F. H«, elektr. Belenchtungs- 
einrichtungen. Leichtfassliche Er- 
läuterung der Grundprinzipien der- 
selben. ErklärungvonAusfönrungen, 
Beschreibung der dabei vorkom- 
menden Hers tellungs weise, nebst 
Anleitung zur Beurteilung zweck- 
mässiger Einrichtungen gr. 8** (VI 11 
u. 99 S. mit 61 Fig.) Berlin 189^2 

geb 

Haeder, H., Die Dampfmaschinen 
5. Aufl. 80 (550 mit Fig. n. Tab.) 

Düsseldorf 1898 I: 

— Die kranke Dampfmaschine und 
erste Hilfe bei Betriebsstörungen 
2. Aufl. 8« (XIV 303 mit 633 Fie.) 
Düsseldorf 1899 ....... ^ 

Hager, C^ das Zuckerstener^oüetz v 
27. Mai 1896 nebst Ausfilhrung^* 
bestimmungen gr. 8° (X 259 S. 

Berlin 1896, geb 

Hemnann, P^ Untersuchungen Aua^ 
dem Gebiete der Zuckerarten 8" 

(38) Gr)ttingen 1885 

Herzfeldt, A., Auf welrhe cSiomiseh- 
analyt. Untersuchungen ist eiDC 
rationelle Ausbeute- und Verlust- 
berechnung in der Zucke rtabr£katvD 
zu basieren? 8° (7) Wien 1890 . 
Herzog, W., Monographie der Ziii:ker' 
rübe.gr.8O(Vnr70S.) Hamburg 18*« 1 



— ?»1 



rUflibiieli zur Anfertigimg von Pro- 
jekten und Kostenanschlägen- ftir 
elektrische Belenchtnng nnd Krafb- 
übertragong. Heransgegeben vonder 
Aligemein.Elektrizitäts-Gesellschafl 
Berlin 4<^ (VH u. 225 S. mit Ab- 
bildungen. 1 Farbendr. n. 3 färb. 
Karten).- Berlin 1894 10.- 

[oldefleLw, F.^ Pas Knochenmehl, 
seine Bedeutung und Verwendung 
8« (175). Berlin 1890 5.- 

[olzapfei, EL, Gesichtspunkte für den 
Einkaai von Zuckerrtibensamen 8^ 
(27). Magdeburg 1890 ..... 1.- 

aeger, H^ Bestimmungen über die 
Anlegung und den Betrieb von 
Dampfkesseln in Preussen 8» (170). 
Berlin 1897 2.- 

ahresberiehi über die Fortschritte u. 
Untersuchungen aus dem Gesamt- 
gebiet der Zuckerfabrikation, be- 
gründet von K. Stammer. Heraus- 
gegeben von J. Bock, Braunschw. 
Erscheint jährlich ä 12.- 

ahr- und Adressbueli der Zucker- 
fabriken und Bafünerien Österreich- 
Ungarns. 28. Ausgabe. Campagne 
1900/1901 12« (in 410 S.). Wien 1900. 4.- 

elJnek, H., Ueber Verdampfapparate 
und Verdampfstationen in Zucker- 
fabriken S» (142 m. Fig. 11 Taf.) 
Prag 1886 i 8.- 

ngenleor'B, des, Taschenbuch. Her- 
ausgegeben vom akadem. Verein 
„Hütte". 17. neu bearb. Aufl. Mit 
zahlreichen in den Satz eingedr. Ab- 
bildungen und 2 Taf. 2 Abteiig. 8^ 
Herlin 1899, geh 16.- 

arte der Zuckerfabriken und Raf- 
finerien im deutschen Kelche, zu- 
gleich Eisenbahn-Spezialkarte von 

Deutschland 4.- 

siehe auch: Verzeichnis 

arte der Zuckerfabriken und Eaf- 
tinerien Oesterreich-Ungams 1896. 6.- 

arte der Zuckerfabriken von Frank- 
reich und Belgien 1892 10.- 

arte der Zuckerlabriken und Baffi- 
nerien von Bussland nebst Ver- 
zeiclinis 1897 6.- 

assner, C« Meteorologie und Land- 
wirtsclian mit besonderer Berück- 
sichtigung des Zuckerrübenbaues. 
8« (20) Magdeburg 1898 1.- 

atzenstela, W«, Die deutsche Zucker- 
industrie und Zuckerbesteuerung, 
in ihrer geschichtlichen Entwicke- 

lung dargestellt gr. 8° (VIH, 218S.) 
Berlin 1897 3.- 

essel, P.9 Tabelle zur Ermittelung . 

des Netto-Gewichtes bei Zucker- 
rüben-Lieferungen nach Abzug der 
Schmutzprocente. Für Gespanne 



und Eisenbahnwaggonladungen gr. 

8« (47 S.). Haynau 1896 .... 2.- 

Kiehlf A. F., Ertragreicher Zucker- 
rübenbau. Lang] ährige Erfahrungen 
und Beobachtungen gr S^ (60 S.). 
Berlin 1900 1.20 

KjeldaU, J«. Bestimmung der Zucker- 
arten gr. 8« (27 S.). Wiesbaden 1806. —.80 

Klasen, L^ Grundriss -Vorbilder von 
Gebäuden aller Art 4^. Leipzig 1896. 
n. Abt.: Zuckerfabriken, Zucker- 
waren-, Chokoladen- und Oichorien- 
fabriken 32 mit 2 Tafeln) ... 3.— 

Kleemaiin, G^ Der praktische Zucker- 
rübenbau, 3. Aufl. 8« (38). Leipzig 
1889 1.- 

Klinghammer, W., ilö fingierte Ge- 
schäftsvorfölle bei Gründung und 
während des Betriebes einer Büben- 
Zuckerfabrik 8« (32). Magdebg. 1894 —.80 

Knauer, F., Der Rübenbau 8« (204 
mit Abbildungen) Berlin 1894^ geb. 2.50 

Kompendium für Rüben-Zucker-Fabri- 
kanten 8^ Magdeburg. 
L Bändchen: Die Scheidung und 
Saturation. Technische Mitteilg. 
aus dem Gebiete der Rübenzucker- 
fabrikation von 0. Grimmer. 1896. 

m 1.- 

II. Bändchen: Die Melasse xmd ihre 
Verwendung. Von einem Prak- 
tiker. 1887 (88) 1.80 

m. Bändchen: Das Brennmaterial 
in der Zuckerfabrik. Praktische 
Winke f. einen sparsamen Kohlen- 
verbrauch V. T. Cambier. Deutsch 
V. Drave. 1894 (116) 2.— 

Koch, Ww. Paul, Deutscher Eisenbahn- 
tarif tür die Betörderung von Roh- 
zucker von weniger als 98 Procent 
Polarisation, sowie von Zucker aller 
Art zur Ausfuhr. Ausg. f. d. Be- 
triebsjahr 1899/1900. 8« (71) Mag- 
deburg 1899 8.— 

Kraaeh, €•, Prüfung ehem. Reagentien 
auf Reinheit 3. Aufl. S" (413). Berlin 
1896, geh 9.- 

Kronberg, Illustrierte Patentrolle der 
Zuckerindustrie 8<> (48 mit Illuetr.) 
Berlin 1890, geb 2.50 

Krieg, Dr. M.^ Taschenbuch der Elek- 
trizität. Ein Nachschlagebuch und 
Ratgeber für Techniker, Monteure, 
Industrielle und technische Lehr- 
anstalten. 5. vermehrte Aufl. 12^ 
(Vin und 350 S. mit 296 Abbild.) 
Leipzig 1899, geb 4.~ 

Kühn, J., Die Ergebnisse der Versuche 
zur Ermittelung der Rübemnüdig- 
keit und zur Erforschung der Natur 
der Nematoden 8» (153 mit 8 L.) 
1881 Dresden 5.— 

— Ueber Untergrunddüngung mit be- 
sonderer Berücksichtigung ihrerBe- 



dentung für Znckerrtibenbau. Ent- 
halten im Berichte an das physiol. 
'^ Laboratorium n. d. Yersnchsanstalt 
des landwirtschafblicben Institats 
der Universität Halle. Heft 12. 8^. 
Dresden 1894 ........ 10,— 

— Anleitung zur Bekämpfung der 
Rübenneniatoden — .— 

— Bericht über weitere Versuche 
mit Nematoden-Fangpflanzen. Ent- 
halten i. Bericht a. d. physiol. 
Laboratorium etc. d. Univ. Halle, 
Heft 7, 1887 6.- 

KutseheriL Edm«, Der Artikel-Zucker, 
gr. 8» (23 S. mit 2 färb. Taf.) Wien 
1897 UO 

LIntner, C. J., Handbuch der land- 
wirtschaftlichen Gewerbe. 8<» (590 
m. Abbildungen). Berlin, 1893, geb. 12.— 

Lippmann, £• 0. ▼., Geschichte des 
Zuckers, seine Darstellung u. Ver- 
wendung seit den ältesten Zeiten 
bis zum Beginne der Bübenzucker- 
fabrikation. 8« (474 mit 1 Karte.) 
Magdeburg 6.—, geb 7.50 

— Die Chemie der Zuckerarten (2. Aufl. 
von „Die Zuckerarten und ihre Deri- 
vate.") 80 {1-200). Braunschweig 1895 

Liste g^n^ral des fabriques de Sucre 
Bafiineries et distilleries de France, 
de Belgique, de Hollande, d'An- 
gleterre e et des Colonie^ . . . 

Maereker, Prof., Dr^ Die Vertütterung 
von Trockenschnitzeln, Melasse und 
den Nachprodnkten der Zucker- 
fabriken S^ (13). Magdeburg 1898 . 

Maereker, M. und A. Morgen, Wesen 
und Verwertung der getrockneten 
Diffusionsr&ckstände > (157 m. 
1 Taf.). Berlin 1891 1.- 

MIttelstaedt, 0., Aus der Praxis der 
Zuckerindustrie. Ein Beitrag zur 
chemischen Betrieb skontrole in der 
Zuckerfabrikation. 2. Aufl. 8° (64 S.) 
Magdeburg 1897 2.— 

— Die neueren Forschungen auf dem 
Gebiete der Chemie der Zucker- 
arten 8° (16). Magdeburg 1898 . . 1.— 

MttlIer,P., Wärmeschutzeinrichtungen 
im Maschinenwesen 8® (32 m. Ab- 
bild.) Magdeburg 1895 .... -.75 

Mttller, W., Tier. Zuckerrübenschäd- 
linge, Beschreibung. Lebensweise 
und Vertilgung 8° (90 mit Abbild.). 
Berlin 1893 1.50 

M}Tiek, the american sugar industry. 
A practical manual on the produc- 
tion of sugar beets and sugar cane, 
and on the manufacture of sugar 
there from. 4^, (232 m. vielen Ab- 
bildungen). New-York 1899 . . . 8.- 

Nelle^ Polarisationstabelle .... 1.— 

XeTole, Dr. M., Ist eine Internationale 
Vereinbarung zur Erreichung ein- 



15.50 



2.50 



1.- 



heitlicher TJntersuchnnfi^methoden 
der verschiedenen Produkte, Boh- 
und Hilfsmaterialien der Zacker- 
fabrikation notwendig, und wie wäre 
eine solche zu erzielen? 8® (4j. 
Wien 1890 1> 

OhlmUller, W., Die Untersuchung des 
Wassers. 8« (178 m. Abbildungen 
und 1 Lichtdmcktafel). Berlin 1894 
geh y- 

Paasehe, Prof. Dr. H., Kultur- und 
Beise-Skizzen aus Kord- und Mittel- 
Amerika. Entworfen auf einer zum 
Studium der Zuckerindustrie unter- 
nommenen Reise 8® (553) Magdeburg 
1894 10.-, ffeb If 

— Im Fluge durch Jamaica n. Kuba. 
Stuttgart 1900 j 

— Zuckerindustrie und Zuckerhandel 
der Welt 8« (442) ^ 

— Das Zuckersteuergesetz vom 27. 5. 
1896 und seine Entstehung gr. 8» 
(24 S.). Magdeburg 1897 . . . . - 

Possaner, B. Frhrr. v, Technologie 
d. landw. Gewerbe, Band 11, Die 
Zuckerfabrikation. 4. Aufl. 4« (342». 
Wien 1894 !( 

Preu88,E., Leitfaden für Zuckerfabrik- 
chemiker zur Untersuchunng der in 
der Zuckerfabrikation vorkomm. 
Produkte und Hilfsstoffe 8<> (120 m. 
Abbild.). Berlin 1892 geb. in lieinw. 4 

Proskowetz, Jon. E. Ton, Die Sorten- 
präfung bei Zuckerrüben, Futter- 
rüben und Kartoffeln 8«» (39). Wien 
1895 - 

Riehir, J., Bar^me donnant instantane- 
ment les dechets A poids nets des 
voitures de betteraves de 500 
ä 5,490 KU Pour b% a 40 % de 
dechet 7.—, Pour 41 ä 65 ^ . . 

Blmpau,W., Kreuzungsprodukte landw. 
Kulturpflanzen. 8^ (39 m. 14 Lichter. . 
Berlin 1891. geb • 

Boot, J. W., the british West-Indies 
and the sugar industry 8^ (157 
Llverppol 1899 geld 

Rflmker, K., Die Zuckerrübenz&chtnng 
der Gegenwart. 8« (48). Berlin 18?4 

Rttmpler, Dr. A., Nichtzuckerstoffe der 
Rüben in ihren Beziehungen zur 
Zuckerfabrikation gr. 8» (XIL 523 & 
Braunschweig 1898 12.—, geb. . ^ 

Scheibler, C, Gehaltsermittelung der 
Zuckerlösungen durch Bestünmnng 
des spez. Gewichts derselben bei 
der Temperatur von -|- 15** Celsius. 
8° (187). Berlin 1891 .... 

Sehmitz, M., Polarisationstafel I n. II 
für das Soleil-Scheibler'sche Pola- 
ris ati ons-In strument für beobachtet e 
Dichtigkeit und mit Berücksichtig 
des veränderlichen spezifischen 



- 233 — 



DrehungsTermögente des Zuckers. 
Fol. Magdeburg 1895. Auf Pappe 1.50 
ebultzeltroekniiiig, Die, 8» (16). Mag- 
deburg 18S5 -.50 

ehoirs,E.F., Führer des Maschinisten. 
Ein Hand- und Hilfsbuch f. Heizer, 
Danipfmaschinenwärter, Bugehende 
Maschinenbauer, Ingenieure,Fabrik- 
herren , Maschinenbauanstalten, 
techn. Lehranstalten u. Behörden. 
Unter Mitwirkung von Prof. F. 
Eeuleaux, bearb. v. Prof. Ernst A. 
Brauer. 11. verm. u. verb. Aufl. 3. 
unveränderter Abdruck. 8° (XX IL 
730 S. m, 434 Holzst) Braunschwoig 
1896, 9—, geb. in Leinen .... 10.- 

ebttlz, Dr. A , Ueber die DetaHiierung 
von „Zucker zur Ausfuhr" auf deut- 
sehen Eisenbahnen und der Aus- 
nah me-Tarifierung auf den pr« ush. 
Staatsbahnen. 2. Aufl. gr. 8° (VIT. 
6s S.) Berlin, 1900 1.- 

chtttz, B., Tabelle zur Berechnung 
der Rüben preise nach Zuckergehalt. 
80 (24). Magdeburg 1891, geb. . . 5.- 

- Tabelle zur Berechnung d. Schmutz- 
abzüge bei Zuckerrüben. 8° (26). 
Ebd. 1891, geb 2.- 

eh warzer, M., Tabelle enthaltend den 
Nicht- Zucker- Gehalt, den Nicht- 
Zucker-Quotienten und den Rein- 
heits- Quotienten von Hübensäften 
von 150— 2(iO Brix. (o7). Magdeburg 
1886 ... 3.- 

piegler^ J,, Praktische Anleitung zur 
Bekämpfung der Rtiben-Nematode 
(Heterodera Schachtii). 2. Auflage 
erweitert durch Anführung der 
günstigen Resultate, welche durch 
den Fangpflanzenbau auf lOO Hec- 
tar weiten Flächen erzielt wurden, 
samt der einschläg. ausführlichen 
Kostenberechnung. 8" (5'i). Wien 
1895 1,60 

famnier, K., Der Dampf in der 
Zuckerfabrik. 8« (542 m. Abbildungen 
und Taf.) Magdeburg 1891, geb. in 
Leinwand 20.— 

- Zusatzband. (303 mit Fig.) Ebd. 
IS94, geh 10.- 

- Master, Herstellungsweise und 
Zusammensetzung V. 24 Verbrauchs- 
Zuckern. (16 mit 24 Zuckerproben 

in Pappkasten). Magdeburg 1890 8.— 

- Taschenkalender für Zuckerfabri- 
kanten. 24, Jahrg. 1900/1901 hergb. 
von Frühling u. Senseling (Schreib- 
kalender u. 214 mit Karte\ Berlin 

1 900, geb. in Leder ...... 4.- 

- Liehrbuch der Zuckerlabrikation. 
2. Aufl. 2 Hälften mit 1 Atlas. 8^ 
(1462m.Hlu8tr.^ Brnunschweig 18^7 42.— 
geh 45.— 



Stentzelf Betriebsbuch für Zucker- 
fabrikanten. 2 Teile. 16« 1900, 
geb. 8.— 

Steyd]i,£., Die Fabrikation des Rüben- 
zuckers. 80 (320 mit Abbildungen). 
Wien 1893, 5.-, geh 6.80 

— Die Untersuchtmg des Zuckers u. 
zuckerhaltiger Stone, sowie d. Hilfs- 
materialien für die Zuckerindustrie. 
8» (397 m. Abbildungen). Wien 1893 6.— 
geb 6.80 

Stift, Die Krankheiten der Zucker- 
rübe, gr. 8« (VIII 115 m. 16. färb. 
Taf.\ Wien 1900 6.— 

Stohmann's Handbuch der Zncker- 
fabrikation. 4. Aufl.v.Dr. A.Rümpler. 
Gr.8o, XVI. 645 8. m. 223 Abbildungen 
u. 5 Taf.) Berlin 1899. Geb. . . . 24,- 

Snchsland, K., Die unsichere Rechts- 
lage der Zuckerfabriken i. d. Form 
der Actiencresellschaften nach der 
Rechtssprechung d. Reichsgerichts 
und deren reclitl. Sicherstellung 
tür die Zukunft. 8° (29) Halle 1891 —.60 

TliielmaBii, L. H , Die Dampfkessel 
nebst ihrer vollst. Ausrüstung für 
die Zuckerindustrie 8» (202 m. Ab- 
bildungen). Berlin 1889, geb. . . 8.— 

Üeeker, C, Über Zuckerrübenbau im 
nördlichen Deutschland. 5. Aufl. 8® 
(37) Anklam 1894 -.80 

üllmann, M, Knochenmehldüngung. 

2. Aufl. 8« (53). Hamburg 1894 . . -.80 

Yancara^ J., Welche Rücksichten hat 
der Landwirt bei der Bestellung 
der Zuckerrübe hauptsächlich zu 
beobachten? 8» (26). Prenzlau 1893 ,—.60 

Yerzelehnls der Rübenzuckerfabriken 
undZucker-R afHnerien im deutschen 
Reiche sowie inOesterreich-Ungarn, 
Frankreich, Russland, Belgien, den 
Niederlanden, Dänemark, Schweden, 
England, Italien, Spanien, Rumänien, 
Bulgarien. Nordamerika und Austra- 
lien. XVII. Jahrg. Campagne 1900- 
1901 ^erscheint jährlich) .... ^•— 

Dasselbe mit einer Karte der Zucker- 
fabriken Deutschlands und der an- 
grenzenden Länder 1895 .... 6.— 

Die Karte allein 4-— 

aufgezogen auf Leinwand .... ^•■- 

Yerzelehnls der Zuckerfabriken und 
Raffinerien in Kussland mit Karte. 
Vn. Jahrgang 1900 6.— 

Yibrans, Dr. 0., Die Beseitigung und 
Reinigung von Abfall wässern unter 
besonderer Berücksichtigung der- 
jenigen von Zuckerfabriken gr. 8° 
(28 S.) Magdeburg 1899 1.- 

Wachtel, A., Hilfsbuch für chem.-tecbn. 
Untersuchungen auf dem Gesamt- 



gebiete der Znckerfabrikation S° 

^16 m. 2 L.). Prag 1884 .... 6.- 

Wetn, E., Tabellen znr quantitativen 
Bestimmung der Znckerarten. Nebst 
erläut. Texte 8<» (55). Stuttgart 1888 2.50 

Welnhagen, A^ Gesellscharavertrag 
für Zuckerfabriken auf Q-rund der 
Bestimmungen des Gesetzes betr. 
Gesellschaften m. bescbr. Haftung 
20. April 1892. Fol. (15). Hildesheim 
1893 , 1.- 

Weinzierl^ T,, Feststellung von ein- 
heitl. Normen und einer einheitl. 
Methode der Vergütungsberechnung 
b. Zuckerrübensamen 8® (8). Wien 
1890 20.— 

Werner, H., Der praktische Zucker- 
rübenbauer 8» (226). Bonn 1888 . 4.~ 

WUhelmy, L., üeber das Gesetz, nach 
welchem die Einwirkung d. Säuren 
auf den Rohzucker- stattfindet. 
Herausgegeben von W. Ostwald. 
8° (47). Leipzig 1891 —.80 



234 - 

Wilke, A., Die Elektrissitat, ihre Er- 
zeugung u. Anwendung in Industrie 
u. Gewerbe. Allgemein verständlich 
dargestellt. 4. Aufl. Lex. 8«, XH u. 
1639 S. m. über 824 Abbildungen 
u. 11 Taf. Leipzig 1899 8,60, geb. I' 

Woy, Dr.,B., Tabelle zur Bestimmung 
der Zuckerarten durch BeduktioQ 
Fehling'scher Lösung nach Ejeldahl 
f. Kupferoxyd als WSgefonn be- 
rechnet, gr. 8« (20 Blatt). Weimar 
1897, 1.20, kart I 

Kimmennann, &, Der Zucker im Welt- 
handel 8° (56). Berlin 1895 . . . I 

Zueker, Taschenkalender fUr Betriebs- 
beamte von Bohznckerfabriken. 
Oampagne 189S/99. Bearbeitet und 
herausgegeb. v. Dirig. Dr. P. Drawe. 
Mit einer Beilage 12» (in. 142 S 
Schreib - Kalender und 57 S. mit 
1 färb. Karte. Magdeburg 1898 

Campagne 1899/1900 nicht erschienen. 



B. Zeitschriften: 

* f/gT' Die angegebenen Preise verstehen sich für ein Jahresabonnement. ^Wti 

La BetieraTe, Journal des Oultivateurs La Saererie Indlg^ne et Colonlala 

de Betteraves, Fabricants de Sucre Organe des int^r^ts de la Sucrerie 

et destilateurs 6.— et de la distiUerie i' 

Blätter fQrZackeiTttbenlMiii, Zeitschrift Sugrar 1* 

für die Kultur der Zuckerrübe und Rngar Cane V 

ihre Verwertung in der Landwirt- W^henberlcht über die Rttbensoeker- 

schaft. 24 Nm 5.— Industrie (F. 0. Licht) ä 

Centralblatt für die Znekerindustrle Woehensehrlft des Centralverelna für 

der Welt. Wochenschrift fiir Rüben- Rübenzucker-Lidustrie in der öster- 

und Itohrzuckerfabrikation sowie reich-ungarischen Monarchie. 52 

für Landwirtschaft und Handel Nummern U 

(Organ des Vereines der Zeitschrift ftLr Zuckerindustrie in 

Zuckertechniker). 52 Nm. . . 9.— Böhmen von Nevole. 11 Hefbe . 1" 

für das Ausland 13.50 Zeitsehrift für Zuckerindustrie und 

Chemikerzeitang, herausgegeben von Landwirtschaft, Österreich-ungar., 

Dr. G. Krause. Jährlich 104 Nm. 20.— von Strohmer. 52 Nm 2i 

Gazeta Cnkrownieza. Tygodnik pos Zeitsehrift, neue, für Kübenzacker- 

wiecong sprawom przemtystu Industrie von Scheibler. 52 Nm. . 5C 

cukrowniczego i pokrownej gatezi Zeitsehrift des Vereins für Büben- 

rolnictwa — .— zucker-Lidustrie von Stammer. 

Journal dea Fabricants de Suere. 12 Hefte 54 

Organe politique de la sucrerie Zaekerindnstrle, die deutsche, 

indig^ne et coioniale 31.60 Wochenblatt für Landwirtscha^> 

The Louisana Planter and Sugar Fabrikation u. Handel, Begründet 

Manufacturer A weekly Newspaper, von W. Herbertz. 52 Nrn. . . . 3i 

devoted to the sugar, rice and Zttckerindastrle,dieungariBdie(Mi^g7ar 

other agricultural Industries of Czukoripar) ... - - 

Louisiana 20.— Zackermarkt, Prager. Organ des 

Marktbericht, wöchentliche Beilage Vereins der Zuckerindnstxto in 

zur ^Zuckerindustrle". 52 Nm. . 16.— Böhmen (Wochen^ Ausgabe) • • . t' 

La Sucrciic beige 18.^ 



— 236 - 



Verlagsbuchhandlung Paul Parey in Berlin SW., 

Hedemannstrasse 10. 



Stohmann's 

iaoitteh der 




Vierte Auflage, 
vollständig neubearbeitet von Dr. Jt. Rumpier in Breslau» 

Mit 223 Textabbildungen und 5 Tafeln. 
Ocbunden, Preis 24 M. 

Der Heransgeber hat es sich besonders angelegen sein lassen, bei 
der Bearbeitung der neuen Anflage die Bedürfnisse der Praxis mehr als 
bisher zu berücksichtigen, aber dabei den C'harakter des Buches, der dem- 
selben so viele Freunde erworben, beizubehalten, nämlich die übersichtliche 
Einteilung des Stoffes und die klare einfache Sprechweise. 

Es ist viel Veraltetes fortgeblieben, dagegen wurde der Umfang 
durch die Besprechung der modernen Konstruktionen von Maschinen und 
Apparaten wesentlich vermehrt, und der kundige Leser wird auch über 
die Chemie in der Zuckerfabrikation und über die in derselben gebräuch- 
lichen Arbeitsmethoden viel Neues finden. 

Stohmann^s Handbuch der Zuckerfabrikatiou ist in seiner vierten 
Auflage ein unentbehrlicher und zuverlässiger Katgeber für alle Zucker- 
techniker und Zuckerchemiker, der in jeder Zuckerfabrik zu finden sein sollte. 



Stammer's Taschenkalender 

für 

Äuckerfabrikanten. 

Herausgegeben and 

vollständig neu bearbeitet 

von 

Dr. R. Frühling, ^^ Dr. Henseling, 

Direktor der Setinle fOr Zaekerindastrie Direktor der Aktien-Zuckerfabrik 

In Breaaechwelg. In DIngelb«. 

Vierundzwanzigster Jahrgang 1900/1901. 

In Leder gebunden, Preis 4 Mark. 

Stammer's Zuckerkalender Ist In seiner neuen Bearbeitung 

ein zuverlässiger und unentbehrlicher Ratgeber, der sich In 

den Händen aller Zuckertechniker befinden sollte, well sie aus 

demselben täglich praktischen Nutzen ziehen können. 

I Gegren postfrele Einsendnngr des Betrages erfolrt die Zusendung postfrei. 



236 ^ 



Verlag von Friedr. Vieweg & Sohn 

in Braunschweig. 

(Zu beziehen durch Jede Buchhandlung.) 

BartSf Dr. Wilh., Tabellen zum Qebranche bei Aer Bereehnaug des RohiBeko^ 

Rendements. is«. Oetasdra m. o.(>q. 

Bernthseiii Prot Dr. A., Knrzei^ Lehrbach der organlsehen Chemie, siebni^ 

Anfl. 9*. Geheftet M. 10.- s irebandea M. 10.» 

Erdmaniii Prof. Dr. H., Lehrbueh der anorganlKchen Chemie. Mit 97s AbbUdaa^fa. 

4 farbiffen Tafeln und 6 cbcm. Bechentafeln- gr. 8*. Gebanden M. li.—. 

FreseninSf Prof. Dr. C. R., Anleitungr zur qualitattTen ehemlseheii Amalj«t. 

SechxehBta Aufl. Mit Abblldanfeo und einer Tafel, fr. 8". Geheftet M. IS.— ; gebnndM M. U.- 

^ Anleitanir znr quantltatlTen ehemisehen Analyse, sechite aua. Mit AbbHdnagrm 

ffr. 8*. I Binde. I. Bd. r»h. M. 19—; geb. M. 13 &0 II. Rd. gvh. M. 18. - ; pcb. M. I9.se 

Frühling und Schals' Anleitung^ zur Uutersaehang der für die Zneker-Indastrie 

io Betracht kommeoden Rohmaterlallea, Prodacte, Nebenprodacte vod Hdlfsenbitanzeii. PQnCtc, «mipeark 
und Term. Auflage, heranagegeben ron Dr. R. F r fl ll ii ■ g. Zum Gebranche znnllchet f Qr die L a b o r • t o r i « e 
der Znekerfabriken, ferner fQr Cbemikert Fabrikanten, Landwirthe und Steaerbeamte, sowie f&r tttt 
nlBche und landwlrtbechaftllche LehraneUlten. Mit 197 Abbildungen, gr. 8*. Och. M 13.— ; gab. M. 19 9» 
Jahrfauch der ChCliliC» Berieht ober die wlchtlgtteu Forlechrltte der relora und annrevamiiea 
Chemie. Unter Mitwirkung hervorragender Gelehrten heranigegaben ron RiOhftfd Meyer. IX. Jiiltr 
gang 1899. gr. 8*. Geh. M. U.— , geb. In CaÜko M. tS.— ; geb. In Halbfrans M 18,-. 

Jahresbericht über die Untersuehnngren nnd Fortsehritte auf dem OesmnitgvbieU 

der Zuckerfabrikation, begründet von Or. K. stamm er. Uerauegcgcben von Dr. Jeh. Bock 

39. Jahrgang I8S9. Mit sahIr, Abbildungen, gr. 8*. Eteg. cart. M. U.-, 

Landoitf Dr. H., Das Optisehe Drehung^STermSgrea organtoeher Snbstiinaen and dceaui pnk 

tiache Anwendungen. Geb. in Caliko M. 18.—; geb. in Halbfrans M. 19.- 

Lippmanni Dr. Edmund 0. von. Die Chemie der Znekerarten. zweue vMUg nmgaarbeitet. 

Auflege der vom Vereine für die Robensuckerindustrle dei deutschen Reiches mit dem ersten Preiaa gakrtoter 
Schrift „Die Zuckerarten und ihre Derivate'*, gr. 8*. Geheftet M. 15.50; gebundan M. 17.» 

Mucpratt's theoretische, praktisehe and analytlsehe Chemie in Anweadnn« auf KonMe 

und Gewerbe. EncyklopAdischcs Handbuch der technischen Chemie, begonnen von F. Stebaaaa aad 
Brene Kerl. Unter Mitwirkung hervorragender Gelehrten und Fachmlaner heraasgcg^eo res 
H. Bunte. 4\ 

^— »- In vierter Aufläse biis Jetzt erHcbienen: ^— «• 
Erster Bsnd. (Aether Mt Brem.) Mit 509 Hotestichea. 39 Lieferungen k M. 1.90 oder compl. 

geheftet M. 98.40; gebunden M. 4L— 
Zweiler Band. (Brot bit Ettlosftvre.) Mit 614 Holastichen. 31 Litfemngen k M. 1.90 oder eorapl. 

(geheftet M. 97.90; gebunden M. SS^^^r 
Dritter Band. (Farbttoffe end Färberei bit Oumml.^ Mit 578 Holssticheu. 91 LIefemngaa a M. 1.3» 

oder conipl. geheftet M. 37.20; gebandeo M. 99.Su 
Vierter Band. (Harze und Balsame bis Kupfer.) Mit 709 Hobsttchen. .^6 Liefernngen k M. 1.90 od«T 

compl. geheftet M. 43.90; gebuadea M. 45.^^^ 
Fanfter Band. (Leim bis Holybdia.) Mit 674 Holssticheu 34 LIererongeu a M. 1.90 oder compL 

(geheftet M. 40.80; gebnndaa M. 434« 
Sechster Bsnd. (Nahrungs- und Senustmittel bis Petroleem.) Mit 761 Abbildungen und l Karte. 

86 Lieferungen k M. 1.90 oder compl. geheftet M, 43.90; gebanden M. 45.S0 
Siebenter Band im Braoheinen. 

H^P Probelieferungen und Probebände können durch jede Buckka$uUttng de: 
In- und Auslandes gur Ansicht bezogen werden, Prospekte (auch unmitteiSar vex 
der Verlagsbuchhandlung) gratis und franko, 

Ä^ijifiJJtrlinhp. Verlaos-ijersetchm'sse kostenfrei. 



— 237 



Verlag von Friedr. Yieweg & Sohn 

in Braunschweig. 

(Zu beziehen durch Jede Buchhandlung.) 



■ j » -r»> t ~> i « _ < ~ i ~ ii ~ ~ > ■ jij" w~' i _ i ~ ~ ~ ~ >i ru'y ii "' i t— ~ - ^ ru*** ! ^ ~ "i-fV i r*'^ ' ff i '^ 



■uailp Prof. Alfred, IMe Motoren für Gewerbe und Indnstrie. Dritt* roiiflUmiig neu 

bearbeitet« AuflAgt. Mit 1S8 Abbtlduageo. gr. 8". Geheftet M. 6.>- ; gebuoden M. «.SO. 

— WXrraemotoren« Kongefaette Daratellasg deu ^gemrlrtlgen SUndet denelben In tbermlecher 
und wlrttiheftlleber Beslehnnv anter epecleUcr Berflcktlchtlfrang des Die sei •Motor. Mit 31 Ab- 
blldttngen. gr. 8*. Gftbeftet M. 9.S0; ^rebunden Mk. 2.S0. 

Neeaeiip Prof. Dr. Friedr., Die Slchemofen Ton Sohwaeh- und StarkHtrom-Aiilafen 

ire^ea di« Qofahrcn der Atmosphärischen ElektrlslUt. Mit 126 Abbildoopen. gr. 8*. Oeb. M. ft.— . 

Nernatf Prof. W. and Dr. A. Hesse i Siede- und Hehmelaspiinkt, ihre Theorie and 

praktische Verwertung mit besonderer BerAckslchtlirang organischer Verblndangen. Mit Abbildungen 
S*. Geheftet M. ).— ; «leg. cart. M. 9.40. 

Postf Prof. Dr. Jul., Chemlseh-teelinlsehe AnalyBe. Handbuch der analytischen Unter- 
snehangen aar BeanOiIehtlfung des ehemischen GrossbotriebOs und aum Unterrichte. Unter Mltwirknnp 
namhafter Gelehrten und Fachmänner. Zweite rennehrte und rerbesserte Aoflsire. Mit sahlrclchen 
HolKStiehen. gr. 8*. Zwtl Bteit. (Jeder Hand auch einxeln kAonicb.) Geh. M. 44.— ; geb M. 49.-. 

ROmplerf Dr. A., IHe KlehtZVekerstoffe der Mben in ihren Belebungen aar Zucker- 
fabrikatlon. Geheftet M. 19.—; gebunden M. I3..S0. 

E. F* Scholl's Führer des Masehlnloten. Ein Hand- und Hllfsbuch ftor Heiser und Dampf 
maachlnen Wärter, angebende Maschinenbauer. Ingenieure, FabrikherrSn, Masehinenbauanstalten, technische 
Lehranstalten und Behörden. Unter Mitwirkung ron Prof. F. Rtultaux bearbeitet ron Prof. Er Rat 
A. Brailtr. Elfit vermehrt« und verbesserte Anflsge. Dritter Abdruck. Mit 4S4 Hotaatiehon. 8*. 

0«h«ft«t M. 9. — ; gebunden M. 10. ~. 

Stammeri Dr. Karl, Lehrbiieh der Znekerfabrlkatlon. zweite Annage. Mit 9 Bildnisse», 

4 Chromographlen, S antographlrien Plänen, 589 Holastieben und 9 llthographirteo Tafeln. Zwtl Ttllt 
mit einem Atlaa. Geheftet M. 49.— ; gebunden mit Mappe M. 45.— . 

— Die Branntweln-IndUHtrle« zweit« vollständig umgearbeitete Annage des Lehrbuchs der Brannt- 
weinbrennerei. Herausgegeben von Or. Max BttehtUr. Mit 990 in den Text eingedruckten Holastieben. 
gr. 8*. Geheftet M. 95.— ; gebunden M. 97.-. 

StehlSi Dr. A., Die Sehlebersteoernngren und Ihre Dlairramme. Dritte Aunage. Mit 

88 Abbildungen, gr. 8*. Geheftet M. 2.90; gebunden M. 9.. SO. 

Stutserp Dr. Robert, Das FahlberirVhe Saeciharin. (Anhydroorthosuiraminbcnso^säure). 
b: m. 1.80. 

Tiemann»81rtner'e Handbaeh der UnterKuehung: and Benrtheüang: der Wttsser. 

Vierte Auflag«. Mit Abbildungen und 10 lithograph. Tafeln, gr. 8*. Geh. M. 94.—; geb.M. 96.—. 

WagneFf L. V., Die Stärkefabrikation in Verbindung mit der Dextrin- und Traubcnxueker- 
fMbrikatlon. Zweite Auegabe. Mit Tafeln und zahlreichen llolzsilchen. gr. 8^ Geheftet M. II.—. 

Waltenhoffeni Prof. Dr. A. v., Ueber Blitzableiter, vomchriften for deren Anlage nebst 

einem Anhange mit Brläutcmugen zu dennelbcn. Mit 5 Abbllduugen. 8*. Geheftet M. 9 40. 

Weisbach'S Ingenieur. Sammlung von Tafein, Formeln und Regeln der Arithmetik, der 
theoretischen und praktischen Geometrie sowie der Mechanik und des Ingenieurweseni. In eiebenter 
Auflage neu bearbeit«t von Geh. Reg.-Rath Prof. Dr. F. Beule a MX. Mit U8 Holzstichen. 8*. 

Geheftet M. 10.— ; gebunden M. 19.—. 



Aiiaführliche Verlaga^^rzeichnisse kostenfrei. 



- 238 — 

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen 

Bock, Dr. Joh. Uebereicht Ober die Eigenschaften der | 

wichtigsten Zucicerarten in Umschlag ].- 

Dm kletoe Werkchen fit ein Venach, ron Rohrsocker, Tranbenaneker, Llvaloet« lovcn- | 
ncker, Maltoie und lUffinoee die wichtigsten Blgentehnften fn Ubellartocher Form nnf •!■•« 
Blatte Qbersichtlich darmleffen. Wie ein Blick auf die Tafel selgt, Ist der Yennieh ala ffelirafn ' 
an betrachten; konnte der Yerfaeaer auch nicht Allet aafnehmen, lo bat er doeb das Wes^a^- 
Hchste genommen; daa kleine Werkchen sollte daher in keinem Zuckerfabriks-TjaborateriBm fehler 

Böhm, Paul. Tabelle zur Ermittelung des Netto-Gewichtes bei 
Zuclcerrfiben- Lieferungen nach Abzug der Schmutzprocente 
fDr Gespanne und Eisenbahnwaggonladungen • . gebdn. 4- ; 

Holzapfelt Dr. Edgar. Gesichtspunkte fDr den Einicauf von 

ZucIcerrObensanien l- . 

Die in dieser Arbelt vorgestellte kleine Abhandlung hat den Zweck, darxo«t#Ike. { 
welche OeelehUpunkte bei der Beurteilung sowohl von Anbau- Versncben, als auch Ton Rfitwfs 
samon Im Allgemeinen massgebend sein solltsn, und sind ia diesem Werkchen nachstebendc Tfi^^ 
enthalten: PrQfungsmethoden fbr Zuekerrflbensamen, Missbrauche im ZaekerrfibenaamenhsBiet , j 
Verglelcbende Anbau -Versuche mit rerscbledenen ZuckerrQbenTarletAten. Probenabmc ie ■ 
Rfiben. Versuchsfelder and üntersachung der Bllben. 

Kessoly Paul. Tabelle zur Ermittelung des Netto* Gewichtes , 

bei Zuckerlieferungen nach Abzug der Schmutzprocente • • 2- j 

Mllllory Paule Wärmeschutzeinrichtungen im Maschinenwesen. 

Ein Hülfsbuch für Dampfkesselbesitzer und Fabrik- j 

direktoren —.7-* ' 

Der Verfasser erkllrt In diesem Werkchen die Wlrmeschntzfrage aufs AniffthrlirM« i 
Weil oft Fachleute noch ober die Wirksamkeit der elnxelnen Materialien im uaklarea sIb«!. &i: 
der Verfasser grfindliche Vorsncho Ober diesen Punkt angestellt und in dem yorltegenden Waritc eL , 
▼erOfrentllcbt. Om BBobleln itt alltn Industriellen ein treuer Ratgeber. 

SchmilZp M. Polarisations-Tafel für das Soleil-Scheibler'sche 
Polarisations-Instrument für beobachtete Dichtigkeiten und 
mit Berücksichtigung des veränderlichen spec. Drehungsver- 
mögens des Zuckers. Mit Vio Vol. Bleiessig-Zusatz. 
Tafel I (Berechnung von V bis 39^' am Polarimeter). 
« n „ „ 40" „ 80 „ „ 
Jede Tafel apart aufgezogen auf Pappe in Taschen- 
format, für den handlichen Gebrauch des Chemikers, 
zusammen 1.5" 

Schwarzarp M g Chemiker. Tabelle, enthaltend: Den 
Nicht -Zucker -Gehalt, den Nicht-Zucker- Quotienten und den 
Reinheits - Quotienten von Rubensäften von 15" bis 20^ 
Drix gebdn. \\- 

Diese mit grossem Fleisae ausgearbeitete Tabelle spart dem Chemiker der Zuriet 
fabrlk, der hAuflg gerade mit RDbenuntersuchuiigen anhaltend beschäftigt Ist, Zelt, entbet't U* 
der Tielen, nur allzu oft zu Irrtnmem Veranlassung gebenden Rechnungen und gestattet c-s 
die gesparte Zeil mehr den eigentlichen Untersncbungen xiixuwenden. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandlung in Magdeburg. 



- 939 - 



Deutsche Verlag8-A.n8ta.lt in Stuttgrart. 

ItneiithehrlichBS NachscMajewerk fir jeileii Techniker 

Otto Lieoers Mm der yesaies Teclmj^ 

und ihrer Hilfswissenschaften. 

Im Verein mit Fachgenossen herausgegeben. 

7 Bflndei elegant in Halbfranz gebunden, ä 80 Hark. 

Das Werk k«nn anch luich und naeh, «nf Wanteh auch In 8S Abtetlnngen k 6 Ma^k bezofen werden. 



„LtttB«rt Laxikon«' gibt in mehr aU 93,000 Stiohworten mit Ober 11,000 Aj>tlkeln nnd 7894 lila- 
strationen and Konetmktionaselehnongen aber Jeden Gegenstand der Technik und ihrer Hllüiwlsaenachaften 
in Obersichtllch xuaammengestellten, den Nagel auf den Kopf treffenden AnraAtxen anafOhrliche nnd ver- 
lAisliche Auskunft. In der glOckllchen Vereinigung von VoIletAndigkeit, ZuTerllatlgkeit nnd Knappheit der 
Artikel mit den genauen ^achweiieii der eie ergAnaendon Litteratnr liegt der bedeutendste Voriug des 
Werkes. „Luegers Lexikon** ist gewiuermassen 

eine ToUstftndige Encyklopftdie der technischen Wissenschaften 

die tlne qmnu BlbRothok von Lthr- und HandbOohern entbehriloh macht. 

I^T Belsewerk Yon heryorragender Bedeutung, '^Mf 



Ein Band von 470 Seiten mit 3 Karten und d Situstionstkixzcn, 
4 Panoramen, 50 Separat- und ca. 150 Textbilderu. 



Dr. Kurt Boeck. 




Promenade am See in Naini Tal. 
tllusttations-Probe aus „Indische Gletacherfahrten*' 



Das Werk kann sofort voll- 
stAndig geheftet fOr Mk. ».— , 
elegant gebunden fDr Mk. 10.-- 
oder naeh nnd nach in 18 Liefe- 
rungen & 50 Pf. besogen werden. 

Der deutsche Forschnngs- 
reisende Dr. Kurt Boeck schildert 
in diesem Werk seine Fahrten In 
dem höchsten Gebirge uuseres 
Erdballs, dem eisstarrenden, rc- 
heimnlssvollen Himalaja. Mit 
staunenswertem Talent hat er eine 
Folie von Wissen, merlcwQrdi^en 
Erfahrungen und Qberraschenden 
Erlebnissen in die spannendste 
und unterhaltendste Form ge- 
kleidet und die LItteratur um etu as 
bereichert, was ihr von anderen 
bedeutenden Reisenden nur so 
selten beschert wurde: eine VOn 
nnwiderttehliobem Humor duroh- 
strahlte ReltebatolireibanQ. 

Den sahireichen Illustrationen 
des Werkes sind ausschliesalloh 
photographische Aufnahmen des 
Verfassers xu Grunde gelegt. 

Oircbille Bicbbaidliiieizi bezisbei. 



240 - 



Zu beziehen durch alle Buchhandlungen 

Muster, Herstellung und Zusammensetzuni 



von 



24 Yerbrauohszuokern. 



Herausgegeben von Dr« K« Stammei*. 



Preis 8 Hark. 



lieber die Eigenschaften, Bezeichnungsweise und Zusammenseizang der 
wichtigeren Verbraachszucker sind im Allg^emeinen Begriffe verbreitet, denen e^ 
wohl an Klarheit und im Einzelnen an Genauigkeit gebricht. 

Um die herrschende Unsicherheit zu vermindern und den bestimmten Be- 
zeichnungen entsprochenden Zucker gegenüber zu stellen, sind in dieser Sanamlan? 
eine Anzahl Verbrauch szncker veremigt und kurze Angaben über die wesent- 
lichsten Verschiedenheiten in der Darstellung und Zusammensetzung hinzugefügt 

Die Zucker machen in der getroffenen Auswahl nicht den Anspruch, a:^ 
die besten oder schlechtesten zu gelten, welche vorkommen, es sind die be- 
merkenswertesten dem Verkehr entnommenen Proben, gewissermassen Beispiel 
von den verschiedenen gebräuchlichsten Arten, welche ein Bild der zum Verkeh* 
dienenden mannigfaltigen Erzeugnisse mit den wichtigsten Verschiedenheites 
darstellen sollen. 

Die Analysen sind ausgeführt in dem Laboratorium der Herren Br. R 
FrUhling und t^r. J. Behnlz in Braansehweig« 

Die Proben dieser 24 Verbrauchszucker sind in Blechbüchsen verpack*, 
deren Deckel mit einer kleinen Glasscheibe versehen sind, die den Inhalt gleich 
erkennen lässt. Alle 24 Büchsen stehen zusammen in einem hübschen Pap(, 
kästen, der die Form eines Buches hat. 



Aus der Praxis der Zocker-Industrie. 

Ein Beitrag zur chemischen ßetriebscontrole in der Zuckerfabrikation. 

Von Otto Mittelstaedt. 

2. vermehrte und verbesserte Auflage, gebdn. Mk. 2.— 

Der Verfuser triebt In der wesentlich verbesserten und vennebrtan sireLten AoflAr« - < 
Werkchens eine Anleitung xnr chemiscli -technischen Betriebscoutrol« in der Znckerfabrikfti.:" 
Er KeiRt« wie sieh aas der chemischen Zusammensetsung der einzelnen Produkt« das or^sfii««^* 
Ganze des technischen Betriebes mit Notwendigkeit ergeben ronis, and weist den ondbekUt. '< 
Zusammenhang nach, welcher alle Produkte verbindet. 

Dia durchaus klare und einfache Sprache maeht das Buch fQr alle Intereaseaten Irtrrä'^ 
und Buginglich. JQngeren Fachgenossen dQrfte dasselbe ein nneatbehrllcber Fobr«r md E^ 
geber sein. 

Die Thataaeha, dass Innerhalb 8 Monaten die erste Auflage rerg rlftoo war, spricht dentliekir« 
als alle andaren Anpreisungen fQr den Wert des Buches. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandlung in Magdeburg. 



- 241 - 

x>- Durch alle Buchhandlungen zu beziehen: 

Die 

Fabrikation des fiübenzuekers. 




Ein Hilfs- und Handbuch 

für die PraMi'a und dM SelMuniwThht um1a$wid: Die DarefeUung wen Roh- und 

Coneumzudcer, Raffinade und Candie, die ¥erfahren zur Entiuckemng der Me/aeee, eaetie 

die ¥erwerthung der AbfaUsproducte der Zudgerfdbriltatkm, 

Diter bMoidenr Beitckiiektigug der leieitei Fortackritte uf den (akiete der hekertaehiik 

▼erfluit TOD 

Dr. EENST STEYDN 

toehDlacher Chemlkar. 
Mit 90 Abbildungen. 8S Bogen. Ootav. Geh. B M. Bieg, gebdn. B M. 80 Pf. 



Die 

Untersuchung des Zuckers 

und zuckerhaltiger StofEe 

so-^prie der HLiiramaterlnliou diei- ZaolceirlndliiMtrie. 

Dem neuesten Standpunkte der Wissenschafk entsprechend 

darReit«Ilt von 

Db. ERNST STEYDN 

technlaehar Chemlkn*. 
Mit es Abbildungen. S7 Bogen. OotAv. Geh. 6 M. Bieg. gebd. BM. SO Pf. 



Tabelle i"^ 

B estimmung des Reinheits-Quotienten 

in 

Düonsäftea von bis 18° Brix. 

Von O. KfiiZKOVSKY 

Chemiker. 
8 Bogen. Gr.-OotaT. Gebdn. 8 M. 86 Pf. 

Kursgef asBie 

Chemie der Rübensaft-Reinigung. 

Zum Gebrauche für praktische Zuckerfabrikanten 

xntammeafrestellt rmi 

W. SYKORA und F. SCHILLER, 
19 Bogen. OetaT. Geh. 8 M. »6 Pf. Beg. gebdn. 4 M. 6 Pf. 



Bei Einsendung* des Geldes mit Postanweisung' erfolgt FraneO-Zusehickung'. 



A. Hartleben's Verlai in Wien. I. Seilerstätte 19. 



16 



-. 242 ^ 



Wochenschrift 

des Centralvereines für Rübenzucker-Industrie 
in der österr.-ungar. Monarchie in Wien. 

Fachblatt fir Ribenicker-Iiiiiistrie. 

Erscheint jeden Mittwoch und kostet ganzjährig für Oesterreich-Ung^arn K. 16.— 
für Deutschland Mk. 16.~, für andere Länder K. 24—, 

,»Jahr- und Adressenbueh der Zuckerfabriken und 
Rafflnerlen Oesterrelch-Ungarnst* 

Fach-Kalender für die Zucker-Interessenten In Tasehenrormat, 

erscheint jährlich zu Beginn des Betriebsjahres und enthält nebst reichhaltigen tech- 
nischen und geschäftlichen Behelfen das vollständige AdreSSeil*VerzelelllliS 

der Zuckerfabriken und Raffinerien Oeeterreicli* Ungarns, 

der Firmen der Zuckerbranche in Wien, Prag, Brunn, Triest und Budapest, der 
Vereine und Institute. Preis K. 5.— z. Mk. 4.50 — Pres, 6. — . 

Rohzuoker-Fraohtsätze 

von und nach den betreffenden Stationen der Zuckerfabriken und RafÜTierjen 
Oesterreich-Ungams. Preis K. 6. — . 

Ä'arfe 
der Zuekerfabriken Oesterreieh- Ungarns 

K. 6.— (Mk. 5.—)- per Stück, 
auf Leinwand aufffezofren, mit Stäben und Schnur K. 10.— (Mk. 9) per Stück 

Die amtllcb protokollierten Gewerbemarken 
aller Zackerfabriken and Raffinerien Oesterreieh -Ungarns 

auf einer Tafel zusammengestellt, 
K. 4.— (Mk. 3.50) per Stück. 

Bestellungen wollen gerichtet werden an die 

Gesehäftsieitung des Centralvereines für Rubenzueker- 

Industrie in der österr.-ungarisehen lUmarehie, 

Wien If Elisabethstrasse 18. 



Zur Lieferung empfiehlt sich jtlberf Xafhke's Suehhantllung^ 

Magdeburg. 



A 



— 243 



Zu beziehen durch alle Buchhandlungen. 



Xknlässlich der neuen Studienreise des Verfassers werden als besonders 
^ ^ interessant zur Anschaffung für die 

Fabriks- Bibliothek 

und zum eignen Studium für die Herren Fabrikdirektoren empfohlen: 

Kultur- und Reiseskizzen 

aus Nord- und littel-imerika. 
Entwirf ei aif einer zimStidiin derZickeririvstrle MtenonmeRen Reise vai 



Dr. H. Paasclie 

Professor der Staatswissenschaften, Mitglied des Beichstages und des 
preussisohen Landtages. 

Preis brosch. MIc. 10.—, eieg. geb. MIc. 12.—. 

Mitten hindurch durch den gprossen nordamerikanisohen Kontinent, ans den 
Urwäldern an der Grenze Kanadas durch die Prärien und Felsengebirge hinüber 
zu dem Goldland Kalifornien führt uns der Verfasser dieser Kulturskizzen. Durch 
die Wüsten und Steppen d^s Südens folgen wir ihm in das alte Kulturland der 
Azteken, ersteigen mit ihm die Sclineeberge Mexikos, begleiten ihn in die Sümpfe 
der Küste und erfreuen uns mit ihm der unvergleichlichen Schönheit der Sierra 
templada am Fusse des Ori'/ahn. 

Durch die Zuekerplantagen Kubas, durch die herrlichen Berge und Kaffee- 
gärten Portorlkos, über die Küsten nna Gebirge Venezuelas leitet er uns zu den 
kleinen Antillen und entrollt uns ein Bild dieser ersten Kolonien der neuen Welt, 
die heute für unsere Kolonialpolitik vielfach als lehrreiches Beispiel dienen 
könnten, aber viel zu wenig gekannt und gewtbrdigt sind. 

Lose reihen sich die Skizzen aneinander, zusammengehalten durch das Band 
der Beiseerlebnisse des Verfassers. Anschaulich und lebendie treten die einzelnen 
Bilder vor das Auge des Lesers und überall merkt man den Nationalökonomen 
und Politiker heraus, der das wirtschaftliche, soziale und politische Leben jenseits 
des Ozeans klar erfasst und mit scharfer Beobachtungsgabe eine Leichtigkeit und 
Gewandtheit der Wiedergabe verbindet, die Vieles als natürlich und selbstver- 
ständlich erscheinen lässt was bei anderen Schriftstellern als das mühselig erarbeitete 
Resultat statistischer und geschichtlicher Studien erscheint. 

Begeisterte Naturschilderungen wechseln mit fesselnden Darstellungen des 
Kulturlebens ab und machen die Lektüre des Buches um so anziehender. Manche 
geistvolle Parallele wird gezogen und überall offenbart sich der Autor als ein 
warmherziger Patriot, der die Fortschritte und Leistungen des Deutschtums mit 
besonderer Liebe verfolgt und es nicht fehlen lässi an weiten Ausblicken auf das, 
was unser Volk hier und in anderen Ländern zu leisten im Stande wäre. 

Obwohl das Buch in dem leichten anspruchslosen Gewände einer Skizzen- 
sanmilung erschien und absichtlich jedes gelehrte Beiwerk verschmäht, bietet es 
doch die Resultate gründlicher Studien und eine Fülle der Belehrung. Allen, die 
mit der grossen Znekerlndnstrle in Verbindung stellen, wird es eine willkommene Gabe 
sein, und ihnen den auf diesem Forschungsgebiete rühmlichst bekannten Autor 
näher bringen; aber auch allen Gebildeten ist es ganz besonders zu empfehlen, 
da sie in angenehmster Weise in Länder und Völker eingeführt werden« welche 
weniger bekannt sind, aber um so mehr verdienen, gekannt zu sein. 

Albert Rattil(e's Yerlagsbuclitiandlung in Magdeburg. 

16* 



- 244 — 

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen 

Hervorragende Erseheinang für die Zuekerindustrie: 

Der Dampf 

in der Zuckerfabrik 

uttter Mitwirkung von Fachmännern, herausgegeben von 
Dr. Karl Stammer, Braunschweig 

542 Seiten gr, 8 ^^ mit fielen Abbildungen im Text und zahlreichen Tafeln und Beilagte 
Preis in dauerhaftem Ganzleinenband 20 Mark. 

Die Presse bej^rflsste das Erscheinen dieser ersten und vollstilndigeD DarlefUf 
aller bei der sparsameii und zweekmllsgigreii Erzengrangr nnd Yerwendung: des Dampte 
In der Zaekeräibrik in Betracht kommenden TeriiiUtniBse s. Z. mit g^rosser Befriedi^og: 
sie erkannte sofort die NQtzlicbkeit des Werkes an und zollte dem rühmlichst bekannten 
Verfasser, sowie seinen bewährten Mitarbeitern alles Lob über die verdienstliche unc 
ausg^ezeichnete Arbeit, der sie einen Ehrenplatz in der Fachlitteratur zusprach. 

Das Buch hat denn auch allenthalben die ^ünstig^ste Aufnahme g;efunden und wird 
Ihnen in der Ueberzeugung, dass dasselbe auch Ihren vollen Beifall gewinnen wird, zur 
Anschaffung angelegentlichst empfohlen. 

ZllSat^bandL zu OMgem. 

Letztes Werk von Dr. Karl Stammer. 

303 Seiten gr. 8 **, mit vielen Abbildungen im Text und zahlreichen Tafeln und Beifagen 

Preis in dauerhaftem Ganzleinenband 10 Mark. 

Herr Dr. P, Degener, Braunschweig, schreibt über das Werk u. A.: 

nNach einem arbeitsreichen Leben hat uns Stammer noch ein Werk hinterlassen, 
welches beweist, dass bis zum letzten Augenblick seine Gedanken bei der Industrie ver- 
weilt haben, der sein ganzes Leben angehörte. Schon dieser Umstand sollte jeden, der 
für diese und in dieser Industrie thätig ist, veranlassen, den Zusatzband seiner Bibliothek 
einzuverleiben, um dadurch einen Teil der Schuld abzutragen, welcher die Industrie gegea 
Stamm er sich bewusst sein muss. 

Wir, das jüngere Geschlecht, wissen aus eigener Anschauung von Stammer's 
Thätigkeit wenig mehr, als dass er in Wort und Schrift den Entwickelungsgvng der 
Industrie in ihrem weitesten Sinne begleitete, ohne dass er gerade selbst durch funda- 
mentale Arbeiten in jene eingriff. Aber auch für diese Thätigkeit des letzten Dezexmioios 
müssen wir dem Geschiedenen dankbar sein. Nicht jedermanns Sache ist es, mit treueir 
Fleisse die umfangreiche Tageslitteratur zu verfolgen, zu sichten, zu handlichen üeber- 
sichten und Kompendien zusammenzustellen. Gerade der Gelehrte, welcher produktir 
thätig ist, muss für solche Sammelarbeit, die ihm unendliche Mühe erspart, erkenntticb 
sein, und so glaube ich, dass die Ansprüche Stammers auf ein dankbares Andenken 
ebenso in dieser litterarischen Thätigkeit, als in den Experimentalarbeiten seiner früherer 
Jahre begründet sind. 

Wenn ich aufrichtig über diesen Zusatzband mein Urteil fragen soll, so muss tc^ 
gestehen, dass derselbe, sowie der Hauptband mir von allen Stammer'srhen Büd>erT 
am meisten gefallen. Es ist die mitunter sehr ermüdende Breite und die j^erinjre tM*^T 
sichtlichkeit des grossen Lehrbuches vermieden. Für eine Grossindustrie is^ es woh 
überhaupt schwer, „Lehrbücher" zu schreiben. Diese kommen dem Studierendes, 
nicht aber dem Techniker zu; dieser verlangt Handbücher, in welchen] der Ver- 
fasser sich nicht auf den Standpunkt des Lehres, sondern des auf gleicher Höhe stehenden 
sammelnden und sichtenden Kollegen stellt. Schwimmen kann man auch nichr a» 
„Lehrbüchern" lernen, und wenn es noch so genau beschrieben wird. 

So wird der Zusatzband sich gewiss viele Freunde erwerber» ur»d ich m6rlrtr 
glauben, dass er sehr bald eine zweite Auflage erleben wird". 

Albert Ratlike's Verlagsbuchhandlung in Magdeburg. 



- 245 — 



Die Deutsche Zuckerindostrie, 

Wochenblatt fQr Landwlrthechaft, rabrlkatlon und Handel, 
begrftndet von Wilhelm Herlieriz. t 

Centralblatt der Zuckerinduetrie. 

Redakteur: Dr. Carl Hager, für den Marktbericht: Bob« Hennlg:, 

BERLIN SW. (46), Bemburgerstrasse 14. 

Verlag der Deateehen Zaekerlndustrle, Gesellsehaft mit besohr. Haftung. 

Diese mit dem Jahre 1901 in ihren 26. Jahrgang tretende Zeitschrift erfreut 
sich eines grossen und wachsenden Leserkreises in allen Ländern mit Zucker- 
produktion. Ihr Programm nmfasst hauptsächlich folgende Punkte: 



Eingeheode Beeprecbung der Zucker- 
eteuergeeetzgebung der verschiedenen 
Länder und Mitteilung jeder Aenderung 
nach dem antheutischen Text der 
Gesetze. 

Berichte ftber die wichtigsten wissen- 
schaftlichen Arbeiten auf dem Gebiete 
der Zttckerchemle, sowie über Er- 
ffthrungen und Fortecbritte, welche 
auf technischem Gebiete für die 
Zuckerfkbrjkaiion und deren HiHb- 
Induetrieen gemacht werden. 

Statistik der Zuckerproduktion und des 
Handele s&mtlicher Linder. 



Berichte über die Sitzungen und Ver- 
handlungen fachmännischer Vereine. 

Die die Zuckerindustrie betreffenden 
Patente (Anmeldungen, Erteilungen, 
Versagungen, Uebertragungen, Er- 
löschungen) und Besprechungen der- 
selben. 

Fabriknaohrichten. — Personalnaoh- 
rlobten. — Syndlkatsentecheidungen.' 
— Utterarlscbe Kritiken. — General- 
versammlungen. — RUben- und Be- 
trlebeberlcbte, — Handelsgerichtllche 
Eintragungen etc. etc. 
Die „Deutsche ZuckerinduBtrie*" bringt regelmässig wiederkehrende 
Berichte Über die Fortschritte der reinen Zuckerchemie, soAvie der 
llohrzuckerfabrikation, ferner über die patentirten Maschinen und 
Apparate der Zuekerindustrie, darf daher das Centralblatt der Zuckerlndustrie 
genannt werden. 

Die Handelsnaelirlehten erscheinen als regelmässige Beilage sum Haupt- 
blatt unter dem Titel: 

Wöchentlicher Marktbericht, 

aufweichen ein besonderee Abonnement su 4 Mk. pro Quartal genommen werden kann. 

Die „Deutsche Zuckerindustrie" erscheint an jedem Freitage in dem Umfange 

von etwa vier bis fünf Bogen Gross-Quart und wird mit den Abendposten versandt. 

Der Abennementsprels beträgt, einschliesslich des „Wöchentlichen 
Marktberichts'' und des monatlichen Beiblattes, die „Zucker-Benifbgenossenschaft'S 
24 Mk. pro Jahr oder 6 Mk. pro Quartal. 

(^* Bei der starken Verbreitung der ^ Deutschen Zuckerindustrie " in 
allen Zuckerländem der Welt eignet sich dieselbe su Annoncen und zur Verbreitung 
von geschäftlichen Anzeigen (Prospekten etc.) aller Art, insbesondere zu solchen, 
welche die Landwirtschaft, die Zuckerfabrilcation, deren Hilfsindustrieen und den 
Zttckerhandel betreffen. Die deutschen Fabriken und Raffinerieen erhalten die 
Zeitschrift als Mitglieder des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie. Die vier- 
gespaltene Petitieile kostet 25 Pfg. ; bei wiederholten Annoncen entsprechender 
Rabatt. Beilagen 30 Mk. pro Nummer. 

J*roöenufntnem gratis und franko. 

Die Redaktion and Expedition der ,,Deat8chen Zacl^erindastrie^S 

Berlin SW. (46), Bernburgerstrasse 14. 



C-^^ 

a:^ 



— 246 — 

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen 
Tabellen 

für den 

täglichen Gebrauch im Laboratorium der Zuckerfabriken bei der 
Untersuchung der Rüben, Säfte, Füllmassen, Zucker und Abläufe. 

Bereclinet und zasammengestellt von 
Dr. M. Gonnermann, J. Chemiker der Aktienzuckerfabrik Eostock. 

Inhalt I 1. Tabelle: Asohenrendement fOr Zucker, Zuckergehalt von 80.. 
bis 99,0 pCt., Asche: 4,o-0,i pCt. 2. Tabelle: Nichtzuckerrendement für Zucker, 
Zuckergehalt von 90—99, um je 0,a steigend, Aschengehalt von 4,o— l,o, um 'i. 
steigend. 3. Tabelle: Tfockensttbstanzqttotlente für Roh- und DUnnsäfte, Brlx von 
12,0— 20,ft<>, Polarimetergrade von 40,o -64,o (um je V»« steigend). 4. Tabelle: 
Nichtzuokerquotiente fUr Roh- und Dünnsäfte. Nichtzuckerprocente von 0^— 4j. 
Zuckerprocente von 10,o— 18,o (je um V»o steigend). 5. Tabelle: Ascbei- 
koSfRoiente für Zucker. Zuckerprocente von 80,o— 99,o, Aschenprocente toh 
0,1—4,0 (Vio steigend). 6. Tabelle: Asohenquoiienie für FUlioiassen. Zucker- 
procente von 83,0—85,0, Aschenprocente von 2,o — 4,o (je um V«» steigendi 
7. Tabelle: Trockensubstanzquotient für Füllmassen. Zuckerprocente von 82,« bi^ 
85,0, um */io, Wassergehalt von 7,oo— 9,5o, um V»w steigend. 8. Tabelle: QuoileRte 
fiir Dioksäfte und Abläufe. Zuckerprocente von 18,o— 35,o, Brixgrade von 20- 1> 
(je mn V>o steigend). Das Material ist mit dem gleichea Gewicht Wasser it 
verdünnen. 9. Tabelle: Korrektur für Brixgrade bei verschiedener Temperatir. 
Brixgrade von 5,o — 80,o, um 0,5, Temperatur von lS,o— J^0,o, um 5,o steigend. 
10. Tabelle: Vergleich verschiedener Polarimeter unter sich. 

Die Berechnungen sind durchgängig bis zur zweiten Dezimale au^ 
geführt, und die Einfuhrung und die Inhaltsübersicht, sowie die Ueberschrift«ü 
für die einzelnen Tabellen in deutscher, französischer und englischer Sprache 
abgefasst. 



GeseliiGlite des Zuekeps, 

Minr Dai^telluDii uid Vemodooi seit du Utistio Ziltei bis zai Biilon der RibeizeckerfikrikiiiiL 

Ein Beitrag zur Kulturgeschichte von Dr. Edmnnd 0. von Llppmanii, 

Direktor der Zackerraflinerie Halle sa Halle a. 3. 

Gebunden gr. 8*, XVI und 474 Seiten mit einer Abbildung und einer Kartt 
der ersten Verbreitungsbezirke des Zuckerrohrs, sowie einer Tabelle mit einer 
Zusammenstellung der Jahreszahlen, welche sich auf die allmähliche geo- 
graphische Verbreitung des Zuckerrohres beziehen, Mk. 7J&0. 

Für den auf der Höhe der Gegenwart stehenden Zucicerindustrieilen vom Fach 

besonders Interessant ist das Buch vorzüglich auch Ausilndern sehr lur 

Anschaffung zu empfehlen. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandlung in Magdeburg. 



B. Verzeichnis 
der ausserdeutschen Zucl(erfabril(en. 



- 948 - 



in 






N 



I 






•§ 




M N 

03 



I 



o 

9 
H 

o 



* 

•2 

I 

« 

a 
e 



1 

I 



5 



m 81 

Hl 

f 



1 



ilii 



s 

<0 




St: 

fa-§| 



•<8 " 

-«8 >0 

|ls 

CO 




. -öS 






OD 

EH 

Pm 



o 

00 

PQ 
EH 

04 



«s 

s 

OD 



EH 

0^ 



o 
«3 



PQ 

EH 

Ol 



"^ ^ o 

s ® 

OB •£ 



eg 
^^ 
SB 
« 

I 

O 

EH 



«5 

Ol 



6 
"5 



E I 



e 



3 



.1 



73 



I 



2 



d 
P 

« 

s 
«s 
Cd 



-. 249 - 



M 
c 

N 

O 







M 



1 




N 




M 



S 







N 

ja 



I 

a 
B 




Alt-Benatek 
hrasterhof 

(BNB) 


1 
1 


1 1 


Bischiti 
iblitz-Bisohits 

(BNB) 


1 

s 

pq 


Erste Brüx 
irtkx 

(StB) 




1- 

PQ 


tn 

1 

PQ 
PQ 


a 
o 

PQ 


PQ 


il 


H^ 


H 


H PQ 


H^ 


H 


H« 


H* 


H 


H 


H 


H 


iä 


Cijpq 


P4 


PM » 


P^PP 


CLi 


o^pq 


tL, 


04 


CM 


Ol 


Pm 


iv 




1 


iL 

1 


1 


a 

5 
m 


PQ 


I 
4 


1 
1 




j 


1 

i 

s 

3 


•St 

il 

00 

<^ 

a 

* 

3 

-r 
r 


O 


wH 


« 

fi^ 


eo 








w4 


2 




s 



- 250 — 



'»«• 






^ 



ei 



I 



s 

I 






Vi' 

I 



o 

I 






6 






hß. 



:i£ 



S 



3 
-9 



S 
PN 



«0 
H3 



1 
I 






I I 



CO 



^ 



pH 



5 
& 

O 

PQ 

s 



GO 






E gl 















J^- 

«'S 

45 « 
SP 

'S 'S 

GQ 



■ «5 a 




rfl. 

i 

ii 




II 

o 

e 

o 
O 



s 



j? 






5 



94 



« 
•^ 



I ' 

5 S 
PS 

o^pq 



5 

P 

I 

SS 



i 



5 



o 

Pm 



I I 



o 

s 



^ 



e 



pq 

(l4 



s 

1 



p; 

EH 

0^ 



o 

s 

09 



c 






- 251 - 



\f 'S'« 
9 



"3 



n 



Hill i 

55 « 



d 

N 

I 



■f 




|1 
II 







§ 




I 






II 
o -' 



I 

e 



•S5 

s 

1 ® 






EH . 



S 



04* 





CO 

CO 




^ 



CO 
CO 



s 



- 5Ö2 - 



III 



I4i 
IIP 



l-ssgc 



5p 



o 


N 



§ 



S (§ 



o 

I 







s 

I 



ja 



o 


M 

09 



N 



3 
M 



PS 




1^ 



s 






E s ^ 












»OS 

a 



I 



'S 





4 



S 
0« 



5 

1 



O 
»-5 



»4 

o 
S 



-0,2 

"SrS 



— ^- 
«•3 

ge 

||. 

o 



J4^ 



00 



J . 





5 i 

8 g fr 



17 

08 *4 0) 



** 

•^ is 

o oH 



IS" 


a 




8 


S ^ 


ri 


Mf 


ff 

9 


S 


• 





»-5 




c 




« 


> 


»0 




et 


•< 


' c 


? 


«6 





fl -. 


U 


-^4 


M 




HSw 





h c 




U3N 


^1 




1- 

OD 






- 268 — 



















»4 


Pi 


Vi 


Ui 


u 


». 


»4 


u 


9 


« 


O 


o 


o 


o 


o 


0) 


M 


^ 


44 


^ 


J4 


^ 




44 


O 


o 


^ 


o 


o 


^ 




o 











d 


a 





{j 





N 


N 


M 


^9 


tu 


N 




N 


pC 


^ 




M 


^ 


^ 


^ 


^ 


<§ 


(§ 


& 


ä 


d 


O 
PC? 


& 


S 



(4 






'S 





p4 n (4 





Ä 


n 


a 


^e 


? 


OQ 


p 


ea 


1® 


n 


a'n 


n 


»2 ffl 


a 
E 

4 


a 




1 


^ 

s 


1 


f- 


0U 




OD 

Sä 


9 90 


II 







:i 








.Sfof 

II 


'S 


M 
PQ 


1 

PQ 




J 

PQ 


PQ 


II 


H 


H 


&4 


H 


Eh 


H 


H 


B^ 


H 


H 


Eh 


H 


k 


o, 


p; 


04 


P^ 


(l« 


0^ 


P^' 


o, 


04 


04 


q: 


a«PQ 




















»-« 


H 




2 

• 




a 


9S 


1 


e 
ja 

1 


a 

e 


1 


1 

'S 

90 


! 


o 

1 

e 




2 


1 







o 




04 




M 

^ 


M 


M 


U^ 


M 


M 


U< 


li 


»o 


CO 


r- 


s 


O) 


o 


^ 


r 


iO 


»o 


•O 


^ 


%n 


»o 


»o 


lO 


o 


CO 


«0 



- 254 - 



III 


















u 


w^ 


U 


u 


k 


o 


o • 


o 


9 


c 


•3 


•32 


'S 


•s 




d 


0*3 





a 




s 


II 


s 


3 




d 


^ 


d 






3 



Ml 



s 

1 



8 

1 






S 



08 
*i4 



Ä ta r-! 



08 



« 
£ 



a 

I 



o8 



ü 







SS 
bq s 

g 9 

.^ 

a.c8 



9 






O'OS 

o8 "^ 







•8 


oe 




!■• 


1 . 


1 

»-4 


1 


^B 




C - 


»ö 


ä 


N 


« 






{i4 


o 


1 


P 




< 






A N 






j. 


u 




fl 


i:. 




» 


Z 2 


, 


<0 ^ 


9 


a 


r c 


p 


ca 


fl^ 


M ^ 


• 


>'» 








Q 




&^ 


§ 


1'«^ 


f§.9 






akrova 
Libice 
a spol 


p4 




oB^ 

8^ 


1 

o 


ü 


X 


O 


.-3 




<J 



EH 



£ 

s 




r 




J 






1^ 


•8 
•8 


g 




s 


-'§fV 


.-2 


cg 


^ 


1 


s 


hJ 


n 


h4 


5 'S 


h:? 


-g 


§ 


J 


3 


PQ 


«. 


pq 


HJrO 


pq 


>N 


ja 


m 


PQ 


EH 


ti 


H 


e^i 


H 


pq 


t-3 


EH* 


BH 


Oh 


(^ 


Pn 


(i^n 


Qu. 


PME^ 


(^ 


Ph 



§ 






5 5 



s 

5 



'C3 



CO 



ei 






s 

e 

00 
C0 



I 

I 1 






- 266 — 



US 



(§ 



QQ 



•3 


N 

'S 







II 



s 

I 






'S 

ä 

'S 

a 









I 



e8 

•'S 

CO 



55 






I 



ii CO 

|1 

d 9 
NO 

sS 

00 CD 

ll 

:OIH 
PQ 



»o « 

1.8 



2 ** • 



PQ 



o 






^ 






a ®^ 
^ d-g 



00 






•aß 

'S >f^ 



'S 

'C 



12 M L^ ** 



S 

^ 



1 


1 


1 


1 


sl 


1 


,i 


1 


udyne 
oice 

(PDB) 


ngrätz 

(BNB) 








•lo 

s ^ 


1 


i 

PQ 


d 
PQ^ 


1 

PQ 


li 


PQ ö 
g o 

J§ 


1 

PQ 




— 


04 


OiPQ 


^'^_ 


PL< 




II 


pl; 

d 


QuHPQ 


p^n 


0U 
N 

1 








K» 


1 


1 


5 SO 
1^2 


s 

e 


d 

1 


1 


1 






» 


aä 


» 


« 


m 


oo 












g2 


? 




CO 







- 256 - 








ffi 



s 



I 

ä 
Sä 

1 



I 





SS 



a 









1^ 

I 



lg 






c 








0) 

•g 






1 






CO 

o 






^1 


^ 




fl 




s 


•* 


1 


1 

© 


1 


9 


1 




© 




PN 


frl 


fi. 


£ 




SS 


s 


s 


s 



— 257 — 



























u 


u 


h 


u 


u 


»4 


»4 


U 


ä 


ä 


94 


l4 


9 


d) 


<D 


o 


9 


s 


« 


9 


O 


o 


!d 


•s 


-g 


M 


-g 


'S 


-g 


M 


-g 


•g 


•g 







d 














a 


g 





S 


i 


§ 


N 


N 


5 


H 


M 


M 


M 


M 




J 


C 


JS 


^ 






^ 


^ 


jq 


• ^ 


^ 


^ 


§ 


& 


.§ 


(S 


« 


d 


>§ 


S 


<§ 


«1 


(§ 


J§ 



i ^J4 5 'S ^ .fc •p-Pvg » I -s o 

§ ll 1 -^ I I «13 < I I I 

« '^ I "^ ^ > -u "^ jS 



3 .aJ M Off .M ^i '^ *» 

'S<S Jl ^8 §1 ä1 W| ^j2 1^ I 5 s-^ öl 

5:si -s !:§ ^1 u% IIa -j.: «« I 2| .-ss. I:, 

j«l -.:§ Is 1^ 11.2 %tl U II •l'S 1^ 1^^ il 



ffi 


S' 


o 


« 


? 






n 


1 

>o 

3 
O 

1 

PQ 


n 






n 


? 


ßlB 


Q 

\ 
} 

( 

1 

t 


« 


«8 


1 


m 

?3l 


IS 
a 


1 


pq 


1 

o 


2m 




0« 

I- 

.ea 
PQ^ 


1 

PJ 


1 


H 


H 


H 


t1^3l 


t^ j 


i 


H 


H 


h; 


H 


B 


H 


• 


Ph 


PU 


P4 


o^n 


-- 


»4 




P4 


fi^ 


pu 




P^ 


(14 


CM 






io 


H 




1 




1 


1 











'S 

o ^ 


'S 




s 


^ i 


08 

'S 






J 


.s? 

Pm 






i 




2 

CO 




1 

00 




e 

1 


r 

s 


1 




^^ 


rM 


CO 


»-^ 




o> 


a> 


OJ 


<Ä 




Oi 




o> 


a> 


<Ä 




o> 


O 




























»H 


»M 



17 



- 258 - 



Ül 




^'hh 


s 


ä 


2.>l 


£ 


b 


^ 


s 


s 


s; 


Ii- 




■3 


^42-S 


-3 


J4 


^ 

w 


^ 

u 


•g 


15 


ih 


km' 


1 






1 


1 


1 


S 




H 

1 


■ - c 


bl'h 




ii 














































42 
vi 


s 


d 


^^ 


biD 


S" 


8- 


A 


X 


B 
3 




g 

Q 


^2? 


,2 

41? 


43 


so 


1 




1 


2 
c 


1 




> 




'S 
1 


C3 

1 


-'S 

1 


1 


d 


c 
§ 








«1 




■<e 


08 


jt 


t ^ 


.1l 

r 




.2 'S 


III 


1 

1. 


J 


3-9 

1 


II 

1^ 


SU 

M ® 2 

8-G'S 
|S5 


ti 


S-i 


^ U 


►- «J'S 


0PL4 


as 


^ ü 


- ^ 


S <o 


SS-aS 


©.^ ' 




13 


a P 


X 3^ 


IL, 


H :^ 


m Ö 


,14 


•.So 






i"« 


s*^^ 


i^> 


l"^ 


Sm 


^E^ 


so 




Sx 




bQ 


^ 


PC 


Q 


M 


gg 





tS 


<: 


! 




1 














i 




O 




1 






£ 


~ S 


£ 




1 




i 


^ 




- s 


s 


n 




1 ^ 


1^£ 


1 


f- 


s 1 


S 
1 


i 1 




00 


.2« 
tri ~ 


1 j 

.Li 

1 t « * 




i 

6 


1 

ff 


ffl 






1 J 


09 

« 

OD 

PQ 
Eh 




'S 

QQ 


cz: 


e-i-ms 


fii 


PN 


0« 


PM 


a-t^ 


a^ 


Ot 


04 


O4 


0^ 








^ 










a 




x 


T 


f 




1 










1 

et 


'S 


II 


i 1 


II 


ä 


1 


S 


*pq 


M 


•g 




.d 


fl 

96 




1- 

«4 


ffS 


1 


>§ 


1 


1 


1 


1 


z 


-^ 


•(^ 


«Ä 


t^ 


52 


SS 





^ 


-^ 


o 


o 


o 

H4 

















*-i 


= 



- ^ 



~ «59 - 



all 

e « » 

211 



Ulis 



N 



1 



(§ (§ 



M 



d 

3 



o 

d 

M 



»4 

o 

d 

'S 

09 




.d 



I 



I 

M 
I 



1 
fsq 






« 




'S 
I 

&4 



O 

^ 

§ 

^ 



.OD .2 

. d-g 

M 4) d n 
^4400.2 

IM 



* d 



»4 

4> 

d 

» 



a 





^^ 


^^ 


^^ 




.—1 ^ 


J 


^^ 




^^ 


^«^ 




ea 


CQ 


Q 


n 






n 






s 




► 


> 


P 




'S» 


fl> 


Q 




C/} 


'. 








b 


.^^ 


(5e 


o 


»« 


M 


s 

> 




d 

1 


CO 


CO 

pq 


1 

03 


ä 

1 

OQ 


'S 


^ 


li 


1 




H 


H 


H 


H 


H 


HtS 




H^=^ 


H 




PL4 


a; 


Ph 


04 


CM 


04 




CMPq 




a^ 








s 


N 


1 

• 
d 

OB 


1 




08 




1 




8 


^ 




1 


e 
>d 




1 




^ 




53 


>Im 


»« 


O 


s? 


'S 




g 




S 




s 


s 




d 


^ 


i? 




>-. 




^ 




CD 


X 


X 


X 


X 


£ 




X 




H 


" 


Od 


^ 


»o 


CO 


t* 


00 




r^ 




o 




1^ 




1-H 


»-4 


»-4 










©< 




"^ 


rH 


'^ 


*" 


•^ 


'^ 




f-H 







17* 



III 






i-i 


»4 


^ 


h4 


u 


Kl 


»4 


»4 


B »^ • 




o 


O 


a> 


o 


9 


o 


o 


• 


*-xi 


5 II fr 


•iJ 


'S 


•g 


•g 


•8 


-8 


•8 


o 


itvt 


g 




M 


d 


s 


S 





g 


s 


5=^- 


^ 




^ 


•fl 




.fl 


,a 


.0 


r « fi 5 1 


^at"" 


>3 


1 


_^_ 


^ . 


(§ 


d 


<! 


ä 




k H 


















SB 




















1« 




















|l 




















1 


1' ä" 


1 


1 

CM 


& 


i 


s 


1 


4S 




2 


|i|l 


1 


s 


1 


> 


^ 


1 


i 


N 


Firma 

men der Elgea- 
tftmer 




• 
CO 

1 
II 


> 00 S 


c8 

IS 


1 


•gl* 


II 

5^ 


|l 


ll 


S 
t 


11 










-Ig 


.0 «DW 


es > 

'S 'S 






t^ 


H 


o 


ca 


SQ 


« 


N 


c» 


0. 


♦* 






M 














j£ 


























s 














2 





















° 






< 
















5 


s 


« 


S 


s 


O 


1 ^ 


a 


s 


1 




•sl 


5 


B 
l 


1 
'So 


So 
o - 






illl 




«1 


EH 








?3 


_ 


fUH 


0^^ 


P4 


a^ 


04 pq 


o; 


04 


Ol 


fiM 


r 




















1 


E 
1 


'S. 


5 

1 


s 

1 


e 

8 


► 


1« 


f 


M 




^ 


0^ 


CC 


"t 


iO 


CO 


r« 


s 


C 


% 


04 


Ol 


<>» 


(N 


<N 


c^ 


©• 


o« 






l~t 






^4 


vH 




y^ 


** 



— «1 - 



:ä 3 

Od« 



n 



■g 


M 



o 

1 



•8 
g 



o 



g-g 

II 

CO 



N 




■§1 

n 



4 

§ 

a 

3 


1 
1 


1 


1 

1 
1 


1 
1 




•s 

a 
5i 


1 


q 
s 
a 


•3 

1 


1 




••2) 4) 


«Q 




q 


JTH 




u S 


- 'S 




»4 Ö 


^ 2 


»'S«« 

b V 1^ 


S2 

r 


4 


JA 

1 

ras 




Q 

C 
«8 

1 


||« 
ON.S 

§•§•1 


g -2 
|«.S 


5 

«1 


1 • 




^li 


1 

3 




|3 


1^1 


tS 


III 




OB ^ Q 


|w 


4 


M 


bQ 


«g* 


(^ 


S 


^ 


^ 


In 


PN 


■< 









pq 
EH 



m 



O 

9 






Eh 






s 

'S 

Pu 








a 
s 
bq 

PQ 
H 

04* 



»0 

bQ 

PQ 



I « 

.2 - 
I « 

O « 



g 



PlI 



pq 



PQ 



d 

o 

bq 
PQ 

pl; 





PQ 
EH 



'S 






CO 






S -M 

•S i 

J I 

SS ü' 



s 



>N 



>N 



CO 

CO 



I 



tn X 






262 - 




- 263 - 



o 




-CO 



I 

I 






b 






2-« S 
SS § 

o 









»4 

I 

O 



»4 

9 



'S 




►-3 



I 

CQ 

M 

a 

9 
N 

.3 



o 

a . 
3.2.S 

2 o o 
o * « 



'S 






«'S «> 

Nif 



.'S 

JQ M 



^ 



IS" 









8 

-«1 



^1 



►4 



Ph 



.•o 

kl 

o 

GQ 






S^f^fl -gg. 




gǤ 

9 o o 

g.iSo 

CO 



15 

JB.-3 y 

o Cm 
•. 2 ? 



OB r 
•S 2 

O 



J4 s 



'^«M CO 



I 



I 



i 





- 264 — 



Ifl 






1 


j 


1 


1 


1 

o 

D 
N 

1 




1 


o c 

ö : 

M K 

1 1 









1 

•c 

-9 



'S 
Ifl 



« V 



I 

s 






1 H V 






I 



.9 

'S 



5 

£ 

o 

O 

a 

u 






m 



® CJ CO 



§1 

«•9 
CS 

• OD 



£ 



I 

M CO 

.2 ^ 

:3 



= U 03 



PC) 






'S!* 

-SN 



s 

o 



I 



o 

o 

o 

es 

»-5 



c jd 52 

? cd 1^ 

, L* OO 



© 



®2 



o 
.•o 



2 N 

PQ:3 



.S 
< 



I 

pq 



s 



e « «■ « 

a.HflBX 



I m 

Eh 



M 
^ 



o 

In 



5 



_ • w 

^a 



3g 

0^ 



ea 

HS- 

s 

,0. 
*® 



O 23D» bcn 

►-5 ^q tJ 






EH 






PQ 

EH 



u 
:0 

PQ 
P^ 



6£ 

CS 

PQ 









I S| 

V © 






© 



a 
ki^ 



1^ 



^ 



^ 






— 265 






'«2« 5«i->»'2'S2^8 



o 



E 2 1 S . § -c I I 3 .2 §85 5 

X I I fcSSw« fc3 «las a-a" 



08 



S M 5 >? ö w2 t? *J^ •§ OQ -ß 

^ •< 



^.2i i^ i:g ^^ «I "al" t^2 -I Hill. t%M ^§1 





,«^ 


flfl^ 


N- 




^^ 


^^ 


,^ 


,^ 


^^ 


"dö^~" 




*- Ä 


o 


iss 


.tä« 


n 


ea 


eq 


1 


OQ 


m 


® O 


^n 


>20 


3^ 


! 


^2 




2 

0^ 


£ 




M S 


O m 


M 

pq 


■ 

g 




r 


1 

S. 

c6 


r 

pq 


5 s 


1 

PQ 


1 

pq 


PQ.^ 


§ 

fal) 

pq 


H 


H 


Eh 


H 


H 


H 


B 


H 2 


EH 


^ 


1^ 


CM 


Ol 


CM 


Ol 


P4 


cu'pq 


A4 


PM 




(l4 

;2 


c^ 


d 

i 


48 

1 


1 

1 




s 

2 


SS" 

1«^ 


Ä 


1 


OB 

1 


1 

Qß 




CO 


CO 
CO 


SS 


8 


s§ 


s; 


ts 


CO 


5 


■^ 





- 267 — 



st 



o 

N 



I' 






S A 0) t! O 

fl s s s 




55 





Vi 



^ 



u 

I 



1 




^ 


^ 




S 


£, B 


o« 






^'A 


te 


1^ 


1 


^ 
X 



r- £ 



SOcS 










I 






^'il III 



M 
C 

S 
N 
^ • 



O 

g 

N 

I 






9 

ä ^ i s ^ 

_7 fl S *" M 






Ä 




!t: 




11 

1 




:^ 


u 


fl^ 




dl 


i'^tj 


m 


0) 


iS 


^ 




ION 



3 



I 
I 



cS 



o 



o 

OQ 



•5-8 

0£ 



t 

I 



|s 



1 



•8g 



U 

o 

d 

O 



•T3 kl » O X 



•81 



§^ 

Q. 

9 u - 

le es O 



l-s 



« 1^ w 






a »: « 

CO o CO 
CO S 9 

gtSjO 

o 



'S ® d 

|iri 



■8| 

fei!« 
O 4) 09 

g 0=3 

cScp 9 

g«C5 



1^ 






-^ d 



'5^ 'S 



^5 




^ 
►> 



A4 



SS 

'S"' 






J2t i 
® dt 

PMpq 



d 

I 

ja. 

• a 






1 



> I 



d 
'S 



I 

d 

I 



I 



et 




•P 
Ig 

2 

CO 

pq 






d w a-p t> 
Cuggc « 






270 — 



11 






nsL 



1 


S-g-Jj 'ü'« 


e 

1 





o 













l^l«S 



I 










'S 

GD 

o 



>-3 



'ij -3 _M 

« ® ^ 

S 52 *^ 



5.S I 



S « «2 



J4^ 

" 2 

P 







'S 

.t 



2^ 

PQ 



^ aa 



PQ 

0^' 



o 

pq 



I 

Ol 

pq 



PMpq 



o 

? 



I 

pq 
pq 

Pm 



I i 

o -^ 



I 



c. 






S 

B 

o 



I 

s 



es 
C0 



CO 



0» 

o 



i 

I 



- 271 — 



1 äfS 


























S 




























r^ 


' Ä>S 


























« 


1 lall^l 




1 1 


1 


1 


1 


1 1 


1 


1 


1 


1 




iS 






*o 


s 


o 


C0 


eo 


00 tQ 


00 


lA 


•^ 


04 




•j; 


%•!»- 






©«• 




eo 


1-^ ^H 




^H 


•o 


94 




§ 


1 ?^ 


























1 


1 S • s« ^ 






















































1 


s. 


























a 


II 


























g 






























1* 


























1 


S 




g 














1^ 








1 


s 




i 














s 

13 








Ol 


^ 




3 














g 








o 

1 


1 




a 














ja 








iZ 




d 














< 








i 


1 
1 






1 




1 


1 


iif 


tk 




^i 

"ü a 






«> 
s 


1 1 






1 

L 

1! 


6 
S 


g 09 « 
>^'oP^ 


1 f^ 1 o . 

^ 9 a m 9 

« s d <D o 

CO >, «CO P fe 
o . -^ <o " 

3 cg^^'o 


8,13 • 


1 

§ 

1 

OQ 


1? 


9 

i 
1 




1 

1 


1 










00 




o 


s 










s 

i 






S 


•2 

o 


9 

1 


T 


a 

a 


1 i 

O 00 


1 


i 


S 
^5 


9 
CQ 

O 




1 
SUtion 




1 

< 


1 


1 


1 


iE. 

1 


, «.^ CO 

tt -».2 






t 




1^ 


1 
1 


i 


c 


^ 




■-5« 




^ o fl 




ti 


1 


j M 


? 


pq 


PQ 


«1 


pq 


«&•«• oqg 


m'S 


3<§^ 


lä 


ii 


•c 


H 


8H 


H^ 


H 


eiiz; EH ei^ 


ti^ 


H^ 


&^<J 


1 


■§ 


0^ 


PM 


fliW 


PM 


P4 


P^ c^m 


»4» 


(l4 


PMHte 


PM 


pqri 


5 


1 


t 


















^s 


1 


1 

1 

e 

OB 


1 


a 

1 

< 

0« 


1 

CO 


1 

■ 


i 


1" 1 


1 

00 


s 


1 

o 


1 




1 

3 

o 




B 


»! 




















iH 


_;;i_ 




s' 



- 272 • 



lll 



£i& 






o 

s 

o 



s 



o 
o 
o 



s 



o 

s 







2, 

II 



1 

r 



a 
'S 

(l4 



ES 



9t 

iZ »s, 



CS 

«5 

i 

Q 






{3 

9 



9 



1 

<*-! 



o 



ü 

a 
'5 









I 

o 



6^ 

1 






9 

> 
> 



JCD 



ü 
'S 






pq 






E 






<l] o 






&S 



'S SR » 



1 



2 
t: 

pq 

0^ 



<g 



a 

9 



o 



•i-s 

QQ 



O 



o 



-»? -5 



pq'S 



<1 
m 

H 



'S 



^ 9 
^ CO 

^ o ^ 

^«» 

PM W 



ST 

PQ 
PM 



i 

C.2 
o o 

« a 



o 



Ö.2 
o o 
c a 



9 

CO 

•i 
SS i. 



e 
I 



PM 



'S 



I 






5 



1 

I« 



CO 



I 
i 






- «78 — 



s 



s 



o o 



S 



I 



s 



cS 

6 



3 



s 


d 


IS 


r 


1 


s 


*« 


-8 


8 


^ 




g 


Q 


^ 


o 


d 



<g 



:•§ 



I 
1 

1 






[ 

1 



d 

N 

SS 

9 



OD 



^1 

A4 



^ 



9 

d 



'S 

o 



d 

CO 



I 



a 
s 

o 

OQ 




2P 



d 

«8 



0U 



■I 



'S 

pq 
H 



tf °9 d 

P4 pq ta fLJ cd 



pSg-s 



OQ 

s 

pq 

«8 

td 

0^ 



o 

coPhOPh 



d 

«8 

pq 

n 

pq 

0^ 



00 



ii 



O 9 O 

^ d^ e« 
pMHpq» 



o 

d 

00 

d 

9 

0^ 



-0) 

I 

.9 

d 



I 



I 

pq 



00 






I 



I 
I 



& 
i 



s 

PQ 

CO 



i 



18 



— 274 - 



i\ 




s 

o 



1 1 

»o o 



o 
o 
c 



o 
o 
o 



blh 



1 













S 

s 






O 





3 









I 

s 



t I 



pq 

TS 






PQ 

TS 
OD 



a 
S 


«8 



O 
CO 



c 



N 

'S 
ff 

o 



s 

I 



00 





cS 



9 

6 



■§ 



o « « * 



r 

o 

I 






o 

oo 
9 

•22 

rÖ 
►*"«^ Ö 



"I 




5.» 



ö -o u t. 'S 



^ blä i *• ^ "^ ^ 









2Ö 2 -. w ^ ^ 



2 
-fc>2 



p^ HPP W PiH« PUH W 



'3 ö.^ 



g 

3 'S 









X i 



ft4pqB ft^ 



• i <: 



^ ® 
so® 



s 



s 



s 

53=3 



CO 



■ 





« 

m 



II 






— 275 - 



o 
o 

o 



o 
o 



o 

C4 



s 

o 

00 



e8 

PC 

9 



CO 



s 
t 

00 

o 



a 
o 

s 






O 



I 



§ 

O 



QQ 



s 



*5 

9 




5§ § 






^3.2 
. 2.3) g 

d O fl 

1a m 
lis-S 



jS 


« 


•§1 


... f. 


Hin 


•« 


•§^ 


»« 


o o 


^•ß 


:SS 


•« w 


• P4 


8« 

OQ 



o 



9-1 

So 



o 

a 

o 

GQ 






J-i 

pqSB 



"SS 



(»MM 

0) s 






CO pL, pL^ -nj 



OD PM 



.s s 



"^3 '3 .^ fci Jf o ® 

«-. «M^ «: ^«« (i<^pq j3J cu pQW g; Pm B P^ 



a 

g S§ & 



OD 

r 

pq 



a s fc 






9 ® 2: 



Ai«H 



-pq» 



pl; ;3j cm h u? pm h ;ii 



SS 

o 






e 

pq 



e 
^> 

2 



o 
PQ 



■ 

PQ 



^ © ^ 



1 1 






§• 2 






I 

PQ 



18* 



- 276 - 



m 





1 



I 



In 



E 

o 

r 

m 



I 






r 

o 

I 



J«! 



S 



S S ^3 



1 


1 


1 


SS 


1-^ 





o o 

kO CO 



o 
o 



o o I 
o c , 

« 9« I 



5 

■§.3 
. a 



2 



^ 1 
Q H 



s 





PQ 

•SS 

So «8 



§ 

00 
4> 



3 



»4 

•I 

«8 
GQ 



'3 

er 



i 



s 



N 

a 
2 

9 
•-5 



« C . 

S !: : 

« ö : 

P i 

a 5: 



a 
o 

pH 



u 
o 



r§ 



« 
a 



•2 



O 



6 

o 

00 



S 'S 



o 



o 



9 

.11 



s 



M ^ 

^ s 



9—2 fl ® 4> 

.2 9 2 S'S »- 
..2 ^--S <^'3ilpo SS 






2 o 



0^ 



1 ►» ? 



5S 



»-• *v% T^ 



o^n 



2 i S £ ^ J -3 5 5 -'S :^ ü - 

*Oc8 ..*n .oB* «Ä^. 



ac« 



11 

pq PQ pQ PQ 



s 

t 

IS 

s:Pu 



98 



3 5 

oe e 

C8^ 



1 



si 



CO CO 



i ii 






S£3 



— 277 — 



S S 



s « ^ 





s 




"ES « 


n0 




§ - •§ 


g 




Im 

111 


^I 




^§ 


s 


Sucr 
Ch 

Sucr 
Ch 


1^ 





1 

i 

o 
iz; 

lg 
6 

•ß I 



a 



3 
9 



I 

o 



I 

aa 



QQ 



9 

S 



I 






•'S* 

'S 



OQ 



a> 4) 



5 '^ 



o 

GQ 



O 

a 



so 

GQ 






4^ 

'S ^ 

GQ 



PS« ö 



«•1 I 



i 



f. 



•85 1 g§5 



^ a 00 
*^ 2 

a ^ CS 



^pqfB PM pijEHPq öiEHW 



1 

ü 

H 

PM 



CM W 



I 

pq 

0^ 



i 

EH 

0^ 



o 



^ (B.S 

«•2 'S d 






öl 



PM cd 






i 3 

9« » 



08 



i I 



S 



-3 g 



s? 






00 



- 278 - 




§ 

o 



§ 


1 


1 


1 


o 

s 




00 


g 


OJ 


■* 



s s 

o o 

S 2 



S 

o 
o 



» 




— 279 



s 



o 
o 
o 

(M 



S 



o 
o 
o 



s 

o 





^ 


i 






9 


i 






• 
















6 


o 


1 








t 
















t 






a 


09 

1 
1 


OS 

'S 




1 


®_2 

P 

•so 








9 

o 

1 


1 

> 

1 




o 
IS 

t 




8 

P 


1 

t 


i 

1 




09 




JU 




^ 






Q> 


»4 








>> 






:> 


w 


^ 


O 


<«J 


Ph 


ü 






•d 


-«1 




^ 




> 


1-5 


h) 


l>.«2 




<i).S 








o 






^ 






o 




i 




S 




1 


^1 


1 


Ö 


i 


1 






so 


s 

•3 




s 




-§ 


TS 

<3 


^ 


jz; 


04 


;zj 




-»i 






c» 


■«1 




CO 




PM 




1 




^'3 


P 


g 
p 

w 

PQ 


^1« 

5§g 


! i 1 

:: o S^ «8 


aray-Douayille 
elegr. rest 
Ablis-Paray 
blis-Paray 


t 


i 


|9 

5w 


l 


g 

> 
p 


a 

g 
P 

P 






H> 


tH<^ 


H 


H 


eH-a!< 


fggPPüO 


f^H ^< 


ho' 


«Weg 


Spq 


\> 


H 


H 


H« 




pmU 


PM» 


Pi 


PM 


o^nd: 


PM 


H 


mW 


fU^ OQ 


ci; 1 


atu 


pmHW 


Ah 


Ah 


A^'n 


a 




« 




S 




. 






Ä 
















: 


£ 
"& 






'S 




06 cS 


t 


s 






1 











1 




f 


3 




a 


« 






o 






e 






o 




s 




e 


> 


V 


A 


A 


00 




P 

o 






P 


<M 




p 




p 


P 


P 


, 


o 


<ß 


t» 




CO 




•^ 


•o 


<£> 


» 


o> 


o 


o> 


o> 


a> 


o 






o 


O 




o 




o 


o 

1-^ 


O 



- 2M - 



in 




§ 

o 



s 



§o 
o 
o 
^ o 



l# 



1 

-s 



I 

iZ IS 



s 



o 

i 



I 

"8.1 

So 
1« 

1"^ 



8.1 <S 



OQOTJ 



9 
00 

J 



3 



I 



iT 



l 

a 
o 

§ 
I 



o 
an 



I 

s 



9 

5 

c 



c 



S 



B 

o 

GQ 



w 



OD 

d 

I 



9- 

iS 



o 



o 

OQ 



a B 



I 






S 

CO 



III 






04 PQ A 



I 

I 






I 



d 



Ä 
i 



CO 



'd U.J3 
'S*« 



» 



PM PQK 



;^5 
"PI 



Is 

ftflo 

PMpq 



4 1 i 



S - SX"2 3 5, S < 

^W-gS^^Wp ^;P g^P f,- 
AiH PQ W PkW AiW P** ' 



«3 

'S:) 

o 



s 

s 



g 



I 

■ 

S 'S 

s. 



00 ^ 



- 881 - 



s 



s 



g 

o 



1 


1 


1 




s 





flS 



O 



I 

n 
I 



P4 



:S- 



öQ 



IS 



M 



O 4 



o 

s 

I 



GQ 






n 
& 

o 

s 

I 



O 



O 



9 

M 






o 






»4 



S 



e 



•2 



§ S 



o 
na 




o ^bo 

'S 2® 



<S> 



9 

'3 



n 






«S=2 



s-g. 






O 9 

^ i 



9 

B 

00 

H 



9 

PQ 






S 



1^» 

I 



9 
9 



S 



o 

9 

e>9 



3 






§ 






? I 
i i 



§ 



I 

S 





08 



diri Pk 



- 282 - 




o 
o 



g 



o o 
o o 
o o 



o 
c 
o 



o 
o 
o 

o 



o 
o 
o 



i% 



I 



s 



H 
d. 



E 

I 



g 

5 



3 « «j 



e 



€0 



CO 



G 



'S 
1^ 



08 

ü 



S) 



S • fl 
•e g 

ggrö 

CO 



I 

08 
1^ 



^ 



9 

TS 









0) 

'S 
p4 






9 



o 



O 



9 

a 

00 



o 



9 

a 
i 

OD 



U 



— >. 






'^s^ 



«I 






GO 9 
9 O 



A4 PQ A Ph td fUt^ 



«SU 



a 
a 

CU PQtXj 



^ 



mg 





•il. 



ha; 



O 9 

CM*C 

CO Z JS « 



C z : 

ö": '. 
r 

0£ : 






?? 



1 


£ 




K 






9 


? 




■ 


>^ 


i^ 









« 


^ 


c 


&h 


Pm 


'*^ 


s 


CO 


§3 



4 


s 


•5 


i 










fo 


b 


CO 


'^^^ 


cc 


cc 





4» 


* 








i 

2 


4 


O 


t^ 


^ 


-* 


•c 


'sO 


t^ t 


Cf^ 


CO 


S ' 


*~^ 


*^ 











288 — 



s 



o o 


o 


o o 


o 


o o 


c^ 


CO "* 


^^ 



•2 S 






o 



60 

o 
a 

"B 






es 



S.2J2 



g-g ü g o 



s 
s 



-*» o 



80 



CO 






. 3 



9 

G 

a 

*r 

o 

(4) 

fl 

o 




S 

»4 



'CS S 

S- 8 
2 o *» 

fl ü s 









WS 
S§ 

QQ 



a 
a 

o 



o 



o 



fl 



1^ 
fl %^ ,^s 

.2 g ^-ö fl»5 
o^g «g w.fl 



.1 a 



& 



fl 






pq 3 PQ 



t 

fl 
o 
o 

fl 

es 


o 



o 

fl »^ 9 
g 5):2 g 



a 

es 

w 
w 

pq 
. . . . ^ 



o 

»0 



9 

a 
a 

o 

CO 



fl 

OD 









5 g H o JS « © 

cJ_ 9 ^ i-L -^ S 

S fl 2 «^ ™ — fl 
2350 S^ >^§-fl 

coO o^ W 5 ?^ a> S 
PM pq(xj ^pq ^ 



g 



08 

PQ^ 



*a 

o 

^ fl 

'S ? « 

00 00 ® 

^ a> >4 Ji; 
5 00.2^ «8 



:J5 



^ s 

i^ 1 
"5 ^ 



|5 



1 I ^ 

i i I 



5: 5 s 



C 

ii 



13 

SB 



t 



s 

s 

OS 



PS k. 

I 



- 284 - 



Ifl 




o 

s. 

CO 



o 

s 

o 



l-H 0>« «M 



o 



§ 

o 
o 



© 
o 

eo 






3 



E ES 



I 3 
s 



5 

E 
1 









r 

1-; 



^6 
Im 
Es 



•3.9 



9 <4 






Q 



g 



^ 
*« 

a 



s 

s 

B 

r 

s 






^ (g 6 



9 

.2 5 






o 



So 



a 






o 



;§ 



o 

jz; 



o 



^ 



o o 



fl 

Q 



Weg 



HW 



s 
o 
o 

fl 

es 

w 

pq 



^ 

2 Uli 

üPmüW^ 

p^ H pQ pq 



fl 
W s 

PQ*« 



.a 

PQ-« 



g 

9 CO 

lli' 

CüPPH 





Ig 



PMPq 



d 

a 

o 

m 



^ 



0^ 



p; ^= 




- 285 — 



g 


g 


o 


o 


OD 


00 



o 

g 

00 



1 


1 


1 


1 


1 


CO 




S 


CO 


04 



o 
«o 



s 

a 
,3 



9 O 



i^ 


o 






) • 


•43 


1 ^ 


0) 


* 




y^ 


t: 


2 


3 


> eS 




Ls 


o 


»'O 


PQ 


1 «> 








> h 


M 


1 'ti 


ü 



o 

o 
Q 

ä 

■3 
o 






II 

00 » 
OB TS 



0) OD 

s-g 



ü 



P 



o 

ä 

I 



I 

o 



1 

'S 

o 

09 



3 



Eh 

JS 

C 



^ 



00 






C0 



o 

•TS 



I« 



^ 



o 



^ 



So 

PL| 






'SS so 

00 PL, 






^ 



s 



O 



B 
B 

o 

00 






»ö 

fl 






>^ ^ 



-h3qo c:ofe 



o o d 

;oPm 



pii pqM p^pq(xl pm'pqK 



OD 

(3 

o 

w 

PQ 
0^ 






3 

ei 

0^ 



■j n o 



I 

O 






ei ^ 









d 0) <0 



SS 






" <o8 
M 



«8 

BS 



1 i 



m9 



1 5 

s s ^ 






- 5 



I 

I 



3 




ö ö 
o o 



8 



o o 
o o 
o o 



8 

o 



04 

04 



O C 

CO 



o 
o 



o 
o 
o 

^ CO 



'S 

1 

1 



E e a 
C 12 



E 

t: 






iHI^ 



i 



M 

« 



'o o .2 
S ci ^ 
§« .9 

OQ ^ 



i.2 W 



0) 

o 

•ß 

s 



a 
o 



o 

CD 




O 0) 



l 

a 
o 

Q 
«8 



08 



o 

a 

oS 



I -2 



o 



0) 



OD 



•-» -2 



o o 

C» GQ 



2 

'S 

p 



oe 



3ü 



u 

GQ 



il 



so 

OD 



a 

Q 

o 

QQ 



4) .2 

3o 8 -g .2 
^ ^ o 



"^ ^-3 'S 
^ So S 



a 

80 



o 





2 



DO 

. ® 



pqö: 



0) 

(4) 
eSQQ 



3- 









ü 
u 

pH 



«0 

w 

PQ 
pH 



00 

t: 



2 J 



PQ pq 
EH H 
Ph Ph 



HS 
pq^ 

Ph 



I 



'3 *S 
2 2.-^ 



a 

Q. 

«'s::! 






5 

€0 



5? 















o ^ 






- 5 :S 

K> ^-^ ^ 

S SS 08^ CS S 5 

S_ «^ IS _^ a Ä_ Ä S 

00 OOQOQO 0000 OD äC 



-. 287 - 



o 
o 
o 



o 

s 



o 
o 
o 



s 

o 



o 


s 


ö 


<>« 


>o 


00 




M 


^H 



s 

o 



i-t e«« 



o 

04 



O 

o 
o 
o 



9 



O) 43 



S3 
08 






N 

2 
1 



es 


o 



00 

£ 

-4> 



s 
•s 









9 

s 

•ß 

O 

d 

CO 

2 

O 



9 

o 

■43 

9 

.3 



4 



3 



o 

I 



I 

1 



TS 
g 

a 



CO 



9 



s 
09 



o 



o 



a 



^ 



CO 

'•3 



i 

•15 

CO 



00 

o 



a 

oo 

•■3 



1 


a 
S 


1 ca 

1 <o 


*l 


i.£ 


«tS 


1 d 


tl . 



(ÜW 









pq 



g^ 






«1" 



9 

3 
'S 









4d 



o 5 

GQ o 

PQ 



a 
a 

c2 



® a 



PQS 



o 



PQ§ 



a 
o 



pq 



S 

• '5.2 
PhHPQ 



* es 



^PQO: 



SS >* 



00 






i 



« 

s 



^ 






d 

j? 

8 

(M 



B 

9 



§ 
g 

1 



IS 

« 

CO 

o 

GSI 



I 

I 

's" 



- 288 - 



"sl ■ J= 2 



V 



s 



i i 



s s 






m 



i 

s 

i 



s 






I 
1 

03 



o 



5 









Ü 



ü 



EX 
P 






S g 






g 

3 

■4^ 



J i? « £ 



<£ 



** CD 
O J 



Fl 
D 

s 
«'s 

OD 



I 



o 

1 



O 



a 

o 

OD 



is 



o 



TS 



Q 



O 
TS 






l^:ä 



E 
B 



8 



4l 



= l|| 



Ü ©■ ^ 



tu 



9) 

O IE > 






^ er ? 6 



a 
4 












^ 1 r 



J 



bü 3 ^ r^ ^^ 

Q <!« B3 ^^2 






i* J^l J» 









1-4 ^ 









%4 O 

o a 
sc 



I- 






eo 









«^1 

^ E 



-1 

§5 



.^ 




















t 


J 




1 


^ 





ii 


* r^w 






f 


fl 


n 


e •^ 


ü^,— 




5 


5 


1 


1 


1 


II 


£1 


1 


g 


5 


§ 


§ 


§ 


g:5 


g£ 


S 


»; 


S 




9? 


» 


» 


»? 

^ 


H 


-JQ 


'T^ 


tQ 


*r: 


















« 


>>* 


ei 


<?fl 


CM 


^ 


^ 


^ 



s 

o 

5! 



o 

s 

00 



s 



i 

o 



d 

! O 

> a> 





o 

•g 

a 
o 
PP 

t 



1 


J© 


ü 


^ 






<^ s 


^ 






•is? 


fe 


S o 


0) 


S ► 


'Ö 


□ ® 




SP 


.2 


A4 


ü 



OQ 
0) 



ö 
cd 



B 

a 
o 



o 

o 



1 

o 



a 

o 
O 



3 

TS 

.2 o 
1 "^ 




OD 



O 









04 



19 



- 290 - 




o 

8 



S 

O 






S 
1 



I 









o 

I 

Eh 



® 2 

OQ 



o 


<b « 














b 


i ^ 






s 


o ^ 






i 


o 2 


s 




R 


^ 1 


^ 




'Ä 




o 






.2 o 


'S 


^ 




sucr 

tnte 

Pru 


Ä 
n 


"2 


i^i 


pq 


1 


QQ 


m > 


ö 


>-i 



4> 
O 



^ © 



1 o i 



O 

PQ 



o 





Q 

I 


o 









9 



■§ 



■§ 



o 
|Z5 



O <1 



I 



1 






liliS 






<3 o 



Hü . 




9 

«Ig 



1 1 



O (3 

9 > >^ 

O S |1 ,03 

* -• o . - 



p^ pq OJ H t]d 



5 

d 
o 



pq 



ixiHm 



«8 « .2^ 
-2^ g 5 ® 



g 



d 
d 
08 

ü 

E-i 
PM 



a a 

II 

ol 












e 



^ 



^ 









I 



s 


'S « 




S-w 


}^ 


;«; 


(N 


CO 


CO 




G4 


04 



IS 

e 



S ^ 






«P 

s 



- 291 ~ 




a»^ 



g 


til 


1 

§ 








• 


1 






1 




>3 




1 






'S 

p 
1 

jO 

(1 


09 

a 

1 

1 


gfö 
^S.2 

|i5 


■«9 

s 

n 
^4 




6 

h 


s 

i 




o 


1 

|Z5 






4 


.2 
O 


2 


1 






OQ 


cd o 


1 


ll 

1| 


1 

.2 


1 
11s 

gg-a 


1 
^1 


« 

'S 

11 


1 

PQ 


s 

IJ 


§;3 


1. 

"•1 
pq § 




^S 


HMO!^ 


a<S 


OQ 


&ap 


S<2 


H^. 


H 


^a 


ÄH 


Hk 


H^<g 


(3:3 


pj ww 


pj 


H 


mn 


p:w 


p^n 


^ 


pCn 


H 


(l4 


Pia 






1 
i 

1 






t 


i 




1 

s 

1 




i 

1 


1 




s 


o 








1 


CO 


■ 5 




5 


«o 

^ 




0«l 


(N 







04 


(M 


(N 




o« 


<M 



19* 



— 292 - 



in 




i# 



Ei 

I 

I 

1 



iZ iS 



I 



Ol 

a.|Zttx 



s 



o 

9« 



00 



s 



C^l o 
^ GM 



M 

•§ 

N 



«s 

9 



4 
> 






5 'S 
.2 • 

0:2 

Ol et 



•5: 

•« 



9 



a 



S 



E 

A4 






So 

§P4 
CO 



I 

o 



1 

o 



s 



§ 

a 



§ 

d 



I 



d 



g f§ 



^ o 

GQ )-^ 



TS d 



9 

I 



d ö > ^ 






O 

O 



N m 
4d d 



d 



d 

00 



^S g 

® •*' o 

QQ CO 




9 



s 

"-3 



r 

e 

s 



^ 



c8 

SP 



9 O 

U Ol 

>.- 

pq s 



d 

00 



o 
0^ 



«2 

Pia 



g 

d 
§ ^ 



d 

'3 

d 
d 
O 






^ d 



ä 









^ 1 



o 
00 



I* 






o 



t 


^ 


<*« 


& 


>» 







1 


i 


k- 


£ 





& 


d 


©• 






i 


1 


i 






— 298 - 



w-3 ^ 



§ 






3Ü S 



O 
04 



o 

G4 






9 





















•• 






























•a 






























-3 






























ö • 






























^ 
























g 


























o 




ö 






4) 














« 






3 


o 


!« 






1 


ö 






« 






o 


* 




'S 


-Ö 


*l 






s 




-r® 


O 






1 

§ 

1 


a 


1 


9 

1 

§ 

1 


o 8 


^2 


S 
IS 

■g 


3 


O 

s 

s 
1 


lg 

! 






1 

J 


5 




11 


1 


.§ 


« 


s 


1 


11 


1 


d 


^ 


ö 


^ 


ö 


4 




^ 


» 


O 


O 


04 


CO 














OD 




4) 


1 


1 


1 


1 

i 




1 


1 














1 


11 






^ 

s 


3 


§ 1 


öfe» 


!> 


1* 


1 


s 


a 


C3 
9 


«s 


P • 


«S 


w 


w 


a 


s^ 


«.2 


« 


P5 


rt 


rt 


tf 


IS 


«.2 


w.g 


pqi 


pq 


PQ 


n 


M Mg t 


•SB 


mS 


PQ 


PP 


PQ 


PQ 


PQ 


t> 


HPh 


H» 


hS 


H 


H 


tt 


«« 


^S 


H 


H 


H 


H 


H 


w 


CM 


PkPQ 


ou 


a; 


Ph 


a< 


CM mh 


oJh 


ft<ri 


0^ 


PL| 


A^ 


fl< 


o; 




§ 



0N 04 Cm 



s 






d 



a 



2 



4^ 



OS 


o 


iH 


<N 


CO 


"^ 


o 


CO 


t» 


00 


a> 


O 


'^^ 


<M 


kO 


«D 


CO 


<£) 


(£> 


CO 


CO 


CO 


CO 


CO 


CO 


t* 


t*- 


r- 


Ol 


94 


94 


(?« 


C^ 


C4 


(M 


G4 


C4 


<M 


(N 


C4 


G^ 


C4 



294 - 



biß 






h 



I 



** 

i 



H 



s 



I 



:lii 






^ 



1 1 

IC »c 

^ 00 



§ i 



8 



o 
o 
o 



8.2 


'S 


dO 


s 


o ^ 


o 


g* 


«'S- 


£. ® 
5 


-si 


II 




ci; 


QQ 



9 

3 
2 ® 



o 
I 

Q 



o 




2 
6 









ü 

% 

.s 

o 

5 

QQ 



c 
ff 
c ^ 



o 






o 



ö 



o 
d 



d 

s 
2 



^•2 

PM 






O 

. 9 

ffi ^ 

pl;» 



c8 O 

0) ^ 

d :3 



M d 

« (in' 



•2 B 

0? Ans 00 

•2*5 d . 

OCZ5 ® PQ 



d 
o 
6 

.c « 

S B 

. ® 
HO 



t 

d 
o 

•S s 



d d 

H3 3 

Spcä 

P^H 



-2 M "v •** 1^ ^ 

:s^ ^ d ^ s 

'S 1-^ OQ £ S *. (£ 



2s 



c 

s 

JC.2 

PC 



s 



d 

d 
'S 



I 



'S 

OD 



d s 

d 



a 
'S 



^ 



d 
'S 
sc 



e 
B 

'S 






s 



II ^ 

d S ^ 
i-s d M Ä 

CC OQ £ £ 



?l 



» ■ 

£ 



I 04 <M 






00 



S 00 



— 295 — 



s 

o 



i 

o 

IM 



09 (M 

•-I CO 



s 



s 



O 00 

©« .-I 



I 

b 



'S 

o 



s| 



s 

1 
I 

pq 



i:i. I 



2 OD 5 

S|3 



|§w I 



0^ 
00 o 



00 



S 




I 






o 
o 
CO 



O 



g 
•© 






O 



M 

4) 



s 



s 

P 






o 






3*2 

OD 



O 



6 

TS 



So J 



o 






o 



i2 o 



o o 



GQ 



O 

;z; 



a 
'S 



Wg 
PMpq 



•I 

M 

1 

OD 

PP 
H 
0^ 




g 




p-H 


08 


o 


Q 


OD 


OD 


PQ 


PQ 


H 


H 



«).2 



SP 



O 2 «3 

teg 
ff« 



ff 



04 AJ OhH pij 



SS 

es 



J 



e 
s 

08 



99 



I 



OD 

OO 
OO 
04 



00 



a 

OD 



I 






I ^ 

i 1 

CO <* 



I e 






CO 



1^ 00 



— 296 - 



in 




1 


1 


1 


1 


1 


1 


1 


1 




O 


•O 

■^ 


00 


s 


s 


s 


•* 



s 



o 
o 
o 



o «^ 



im 



JS 

•c 



i 



1 



s 

u. gs 



r 



i!ä 



»4 

9 O O 



l 



8 'S 
32:2 

ü W 



1. 
§ 

s 

9 



.1 





1 




A 


g 





■3 


& 


OB 


S 


,3 


:2 

8 


Pm 


-^ 


(» 



1 



o 



o 



I 

o 
u 

Q 



1 

'S 

o 

CO 



5 W 



ß 9 

2 s 



a 9 



O 

<*> 

o 
O 

es 

a, 






e « « < 



■3 



d 



1 



o 



So 
0^ 



|3 s2 |o 

P^ Ol GO 



o 

d 



o ••3 



•is 



H o8 O 









^ .2 



•-^ S' 2 g 2 fe « 



0) S 






-< i 



QJ 00 CÜ 






o 






fluE--- 



H 



-S BS 



ö 



.2 'S « 

1 s§ 

H H 



■ 



t« 
« 
S 



1 

< 



I i 



o 
o 



1-H (M 

o o 

CO cc 



cc 

o 
cc 



o 
cc 



o 
cc 



t^ CO 



— 297 



s s s 



o 

CO 



o 

00 



o 

CO 



S 8 

o o 

2 S 



ä I :s 



o o 

o o 

o o 

o o 

04 lO 



o 

s 



oo o 






§ 

a 

€8 

o 



a 
o 

s 

o 



o 

I 



o 

ff) <4 

O QQ 



3 



s* 9-2 

c5 §•< 



ife S;§ 



J2 f 
& 



ö 2:2'® 

§aoe 



o 

n 



- 3 

4> CO 

Ei 
§^ 

s 'S 

2 -ß 

o o 

O 
CO CO 



a 



.2 • 



T5" 

.2H 
O 

• s 

o 

d 

CO 



<D M 
1^ 



58 « 



o <o 



■|i 



OS 

ig ^ 

fa ü 



-t^ .a 

€8 

e8 



-3 

€8 






.2 



u 
o 



5 



s 



o 



o o 



ö "2 



o 
'S 

a n 






^l.llill^ife'5 




g n A 



•so .3 

=ä« S 

fl 'S « j 

>-1 a S.a ^^ 

M 3 .2 cj 



HPQP4 WfiiCQpL^HPP 



'Z^ h Ui 9 ©'S*«:? 



I 

L 


CD 

0.2 

>>" 

EHtÖ 

Pmoq 



12 



9 

© 






Hü 
PM 



© 

•ß 

o 

•s 

© 

> 

PQ 
CM 



I 

s 



? 



i 

■ 



.£ 



1 11 I 1 



\& 



04 

eo 



•-4 

eo 






© 

CO 



I 

s S 



© M 



OD 



©O 
GO 



H 

SSTS 

'^ OD jj 



I 

« 






©iL 

© © «"g 



© 



eo 



C4 (M C4 

CO CO CO 



CO 
CO 



PM 



er 
o 

p 

© 



o 



I 



O _ 
? MC 

.2 g« 



M 



CO 



- 298 - 



III 




o 
o 



s 

o 

CO 



s 

o 






8 



S 

o 



8 



c 
c 
c 
c 




I 






E 

I 



9 

B 

a 
o 
a 

€8 






;:9 



o 

s 



o 

CO 



o 

fl4 



0) 

.so 

€8 9 



§ 






ffi 



s 

o 

CD 



o 



9 9 
<D § 

V^ OD 



o :2 



S 'S o 



(S 



0) 



o 



o 

t3 



(O 



Pm 



o 




<J W 



o 



a 


00 










■g 


•i 


OD 

5 

< 




§ 










CO 

, 1 

tili ' 


s 

o 
Si 
OS 


9 


1 


9 

'3 

M 
TS 

§ 


1" * 

9 (U * 




4^ 

•Jag 


1 

OB. 


N 

s 
o 

> 

PQ 


o 

> 


^'i 


1 

n 


^ ■ 

li; 

EH^C ^ 


«^ 


n 


> 


:s^^^ 


HüW«! 


H^f^ 


>PQ 


h4 


H 


EH 


H« 


t< 


1 


PMH« 


Pk 


W 


pHEHPq 


Ph PQM 


o^mM 


pmH» 


PM 


P^ 


04« 


(k 


PMPQ 


1 


J 




g 










^ 














indort 


i 

1 




'S 

o 




1 


It 


1 






e 






1 


1- 


S 


e 








1 


SS 


f 




1 


1 


g 


i 


>^ 




>► 




>: 


>- 


>■ 


> 




ts 


i2 


>• 


^ ^ : 


^ ! 


CO 

CO 




CO 




00 

S3 




CO 


i 




CO 


i 


i 


i 


i ^ 



- 299 - 



B. Raffinerien. 
I. Fflr Zacker. 



Paris. 



>aillon (A.). 68, qaai de la R&p^e. 
debaady frdres, 19, rue de Flandre. 
Soc. anon. de la Raffinerie parisieDne, k 

SaiDt-Quen (Seine) 160, bonlevard Victor 

Hngo, Bareaux k Paris, 18, me Dronot. 
Sociöte des Raffinerie et Suorerie Say, 

123, boulevard de la Gare, 
rtaffinerie A. Sommier et Cie., 145, me 

de Flandre. 
r. Robin-Langlois et Cie., 115, rue da 

Maayin, a Anberyilliers (Seine), 
r. Rigand et Cie., Gandiserie fran9ai8e 

(sncres de canne), 29, rue du Petit- 

Chätean, d Charenton (Seine). 

Nantes. 

Raffinerie de Chantenay-les-Nantes. 

3o88^-Dayal et Cie. (candis). 

Dorhomel et Cie. (pains, candis), 

flabert (candis). 

Heilerin (Ob.) (candis, pains). 

Raffinerie de TOuest, A Bosselut et Cie. 

!>eorges Billard 15, quai Baco. 



Marseiile. 

1 . Sociötä nouvelle des Raffineries de laMedi* 

terran^e. M. G. Boyer, adm. dölögu^. 

2. Soc. nouvelle desRaffineries deSaint-Louis . 

Bordeaux. 

1. Abribat, Cordes, Bordes et Cie. 

2. Lannelongue, Thäbeaux et Cie. 

3. Frug^s (H.) 

Tergnier. 

1. Sailly et Cie. 

2. Fran9ois (E.) et fils. 

Liile. 

1. Bemard fr^res. 

2. £. Castelot, k Ronchin-Lille. 

Saint-ttuentin. 

1. Sociötö agricole d'Exploitation des Etab- 
lissements Jnles Jalnzot et Cie., La 
Biette, pr^s St.-Qaentin. 

Denain. 

1. Sirot-Mallez, Raffinerie de candis. 



II. Ffir Melasse. 
Paris. 



Gl^allet, Gibou et Cie, 17 rae de l'Argonne, 
La Villette. 



2. Wadeleuz et Gnndelach, 99, me de la 
Verrerie. (Usine au Bourget.) 



Nachstehende Firmen betreiben zugleich Fabrik und Raffinerie. 



Delerae fr^res ä Raismes (Nord). 
Jacquemart et Delamotte, k Liez, par 

Tergnier (Aisne). 
Marquis d'Havrincourt, k Havrincourt 

(P..d..C.) 
Mercier et Cie , k Bresles (Gise). 
G. Lallouette et Cie., k Barbery (Gise). 
Sucr.-Raffin. de Chalon-sur-Saöne (Saöne 

et Loire). 
Fiövet et Cie., k Masny (Nord). 
A. Boucbon, k Nassandres (Eure). 
Lesafire etBonduelle, äMarcq-en-Baroeul 

(Nord). 



10. Emest Yerdet, k Beauport (Yaucluse). 

11. Bernard neyeux, k Santes (Nord). 

12. Raffinerie de Sermaise (Marne). 

13. J. Cavroy, k Beaumont (Pas-de-Calais). 

14. Sociötö de Bourdon k Bourdon (Puy-de- 

Ddme). 

15. Vve et hörit Emile Haubourdin, k Yieux- 

Condö (Nord). 

16. F. B^ßhin, k Thumeries (Nord). 

17. Madame Le Secq, a Brienon (Yonne). 



- 300 — 



iii 



II 



3S 



i£ 5 a"^ 




CO 
00 



CO 



99 

O 



P 

o 

OQ 

S 



CO 
00 



o 

00 
CO 



CO 
00 



00 



00 



iii 



00 

s 









.1 



00 



s 

SS 



§ 

'SS 



00 

CO 

CO 



s 



00 






CS 

OD 



SS 






.a 
I 



b «'S 









d SS 
SO 

:g5 



0) 

Ü3 



• o 

I ^ 



o Ja 

B 









'S I 



^^ 



Isl 

•g od 

. O O 

OOQQQ 



o 

«I 




QQpq QQPQ ppq 



Oßcn 



PQCq 



ES 



^i^ 

C^ 



«es 


1 




.^ 


o8 


b * 


PJ4 


-g« 


s 


o 


CQ 



o 

-a 






II 

CS 






e 



d 

I 



w 



« 



? 

^ 
c 



o 
a 
® 

<D es 



iO 









08 

I 

O 

Pm . 






I 

J o ^ 



J3 

AUS 



i 

1: 

\ * 



ee 






Im 



o 









SM 



,^4 k^ 
St 



- 301 - 



00 



00 

CO 



s 



CO 
00 



<0 

CO 
CO 



00 



CO 
04 



CO 
00 



CO 
CO 
CO 



CO 
CO 



s 



58 



Oi 
CO 



CO 



CO 


fP4 


•>• 




•^ 




04 


04 



o 






I 



1^ 



OHoQ 






Qqq pqpq ppq 



»'S 
ÖoqW 




§ 

CD 



ÖhJPh 
PQpq 



a 

o 

i 



CO 



I 



=3 

(O 



ci 

OD 

•g 



.0 

.23 g 
5^ 



'S 

es 



o 

OD 

9 
« 

d 









ßi 







I 






§ 

EH 






(2 



Qu 

O 00 . 

PMPq 



'ff» 

•a-s? 



1 

-^ 
o 
PQ 

P4 




«o 

'S o 

0:2 
.2 C 

«ppd 



CS 

© SÄ 



C9 

wo 



S^ 



9 

•gl 






lg» 

N S O 

(2 So 

OPflQ 









g 






§ 



QÖ 



CO cn 

2 S 
iS O 

ppq 



rd 
o 

9 



«M O 



8 






•■^ 


MT» 


n 


Ifc 


«^ 


£^ 


tun 


«« 


ß* 


PhH 



'S« 



I 



H 

4® 



IS 



^ I 

n 

Mo 
»5 



= a « 

*^ I 
S^ < 

l|l 






— 802 - 




1 




§ 








.1 






1 


'S 

3 


1 


'S 


1 


3 


III 


1 



00 

0^ 




8 »1 




a 


llJ ä| 


o N n 


es 

1 

»4 

0) 




P-4 


44 

II 


■1 


Zadonsk 
on od. Jele 
G. 


li 


awwai 


Had 


H^öd 


«M 


H^oj 


84«ö 


EHOQod 


PMHpq 


pi; 


P^W 


(üti 


PkPQ 


PhSQ 


PMPP 


p-'h 


J 


















Standort 

im Quadrat dar 








Ic 


§•0 


s 
3 


1 

5 




^ 


00 


Oi 


o 


^ 


(M 


« 


•* 


tO 


'^ 


^ 


(M 


c>* 


<N 


<N 


0* 


04 



« 308 - 



5 


SS 


CO 


o>^^ 


*o 


CO 




^ 


OD 


o 


9 


CO 


s 


£|3 


00 


00 




s 


CO 

00 


s 


" 


^^ 




-^•5-^ 




^^ 




«-H 


«-4 




5 


5S 




o> 


s 


CO 






lO 


Od 


3 


SS 


M 


s 






§5 


3 


<N 




^H 


CO 




<N 








*-^ 


<>* 


1 


eo 


•o 


t> 


r- 


O 






^ 


»O 


> 






CD 


eo 


'M 




»o 




CO 


> 






CO 


M 


r« 




o» 












04 


eo 








^H 


■^ 


J 


a 


p 





fl 


a 




a 


d 


d 




o 




o 


o 


o 




o 


o a> 


o 






















> 

r 

1 


••* 


1 


s 


t| 


1 




CD 

i 


II 


J 


1 


G. Jansen E. D 
Lnbkowski M. 
Koslowski S. 


p 


G.CzamomskiN. D 
Kowalski K 
Wenskowski 


OMv3 


ii 




O 


PO 


P 




M 

3 


ii 
ll 
II 


G. J. M. Bersobn 
DmoobowskiM.W. 
Kyjawski T. 


G. Szestakow M. 
Janucbpolski J. 
Kurowski B. 


QOQ 


PQPQ 


_P pp_ _ 


QQW 


POOQ 


DQflQ 


pn 


PQ« 


PPpq 




1 


1 


1 


Ä 






1 


1 


o 

i 




« 








o 




1 




00 




s 


S 


8 


S 


s 




s 


2 




o 


9 


9 


o 


o 




Ci5 






ä 


d 


i!i 


ä 


ä 




p 


dl 




o 


9 


0) 


<D 


« 




-if 


0) 






tö 




•^ 


'^ 






£ 


tö 


H 




^ 


^ 


M 


.tä 




'•0 


^ 






^ 


<J 


< 


< 




^ 


^ 


H 






'S 


'S 


1 

o 


Sil 


1 

1 


il 


d 

I 
1 




£ 


M 


fS 


(S 


£ 




o 


£ ^ 


CO 


. 1-H 


CC 


CO 


o 


•o 




•^ 


es CO 


00 




1 

1 




CM 


1 






Korop oder 
Czereszenki 
.rolewec 2 


Groec 

Luda-Gusowsk 
.W. 4 


erdiczew 
herwone 
zernorudka 
W. 1 


«oj 


t4^ 


H od 


HC» 


ripq 


hI* 




H « 


H«? 


«Oüco 


H 


0U 


Ol 


Ci4 


Ph 


(^ 




Ol OB 


OiCQ 


o^HPQ 


















'u 

o 

d 






1 




d 


Ä 




1 


a 

a 


Cd 
15 


a> 


■5 


1« 

2^ 


1. 


1 




8PQ S 










^ 


Q 


V 


^ 


s-^ 


V 


t- -*- 


^ 




00 


Od 


O 


^H 


(>» 




eo 


;s 


•o 




34 


o« 


CO 


CO 


CO 




CO 


CO 



- 804 — 



ist 

HI 



S 



00 



00 



CO 
00 






CG 



o 

00 



km 









eo 

00 
00 



o 

CO 



•SS 



o 
*S 



o 

i 



O CO 
•'S O 



o 



§ 



^ • ^ ^ 



*0 ». g u 



iw3 



OQ 



I 



o 

00 



** S Ä •< 



Ig 



s^ 



iS o 

OM 



Ö PCO GPQ 



n 



ja 
o 

09 

0) 
Od 
« 

a 



I 

a 






M 



0.1-» CQ 



11^ 

E 



I 

HO 



2^ 



■•§o 



p 



Hai 



o 
g 



04 



f 



öS . 

HPQöd 
0^ 



o 

I 

P 






o 
fleo 



a 
1^1 



iW 



I1 1!^ 




N 

O 

■§•§ 

OQ « 

o »- . 



I 



i^ 



- 305 - 



2 



s s 



i 

QO 



§ 



§ 



I § 



O 
00 






04 

CO 



% 






s 



o 



CD 



i 



g; 







^PPP 






0) 

'4 



O 



OB 



5 



g 



|§ 






O 



g 



o 



o 
o . 



I 



1 


3 
m 


n 




H 


p^ 


p^ 






9 

d 



-1 



3«Ä 




20 



~ 806 - 



o I "^ 

In 




I 



Jll 



IUI 



h 

V 



3 



cc 



00 

CD 



5 ge 






S 



QQPQ 






O 

•s 






3 



S 






o 



§ 



§ 



in 

dQpq 






I 

s 



o ^ 

2.S 



3 



O CO S 



o 
PQ 

'S 

5 



CO 



s 

I 






3 



s 

■'S 

1 

P4 



O 



5l 



•3 

I 



I 

a 
O 

Hai 

Pm 



81 






00 



3S 



§ 



h 



H 



cinm 



^1 



^3 



I 



CO 

I 

s 



Ö5 ß^* 












« «B O 



5-4! 






o 






.3 





HO 

Pm 



- 307 - 



s 

00 



s 






CO 
00 



CO 






s 



S 



00 



00 


5 


s 


« 


OD 


5 


sg 


S 




1 


^ 








•H 


^N 


s; 


o» 




l 


v4 


<N 


M 


04 


<N 


©• 


^H ■ 






d 


a 


d 


d 


d 


d 


a 


d 






o 


o 


o 


o 


o 


o 


o 


o 


























CO 


OD 

i 


1 


1 


s 


1 


!§ 


CO 




1 


p 


P 


p 


P 


p 


P 


p 










, 


^d;z5 


03 




■4 








1:: 

gl 


jll 


11 


SM -»^ rS 




in 


pj-s 


|5 


p 


a .2 

III 


»4^ 


d«tS 


CPQ 


dWcß 


rJ)PO 


CjjWflH 


öS« 


OPP 


PW 


■i 


QW 


QPPQ 


ppn 
'S 


ppm 
4 


ppn 


PPW 


PPP 




'S 




'S 




CD 


^ 


o 


00 

•— 1 


00 


1« 


CO 








a> 




1 


o 


® 


a> 






■2 

a 

ca 


8 

o 




1 


d 


II 


1 






o 


9 


5 


•2 


s 


S 


« 




4> 


CO 


5 




Ss 


r 


•^ 


S ö 


*-ö 




4J 


^ 


^ 


^ 


Ö 


Jb4 


^ 


Pc» 


^ 


d 


iS 


Ö 












Polen, 
Gouv. 
Warsclia 


s 

o 

1 


1 


1 


S 

l 

1 


3 


0) 




CS 

1 


'S 


.^ 


*ti 


00 


-^ 


oc 


o 


"* 


r- 




»o 


^•4 


^ 


^N 






(N 








1-^ 


1 

3 
Ca 

1* 


1^ 


o 

1 


oB- 


'S 

sl. 


-§33 


ii 


1 




1 

Cd 

cd 


H S^ 


hS^od 


H«oö 


H 


H^oi 


Hf^Äw 


H»^«? 


hI^ 




H 


3h 


PMpq 


PhPQ 


fi! 


p^n 


PhW 


P^P 


CL, 




?^ 




i 


1 


1 




^ 






1 




rt 


'S 


© 


1 


2. 


g 




^ 


rt 


^ 


l^o-g 


§<0 


§»o 


i- 


1-, 


go 


1» 


'S 




Sn § 


1^ 


iö 


§w 


§w 


|W 


SP 


S 





* w 




00 


»^ 


■T 


n 


A 


00 




1^ 


.^ 


•^ 


O 


CO 


r>- 


a» 


P 


cc 


tß 


cp 


^ 


<e 


<c» 


CC 




CP 



20* 



^ aoe - 



m 



■ « ■ 



►^ 



-^ ^ ^ (^f fr 



I- 

i 






u 



s 



in 

Hl 




flßn 



S 



CO 
J2i 



'S 

00 
CO 

I 

§ 



P4 



o 

I 
o 



PQ 

PP0J 



«0 
I 

a 
9 



^ 



I 



'S 



ä 



M 



s 



§ 



CO 

00 



SS 



s 



i 




g 



i 



s 



g 



00 

o 



i 



pppq 



ppri 



PQ 

in 



11= 

5i 



ü 

I 

4) 



•S 






^ 
V 



3 






p 
o 



eo 



^ 



li ^ 






PhOQ 



06 

P«aj 






g 

O 



9 


'S 


u 


w 


Ä 


w 


CO 


^ 


IQ 


M 


-^ 


1-* 


aharlyk 
sanica 


1 


'S & 


M 


sl . 


MS^ 


«^ 


n--^ 


H®OQ 


Hoo 


H<=>a: 



P^PQ 



PhP4 



Pix 






c 






s 






I». 

'S-» 

3- 






81 

Ei 



- 309 - 



t 


5S 


CO 


S 


1 


«o 


CO 


00 


:S 


10 


do 


QO 


00 


QO 


qo 


QO 


00 


•^ 


üH 


•H 


«M 


•H 


"^ 


•-« 


•H 





5 

r- 
M 






CO 






s; 






I 



o 
o 






§ 



§ 



ö . 
an 



.s-a • 
IM 



H 
.SSO 



38 

e 8 

HO 




3»^ 



SS 



QM Qn 



g 

s 




QQPQ 



.0 



••3 



I 



& 



OQ 



I 



p 
•43 



•I 



3 



I 



« ü s 

OD 






J3 

a 

i 






I 
j 

3 



'S 



s 



2 " 



.g" 



u 



o« 

I 




8 

ll 

•2 'S 




a 
a . 



OQ 



«6 



a 



PN 


s 


!S 





« 


ä 


s 

c8 


<j3 


a 




0) 








'S 


'S 


PH 


. « 


04 


iC 




»-^ 


€8 




44 




4 ^ 


^ 


J4 


^ 


bodow 
Demk 
W. 




0«» 


Heß 


fijH 


Ph 






l 



o 

r* 



ä« 



8i 

~ CO 



I 



I 



■So 



00 



SS 









3phS 



- 810 - 



III 



^ 



III 




In 




QOtt 




I 




11^ 



8 



I 






CO 



00 






0> 

00 



00 
iß 
00 



o 



3 

04 



s 



s 



s 



94 



CO 

o 



d 

o 

I 



§ 

S 
m 

5 



.2 

i 

Q 






lg 



-^^ ^ S P 



00 



5 
d 

Q deq dQoQ 






1^1 



> d 






o 

® 3 te 

•all 



ir-8 









o 



O c 

X o 



QQpq OOfiQ PQn £C 



00 

o 

d 



I 
S 






'S 



Co 



'S 



00 

O 

I 
d 

o 



I 






• 



s 



3 






d 

1 



s 

I 



s 



d 



? 



II 



N 









1^ 

3« 



i! ö 

■S.lw 

•g 

d 

IS 



I 

d 



o 
d 

0^' 



M 

2 o 



04« 



1-8 



Vi 



o 
a 



'S 



0) 

d 

s 



s 









s 
e 



CO 



o 



•N 

o» 



311 - 



s 



?! 

00 



s 



CO 
CO 
00 



CO 









CO 



0» 



S 

s 



o« 



00 



SS 



9) 
04 



.2 
« 



§ 

'S 

.1 






i 



§ 



ig 

5 



o «s 






ä 

3 

d 
c» 



1 



I 
I 

o 



2 S 8 



all 

Qdpq 



I 






I 

«2 



M 




0< 



I 

I 
6 
o 



I 



11! 

§82« 



»4 






I 

S 

o 

i 



o 



s 



II 



o 

s 

O 
§ 
o 



glj 



^^ 









IIa 



5 



I 
•g 



I 



a 
o 



a q 



Ä8W 



M 



p 

••I 

o 
Ol 



CO 






CO 
04 



I 



!5 

4 






I« 



;< 



r 



o 

i; 



F 



~ 812 



I 



1« 






«?a^ 




3 



3 



CO 



oo 



«o 



o 

^ 



3 



9 



CO 

O 







s 



_« 

so 

o 



h 






1= 



s 



gco 










s 



i 



— 313 - 



CO 



9» 



CO 

S5 



00 



00 



5 

00 



0» 
00 






3 

O 



in 

CO 









s 



•M 

s 



s 




-^ 814 



^ ih 


o 




^ 


i 




04 


Ol 








s 




« 


3 


s 


oo 


S 


« 


^ r? 






*^ 




^^ 






"• 


^ 


111 






Ol 


i 


1 


1 


1 


1 


! 


• l'.S *-o 






















^ 




0« 


i 


i 


1 


1 


i 


1 


g 




g 


§ 


g. 


g 




g 




fi 




Ö 


3 


§1 




1 


1 


1 


Fabriksleitung 
0. Direktor Gl reut 

Technischer Direktor 

Bachheiter 


i4 

1 

1 8 

s 


< 
1 


S3 


Sil 


^1 


"-3 

III 

^ ©'S 


IS« 




11? 

m 


ö< 


n 


Oü 


6o« 


Ö^^OQ 


öHh 


bflor^ 


6»S 


d«- 


ädn 


_P 


n 


Ptt 


OQn 


PQpq 


PQn 


ddn 


Qfim 


P^ = 


«s 


^ 








ö S 




1 H 


CO 

1 


H 


•3 

o 


■•ä 


Ä 


o 

1 


'S 


II 


c 

— 
"3 




^1 


ti s 






^ 
^ 


s 

4> 


3 

1 


ii 

i^ 


• 








1 


O 


1 


1 


|S 








III 

CM 


^-3 






■s 





D 

5 


1 

o 




•'S 

S 




1 


1 


^ 


1 

6 


111 




»C 


©* 


oo 


eo 


^ 




»ft 


ns : 


•TS 


CO 




1-< 


iil 


.=1 


s 


_«s 


o 

u 


c 


— _ ^w 


1-2 




Sil . 


08 CO . 


1'^ 






li 


ilEl^l 


t^GQ 




«^Ooj 


H«^ 


^« ^ 


E^&Ki 


Hco 


HD 


£.^. 


^ 1 


o^pq 




PhH« 


CMPq 


OiH 


P^N 


PL4 


A4 


ö,r 


T 




3" 




"«■ 










m 


o 








*C 










IH 1 


1 

3 




o 




1 


1; 




i 


Jt 


111 ! 

& 1 


1:^ 







1« 


1 « 


1, 


*« 


1 

i.^ 




a 1 


So 




■g« 


"^2 


«w 


1? 


Ü '^ 


«:^ 




N^ 




N? 


m3 


►J Ä 


K 


m 


n 


31 




a> 




o 


•^ 


c^ 


c^ 


** 


■rr 


s 








« 


04 


e<i 


^ 


*fl 


«« 


&* 




•"■ 






^^ 


"^ 


*^ 









— 815 - 



00 



oo 



3 



CO 
00 



o 

00 



oo 



CO 

o 



er» 



CO 



99 



CO 









S 



00 

I 







Bi^£^ 



a o 
.2 ^ • 

PmPQ 



9 







s 



s 






S«-! 



CO 






s 



s 



5« 

CO 



CO 

eo 



- 817 - 



S 

00 



00 



Oi 
00 



o 



s 



s 



s 






S 






so 



; CO 

I CO 

lO 



O 4) 



§ 



s 



a 

O 9 

li 

•» (0 

QO 



§ 

3 



§ 
*s 



^1 



I 






I 

I 

I 






i 



1 

.9 




1 B 

• 00 

QQQ 



'S 

0) 



1 



I 






«38 
ciJA^pq 

QPOJ 






so 



I 



^ 



I 



•g 



1 



'S 









S 




l>^ 


1 


ir 


*§ 


"P 


«> 


EhWo 


enofd 


o^n 


PL« 



I 



CO 









o 





1 




? 


j 




1 


1 


^ 


^■^ 


^"^ 


\^ 


iE^ 


4^ 


i 


&^ 


c 


It^ 


^O 


1» 


i^ 


1^ 


1 


|w 




^ 


"^ 


^ 


5^ 


Si5 


^ 


^ 




•^ 


«o 


1* 


00 


o> 


o 


,«^ 




^ 


^ 


•^ 


•^ 


•♦ 


•o 


»o 




v-4 








^^ 




^^ 



^ 318 ^ 






OD 



3 



1^5 

d q ■ 



H^^s 



ikli 

IT 

15 



^o ». ä u 



o 



o 



I 



s 



^ 



1- 

1= 



n d IP 






1 



I. II 

Q.HB pQ 



11« 

Hl 

S 

B 



g 
o 



og J» S 

S s I 

©'S o 

QÖCQ 



I 



GM 



so j fr 

:j g 3 
Q PR 



g 

I 

O _ 
od ^ 

>> flu 
QO Od 



O 



'S 



'S 

CM 



i 

c 



18 

5 fl 

TS «8 

PMpq 



fr 

N oft , 

H Sod 






I 



08 



fr 

_o 



s 



00 

o 

Cf2 



'S 



■1- 

So 
ppq 



'S 



I 

S 

•3 



I 

■3 
6 



s 

o 
'S 



5tt 



p 

o 

I 



O ü 

QppE) 



- < 



■3 
I 



M 



6 ~ 

g H 

Opqcoo r' 






^P^ 



- 319 - 



S 



•0> 

Od 

00 



QO 



00 



3 



o 






o 



30 



i 



9 

CO 






3 



00 

cc 



ii 



o 
'S 



o 

I 



I 



o 






8 S g 



I 

et 

s 
o 

I 



•sl.s 

QÖta 



« 
S 
o 



QQpq 



•5 



Kai • 

PPPQ 



o 

I 

I 

«8 



PK 



o 

M 

a 

s 

o 








I 

I 



'S«»- 



III 






'S 

0^ 



s 



Ol 



fl S 2 



N 

CD 

I 

PQ 

EH 

Ai 



I 

o . 

P4 



I 

I 



-J3 



I 

t 



ä 



■3s 



ia 



;5» 



pJpQ 



S 



d 



s 

d 

2 






pC4 




I 






$ 



I 



K 



CO 



s 
e 









0k4 



»10 - 



III 






0Ü 

00 






00 



s 



2 5* 

^3ö 



^^2 - |_ S-g 
65 3-^-- 



04 






OS 

3 



a 

o 

I 



■*^ s c 

■-* o 

r— F k « k 

-□ ^ ^ -= 



^5 

u. g e 

r 



o 

I 



§ 

Q 



i 



11 







CD « a 
QäM 



QPOJ 



a 

1 

PQ 



a 

s 






I 



g 



.1 






'S 


t3 


'S 


« 




"3 


'IS 


a 


M 


j< 


^ 


1 




2 


,^1 


3 


< 


-<1 


o 




O 


'^ 


f 














^ > a 


1 


'S 


^ 


c 


t: 




'S 


■=11 


1 
1 


ti^ 


3 

c 


ö 


(3 


M^ 




<S*J3 


t 


o 


i'- 


« 


st 

11 




E 

H 


5 

11 


CO 

i 
a 


CO 


1 

oft 

H 


l 


1 


«.s 


N *^ 


.|^ . 


^^M . 


OQ 


«5^ 


,7 


H^^ 


rt«^ 


^Ä^ 


H^ 


ö^ 


H^ 


H^^ 


Ul 


O^PQm 


&H*€H!Zi 




^pq 


QQ 


o, 


CL4m 





CO o g 

g 



?? 



I »^ 



^H 



s 
0^ 









1 



V- 



9i 

a 



IM 



- 88! — 



00 



9» 

CO 



s 



s 



OD 



s 



s 



I 






CO 



I 



00 

eo 



o 



00 



^ 
9 



s 



<i> ex 



I 

OB 

i 



SS 

i§ 
«p 

PPQ 



I 



0.-55.9 

Mi-3 

PQPQ 




§ 



QQ 



6^« 

QQPQ 



fi^S 

»II 

OOkJ 

äpn 



8 

1 . 
S ^ 



a> 

OD 
0» 



Sa 

S eD 
N i- 

PM 






tl 

§ s 

M S 



II 

II 



• 

5 



=3 
8 



s 
•43 



S 9 



O 



a 

M 



0) 



fl 



1 - 



M 

o 












sil 



s 

TS 



I 
tl 



"3 . 

PQO 

HM 



ä I 



o 






.3, 



N 

o 
PQ 



I 



2^ 



.9.3 
S a 

04« 



Jg 






eo 



00 



21 



- 822 — 



00 



CO 

oo 



00 

00 



Oi 
00 



00 






00 

CO 



CO 
CO 
CO 






99 



CO 



CO 



CO 

s 



00 



n 

CO 



g 






§ 
'SS 



'S 





'S 




u. i o 
8-2 

e 



I 



I ;i 

. p» 

t.ll 
Jll ^1 

O.HB pQ 

in 

& 



tum 

s-s 



QQpq 



'S '^ 



CQ 



I 

.8 



^ 






o 
a 

O 

.jd 
PQÜ 

HM 



§1 









^ 59 ^ 

in 

QPpq 



o « s 



M O g 

'S 6^ 

. o o 

PQPQ 



'S 






'S 



9 

•43 



I 



r5 • 



I 



1« 



«^11 



oocii: 



t3 



o 
2 



-g 






^ 



S 



OD O 



■ll 






o 

A4 

a 



CO 

p^ . 



a 
a 



4^ 



a 



08 
OD 






hl 









Cfii 



o 
sc 



- 828 - 



00 



00 



2 



CO 

So 



2S 



3 s 



i 



o 

CO 



CO 



I i 



3 



i 



O 9 



§ 



o 






§ 



g 



g 



I I 



|9S 



QQpq 






;n^ 






CS O 






SM 

•II 

OB O 



o?^ o s s 




1.9 • 

QQSO 



'S 

CO 

=3 



OB 

O 

I 

o 

I 






ja 
o 



I 



S 

••a OO 



•I 

•3 

CO 



S5 

a c^ « 



^ 






MS 



I 

o 

»4 



s 



^1 

COPHqq 



1 



s 0.2 



M 







3 



d 



13 



fll. 

CMHPQ 



2- 

•g.2^ . 
HPMÜ 



a 



!W 



<N 

Od 



e 

OQ 



9 

I. 



s 









lA 




: 



II I 



a 
o 9 . 



QQ 



04 PP 



I 



Pm ^ 



00 




21* 



— 824 - 



lii 



s stillt s 



i 



s 

00 



tu 






s 






s 



s 






s 



0> 



s 



I 



g 



I 



§ 

'S 



§ 



I 
s 






MoD-r! 



I 



^ s 

ili 



HD 

O 

Sil 




HM ^ 

S 5 o 
QPPq 






u. e e 



s 

o 



S 

-»» OB 






M 



i 

CO 

s 



13 



I 



«0 

•ß 

o 
PQ 

I 



6 



3 




O 
fl 

■'S 

HO) 
CM 



.9 ^ 



H 

SS . 



o 
PM« 



06 

««'S 
CMPq 




OD _ 
00 

OS 



02 



cß _ 

o 
o 

C4 



'S 

u 
p 






•gf 



OD ^ 

O 



'^' 1 



II 



Zl OB 



C 



M 

I 

Ph'PQ 



•ß 

S 






«5' 






^ 

* - 



•i^ 



— S25 -- 



CD 
00 



s 



04 

00 



s 



00 



0» 
00 



o 






1 



Oi| 



O« 






«O 

00 



§ 
I 



§ 

I 



I 

OD 

1 



'S 



S 




^1 




=2« 




OB 

CO 
9 

O 



1 



I 

M 

O 

o 

i 

H 



i2 



0) 

•5 



4> 
CO 
0) 

o 

I 



d 
o 





I 

o 
CM 



I 



I 

M 

N 

o 








o 



IS 
1 




Ii= 




CO 
00 



OS 
OD 









s 






3 



e« 

:$ 



.1 

SS 



o 



o 



CO S 

55 



llll 

OOfl 



i 



s 






i-il 

pqpq 



S »^ d 
o g S 

PQpq 




ein 



•s|i 

o 2 S 
00 2 S 

QQPQ 



'S 
« 

O 

a 

9 
'^ 



9 

o 

I 



I 



9 

CO 

O 
t 

s 



CO 

OD 

a 



'S« 

o fc 2 

o 9 ■ 
qttEH 

PCipQ 





•s 
I 

CO 

S 



I'- 

5:1 






3 



d 

5 






o 

ßi 



i'i 

III 




11'- 
lll 

CO 3| 
B 












li. 



B 
99 



8 "" 



I 

CO 



I 

OD 

pq 



I 

I 

OD 



04 



.Sit 
"32 



I 

'S»« 



o 
a 

Ol 






QO 



l 



— 887 — 



CO 



00 



3 



00 



03 

s 



SS 

00 



00 



s 



3S 



$ 






5 






_p 

flfe 

IIa 



S 

► g <P © 



I 



0U 



g 



_5 

tu 

OWqo 



o 



•§22 






a 



o ^S 



OQW QPoq Ö Ppq 



a 
o 



ä 
6 

Q 



§ 



I 
I 



o 
o 



'S 



9 


s 


^ 


s« 


Q 


o 


>^a 


^Ji 




«1 


V 


w« 


doeq 



Q« Q« 



N 

3 



o 

09 



I 




M 



o 



i 



s 

O 



s 



o 

Q 



Ö 



1 






N 

HS 



I 

H 



o 
Hai 



I 



OQ 

Heß 



o 
d 

HOQ 










1 ^ 


h 




fe 


3^ 


SO 


OQ 


QC 


JD -- 


S 


« 


OD 


H 


H 


« 


00 


•^ 


»C 


CO 


c^ 


00 


a> 




<M 


o» 


« 


8 


?« 




£• 


(N 


<M 


(N 


<N 


2^ 


(N 


o« 



- W8 



II 



m 

I) 



s s 



00 



I 

P 






00 



00 



i 



I 



CO 



g 



5 <D 
o » 



so 



a 
o 



S 



o 






CO 



B 

'3 



s 



III 



i 



Uli 






OD 
J4 « 



M-3 



11 11 






8:^ 

HM 

ein 



1^ 



O 




§ 

H 
^ 

^ 




'S S«g 

QPoq 



'S 

:3 



I 






I 



I 



di4^ 
"Sil 

.wo 



0» 



I 
a 

I 






60 

•a 



^1? 






M 



s 

I 






M 






2 



8 

6 



I M 



CO 3 



i 
! 



I I 

'ff ^M 

0k Oi' C^ 



'S 

3 



1 

PmPQ 



o 






PQgq 
Pk 



OB 

P>4 



SS 
is . 




w 



eeo 

5^ 



S 



0<!| 
CO 
04 



70 
CO 






P< 



I 



\^ 



o 

s 's 
s « 



s 



!t 









— «29 — 



8 


i 




o» 

s 




i 


S 




^ 


s 


s 

CO 




i. 


•* 


** 




•^ 




^i^ 


1-1 




"^ 


•^ 


^^ 




^H 


¥ 


«. 








CO 


lA 






0« 


CO 




S 


H 






1 




^•4 


04 




1 


8 






•5 


CO 




1 




00 


CO 




1 


0> 




•O 




<N. 








iH 


^N 














3 


CO 








oo 


s 






OO 


94 




OD 


> 


r* 




1 




<N 




1 










) 


s 




1 




2S 






l 


o> 


2 




o* 


3 


o 




a 




a 


g 




a 


a 


d o 




a 


3 


.2 




o 




o 


o 




o 


o 


.2 » 




o 


5 


1 




1 




1 


1 






1 


^ 00 




|. 


; 


o 




•q 




P 


s 




O 


Q 


go 




P 


o 


1 

S 

6bQ 


II 




< 

!<=* 

1 

sl 


1h. 


g6 
JcöIh 


CO 

ill 


fc «'S 
ÖOrt 




ipq 


A 


OM 


POpq 


OSQ 


QQ« 


Q Q« 


PPPQ 


OQffi 


Qm 




1 




o 




o 

J4 


1 








1 




3 




J 




s 




a 


s 




3 


<-§ 


s 




•3 




«? 




1 




1 


«? 




ö> 


m!^ 


o 




S 




a 













a 


l' 

P^ 


El 








1 




1 




1 

o 


o 

•^ 

^ 






•< 




























^ 


^ 












'S 


s 






§ 




M 


g) 




(4H 


o 


A 


r- 


1 

ü 


I 


-^ 


1 

o 


'o 

I 




^ 


1 


o 


o oo 


00 




»TS 


CQ 




99 




ifi^ 


eo 




e« 


^H 


■V ©« 






tf "" 


t5 


II 


00 


1 






»«5 


4s 

S g H 


1. 




1 
§ 

«Ig 




PK« 




olH'm 


^*pq 


CMPq 




PiH 


O^'PQ 


(U 




Ph 
















■| 






(E 


"9 

1 


1 




le 








'S 


1 


a 






1 


p3 


o 




1« 




S 

t 




1 




s 

1 


«CO 

1" 


1^ 








s 




5 




5 


s? 




CO 


3 


5 




-^ 
•^ 




<M 




<N 




<M 


(M 




0« 


54 


©« 




©< 



— 880 - 



■ili 



s 

00 



00 55«) 



OS , „(N 






lit 



04 



S 



04 

CO 







o 

CO 

c^ 



CO 
CO 
00 
04 



iä 



III 

QDod 



Isl 




iis 



i2 

CO 



T9 2 



a» 



g 
o 
*« 



g 






o 

5 



d a> 

O 09 



d 

o 



«g 



QQPQ 
•ä 'S 



o 



« ® ^ 
QQPQ 



.2.-. » 
< 55 o 

«'S s 



o 
d 

d 



'S 

MM 
pci 



M 



^ 



1-3 S 

Qppq 



Ha 

CO 2-?5 

QQpq 



o >^ 

per 










•§ 



I 

d 



o 



09 
09 

o 
d 



'S 

OB 

O 
I 

d 
.2 



O 

•a 
§ 

'C 

M 

o 



c 



^ 

< 



08 
08 

'S 






Ol 

*d 



08^ 
M 

iL 



« O 

sg 



1^^ 
WMod 



I ^ 



a 

o 
sä »o 

00 



J 

2 N 



N 






na 

08 

HO 

Ph" 



H doQ 



Hü 
(1^ 



'S 

O 



o ; 

03 3 

0^ - 






«o 



o 



•a 

8 

'S 

1^ 



Sä, 



94 
04 



— 381 — 





«* 


CO 




t-i 


S 




•^ 


IC 


CO 




CO 




s 


00 




OS 

00 




00 


SS 


s 




» 




F-t 


"^ 




«-4 


«-^ 




*-« 


«-4 


^ 




^H 




V^ 


0« 




A 


S 




• 













Oi 


t* 




QO 








04 











•* 






CO 








•-« 














0* 










•* 








c<» 


<M 




«0 


^i^ 




CO 


00 


r- 




t* 




O) 


•^ 






eo 






o> 










•<* 


•0 




« 


s 




04 




" 




o> 




d 







d 







fl 


fl 


fl 




fl 




.2 


.2 




.2 


.2 










.2 















So 


So 




So 


00 


09 




'So 




^ 


1 




S 


s 




£ 


sg 


1 




5 




Q 


Q 







ö_ 


Ä 


_Q 

00 


Q 







Q 


^ 




1 
11 

6«« 


M . 


*^ a 






II 


1! 

Msz; 


'S 

1 


G. Brodzki L. 

Wischinski 

Bondarenko 


l-ll 

«ig 


1^ 


.2« 

n 

Ji 


G.Brodski L.. 
Ambrosiewicz 
M. 


< 



£ 

1 


G. Lomeyer £. 
Polakowski 

Wakje 


Q0q 


Ö« _ 


Q Qog 


_PQ« 


oon 


ein 


QPä 


_oo_ 


pq 


pQm 






ll 




Hendrikow 
r: Aktien- 
Llschaft 


•g 

CO 

9 




i-i 


, 


1 
1 

9 




^ 


e 




1^ 


II 

00 






S 




s 

9 


M 


1 




S 
*5 




S 


<S 




^ 




a 


a 


^ 




^ 




1 

g 

8 


§ 






S 
1 






1« 


4^ 


.2 

'S 






«.2 







CO 


- — 


M 
^ 


04 





ft* 




fl< 




PQ 





j4 




*n 


lO 


a 


s ■" 





44 




F-t 




04 


« 




04 


1- 

1 s 


ii 


is 




i 


ll 


1 


00 

0^ 


ll 






rl • 


2S . 
3o^ 


§2« . 


fl 




pqO 


1-1 


ri 


2 
Ol« 


MgW 






.a-3 8 


^ S 




HM 


H« 


od 


t^^^ 


hM^ 


«rtS 




oQizsisj 


X) 


PMH 


CUpq 




Ol 


PhW 




^n 


PMPq 


a;eh 




PiEH« 










5 

^ 


1 








fl 










1 























4 




a 







« 


1 


1 




*Sco 






fl 






ja 




pO 








n 


OCQ 


g«. 




'S 


^ 




'S, 


13"* 


^10 






^ 


^* 


sl« 




iF 






1 


1« 


13^ 




ÖQ 




s 


CO 




t* 


00 




a> 





^ 




04 




t? 







u-5 







^ 


«0 




«£> 




« 


(N 




<M 


04 




(M 


©4 


(N 




04 



— 883 — 



• £5 

llt 




I! 




^o 



HA 



QOd 






5! 



CQ 
04 



00 






00 



91 






-^1 



CO 





o ftc 



Sg 



Sä" 

So 







« 



O 00 

11 

5® 



.1 

CO 

s 



II 

^ d. 



o 

*s 



Qppq QQpq 






!2 ^ 



»Ei 



I 
I 



O 



SS 

S 



-g 



=2 



w 






«00 






o 









oJod 



o 

o 

'S 

^ . 



I 

a 

U 
9 

a 

9 
tHOQ 



► «£, 



.1« 



•g 








N 



Im 



.1 



s 

'S 



S 

j 



Q Qpq Qpq Q 




o 



3 

o 

I 

S 



a 
O 



ll 



I" 






1: 



CO 
Ol 









ll 

t.ll 




. 2 
o.« o <• 



es 
c 

OB 









o 

o 

0«' 



e 
«1= 



J - 



- 88S - 



00 



s s 

ao CO 



CO 
00 



s 



00 



00 



0> CO 

00 00 



©» 

r- 
o« 



$ 



g 



SS 



n 



SS 



o 

C9 



00 



00 

o 




Dpq pqpq 



Hl lll 







«'S 



•§ 



« 00 

QQM 



dm an 



Oft 




3 
O 

k 



o 
ü 






OQ 

O 



a 
o 









1 



SS 
5* 



•g 

OB 



O 

S 
•5. 



42 
c 

M 
0> 0) 

^ S 



'S 



o 

a 
o 

o 






O 



00 



13 



(4) 

CO 

P4 



I 

E 

09 
N 



o 

1 



a 






§ 









a 
I 



s 



EH 






00 

I 

pq 



00 J4 






^ :! 



•5-s 

'S 

I 



I 






ä . 

HM 

0^ 



I 

n 

0k 



S 
I 

o 

pq 



O 

cq 

EH 
PM 



i 

QQ 

pq 









"^ JS^' 



i"" 



00 



1 

c 



OD ^-4 



S 




- 884 - 



I. 



CO 
GO 












S 



eo 

00 



00 



00 ^ 







tf a fe 



^ 



CbOQOQ 



.ci> 



^ CD 
'S N 

2- 

QQbQ 



-Fl 

d o ot> 

2 CO ^' 

-'m ^ ;■<: Ö 



«1 



o 

I 



o 

a 

N 

'S 

OD 



43 

g|g 



08 



I 
8 



« 



O 



et 

■3 



§ 

O 






M 



£ — 
ei 



f 



a 

CQ 

PQ 

EH 

p5 



o 

EH 



e8 

pq 



o 
o 
PQ 



e 7 "o 
CO B g 



5«! 









H 



>N) 



QQpq QQpq Qm 



'S* - 



;^tH 



^ s 






OD 
00 



S: 






^1 

O o 

«L 



I 






M 
o 

o 




Kl 









-a -«'S 

o o*^ 



C 



SC 



im 

'S -iS >; 

* 'S ® ca ^' 

® o 



*Cs] 



® ® 5 



»c 



'S Ä a 

- .. P ^ 3J 

OQ*C ^ '^ 

2 ö-^ 



o 
PQ 



CM 



I 



f. 



10 

m 

pq 
P4 



i^i M 



i 



3 



- 886 - 



Fabrik 
wnrde 
gebaut 




•Sl^se 






















Art« 

Menge 

Jährlich 

lengt« 

Zncke 

Ctr. 


























1 


1 1 


§ 




II 





SS 


s 


II 


11 




■* 


f to 


00 


00 00 


•^ Ttl 


9) CO 


CO 


CO r^ 


•0 CO 


* J3 












































s 




, 




II 

^"1 


P 


IS 


1 


S .2 
• 


s 


il 


1 

a 'S 
n 1 






CQ 





H 


P <J 


Ph 


K^ 


ai 


w > 


hJ ö 


a 




"0 



s 


.1 




0) 

ü 

^ CO 


6 

s 


CO 

CO 

cS 






1 

t 




i 

-so 


gl « 


^1 

p 

n 


■g '*■• 
-Bis 


lll 

a 


1 




3 

■s« 

II 

1» 


g g 

Q 'S 

1^ 






ca 


03 


00 ' 


pq m 


Q Hj 


OD 


»? w 


« fe 


g 






*^ 1 






-M 




.«a 




•«» 


•5 


















« 


ö 


' 




1 


1|l 


ö 


'§>! 
3 


3' 


.1^ 
1:3 


08 

g 


^1 


1^ 


1 












S S 





1 


"^ i. 




1 






H'Gi-i 


bO 




fl 




1 3 










•• 


09 

< 


1 


TS 


II 


II 


r 


Lll 


lll 


1 


pq 


««fl « 


n 


« m 


ri m 


m pq 


n 


»(•s^-S 


m w« 


^ 


PkPQ A4 


^ 


^ ^ 


p>i 0^ 


PM fil 


Oh 


ci4 pioi 


04 P^PQ 
















'S 


•^ 




r 





flc 

< 




1 5 
1 1 

CM CO 




»0 «> 


1 

r* CO 


s II 

a> 


1 
1 


0«* CO 


ll 


?^ 





— 386 - 



III 





8 

CO 



11 



o 
o 



t* w <^ 



<o <e CO o 



&ik 



•c 
'S 



€t Sa 
£ BS 

u: ^1 



1 






CO 



»! 



•3 

o 

TS 






P4 



.3 «) c 
P PQ w w pd 



§ 

a 

P 



5 

V 

o 






(^ 



2 g 
ö S 

e s 



a 

5 ^ 
S ^ 
• c 



OD 

2 

o 

'S 



.2-« 

O QQ 
00 



»4 

& 

o 



^ .3 (AB 

^ I 2&> 2 

s PQ o m 

«4 o S o 9 



^ M O ^ 

H •<1 (g 



<g»^ 



^1. 

SS 1 

OQ Q 



a 



I 

o 

p 



5 

'S 

o 

00 
O 



3 
I 



.2 I" 



00 



PS • "Ö 5 ; 






rt w 



00 &< «^ OQ 






d 
o 



S 

'S 



5 


S o s 


i 


•ä-«! 


Ä 


w J w 



ö -M -^ 



-2 9 "2 'S 
&< pq 



o 



s 



tX3 



o o 




O tlfi 



d 
o 



08 
QO 

PQ 



o 
Q 

P 



>9 « 






0) 

d S p 
o S C 

P P P 
pq P PQ 
P P ftl 



Jü <D 



OD 

e8 • 

P ^^ Po '^^'^ >U P PQ 

PM Oipq ^ p; pq pkpq oi fii 






- 
„ ^ O 

d « ;S o 



00 



S Sei 



^3 

d 
o 

u 

Eos p 
«^ iS 
p p 






3 



a 
o 
P 



g ^ « 

C b E^ 

P PQ P 






I 



g 



Ct 


e 



o o 



^ 

s 



- S»7 



o 



o o 



o 

s 



§ .8 g 

o o o 



■^ »o 



4> 



Q 

a 

cd 

> 



CO pq 




08 

§ 



9 



.g 

O 
O 



a 

I 

CO 



d 
< 





II 



3 
Ol 

« 

o 

ö 
Q 

ja 
o 



li 



o 

a 

«'S » 



I © 

! a 
\^ 

• 2 
I S 



'3 
I 'S 
. o 



4> 

a 
c 
« 

O 08 .»4 

II s 

CO < 



ü 

08 
6fi 
« 



o 
pq 





00 



s « 



-ö £>.2 S 

©'S « PQ 
Ha 00 1-^ 



78 



-^ a c 
s ^- 

o n ® 

fl| O J5 

S ® 
S^ O 

S o <^ 
CO "^h> 



3 -.«• 


^ 

n 


1« 


J 


5i"» 

Mag 


*ii 



4> 

g 83 



.24S ^ 

CO I-? 



CO 



Ö >> ö:§ .2 
S a CO 'S ^ 

•2^ .2 « ^ 
5S S.2 

111^2 
< Q < 



2 
ü 



■ o 
d 

PQ 



OD 

OQ O 
9 O 
»-QD 



SB «^ 

SS 

I.« 










Ol 


'S 



o o 

»0 tS 



o 



o 



II . 

SS- 



a 

o8 



o 



o8 

u 

PQ 



d 



o 

a 

3 



ä 



08 

w 





08 

• J^ 

»0 U 

PQ 



o 

'0 



pq ^ pü Ol PQ 



0) 

•ß 

i 

^ PQ 



»4 ® 



.PQ 
pu 



a:S ^ 

P5^ PQ 
A4PQ P^ 





08 



i.a «« •is 
02^ -gj I« 
•s-«j j3« §► 



^ 







o 



9 

a 
o 

PQ 



o 






O 

PQ 

P^' 



I 

60 





O 






0) 

.2 

1-9 'S 



OWfg PQ flQ 



o 



>1 

c 

B 



<D 
S 'S B 









»c 



•~o 



22 



-« TOS • 






iaU 



I. 



2 

O 



s s s s s 

o o o o o 



§0000 z 

0000 o 

iid »o o o o 

l> CO CO ^ to •« 



s 



i 






iZ |5 






i 

o i4 



o 



61) 

g 



t 

o 






«8 
§ 



s 



I1 



S 

u 
«e 



8 
1 



• 
6 



§ 

d 

o 

D 
O 

w 



s s ^ s 
»SPS 

009 



o 




i-3 
2 I 

pq Jz5 



08 -^ 
^^ 

9 e8 

ü 

'S g 

o « 

OD 



o 



'S '• 
o « X 



CO 



I 

CO A 

-J 

'«SD 

S o 
1^ o 

VQQ 



.2 S> d 



O 



•T3 



'S ö ^ s 

O A3 »^ tf 

48 






a ^ o o 






SS ! 

m 






o 
1 



d 

08 

d 
*3 
W 



o 



-öl s 



d 

#> V ® «8 

d § ^ öc -o 

<0 2 :? 



n I-? 



8 

PQ 



^ 



o 

I 



i 



^ 



d Ö 00 r 

o ä « s o - 

:55 3 r® 5 d « 

1^ td iJl 03 •< s 



OQ O 



9 d — -S 



'S i^ 

^ PQfrj PQ 

Pm' H PM 



'© 


i 


*. 


a 




1 


PQ 


pq 


Ol 


(Xi 



o 






2 s 

e8 ^ 
_Ä Ä_ 

O« CO 



08 
O 

m 

PQ 



1 2 'S 

X r ^ 

>» a;*^ s c 

a w X 

'^ ^ to t^ 




d SS d 






iJ ij =: 3 ^ 



►-5W pq pq pq PC »-5*=^ r 

p^n pL^ o^ H cu oJ^d ^ 



^ 3 



© 
S 






I « s IE I -s 
^ ,^ ^ ^ ^ ^ 



o 

CO 



— 389 - 



S 

00 



s s 

eo eo 



s 



o o 

s s 



o 



o 

o 



p4 






9 
I 
51 



1l 



§ S 

CO « 




.9 

TS 

O 









s 



s 

a 

m 
o 
o 
pq 



3 

11 



6 ^ 



S ■ 



'S 




09 00 



'S 9 0) 

Jo .-2 
Pm ^ 



'S 



o o 



^ 



ö 



^ 



r 



^1 



o 



I 



5 «o 



^ 1 i 






I 



|t a 



2 

o 

PQ 



9 



il 



;5 



Ö ® 





I 

!>,gPH pq = pq 

04 n (^ Pk 



•5 li-? 



ia 



-3 

- • « 

& s 



^11 

9 ^ Pn ^ 






O 



« i 



'S 



lad I 



Q 
O 

a 



2 



H 2« 
J23 



o^pQ PLJ P^ oi oioi oi 



o 

5 <a 

pq PM 



;S 




! 






£ £ 



S 



1-t <M CO 

00 00 00 



22* 



— 84Ö 



*^ •a 


1 ■ 






























2?& 
































$w 




if:^ 


g 


s s s 


1 




1 


§ 


1 


1 


1 


1 




1 


1 




C - 




»r: '^ -^ 


'^ 




fO 


<c 


■* 


•o 


■^ 






•o 


■^ 


ao 


r* 


































1:! 
































































S 

1 


^ 

® 

^ 

Sm 


i i 


1 




1 
1 

w 


} 


^ 

ti 


1 

6 


1 

-g 


a 
pq 




1 

2 
o 


-S 
e 












£ 

1 












(0 








« 
c 


-2 
£ 


"« 


iz ä| ' 

r 


■g 

d 

1 

kl 




1 






3 

1 

o 
'S 


1 

d 


3 


OD 

i 

S 


1 

A a 

1* 


l! 
ü 
ll 

P 




9 
O 

1 


DQ 


1 

S 

& 

o 

'S ® 


c 

: 

a > 
r5 


1 


Em 


13 i • -»^ 


QQ 




Q 


•-^ 


n 


»^ 


> 


tf 


— 


» 


CO 


ro 


X 


s 






ffi '«A 


■«3 




•*3 






S fl 


S Sns P 






g 

a 

« 


2 d 


g 




S 
1 








P 










«8 tS'rt * 

2 -SO 'S 


Ö 




SS 


s 

.1 


ö 

•T3 


^ 




1 


1 


i 


^ - 




fe 


n pm n 




1 


Ä 


h 




pq 






^J 


ffi 


h^ 




g 














-2 






OD 

1 ^ 




.72 cß © *o 




a 


1 

^ 
a 




OQ 

1 








4J 

f 


1 

P 


1 


5 


1 . 




PQ 
(Ih* 


7) '^ g CO 


Qh ßQ 


GQ 


WH« 


O 






1^ 


DG 
PC 




> 


-i : 


^ 






1 
















1 










O 




if 


« 




&^ 








*^3'C 


^ Qcc 










1 


! 1 

K 

X 

OD 


t J 
15 1 


1 




1 

g 


a 
1 


"3 


^ 






1 


— 


1 




«•a 


C£ 


t» X a> 


o 




^H 


-M 


CO 


■^r 


o 


R 




HO 


.» 


E 


_ 


1 '^ 


i *» 


00 QO 00 


<n 




05 


OS 


05 


:Ja 


<ji 






0> 


03 


c 






















ae 










~" 



341 - 






3 

9 

Q 



o 
O 



d 
^ 




s 

o 

s 



o 

00 




ü 



3. 



o 
o 



»-s OD OQ ?Z^ 



d 
ci 






S'2 P 



So 'S .9 




a 



I a> oQ ® 

.s a S a 
=3 i .fl a .2 



® ö^ &£<s»* o s 3^3*':* 



§ «"5 



I 



iii: 



* CS 2 o 



s 



& 
I ä ? ^ * <? 

*« ^ 1 II i 

c5 5 S S ;Jf ^ 



^1 



a 
a 






I 



I 

pq 



S 



& & p. 



^ 3 Ä 

I Jll 

Pn tf ► ^ 



■ Q 

£ S 

es CS 



I-« ■>• CO 



t" 00 ff: O •-- o» CO 





3°« i 






3 


08 


.Sg i 




i 


»Hain 
uplet 
lemea 




^W„- 


^Ä 


* 


w^^ 


aq 


o^w a5 


04» 


OL, 


cC^^ 



A <X> 
o6 9 






1^ 



a 
p 



i 



10 

O 



8 

'S 

i -^ 

s § 



^. 

'S «'S 

'^ W *4 OB 

kl o 2 flS 

« :j d 

t> g « er" 

© "«.^ 0) --— ' 

O IS 



'S 

PQ 



a_ 




ä". 


ä;^ 


.2 2 


cß s 


IIa 




si 


Bruxe 
van G 
Ruisse 


«) 


•slS 


fci 


o-Bel 
m. (c 
s 99) 


la-S 


P*i^ 


?s^ 


affin( 

Dir. 

(rue 


. 1 


m 


« 


» 


^ 



s 
a P = 

-7* G d 

.tj O OS 

&4 d ^ 
•d'S u 



c 



0/ 

I 

9 
© 



4^ 
g 

PQ 



s 
e 

S 



342 — 



4) 'S) 

I 'S 

st o 

^ > 



CO 
OB 

« 

•TS 

ß 

CO 

s 



ff 

o 

'S 



90 

I 

CO 
Vi 

I 

s 

a 
ß 



I 



o 
I« 

•3 © 

CO 

s 



li 



n 



e "" 

? 09 

^ s 

11 

fo O 






00 



O 



S^ " ^ 









'S 



8 



>0 >0 



p 



CO 

9} 

CO 

O 
«• 

O 



t 
s 
s 



d 



n 3 



S Q 

« -3 



« 






0) 

•-5 



Q 

« 00 

':i a 
a o 
«^ 

§■» 

> 



« 



o 



I 






CD O 









o 

s 



^ so 

^ VIP4 

•3 -P^ 

o a . 

« 00 






00 

t 

r 

O 



C0 



^ Gi 



CC ^ 





s 



V 



ii m 



et 



•a. 



I 



-** CO 

- o . o 



^U 



a c 



•J 





- 344 - 



iii 












1^ 



'S 



H 

^ gl 



CO 



Ö 
N 

M 
O 
P3 



o 

§ 



00 



i 

'S 

P3 



OD goo 



(0 <M 'S* t« s* 



'^' >** ^»^ ^^*^ '*^ « ■* • sj 

CO «o t^ ftos t*- i;j tt ^«, 

00 OO CO flOO 00 fla ^ T k 




N 

o 



o 

§ 



'S 



II 

|i 



o 

0$ 



o 
o 



>g 'I 

iE il 



S-2 Ug- 

1« IS 



2 

CL 



g 

d 



^&«l 



CO 



> 



o o 



CO t4 

00 CO 

eo CO 

SS 



o 

O 
P 

res 



9 

2 



0) 

> 
O 



a 
15 






«s 



J4 
« 

.•c 

II 

® 53 



o 

o 









>fl 






^1 



> £ 



;?H 



I 4) 

So 

o 

ü 



00 .t» o» 












- hl 



^ 33 

s-g* 
4^ 



Sf^ 'S« 






o 



08 



•3 

'S 
t 
o 



PQ 



a 

t3 



Cr 
ü 






t3 

"o 



a 

9 

e 



4> 

► 

s s 

Q> CO 



d 

4) 



a 



•4 ^ 



g 

Vi 

o 

Ä 

§ -^ 

00 00 

OO O 
I s ^ 

fl dPQ d 



o 



o 



© .»2 t^ ,tj N «8 0* ^ 



o 

•T3 






5^ fc 



M n2 






j 






O 



I 

d 



8 

'S d 

z 4 



d 



o 



= ^ I 

N O 



'd « j 

s ^ ^ 



8 E'M 
O 2 1 



o 






£ I 



- 845 - 



2I3J 



I 



s 


S 


00 


00 


•^ 


»i^ 


Vi 


s 


j^ 


M 







1 


S 








A 


(A 









i5>-5 

» . 

kl 



II 1| 



11 j 



® fl CA 

.Sfü S 

« U 9 



o 

> 



2 
^ 2 



« j 



> 



•3^ « 5 «5 pq WS 



525 te ü 



9 

§ 



00^ 



fl o «: . "4i « 









o 8 

©^ . o 

*^ a « CO 
^ü* s 



d 

^ 

o 

> 



s- 






Sri! 5 q" 



o 



U ö H S 

'S ^ o 3 

§sa 'S 

^ pq 



i 



© 

o 



© 

^ ii 

'ö 'S 

© © 






^pq 



•« QO 5 

Vi ^»Ö 

3 t; a 



•? 



© 



CO 



< 



P4 

© 





GQ 



^ 



ä 






,08 



ö ^ m c6 t2 





GO « 
© 



« 

KI 



2 



s 

ja 



I« 

SS 



© 

is 

P 
cq 

0^ 



o SP 

Sg 

HO 

pqpQ 



g V 

S © o 

^^ 

P^pq P^ 



o p 




© 



o 



I 

'S 

o 





08 
2 e 

o 
J2: 



o 



o 

TS 



o 



5 

© 
00 

B 
pq 

Ph 



o 
'Vi 



o 



i s § 
lll 

pq* pq pq 

PU PU &4 



. © 

o © 

OD 

pq 

pl; 



SS ^ 

© 



I I 






I 



u 

11 

ea ■* 




l 

B 



^ (N eo "^ o 



- 346 - 



2 



Hl 




CO 


s 


_ 


"^ 


t^ 


CO 


lO 






^^ 


00 


1 


s 


CO 




2 






1 






o 


1 


^ 


o 


^ 


Q 


o 




a |2 




o 

o 


§ 


§ 


§ 


g 


§ 










«i 




08 




2 










V 


O 


o 


o 


o 




a* 




















le 




















^^ 




















1" 




































1 




f 

1 






- 










ja 11 




















► •< f 




g 




•C d 


ä 

4) 


J4 

A 




••s 


•^ 


-3 




& 




-3.2 


»Ö 


^ 


•s 


•ß 


3Si 




Firma 

resp. Namen der B 
tfimer 


1 


Sil 


1 

C 


1 

09 




1 



m 

% 
1 


1 

a> 

s 




N 


-^ 




Jz; 


tt 


s 


ro 


m 




tj 








^ 




^ 




o 

a 










fl 


Ä 




s 




^ 


-§ 


? 


O 
TS 


^ 


1 


'S 









Ph 




h3 






a 


p^ 










>> 








a^ 




Vi 




5 




o 

M 

'S 


^ 


i 











, • 


^ 


o 


Jz; 


'S 




.^ 


;^' 




1 . 


c 


Ä 


w 


» 


w 


S 


c» 


tß 




^Ml 


^ 


n 


m 


« 


pq 


PQ 


» 


CQ 




i.^^^ 


J3 


H 


H 


H 


EH 


H 


H 


H 




■ - - — ■. 


£ 


(^ 


0« 


PL« 


Qu 


^ 


04 


Ah 




^ 




















9 




















*Jtf 


















r 


O 


















o 


s 














to 




^ 
















s 




c 


jC 






!s 








•s 






o 

< 


4 


1 


1 


^- 


1 


1 


5« 




^ 




-^ 


'M 


so 


•^ 


»c 


cc 


r- 











4 



1» 









— 347 — 



00 










P4 



g 





'S 



^ 






• 

»ig 






0^ 



! i 



na 

I 



- S46 - 





lll 




1 


05 


« 


194 

(3i 


^ 


5, 


OS 


s 


§ 






00 


CO 


qO 


30 


30 


Oi 


00 


oo 


te 






^M 




■^ 


■^ 




1-* 




CO 


V« 








CO 


00 


o 


CO 


o 


-* 


c- 


^ 








o 


o« 






r^ 


71 


ta 


ffl 


1* 




* 8"^ . 




CO 


o 


'^ 


r* 


-N 


30 


IT- 




® 




§1111;: 

4iw 




CO 


«M 


,^ 


r- 


r- 


fcft 


r- 


ov 


CQ 




00 
M 


^ 


c^ 


r- 


r- 


cc 


■* 


lO 


■* 








& 


r 


F 


( 


ir 


t 


j:. 


i 


( 




b S3t 




^ 


O 


Q 


o 


o 


^ 


s 


o 


C 










94 






t^ 




00 


©• 














c^» 




^ 


t^ 


CC 






t- 


CO 


t* 


»c 


CO 


<o 


"^ 


o 


0« 




«£q 
























Ä 




§ 


fl 





a 





a 


a 





fi 




§ 9 




o 


o 


o 


^ 


o 


o 


O 































JMS 




1 


1 


1 


1 


lg 


1 


1 


2 




























b! 






o 


2 c 


o 


p 

s'bfi 




^ 


P 




C 








te 


^^ 




'S ^ 

fll 

1 g-5 




« g 
»1^ 


S c 


:3 9 

Si 

= OD 
O dB 

CO« 

2> 


^1 




6 1 

« .s 


lg 

Ha! 






• 






alo 


QO 


;=iö 


OR 


oö 


awd 


PQ 


qo 


PZ 


s 

TS 


i^* H 




ii H 


WH 


WH 


WH 


Mt; 


« H 


MH 


ME-i 


^ir 














OO 




JS 


oo 




0) 

• 

NM 






J4 

1, 

:0.2 
*•< 




ö 

'TS 




'S 

"2^ 


ll 

1^ 


1 

1 


n 

«5 
.2-2 
5^ 


L 
'S c 








a 


W . 




W 


^ 


w 


< 


w 




s. 




CO 




3 


» 




a 


s 








e ^ 









• 3 











• 




• 8 
ff * 




ja 

II 


ö 


1^ 


II 


Ö 


■s'% 


ll 


o 

•0 


C 








S 




o 


S 




J*1 










1 








1 


ä 

a 


«> 




2 


c 


3 


'S 

W 


c 


.•o 




:0 


a 


•I 
'S 


2 








1 


1^ 

PQ 


^1 


:0 

PQ 


pq 


> 
PQ 


PQ 


6C 






Hl^ 




H 


H 


H 


H 


H 


H« 


Eh:^ 




•u-mx ^ 


Oh 


A4 


Ah 


fll 


Oh 


Ol 


o; 


»4 


0. 




1 


3 




to 














i 

35 


o 

< 


g 


i 

SS 

2 


S 

'S 

1 


.r* 
IS 


? 


1 

S 
ff 


i 


t 


s 

i 








^ 


ä 











? 


s 


US 




" ' 1 

^ 1 




»^ 


»M 


« 


-^ 


»c 


;o 


t^ 


30 


T* 















































- 349 - 



o 




^ 




^ 




^ 


^ 


^ 


^ 


'^J« 




^ 


. «0 


r- 


o 




•-^ 




§ 




2 


S 

1-^ 


■ 1^ 


1 




r-^ 


s 


1^ 








»4 








Vi 




»4 










o* 


<e 






0) 








9 




9 










Ö 


2l 






II 






1 




li 






-N 

$ 


'^ 


hJ 


' BS 






5js 






1l> 


^£ 


■4 CO 






-H 


s 


O fl Ü 

« g 13 








(§ 








(2 










^ 


r» 


•S N 


:3 




























09 






























« »« 


5 




s 




g 




o 


3 


g 


2 


g 




§ 


§ 


ill 


5 

1« 




s 




3 








S 


"■ 


« 




"^ 


s 


3 




fl 




^ 




q 


g 


a 


a 


fl 




fl 


q 


^* -g 


2 



3 


1 


5 

d 




s 




1 


1 


,o 


o 

1 

s -^ 


5 

li 


o 

pt; 


Q 

ri 

li 


5 

M 


■^^f^l 


2 

3fl;S 

) es S 

« M d 

-tWcg 

)6ö 


il 

%6 


.1 

■'s 




s 

1 

6 


EHg 

s 


, HO 


^1 


^ s 


5 


ci 


Q»?fi' 




R 


Ofe 


ÖÖ 


dö 


0§Q 


dg 


Ö 


9Q 


od 


Pd 


4 
4 


H 


W 


H 


« 


EH 


M 


•s«äH 


WH 


M EH 


t4 


H 


«H 


^^ 


MH 


> 




CO 

.:< 

1 

1 




4 




CO 


CO 

•'S 


4 


«0 

*E 
J2 • 


d 




«0 

M 

\ 


L 

9 

lt 


1 


t <x> 




5« 








* 

JM ^ 










ff-«! 


11 




( 




o 








« 


c/) 




1^ 






* 


H 


s 


1 








3 

OD 


s 
















1 












»Ö 


pC 
















» 




, 








p 


o 










, 


, 


, 


II 

1 




^ 




^ 




1 


SS 

3- 


o 


ö 


^ 




-§ 


^ 


o 


u 




o 




1 




1 




o 


1 


l 

3 




•S 
w 




1 

• OD 






pq 




n 




« 


«S 


m § 


•=^1 


PQ 




pq 


ri 2 


PQ-S 






H 




H 




H 


Hh:^ 


HH 


EHW 


H 




H 


HH 


Hte 






oi 




04 




a; 


a; 


Cl^ 


04 


PM 




Pu 


Cm 


p; 










&'^ 


g^ 


'c' 








bc 


. 








o 








i 


s 


o 




2 


1 


(4 






J 




00 




« 

s 

c 


i. 


it. 

06 


1 






1 


1 


s 










«• 














•-4 




iH 




<N 


« 


CO 










<0 


1 



















' ^ 












- 850 


— 










Itl 




lIiH* 


1]! 


^ 


Ö* 


i 

c» 


CO 


eo 




€0 


04 
CQ 


m 




ji 




«II 

a ^ « 


Il 

wo 


1 = 

pH» 


|i 

U 


® 9 

II g 


^1 


II 

RR 




1 Sä 

Uli 


'1 
1 


m \ 


»1^ 


Päö 




Oft« 


RR 


ad 

Ro 


c5W<gg 




« H 


MH 


MH 


{«in 


MH 


MH 


^^ 


MH 


Q ti 


«h 








(0 


1 •« 








h 


1 


09 


1 


i 


^ 


s ^ 


o 






• 


Mi 


'u 

1 

o 

1 
1^ 






1 

1 
1" 


II 


o 

1 


•S 
^ 


•Ig 




! 
i 
1 


•;3 S^ 


s-^ 


1^ 

CO 


2 "3 


2 


H 


|l 


«■3 


5 


& ^ 


00 






.'S 




B 




Degienin 
bezirk 


P 

h 


t 1 

l1« 


lO 


4 


4 


|S 


1. 


1? 




^ 


o 


SP 


e» 




o 


« 


a 


— — 


1 




M) 




< 

PQ 




tu 
«■1 




'S 

53 

PQ 


4 


E 
"5 


1 

PQ 


1 


k 




HO 




H\3 






0^ 


t4 


Pu" 


1 

s 


- 5 


1 


1 

'S 


1 


5 


s 

! 


1 






"^ 


^ 


»M 


CO 


^ 


»o 


Kß 


r- 


CO 


CS 























- 861 - 






s 

006 

•'S. 
• s 

jqffi 






o 

ü 

ä 

!•§ 

pq 



5 



a 



9 

^ 



h 









o 

CO 

So 

Du 






'S 



«'S 

H 



;e 

3 



IS 

•3 

TS 
S 



r 






II 



TS 

Oft 

2 



«8 
O 

I 
I 






g 



R 



9 



g 






1: 












PQ 
H 



o 

o 



CM 



o 

TS 



o 



o 

t3 



o 



^ 



^ 



I 

K 

ei 



B 

5 



1 

fiC 



PQ 



^ 
t 



l 



— 858 ^ 



in 




liiW 




u 


















«S 


















£s 


















». 


















^ 




































"3 


















2 


















XI 


















^ 




































u. ^& 


J 

u 

1 




1 

EH 


1 

o 


s 

1 
1 


30 


• 

1 


5 

1 




o 


^13 


w 


pq . 


CO 


o 


» 


O 


Hausnummer und Strasse 


d 


OD 

1 


B«» 


rI4 

1 


9 


-1 

•S-S-S 


«1 

Mio 


1'. 
ri 






H« 


^H 






^^ 


o 




40 


CO 


CO 


CO 


Ö* 


9* 


OD 


g 


^3 
















00 


« 










§ 






, 




o 


6 


d 


o 


o 


o 


ö 


^ 


»3 


'O 


'ö 


'73 


ȟ 


tJ 


T3 


»O 


• b^ a 


W 










cd 






o7 « m 


H 










H 






C^MX 


Pi 










pv^ 
























e 


1 


© 


o 


© 


6 


1 


P' 


d 




> 


»« 


-Ö 


'S 


^ 


3 


»O 


rs 




m3 










3 






Sf 


o 


^ 




CO 




•-< 




r- 



^J^^J 



^ 853 - 



o 






a 



H 



» 



I ^ 

§ s 

9 O. 




O 
H 

i 
1 

d 



• 



s •» «.SM. >.»t"g-s|| § g tf-s « « § &«^ j" all 
.s.s^g'^aS^^da 



d ro« ö 



ö.-, p-do d 









;fl^ 






Po.«- ^ 
O o « 

•8 






D-g'ö ^ • • a *" ^'^ ^ " 



pq 



•d dp 5» 






t- ^^ 



rjiiiiiiijtiiiiiiii^ 



«*« S 2-d fl8±rö ® 




« 

3 

MI 



W5 



WH 



s- 



Ss 

fl 2 

QH 

•^ 

qfCO 
^^ 

^ r 

S CO 

»4 

3 2 






d ®'^ d * 

3 d^ S « 



9 

.a 

o 



S 



O 



<3> 



ü g* 

üla 



©« 



•ei -««3 



S--a|2.s!f ilill^ ^|1^2-- 






' V^ -bofe Ol)-' SP 83-9- 
5 r'^äSa. ^«,-SÜr, 









pq d 

iiiHi 

d 5 d S'2^ 
•<j pq pq pq pq pq 






5S 



(^ 






';^^" 



sisisl §§.11 ^.9.9.2:2.32 



3? CO 

•w« dSoT 

^cg^dl 

« d O t; ^ 

o O Q>0 ® ® 

d d 5 d'S 

G8 «8 OB 4) O 



23 



- 854 — 










• 



s 



00 



o 
o 






X 



9t 



S B 



^ .11 









, »4 , i. 

II II 

M N 



S 



s 
5 



s 



o 
o 
o 

CO 





2 

CL 



5 



o. 



08 



o 
PQ 



Tis 

30 



o 



5 . 

als 

OB A 

:2§5 

« g o 



- I 



^ 



'•'S 



•^ TS IS 

« ^ S^ (i) 
00 



Ä 2 ö 

CO 



Sä 



cj'Ö OB 

~ O o fl 

00 



«« o 



»2 

O . 



•1^ 



• o 
SO 



oo 



O 9 



o 
pq 



4 

00 



o 



«8 
• 



es 

§ 
s 









r 

e 

c 



O es 

8«apq 



flS 

.9 
ü 



« 

S 
ü 

pq 



o 

a 

EH 



PQ 
PM 



0^ 



3 



O 



e 

i 

N 



es 

SS 

PQ 






es 



d 
o 






s 



- 355 - 



8 


^ 


t^O Q 


g 


Oi 


OJ 


OS 


Oi 


OS 


o 


S 


O0»O 


OS 


o> 




OS 


OS 


% 


^ 


00 X)Od 


Ä 


00 


00 


00 


00 


00 


"* 


Vi4 


^ ^^ 


"^ 




•^ 


•^ 


^^ 


r^ 


'^ 


u 


Vi 


»4 


»4 


h 


fa 


u 


Kl 


Vi 


Vi 


1 <0 


1 O 


1 • 


1 9 


1 A 


1 a> 


% o 


* o 


1 o 


1 « 


JSM 


»4^ 


AM 


AM 


rC4^ 


AM 


^Jb4 


11 


^44 


43 44 


o « 


03 3 


^l 


^1 




^l 




Q O 
CG ^ 


SS 



o 
o 
o 




slls 



iBll Uli 




t; Vi O 




08 

o8 
9 



1§ 
.2 • 

00 



IL. 

o 






I 



I 



QQ 



flfi 

i 



s 

a 



o 

PQ 



5 

n 

HS 

»4 



s. 

9 

pq 
&^ 

PM 



d 
PQ 

EH 



I 

o 

«s 

dl 



I 

«'S 

H5 





1 


1 


* 




1-^ 


•rj • 




g 


1 


1 


% 


pS 


.2 


(S 


^ 


pq 


Hl 


«2 


pq 


H 


tiS 


tJ 


Ph 


o; 


Ol 


Ph 



-3 



I 



JS 



s 

'S 
'S 


C 



a 

I 

§ 



OS 

S 



1 



flS 



o 

PLi 



I 



23» 



356 




- 857 - 



I 

»-5 






a 
O 



Zä CD 



12 — 



9 
t 

O 
ü 

So 

1^ 



o 



I 

OQ 

ä 

I 



1 ^ 

i 1 

S OQ 



I 

2 ® 






o 



08 


S 

'»•ei 

SU 9 

'S -3 «^ 

o »^^ 
CO 



TT 

0.2 -. 

o "^^ 

OQ 




08 

s 



08 
& 

O 



08 

§ 

«I 



2 

o6 

• I 






08 

*3 



i 


2 




1 


'S 


J8 




« 




'S 


&. 


&) 


g 


g 


S 








X 


cß 


« 


<£> 


c^ 


00 



— 358 ~ 



in 







^'1 

11 









S i< 

i iE 

IZ »s 






CO 



0< 



3 


§ 


s 


2c 


i 


o» 

s 


i 


0> - 



1-8 -aS?»- 



a rfg US .2 



9> « <* 

O 



II 



i i 

..•9-e 

hl « 's • 

Q •< 







s 



a 
I 

T3 



'S« 



o 
« 

QQ 



0) 



5^1 



o 

OD O 

O Vi >-• 

tcA4 S 



II St 

* ü P 



I 



ilil 



s ^ 2 
kJ ^ S 

* 7 2 

öö fS '5 



o 

S.S 

res -* 



2 2* 
•2 'CA 



® .. 

.SP»- 

o '^ ® 
S ö ^ 

fl TS 

fc *^ t 
© « 08 



fS 

;=3 






•Co 
9 J** J . 



3 5 o «-:" 

2 •. .2 ^ : 



00 



fS 



ODX- 



•c 



08 



O 
'S 

S 



^ 






o 



s 



o 

CD 

•5: 
o 



i 



I? 

i 



CO 









I 



I 



i1 



? 

•< 



Ȁ.^ 



- 359 



CO 



i 


s 


1 


x: CO 




s 


s 


CO 




1-H 


o 


t^ 


04 


^ E 


00 


so 


•H 


Ol 







O OD 

33^ 



"r* O *- fl 




s 

o 



!. 

k o 

Sgl 



II 



N 

S 



o 
s fl S 




5§ - 



rL öfi c) 'S (3 

-3w c> 



fl SS 

g ÖO 
CO Ä 



■ O P S 

ß == Ö 

3ä CD » E ^ 
'^ © V« © ® 

S§oO I 



g 



.S ^ 

•T5 Co 

« CA 

N ® 

9 , 13 

cuea ^ 

rt .SD C8 



2oScS 

OQDÜJCQ 

>5r 



CO c6 

® oo 

.§ s 

-S § 

g * 



•^ <l -2 

et CS 
h3 ^ 



^-3 

2 5^ 
ScqO 

OQ 



cS 

a 
d 



o 



o 



o 



o 

TS 



e$ d 



o 



N « 

O »o 

ce d 

aj 



0) ^d 
o d o 

O GQ > 



O 

S 

*> 
O 






4 






'S ® 



^ SS 



s « 



'S 
_ 'S 

00 H >► 



2 §-2 
■Sä? 



o — C^ 
(M 94 0^ 






CO 



— 360 — 




tU 


















13 








fr» 

9 


o 


*o 


*4 


-4-« 


C£; 




t* 




CO 


x^ 


-* 


i 


S 


04 





1 

I 



1 



ll! 



S o ö J ^ ■ 



I ! i 
I 













E 









"3 'S 
o le 



^ c 






o 
O 



o 






i 



•-•5 "3 



f 
I 






I 



&Q 



s 
1 

'S 






E £ 



b aC 



— 861 — 



i 



in 



I 



> 



I 



I 



s 



SS 













«8 0) 
.2 



.'o.a «ö 

_ €8 o a 



j|Qt5gfeg 



« c § 



.N - 2.S5 

-«UfMk ort 



a 

'öS g ». 

« " « g) 
9 S^'5 



2 

es 








^ PL, <J 



EH 

r 



I 

llll 

^«i S 5 



•g 



•5: 

O 



fca 



o 



3 



4» 

1-^ 



li 



'S 



£ I 



^ OQ 



— 362 



11 



A^ "'S 



I 
II 

Q 



5i 
P- ® ,2 

«6 S « Ö 

■^^ '5^ _ CD ® 



« 

-d 






S 



n 



§1- 



3P4 







'55 






e 






i i 
§ -S 



I 
I 



9 



c5 I 



I 

ff' 



— 368 - 







U9 

00 



•gf 

'S I 



o 
o 



s 



1 



ct. 






s 



et) 




o 

03 

6 
d 




3 



SS 





§ 

QQ 

6 



I 






's 

0) 

'S 
go 

o 






I 

04 



e8 

5 

04 





«8 

g 
I 



I 



fS 

IS 

9 
V 

CO 



g 

'S 



3^ 



•^3 DO 

OD A^ 
S a« 
9 « a 

A4 



s 



CO 



s 



c8 

a 

pq 
H 



OB 



J. 

s 






Sä 






2 



s t 
i g 



s 



1 2 I 



— 364 - 






Ȁ 



Uli 

OD 



ll 

•SS 



e - 









OD 
00 






.s s 

1^ 



s 
§ 



BC4 



•M * S 

III 
§11 



B 3 






§ 



o 



45 

I 'S 

I o 
OD 
CD 









»4 

9 
> 

« o 

Q < 



CO 

.2 
o 

08 

& 

ff • 

«'S 

P 



-3 

o 

OD 



a M 



I 






■*3 CO 

08 08 

<D 08 



SS 

PQ 



1^ 



o 

p 



08 



i 

s 



s 

'S 



(§11 

Ol 



I 






S3 


1 








a<g 


'S 


^M 


tm 


«^ 








H 




5|i 
111 


NM 




Ni4 
1^ 


GZ 

C-- 


QQ 




w 


-- 




»1 




08 g 




1 






OD 




PQ 










^ 










Jd 






(A 




OD 






Cd 




PQ 











^ 






OQ 




U 






pq 




PQ 






EH 




H 






ßA 




PM 







X2 






S 



96 

1 



I 



s 



5|| 









1. 

2' 



SS 

08 
98 

4P 



2 

•c 



III 

2 



09 



1 

4 



- 865 - 



<T> 0> CO 
OO QO 00 



00 O» 

OD 00 



00 



o 



1 



00 «O 9> 

00 cc 00 



QO 
00 




o 

s 



o 
o 



I i 



o 



o o 
o o 

9t CO 



a 

.2 
'S 



so 

ll 



o 
o 
o 

I 

o 

o 

'S 



I 



5 5 

•3 ü 






pq 



»4 



o 
O 

OD 






fS 
SP OJ 

I ^ I 

«<J CO "^J 



o 
ü 

I 

d 

GQ 

§ 



es 

S 



o 

ü 

u 



CO 



(i3 



g 

QQ 

C 



o 

ü 
ä 

QO 

9 

pq 
S^_ § 
CO d o 4 

^'OJ JS 

5 a.3 .S 

P PQ 



ll 




a 

C O 

»4 

08 

to 

d 
CO 

a 

08 
'S 

« 

w 

.22 ü 

fl . 

-3« 



S Ä 

.2 'S 



ü 









08 

a 



0» 

s 



o 

V 
00 



h 

08 08 
CQJ> 

Ph'OQ 



CO 

pqpq 



o 






08 

CUPQ 



o 



o 



1 



o 



9 



§ 



S 
1 



o 

t3 



S 



08 
ü 



d 
o8 

PQ 



- S 

« 2 



Bqd 

bA08 

*»4 d 
PQc» 

CMPQ 



"3 

OB 

1 



OS 

ü 



o 

O 

PQ 



o8 

OiOQ 



e 

s 

CO 



2 

oe 



^ <N CO 



ä g 



^ •< q S 



■S 



I« 

a 
PQ 



§ I 

PQ U 



CO 



_;»> 
Ä 






i 






n ■ 

^ a M o Ö E-" 









= 5 




'S 



o o 






§ 



g 



g 



eo -* 



j 

P 



o 

i 



O OD 

« 2 



o 
o 



§ 



^ 



3 



15 



Sil 
d 



I 

'S 



4> 

I 






•a 

o 
ü 






;i 



3 



-Ml 



3 

o 
O 

d 

3 



o 
O 



QC? 



e 



€0 



a? 






I 



O 



o 

ü 

es 

E3 
75 



3 : 

b 0) 

«: ^ 

Ä o 

'S - 

I I 

'S 15 



o 
O 

d 

o 



O 
C 

ä 

'S 



o 
ü 

ä 

bO 

o 

00 



o 



o 

ü 



60 

E3 
00 



o 

ü 






CO 



o 






o 

hl 
ee 

9 
02 

•»3 

o 

PQ 

ae 

•E 

o 

a 









S 



o 



§ 

bo 
2 
O 



I 



I 

ü 



hl Q 
O «« 

^ ^4 



U3 



TS 



04 



o 

SCQ 






5 3 3^ w 






so « 

o o 

A4 



o 



s es 
od? 

S S s 



;5 



CS S 



B 
S 



i 11 



I 




l- 867 





5 <=> 



00" « l> 
Ä 00 0> 

00 ^ oo 



gl 

i-s 

31. 



s 



oo 00 ^ 



O o 

S 1 

CO <o 



09 



s 



CO 



o 

o 



o o 

CO CD 



§1 

5^ 



I 

s 

M 



.1 





« 




^ 




•s. 




QQ 


■1 


« 


m 


>r, 



6 6 

m CO 

'i 2 

=3 Q 



I 



■8 



u 



QQ 



9 
9 

J 



t3Q 



1^ 



1 

'S 

o 



o 



00 



o 

ü 


QQ 

§ 



o 

09 

I 

0) 



s 
I 



I 

B 

e 
a 

.2 




5 

.^ CO 

.9 ® 5 
« . • 

P4 P^PQ 



a 



1 



1^ (§ 



fS 

J ^ 

08' 
08 



QQ CO 

fr« ^ 










l -g 



S SS 

a 



a 






^ o ^ 

roP pq 



^ W 



S 



I 









lO (D 






3 



la 



Hilf 

CO "^' o «o r^ 






CO 
flC 



fr 

S 

s 



Ja 

■ 



OQ 
I 

g ^ 08 ö o^_ 

es 3 r< h£ tD 



eA 

d 



o 
ü 



g -3 






J :2 1^ 5 S ^ « 

^ C^' CO V »o «o 







o . 

£ .So 

§ 1^ 






K : 



iE 



f . 



« Ca 

I » 



5. 



I 

i 



IL Abteilung. 



Bezugsquellen von Bedarfsartikeln für Zackerfabriken und Raffinerien, 

Adressen von 
Zucker-Agentur-, Commissions- und Speditions-Geschäften etc. 



24 



371 ~ 



Bezugsquellen von Bedarfsartikeln 

für Zuckerfabriken und Raffinerien 

sowie Adressen von 

acker-Agentur-9 Commissions- und Speditions - Geschäften etc. 



Die Ziflfern hinter den Firmen beziehen sich auf die Anzeigen in der III. Abteilung. 



M-Iiener Danerleder für Hlemeii und 

hii'litangszweeke Conrad Heucken & Cie., Aachen. 90. 

Mi<M'k|>lRtten Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 

»orl anlagen Vereinigte Fabriken C. Maquet, G. m. b. H., 

Berlin W. 60, 94. 
N<')iliimni- Haschinen fllr Chausseen 

fiii«! FabrikhSre Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

M»errTent1le C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

^otzkasten Gebrüder Eeuling, Mannheim. 8, 9. 

\\ iisser-Reiiiigriiiigrsanlagren .... Prof Dr. Franz Hulwa, Breslau. 106. 

Schweder & Cie., Gesellschaft fkr Culturtechnlk und 
Blleinbalinen, Gr. Lichterfelde. 112. 

»iiiniilatoren Electricitäts-Gesellschaft Gelnhausen m. b. H., 

Gelnhausen. 16. 

iMiinulatoreiuMiu'e Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

k or- und Saate^gen, sehmledeeiserne Friedrich Bode, Ostingersleben b. Wefensleben. 162. 
kt^riralzen jeder Art von Cement . C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

i4*ii<]eckel Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 1G3. 

<Miiur- und Commlssionsgesclittfle . Carl Junghans, Berlin S. W. Yorkstr. 75. 
loltolometer gealeht u. aller Systeme Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

(r. A. Schnitze, Berlin. 73. 
tinonfak, Salpeter-Saperphosphate . Theodor Dschenfzig, Magdebuig. 77. 

Phosphatfabrik Hovermaun, Hannover 87. 

iilysen-Wagen A. Verbeek & Peckholdt, Dresden-A. 34. 

^«'Iilnssgleise Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen-Bedarf 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Rückseite 
des Titels. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
»arate and Glaslustramente für 
heinle nnd Teehnik Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

G. A. Schnitze, Berlin. 73. 
larute zur gr^rnehlosen Dllugrer- 
riibcn Eotleerang C. H.Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
M^nieter, geaicht und aller Art . . C. Gerhardt, Marquart's Lager ehem. Utensilien, 

Bonn. 91. 

Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76, 

G. A. Schultze, Berlin. 73. 

<-iter-Verze1eliuis8e Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

ijfttnren fUr Dampfkessel, Masehiiieii 

ii4l gewerbliehe Anlagen . . . . C. W. Julius Blancke & ('o., Morseburg. 116, 117. 

Bopp & Reuther, Mannheim. 136. 

A. L. G. Dehne, Halle a. S. 102. 

24* 



— 372 - 

Armatnreii für Dampf kessel, Masehinen 
und flreir erbliehe Anlagreu . . . Dentsclie Phosphorbronce-In^ustrie E. von ^ä 

mann, Ludwigshtitte-Kattowitz, O.-S. 72, 
C. Pnlirmann, Scliöppenstedt. 100. 
C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. V. 
F. Hallström, Nienburg a. a 23. 
H. Hechtenberg, Düren, 24. 
G-nstav Kontze, Göppingen. 139. 
Th. Lobs, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 
Metallwaarenfabrik vorm. Fr. Zlckerick. W 

bütt«l. 28. 
Metallwerke vorm. J. Aders, Aktien -Gesell.- 

Magdeburg-Neustadt. 108. 
E. Missel, Stuttgart. 12. 
Hans Eeisert, Köln. 157. 
Gebrüder Beuling, Mannheim. 8, 9. 
Eöhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 9i. 
SchäiTer & Budenberg, Magdeburg-Buckau .'■' 
Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz 59, 
Steinle <& Härtung, Quedlinburg. 46, 47. 

Asbestfabrikate Actiengesellschatt für Fabrikation technische- 

Gummiwaaren C. Schwanitz & Co , B«rlr: 
Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 
Adolph Quentin, Halle a. S. 93. 
Hugo Rudloff, Bemburg. 34. 
Carl Schwanitz Gummiwerk, Berlin. 4 und l 
Seite des Einbandes- 

Aetznatronlauge Wilh, Benemann, Chem. Fabrik, Sennewitz. 1-' 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

Aoftttge Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt 17. 

Heber und Streblow, Halle a. S. 82. 
yHebezeugfabrik" (Georg Kieffer) Köln-Sulz -• 
Köhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. *♦- 

Ausziehbare RKhrenkessel R. Wolf, Magdeburg-Buckau. Vorsatz HI. 

Automatische Tentilationsanlagen und 

Apparate J. Nepp*s Ventilationsapparate -Bauanstalt I 

Plagwitz. 

Automatische Waagen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt T- 

(allein aichfähige Rüben-) Hennefer Maschinentabrik C. Reuther A Rei^- 

m. b. H., Hennef a. d. Sieg (Rheinprovinx- 
Ostdeutsche Waagen- u. Maschinenfabrik 
Knitter & Co, Bromberg-SchrÖtterBdort. 
Baggrersiebe aus rundem conisch messer- 
nSrmig grepresstem Draht .... Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

Bahnen, elektrische Elektrizitäts-Aktiengesellschaftvorm.Schucke.-: 

Nürnberg. 99. 

Ralata-Treibriemen Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

Kroger & Co , Alton a-Bahrenfeld. 7. 

Barometer Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Barythydrat . Höndorf, Becker & Co., Magdeburg. 136, 

Baumaterialien H, F. Kempe, Offleben., 75. 

Baumwollsaatmehl August Rumpff, Hannover. 134. 

Baum weil- u. Kameelhaar-Treibriemen R. Edelbruck & Sohn, Elberfeld. 145 

Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171, 
Mühlen Sohn, Rheydt. 30. 
Bausteine ans Glas für Fenster, Wiinde 

und Liehteinlass J. Nepp's Ventilationsapparate-Bauanstalt, 1 

Plagwitz. 

Becher und Beeherwerke Heinrich Boos, Elevator- u. Transport&clmeck' 

Roitzsch- Würzen. Sa. 
Maschinenfabrik für Mühlenbau vonn. C G. W 
Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 



- 378 - 

techerwcrke und Transportschneeken Maschinenfabrik für Mttlilenbau vorm. 0. Gr. W. Kapler 

Aktiengesellschaft, Berlin N. 55, 
ledarfkartlkel fllr Zuckerfabriken . . Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 
rechnische Geschäfte etc.) Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Paul Breither, Breslau. rl8. 
C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 
von Dolffs & Helle, Braunschweig. 16. 
Haring <fc Rummel, Halle a S. 21. 
Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX, 
Louis Morsbach, Dtinnwald. 48. 
Paschen, Aug., vonn., Maschinen- und Werkzeug- 
fabrik Akt.-Ge8., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
Adolph Quentin, Halle a. S. 93. 
Pr. Kassmus, Magdeburg. 107. 

Stettiner Treibriemen-Fabrik Tröger & Co., Stettin. 5. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 

ein.sehwarK Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

^ Neuschaefer & Funck, Magdeburg. 44. 

4'Ieiiehtangsanlagen, elektrische . . Elektrizitäts-Aktiengesellschaftvorm. Schuckert&Co., 

Nürnberg. 99. 
Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XL 

('obacbtungrsrithren Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

do. u. Lampen . . . Franz Schmidt & HaenÄjh, Berlin. 76. 

ersreen'sche Doppelschnitzeiniesser . Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VIL 
«sen ans bestem ACrik. Piassava . . Hermann Haberhauf, Gasten i- A. 156. 

('triebsdampfoiascliinen Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Hundhausen), Grevenbroich. 67. 

i'tist^llen, eiserne Schmidt & Keerl, Cassel. 

ciitelüiter Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

icrtreber, getroeknete Ernst Paul Abel, Berlin W. 13. 

lau (Ultramarin) Vereinigte Ultramarinfabriken Akt.-Ges. vorm. 

Leverkus, Zeltner & Cons orten, Köln a. Rh. 66. 

U'ch arbeiten C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 

Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 
Sächsische Röhrenfabrik, Leipzig-Plagwitz. 141. 

♦^<*li6 Max Cochius, Berlin S. 54. 

do. durchJochte Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
SchächtermEoin & Kremer, Dortmund 38. 

(>iventlle nnd Hähne C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. 116. 117. 

it/ablelter . . , Emil Schulz, Frankfurt a. 0. 87. 

it/abieüer- Anlagen C. Berg, Braunschweig. 71. 

iit kohle (extrahirte) H. Flemming, Kalk b. Köln a. Rh. 22. 

»u^enlampen Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI. 

>hrmaschlnen Gebrüder Gawron, Inh. Eduard Lenz, Stettin. 85. 

-:i«iiioseop Ciirin Paul Breither, Breslau. 118. 

aunkohlen : . . . . Consolidirtes Braunkohlen-Bergwerk Caroline bei 

Off leben, Akt.-Ges., Magdeburg. 124. 

■nunkohlenfeaernngen Köln-Ehrenfelder „Eisen -Werk" Fuchsins & Milzkott, 

Köln-Ehrenfeld. 43. 
J. A. Topf & Söhne, Erfurt. Vorsatz TV. 

•iefordner Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

ief umschlage Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

Miekenwaagen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Ostdeutsche Waagen- und Maschinenfabrik Ernst 
Knitter & Co., Bromberg-Schröttersdorf. 135. 
Ph. Jao. Schotthöfer, Schifferstadt (Bahnhof), Rhein- 
pfalz. 127. 



— 374 — 



Brfideosclilelier Gebr. Eeuling, Mannlieim. 8, 9. 

Bmnneiipiiinpeii Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

C. H. HaU Nachfolger Carl Elchler, Berlin SV; 
Weise & Monski, Halle a. a 112. 

BttcherreTisoreii H. Simon, Halberstadt. 4. 

Bttcher, Zeitschriften etc Albert Eathke's Verlagsbuchhandluiig, Magd^r 

174, 2S8, 240, 243, 244, 246, 140, 172. 
Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig. :^35, : 
CalorimeterfttrHeizwertbestimmangen Julius Peters, Berlin. 89. 

Calorisatoren F. Hallström, Nienburg a. S. 23. 

Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 
Röhrig <fc König, Magdeburg-Sudenburg 92. 
Cambridge« und CrosqnUlwalzen, fahr- Friedr. Bode, Ostingersleben b. Wefenslebeu. 

bare 

Carbolineom Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

do. (Marke Mehle) .... Chemische Fabrik Mehle, Krause, Günther d* < 

Mehle bei Elze. 155. 

Oanst. Soda Wilh. Benemann, Chem. Fabrik, Sennewitz. 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

Cellalose-Yerdiehtvngen Otto Menzel, Wernigerode. 105, 

Cement S. Friedländer, Kalkberge-Rüdersdorf. 

Portland-Cement-Fabrik „Stern", Toepffer, G. . 
& Co., Zweigniederlassung Magdeburg. >^ 

Centesimal« Waagen ...',... Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. IT* 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Ostdeutsche Waagen- und Maschinenfabrik, [ 

Knitter & Co., Bromberg^Schröttersdorf. 
Ph. Jac. Schotthöfer, Schifferstadt (Bahnhof!. I 
pfalz. 127. 

Centralhelzangs-Aulagen Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

Hermann Liebau, Magdeburg-Sudenburg. 7?. 
Centrallsation Ton Betriebsmaschhien, 
Luftpampen und Condensationon . . Sangerhäuser Aktien -Maschinenfabrik und 

giesserei vorm. Hornung & Babe, ^ 
hausen. 128. 
Centriftigaigeblttse- und Exhanstoren Brodnilz & Seydel, Berlin N. 122. 

CentrUtigalpompeu Brodnitz & Seydel, Berlin N. 122 

Eisenwerk (vorm. Nagel & Kaemp) A.-G. Ha: 

Uhlenhorst. 18. 
Maschinenfabrik Gans & Co., G. m. b. H., Be 
Reinickendorf. 152. 

Centrifugen C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg, l! . 

Brannschweigische Maschinenbau -Anstalt, ' 

schweig. 65. 
Rudolf Dinglinger, Cöthen i. A- 75. 
Albert Fesca & Co., Akt-Ges., Berlin 63. 
Maschinen -Bau -Anstalt „Breslau**, Ges, m. 

Hltg., Breslau. 104. 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Lar. 

Hundhansen) Grevenbroich. 67. 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg-. 52. 
C. Rudolph & Co., Magdeburg-Neustadt, 55. 
Sfingerluiuser Aktien -Maschinenfabrik umi 
giesserei vorm. Hornung & Rabe, " 
hausen. 128. 
Fritz Sclieibler, Aachen. 95. 
Selwig <fe Lange, Braunschweig. 61. 
Leop. Ziegler, Berlin. 2, 3. 
do. m. elektr. Antrieb . . . AlJgem. Elektricitäts-Gesellschaffc, Berlin. 1- 

Gustav Sehern alleck, Tangermfinde. 150. 
Centrifugen -Bleche (aller Lochungen) H. Putsch & Co.. Hagen i. W. 

Schlich term an u « Kremer, Dortmund. 3$. 



- 875 « 

tri füllen -Bleehe (coniscli lang und 

•uisch rund gelocht) Louis Morsbach, DÜnnwald. 48. 

C. W. Stöcker, Gräfrath, 
trifngreii-BreiiiseD, automatiache . Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

ftiriigren-Formen C. Dirlam & Comp., Solingeo. 151. 

(lifugen-Riemen C Otto Gehrckeas^ Hamburg. 77. 

Conrad Heucken & Cle., Aachen. 00. 
tiifu^en -Siebe, Drahtgewebe, ge« 

rlite Bleche ete Dilllnger Fabrik gelochter Bleche Franz Meguin & 

Co., Dillingen (Saar). 6. 
Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 
H. Futsch & Co., Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 
iiiottefabrikate aller Art .... Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg- 

Buckau. 24. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
H. F. Kempe, Offleben. 75. 
Pfälzische Chamotte- und Thonwerke A.-G., Eisenberg 

(Bheinpfalz). 112. 
Vereinigte Chamotte -Fabriken (vorm. C. Kulmiz), 
G. m. b. H., Saaran, Pr.-Schl. SO. 

motte-Formstelne Graf Sauerma*sche Chamotte- und Thonwaarenfabrik 

zu Ruppersdori 1. Schi. 56. 

ii)ottem((rtel Feodor Heim, Reichersdorf b. Lausigk i. S. 144. 

H. F. Kempe, Offleben. 75. 

Ptälzische Chamotte- und Thonwerke A.-G., Eisen- 
berg (Rheinpfalz). 112. 
I not testeine .....'.... Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg- 

Buckau. 24. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
Feodor Helm, Reichersdorf b. Lausigk i. S, 144. 
H. F. Kempe, Offleben. 75. 
do. (Kormal- u. Formsteine) Pfälzische Chamotte- und Thonwerke A.-G., Eisen- 

berg (Rheinpfalz). 112. 
Graf Sauerma'sche Chamotte- und Thonwaarenfabrik 
zu Ruppersdorf i, Schi. 56. 

nikalien Gebrüder Aitvater, Hildesheim. 119. 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 
C. A. F. Kahlbaum, Berlin S 0. 134. 
Dr. G. Welirspann, Magdeburg. 165. 
iiische Apparate nnd Oerätsehafteii C.Gerhardt,Mar([uart's Lager chem.Utensilien.Bonn.91. 

Ephraim Greiner, Stützerb ach L Th. 68. 
(r. A. Schnitze, Berlin. 73. 
niselie Messgeräte, geaicht . . . Ephraim Greiner, Stiitzerbach i. Th. 68. 
uisch.-teehn. Glas-Instrumente oud 

»parate Ephraim Greiner, Stützerbach i Th. 68. 

i Salpeter Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

H. J. Merck Ä Co, Hamburg. 105, 
iirgische Gammiwaaren .... Herm. Saalfeld, Magdebui-g. 82. 

iharynm Engelcke & Krause, Trotha. 

E. de Haen, List vor Hannover. 55. 
rren (Hamburger Fabrikat) . . E. Craass & Co., Hamburg. 64, 

•Ingenieur Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XL 

k- Pressen Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Huudhausen) Grevenbroich. 67. 

limeter Franz Schmidt & Haensch, Berlin 76. 

«lo. (Farbenmaas se) .... Julius Peters, Berlin. 89. 

jH'essoren Eileuburger Eisengiesserei und Maschinenfabrik 

Alexander Mon.ski, Eilenburg. 19. 
Wegelin & Hübner, Maschinenfabrik u Eisengiesserei, 
Akt.-Ges., Halle a. S. 159. 
)»ressoreu mit Druckausgleich . Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Laugen A Hund- 
hausen) Grevenbroich. 67. 



- 376 - 

Condensatioas-Anlagreii Gebr. Körting, Körtingedorf b. Hannover 

MascMnenfabrik G-revenbroicli (vorm. LangcLi ' 
bansen), Grevenbroicli. 67. 
Condensationswasser-Ableiter . . .. . C. W. Jalins Blancke & Co., Mersebarg. :: 

Paul Breitber, Breslan. 118. 
Denis cbe Pbospborbronce-Industrie E. von li 

mann, LudwigsbÜttö-Kattowitz. 72. 
Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
Gnstav Knntze, Göppingen. L^9. 
Böbxig & König, Magdebnrg-Sudenbnrg. ?- 
Scbäffer & Bndenberg, Magdebnrg-Bnckm 
A. Werneburg & Co., Halle a. S- 98. 

Condengatoren Rudolf Dinglinger, Cöthen i. A. 75. 

Condensor-YentU-Klappen Conr Hencken & Comp., Aachen. 90. 

Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

Condenstöpfe Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz. 59. 
Condenswasser- Bttekleiter (Apparate 
zur BückfÜbrung des Condens- 

wassers in den Kessel D. B.-P.) . Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz. 5y. 
Consisteiite Fette and Oele .... Gebrüder Altvater. Hildesheim. 119. 

Contobfleher Albert Rathke's Papierhandlung, Magdebu:. 

Contoreinriehtangen . .• Albert Rathke's Papierhandlung, Magdebür, 

Control'Centriftigen mit elektrischem, 

Dampf- oder Presslult-Antrieb . . Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 
Controlwaagen f. Hänge- n BoUbahnen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Cootrolwaageii für Rüben Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt < 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Copirbtteher Albert Rathke's Papierhandlung, Magdebc -, 

CjliiiderOl Franz Sander, Hamburg. 75. 

Daehdeekangen, Daehziegel .... H. F. Kempe, Offleben. 75. 

Baehlaek und Bacbkitt Gebrüder Altvater, Hildesheim. 1 19. 

Dampfkessel Främbs & Freudenberg, Schweidnitz. 88. 

H. Jahn, Amswalde. 86. 

Maschinenfabrik von C. Knlmlz, G. m. b. ' 

u. Marienhütte bei Saarau i. Schi. 42 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. '• 
L. & U. Steinmüller, Gummersbach. IM. 
Dampfkessel-Einmanerungen .... Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Thür. 26. 

Pfälzische Chamotte- und Thonwerke A'' 

berg (Rheinpfalz). 112. 
J. A. Topf & Söhne, Erfart Vorsatz I\\ 

Bampfinasehlnen Braunschweigische Maschinenbau - Anstalt. 

schweig. 65. • 
Eilenburger Eisengiesserei und MascKin * 

Alexander Monski, Eilenburg. 19. 
Främbs & Freudenberg, Schweidnitz. 88. 
Hallesche Union Act -Ges., vorm. Wolff & 

Halle a. S. 148. 
H Jahn, Amswalde. 86. 
Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI 
Mürky, Bromovsky & Schulz, Prag. 164. 
Masctinen- Bau -Anstalt „Breslaxi", G. e 

Breslau. 104. 
Maschinenfabrik Buckau Aktien-Gesellscb. z 

bürg, Magdeburg-Buckau. 39. 
Maschinenfabrik von, C. Kubniz, G. m. 1 . 
u. Marienhütte bei Saarau 1. SchL 4C. 
E. W. Neumann, Halle a. S. 120. 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. '• 



— 377 -^ 

»ampfmagehinen SangerMnser Aktien - Mascbineiifabrik tind Eisen- 

gie8sereivorm.HomTing&Babe,Sangerliaasen.l28. 

Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 

Wegelin & Hühner, Maschinenfahrik u. Eiaengiesserei, 
Akt-Öes., Halle a S, 159. 

R. Wolf, Magdehurg-Buckau. Vorsatz III. 

Leop. Ziegler, Berlin. 2, 8. 

nmpfiifitt^e John Eowler A Co., Magdeburg. 29. 

aiiipfiiflagselle John Fowler & Co., Magdeburg. 29. 

ainpfpompen C. W. Julius Blancke & Co, Merseburg. 116, 117. 

M. Gebauer, Halberstadt. 

Hallescbe Union Act-Ges , vorm. Wolff & Meine!, 
Halle a. S. 148. 

Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XL 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 

Weise & Monski, Halle a. S. 112. 
n in pfst Fassen walzen ....... John Eowler & Co , Magdeburg. 29. 

iimpr-Strobpressen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

anipftrockner Schäflfer & Budßnberg, Magdeburg- Buckau. 36, 37. 

A, Werneburg & Co., Halle a. S. 98 
Hiiipfiiberliitzer Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Maschinenfabrik Buckau Actien - Gesellschaft zu 
Magdeburg, Magdeburg-Buckau 39. 

L. & C. Steinmüller, Gummersbach. 154. 
eclmalwaagen Aug. Böhmer & Co , Magdeburg-Neustadt 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt 17. 
eiiatarlniug:s-Holz8;eist . . E. Jtirries, Halberstadt 32. 

iehtemesser Tolquartz Paul Breither, Breslau. 118. 

ii'htangsmateriallen für Dampf , Gas- 

nnd Wasserleltnug Manganesit-Fabrik Hildburgh&usen. 22. 

i4>htung8platten Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

ichtungsrlnge ans Alnminlnm . . . Gebrüder Heucken & Co., Aachen. 90. 
irfusenr-BSden (conlseh messern^rmi^ 

sropresste) Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

ifTiisenre Deutsche Phosphorbronce-Industrie E. von Münster- 
mann, Ludwigshütte-Kattowitz, O -S. 72. 

Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 

ifTusioiisanlagen Maschinen-Fabrik von C. Kulmiz, G. m. b. H., Ida- 

u Marienhütte bei Saarau i. Schi. 42. 
ifTiisionsappnrate * Braunschweigische Maschinenbau -Anstalt, Braun- 
schweig. 65 

C. Fuhrmann, Schöppenstedt. 100. 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudeuburg. 92. 

Sangerhäuser Aktien - Maschinenfabrik und Eisen- 
giesserei vorm.Hornung&Rabe,Sangerhausen. 1 '^b. 

Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
fffasionsbatterien C. W. Julius Blancke & Co, Merseburg. 116, 117 

Gebr. Forstreuter, Oschersleben. 49. 

Märky, Bromovsky & Schulz, Prag. 164. 

Wolfenbütteler Metallwerk vormals W. Grobleben 
& Co., Wolfenbüttel. 94. 
i fTiisions • Control - Apparate (System 

l^assmus) Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 

ifrufilons-undElatloiis-Schnitzeimesser H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
ifTiisioiis- und Quecksllber-Tliermo- 
iiieter aller Art Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th 68. 

G. A. Schnitze, Berlin. 73 

ifTuslons- Ventile Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 

oppelmesserk asten nach Bergreeu 

D, R.»P Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 



— 378 ~ 

Drahtgfewebe, Brahtgefieehte . . . . H. Fntsch & Co., Hagen i. W. 
do (in allen Metallen glatt 

und geköpert) Louis Morsbach, Dünnwald. i8. 

Ed. Theieen, Düsseldorf. 60. 
Draht-, Hanf- u. Bnumwoli-Seile . . Mech. Treibriemen -Weberei und Seilfabrik *- 

Kun« A.-G., Treuen i. Sa. 44. 
Draht in Eisen, Stahl, Messinsr und 

Knpfer Max Cochius, Berlin S. 54. 

Ed Tbeisen, Düsseldorf. 60. 

Drahtseilbahnen Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbalmeii-I 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. }{)> 
des Titels. 
Kabelfabrik Landsberg a. W. (G. Schroeder.) 
Th. Otto Ä Comp,, Schkeuditz. 
Drahtsiehe (conisch messerförmig ge- 
presste zum Auffangen der Rüben- 

schwänze) Louis Morsbach, Dünnwald, 48. 

Drahtstifte Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 

Drehhttnlre • (rebrtider Gawron, Inh. Eduard Lenz, Stetr.: 

Drehscheiben ...... Gebr. Böhmer, Magdeburg^Neustadt. 17. 

Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Drillmasclünen Fabrik landwirtschaftlicher Mascliinen F Z i 

mann & Co. A.-G., Halle a S. 20. 

Drosselklappen, Patent Th Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

Drucksachen aller Art •. Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg 

Robert "Wapler, Buchdruckerei, Magdeburg, l 

Düngemittel Chemische iDüngerfabrik, Rendsburg. 21. 

Chemische Fabrik zu Schöningen. 44. 
H. J. Merck & Co., Hamburg. 105. 
Phosphatfabrik Hoyermann, Hannover, 87. 
Donst-, Lnft- nnd Rauehsaager . . J. Neppes Ventilationsapparate-Bauanstalt, Le: 

Plag^itz. 

Diiplex-Dampfpnnipen 0. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin b V 

Weise & Monski, Halle a S. 112. 
Dynamo-BIfttterhttrste, „Patent 

Boudreaux" Louis Platz, Dresden-A. 106. 

Dynamobttrston Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI 

Dynamomaschinen Dr. G. Langbein & Co., Leipzig-Sellerhausec 

Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI. 

Eimer H. Patsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gr&trath. 
do. verzinkte, lang u. rund gewellt Th. Loss, Braonschweig. Vorsata VTH, Dl. 
Einrichtungen komplett. Laboratorien Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 
Einrichtungen f. Sehmiede-, Schlosscr- 

und Dreherwerlistätten H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. \V. Stücker, Gräfrath. 
Einrichtungen für Znelierfabriken und 

Raffinerien Gebr. Böhmer, Maffdeburff-NeustAdt. 17, 

Främbs ^ Freudenberg, Schweidnitz. 88. 
Hallesche Maschinenfabrik und Eisengieeserei 

a. Saale. 33. 
(lebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
Maschinenfabrik Buckau, Aktien- Gesell schar 

Magdeburg, Magdeburg-Buckau. SB. 
Metallwaarenf'abrik vorm. Fr. Zickerick^ Wu*.' 

büttel. 28. 
Pr. Rassmus, Magdeburg. 107. 
Köhrig & König, Magdebnrg-Sudenburg. 5-. 
Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
Fiirstl. Stolberg'sches Hüttenamt, Hsenburg. 



— 379 — 

>ubaIiiiaitliiS:en Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen- 
Bedarf vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. 
Rückseite des Titels 

Bochumer Verein für Bergbau- u. Gussstahlfabrikation, 
vertr. durch B. Baare, Berlin. Vorsatz XII. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Hörder Bergwerks- und Hätten -Verein. Abthlg.: feste 
und transportable Schmalspurbahnen, vertr d. 
Glässing & SchoUwer. Berlin. Vorsatz X. 

Arthur Koppel, Berlin. 4Ö7. 
nliahnwaagen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Ph. Jac Schotthöfer, Schiflerstadt (Bahnhof), Bhein- 
pfalz. 127. 

n- und Bleeh-GefSsse C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 

nrlilorOr zur Wasserreiuigung . Engelcke & Krause, Trotha. 26. 
nsfiessereien Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VHI, IX. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugtabrik 
Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 

Otto Thost, Zwickau i Sa. 62, 
ukoDi^truktlonen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeug Fabrik 
Akt.-Ges., Cöthen Bahnhof. Vorsatz VII. 

iimöbel Schmidt & Keerl, Cassel. 

t ue SehielH u. Sackkarren . . . Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 
nie Kochherde und Oefen . . . Paul Fensch, Pritzwalk. 12i). 

.Irisch betriebene Pumpen . . . Maschinenfabrik Gans & Co., G. m. b. H., Berlin- 

Beinickendorf. 152. 

C, Berg, Braunschweig. 71. 

Weise & Monski, Halle a. S. 112. 
itrhche Anlagen bezw. Apparate . Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, vorm. Schuckert & 

Co., Nürnberg. 99. 

Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI. 
itrische AnfiBÜge ~Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Rudolf Dinglinger, Cöthen. 75. 
itrischc Belenehtangsanlagen . Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft, Berlin. 15. 

0. Berg, Braunschweig. 71. 

(lebr. Körting, Körtingsdorf bei Hannover. 

Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI. 

Gustav Schemalleck, Tangermünde. 150. 
frische Beobachtuugslampen . . Franz Sclmiidt & Haensch, Berlin. 76. 

n-ische Feldbahnen • . Arthur Koppel, Berlin. 407. 

IriM'he Kraftttbertragong . . . Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft, Berlin. 15. 

(.\ Berg, Brauuschweig. 71. 

Elektrizitiits- A ktiengesellschaft vorm. Schuckert & Co.. 
Nürnberg. 99. 

Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover, 

Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XL 

Gustav Schemalleck, Tangermünde. 150. 
tnb<*he Sehmalspurbahnen . . . Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen-Bedarf 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. RückReite 
des Titels. 
trls<'hc Taennm-Trockenschränke . Julius Peters, Berlin. 89. 
Iroiuotoren C. Berg, Braunschweig. 71. 

Elektrizitäts- Aktiengesellschaft vorm. Schuckert A Co., 
Nürnberg. 99. 

Gebr. Körting, Körtingsdorl' b. Hannover. 

Dr. G. Langbein & Co, Leipzig-Sellerhausen. 127. 

Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XT. 



- 380 — 



Elevatoren C. W. Jtilltis Blancke & Co., Merseburg ! 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neuatadt. 17. 
Gebr. Commichan, Magdeborg-Sndenbarg. '' 
Maschinenfabrik für Mtihlenban vorm. O. G. W 
Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 
do. (mit zerlegbaren Treibketten) Fritz Scheu)ler, Aachen. 95. 
do. (in Holz n. Eisen mit zer- 
legbaren Ketten) Heinrich Boos, Elevator- nnd Transx>ortscL:. 

fabrik, Roitzsch-Wnrzen, Sa. 

EleTatorgurte Kroger & Ccr., Altona-Bahrenfeld. 7. 

Mach. Treibriemen- Weberei nnd Seil-Fabnk ■ 
Kxmz, A-G., Treuen i. Sa. 44. 

EleTatorhaken und Ketten H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

jf „ „ aus Stahl . C. W. Stöcker, Gräfrath. 

EleTatorkasten Paschen, Aug. vorm., Maschinen- nnd Werkz 

Akt-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsata N .. 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 
EUte-Zackerrttbensamen ...... W. Bauermeister, Magdeburg- Werder. 169 

Carl Beck & Comp.. Quedlinburg. 125. 
G. Braune, Biendorl i. A. 25. 
Otto Breustedt, Schiaden a. H. 31. 
A. Dieckmann, Heimburg a. H. 132, 
Wäldern ar Hecht, Magdeburg. 160. 

F. Heine, Kloster Hadmersleben b. Hadmer.^l». 
O. Höming, Bittergut Volkstedt. 114. 

A. Keilholz, Quedlinburg. 50. 

Carl Aug. Klein, Brühl b. Köln a, Rh- 4^^ 

Licht'sche Rübensamen-Culturen, G. m. b. H 

bürg. 149. 
Heinr. Mette. Quedlinburg. 91. 
H. Rohde, Kurtwitz. 101. 
Kübensamen- Züchterei Bittergut Adersted: 

schweig. 10. 

G. Schreiber & Sohn, Nordhausen* Vorsat.' 
Carl Schulze jr., Magdeburg. Vorsatz VI. 
Ernst Wrede, llittergut Wartin i. PomnK" 
Ziehm, Damerau b. Gr. Lichtenau. 143. 

Eotfetter für Condenswässer .... Paul Breither, Breslau. 118. 

Erdnnssknelienmehl August Rumplf, Hannover. 134. 

ExpanslonB-Apparate , . Schäffer & Budenberg, Magdeburg-Bncktn 

ExeeLsior-Sehrotmtthlen Maschinenfabrik für Mühlenbau vorm. CG. W 

Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 
Extraktions - Apparate zur Zucker- 

bestlmmnng Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Fabrikbahnen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Fabrikeimer C. Dirlam & Comp., Solingen, 151. 

H Putsch & Co., Hagen i. W. 
Fabrik - Yentllationsanlagen (hygie- 
nische Anlagen) ' . . J. Nepp's Ventilationsapparate- Bananstalt, i 

Plag Witz 

Fachzeitschriften Central -Verein für Rübenzucker-Indusiri»? 

Oesterr -Ungar. Monarchie, Wien. 242. 
Die Deutsche Zuckerindustrie Berlin 24ö 

Fahrstuhle Gebr. Böhmer, Magdeburff-Neustadt. 17. 

Maschinenfabrik für Mühlenbau, vorm. C. »'• 
Ka])ler, Aktiengesellschaft, Berlin K. 

Farben Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

J. J. Glorius, Magdeburg-Buckau. 1?0, 

Feder-Waagou Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-NeustAÜt, 

Gebr. Böhmer, Magdeburg^Neustadt^ 17. 
Feilapparate fUr Schuitzelmesser . , Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz Vm, I\ 



-^ 381 — 

II für BeknitzeliBesser und Jeden 

nloren Zireek Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt.-Ges , Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 

kohlenfeaemnsen Köln-Ehrenfelder „Eisen -Werk" Fuchsins & Mi Izkott, 

Köln-Ehrenfeld. 43. 
bahnen mit allem Zubehör . . . Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Th Loss, Braunschweig. Vorsatz Vin, IX. 
-. Forst- und Industrie-Bahnen . Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnenbedarf, 

vomi. Orenstein & Koppel, Berlin. Rückseite 
des Titels. 
Bochumer Verein für Bergbau u. Gussstahlfabrikation, 

vertr. durch B. Baare, Berlin. Vorsatz XU. 
Deutsche Feld- und Industriebahn-Werke, G. m. b. H., 
Banzig. 163. 

Hörder Bergwerks- und Hütten -Verein, Abtlg. : feste 
und transportable Schmalspurbahnen, vertr. d. 
Glässing & Schollwer, Berlin. Vorsatz X. 
Arthur Koppel, Berlin. 407. 
Otto Neitsch, Halle a. S. 137. 

>^<'h mieden Gebrüder Gawron, Inh. Eduard Lenz, Stettin. 85. 

rbestilndige Eoste Berliner Gussstahlfabrik und Eisengiesserei Hugo 

Härtung Akt.-Ges., Berlin. 11. 
Th. Loss, Br^unschweig. Vorsatz VIU, IX. 

rl*este Materialien Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg- 

Buckau. 24. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
H. F. Keinpe, Offleben, 75. 

rfesten MSrtel Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg-Buckau. 

24. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

rfeste Steine Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg-Buckau. 

24. 
Feodor Helm, Beichersdorf b. Lausigk i. S. 144. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
Pfälzische Chamotte- und Thonwerke A.-G., Eisen- 
berg (Rheinpfalz). 112. 
Pommersche Chamottefabrik C. Hörning & Co., 

Podejuch bei Stettin. 70. 
Vereinigte Chamotte-Fabriken (vorm. C. Kulmiz) 
G. m. b. H., Saarau. Pr.-Schl. 80. 
do. jeder Form . . . H. F. Kempe, Oll'leben. 75. 

i-festen Thon Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg-Buckau. 

24. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
H. F. Kempe, Offleben. 75. 

Pfalzische Chamotte- imd Thonwerke A.-G., Eisen- 
berg (Rheinpfalz). 112. 
Vereinigte Chamotte-Fabriken (vorm. C. Kulmiz) 
G. m. b. H., Saarau, Pr.-Schl. 80. 

rfesteu Thonsand Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe, Offleben. 7fi. 

rspritzen C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S.W. 

t'uugsanlagen Gebr. Kaemj>fe, Eisenberg i. Th. 26. 

H F. Kempe, Offleben. 75. 

Köln-Ehren leider „Eisen-Werk" Fuchsins & Milzkott, 
Köln-Ehrenfeld. 43, 



Fenerungrsaiilagen Th. Loss, Brannscliweig. Vorsatz Vm, IX 

Otto Thost, Zwickau i. S. 62. 
J. A. Topf & Söhne, Erfurt Vorsatz IV. 
Vereinigte Chamotte-Fabriken (vorm. C. Ku. 
a. m. b. H., Saarau, Pr.-Scbl. 60. 

Feaenrersichernngeii Aachener und Mtinchener Feuer -VerBicheru 

Gesellschaft, Aachen. 111. 
Gladbacher Feuerversichernngs-Gesellsch an 

M.-Gladbach. 5. 
Kölnische Feuerversicherungs-Gesellschaft « 

Köln. 81. 
Magdeburger Feuerversicherungs-Geselischa:* 

Magdeburg. 69. 
North British & Mercantile Insurance Coinj . 

Berlin N. 96. 
Vaterländisch e Feuer- VersicheruÄgs-Actien ' - 
Schaft, Elberfeld. 103. 

Feaerfersiehernng^s-Taxen Aachener und Münchener Feuer- Versichenu: 

Gesellschaft, Aachen 111. 
Kölnische Feuerversicherungs-GeseUachafi r 

Köln. 81. 
Magdeburger Feuerversicherunga-GesellsrL i" 

Magdeburg. 69. 
North British & Mercantile Insurance Crmir- 

Berlin N. 96. 
Vaterländische Feuer- Versicherungs-Actien -• - 
Schaft, Elberfeld. 103. 

Filter Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

do. für DUnn- und Bicksäfte ... Fr. Eassmus, Magdeburg 107. 
Fiiterplatten und -Rahmen .... Gebräder Reuling, Mannheim. 8, 9. 

FUterpressbleehe Louis Morsbach, Dünnwald- 48. 

H. Putsch & Co.. Hagen i W. 
Schtichtermann a, Kremer, Dortmund. 38. 

FUterpressen Badische Maschinenfabrik, Durlach (Baden; 

C. W. Julius Blanche & Co., Merseburg. 1 
A. L. G. Dehne, Halle a. S. 102. 
Rudolf Dinglinger, Cöthen f. A, 75. 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. L&r; 

Hundhausen) Grevenbroich. 67. 
Röhrig & König, Magdeburff-Sudenborg. ^^ 
Sangerhäuser Aktien - Maschinenfabrik und 
giesserei vorm. Homung & Habe " 
hausen. 128. 
Fritz Scheibler, Aachen. 95. 
Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
Wegelin & Hübner, Maschinenfabrik u. Eiset. 
Akt -Ges., Halle a. S. 159. 

FilterprcBsenhiUine Deutsche Phosphorbronce -Industrie, E. von M 

mann, Ludwigshütte-Kattowitz O.-S. 7*. 

Filterpressschrauben H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

FlltertUcher F. Behrens & A. Kühne, Oschersleben. Ii' 

Gebrüder Wolff, Bernburg. 97. 

do. und Beutel F. Lehmaun, früher PfaflEenberg, Halle a. S 

Filtrlrpaplere Gebrüder AI vater, Hildesheim. 119. 

do. und runde Filter . . . Haring & Rummel, Halle a. S. 21. 

Flmlss J. J. Glorius, Magdeburg-Buckau. 120. 

Flanschen (schmiedeeiserne) .... Essener Flanschenfabrik und Stat'Zfverk E-- 

Hoefinghoff, Essen-Euhr. 78. 
Griesenbeck & Heuser, Bummenohl i. W. ^ 
H. Rosenthal, Berlin. 40. 



aschenzflge „Hebeseagfabrik'' (Georg Kieffer), Köln-Stils. 24. 

Pasoheu» Aug. vorm., Maschinen- a. Werkxeugfabrik 
Akt-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VU. 

H. Putsch & Oo., Hagen i. W. 

Schäffer & Budenberg, Magdeburg - Buckan. 86, 37. 

Schumann & Co., Leipzig-PIagwits. 59. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

es€n H. F. Kempe, Offleben. 75. 

igranchen-Funkenfllnger D. E. M. S. Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII. IX. 

ttras<*heiirKiimer D. B. P Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII. IX. 

iNSsHore und Flaorsalze Engelcke & Krause. Trotha. 26. 

rderrinnen und FSrderrohre (Patent 

KreisB) Sangerhäuser Aktien-Masohineniabrik und Eisen- 

giessereiyorm.Hornung&Rabe, Sangerhausen. 128. 

nnsteine für KalkSfen, Kessel- 

eiiernugen ete Buckauer Porzellan-Manufaktur, Magdeburg-Buckau. 

24. 

Gebr. Eaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe, Offleben. 75. 

Pommersche Chamottefabrik 0. Hörning & Co.. 
Podejuch bei Stettin. 70. 

Vereinigte Chamotte-Fabriken (vorm. 0. Kulmiz) 
G. m. b. H., Saarau, Pr. Schi. 80. 

riuulare aller Art Albert Eathke's Papierliandlung, Magdeburg. 163. 

liser Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt.-Ge8., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 

H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
iiser mit Feileuhieb oder gefraisteu 
^.Uhnen Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

(tlonskupplimgeu Eisenwerk Wülfel, Wülfel vor Hannover. 115. 

Iir* n. Eisenbahnwaagen . . . . W. Pape A Co., Braunschweig. 134, 
tirwerkswaagen Au^. Böhmer & Co., Magdebuig-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdebnrs-Neustadt 17. 

Ph. Jac. Schotthöfer, SchiffersUdt (Bahnhof) Hhein- 
pfalz. 127. 

tlmasse-Kasten C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 

llmassepumpen Albert Fesca & Co., Akt.-Ges., Berlin. 63. 

Gebr. Reuling, Mannheim. 8, 9. 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 

Selwig Si Lange, Braunschweig. 61. 

i transporteure und Transporteure fOr 

lusgelangte Behnltzel etc .... Paschen« Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 

ItiTkalk G. Hoyer & Co., Schönebeck a. E., Carlshall. 79. 

-analysen-Apparate ..... Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 
sunlagen Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Thttr. 26. 

Hermann Liebau, Magdeburg-Sudenburg. 79. 

.Öfen Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe, Offleben. Ib. 

Vereinigte Chamotte-Fabriken (vorm. C. Kulmiz^ 
G. m. b. H , Saarau, Pr. Schi. 80. 

<retorten Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

Vereinigte Chamotte - Fabriken (vorm. C. Kulmiz) 
G. m. b. H., Saarau, Pr. Schi. 80. 
^eBStrom-Condensatoren C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. 116, 117. 



-^ 884 - 

Gelochte Bleche DilliDger Fabrik gelochter Bleche, Frans Megi 

Co., Dillingen (Saar). 6. 
Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 
Faschen, Aug., vorm. Maschinen- and Wen 
fabrik Akt.-Ges., Göthen-Bahnhof. Vorsatz 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
W. Pape & Co., Braunschweig. 184. 
do. in Eisen, Messing, Kupfer C. W. Stöcker, Gräfrath. 

Oeschäftsbttcherfabriken Albert Bathke's Papierhandlung, Magdeburg 

Oiesserelen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Glasapparate und Instrumente für 

ehemische Laboratorien Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68« 

G. A. Schnitze, Berlin. 78. 

Glashähne Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thfir. 68. 

Glasröhren und -«Stäbe Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 

G. A. Schnitze, Berlin. 78. 

Gleisanlagen Aktien-Gesellschaft für Feld- u. Kleinbahneu-F 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Rucks. d.T 
Bochumer Verein für Bergbau und Gussstablfabrik :: 
vertr. durch B. Baare, Berlin. Vorsatz XI i 
Gebr. Böhmer; Magdeburg-Neustadt. 17. 
Deutsche Eeld- und Industriebahn- Werke, 6. m 

Danzig. 153. 
Hörder Bergwerks- und Hütten- Verein, Abtlg : } 
und transportable Schmalspurbahnen, ve: 
Glässing und SchoUwer, Berlin. Vorsati X 
Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Olels-Seilelsenbahnen Otto Neitsch, Halle a. S. 137. 

Gliederriemen Conr. Heucken & Comp., Aachen. 90. 

Glühlampen C. Berg^ Braun schweig. 71. 

Elektricitäts-Gesellschaft Gelnhausen m. b. H 
Gelnhaasen. 16. 

Glühöfen, mechanische Maschinenfabrik Grevenbroich (yorm. Langen d ti 

hausen) Grevenbroich. 67. 

Oranulatoren Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen A:H 

hausen (Grevenbroich. 67. 

Grubenbahnen Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Grubenschienen Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahneo-K 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Hüzk 

des Titels. 
Guano Merck'sche Guano- und Phosphat- Werke A>0 

Harburg a. E, 106. 

Gummi- und Guttapercha- Waaren . . Aktiengesellschaft für Fabrikation technischer G* 

waaren C. Schwanitz & Co., Berlin. II 

von Dolffs & Helle, Braunschweig. 16. 

F. A. Hillebrecht, Braunschweig. S5. 

W. Pape & Co., Braunschweig. 134. 

Adolph Quentin, Halle a. S. 93. 

Hugo RudlofP, Bernburg. 34. 

Albert Sauerzapf, Dresden-N. 27. 

Carl Schwanitz Gummiwerk, Berlin. 4 und . 
Seite des Einbandes. 

(>ummi-Treibriemen Carl Schwanitz Gummiwerk, Berlin. 4 una 

Seite des Einbandes. 

Gusswaaren jeder Art Fürstlich Stolberg'sches Hüttenamt, Hsenbsr^ 

Outtapercha-Riemen Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

Haar-Treibriemen „Excelsior" . . . Gottfr. Ebell, Neu-Buppin. 13. 



-^ 385 — 

hersleheruiifeii Magdeburger Hagelversiohernngs-Gesellsch. Magde- 
burg. 131. 
e, Yentüe etc C. W. Julius Blancke & Co , Merseburg. 116, 117. 

H. Hechteuberg, Daren. 24. 

Gebrüder Reoling, Mannheim. 8, 9. 

Schauer & Budenberg, Magdeburg-Buckau. 36, 37. 

rasreueningeu Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

*eliatt«n-Polaii8atlonaapparate . Julius Peters, Berlin. 89. 

Franz Schmidt <fc Haensch, Berlin. 76. 

haekmasehinen J. J. Schmidt, Erfurt. 48. 

bileher, Lehrbtteher etc Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgai-t, 239. 

A Hartleben's Vorlag, Wien. 241. 

Albert Rathke^s Vorlagsbuchhandlnng, Magdeburg. 
140, 172, 174, 238, 240, 243, 244, 246. 

Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin. 235. 

Friedr. Vieweg & Sohn, Braunsrhweig. 236, 237. 

(»asta Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

M'hlUuche Adolph Quentin, Halle a. S. 93. 

fbahnen Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen-Bedarf 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Bückseite 
des Titels. 

Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Th. Otto & Comp., Schkeuditz. 
vbahn-Control-Waagen .... Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt 178, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
tiiipferrohre fttr Yerdarapfapparate Gebr. Heucken & Cie., Aachen. 90. 

[»apIer-Rlemschelben Paul Breither, Breslau. 118. 

iina-CIgarren (importirte) . . . E. Craass & Co., Hamburg. 64. 

\ orriehtnncren Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

zeiiife Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt 17. 

„Hebezeugfabrik" (Georg Kieffer) Köln-Sülz. 24. 

>s:raphen Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

III <^s- Anlagen Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

iipplungen Eisenwerk Wülfel, Wülfel vor Hannover. 115. 

reist E. Jürries, Halberstadt. 32. 

lu'hU ralBnlertes Chr. Niewerth, Hasserode a. H. 140. 

ueUl zu Filtratioiiszwei'ken . . . Haring & Bunmiel Halle a S. 21. 

IMinde • Otto Chotzen, Ziegenhals i. Schi. 77. 

volle zu IsollrungBZweckeu . . . Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

ilder Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt 17. 

ntoren Seh äffer & Budenberg, Magdeburg- Buckau. 36, 37. 

orien-Erde Dr. L. Grote, Uelzen. 41. 

liour-Bureanx fUr SSuckerfabriks- 

irlehtnngen Paul Breither, Breslau. 118. 

M. Gebauer, Halberstadt. 

Reinhardt Lindner, Halle a S. Vorsatz XL 

Pr. Rassmus, Magdeburg. 107. 
teure C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg, 116, 117. 

Gebr. Körting. Körtingsdorf b. Hannover. 

Schäil'er & Budenberg, Magdeburg-Buckau. 36, 37. 
masse C Dannhausen, Hannover. 51. 

Deutsche Kieseiguhr Bau- und Isolirsteinfabrik 
Er. Hübner, Uelzen. 113. 

Dr. L. Grote, Uelzen. 41. 

A. Haacke & Co., Celle. Vorsatz V, 

Norddeutsches Kic sei giihr- Werk, J Schlüter, Cbswig 
i. A. 38. 

G. W. Reye & Söhne, Hamburg. 60. 

26 



- 386 - 

Isolirnngren Dr. L. Grrote, Uelzen- 41. 

isollrangsarbeiten Max Gaertner, Breslau. 124. 

Isolimngnimateriallen aller Art . . W. Pape & Co., Braunecliweig. 134. 

Kalk S. Friedl&nder, Kalkberge-Rüdersdorf. 

Kalkttfen M. Gebauer, Halberstadt. 

Gebr. Kaemple, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe, Offleben, 75. 

Vereinigte diamotte-Fabriken (vorm- C r 
G. m. b. H , Saarau. Pr. ScW. 80. 

Kalkttfen (System Kbem, sogen. 

belgische) Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Thiir. 26. 

H. F. Kempe, Offleben. 7.5. 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudenbnrg. '.'- 

Kalk($fen aller Systeme Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Thür 26. 

Ptälzische Chamotte- und Tbon^erke A.-»^. 
berg (Rheinpfalz), 112, 

Kalkofen-Anlagen Maschinen-Fabrik von 0. Knlmiz. O. m. b. :• 

u. Marienbütte bei Saarau i. Schi. 42. 

Kalkofen-Coak8-K9rbe Paul Breither, Breslau. 118. 

Kalksteine S Friedländer, Kalkberge-Küdersdorf. 

Kameelhaar-Riemen Gustav Kleemann, Hamburg, 170. 171. 

Mühlen Sohn, Eheydt 30. 

Kameelhaar-Trelbriemeu Mech. Treibriemen- Weberei \md Seil-Fabrii ' 

Kunz, Akt.-Ges., Treuen i. Sa. 44. 

Kaudispotten C. Dirlam & Comp , Solingen. 151. 

Kaolin (teuerfester Thonsand) . . . Gebr. Kaempfe, Eieenberg i. Th. 26 

Karren, eiserne Schiebe- Louis Morsbacb, Dünnwald. 48. 

do. schmiedeeiserne Tb. Loss, Braunscbweig. Vorsata VHI, DL 

Kartendrnck-Apparate Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-NeusUdt I' 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Kartoffeldämpfer in 5 verschiedenen 

Sorten Paul Fensch, Pritzwalk. 129. 

Kessel-Einmauernngeu Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe. Oflfleben. 75. 
Kessel- a. Maschiuenhans-Entliiftiuigs- 

anlagen j. Nepp's Ventilationsapparate-Bauaastalt. L 

Plagwitz. 

Kesselspcisewasserrelniger Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. I«anges *i 

hausen), Grevenbroich. 67. 

KesselstelnK^sung Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

Ketten aller Art aus Eisen und Stahl „Hebezeugfabrik" (Georg Kieffer) Köln-Sölz. • 

Loais Morsbach, Dünnwald. 48. 
H. Putsch & Co,, Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 
Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 

Ketten-Elevatoren Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

Kieseiguhr Norddeutsches Kieselguhr-Werk J. Schlüter. 

i. A. 38. 
C. Dannhausen, Hannover. 51. 
Dr. L. Grote, Uelzen. 41. 
A. Haacke & Co., Celle. Vorsatz V. 
G. W. Reye & Söhne, Hamburg 60, 

do. und Kork Max Gaertner, Breslau 1*24. 

Kfesolgnhr-Isollr-Materialien . . . Dr, L. Grote, Uelzen 41. 

Kiesel^ulir-St^ine, Schualeo, Platten Deutsche Kieselguhr Bau- und Isolirateinü* ' 

Hühner, Uelzen. 118. 
Kippkessel, schwere kupferne von 

100 Ltr. Inhalt au Paul Fensch, Pritzwalk, 129. 



387 



vTugen 

n aus gerachfreiem Tannenholz 

mnd, feuerfesten ...... 

naiiirs Stopfbttehsen-Schnnr 

xeelsior** 

liulmen (Projektinmg und Ana- 
run g vollständiger Anlagen). . 



bulinlokomotiven . . , 
• und Rübenbabiiwagen 
luMi kohle , 



iHMiniehl , 
•II . . , 



nintthlen . . 
iisllurepiuupen 
iistllte . . . 
heil, Prttetsloiis- 
11 ringe 



(Patent Zim) , 
ollwaagen 



ans haltbarstem Bohrgefleeht 



It'iue und Schalen 
iie 



% e 11 -Triiusportapparate 
alÜHatlon In Bewegung 



ipparate von Glas 
liehe DlingemHtel 

tiifTstein . . . 
rbleehe .... 



riöhren , 



Arthur Koppel, Berlin. 407. 
Th. Loss, Brannschweig. Vorsatz VIII, IX. 
Gebr Voth Nachf., Magdeburg. 
Mangaaesit-Fabrik Hildburghausen. 22. 
Pfälzische Chamotte und Thonwerke A.-G., Eisenberg 
(Rheinpfalz). 112. 

Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

Aktien-Gesellschaft far Feld- u. Kleinbahnen-Bedarf 
vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Bückseite des 
Titels. 

Lokomotivfabrik Krauss & Comp., Akt.-Ges., München 

u. Linz. 35. 
Deatsche Feld- u. Industriebahn- Werke, G. m. b. H. 

Danzig. 153. 
Chemische Dünge rfabrik Rendsburg. 21. 
Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 
Theodor Kühling, Halle a. S. S7. 
Neuschaefer & Funck, Magdeburg. 44. 
Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

Consolidirtes Braunkohlen - Bergwerk Caroline bei 

Offleben, Akt.-Ges. in Magdeburg. 124. 
E. Jürries, Halberstadt. 32. 
L. W. Ohrtmann, Halberstadt. 
Maschinenfabrik für Mühlenbau, vorm. C. G. W. 

Kapler, Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Hundhausen) Grevenbroich. 67. 
C. Berg, Braunschweig. 71. 
L. W. Ohrtmann, Halberstadt. 
Julius Peters, Berlin, 89. 
Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 
Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz. 59. 
Leop. Ziegler, Berlin. 2, 3. 

Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 
Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Hermann Haberhauf, Güsten i. A. 150. 
Gebrüder Wolff, Bernburg, 97. 
A. Haacke & Co., Celle. Vorsatz V. 
Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
»Hebezeugfabrik " (Georg Kieffer) Köln-Sülz. 24. 
Vereinigte Fabriken C, Maquet, G. m- b. H., Berlin 

W. 60. 94. 

Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 
Hundhausen) Grevenbroich. 67. 

Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 

Merck'sche Guano- A Phosphat -Werke, A,-G., Har- 
burg a. E. 106. 

Dr. L. Grote, Uelzen. 41. 

Max Cochius, Berlin S. 54 

Gebr. Heucken & Cie., Aachen. 90. 

H. Butting & Co., Crossen a. O. 110. 

Max Cochius, Berlin S- 54. 

Gebr. Heucken & Cie., Aachen. 90. 

Metallwerke vorm. J. Aders, Akt.-Ges., Magdeburg- 
Neustadt. 108. 

H. Rosenthal, Berlin. 40. 



25* 



— 888 - 

Kupferselmilederel ........ H. Hechtenberg, DUren. 24. 

Laboratoriums-Eiurichtiiiigeii .... Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Dr. phil. Gustav Moeries, Magdeburg. 

Julias Peters, Berlin. 89. 

Franc Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 

G. A. Schultse, Berlin. 73. 

Dr. G. Wehrspann, Magdeburg. 16n. 

Laboratorlums-UtensiUen Franz Schmidt & Haensch, Berlin.» 76. 

Lacküurben für Kasten und Formen . Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

J. J. Glorius, Magdeburg-Buckau. 120. 
Lack- und Farbenfabriken Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

J. J. Glorius, Magdeburg-Buckau. 120. 

Lagerhäuser J. H. Bachmann, Hamburg- Bremen. 83. 

Lagerhaus Hildesheim. 58. 

August Bamp£f, Hannover. 134. 

Städtische Hafen- und Lagerhaus- Verwaltui:^ 
Magdeburg-Neustadt. 52. 

Lagermetalle C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg, i: 

Landwirtsebaftliehe Maschinen . . . Gebr. Böhmer^ Magdeburg- Neustadt. 17. 

I Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen F. l 

mann & Co. A.-G., Halle a. S. 20. 

Lastwagen u. Hackwagen J. J. Schmidt, Erfurt 48. 

Latrinen-Apparate C. H. Hall Nachfolger, Carl EicLIer, Berlin ^ 

Laufgewichts- Waagen ........ Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt : 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Ph. Jac. Schotthöfer, Schifferstadt, (Bahnhy 
pfalz. 127. 

Lawn-Tennis-Spiele Herm. Saalfeld, Magdeburg. 82. 

Ledorfabrikute Conrad Heucken & Comp., Aachen. 90. 

Stettiner Treibriemen-Fabrik Tröger Ä Co.. S" 

Lederol (Sozon-Oel) Gebrüder Altvater. Hildesheim. 119. 

Ledertreibriemen R. Edelbruck & Sohn, Elberfeld. 145. 

Conrad Heucken & Comp., Aachen. 90. 

Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

Gustav Adolph Roever, Magdeburg-Bockau 

Stettiner Treibriemen- Fabrik Tröger & Co . S- 
Lehr- und Hanilbttcber A. Hartleben's Verlag, Wien. 241. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandliing. Maj 
174, 238, 240, 243, 244, 246, 140, I7i. 

Verlagsbuchhandlung Paul Paroy, Berlin. -" 

Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig. 23* 

Linoleum Herrn. Saalfeld, Magdeburg. 82. 

Litteratur Central-Verein für Rübenzucker-Industrie 

Oesterr.-Ungar. Monarchie, Wien. 242. 

Deutsche Verlags-Anstalt, Stut^art. 239. 

Die Deutsche Zuckerindustrie, Berlin. 245. 

A. Hartleben's Verlag, Wien 241. 

Albert Rathke's Verlagsbuchhandlnng, Vi.~ 
174, 238, 240, 243, 244, 246, 140, I7l 

Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin. - 
Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig. ?>' 

Locomobilen C. H. Hall Nachfolger, Carl Eichler, BerliL 

R. Wolf, Magdeburg-Buckau. Vorsate 111 

LoeomotiTCU Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbah&;i 

vorm. Oren stein & Koppel, Berlin. H 
des Titels. 

Lokomotivfabrik Krauss & Co., Akt.-G^-. * 
und Linz. 35. 



.- 389 - 

inotiTeii, elekirisdie ..... Aktiengesellschaft fftr Feld* und Kleinbahnen-Bedarf 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Rückseite 
des Titels. 
Elektrizitäts-Aktiengesellschait vorm. Schuckert & 

Co., Nürnberg. 99. 
Reinhardt Linaner, Halle a. 8 Vorsatz XI. 

ihüeher . . . , Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

Iiapparate (Trommeln) .... Gebr. Reuling, Mannheim. 8, 9. 

. Brttden» und Wasserpumpen . Rudolf Dinglinger, Cöthen i. Anh. 75. 

Wegelin & Hübner, Maschinenfabrik u. Eisengiesserei, 
Akt-Oes , Halle a. S. 159. 
•rompressions-undYaeniimpampen G. W. Julius Blancke & Co , Merseburg. 116, 117. 

Hallesche Union Akt-Ges., vorm. Wolff & Meinel, 

Halle a. S. 148. 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Hundhausen)* Grevenbroich. 67. 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 
Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
Specialfabrik für trampen W. Lederle, Freiburg 

(Baden). 168. 
Weise & Monski, Halle a. S. 112. 
|)ampen mit Ansgleiohschleber . . Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 

•Soilbahnen Otto Neitsch, Halle a. S. 137. 

«limaschlnen Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

niieter C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. 116, 117. 

Deutsche Phosphorbronce-lndustrie E. von Münster- 
mann, Ludwigshütte-Kattowitz, O.-S. 72. 
J. C. Eckardt, Cannstatt. 123. 

Schauer & Budenberg, Magdeburg-Buckau. 36, 37. 
G. A, Schnitze, Berlin. 73. 
Steinle & Härtung, Quedlinburg. 46^ '47. 
iiinen (Lokomobilen leihweise, 
ikauf von Maschinen -Complexen 

.1 Fabrikeinrichtungen) . . . . C. H. Hall Nachfolger Carl Elchler, Berlin S. W. 
ti i II enfabriken und Eineng iessereieu 

t^riell für Zackerfabriken .... Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Büttner & Meyer, Uerdingen. 130. 
Albert Fesca & Co., Act.-Ges , Berlin. 63. 
Hallesclie Maschineniabrik und Eisengiesserei, Halle 

a. Saale. 33. 
Märky, Bromovsky & Schulz, Prag. 164. 
Metallwaarenfabriic vorm. Fr. Zicke rick, Wolfen- 
büttel. 28. 
Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt.-Ges , Cöthen-Bahnhof Vorsatz VII. 
G. Polysius, Dessau 166. 
C. Rudolph & Co . Magdeburg-Neustadt. 53. 
Sangerhäuser Aktien -Maschinenfabrik und Eisen- 
giesserei, vorm Hornimg & Rabe, Sauger- 
haiisen. 128. 
Fritz Scheibler, Aachen. 95. 
Selwig & Lange, Brauuschweig. 61. 
Fürstl. Stolberg'sclies irtittenamt, Ilsenburg. 45. 

Iiiiienfette nnd -Ocle Gebrüder Altvater, llildesheim. 119. 

Haring & Bummel, Halle a. S. 21, 
W. Pape & Co., Braunschweig. 134. 
Adolph Quentin, Halle a. S. 93, 



— 390 - 

Masefaineu-Ingeiilear Beiiiliardt Lindner, Halle a. 8. Vorsatz XI 

Masehinenöle Ludwig Polborn Nachfolger H. Fisdier, < 

burg. 70. 
Franz Sander, Hamburg. 75. 

Magtio-KItt Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

J. J. Glorius, Magdeburg-Buckan. 120. 
Meebaniseh-optlsche WerkstAiten . . Jul. Peteis, Berlin. 89. 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 
Melasse-Entznckemngs-Aiilagen . . . Masqliinenfabrik Grevenbroich (vorm. Ijasgfi: ' 

hausen) Grevenbroich. 67. 
MelaBse-Entzuekeriingsverrahren . . . Höndorf, Becker & Co., Magdebnrg. 136. 

Melassefütter aller Art G. Hoyer & Co, Schönebeck a. £. Carbr.i 

Melassepampen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Melasse-Torfkneliirtitter G. Hoyer & Co , Schönebeck a. E. Carlsh. 

W. Schwartz, Hannover, Inhaber des D. K 

No. 79 932. 146, 147, 
Wilhelm Thormeyer, Trockensrhuiiael-Gro^* 
Cöthen i. Anh. 1 10. 
Melasse-Troekensebnltzel ... Wilhelm Thormeyer, Trockenschnita^-Grcs 

Cöthen i. Anh. 110. 
Messerkaste n, einfach und dauerhaft, 

D. R. P Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 

Messerkasten pat.£Dop]>elmesser,nach 

Bergreen, unzerbrechlich Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkz^ . 

Akt.-Ges , Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VL 
do. jeder Art . . . . . H. Putsch & Co., Hagen i, W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
do. patent, mit drehbarem u. 
verstellbarem Messersitz 
oder drehbarer und ver- 
stellbarer Vorlage, in ca. 
400 Zuckerfabriken ein- 
geführt H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

do. mit horizontal verstell- 

barem Messersitz, D. R. 

G. M. No. 49351 . . . C. W. Stöcker, Gr&frath. 
do mit verstellbarem u. her- 

ausnehmbarem Messer- 
sitz, D.R.G.MNo 103911) C. W. Stöcker, Gräfrath. 
do. mit Segnieutstellung, D. 

R. P R. & H. Vorster, Hagen i. W. 109. 

Messersehrauben H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

Messingbleehe Max Cochius, Berlin S. 54. 

Messin frdrähte Max Cochius, Berlin S. 54. 

Messinghillsen mit Boden Max Cochius, Berlin S. 54. 

Messingröhren H. Buttin^, Crossen a. 0. 110. 

Max Cochms, Berlin S. 54. 
Gebr. Heucken & Cie., Aachen. 90: 
Metallwerke vorm. J. Aders, A.-G. MagdcC 
Stadt. 108. 
Metatlguhs in Rot}i<2:ut?s, Phosplior- 

brouce inid Mossiii«^ C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlii. 

Metallschlttuehe, biigsanie C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, BeriiL 

Mikroskope Julius Peters, Berlin. 89. 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin 76. 
MilchkUhrapparnte ;^esctzl. geschützt) Paul Fensch, Pritzwalk 129. 

Mineralöl Franz Sander, Hambure. 75. 

do. MISS und amerik Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Mosalli platten H. Polko, G. m. b. H., Bitterfeld. 130. 

Motoren Gebr. Körting. Körtingsdorf b. Hannover 

Millilen- Anlagen Maschinenfabrik für Mühlenbau, Torm. ' 

Kapler, Aktiengesellschaft, Berlin N 



- 391 - 

'Tbentel Gebr. Walter, Magdeburg-Neustadt. 163. 

I, j^eschnittene Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 

iia^^chinen für Handwerker and 

iiuilien Robert Kiehle, Egl. Sachs. Kofi, Leipzig. 57. 

• und Binderiemen Conr. Heucken & Comp., Aachen. 90. 

Stettiner Treibriemen-Fabrik Tröj^er & Co , Stettin. 5. 
onhydrat nnd Xatronlauf^e . . . Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

E. de Haen, List vor Hannover. 55. 

•II Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 

rlictt .....' Röhrig & König, Magdeburg-Sulenburg. 92. 

Maschinen- und Cylinder) . . Emil Finke, Bremen. 

find Fette Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

irben Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

J. J. Glorius, Magdeburg-Backau. 120. 
-inigungs- Apparate (Fat. Koellner) Kölner Apparate-Bauanstalt Joseph Coblenzer, 

Köln a. Rh. 141. 

«che Instmmeiite Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 

iiial-Pulsometer C. H. Hall Nachfolger Carl Eiohler, Berlin S. W. 

>s('- Anlagen Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

•se-Apparate fOr Massenleistang, 

^tcm Koidl Fritz Scheibler, Aachen 95. 

tsepapier und •Pergament . . . Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Uaring & Rummel, Halle a. S. 21. 

tse-Pergament Pergamentpapier-Fabrik Ratingen Schleipen & Erkens 

Ratingen b. Düsseldorf. 38. 
>NCbpludeln,Saecharimeter ete. aller 
t Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68, 

G. A. Schnitze, Berlin. 73. 

ercentriftigen Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

<n'-Stalil-Gns8-Boste Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

pnpiere Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163« 

aineutpapier Pergamentpapier-Fabrik Ratingen, Schleipen & 

Erkens, Katingen b. Düsseldorf. 38. 

»leumLöthlampen Paul Breither, Breslau. 118. 

[tliorsttore Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Wilhelm Benemann, Chem. Fabrik, Sennewitz. 12. 
ii-Oerätsehaften Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Franz Schmidt & Haenscb, Berlin. 76. 

[ inietrische UtenailieB Julius Peters, Berlin. 89. 

L-ihaticoH- Apparate CA. Niendorf, Bernau. 113. 

Julius Peters, Berlin. 89. 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. . 
Kutionsrlfliren mit und oline Kttlil- 

iitei von Glas Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

riKationsriUiren and Lampen . . Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 

ani-Koststfibe F. Hasenkamp & Cie., Neviges (Rhld). 126. 

^e Steine Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 

H. F. Kempe, OflFleben. 75. 

und-Cement Portland-Cement-Fubrik „Stern", Toepffer, Grawitz 

& Co., Zweigniederlassung Magdeburg. 84. 
llangertttseiiaiten flir chenilsdie 
Itoratorien Ephraim Greiner, Stützerbach i: Th 68. 

G. A. Schnitze, Berlin 73. 

isions-Kölbehen Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

'isions-Tiiermometer Ephraim Greiner, Stützerbach i. Tb. 68. • 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 
inäntel, D. R G-M. und pateut- 

» tzlich geschützt Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u Werkzeugfabrik 

Akt -Ges. Cöthen-Bahnhof Vorsatz VIT. 
- und Filtertfielier F. Lehmann früher Pfaffenberg, Halle a. S. 121. 



- 393 - 



Press- and Filtertllcher-Stoffe 
PriTat-Transit-Lager .... 

Pttlpefttngrer 

do. aatomatische . . 
Pnlsometer 



Pumpen aller Art 



Pumpen-Klappen und -RIngre . 
Pampmaschinen aller Art . . 



Pjramynt-Diclitungrsplatten n. -RIngre 

Pyrometer 

Qairliräschen 

Qaeeksllber-Thermometer 

RÄder 

Radialsteine für Schornsteine (Kamine) 

Raffinerie- Anlagen 

do. nach Langen'schein 

Verf. m.Würfel-An lagen nach Adant 

Rauchgasanalyseu- Apparate . . . . 

Ranch-, Luft*, Dunst- u. Wiudochut/.- 

sanger 



Gebrüder WolflF, Bernburff. 97. 
Lagerliaus Hildesheim. 58. 
Fr. Rassmus, Magdeburg. 107« 
Paul Breither, Breslau. 118. 
C. W. Julias Blancke & Co, Merseliarg. 
Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 
Schäffer & Budenberg, Magdeburg-Back an. 
0. W. Julius Blancke & Co , Merseburg. 
Gebr. Böhmer, Magdebur^-Neostadt. 17. 
Bopp & Eeuther, Mannheim. 1^6. 
A. L. G. Dehne, Halle a S. 102. 
Masch.-Bau- Anstalt «Breslau**, Ges. m. bes-.. 

Breslau. 104. 
Maschinenfabrik Gans & Co., G. m. b. H 

Reinickendorf. 152. 
Sangerhäuser Aktien-Masohinen-Fabrik un^ 

eiesserei,vorm.Homung&Babe,Saiigerh< _- 
Schwer & Budenberg, Magdeburg. • SS^ 37. 
Selwig & Lanj^e, Braunschweig. 61. 
Specialfabrik mr Pumpen W. Lederle, Freil . 

(Baden) 168. 
Weise & Mouski, Halle a. 8. 112. 
Conrad Heucken & Comp.« Aachen. 90. 
Eilenburger Eisengiesserei und MaschitieLi.' 

Alexander Monski, Eilenburg. 19. 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langt- n 

hausen) Grevenbroich. 67. 
Maschinen-Fabrik von C. Kulmia, G. m. b 1 

und Marienhütte bei Saarau i. SchL 4:^ 
Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 
J. C. Eckardt, Cannstatt. 123. 
A. W. Mackensen, Braunschweig. 127. 
Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 
G. A. Schnitze, Berlin 73. 
J. J. Schmidt, Erfurt. 48. 
H. F. Kerape, Offleben. 75. 
Fritz Scheioler, Aachen. 95. 

Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Li 

Hundhausen) Grevenbroich. 67. 
Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thtlr. «'^ 



Rauchtabak . . . 
Rednzir-YenUle . . 
Regralir-Apparate . 
Reibungskiipplnngen 



Reparaturen n. Montagen an Waagen 



Reservoire 

Respirattons-Apparute 
Retorten 



RetorteniUen 



Riemen 



J. Nepp's Ventilationsapparate-Baaanst&It. 

Plagwitz. 
E. (3raa8s & Co., Hamburg. 64. 
C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg 
Steinle & Härtung, Quedlinburg. 46, 47. 
Eisenwerk Wülfel, Wülfel vor Hannover. 
G. Polysius, Dessau. 166. 
Aug. Böhmer & Co , Magdeburg-Neasladt. 
Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 
Gustav Kleemann. Hamburg. 170, 171. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26, 
Vereinigte öhamotte - Fabriken (vorm. '' 

G. ra. b. H., Saarau, Pr. Schi. 80. 
Gebr. Kaempfe, Eisenberg i. Th. 26. 
Vereinigte Öhamotte - Fabriken (vorm. <' 

G. m. b. H., Saarau, Pr. Schi 80. 
Mühlen Sohn, Rheydt. 30. 
Stettiner Treibriemen-Fabrik Troger *- C^ . " 



^ 



- 393 — 

ieinenleder Conr. Hencken & Comp., Aachen. 90 

ioiuen- und Seilsebeiben Gebr. Böhmer, Magdeburg- Neustadt 17. 

do. do. (schmiedeeiserne) Leop. Ziegler, Berlin. 2, 3. 

ienienschmiere Conr. Heucken & Comp., Aachen. 90. 

(«Mnenspaiiner Mühlen Sohn, Rheydt. 30. i 

i<Muenverbijider Mühlen Sohn, Rheydt. 30. 

leraen-Yerbindeklaminern Gustav H. Ermisch vorm. August Barthel, Leipzig. 

ingsohmierlager • . Eisenwerk Wülfel, Wülfel vor Hannover. 115. 

i ppeiibelzkVrper Gebr. Körting, Körtinssdorf b. Hannover. 

»tiren aller Art Max Cochius, Berlin S. 54. 

Gebr. Heucken & Cie., Aachen 90. 

Gustav Kuntze, Göppingen. 139. 
H. Rosenthal, Berlin. 40. 

«lo. schmiedeeiserne Sächsische Röhrenfabrik, Leipzig-Plagwitz. 141. 

»tirendampfkess.l . . , . . . . L. u. C. Steinmüller, Gummersbach. 154. 

»hrrelnifQngSTorriehtnngcn .... Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 

illbahn-Control- Waagen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

!iitgeiir<>hren Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

*^te Tn. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

> st Schutzmittel Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

Gustav Kleemann, Hamburg. 170, 171. 

>.st8täbe Berliner Gussstahlfabrik und Eisengiesserei Hugo 

Härtung Akt.-Ges., Berlin. 11. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt 17. 

F. Hasenkamp & Cie., Neviges (Rhld.) 126. 

Köln-Ehrenfelder Eisen-Werk Fuchsins & Milzkott, 
Köln-Ehrenfeld. 43. 

Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VllI, IX. 

Otto Thost, Zwickau i. Sa 62. 
>tHtlonB-Pampen C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

Specialfabrik für Pumpen W. Lederle, Freiburg 
(Baden). 168. 

iben-Bahiien Aktiengesellschaft iHr Feld- und Kleinbahnen-Bedarf, 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin, Rückseite des 
Titels. 

Arthur Koppel, Berlin. 407. 

Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

l>)on-Breiniaschinen Robert Kiehle, Kgl. Sachs. Hofl., Leipzig. 57. 

i ben-ControIwaagen Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
iben-EIeTatoren (ganz aus Eisen) . Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Paschen, Aug. vorm. Maschinen- u. Werkzeugfabrik 
Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 

Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 
iheiigabebi, gewöhnliche und mit 
♦ r. setzbaren Zinken Louis Morsbach, Dunnwald. 48. 

Paschen, Aug. vorm. Maschinen- u. Werkzeugfabrik 
Akt. Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
ibengabelD, Difruseurgabeln etc. . . H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
ibeiiliackeu und Putzmesser etc. . . H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
ibenheber Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen, F. Zimmer- 
mann A Co., A.-G., Halle a. S. 20. 
ibenk(Jrbe aus extra starkem Rohr- 

^ eilecht Hermann Haberhauf, Güsten (Anhalt). 15G. 

I bcnpolaiisatiousapparate .... Julius Peters, Berlin. 89. 

Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 
()>ensamenkaltnren W. Bauermeister, Magdeburg- Werder. 169. 

Carl Beck & Comp., Quedlinburg. 125. 



- 894 — 

RttbenBameokidtiireii G. Braane, Biendorf i. Anh. 25. 

Otto Breustedt, Schiaden a. H. 31. 

C. A. E. Degering, Qaedlinburg. 70. 

A. Dieckmann, Heimbnrg a. H. 132. 

Gebr. Dippe, Qaedlinburg. 

Waldemar Hecht, Magdeburg. 160. 

F. Heine, Kloster Hadmersleben b. Haduierslebe^ 

0. Hörning, Bittergut Volkstedt. 114. 

Licht'sche fiübensamen-Kulturen, G. m. b. K, 

Magdeburg. 149. 
Ed. Meyer. Friedrichswerth. 113. 

F. MtÜilenberg, Beinstedt i. Anh. 97. 
W. Pape & Co., Braunschweig 134 
H. Rohde, Kurtwitz. 101. 
Rübensamen-Züchterei Rittergut Aderatedt, T>- 

schweig. JO. 
Dr. G. Wehrspann, Magdeburg. 165. 
Ernst Wrede, Rittergut Wartin i. Pommern. 
Ziehm, Damerau b. Gr. Lichtenau. 143. 
Riibenschneldfmaschlnen . . C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg, il^ 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkaeur 
Akt-Ges.. Cöthen-Bahnhof. Vorsat« VU 

Rttbensohwanifänger Jliensch & Gie., Gesellschaft für Abwassen^ii: 

und Rück Standverwertung m. b. H. Oh&r. 
bürg. IX. 
Rüben Waagen (allein aichfähigeautom.) Gebr. Böhmer, Magdeburg*Neustadt. 17. 

Hennefer Maschinenfabrik C. Reather db Reis*"' 
m. b. H., Hennef a. d. Sieg. (Rheinprovbi 
Rtiben-WHsehen, System Räude . . . Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

Riibenwasehtrommelbleche DillingerFabrikgelochter Bleche, Franz M^guii 

Dillingen (Saar). 6. 
Russischer ,,Glitc^ - Znckerrttbensameii Carl Aug. Klein, Brühl b. Köln a. Rh. 40S. 
Saceharimeter aller Art .... Ephraim Greiner, Stützerbach L Th. 68. 

Franz Schmidt Sc Haensch, Berlin. 76. 

G. A. Schnitze, Berlin. 73. 
SachverstAndigrer für BuchfttbmniEr . . H. Simon, Halberstadt. 4. 

sacke aller Art F. Behrens & A. Kühne, Oschersleben. 1?. 

F. Lehmann, früher PfafPenberg, H"&lle a. tS. 

E. Pfuhl, Hornhausen. 123. 

W. Pape & Co., Bratmschweig. 134. 

ßackrelulirunpi-Maschinon Eisenwerk (vorm. Nagel & Kaemp) A.-G., IIa 

Uhlenhorst. 18. 

Saek- Waagen nud -Karren Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. T- 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Hartpumpen Rudolf Dinglinger, Cöthen 1. AnK. 75. 

Maschinenfabrik (Trevenbroich, (vorm. Lan- 

Hundhausen), Grevenbroich. 67. 
Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 

8aftstandsgläser Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür, 68. 

SuflTorwärnier Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Lr .r- 

Hundhausen), Grevenbroich. 67. 

Siilpcter-Superphosphiit Phosphatfabrik Hoyermann, Hannover. 87. 

Salz- und ScInvofelsUurc (lehr. Allvater, Hildesheim. 119- 

Chemische Fabrik zu Schöningen. 44. 
Engolcke & Krause, Trotha, 26. 

SniidiihrtMi Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Saturntionsanlageu, compl Gebr. Reuling. Mannheim. 8, 9. 

Süiircfcste Steine Graf Sauerma'sche Chamotte- und Thonwaari'- 

zu lluppersdorf i. Schi. 56. 
Scliicbor für Wasser- und Danipfveiitile, 
für Vncuum- und Verdampf-Apparate Deutsche Phosphorbronce-Industrie, E. von X 

mann, Ludwigshütte-Kattowitz, O.-S. Ti 



- 395 - 

ihiffTahrt J. H. Bachmanc, Hamburg — Bremen. 83. 

Cohre A Amme, Hamburg — Harburg a/E. — Bemburg 
a/S. 84. 

Ii lamm pressen Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

•hlnmmpmnpeu C. W. Julius Blancke <& Co., Merseburg. 116, 117. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
C. H. Hall NachfolRer Carl Elchler, Berlin SW. 
BÖhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 
Weise & Mcmskj, Halle a. S. 112. 
do. und Speisepnmpen . . Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Hundhausen), Grevenbroich. 67. 
iiliiuche Carl Schwanitz Gummiwerk, Berlin. 4 und Rück- 
seite des Einbandes. 

)i!4'mpekobIe Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

hlempen August Rumpff, Hannover. 134. 

hinledeeiseme BordRcheiben . . . Essener Flanschenfabrik u. Stanzwerk Ernst Hoeüng- 

hoff, Essen-Buhr. 78. 

limiedeelsenie Flausehen Essener Flanschenfabrik u. Stanzwerk Ernst Hoefing- 

hoff, Essen-Ruhr. 78. 

iiiiiierapparafe C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. 116, 117. 

E. Missel, Stuttgart. 12. 
hmirirel-SehleJfknasebineu für Fues- 

und Kraftbetrieb Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIII, IX. 

tiiieeken und Sehneekenriitler . . . Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

[iiioideDtaHehluen Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 

Imeidscheiben mit Patent- Stein- 
tau p^er-Deckplatte R. & H. Vorster, Hagen i. W. 109. 

Imeidscheiben für schmale und breite 

Mosserkasten H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

Iinltzel-Brelmasehinen Robert Kiehle, Kgl. Sachs. Hofl., Leipzig. 57. 

hiiltzeininger Riensch & Cie., Gesellschaft fttr Abwassorreinigung 

und Rtickstandverwertung m. b. H., Charlotten- 
burg. IX. 

Iiiiitzelmaii^hinen Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik, 

Akt.-Ges., Cüthen-Bahnhof. Vorsatz VU. 
Fr. Rassmus, Magdebnrg. 107. 

hiiitzelmesser Louis Morsbach, JDünnwald. 48. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzougfabrik, 

Aktien-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 

do. und Feilen R. & H. Vorster, Hagen i. W. 109. 

do. mit verjüngten Rippen 

r-um ireien Durchgang der Schnitzel, 

r>. R. G. M. No. .<2089 C. W. Stöcker, Gräfrath, 

tiiiitzelmesserfeilen H. Patsch A Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Grälrath. 
iiiiitzclmesser-Sehärf- und Bestoss- 

naschinen Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik, 

Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 
tiiltzelmesser-Sehrauben .... H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

iiiitzelpressen A. W. Mackensen, Braunschweig. 127. 

Maschinen-Fabrik von C. Kulmiz, G. m. b. H , Ida- 
und Marienhütte bei Saarau i. Schi. 42. 

do. D. R. P Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik, 

Akt-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VII. 
do. und Sehnitzelbair^er Selwig &. Lange, Braunschweig. 61. 
ifiltzelKcheiben Paschen. Aug. vorm., Maschinen- und Werkzeug- 
fabrik, Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VlI. 



— 396 - 

Schnitze]seheil>eii für schmale n. breite 

Messerkasten H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
Seh nttzeltrocknung^- Anlagen .... Büttner & Meyer, Uerdingeh. 130. 

H. F. Kempe, Offleben. 75. 
A. W. Mackensen, Braunschweig. 127. 

Schomsteinbau Emil Schulz, Frankfurt a. 0. 8/. 

Sehornsteinrcparaturen ohne Betriebs- 
störung: ■. . . EmÜ Schula, Frankfurt a. O. 87. 

SehraubenflasebenzOge H. Futsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 
Bchraubenradgebltfse (Patent) . . . Brodnitz & Seydel, Berlin K 122. 
Schrauben and Mattem aller Art 

(schwarze uud blanke) Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeug 
Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz Vll. 
H. Putsch & Co» Hagen i. W. 
C. W. Stöcker, Gräfrath. 
Kd. Theisen, Düsseldorf. 60. 

Sehrclbmasebinen Albert Bathke's Papierhandlung, Magdeburg 

Schtttzenbach'sehe Kasten C. Dirlam & Coxnp., Solingen. 151. 

Schwebebahn-Waagen Aug. Böhmer A Co., Magdeburg-Neustiwdt. i- 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt M. 

Schwefel Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 
Haring & Rummel, Halle a. S. 21. 

Schwefel- und Salzsäure Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

Sehwefelsaur. Ammoniak Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

Hchwelnehtall Elniiehtnngen .... Friedrich Bode, Ostingersleben b. Wefenslebo - 

Seliwemm-Anlagen ........ Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 

Rölirig & König, Magdeburg- Süden bürg. ^^^. 

Sehwemm-RInnen liöhrig & König, Magdeburg-Süden bürg. 9- 

Selbstsehmierende Lager Eisenwerk WüUel, Wttlfel vor Hannover. II 

do. do. (Syst.Freitag) Fritz Scheibler, Aachen. 95. 
Senf-Fett(Jle, zu verwenden bei warm- 
gelaufenen Lagern Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

Sliapingmaschinen Gebrüder Gawron, Inh. Eduard Lenz, Stettin 

Soda Gebr. Altvater, Hildesheim. 119. 

Soda (calcinirt, cryst. u. caust.) . . . Engelcke & Krause, Trotha. 26. 

Spar-Roststitbe F. Hasenkamp & Cie., Neviges (Ehld). 12^. 

Spectralapparate fUr wissensehaflliche 

und technische Zwecke Franz Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 

Spedition J. H. Bachmann, Hamburg-Bremen. 83. 

Cohrs & Ammö, Hamburg — Harburg a. E. - 

bürg a. S. 34. 
August Rurapff, Hannover. 134, 
Städtische Hafen- u. Lagerhaus- Verwaltung ^ 
burg-Neustadt. 52. 

Spiele Albert Rathke*s Verlagsbuchhandlung. Magc; 

174, 238, 240, 243, 244 246, 140, ffe 
Spiritus (Specialität: den. Sprit) . . E. Jürries, Halberstadt, 32. 

Splinte . .• . Ed. Theisen, Düsseldorf. 60. 

Stahl aller Art ... N. H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

do. ftir Werkzeuge Louis Morsbach, Dtinnwald- 48. 

Stahl-Guss-Roste Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VUL l\ 

Staulferbllchsen Paul Breither, Breslau. 118. 

Steine, feuerfeste H. F. Kempe, Offleben. 75. 

8teinf3ln^^er „Gitter** -Vorlagen, sehr 

em])fehlenswert,D.R.G.M.No 57.^13 C. W. Stöcker, Gräfrath. 

Storn-Cement Portland-Cement-Fabrik „Stern", Toenffer. ' 

& Co., Zweigniederlassung Magdeourg. * 



- 397 - 

(opfbnchsen, bewegliche (Patent 

Macbeth) Leop. Ziegler, Berlin. 2, 3. 

fopfbUehsenpaekmig, Specialltät 
MisseFs Fliesspapier-Bandpackong E. Missel, Stuttgart. 12. 

tnwsenloeomotiren John Fowler & Co., Magdeburg. 29. 

t roh pressen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

iidniaisehen 0. Heckmann, Breslau 133. 

Maschinen-Fabrik von G. Kalmiz, G. m. b. H., Ida- 
u. Marienhütte bei Saarau i. Schi. 42. 

Röhrig & König, Magdeburg- Sudenborg. 92. 
ii|ier|ihosphate Theodor Dschenfzig, Magdeburg. 77. 

G. Hoyer & Co., Schönebeck a. E. Carlshall. 79. 

Phosphatfabrik Hoyermann, Hannover. 87. 

iisehenfilter Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

:i\eu M. Gebauer, Halberstadt. 

tM'linisehe Bedarfsartikel Herrn. Saalfeld, Magdeburg. 82. 

t^<;hnisehe GesehUfte von Dolffs & Helle, Braonschweig. 16. 

F. A. Hillebrecht, Braunsch^eig. 85. 
Hugo Rudioff, Bembure. 34. 

i*ehnische Gammifabrikate .... Albert Sauerzapf, Dresaen-N. 27. 

•lephoneinrichtnngen C. Berg, Braunschweig. 71. 

^uder-LokomotiTen Lokomotivfabrik Krauss & Co., Act.- Ges., München 

11. Linz. 3.3. 
lermo-ArSoineter fttr Mineralöle 

i:;eaicht) Ephraim Greiner, Stiitzerbach i. Thtir. 68. 

lermometer, Manometer etc. . . . C. W. Julius Blancke & Co.. Merseburg. 116, 117. 

J. C. Eckardt. Cannstatt. 123. 

Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 

Schäffer & Budenberg, Magdeburg-Bnckau. 36, 37. 

a. A. Schnitze, Berlin. 73. 

Steinle & Härtung, Quedlinburg. 46. 47. 

loiiiasphosphatmehl Chemische Düngerfabrlk Rendsburg. 21. 

lon^ feuerfCvSter H. F. Kempe, Offleben. 75. 

lonpliitten H. F. Kempe, Offleben. 75. 

loiiröhrea H. Polko, G. m. b. H., Bitterfeld. 130. 

louwaaren H. F. Kempe. Off leben. 75. 

H. Polko, G. m. b. H„ Bitterfeld. 130. 
efbronnen-Pumpen (siehe auch 

iirunnenpumpen) Weise & Monski, Halle a. S. 112. 

11 <e Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

( rirapparate nnd lustrninente . . . Ephraim Greiner, Stützerbach i. Thür. 68. 
»rfniehl zur Herstellung des patent. 

Melasse-Torfmehlfutters . . . . W. Schwartz, Hannover. 146, 147. 
ansmlssionen Badische Maschinenfabrik, Durlach (Baden) 167. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

Eisenwerk Wülfel, Wülfelvor Hannover. 115. 

Främbs und Freudenborg, Schweidnitz. 88. 

H. Jahn, Arnswalde. 80. 

Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen &> 
, Hundhausen), Grevenbroich. 67. 

Gebr. Reuling, Mannheim 8, 9. 

Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

Leop. Ziegler, Berlin. 2, 3. 
Uli smissions- Anlagen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

G. Polysiuö, Dessau. 166. 
:insinisslonsriemeii aus Guttapercha. 

«iiimmi, Baumwolle, Kameelhaar, 

IJfilata etc Albert Sauerzapf, Dresden-N. 27. 

anBportbahnen Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen-Bedarf 

. vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Rückseite 
des Titels. 
Arthur Koppel, Berlin. 407. 
Th. Otto & Co., Schkeuditz. 



— 398 - 

Transportenre Gebr. Commicban, Magdebarg-Sudenbarg. K! 

Transportrlniien Qebr. Commichau, Magdeburg-Sadenborg. 1€1 

Transportsehnecken Heinrich Boos, Elevator- und TransportschuM 

fabrik, Roitzsch-WnrBen, 8a. 

Transportwagen aller Art Aktiengesellschaft für Feld- and EleiDbabnen-Br 

vorm. Orenstein & Koppel^ Berlin, Büd- 
des Titels. 
Gebr. Böhmer, Magdebarg-Nenstadt. 17. 
Arthur Koppel, Berlin. 407. 
Fritz Scheibler, Aachen. 95. 
do. f Zackerformen . . . Gebr. BenUng, Mannheim. 8, 9. 

Treber Augast Bumpff, Hannover. 134. 

do. getroeknete Ernst Paul Abel, Berlin W. 13. 

Treibketten, zerlegbare Fritz Scheibler, Aacben. 95. 

do. zerlegbare, und mit 

Bolzen Paseben, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzenirf > 

Akt.-Ges., Cöthen-Bahnhof. Vorsatz VIL 
do. zerlegbare (Ewart) oder 

mit Bolzen Heinrich Boos, Elevator- und Transportschct^ i 

fabrik, Roitzsch-Wurzen, Sa. 

Treibriemen Actlengesellschaft fdr Fabrikation technisckerG^ . 

waaren C. Schwanitz & Co., Berlin. 14. 
Gottfr. Ebell, Neu-Ruppin. 13. 
C. Otto Gehrekens, Hamburg. 77. 
Conr. Heucken & Comp., Aachen. 90. 
KrÖger & Co., Altona-^ahrenfeld. 7. 
MülUen Sohn, Rheydt. 30. 
Adolph Quentin, äalle a. S. 93. 
Gustav Adolph Boever, Magdeburg^Buckau. i- 
Hugo Rudioff, Bemburg. 34. 
Carl Schwanitz Gummiwerk, Berlin. 4 und Ra k 

des Einbandes. 
Stettiner Treibriemen-Fabrik Tröger & Co., Ste-: 

do. Keraleder Herrn. Saalfeld, Magdeburg. 82. 

do aoH Leder n. Kameelhaar . W. Pape & Co., Braunschweig. 134. 

Treibriemenadhäsionsfett Chemische Fabrik Mehle, &au8e. Gtlnther i 

Mehle b. Elze. 155. 

Treppenroste Berliner Gussstahlfabrik und Eiaengieaserei ^ 

Härtung Act-Ges., Berlin. 11. 
C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. IH. 
do. D.R.M.S. 34493 . . Th. Lobs, Braunschweig. Vorsatz VIII, ES 

Fr. Rassmus, Magdeburg. 107. 
Trockenanlagen fUr Sehnitzel, Zucker 

und derifl , . . Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

Trockenanlagen mit wirkliclier VentI« 

bitioB J. Ner)p'8 Ventil ationsapparate-Bananatalt. Lcj 

Pia^witz. 

Trockenapparate Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

Trockenschnitzel G. Hoyer & Co., Schönebeck a. E. 79, 

Carl Schulze jr., Magdeburg. Vorsatz VI. 
Wil heim Thormey er,Trocken8chnttzel-QrosshfLi; 
Cöthen i, A. HO. 

üeberhitzer L. & C. Steinmtiller, Gammersbach. 164. 

Ultramarin Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Gve. Botelberge & Cie., Melle-lez-Gand (Beb 

105. 
Vereinigte Ultramarinfabriken Akt. - Qe<^ ' 
Leverkus, Zeltner & Consorten, Köln a K 
Umbaaten von Zuckerfabriken . . . Hallesche Maschinenfabrik und Eisengiessere 

a. S. 33. 
Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
Unfallanzeigen nach gesetzlicher Vor- 
schrift Robert y^apler, Buchdruokerei, Magdeburg. • 



-. 39d — 

ifallTerslelieraiifeii Kölnische Unfall •VersicheniDgs -Aktien- Gesellschaft 

Köln. 140, 
Wilhelma in Magdebarg, Allgemeine Versieh e ran gs- 
Aktien-Gesellschaft. 1 31 . 

iterhaltnngssplele Albert Kathke's Verlagsbachhandlun«, Magdeburg. 

174, 238, 240, 24.^ 244. 246, 140, 172. 

cnuin» Apparate Gebr. Forstreater, Oschersleben. 49. 

0. Fahrmann, Schöppenstedt 100. 
F. Hallström, Nienburg a. S. 23. 
C. Heckmann, Breslau. 133. 

Metallwaarenfabrik vorm. Fr. Zickerick, Wolfen- 
büttel. 28. 
Metallwerke vorm. J. Aders, Aki-Gesellsch., Magde- 
burg-Neustadt 108. 
Fritz Sdieibler, Aachen. 95. 

Wolfenbatteler Metallwerk vormals W. Grobleben 
& Co., Wolfenbüttel. 94. 

uum^lflser Ephraim Greiner, Stütserbach i. Th. 68. 

iiutumeier Frans Schmidt & Haensch, Berlin. 76. 

iiumpumpenmitCeutralcoiideusation 0. H. Hall Nachfolger, Carl Eichler, Berlin S.W. 

Sangerhäuser Aktien-Maschinenfabrik und Eisen- 
giessereivorm.Hornung&Rabe, Sangerhausen. 128. 
iiam-Trockenschrlliike, elektr. . . Julius Peters, Berlin. ^9. 
itllatlons- and Trockenanlagen . . Gebr. Körting, Körtingsdorf b. Hannover. 

J. Nepp*8 Ventilationsapparate-Bauanstalt, Leipsig- 
Plagwitz. 

itile, Hähne ete C. W. Julius Blancke & Co., Merseburg. 116, 117. 

H. Hechtenberg, Düren. 24. 

Gustav Reisser, Stuttgart. 141. 

Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 

SchäfiPer & Budenberg, Magdeburg-Buckau. 36, 37. 

Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz. 59. 

A. Werneburg & Co., Halle a. S. 98. 

handkasten Vereinigte Fabriken C. Maquet G. m. b. H., 

Beriin W. 60, 94. 

iJampCapparate .• F. Hallström. Nienburg a. S. 23. 

C. Heckmann, Breslau. 133. 

Maschinenfabrik Grevenbroich (vormals Langen & 

Hundhausen)« Grevenbroich. 67. 
Metallwaarenfabrik vorm. Fr. Zickerick, Wolfen- 
büttel. 28. 
Metallwerke vorm. J. Aders, Akt. - Gesellschaft 

Magdeburg-Neustadt. 108. 
Röhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. 92. 
Wolfen bütteler Metallwerk vormals W. Grobleben 
& Co., Wolfenbültel. 94. 

tumpfungsanlagen Gebr. Forstreuter, Oschersleben. 49. 

liichtnugs-Lederfllz R. Edelbruck & Sohn, Elberfeld. 145. 

kauf von elektr Installatlous- 

:fcterlalien Reinhardt Lindner, Halle a. S. Vorsatz XI. 

^icherougs Gesellschaften .... Aachener und Mtinchener Feuer-Versicherungs- Ge- 
sellschaft, Aachen. 111. 
Gladbacher Feiierversichemngs-Gesellschaft.M.-Glad- 

bacli. 5. 
Kölnische Feuerv^ersicherungs-Gesellschaft Colonia. 

Köln. 81. 
Kölnische Vnfall-Versicheruncrs-Actien-Gesellschalt. 

Köln. 140. 
Magdeburger Feuerversichenings-Gesellschait, 

Magdeburg. 69. 
North British 6c Mercantile Insurance Company, 
Berlin N. 96. 



— 400 - 

Terslebermigs-Cksellschaften .... Vaterländische Feuer -Versicherung -Acticn-« 

Schaft, Elberfeld. 103. 
Wilhelma in Magdeburg. Allgemeine Versic)l^^r 
Aktien-Gesellschaft. 131. 

Terrielfältigrangsapparate Albert E^thke's Papierhandlung. Magdeburt: 

Terzlnkerel,Terblelerel. Liu^kir Anstalt G. Dirlam & Comp., Solingen. 1dl. 
Yerzinkung, rostsichere galvanische Dr. G. Langbein <fc Co., Leipzig-SeJlerhaaseii. 
flehstalUYentilatiouKanlagren . . . . J. Nepp's Ventilation sapparate-Bananstalt, Lr 

Plagwitz. 
Yollständige EiiiriehtnngeD fttr Rttbeu- 

nud Rohrzaekerfobriken Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Lan^e. 

Hundhausen), Grevenbroich. 67. 

Vorlagen jeder Art C. W Stöcker, Gr&frath. 

do stählerne, zu Messerkasten. 

Steinfänger etc C W. Stöcker, Gräfrath. 

Vorwärmer L. & C. Steinmüller, Gummersbach. 154. 

Waagen aller Art Aug. Böhmer <& Co., Magdeburg-Neustadt, l'ö 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Ph. Jac. Schotthöfer, Schifferstadt (Bahnhory R 
pfalz. 127. 
do. analytisehe, und Geirichie . . Ephraim Greiner, Sttltzerbach i. Th. 68. 

Julius Peters, Berlin. 89. 
Franz Schmidt &■ Haensch, Berlin. 76. 
Waagen, allein aichfähige automat. 

Btibenwaagen Hennefer Maschinenfabrik, C. Renther & R» 

G. m. b. H., Hennef a. d. Sieg (Bheinprovir^ 

Wttehter-Kontroll Uhren C. W. Julius Blancke 8c Co., Merseburg, i: 

Fr. Bassmus, Magdeburg. 107. 

Schäffer & Badenberg, Magdeburg-Buckan. 



Steinle & Härtung, Quedlinburg. 46, 47. 
do. (Patent Eppner) A. Eppner & Co.. Breslau. 110. 

Wagen flir Feldbahnen n. Fabrikbetrieb Aktiengesellschart für Feld- und Kleinbahnen- B< 

vorm. Orenstein & Koppel, Berlin. Eüri 
des Titels. 

Wagen nnd Wagenrttder J. J. Schmidt, Erfurt 48. 

Walzelsen Fürstl. Stolborg'sches Hüttenamt, HaenburgT 4' 

Wttrmesehntzmasse C. Dannhauson, Hannover. 51. 

Deutsche Kieseiguhr Bau- und l8olier8tein£&bri> 

Hühner, Uelzen. 113. 
Dr. L. Grote, Uelzen. 41. 
A. Haacke & Co., Celle, Vorsatz V. 
Norddeutsches Kieselgnhr*Werk J. Schlüter. ^\ 

i. A. 38. 
G. W. Reye & Söhne, Hamburg. 60. 
Waselimaschinen fUr Fllterpresstlicher, 

Zuek^rstteke etc Sangerhäuser Akt.-Masohinenfabrik o. £iseDg)^ 

vorm. Hornung & Rabe, Sangerhaosen 
Waschmaschinen und Wäscherollen . Paul Fensch, Pritzwalk. 129. 

Wai^serabsehelder Deutsche Phosphorbronce-Industrie E. von il'. 

mann, LudwigshUtte-Kattowitz, O.-Schl.. 

Wasserglas Gebrüder Altvater, Hildesheim. 119. 

Wilb. Benemann, Chemische Fabrik, Sennew/. 

Wausermesser Hans Reisert, Köln. 157. 

Wasserreinljrangs-Anlagen Hans Rei.sert, Köln. 157. 

Riensf'h & Cie., Gesellschaft fftr Abwasserrö.: > 
und Rückstand Verwertung m. b, H., CLv 
bürg. IX. 
Schamann & Co., Leipzig-Plag^witz. .59. 

Wa-sserseWeber : . . C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S ^ 

Gebrüder Reuling, Mannheim. 8, 9. 
Wasser- nnd Saftstandsglttser . . . . Ephraim Greiner, Stützerbach i, Th. 68. 

G, A. Schnitze, Berlin. 73. 



^ 401 - 

:i^8erstandszelg:er C. W. Jolins Blancke & Co., Merseburg. 116, 117. 

Dentsche Phosphorbronce-Indusfcrie E. von Münster- 

mann^ Ludwigsliütte-Kattowitz, O.-S. 72. 
SchäfPer & Bndenberg, Magdeburg-Buckau. 36, 37. 
Schumann & Co., Leipzig-Plagwitz. 59. 
Steinle & Härtung, Quedlinburg, 46, 47. 

Msserstoffgasanstalten C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

nnserwaagen Ephraim Greiner, Stützerbach i. Th. 68. 

Schäffer & Budenberg, Magdeburg^Buckau. 36, 37. 

eichen für Gleise C. H. Hall Nachfolger Carl Eichler, Berlin S. W. 

ellbleühfilter Fritz Scheibler. Aachen. 95. 

erkzenge Louis Morsbach, Dünnwald. 48. 

Paschen, Aug. vorm., Maschinen- u. Werkzeugfabrik 

Akt.-Ges., Cöthen Bahnhof. Vorsatz VIL 
H. Putsch & Co., Hagen i. W. 
Fr. Bassmus, Magdeburg. 107. 
C. W. Stöcker, Grftfrath. 
erkzengst«^! (£P. engl. Qualität) . . H. Putsch & Co., Hagen i. W. 

C. W. Stöcker, Gräfrath. 

iegekart€n Albert Bathke's Papierhandlung, Magdeburg. 163. 

do. mit und ohne Klappe . Robert Wapler, Buchdruckerei, Magdeburg. 142. 

iegekarten u. Karten-Druckapparate Aug. Böhmer & Co., Magdeburg-Neustadt. 173, 174. 

Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

luden Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

„Hebezeugfabrik« (Georg Kieffer) Köln-SÜlz. 24. 

issenschaftllehe BUelier Deutsche Verlags- Anstalt. Stuttgart. 239. 

Albert Rathke's Verlagsouchhandlung, Magdeburg. 

174, 238, 240, 243, 244, 246, 140, 172. 
Frledr. Vieweg & Sohn, Braunschweig. 236, 237. 
iirfel -Anlagen naeh Adant .... Maschinenfabrik Grevenbroich (vorm. Langen & 

Hundhausen) Grevenbroich. 67. 

Urfelxuckerkasten C. Dirlam & Comp , Solingen. 151. 

lirfelzuckermasebineii Fritz Scheibler, Aachen. 95. 

^lolin-Uoizstoff-FilteTstoffe .... Paul Breither, Breslau. 118. 

.hDrftdsehmiere Chemische Fabrik Mehle, Krause, Günther & Co., 

Mehle b. Elze. 155. 

it Schriften Central-Verein für Rübenzucker - Industrie in der 

Oesterr.-Ungar. Monarchie. Wien. 242. 
Die Deutsche 2iuckerindustrie, Berlin. 245. 
Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig. 236, 237. 

rkleinerungsmasehinen Badische Maschinenfabrik, Durlach (Baden). 167. 

Eisenwerk (vorm. Nagel & Kaemp) A.-G. Hamburg- 

ühlenhorst. 18. 
Maschinenfabrik für Mühlenbau vorm. C. G.W. Kapler, 
Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 
egel (Dach- und Firstziegel) . . . H. F. Kempe, Offleben. 75. 

iiufltanb Electricitäts-Gesellschaft Gelnhausen m. b. H., Geln- 
hausen. 16. 

i('ker1>lau Vereinigte Ultramarinfabriken Akt.-Ges. vormals 

Leverkus, Zeltner & Consorten, Köln a. Rh. 6G. 

icker-Elevatoren Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

M'kerformeu C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 

Mkerformfarben (Kastenlackfarben") J. J. Glorius, Magdeburg-Buckau. l'^O. 

ickerhaas- Anlagen Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 

E. W. Neumann, Halle a. S. 120. 
Böhrig & König, Magdeburg-Sudenburg. i)2. 
C. Budolph & Co., Magdeburg-Neustadt. 53. 
Sangerhäuser Aktien -Maschinenfabrik und Eisen- 
giesserei vorm. Hornung (fe Babe, Sanger- 
hansen. 128. 
Selwig & Lange, Braunschweig. 61. 
itckerkasten , . . . . C. Dirlam & Comp., Solingen. 151. 

2fl 



- 40« - 

Zueker-Lagerrftame * Lagerhaas EüldesheiiiL 5S. 

Städtische Hafen- und Lagerhans- Verwaltung 
Magdeburg-Neustadt. 52. 

Zaekermalsehen Frits Soheibler, Aachen 95. 

Zaekermilhlen Maschinenfabrikf&r Mahlenbäuvörm. C.G.W. Ki 

Aktiengesellschaft, Berlin N. 55. 
Zuekermustersehachteln, runde und 

viereckige Gebr. Walter, Magdeburg-Neustadt. 163. 

ZuckerrUbensamen G. Anders, Hannover. 74. 

W. Bauermeister, Magdeburg- Werdar. 169. 
Carl Beck & Comp , Quedlinburg. 125. 

B. Betzold, Magdeburg- Worder. Vorsatz II. 

C. Braune, Biendorf i. Anh. 25. 
Otto Breustedt, Schiaden a. H. 31. 
A. Dieckmann, Heimburg a. H. 182. 
Waldemar Hecht, Magdeburg. 160. 

- F. Heine, Kloster Hadmersleben b. Hadmers^ 
158. 
0. Höming, Bittergut Volkstedt. 114. 

E. Jürries, Halberstadt. 32. 
A. Keilholi, Quedlinburg. 50. 

Carl Aug. Klein, Brühl b. Köln a- Rh. 40«. 
Licht*8che Bübensamen-Cnlturen, G. m. b. H. ' 

deburg. 149. 
Heinr. Mette, Quedlinburg. 91. 
Ed. Meyer. Friedrichswerth. 113. 

F. MühLenberg, Reinstedt i. Anh. 97. 
H. Rohde, Kurtwitz. 101. 
Rübensamen-Züchtecei Rittergut Aderstedt, h- 

schweig. 10. 

G. Schreiber & Sohn, Nordhausen. Vorsatz II 
Carl Schulze jr., Magdeburg. Vorsats VI. 
Adolf Strandes, Rittergut Zehringen b..Oäthei 
Fr. Strube, Schlanstedt. 74. 

Ernst Wrede, Rittergut Wartin i. Pommern. 
Dr. G. Wehrspann, Magdeburg. 74. 
Ziehm, Damerau b. Gr. Lichtenau. 143. 
Zuekersebneeken und Eleratoreu . . Maschinenfabrik tür Mtlhlenbau, voriü. C. ti 

Kapler Aktiengesellschaft, Berlin K. 55. 
Gebr. Böhmer, Magdeburg-Neustadt. 17. 
Röhrig & König, fiagdeburg«Sudenbarg. 9^. 
Selwig & Lauge, Braunschweig. 61. 
Zttckcrsehüttelrinnen nach SchimpflT 
D. R.-P. mit Elevatoren .... Paschen Aug., vorm. Maschinen- n. Werkzeug 

Aktien-Ges., Göthen-Bahnhof. Vorsatz Vil 

Zuekersiebe Julius Peters, Berlin. 89. 

Ziiekerstener-Fonnalare Albert Rathke's Papierhandlung, Magdeburg 

Zugabschneider Im Fuehse D. E. M. S. 

91G00 Th. Loss, Braunschweig. Vorsatz VIIL IX 



; I «4 



— 403 — 



Alphabetischem Verzeichnis 

sämtlieber 

im Bezugsquellen-Verzeichnis und im Geschäfts-Empfehlungs-Anzeiger 
vorkommenden Firmen. 

j^al^'8n FlroMn, bei welchen Vetne S^ltenubl Angret«^«^ l>V kommen nur In dem „Beziigeqaellen-VenolehaU" vor. 



Seite 
irhener & Münchener Feuer -Ver- 
sicherungs - Gesellschaft, General - 

A«:!;entor Magdeburg 111 

hI, Ernst Paul, Berlin 13 

t i en gesellschatt iür Fabrikation 
cechn. Gämmiwaaren C. Schwanitz 

<- Co., Berlin U 

.liengesellschaft für Feld- n. Klein- 
t) ahnen -Bedarf vorm. Orenstein 
V Koppel, Berlin. Bückseite des Titels. 

Vorsatz XIV 
I ^ein eine Electricitäts - Gesellschaft, 

Uerlin .... * 15 

Lvater, Gebr., Hildesheim . . . . 119 

are, B., Berlin .... Vorsatz XII 
•liraann, J. H., Hamburg . , . . 83 
iische Maschinenfabrik ii. Eisengies- 
erei vorm. G. Sebold A NeflP, Dur- 
ach i. B * 167 

'lermeister, W., Magd »rg- Werder 169 

. k & Comp., Carl, Quedlinburfi; . . 125 

iirens & A.Kühne, F., Oschersleben 12 

iK^mann, Wilh., Sennewitz b. Trotha 12 

LiC, C, Braunschweig 71 

liner Gussstahlfabrik u. Eisen- 
iesserei Hugo Härtung Aktienge- 

♦ llschaft, Berlin 11 

zold, Bernhard, Magdeburg- Werder 

Vorsatz n 
ri<-ke & Oö, C. W. Julius, Merse- 

urg 116,117 

ie, Friedr., Ostingersleben . . . 162 

iiner, Gebr., Magdeburg-Neustadt . 17 
hiuer (&Go., Aug., Magdeburg-Neu- 

adt 173, 174 

>s, H., Roitzsch -Würzen i. Sa. . . — 

.p & Reuther, Mannheim . . . . 136 

'-Iberge & Cie., Gve., Melle-lez-Gand 105 

luie, C., Biendörf i. A 25 

unschweigische Maschinenbau- 

iistalt, Braunscbweig 65 

irher, Paul, Breslau II 118 

Tistfidt, Otto, Schiaden a. H. . . . 31 

laitz & Seydel, Berlin 122 

K a uerPorzellan -Manufaktur , Magde- 

irg-Backau 24 

riiig, H., Crossen a. 110 

mer & Meyer, Uerdingen a. Rh. . 130 

tralverein f. Rübenzucker-Industrie 
d Oesterr.-Üng. Monarchie, Wien I 242 
mische Düngerfabrik Rendsburg, 
vndsbnrg 21 



Seite 

Chemische Fabrik Mehle Krause, 

Günther & Co., Mehle b. Elze (Hann.) 155 
Chemisohe Fabrik zu Schöningen, 

Schöningen i. Br. 44 

Chotzen, Otto, Zie^enhals 77 

Oochius, Max, Berlin 54 

Cohrs & Ammö. Hamburg 34 

Commichau, Geor., Magdfeburg-Suden- 

burg 161 

Consolidir tes Braunkohlen - Bergwerk 
Caroline b. Offleben, Akt. -Ges. zu 

Magdeburg 124 

Craass <& Co., E., Hamburg .... 64 

Dannhausen, C, Hannover 51 

Degering, C. A, F., Quedlinburg . . 70 

Dehne, 1. L. G., Halle a. S 102 

Deutsche Feld- und Industriebahn- 
Werke, G. m. b. H., Danzlg ... 153 
Deutsche Kieseiguhr Bau- & Isolier - 

Steinfabrik Fr. Hübner, Uelzen . . 113 
Deutsche Phosphorbronce-Industrie E. 
V. Münstermann, Ludwigshütte b. 

Kattowitz O.-Schl 72 

Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart . 239 

Dieckmann, A., Heimburg a. Harz . . 132 
Die Deutsche Zuckerindustrie, 

G. m. b. H., Berlin 245 

Dillinger Fabrik gelochter Bleche, 

Franz Meguin & Co., DiUingen-Saar 6 

Dinglinger, Rudolf, Coethen i. Anh. . 75 

Dippe, Gebrüder, Quedlinburg ... — 

Dirlam & Comp., C, Solingen . . . 151 

V. Dolffs & Helle, Braunschweig . . 16 

Dschenfzig, Theodor, Magdeburg . . 77 

Ebell, Gottfr., Neu-Ruppin 13 

Eckardt, J. C, Cannstatt-Stuttgart . 123 

Edelbruck & Sohn, R., Elberfeld . . 145 
EilenburgerEisengiessereiu.Maschinen- 

fabrik Alexander Monski, Eilenburg 19 
Eisenwerk (vorm. Nagel & Kaemp) 

A.-G., Hambnrg-Uhlenhorst ... 18 

EisenwerkWüIfel, Wultel vor Hannover 1 1 5 
Electricitäts-Gesellschaft Gelnhausen 

m. b. H., Gelnhausen b. Frkft. a. M. 1^ 
Elektrizitäts-Aktien-Gesellschaft vorm. 

Schuckert & Co., Nürnberg ... 99 

Engelcke & Krause, Trotha b. Halle a. S. 26 

Eppner & Co., A., Breslau HO 

Ermisch, Gustav H,, vorm. Aug. Barthel, 

Leipzig .... — 

26* 



— 404 — 



Erste s&clis. PntswoU > Fabrik Augast 
Meyer, Lössnitz i. Sa 12 

Essener Flansohenfabrik und Stauz- 
werk Entst HoefiDgbo£f, Essen a. B. 78 



Fabrik landw. Maschinen F. Zimmer- 
mann & Co., Act.-Ges., Halle a. S. 

Feusoh, Paul, Pritzwalk 

Fcsca & Co., Alb., Maschinenfabrik a. 
Eisengiesserei Akt.-Ges., Berlin . 

Finke, Emil, Bremen 

Flemming, H., Kalk b. Köln a. Rh. 
Forstreuter, Gebr., Oschersleben 
Fowler & Co., John, Magdeburg 
Främbs & Freudenberg, Schweidnitz 
Friedländer, S., Kalkberge-Rüdersdorf 
Fuhrmann, C, Schöppenstedt i. Br. 



Gaertner, Max, Breslau II ... . 

Gawron, Gebrüder, Stettin . . . 

Gebauer, M., Halberstadt .... 

Gehrekens, C. Otto, Hamburg . . 

Gerhardt, C, Marquart*s Lager ehem. 
Utensilien, Bonn ....... 

Glad bacher Feuerversicherungs-Gesell- 
schaft, M&nchen-Gladbach . . . 

Glässing & SchoUwer, Berlin, Vorsatz 

Glorius, J. J., Magdeburg-Buckau . 

Greiner, Ephraim, Sttltzerbaoh i. Th. 

Griesenbeck & Heuser, Rummenohl i.W 

Grote, Dr. L., Uelzen 



20 
129 

G3 



49 
29 
8S 

100 

124 
85 

77 

91 

5 
X 

120 

68 
48 
41 



V 

156 
55 



33 

148 



Haacke & Co., A., Celle (Hannover) 

Vorsatz 
Ilaberhauf, Hermann, Güsten i. Anh. . 
Haön, E. de, List vor Hannover . . 
Hall Nachf., C. Henry, Carl Eichler, 

Berlin SW., Wilhelmstr. 128 .. . 
Ilallesche Maschinenfabrik u. Eisen- 

giesserei, Halle a S 

Hallesche Union Aktiengesellschaft 

vorm. Wolff & Meinel, Halle a. S. . 
Hallström, F., Nienburg a. S. ... 23 
Haring & Rummel, Halle a. S. . . . 21 
Hartleben's Verlag, A., Wien .... 241 
Hasenkamp & Cie., F., Neviges (Rhein- 
land) 126 

Heber & Streblow, Halle a. S. . . . 82 
Hebezeugfabrik (Georg Kieffer), Köln- 

(Sülz) 67 24 

Heoht, Waldemar, Magdeburg ... 160 
Hoclitenberg, H., Düren (Eheiiiland) . 24 
Heckmann, C., Breslau VIII .... 
Heine, F., Kloster Hadmersleben . . 
Helm, Feodor, Reichersdorf b. Lausigk 

i. Sa. . . 

Hennefer Maschinenfabrik C. Reuther 

& Reisert m. b. H., Hennef a. d. Sieg 
Ileucken & Co., Conr., Aachen . . 
Ilillebrecht, F. A., Braunschweig . 
Hondorf, Becker & Co., Magdeburg 

Neustadt 

Hörning. 0., Rittergut Volkstedt bei 

Eislpben 114 



133 

158 

144 

175 
90 

85 

136 



Hover & Co., G., Sehoenebeck a £. 

Carlshall 

Hulwa, Professor Dr, Franz, BresUc . 

Jahn, H., Arnswalde 

Jun^hans, Carl, Bariin SW., Torkstr. ~' 
Jürries, E., Halberstadt 

KabeHabrik Landsberg a. W. 

(G. Schroeder), Landsberg a. W. . 
Kahlbaum, C. A. F., Berlin . . . 
Kaempfe, Gebr., Eisenberg S.-A. . 
Eeilholz, A., Quedlinburg .... 
Kempe, H. F., Offleben i. Br. . . 
Kiehle,Robert,Ma8chinenfabrik,Leipz : j 
Kleemann, Gustav, Hamburg . . r 
Klein, Carl Aug., Brühl b. Köln a. Ri 
Köln-Ehrenfelder Eisenwerk Facbsix^ 

& Milzkott, Köln-Ehrenfeld • . 
Kölner Apparate -Bau -Anstalt Josepr. 

Coblenzer, Köln a. Rh 

Kölnische Feuer- Verslchero ngs-Geseh- 

Schaft Colonia, Köln a. Rh, . . 
Kölnische Unfall-Versicberonga-A* 

tien-Gesellschaft, Köln a. Bh. 

Koppel, Arthur, Berlin 

Körting, Gebr., Körtingsdorf b. Hel 

nover 

Kroger & Co., Altona-Bahrenfeld . 
Kühling, Theodor, Halle a. S. . . 
Kuntze, Gustav, Göppingen u W. 

Lagerhaus Hildesheim, Hildesheim 
Langbein & Co., Dr. G., Leipzig- 

Seilerhausen 

Lehmann, F., früher PfafFenberg, Hallt- 

a. Saale 

Licht'sche Rübensamen-Coltaren, 

G. m. b. H., Magdeburg .... 
Liebau, Hermann, Magdebiirg-Sudei- 

burg 

Lindner, Reinhardt, Halle a. S. Votsv 
Locomotivfabrik Krauss & Comp., Akt. 

Ges., München 

Loss, Th., Braunschweig Voraatz \h 

Ulaokensen, A. W., Braunschweig 
Magdeburger Feuerversicherungs-O 

Seilschaft, Magdeburg .... 
Magdeburger Hagel versieh er ongs-G^r 

Seilschaft, Magoeburg .... 
Manganesitfabrik Hildburghaosen.H. . 

burghausen 

Märky, Bromovsky A Schulz, Prag 
Maschinen - Bau - Anstalt »BresUü' 

G. m. b. H., Breslau .... 
Maschinenfabrik Buckau, Act. -Ges. r 

Magdeburg, Magdeburg-Buckau 
Maschinenfabrik Gans & Co., Ges. .■ 

beschr. Bftg, Berlin • Reinickendr 
Maschinenfabrik Grevenbroich (vor 

Langen & Hundhausen), Grevenbro; 
Maschinenfabrik von C. Knlxniz, O' 

m. b. H, Ida- u. Marienhütte t 

Saarau i. Sohl 



405 — 



Seite 

isohinenfabrik fUr Mühlenbaa vorm. 

. G. W. Kapler A.-G., Berlin . . 55 

ksch inen- undWerkzeugfabrikAk tien- 
fesellschafb vorm. Aug. Paschen, 

I öthen-Bahnhof i. A. Vorsatz VII 
• han. Treibriemen -Weberei & Seil- 
ibrik Gustav Knnz, A.-G., Treuen 

.Sa. 44 

»ier, H. W., Zarrentin i. M. ... 124 

iizel, Otto, Wernigerode .... 105 

rok & Co^H. J., Hamburg ... 105 
r.k'sche Guano- & PbospTiat werke 

\.-G., Haiburg a. E lOß 

-tallwaaren-Fabrik vorm. Fr. Zicke- 

ick. AVolfenbüttel 28 

t allwerke vorm. J. Aders, Act-Ges., 

^I.igdeburg-Neustadt 108 

tte, Heinr., Quedlinburg .... 91 

ver, Ed., Friedrichswerth . . . . 113 

sei, E., Stuttgart 12 

»eries, Dr. G., Magdeburg, Wilhelm- 
trasse 20 — 

>rsl»ach, Louis, Dünnwald .... 48 

ihlen Sohn, Rheydt 30 

ihlenborg, Fr., Keinstedt i. A. . . 97 

itsch, Otto, Halle a. S. 137 

1>{), Jos., Leipzig-Plagwitz .... — 

iinann, E. W., Halle a. S 120 

ijNchaefer A Funck, Magdeburg . . 44 

ndorf, 0. A., Bernau (Mark) ... 113 

'werth, Chr., Hasserode a. H. . . 140 
i adeutsches Kieseiguhr -Werk, J. 

>\!hlüter, Coswig i. A. ..... 38 

1 th British and Mercantile Ins.-Go., 

Jerlin .96 

rtmann, L. W., Halberstadt ... — 
;J»iutsche Waagen- & Maschinen- 
.ihrik Ernst Knitter & Co., Brom- 

erg-SchrÖttersdorf 135 

[Q A: Comp., Th., Schkeuditz ... — 

l-e & Co., W., Braunschweig ... 134 

•. z. Louis, Dresden- A. 19 .... 106 
r ^amentpapier-Fabrik Ratingen , 

^■'lileipen & Erkens, Ratingen . . 38 

f.irs, Julius, Berlin 80 

ilzische Chamotte- & Thonwerke,. 

V -G., Eisenberg (Rheinpfalz) . . 112 

oqphatfabrik Hoyerraann, Hannover 87 
!t>orn, Lndwig, Nf. H. Fischer, 

harlottenburg 70 

Iko, H , Ges. m. beschr. Hftg., Bitter- 

^Id 130 

ivsius, G., Dessau KU) 

mmersche Chamottefabrik C. Hör- 

ling & Co, Podejuch b. Stettin . . 70 
1 tland-Cement-Fabrik »,Stern'', 

^weigniederl. Magdeburg .... 84 

tsch & Co., H., Hagen i. W. ... — 



•ntin. Adplpht Halle a. S. 



93 



8«tta 

Rassmus, Fr., Magdeburg 1Q7 

Rathke's Yerlagsbuchhandlung, Albert, 

Magdeburg 140, 172, 238, 240, 243, 244, 246 
Rathke, Albert, Papierhandlung, Mag- 
deburg 163 

Reisert, Hans, Köln a. Rh 157 

Reisser, Gustav, Stuttgaiii 141 

Renline, Gebr., Mannheim 8, 9 

Reye & Söhne, G. W., Hamburg . . 60 

Rieosch & Co., Ges. m. beschr. Hftg., IX 

Uerdingen a. Rh 

Rohde, H., Kurtwita i. Schi 101 

Röhrig AKönig, Magdeburg-Sudenburg 92 

Rosenthal, H., Berlin 40 

Roever, Gustav Adolph, Magdeburg- 

Bnckau 50 

Rüben* & Getreidesamenzüchterei Rit- 
tergut Aderstedt, G. m. b. H-, Braun- 
schweig 10 

Rudioff, Hugo, Bernburg 34 

Rudolph & Öo., C, Magdeburg-Neustadt 53 

Rumpff, August, Hannover